Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

53. Berliner Homöopathietage

ab

Preis für MP3-Download 78,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: HT-53
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Günstiger Paketpreis für alle 10 Vorträge!

Nur 78,- € / 92,- € (statt 98,70 € / 122,60 € einzeln)


Auch auf CD erhältlich - für nur 92,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Persönliche Erfahrungen mit homöopathischen Arzneien vermitteln ein besonders tiefes Verständnis für die jeweilige Substanz und ihre Anwendungsmöglichkeiten bei Patienten. Die offenherzige und mutige Schilderung des eigenen Krankheits- und Heilungswegs ist ein typisches Merkmal der halbjährlichen Berliner Homöopathietage, die im Februar 2016 bereits zum 53. Mal stattfanden.

Symbolisch verbindet Ganesha, der beliebte indische Glücksgott, diesen Vortragsreigen. Er gilt sowohl als Erschaffer von Hindernissen als auch ihr gnadenvoller Entferner - ein Vermittler des Glücks: In den zehn Vorträgen erweist sich Glück als eine stets reale Möglichkeit. Homöopathie kann dazu beitragen, dass die Gnade des Wunders möglich wird, indem das entscheidende Heilungshindernis aufgelöst wird.

  • Andreas Krüger ist überzeugt davon, dass das richtige Mittel oder der richtige Satz in nur einer Sekunde ein Wunder entzünden kann - und alles verändert! Elefantenmilch (Lac loxodonta) erwies sich für ihn schon des Öfteren als ein Mittel mit besonderem "Wunderpotenzial" - Ganesha ist das göttliche Symbol unseres Elefantenanteils.
  • Ulrike Müller stellt Acidum Nitricum als das nachtragendste Mittel der Materia Medica vor - unverzeihlich nicht nur anderen gegenüber, sondern vor allem sich selbst - ein nicht selten lebenslanges Hindernis. Die homöopathische Gabe hilft, das Unverzeihbare loszulassen und sich zu versöhnen.
  • Auf das Hindernis unangemessener oder gar schädlicher Behandlungsweisen geht Brigitte Kramp ein und beleuchtet die wissenschaftlich-logischen Unterschiede zwischen Homöopathie und Allopathie.
  • Sara Riedel vermittelt ein liebevolles Verständnis für Lycopodium-Persönlichkeiten, deren primäres Hindernis die Abspaltung von Emotionalität ist.
  • Franziska Feist untersucht die homöopathischen Bezüge der in Vergessenheit geratenen Götter unserer nordischen Mythologie und fördert damit auch ein Verständnis für unsere verschütteten kulturellen Wurzeln.
  • Mit dem Hindernis des (un)freiwilligen Verzichts auf den eigenen Willen und auf persönliche Bedürfnisse befassen sich Irmgard Schmitz und Gabriela Eichhorn in ihrem gemeinsamen Vortrag über Carcinosinum.
  • Heike Martens bestätigt aus ihrer Praxis: Krebs ist nicht gleich Krebs! Unsere Rolle als Behandler besteht nicht darin, Entscheidungen für den Patienten zu treffen, sondern ihn bei seinen Entscheidungen bestmöglich zu beraten und zu begleiten!
  • In Michael Meyers Vortrag über eigene Erfahrungen mit Thuja bestand das Hindernis im fehlenden Vertrauen in die eigenen Wahrnehmungen und Empfindungen und in der Abspaltung "unheimlicher" Seiten an sich selbst.
  • Ralf Engelmann differenziert anhand seiner eigenen Geschichte und dem Hindernis einer ständigen Suche nach Abwechslung und neuer Begeisterung die Nosode Bacillinum Burnett vom bekannteren Tuberculinum.
  • In seinem Abschlussvortrag geht Ekkehard Dehmel auf ein zentrales therapeutisches Hindernis ein: den Mangel an Gelassenheit. Sein erlösendes Fazit lautet ebenfalls: Es kommt, wie's kommt. Wir können lediglich aufmerksam, selbstkritisch und liebevoll begleiten - nicht aber ver-hindern.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: HT (Berliner Homöopathietage)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Agaricus, Arsenicum album, Aurum, Bacillinum, Carcinosinum, Causticum, Elefant, Elefanten-Milch, Ganesha, Heilkunde, Heilkunst, Homöopathie, Krebs, Krebstherapie, Lac loxodonta, Lebenskraft, Lycopodium, Miasmen, Mythologie, Nitricum acid., Onkologie, Patientenführung, Phosphor, Präkanzerose, Pulsatilla, Säuren, schizoid, Sepia, Therapie, Therapie des Therapeuten, Therapieerlebnisse, Thuja, Tuberculinum, Tuberkulinie

Klang sehr gut (HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

78,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
92,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) 53. Berliner Homöopathietage

Persönliche Erfahrungen mit homöopathischen Arzneien vermitteln ein besonders tiefes Verständnis für die jeweilige Substanz und ihre Anwendungsmöglichkeiten bei Patienten. Die offenherzige und mutige Schilderung des eigenen Krankheits- und Heilungswegs ist ein typisches Merkmal der Vorträge bei den halbjährlich stattfindenden Berliner Homöopathietagen, die im Februar 2016 bereits zum 54. Mal stattfanden, erstmals in den neuen Räumen der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin-Tempelhof.

Das Gesamtpaket besteht aus folgenden 10 Vorträgen:

HT-531: Nitricum Acidum. Einfach ätzend (Ulrike Müller)

Acidum Nitricum (Nit-ac) ist krass: Die extrem ätzende Salpetersäure vernichtet in Ursubstanz alles. Homöopathisch gilt sie als das nachtragendste Mittel der Materia Medica, denn Nitricum acidum-Patienten sind nicht nur anderen gegenüber unverzeihlich, sondern vor allem sich selbst. Vergebung kommt nicht in Frage. Stattdessen verharrt man in der Verletzung und schürt sie weiter.

Die nicht nur wegen ihrer stets lebendig vorgetragenen Erfahrungen beliebte Ulrike Müller stellt die homöopathischen Potenziale der Salpetersäure vor: Nachhaltig rüttelt Nit-ac an unversöhnlichen geistigen Einstellungen und hilft dabei, Vergangenes loszulassen und sich für das präsente Leben(dige) neu zu entscheiden.

Plastisch vermittelt Ulrike Müller die ätzende Gefühlswelt der Salpetersäure und ihre große befreiende Wirkung als homöopathisches Mittel.

Näheres zum Vortrag: HT-531

HT-532: Homöopathie. Logisch und wunder-voll (Brigitte Kramp)

Die Denkansätze von Homöopathie und moderner Schulmedizin sind grundverschieden. Allopathie agiert nach Prinzipien, die der Lebenskraft und damit der Gesundheit oftmals entgegenwirken. In ihrem Vortrag zeigt Brigitte Kramp, dass die konventionelle Herangehensweise für Diagnostik und schnelle Lebensrettung im Notfall zwar durchaus hilfreich ist, auf Dauer jedoch keine anhaltende Heilung in chronischen Fällen schaffen kann: Im Unterschied zur Homöopathie macht sie sich lediglich die Erstwirkung von Drogen zunutze und löscht damit Symptome aus.

Der Wirkmechanismus der Homöopathie ist - trotz verschiedener Erklärungsmodelle - auch Homöopathen vielfach nicht verständlich, obwohl er im Grunde logisch und gut nachvollziehbar ist: Man versucht, eine Arznei zu finden, die der Störung der Lebenskraft möglichst ähnlich ist. Diese Arznei wirkt dann wie ein kurzer, jedoch sehr gezielter Schock auf die Lebenskraft (Erstwirkung) und ruft in Folge ebenso gezielt Selbstheilungskräfte hervor (Nachwirkung). Der informative Schock auf die (unsichtbare, unmessbare, rein geistige) Lebenskraft wird dadurch begünstigt, dass der spezifische Informationsgehalt der Arznei durch die Potenzierung noch klarer hervortritt und sie zudem energetisiert wird. Als Illustration für dieses Wirkmodell homöopathischer Reize führt die Referentin verschiedene Beispiele an und zeigt einen eindrucksvollen Fall psychiatrischer Erkrankung aus ihrer Praxis, bei dem Sulfur die Heilung brachte.

Warum sollte Homöopathie das Mittel der Wahl sein, wenn es um echte Heilung geht? Brigitte Kramp überzeugt mit zwingender Logik und nachvollziehbaren Beispielen.

Näheres zum Vortrag: HT-532

HT-533: Lycopodium. Jetzt mal ganz ehrlich (Sara Riedel)

"Es gibt eine Trennung zwischen Lycopodium und dem Gefühl."

Wird man in homöopathischen Fachkreisen als "lycopodisch" bezeichnet, ist das selten schmeichelhaft gemeint. Das bekannte Polychrest wurde zum Synonym für herablassende, selbstgerechte Menschen mit Tendenz zum Machtmissbrauch.

Sara Riedel vermittelt hier ein liebevolles Verständnis für Lycopodium-Persönlichkeiten, beginnend mit der Jugend und der Entstehung einer Lycopodium-Problematik. Schließlich gibt Sara Riedel nützliche Hinweise zum Umgang mit Lycopodium-Patienten und macht dies an einem Fall besonders deutlich. Ein wichtiges therapeutisches Ziel besteht darin, dass der Patient lernt, Gefühle zuzulassen und die emotionale Ebene von Beziehungen als solche anzunehmen.

Ein emotionaler und zugleich vergnüglicher Ausflug in die schizoide Welt des homöopathischen Bärlapps.

Näheres zum Vortrag: HT-533

HT-534: Lokis Witz und Odins Weisheit. Eine homöopathische Betrachtung des nordischen Pantheons (Franziska Feist)

Über ihre schottischen Familienwurzeln gelangte die Berliner Homöopathin Franziska Feist zur nordischen Mythologie. Schon seit Langem befasst sie sich mit der faszinierenden und vielschichtigen Götterwelt unseres nordeuropäischen Kulturkreises. Als geborene Dichterin, Geschichtenerzählerin und Autorin mehrerer Bücher beschreibt sie die alten Gottheiten auf moderne Weise und verordnet ihnen hier mögliche homöopathische Arzneien. Mit ihrem unterhaltsamen Vortrag illustriert sie einerseits den archetypischen Urgrund der vorgestellten Arzneien, schafft andererseits aber auch Verständnis für unsere kulturellen Wurzeln, die uns heutzutage kaum noch gewärtig sind.

Göttliche homöopathische Unterhaltung mit prägnanten, bisweilen ironischen Arzneidiagnosen vor dem Hintergrund der nordischen Mythologie.

Näheres zum Vortrag: HT-534

HT-535: Carcinosinum. (K)Ein freiwilliger Verzicht (Irmgard Schmitz & Gabriela Eichhorn)

Irmgard Schmitz bewegt die Zuhörer mit ihrer persönlichen Carcinosinum-Geschichte: Bereits als kleines Mädchen stets bemüht zu gefallen, hatte sie sich als "großes Mädchen" selbst verloren. Dank Carcinosinum kann sie heute auch egoistische Entscheidungen treffen, Kritik besser annehmen und hat "die Schnauze voll davon, brav zu sein!"

In der Familie der zweiten Referentin, Gabriela Eichhorn, starben bereits seit vier Generationen alle Frauen an Krebs. Carcinosinum ermöglichte es ihr, Hilfe anzunehmen, unberechtigte Forderungen von sich zu weisen und für sich selbst gut zu sorgen.

Zwei bewegende, unmittelbare, höchst authentische Erfahrungsberichte zu Carcinosinum, mit viel Frauenpower und gesundem Egoismus!

Näheres zum Vortrag: HT-535

HT-536: Krebs ist nicht gleich Krebs. Erfahrungen aus einer homöopathisch-onkologischen Naturheilpraxis (Heike Martens)

Seit über 25 Jahren betreibt Heike Martens in Berlin eine Naturheilpraxis mit Schwerpunkt Krebs. Davor war sie 10 Jahre lang als onkologische Krankenschwester tätig und versteht sich deshalb bis heute auch als Schnittstelle zwischen der Schulmedizin ("Schuld"-Medizin), Naturheilkunde und Homöopathie.

Hier weist sie darauf hin, dass jede Krebserkrankung höchst individuell ist: Krebs ist nicht gleich Krebs! Das gilt sowohl für Diagnose, Prognose und Verlauf Verlauf als auch einen möglichen Heilungsweg. In ihrem Vortrag, erlebbar authentisch auf ihrer langjährigen Erfahrung als Krebsbehandlerin basierend, schildert sie Fälle aus ihrer Praxis und geht dabei auch auf bewährte Indikationen ein.

Ein sensibler und zugleich sehr informativer Vortrag zum größten medizinischen Angstthema unserer Zeit.

Näheres zum Vortrag: HT-536

HT-537: Elefantenmilch (Lac loxodonta). Lord Ganesha oder Dumbo (Andreas Krüger mit Heidi Baatz)

Andreas Krüger ist davon überzeugt, dass das richtige Mittel oder der richtige Satz in nur einer Sekunde ein Wunder entzünden kann - und alles verändert! Elefantenmilch (Lac loxodonta) erwies sich für ihn schon des Öfteren als ein solches Mittel mit besonderem "Wunderpotenzial". Neben Natrium muriaticum ist dieses bislang "kleine" Mittel eine bewährte Arznei bei Folgen von Kummer. Mit seinem Bezug zu einem oftmals shivaartig lebenshungrigen, Raum einnehmenden Vater kann es andererseits an Medorrhinum erinnern.

Zentrale Gestaltpunkte bei Lac loxodonta sind die Ohren und der Rüssel. Krügers eigene Geschichte kindlich abstehender, glühender Ohren berührt und zeigt, wie die Scham vor dem eigenen Aussehen (oder einem zu kleinen "Rüssel") mit dieser homöopathischen Milch heilsam gelöst werden kann.

Heidi Baatz führt zum Abschluss auf eine Seelenreise in die afrikanische Steppe, wo die wahren Riesen leben - die afrikanischen Steppenelefanten.

Homöopathische Elefantenmilch lehrt, dass Glück immer eine reale Möglichkeit ist und das Göttliche im Kleinsten ebenso wie im Größten verborgen ist.

Näheres zum Vortrag: HT-537

HT-538: Thuja. Die Geister, die ich rief (Michael Meyer)

Als undurchdringliche Hecke umschließt Thuja occidentalis häufig Friedhöfe. Dunkel und unheimlich wacht sie an der Grenze zwischen dem Diesseits und dem Jenseits und sorgt dafür, dass diese Trennlinie respektiert wird.

Homöopathisch steht sie für Heimlichkeit, Über- und Unternatürliches sowie für Dämonen und Hexen.

Michael Meyer, Leiter einer Homöopathieschule in Hannover, schildert offen und ehrlich seinen ganz persönlichen Thuja-Prozess, durch den er lernte, seinen eigenen Wahrnehmungen zu vertrauen. Wenn es gelingt, Licht ins Dunkel zu bringen, wird auch Thuja-Heilung möglich und der befreite Thuja-Mensch geht unbeirrt durch Hell oder Dunkel.

Ein Vortrag über das heilende Licht im Dunkel und den Mut, sich in die Dunkelheit, aber auch ins Licht zu begeben.

Näheres zum Vortrag: HT-538

HT-539: Bacillinum Burnett. Eine Inspiration zum Weiterleben (Ralf Engelmann)

Wie bei Tuberculinum Koch ist "höher, schneller und weiter" auch für Bacillinum charakteristisch - ein Zustand voller Spritzigkeit und Pioniergeist, mit einem Bewusstsein für Schönheit, das uns voranbringt, jedoch auch in syphilitische Destruktivität abdriften kann. In der heutigen Gesellschaft kann sich die Tuberkulinie beispielsweise in ständigen Berufswecheln oder Social-Media-Sucht manifestieren.

Ralf Engelmann berichtet hier von seiner eigenen turbulent-tuberkulinen Geschichte, beginnend als unruhiger Rebell in der Schule. Anhand verschiedener Unterscheidungsmerkmale grenzt er dann Bacillinum Burnett vom bislang häufiger verordneten Tuberculinum Koch ab.

Ein ehrlicher Erfahrungsbericht, der diese bislang wenig bekannte Tuberkulose-Nosode in den Fokus nimmt.

Näheres zum Vortrag: HT-539

HT-5310: Es kommt, wie's kommt. Über Gelassenheit in der homöopathischen Praxis (Ekkehard Dehmel)

Ekkehard Dehmel, Leiter der Berliner Homöopathietage, rundet schon seit Langem die Veranstaltung mit einem eigenen Vortrag ab, bei dem er auf eine allgemeine therapeutische Fragestellung eingeht, die nicht allein für Homöopathen von Relevanz ist. In diesem Vortrag geht er auf sein persönliches Verständnis von Homöopathie im Verhältnis zur Therapeutenrolle ein. Homöopathie ist für ihn nicht nur eine therapeutische Methode, sondern eine umfassende Lebenseinstellung, bei der man anerkennt, was ist und sich an der positiven Absicht des Symptoms orientiert. Dies führt zur Erkenntnis, dass in allem ein Sinn liegt und der Heilweg diesen Sinn erkennbar und erlebbar machen sollte. Damit wir als Therapeuten Patienten auf diesem prozesshaften Weg begleiten können, sind eine geschulte Selbstwahrnehmung und ständige Reflexion (z. B. mittels Supervision) erforderlich.

Ein mitreißendes Plädoyer für ein erweitertes Prozessverständnis in der Therapeut-Patienten-Beziehung.

Näheres zum Vortrag: HT-5310

Nähere Informationen und Hörproben finden Sie bei den einzelnen Vorträgen

Die ReferentInnen der 53. Berliner Homöopathietage

(Foto: Martin Bomhardt)

 

HT-531 Nitricum Acidum. Einfach ätzend (Ulrike Müller)
Gesamtlänge: 43:05
1. Zerstörung / Angst, sich zu zeigen / Extrem ätzende Substanz (07:35)
2. Geistige Haltung / Gewalt / Rache (06:32)
3. Lösung alter Glaubenssätze / Unverzeihlich / Alles sofort (05:30)
4. Annahme unerwünschter Gefühle / Splitterschmerz / Liebeskummer (09:18)
5. Fall: Konzentrationsschwierigkeiten nach Trennung / Eigene Geschichte (08:23)
6. Heilung / Leicht und angstfrei / Sich selbst vergeben (05:44)

HT-532 Homöopathie. Logisch und wunder-voll (Brigitte Kramp)
Gesamtlänge: 49:25
1. Schulmedizin im Unterschied zur Homöopathie / Die Lebenskraft (07:00)
2. Erstwirkung und Nachwirkung / Folgen von Symptomunterdrückung (05:41)
3. Bluthochdruck - die geschürte Angst / Hormonale Kontrazeptiva / Wechseljahre (07:18)
4. Homöopathische Behandlungsebenen / Die innere Tafelrunde/ Das Krebsmiasma (06:41)
5. Impfungen / Kinderkrankheiten als akute Miasmen / Masern (07:07)
6. Epidemien / Fallbeschreibung einer Psychose (08:22)
7. Sulfur - Der Egomane / Heilungsverlauf / Aude sapere (07:13)

HT-533 Lycopodium. Jetzt mal ganz ehrlich (Sara Riedel)
Gesamtlänge: 45:39
1. Lycopodium clavatum - Signatur / Selbstüberzeugtheit vs. Ohnmachtsgefühl (08:10)
2. Trennungsexperte / Brillanz und Scharfsinn / Angstformen nach Riemann (07:40)
3. Zwanghaftigkeit und Regeltreue / Mangelnde Risikobereitschaft (05:41)
4. Der Lycopodium-Junge / Gerechtigkeitssinn / Groß werden (09:26)
5. Fall Lorenzo / Entblößung / Gefühle / Bewusste Blendung (08:07)
6. Tipps zum Umgang mit Lycopodium / Lösung (06:34)

HT-534 Lokis Witz und Odins Weisheit. Eine homöopathische Betrachtung des nordischen Pantheons (Franziska Feist)
Gesamtlänge: 46:14
1. Eigene Familiengeschichte / Nazi-Propaganda / Ideologie-Püree (08:07)
2. Nordische Mythologie im Dritten Reich / Odin: Tuberculinum (07:03)
3. Thuja occidentalis, Phosphor, Lac lupi, Medorrhinum (08:18)
4. Baldar: Aurum, Thuja, Lachesis / Thor: Ferrum, Lac caninum (09:57)
5. Loki: Agaricus, Anacardium, Positronium (06:08)
6. Sigyn: Causticum / Fricka: Pulsatilla / Freya: Hyoscyamus / Skadi: Kalium jodatum (06:38)

HT-535 Carcinosinum. (K)Ein freiwilliger Verzicht (Irmgard Schmitz & Gabriela Eichhorn)
Gesamtlänge: 33:05
Irmgard Schmitz
1. Die Geschichte vom kleinen Eselchen / Kindheit (08:39)
2. Sei ein braves Mädchen! / Wer bin ich? / Präkanzerose (08:46)
Gabriela Eichhorn
3. Carcinosine Familiengeschichte / Pflichterfüllung / Unterdrückung (07:33)
4. Die Krebs-Nosode / Körpersymptome / Heilungsweg (08:06)

HT-536 Krebs ist nicht gleich Krebs. Erfahrungen aus einer homöopathisch-onkologischen Naturheilpraxis (Heike Martens)
Gesamtlänge: 40:57
1. Krebs ist nicht gleich Krebs / Therapiekonzept (07:11)
2. Homöopathische Initiation: Kopfschmerz nach Bestrahlung (05:51)
3. Fall: Mamma-Ca. / Bewährte Indikationen / Sepia - Schutz der Würde (06:52)
4. Endometrium-Ca. / Metastasen / Vaginale Schleimhautulzera (05:00)
5. Fall: Colon-Ca. / Arsen / Tumormarker (07:22)
6. Der Weg ins Leben oder in den Tod / Meine Rolle als Krebs-Behandlerin (08:40)

HT-537 Elefantenmilch (Lac loxodonta). Lord Ganesha oder Dumbo (Andreas Krüger mit Heidi Baatz)
CD 1 (45:28)
1. Die natrische Milch / Folge von shivaitischem Vater / Göttlicher Rüssel (06:19)
2. Lord Ganesha / Abstehende Ohren / Rotwerden (08:50)
3. Eigene Geschichte: Die Tante und das Dumbo-Trauma (07:45)
4. Nacktheit / Alte Glaubenssätze / Heilarbeit mit Leonard Shaw (05:46)
5. Neuprogrammierung / Das Wunder in einer Sekunde (05:04)
6. Mittel für Hochbegabte / Potenzialsicht / Reichtum zulassen (05:35)
7. Erfolg / Anti-Schnarch-Therapie nach Krüger / Pollinose (06:07)

CD 2 (40:39)
1. Hadern mit Gott / Fall: Abmagerung durch unglückliche Liebe (08:10)
2. Arzneimittelfindung mit Träumen / Repertorisation (05:28)
3. Wahnidee, habe keine schönen Brüste / Ehrung der Rüssel (05:19)
4. Elefanten-Polonaise / Mein bester Freund (05:12)
Heidi Baatz
5. Reise in die afrikanische Steppe (16:27)

HT-538 Thuja. Die Geister, die ich rief (Michael Meyer)
Gesamtlänge: 38:23
1. Widmungen / Arbeit als Krankenpfleger / Besprechung (08:25)
2. Impfungen / Extrakorporale Erfahrungen / Gefühl von Omnipotenz (05:10)
3. Betrug / Feigwarzen / Bipolarer Freund (06:48)
4. Wahn / Hellsichtigkeit / Familiensystem (06:55)
5. Andere Welten / Grenzüberschreitung / Anziehende Destruktivität (05:17)
6. Okkultes / Früherkennung bei Krebserkrankungen / Dunkelheit (05:45)

HT-539 Bacillinum Burnett. Eine Inspiration zum Weiterleben (Ralf Engelmann)
Gesamtlänge: 42:58
1. Einführung in die Bacillinums / Fall: Asthma / Herstellung (05:24)
2. Eigene tuberkuline Geschichte / Lunge und Dickdarm (06:00)
3. Atmung und Herzschlag / Intuitionsorgan Haut / Begreiforgan Nase (05:18)
4. Tuberkulinie - Höher, schneller, weiter / Kaufrausch / Verpflichtung (05:19)
5. Facebook-Sucht / Degeneration und Neuschöpfung / Hire and Fire (07:40)
6. Moderne Ernährungslehren / Wie komme ich in meine Mitte? (06:02)
7. Atemübungen / Heilung durch Leidenschaft / Bacillinum Burnett (07:13)

HT-5310 Es kommt, wie's kommt. Über Gelassenheit in der homöopathischen Praxis (Ekkehard Dehmel)
Gesamtlänge: 44:48
1. Homöopathie als Lebensweise / Über die Empathie zur Ähnlichkeit (07:18)
2. Sympathie und Antipathie / Eigene Glaubenssätze / Resonanzorgan (07:43)
3. Patientenführung / Kompetenzerhöhung / Stolpersteine (05:50)
4. Supervision / Gezielte Provokation / Fehler machen (07:30)
5. Umgang mit Misserfolg / Selbstüberprüfung / Macht der Gewohnheit (06:10)
6. Alles gehört zum Prozess / Bewertungsfreiheit (05:13)
7. Therapie des Therapeuten / Widerstände (05:02)

53. Berliner Homöopathietage, Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 13./14. Februar 2016


Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Krebs, Asthma und Polyarthritis. Akute und konstitutionelle Therapie.

Krebs, Asthma und Polyarthritis. Akute und konstitutionelle Therapie.

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 47,- € (statt 52,-) / 64,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Drei Krankheiten ganz verschiedener Art - Krebs, Asthma und Rheuma - sind typische und häufige Behandlungsanlässe in der homöopathischen Praxis. Sie stehen im Mittelpunkt des Meißner Seminars 2007 anlässlich Hahnemanns Geburtstag. Dr. Jus gehört mit fast 30 Praxisjahren in Indien und der Schweiz zu den erfahrensten Meistern der zeitgenössischen Homöopathie und ist sowohl durch seine Bücher (u.a. "Die Reise einer Krankheit" sowie die umfangreiche und sehr geschätzte "Praktische Materia Medica") bekannt, als auch besonders durch seine klare und unbeirrbare Lehre und seine eindringliche, lebendige und humorvolle Vortragsweise. Seine Arbeit ist ganz der klassischen Lehre Hahnemanns verpflichtet. "Ich bin intolerant" bekennt er selbst und meint: eine feste Haltung vertreten, die faule Kompromisse ausschließt.

 

47,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie bei psychiatrischen Patienten. Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung von Depression u. a. psychischen Erkrankungen

Homöopathie bei psychiatrischen Patienten. Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung von Depression u. a. psychischen Erkrankungen

Auch auf CD erhältlich - für nur 42,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Wenn Patienten mit psychischen Störungen in die Praxis kommen, steht der Homöopath vor einer ganzen Reihe eigentümlicher Probleme. Die homöopathische Begleitung bei Depression und anderen psychischen Störungen kann durchaus unterstützend oder gar heilsam sein, doch gestaltet sich die Behandlung aus mehreren Gründen nicht selten schwierig.

Wo liegen die Grenzen ambulanter (homöopathischer) Behandlung? Wie sind Arzneimittelwirkungen bei gleichzeitiger allopathischer Behandlung zu bewerten? Wie stellen wir ein mögliches Suizidrisiko fest? Wann ist die Klinikeinweisung geboten? Welche Symptome sind für die Arzneimittelwahl wichtig? Wie gehen wir mit einer (Über)Fülle an Gemütssymptomen um - oder aber mit einem Mangel an charakteristischen Symptomen? Welchen Stellenwert haben Geistes- und Gemütsrubriken in modernen Repertorien?

Der erfahrene Psychiater und Homöopath Dr. Stephan Gerke demonstriert in seinem Workshop, wie er in seiner Praxis auch schwierige Fälle behandelt und stellt dazu ein hilfreiches 10-Schritte-Schema der Fallanalyse vor. Dabei geht er ausführlich auf alle wichtigen Aspekte der Arzneimittelfindung und Verlaufsbeurteilung sowie die oft diskutierte Frage nach der gleichzeitigen allopathischen und homöopathischen Behandlung ein.

Kompetent und zugleich beruhigend führt Dr. Stephan Gerke in die homöopathische Behandlung schwerer psychischer Krankheit ein und erörtert bewährte Strategien im Umgang mit schwierigen oder gar suizidgefährdeten Patienten. Themen

  • Sinn und Ziel der Fallanalyse
  • 10 Schritte der Fallanalyse
  • Risiken der (Nicht)Verwendung allopathischer Psychopharmaka
  • Umgang mit Suizidalität
  • Grenzen ambulanter Behandlung / Klinikeinweisung ja oder nein?
  • Der Bedeutung körperlicher Symptome
  • Die Bewertung pathognomonischer Symptome
  • Fallstricke der Repertorisation
  • Umgang mit bedeutungsähnlichen Rubriken
  • Schulmedizinische vs. homöopathische Behandlung

Mit Seminarmaterial im PDF-Format

 

35,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Wissenschaftliche Grundlagen der Homöopathie. Die feinstoffliche Dimension der arzneilichen Schwingung

Wissenschaftliche Grundlagen der Homöopathie. Die feinstoffliche Dimension der arzneilichen Schwingung

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 13,- € (statt 15,-) / 17,50 € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Samuel Hahnemann vertrat die Auffassung, dass Krankheit als solche nicht einsehbar ist. Sichtbar würden lediglich ihre phänomenologischen Symptome. Folglich enthielt er sich einer philosophischen Betrachtung des Wesens von Krankheit, der Wirkweise von Homöopathie und ihrer wissenschaftlichen Grundlagen. Stattdessen forderte er lediglich eine Befolgung der exakten Anwendungsregeln: "Macht's nach, aber macht's genau nach!"

Ein wissenschaftliches Verständnis der Arzneiwirkung wurde deshalb lange Zeit als irrelevant oder gar unsinnig angesehen. Jürgen Becker erachtet die wissenschaftliche Ergründung der Homöopathie jedoch als eine der großen Aufgaben für uns als Hahnemanns Nachfolger.

Ein Verständnis für das Wesen von Potenzierung gehört zu den zentralen Ausgangspunkten der wissenschaftlichen Begründung von homöopathischer Arzneiwirkung. Becker erörtert dazu die vier Formen der Arzneimittelmodifikation und ihre wesentlichen Parameter (Amplitude, Selbstähnlichkeit, Frequenz, Vitalitätsenergie). In der speziellen Verreibungserfahrung der C4-Homöopathie werden sie deutlich und überprüfbar.

Mit einem tiefen Einblick in die feinstofflichen Dimensionen des Lebens macht Jürgen Becker die Wirkweise der Homöopathie verständlich und logisch nachvollziehbar.

Themen

  • Die Lebenskraft
  • Der Sinn von Krankheitsentstehung
  • Materielle und potenzierte Arzneien
  • Wasser als Schwingungsraum
  • Verreibung, Weiterentwicklung der Potenzierung, Verschüttelung
  • C4-Verreibung
  • Zucker als Trägerstoff
  • Die vier Formen der Arzneimittelmodifikation
  • Amplitude und Frequenz
  • Die fünf "Körper" des Menschen und ihre Relevanz für Gesundheit und Krankheit
  • Das Phänomen der Erstverschlimmerung
  • Das Herz als "Verschüttelungsorgan"

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie bei psychischen Erkrankungen

Homöopathie bei psychischen Erkrankungen

Homöopathie für die Seele...

Buchneuerscheinung - erweiterte Wiederauflage!

2., bearbeitete und erweiterte Auflage!

Das Buch im Überblick

  • Ausführliche Darstellung der häufigsten psychischen Störungen in der homöopathischen Praxis: Angstsyndrome, reaktive Störungen, Depression, Suizidalität, psychovegetative Störungen, Zwangsneurosen, Konversionsneurosen, Psychotraumata, posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), Misshandlung, subtile Beziehungsgewalt
  • Prägnante Beschreibung der homöopathischen Behandlung, mit Hinweisen und Tipps zu psychotherapeutischen Techniken
  • Kompakte Überblicks-, Merk- und Hinweiskästen zu den wichtigsten Aspekten der verschiedenen Erkrankungsformen: Anamnese, Diagnose, Fallanalyse und Verlaufsbeurteilung
  • 34 Definitions- und Repertorisationstafeln zu allen relevanten psychologischen Bereichen mit charakteristischen Symptomen, Repertoriumsrubriken (dt./engl.) und den hervorstechenden Arzneien
  • 42 Fallbeispiele zu den einzelnen Krankheitsformen sowie drei ausführliche Fallverläufe mit Nachbeobachtung
  • Umfassendes Stichwortverzeichnis mit ca. 400 Begriffen zur schnellen begrifflichen Recherche
Hauptteile

  • 1 - Entstehung, Diagnose und Differenzialdiagnose von Neurosen
  • 2 - Homöopathische Behandlung
  • 3 - Die häufigsten Gemütskrankheiten in der homöopathischen Praxis
Form und Gestaltung

  • Feste Hardcover-Bindung mit farbigem Umschlag
  • 352 Seiten im leicht lesbaren zweispaltigen Handbuch-Format 17x24 cm
  • Übersichtlich strukturierte zweifarbige Gliederung und Gestaltung
  • Zahlreiche Grafiken, Überblicks- und Merkkästen, Tabellen, Tafeln und Repertoriumsrubriken

 

48,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Von der Kraft der Intention und der Aufladung des Arzneimittels (Video-DVD)

Von der Kraft der Intention und der Aufladung des Arzneimittels (Video-DVD)

Nur auf Video-DVD erhältlich!


Aus dem Infoblatt der Veranstalterin

Das Thema

Von der Kraft der Intention und Aufladung des Arzneimittels. Der Behandler ist selbst ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Seine Absicht im Behandlungsprozess unterstützt und stärkt die Energie des Heilmittels.

Der Referent

HP mit Schwerpunkt prozessorientierte Homöopathie, Krebstherapie und therapeutische Kinesiologie. Sie ist Autorin vieler Bücher,"Co-Redakteurin bei raum&zeit, und 2. Vorsitzende des Dachverbandes für Geistiges Heilen

 

22,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
HNO-Erkrankungen bei Kindern. Untersuchungsmethoden und homöopathische Behandlung.

HNO-Erkrankungen bei Kindern. Untersuchungsmethoden und homöopathische Behandlung.

Auch auf CD erhältlich - für nur 42,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Infekte der oberen Atemwege bei Kindern gehören zu den alltäglichen Behandlungsanliegen einer homöopathischen Praxis. So verbreitet Erkältungsneigung, rezidivierende Anginen, chronische Katarrhe, Mittelohr- und Nasennebenhöhlenentzündungen sind, so schwierig gestaltet sich oft ihre homöopathische Behandlung.

Diese praktischen Schwierigkeiten haben verschiedene Gründe: Einerseits spiegeln die vorhandenen Symptome meist nur bedingt den eigentlichen Krankheitsprozess wider, insbesondere wenn sie durch allopathische Vorbehandlung verfremdet sind. Zudem zeigt sich häufig ein recht einseitiges Bild mit nur wenigen gut verwertbaren Symptomen. Vor allem kleine Kinder weisen eher uniforme, kaum differenzierte / differenzierbare Beschwerdebilder auf.

Dr. Mayer-Brix bespricht in diesem praxisorientierten Überblicks-Seminar neben Untersuchungsmethoden und Fallmanagement die klinischen Aspekte der wichtigsten HNO-Krankheiten und ihre homöopathische Behandlung. Darüber hinaus stellt er einige der in seinem Praxisalltag häufig eingesetzten Arzneien vor und erörtert zudem hilfreiche bewährte Rubriken.

Humorvoll und sympathisch vermittelt Dr. Mayer-Brix wertvolles Know-how aus der HNO-Praxis und zeigt, wie selbst schwierige Fälle homöopathisch erfolgreich behandelt werden können.

Themen

  • Fallmanagement bei HNO-Erkrankungen
  • Verbesserung der klinischen Untersuchungstechnik, Tipps und Tricks bei der körperlichen HNO-Untersuchung
  • Aufbau und Anatomie von Ohr (Innenohr, Mittelohr), Mund und Nase
  • Klinische Themen: Nasenpolypen (Adenoide Vegetationen), Ohrschmalz, Anomalien, Perforiertes Trommelfell, Innenohrbeschwerden, Akute Otitis media, Grippe-Otitis, Trommelfell-Perforation, Polypen, Paukenerguss, Gesichtsschmerz, Sinusitis, Säuglingsschnupfen, Anginen, Pfeiffersches Drüsenfieber, Peritonsillarabszess, Landkartenzunge, Aphten, Kehlkopferkrankungen, Stimmbandknötchen, Stimmbandlähmung
  • Gefährliche Verläufe bei HNO-Erkrankungen
  • Homöopathisch relevante Befunde
  • Häufige Arzneimittel und hilfreiche Rubriken
  • Mehr Sicherheit in der homöopathischen Behandlung von HNO-Erkrankungen

Mit ausführlichem optischen Seminarmaterial (Präsentation) im PDF-Format!

 

35,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Donnerstag, 01. September 2016 in unseren Katalog aufgenommen.

Parse Time: 0.621s