Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Kategorien 

Mehr über...

Informationen


Partner

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

Klinisches Lungenseminar - Homöopathie bei Pneumonie, Asthma und Husten

Auch auf CD erhältlich - für nur 81,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Mein Kind hat Husten."
Dieser eigentlich recht harmlose Satz kann selbst erfahrenen HomöopathInnen Angstschweiß auf die Stirne treiben, denn oft ist es schwierig, den Eltern weitere Informationen über dieses Allerweltssymptom zu entlocken. So wird eine Arznei nach der anderen verordnet - manchmal ohne die geringste Wirkung. Vor diesem Problem stand auch Dr. Jorgos Kavouras zu Beginn seiner homöopathischen Praxis. Um trotzdem erfolgreich arbeiten zu können, entwickelte er neben der Schulung seiner Beobachtungsgabe vor allem eine effizientere Fragetechnik, als er eine große Kinderarzt-Praxis in Griechenland homöopathisch betreute, begleitend zur umfassenden Ausbildung bei Vithoulkas.

Weitere Information...


Schlüsselworte (mit Querlinks)

Asthma, Bronchitis, Lunge, Pneumonie.

Edition: KS (Karlsruher Seminare)

Bestnr.: KS-292
ab

Preis für MP3-Download 67,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Klinisches Lungenseminar - Homöopathie bei Pneumonie, Asthma und Husten
Bild vergrößern

Abspieldauer (ca.)
9 Std. 45 Min.
product rating product rating product rating product rating product rating
Klang mäßig bis gut Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium: 
   MP3-Download (Download-Bedingungen)
   Audio-CD ( + 14,00 EUR )

Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung Merkzettel (Wunschliste) Klinisches Lungenseminar - Homöopathie bei Pneumonie, Asthma und Husten
"Mein Kind hat Husten."
Dieser eigentlich recht harmlose Satz kann selbst erfahrenen HomöopathInnen Angstschweiß auf die Stirne treiben, denn oft ist es schwierig, den Eltern weitere Informationen über dieses Allerweltssymptom zu entlocken. So wird eine Arznei nach der anderen verordnet - manchmal ohne die geringste Wirkung. Vor diesem Problem stand auch Dr. Jorgos Kavouras zu Beginn seiner homöopathischen Praxis. Um trotzdem erfolgreich arbeiten zu können, entwickelte er neben der Schulung seiner Beobachtungsgabe vor allem eine effizientere Fragetechnik, als er eine große Kinderarzt-Praxis in Griechenland homöopathisch betreute, begleitend zur umfassenden Ausbildung bei Vithoulkas.

Dr. Kavouras, langjähriger Schüler, später Mitarbeiter und Freund von George Vithoulkas, zieht in diesem Seminar die Bilanz seiner praktischen Erfahrungen in der Behandlung von Lungenerkrankungen wie Pneumonie, Asthma und Bronchitis. Grundlegendes Fundament für die homöopathische Behandlung für ihn ist Vithoulkas' Lehre der Krankheitsebenen, die er dem Seminar einleitend voranstellt.

Anschließend widmet sich Dr. Kavouras den verschiedenen Phasen und Verlaufsformen akuter und chronischer Lungenerkrankungen und geht dabei intensiv auf die klinische Diagnostik ein. Seiner Erfahrung nach sind je nach Stadium ganz unterschiedliche Homöopathika erforderlich. Beispielsweise verlangt die Symptomatik in der Kongestions-Phase einer Pneumonie vornehmlich Arzneien wie Aconit, Ferrum Phophoricum oder Ipecacuanha, während in der Hepatisations-Phase eher Mittel wie Bryonia oder Phosphor in Frage kommen. Doch neben den Polychresten haben auch viele kleinere Arzneien wie Ammoniacum, Lobelia oder Senega bei Lungenerkrankungen ihre speziellen Anwendungsbereiche. Hierbei glänzt Dr. Kavouras durch seine profunde Kenntnis auch solcher kleiner Arzneien.

Der Schwerpunkt des vornehmlich klinisch-praktisch orientierten Seminars liegt auf der alltäglichen Anwendbarkeit der einzelnen Mittel bei den jeweiligen Erkrankungen. In bester Tradition der Vithoulkas-Lehre arbeitet Dr. Kavouras anhand präziser Beschreibungen von Patienten in akuten Krankheitszuständen die entscheidenden Leitsymptome des Falles heraus, woran sich gegebenenfalls direkt differenzialdiagnostische Überlegungen anschließen, die schließlich zu einer wohlbegründeten Verschreibung führen, und stellt dazu exemplarisch verschiedene Fälle aus eigener Praxis vor.

Besonders wertvoll sind die vielen eingestreuten methodischen Anmerkungen zu grundsätzlichen Fragen der homöopathischen Behandlung: Wann ist der richtige Zeitpunkt zur Wiederholung einer Gabe? Wie sollte die Potenzhöhe gewählt werden?
In welchem Fall muss ein Akutmittel verordnet werden und wann ist ein chronisches Mittel angezeigt? Was ist bei der Beurteilung des Verlaufs einer Behandlung wichtig, wenn eine Verlagerung der Symptomatik erfolgt? Was bedeutet es, wenn Hautausschläge auftreten?

Dr. Jorgos Kavouras ist ein international gefragter Referent, geschätzt für seine sehr lebendige Unterrichtsweise. Auch in diesem Seminar brilliert durch die Leichtigkeit, mit der er die wesentlichen Symptome eines Falles herausarbeitet und die in Frage kommenden Arzneien gegeneinander abgrenzt. Dabei legt er neben der genauen Kenntnis der Polychreste großen Wert auf den Einsatz "kleiner" Mittel, die in vielen Fällen das i-Tüpfelchen ausmachen, mit der die Heilung eines Patienten vollendet werden kann.


Besprochene Mittel in alphabetischer Reihenfolge:
Aconit, Agaricus, Ammoniacum, Ammonium Carbonicum, Antimonium Crudum, Antimonium Tartaricum, Apis, Apocynum Cannabinum, Arsenicum, Belladonna, Blatta Orientalis, Bryonia, Carbo Vegetabilis, Chelidonium, Coccus Cacti, Digitalis, Euphrasia, Ferrum Phosphoricum, Hepar Sulphuris, Hydrastis, Hyoscyamus, Ipecacuanha, Kalium Carbonicum, Kalium Nitricum, Kalium Sulphuricum, Lachesis, Lobelia, Lycopodium, Manganum, Mercurius, Natrium Sulphuricum, Opium, Phosphor, Pulsatilla, Rhus Toxicodendron, Rumex, Sambucus, Senega, Sepia, Spongia, Squilla Maritima, Stannum, Sulphur, Veratrum Viride

CD 1 (64:45)
1. Einleitung (06:39)
2. Krankheitsebenen nach Vithoulkas (12:23)
3. Pneumonie: Formen und Phasen (12:37)
4. Kongestive Phase: Aconit - Belladonna (10:53)
5. Kongestive Phase: Ferrum Phos. (09:41)
6. Zur Wirksamkeit von homöopathischen Arzneien (04:53)
7. Kongestive Phase: DD Ipecacuanha/Antimonium Tart. (07:35)

CD 2 (72:13)
1. Hepatisations-Phase: Bryonia (10:52)
2. Hepatisation-Phase: Phosphor - Veratrum Viride (12:57)
3. Hepatisation-Phase: Chelidonium (07:42)
4. Schleppender Verlauf: Natrium Sulf. (09:56)
5. Potenzwahl in akuten und chronischen Fällen (09:05)
6. Q-Potenzen - Chronische Fälle - Sterbeprozess (09:38)
7. Schleppender Verlauf: Pulsatilla (05:44)
8. Pleuritis: Senega (06:15)

CD 3 (66:55)
1. Chronische Fälle: Lobelia (09:46)
2. Erstickungsgefahr: Antimonium Tart. - Carbo Veg. (11:14)
3. Fall 1: Pneumonie - Husten-Symptome (07:25)
4. Spongia - Fallverlauf (11:33)
5. Manganum - Leitsymptome (08:18)
6. Lycopodium-Pneumonie (07:31)
7. Krise nach der Hepatisation - Arsenicum - DD Rhus-Tox. (11:05)

CD 4 (66:42)
1. Fall 2: Pneumonie - Rhus-Tox. - Arsenicum (10:45)
2. Veränderte Modalitäten - Bryonia als Folgemittel (06:12)
3. Extreme Schwäche - Stannum (05:48)
4. DD Stannum und Sepia - Folsäure (07:59)
5. Mittel bei älteren Patienten - Digitalis (11:01)
6. Ammonium Carb. - Belastungsdyspnoe, Lungenödem (05:46)
7. Antimonium Crud. - Leitsymptome (12:57)
8. Hyoscyamus - Leitsymptome (06:11)

CD 5 (47:36)
1. Fall 3: Husten - Rumex (07:11)
2. Fall 4: Husten - Coccus Cacti (09:01)
3. Wann wird eine Arzneigabe wiederholt? (08:14)
4. Fragen: Arzneimittelwechsel - Erstverschlimmerung (09:51)
5. Zu häufige Wiederholungen - Symptomverlagerung (07:49)
6. Verlaufsbeurteilung bei Hautausschlägen (05:27)

CD 6 (61:07)
1. Fall 5: Pneumonie - Stannum/Sulphur/Calcium Carb. (05:54)
2. Rezidiv: Stannum - Ödeme: Apocynum (08:48)
3. Fallverlauf: Lachesis (06:45)
4. Fallverlauf: Phosphor - Sulphur (07:29)
5. Fallverlauf: Herzinfarkt (06:20)
6. Fallverlauf: Carbo Veg./Opium/Digitalis/Antimonium Tart. (11:23)
7. Prädispositionen (04:09)
8. Fragen (10:16)

CD 7 (67:26)
1. Homöopathie und die Influenza-Pandemie (10:52)
2. Akutmittel bei Asthma - Kalium Carb. (13:02)
3. Kalium Nitr. - DD zu Kalium Carb. (07:39)
4. Kalium Nitr. - Leitsymptome (11:06)
5. Blatta Orientalis - Lachesis (10:35)
6. Natrium Sulf. - Leitsymptome (09:20)
7. Sambucus - Leitsymptome (04:49)

CD 8 (66:18)
1. Allopathika und Homöopathische Asthma-Therapie (03:46)
2. Fall 6: Asthma und Hypertonie (09:01)
3. Fall 6: Repertorisation - Mercurius (05:59)
4. Fallverlauf nach Einmalgabe (08:45)
5. Nachbetrachtung - Placebogaben (11:17)
6. Fallverläufe bei Chronischen Krankheiten - Fragen (08:58)
7. Husten - Welche Fragen sind wichtig? (08:28)
8. Spongia-Husten (05:24)
9. Squilla-Husten (04:37)

CD 9 (68:56)
1. Kalium Sulf.-Husten (07:03)
2. Husten bei Ammoniacum/Hydrastis/Manganum/Euphrasia (09:09)
3. Schichtenmodell und Husten - Hepar Sulf. (10:53)
4. Rumex-Husten (07:07)
5. Coccus Cacti-Husten (05:11)
6. Fall 7: Rasselhusten - Kalium Sulf. (02:40)
7. Fall 8: Schlaflosigkeit durch Husten - Agaricus (08:16)
8. Fallverlauf - Rumex (06:04)
9. Abschließende Fragen (12:28)


Dr. med. Jorgos Kavouras

Der Referent:
Der 1954 geborene Bamberger Dr. Jorgos Kavouras wandte sich nach seinem Studium des Bauingenieurwesens der Komplementärmedizin zu, um schließlich von 1978-1984 ein Studium der Medizin an der Universität Erlangen zu absolvieren. Seit seiner Approbation ister in eigener Praxis bei Bamberg als Allgemeinarzt tätig, in der er seit Anbeginn neben der konventionellen Behandlung auch die klassische Homöopathie anwendet.

Seit seiner homöopathischen Weiterbildung bei Prof. George Vithoulkas 2001-2003 gibt er mit ihm gemeinsam Postgraduierten-Kurse auf Alonissos und leitet mit ihm die Vithoulkas´ Videoausbildung für internationale Homöopathen. In 2011 begann seineBeteiligung an dem Stipendiatenkurs CAM-Untersuchungsmethoden (Complementary and Alternative Medicine) in Potsdam für die Charité Berlin (gemeinsam mit Prof. Claudia Witt & Prof. Klaus Linde).

Nach Dozententätigkeiten für Homöopathie an der Akademie für Homöopathie in München 2002-2007 sowie an der Universität Erlangen 2007-2010 hält Dr. Kavouras seit 2005 bis heute mit großem Erfolg auch eigene klinische Seminare weltweit.

9 CDs:

Karlsruher Homöopathietage, Goersdorf, 20.-21. Juli 2009
Weitere Infos zu Seminaren der Karlsruher Homöopathietage-Seminare:
http://www.karlsruher-homoeopathietage.com

Kundenrezensionen:

Autor: Dr. Stephan S. am 17.08.2013
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Großartiges Seminar von Dr. Kavouras, der Fallbeispiele und Mittelbesprechung abwechslungsreich und kompetent präsentiert. Besonders die Erkrankung seines Freundes (u.a. an Pneumonie) und sein Versuch der Heilung haben mich in ihrer ausführlichen und ehrlichen Schilderung tief ergriffen. Vielen Dank dafür!

Allein dafür hat sich das Anhören des Seminars schon gelohnt.

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Stiller Kummer. Homöopathie mit Liliengewächsen und anderen Arzneifamilien

Stiller Kummer. Homöopathie mit Liliengewächsen und anderen Arzneifamilien

Arzneifamilie des Monats Juli

Lilienartige Pflanzen

Anmut, Schönheit und (scheinbare) Reinheit

Dieses Seminar als Download jetzt nur 59,- statt 67,- € (MP3) / 81,- € (CD) - bis 31. Juli 2016


Auch auf CD erhältlich - für nur 72,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Obwohl Kummer und Leid zum menschlichen Dasein dazugehören, vermeiden die meisten Menschen eine konstruktive persönliche Auseinandersetzung mit ihren Ursachen und Folgen. Im Innern vieler Patienten, die nach außen stark und reif erscheinen, brodeln ungelöste Konflikte, die eine echte Akzeptanz und Überwindung des Kummervollen verhindern.

Im Verständnis von Dr. Klaus Roman Hör gelingt beim "Stillen Kummer" die aktive Bewältigung und Integration der Kummersituation nicht. Statt offener Verbalisierung äußert sich stellvertretend der Körper des Patienten. Daher stehen körperliche Symptome oftmals im Vordergrund der Anamnese und Analyse.

Die psychosomatische Verschiebung von Kummererlebnissen bildet den inhaltlichen Schwerpunkt dieses Seminars. Hier können wir als Therapeuten lernen, typische Ausdrucksweisen zu erkennen, auf die der Organismus in Kummersituationen zurückgreift.

Dr. Hör stellt hier differenzierte Verhaltensweisen in verschiedensten Kummersituationen vor, die wiederum mit homöopathischen Arzneien korrespondieren. Hinsichtlich unterschiedlicher Kummer-Bewältigungsstrategien hat sich die Einbeziehung arzneilicher Gruppen und Familien als besonders erkenntnisreich und wertvoll für eine treffsichere Arzneiwahl erwiesen.

Beispielsweise verbergen die Liliaceen ihren Kummer, als vermeintlich befleckenden Makel, hinter einer Oberfläche aus perfekter Schönheit und moralisch reiner Überlegenheit...

Das bislang umfassendste und vielseitigste Hör-Kompendium homöopathischer Kummermittel, mit aufschlussreichen Einblicken in die Kernthemen arzneilicher Familien, insbesondere der Liliengewächse.

Themen
  • Stiller Kummer im Repertorium
  • Reaktionsstrategien bei Kummer
  • Überblick über die bekannten Kummermittel
  • Abgrenzung und typische Merkmale weniger bekannter Kummermittel
  • Lilien, Lilienartige und ihre Themen
  • Mehrere ausführlich vorgestellte Fälle

59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
9. Leipziger Homöopathietag 2007 - Die Schlangen

9. Leipziger Homöopathietag 2007 - Die Schlangen

Auch auf CD erhältlich - für nur 47,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Der Leipziger Homöopathietag fand nun bereits zum 9. Mal statt, mit lehrreichen Vorträgen versierter Praktiker. Wie immer hatte auch dieser Leipziger Homöopathietag ein spezielles praxisrelevantes und vielseitiges Thema zum Inhalt:

"Die Schlangenmittel in der Homöopathie"

Es ist ein besonders ergiebiges und interessantes Unterfangen, sich mit einer ganzen Familie von Arzneiwesen zu beschäftigen und neben den Gemeinsamkeiten dieser Familie auch die differenzialdiagnostischen Unterschiede herauszuarbeiten - sowohl aus Sicht der Arzneierfahrung (z.B. anhand einer AMP der bislang kaum bekannten Korallenotter, Elaps Corallinus) als auch aus Sicht der praktisch-klinischen Erfahrung (verschiedene Fallbeispiele, insbesondere zur Kreuzotter Vipera Berus und der Brillenkobra Naja Tripudians).

39,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Orthopädie. Erkrankungen des Bewegungsapparats. Klinik und Homöopathie

Orthopädie. Erkrankungen des Bewegungsapparats. Klinik und Homöopathie

Arzneifamilie des Monats Juli

Lilienartige Pflanzen

Anmut, Schönheit und (scheinbare) Reinheit

Dieses Seminar als Download jetzt nur 47,- statt 52,- € (MP3) / 64,- € (CD) - bis 31. Juli 2016


Auch auf CD erhältlich - für nur 57,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

In den letzten Jahren haben rheumatische Erkrankungen in Schwere und Ausmaß erheblich zugenommen. Entsprechend wurden auch die schulmedizinischen Medikationen und Maßnahmen immer aggressiver. Aus eigener praktischer Erfahrung weist Prof. (UMFT) Dr. Jorgos Kavouras, bekannter Arzt und internationaler Homöopathielehrer, darauf hin, dass Rheuma-Patienten dadurch auch für die Homöopathie immer schwerer behandelbar werden.

Zur Behandlung orthopädischer Probleme aller Art verfügt die Homöopathie über eine große Palette an Arzneien, insbesondere solange sich die Erkrankungen noch im funktionellen Stadium befinden. Für die Behandlungsstrategie ist die Suche nach besonders charakteristischen Symptomkombinationen zentral. Solche spezifischen Kombinationen erleichtern das Auffinden der passenden Arznei erheblich. Bei der Fallanalyse und bei der Verlaufsbeurteilung dient Kavouras insbesondere das "Ebenenmodell der Gesundheit" nach Georgos Vithoulkas.

Dieses übersichtlich strukturierte Lehr- und Nachschlagewerk zur Behandlung orthopädischer Krankheiten liefert prägnante Differenzierungen typischer und relevanter Arzneien für den homöopathischen Praxisalltag.

Themen
  • Ursachen und Entstehung rheumatischer Erkrankungen allgemein
  • Akutes rheumatisches Fieber
  • Herzklappenfehler
  • Gichterkrankungen
  • Exkurs zum Gicht-Dreieck
  • Ischias und Lumbago
  • Differenzialtherapie des akuten Rückenschmerzes bzw. der Ischialgie
  • Knochenkaries und Knochenmetastasen
  • Die Ebenen der Gesundheit
  • Anamnese und Fallverständnis
  • Verhältnis von akuten und chronischen Krankheiten
  • Potenzen und Dosierung
  • Ausleitungsproblematik
Krankheitsformen und angesprochene Arzneien
1. Gicht
2. Gelenkbeschwerden
3. Rückenschmerzen / Ischias, Lumbago
4. Knochenkaries - Knochenmetastasen

Besprochene Fälle
1. Rheumatische Gelenkbeschwerden
2. Polyarthritis

47,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Gynäkologie und Geburtshilfe. Intensivkurs Homöopathie. Schwangerschaft - Geburt - Notfallversorgung - Wochenbett - Stillzeit

Gynäkologie und Geburtshilfe. Intensivkurs Homöopathie. Schwangerschaft - Geburt - Notfallversorgung - Wochenbett - Stillzeit

Auch auf CD erhältlich - für nur 139,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Schwangerschaft und Geburt gehören zu den faszinierendsten Vorgängen, die das Leben selbst zu bieten hat und nicht wenige Frauen bezeichnen diese Phase als die schönste und beglückendste ihres Lebens. Für eine Vielzahl werdender Mütter (und ihre Neugeborenen) bringen Schwangerschaft und Entbindung jedoch auch große Belastung, psychisches Leid oder heftige körperliche Beschwerden mit sich, bis hin zu lebensbedrohlichen Komplikationen für Mutter und Kind.

Im Rahmen dieser Fortbildungsveranstaltung für Homöopathen, Hebammen und Geburtshelfer entfaltet Dr. Graf das weite Spektrum zwischen Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit aus medizinischer und homöopathischer Sicht. Der Intensivkurs ist systematisch aufgebaut und behandelt die einzelnen Phasen und ihre häufigsten Störungen Schritt für Schritt. Die eindrucksvolle Prägnanz und Lebendigkeit der Differenzialdiagnose ihrer bewährtesten Mittel beruht auf Grafs 30-jähriger Praxiserfahrung in "homöopathischer Gynäkologie".

119,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Infektionskrankheiten - Verstehen, differenzieren und homöopathisch behandeln

Infektionskrankheiten - Verstehen, differenzieren und homöopathisch behandeln


Auch auf CD erhältlich - für nur 73,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Eine erfolgreiche homöopathische Behandlung bei Infektionskrankheiten lässt sich schon bei den Pandemien und Epidemien des 19. Jahrhunderts historisch belegen. Angesichts der Folgen von Impfungen und Antibiose (z. B. Anstieg chronischer Krankheiten, zunehmende Multiresistenzen) ist es an der Zeit, sich auf die Homöopathie als wirkungsvolle Alternative zu besinnen.

Dr. Jorgos Kavouras lädt dazu ein, sich mit diesem heute wieder hochaktuellen Thema auseinanderzusetzen. Das Modell der Gesundheit nach Georgos Vithoulkas dient ihm als praktisch umsetzbare Grundlage, um Infektionskrankheiten besser zu verstehen und gezielt zu behandeln.

Mit detaillierten Ausführungen zu den unterschiedlichen Infektionsarten, Arzneien und Fällen aus seiner Praxis bereichert Kavouras mit diesem Kurs die Homöopathie um ein fundiertes Verständnis der Bedingungen infektiöser Erkrankungen und ihrer erfolgreichen Behandlung.

59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Chronische Borreliose-Fälle aus der Praxis. 2. Europ. Borreliose-Symposium

Chronische Borreliose-Fälle aus der Praxis. 2. Europ. Borreliose-Symposium

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Aufgrund ihrer Ähnlichkeit zur Syphilis kann Borreliose homöopathisch als Erscheinungsform des syphilitischen Miasmas verstanden werden. Diese Prädisposition ist nach Ansicht von Eckart von Seherr-Thohs die wesentliche Grundlage für die Entwicklung der Krankheitsdynamik. Spielen die von der Schulmedizin propagierten Erreger insofern tatsächlich eine ursächliche oder lediglich begleitende Rolle?

Die These, dass nicht der Erreger ausschlaggebend ist, sondern das Terrain, wird durch Fälle aus der Praxis des Referenten belegt. So trat beispielsweise eine typische Wanderröte nicht nach der vermeintlichen Infektion (Zeckenbiss) auf, sondern erst als Heilreaktion während der späteren homöopathischen Behandlung.

Der Referent führt in das miasmatische Denken ein und erweitert das Verständnis für Phänomene, die gängigen Paradigmen widersprechen. Praktisch kommen dabei auch die Analyse- und Repertorisationsmethoden von Boger und Bönninghausen sowie das Miasmenmodell von Gienow zum Einsatz.

Herkömmliche medizinische Dogmen über Infektionskrankheiten erweisen sich bei vielen Borreliose-Fällen als fraglich. Genaue Beobachtungen bei der homöopathischen Behandlung bringen erstaunliche Zusammenhänge zutage.

Mit ergänzendem Material (PDF-Format) zum Vortrag auf einer Extra-CDR


24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Dienstag, 09. März 2010 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Kavouras, Jorgos
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.363s