Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

54. Berliner Homöopathietage

ab

Preis für MP3-Download 72,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: HT-54
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Günstiger Paketpreis für alle 9 Vorträge!

Nur 72,- € / 86,- € (statt 81,00 € / 102,10 € einzeln)


Auch auf CD erhältlich - für nur 86,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Persönliche Erfahrungen mit homöopathischen Arzneien vermitteln ein besonders tiefes Verständnis für die jeweilige Substanz und ihre Anwendungsmöglichkeiten bei Patienten. Die offenherzige und mutige Schilderung des eigenen Krankheits- und Heilungswegs ist ein typisches Merkmal der halbjährlichen Berliner Homöopathietage, die im September 2016 bereits zum 54. Mal stattfanden.

HT-541: Lac felinum (Katzenmilch). Ich gehöre dazu und niemandem (Ulrike Müller)
HT-542: Positronium. Träume von Schafen (Sonja Hilke, Hans-Heinrich Eulenberger)
HT-543: Homöopathie & Matrix Energetics. Mein Weltbild des Gelingens (Michael Antoni)
HT-544: Über die Abhängigkeit ...und ihr mögliches Ende. Lac caninum / Magnesium muriaticum (Sara Riedel)
HT-545: Homöopathische Comedy. Pulsatilla im Beziehungsgespräch mit Calcium carb. (Ulrike Müller, Ekkehard Dehmel)
HT-546: Luesinum. Wenn Liebe nur noch zerstört (Andreas Krüger)
HT-547: Lycopodium. Im Spannungsfeld zwischen Aufklärung und Intuition (Jens Brambach)
HT-548: Vanille (Vanilla). Täuschende Verlockung und süchtige Abhängigkeit (Denise Lang)
HT-549: Die Gnade des Perspektivwechsels. Das Wohlwollen des Problems (Ekkehard Dehmel)

Nähere Informationen weiter unten

Edition: HT (Berliner Homöopathietage)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Abhängigkeit, Angst, Beziehung, Calcium Carb., Katze, Lac Caninum, Lac Felinum, Liebe, Luesinum, Lycopodium, Magnesium Mur., Matrix Energetics, Milche, Partnerschaft, Positronium, Problemlösung, Pulsatilla, Syphilinum, Syphilis, Therapeut-Patient-Beziehung, Therapie, Transgender, Transsexualität, Vanilla planifolia, Vanille

Abspieldauer (ca.): 5 Std. 47 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

72,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
86,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) 54. Berliner Homöopathietage
Persönliche Erfahrungen mit homöopathischen Arzneien vermitteln ein besonders tiefes Verständnis für die jeweilige Substanz und ihre Anwendungsmöglichkeiten bei Patienten. Die offenherzige und mutige Schilderung des eigenen Krankheits- und Heilungswegs ist ein typisches Merkmal der halbjährlichen Berliner Homöopathietage, die im September 2016 bereits zum 54. Mal stattfanden.

Das Gesamtpaket besteht aus folgenden 9 Vorträgen:


HT-541: Lac felinum (Katzenmilch). Ich gehöre dazu und niemandem (Ulrike Müller)

"Ich brauche jemanden, und ich brauche niemanden."
"Fass mich an - aber nur so, wie ich es dir erlaube."

Ulrike Müller hat sich intensiv mit der tuberkulinen Arznei Lac felinum, der Milch der Hauskatze, befasst. Die Katze zeichnet sich durch eine Spannung zwischen starkem Verlangen nach Unabhängigkeit einerseits undAnbindung mit körperlicher Nähe andererseits aus.
Diese Ambivalenz entspricht bei Lac-felinum-Patienten einer einschränkend konflikthaften Haltung gegenüber geliebten Menschen, bis hin zur Abneigung (insbesondere gegenüber Männern). Hintergrund ist oftmals eine fehlende Verbindung zum Vater mit Wut auf Männer allgemein.
Katzenmilch als homöopathische Nachnährung kann dabei helfen, von der Härte in die Weichheit zu kommen und die Spannung zwischen Abhängigkeit und Unabhängigkeit liebevoll zu lösen.
Näheres zum Vortrag: HT-541

HT-542: Positronium. Träume von Schafen (Sonja Hilke, Hans-Heinrich Eulenberger)

Dieser Bericht über eine tiefe persönliche Befreiung und Verwandlung mithilfe von Positronium, dem Mittel aus der Anti-Materie des Urknalls, gehörte zu den eindrucksvollsten Vorträgen der 54. Berliner Homöopathietage.
Auf Empfehlung seines Psychologen kam Hans-Heinrich Eulenberger wegen Schuppenflechte im Wechsel mit Depression zu Sonja Hilke ins Ambulatorium der Samuel-Hahnemann-Schule. Im Verlauf der Behandlung, zunächst mit Stramonium, erschien dem Patienten ein Schaf im Traum, was - neben weiteren Hinweisen - direkt auf Positronium verwies.
Patient und Behandlerin berichten hier von ihren berührenden Erfahrungen mit dem außergewöhnlichen Arzneimittel, bei dem Alkohol der Gammastrahlung zerfallender Positronen ausgesetzt wird. Eulenberger fasst die Wirkung bei ihm so zusammen: "Es war wie in einem Elektrizitätswerk: Der Schalter wurde umgelegt."
Die transformierende Heilkraft von Positronium liegt der Verschmelzung von Gegensätzen, ohne die Notwendigkeit syphilitischer Zerstörung.
Näheres zum Vortrag: HT-542

HT-543: Homöopathie & Matrix Energetics. Mein Weltbild des Gelingens (Michael Antoni)

"Heilung ist Haltung."
Erschaffen wir uns die Realität selbst? Wie sind Veränderungen möglich? Weit verbreitet ist der Irrglaube (Illusion), Veränderung erwachse primär aus geändertem Verhalten. Michael Antoni befasst sich schon seit vielen Jahren mit dem Wesen von Schöpfung und Entwicklung, sowohl in seiner homöopathischen Praxis als auch im Umgang mit sich selbst.
"Du kannst deine Haltung nicht verändern, indem Du Dein Verhalten veränderst."
Die Kunst von "Matrix Energetics", einem aus der Quantenphysik abgeleiteten Konzept, besteht im "Nichts-Machen", also dem Geschehen- und Gelingenlassen - eine für die westliche Aktivitätswelt ungewohnte Haltung. Ihr zufolge sind sämtliche Möglichkeiten und Problemlösungen bereits im Feld (der Matrix) vorhanden. Aus der inneren Haltung des Zulassens (Geschehenlassen) können sie sich verwirklichen.
Ein ermutigender Vortrag, sich der Haltung gegenüber der eigenen Realität zu stellen und durch Akzeptanz und Umdenken frei zu gestalten.
Näheres zum Vortrag: HT-543

HT-544: Über die Abhängigkeit ... und ihr mögliches Ende. Lac caninum / Magnesium muriaticum (Sara Riedel)

"Abhängigkeit bedeutet, wieder Kind sein dürfen."
Hilflos und abhängig kommen wir auf die Welt, und der Weg in eine reife, unabhängige Selbstständigkeit ist schwierig. Dies gilt in unserer Gesellschaft besonders für Frauen, die Jahrhunderte lang eine kindsähnliche Stellung einzunehmen hatten. Noch heute können Frauen "Einladungen in Abhängigkeiten", wie Sara Riedel es nennt, schwer ausschlagen, und die Frage "Wie wollen mich die anderen haben?" verdeckt vielfach die wahren eigenen Bedürfnisse, denn wenn man nicht brav ist, wird man womöglich nicht mehr versorgt.
Riedel teilt hier ganz persönliche Erfahrungen auf dem Weg aus der Abhängigkeit heraus. Dabei geht sie besonders auf zwei homöopathische Mittel ein, die ihr dabei halfen: Der Wunsch nach Respekt vor sich selbst führte sie zu Lac caninum. Aus dem Grundgefühl, dass Liebe und Fürsorge nicht selbstverständlich sind, versucht das friedvolle Magnesium muriaticum allen Konflikten vorzubeugen.
Eine lange gereifte Reflexion über die Hintergründe von Abhängigkeit - mit homöopathischen Lösungsmöglichkeiten!
Näheres zum Vortrag: HT-544

HT-545: Homöopathische Comedy. Pulsatilla im Beziehungsgespräch mit Calcium carb. (Ulrike Müller, Ekkehard Dehmel)

"Ich liebe es, wenn Leute einfach sind. Ich kann mit 'komplex' nicht so gut."
Partnerschaftliche Kommunikation ist oftmals ein heikles Unterfangen. In den gewohnten Strukturen, Vorurteilen und Pauschalisierungen, die sich im Verlauf einer längeren Partnerschaft einschleifen, neigen Botschaften auf dem Weg vom Sender zum Empfänger zur Missverständlichkeit.
Ulrike Müller und Ekkehard Dehmel, die mit ihren homöopathischen Beziehungsspielen schon des Öfteren zugleich gut unterhalten und anschaulich homöopathische Arzneien vermittelt haben, stellen in typischen Alltagsgesprächen einige Beziehungsaspekte von Pulsatilla ("Susan") und Calcium carbonicum ("Dirk") auf humorvolle Weise dar.
Ein amüsanter Einblick in typische kommunikative Verstrickungen der Partnerschaft zwischen Pulsatilla und Calcium carb. - und Möglichkeiten klärender Auflösung.
Näheres zum Vortrag: HT-545

HT-546: Luesinum. Wenn Liebe nur noch zerstört (Andreas Krüger)

"Die Lues ist in der Lage, eine irre Zerstörung zu produzieren und besitzt gleichzeitig die Fähigkeit zu einer unbeschreiblichen Poesie."
Lues (Syphilis) als Gegenpol von Zärtlichkeit vernichtet die menschliche Kultur liebevoller Begegnung. Ihr Geist hasst Liebe, Wollust und orgastische Ekstase. Wir sollen uns isoliert und vom Tode bedroht fühlen. Daraus erwachsen Eifersucht, Neid und Verlassenheitsgefühl.
Andreas Krüger hat die Wirkungen luetischen Leids vielfach erlebt, auch an sich selbst: "Die Lues hört nicht auf, bevor alles kaputt ist." Zur Heilung der Liebesfähigkeit sind neben Luesinum u. a. syphilitischen Arzneien auch zusätzliche Maßnahmen hilfreich, z. B. dämonische Entsetzungen und weitere schamanische Formate, die in seiner Praxis zum Einsatz kommen.
In diesem Vortrag schildert er den Patienten-Fall einer Trieb-Sublimation (Umwandlung von Libido) und verdeutlicht die "ernüchternde Wirkung" der homöopathischen Luesinum-Gabe.
Ein authentischer Bericht über das Ringen um Befreiung vom zerstörerischen Geist dämonischer Sucht, Selbst- und Fremdschändung.
Näheres zum Vortrag: HT-546

HT-547: Lycopodium. Im Spannungsfeld zwischen Aufklärung und Intuition (Jens Brambach)

"Jeder hat irgendwo recht, man muss nur wissen wo." (Wilhelm Reich)
Lycopodium bewegt sich im Konflikt zwischen beiden Hirnhälften - der eher rationalen, kontrollierenden rechten und der emotionalen, unkontrollierbaren linken Seite.
Jens Brambach schildert einen Lycopodium-Fall aus seiner Praxis - ein Professor, der unter Angst vor seinen Studenten und unter sexuellen Schwierigkeiten litt. Die erwartungsvollen Augen seiner Mutter, die ihn zum Scheinpartner erkor und zugleich hohe Erwartungen an ihn stellte, wurden ihm zu einer Art süßen Gifts. Bleibt Lycopodium der Mutter treu, kann er sich der Partnerin nicht wirklich öffnen.
Brambach bereichert den Vortrag mit seiner persönlichen Geschichte eines Unfalls, nach dem auch er seinen Kontrollwillen loslassen und sich ganz der fremden Hilfe eines vertrauenswürdigen Chirurgen überlassen konnte.
"Wir stehen auf den Schultern von Riesen, das gibt uns Kraft. Wenn wir für uns selber stehen wollen, müssen wir auf eigenen Füßen stehen." (Aus dem C4-Text)
Näheres zum Vortrag: HT-547

HT-548: Vanille (Vanilla). Täuschende Verlockung und süchtige Abhängigkeit (Denise Lang)

"Wir sind von Vanilla umgeben."
Die Orchideenart Vanilla planifolium ist eine der begehrtesten und kostbarsten Gewürzpflanzen. Ihr verführerischer Duft in Eis, Joghurt oder Pudding erweckt ein Suchtpotenzial, mit dem sie uns bereits als Kinder verführt.
Auch das homöopathische Bild der Vanille ist von den Themen Abhängigkeit und täuschende Verlockung geprägt, mit Extremen zwischen Grandiosität (Wert auf schönes Aussehen legen, Angst, übersehen zu werden) und Depression (Mangel an eigenem Halt, Verlangen nach Stimulanzien), zwischen Souveränität und Selbstzweifeln, geistiger Hochleistung und Burnout.
Denise Lang stellt in ihrem Vortrag bekannte Symptome in Beziehung zur Signatur der Pflanze und bringt darüber hinaus persönliche Erfahrungen ein. Weitere Kernthemen sind Manipulation, Sexualität, hormonelle Syndrome und bipolare Störungen.
Vanilla fordert dazu auf, sich der eigenen Abhängigkeit bewusst zu werden und sich anderen ohne Täuschung zu zeigen.
Näheres zum Vortrag: HT-548

HT-549: Die Gnade des Perspektivwechsels. Das Wohlwollen des Problems (Ekkehard Dehmel)

"Perlen entstehen aus Dreck."
Welche Wahrheit steckt in einem Problem? Ein zentraler Aspekt von Dehmels Arbeit liegt darin, gemeinsam mit dem Patienten über dessen emotionale Verletzung hinauszublicken und den wohlwollenden Kern ihrer Botschaft ausfindig zu machen. Seine therapeutischen Angebote können dem Patienten helfen, eine passende(re) Perspektive zu probieren und die Lösung des Problems selbst zu entdecken.
Anhand spontan geäußerter Schimpfworte aus dem Publikum (wie "Pfeife", "Tusse" oder "Arschloch") veranschaulicht er die praktische Herangehensweise. So kann sich hinter dem Wort "Tusse" womöglich eine "glückliche Frau" verbergen. Sogar das Schweigen des Gegenübers mag ein gut gemeinter Versuch sein, den anderen nicht zu verletzen.
Einblicke in die Arbeit mit möglichen Perspektivwechseln, die nicht nur Patienten helfen, sondern auch die kreative Arbeit des Therapeuten bereichern.
Näheres zum Vortrag: HT-549

Nähere Informationen und Hörproben finden Sie bei den einzelnen Vorträgen.


Die ReferentInnen der 54. Berliner Homöopathietage
(Foto: Martin Bomhardt)

HT-541 Lac felinum (Katzenmilch). Ich gehöre dazu und niemandem (Ulrike Müller)
Gesamtlänge: 41:01
1. Einführung in Milche / Augenkontakt / Sichere Bindung (05:57)
2. Ambivalenz / Beziehung und Trennung / Symptome (06:47)
3. Verlangen nach Unabhängigkeit / Drohungen / Mythologie (06:04)
4. Eigene Prüfung / Mittelalter / Sinnlichkeit und Erotik (07:19)
5. Dazugehören / Vater-Thema / Härte / Praxiserfahrungen (07:04)
6. Ungestilltes Kind / Selbsthass / Nein sagen (07:50)

HT-542 Positronium. Träume von Schafen (Sonja Hilke, Hans-Heinrich Eulenberger)
Gesamtlänge 41:40
1. Symptome im Wechsel / Stramonium / Berserker (08:59)
2. Positronium / Träume von Schafen / Der sichere Ort (08:02)
3. Den Schalter umlegen / Urknall / Positronen (05:36)
4. Arzneimittelherstellung / Schwarzes Loch / Depression (07:25)
5. Avatar / Drang zur Verschmelzung / Erzengel Michael (05:31)
6. Gedichte / Transsexualität / Symptome / Erlösung (06:04)

HT-543 Homöopathie & Matrix Energetics. Mein Weltbild des Gelingens (Michael Antoni)
Gesamtlänge 45:01
1. Schöpferfreuden / Die Kunst des Nichts-Machens (06:22)
2. Die innere Haltung / Persönliche Geschichte (05:45)
3. Irrglaube: Veränderung kommt von Verhalten (06:23)
4. Wie bringt Homöopathie eine sichere Haltung? (06:32)
5. Was ist Krankheit? / Es gibt nur Gelingen (07:53)
6. Prozessorientierung / Aufgabe als Therapeut (05:48)
7. Wie erlebe ich das in der Praxis? (06:15)

HT-544 Über die Abhängigkeit ... und ihr mögliches Ende. Lac caninum / Magnesium muriaticum (Sara Riedel)
Gesamtlänge 34:20
1. Widmung / Frauen in emotionaler Abhängigkeit (07:34)
2. Grundformen der Angst nach Fritz Riemann (05:48)
3. Depressive Struktur / Ich habe keinen Platz (07:57)
4. Gefühl von Einsamkeit / Respekt / Lac caninum (07:04)
5. Magnesium muriaticum / Eigene Geschichte (05:55)

HT-545 Homöopathische Comedy. Pulsatilla im Beziehungsgespräch mit Calcium carb. (Ulrike Müller, Ekkehard Dehmel)
Gesamtlänge 33:38
1. Erster Akt - Kompliment oder Beleidigung? (09:17)
2. Zweiter Akt - Nach homöopathischer Behandlung (08:56)
3. Dritter Akt - Missverständnisse (07:46)
4. Vierter Akt - Hinhören hilft (07:38)

HT-546 Luesinum. Wenn Liebe nur noch zerstört (Andreas Krüger)
Gesamtlänge 38:53
1. Menschen reiben / Widmung / Ringen um Verständnis (07:11)
2. Dämonische Entsetzung der Liebesfähigkeit (07:09)
3. Luetische Quälgeister / Kultur des Todes / Kazantzakis (06:41)
4. Splatter-Gedicht von Rilke / Traum von Kontra K (06:14)
5. Fall / Trieb-Sublimation nach Freud / Thomas Mann (05:36)
6. Die Luesinum-Gabe ernüchtert / Psycholyse durch Homöopathie (05:59)

HT-547 Lycopodium. Im Spannungsfeld zwischen Aufklärung und Intuition (Jens Brambach)
Gesamtlänge 34:28
1. Fall: Professor mit Angst vor seinen Studenten (07:00)
2. Heilverlauf nach Lycopodium / Die beiden Hirnhälften (06:49)
3. Manipulation und Machtausübung / Persönliche Geschichte (07:27)
4. Abschiedsbrief / Politische Dimension / Drittes Reich (07:24)
5. Bedrohte Freiheit / Auf den Schultern von Riesen (05:45)

HT-548 Vanille (Vanilla). Täuschende Verlockung und süchtige Abhängigkeit (Denise Lang)
Gesamtlänge 34:45
1. Vanilla planifolia / Verführerischer Duft (06:14)
2. Name und Signatur / Pflanzen in der Homöopathie (06:13)
3. Schönheit / Eigene Geschichte: Hauterkrankung (05:30)
4. Thema Tod / Symptome / Extreme / Drogenwirkung (05:08)
5. Schuhe / Erdung / Dreifache Abhängigkeit (05:01)
6. Fehlende Mitte / Bipolare Züge / Lösung (06:36)

HT-549 Die Gnade des Perspektivwechsels. Das Wohlwollen des Problems (Ekkehard Dehmel)
Gesamtlänge 40:41
1. Die Wahrheit im Problem (07:04)
2. Die Angst (be)achten / Querdenken / Implantieren (07:44)
3. Arbeit an praktischen Beispielen / "Tusse" (06:04)
4. "Pfeife" / "Couch-Potato" (06:52)
5. Angebote machen / In jeder Auster steckt eine Perle (06:04)
6. Schweigen als Antwort (06:52)

54. Berliner Homöopathietage, Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 17./18. September 2016

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Psychische Erkrankungen. Depressionen, Ängste und Zwangsstörungen homöopathisch behandeln

Psychische Erkrankungen. Depressionen, Ängste und Zwangsstörungen homöopathisch behandeln

Auch auf CD erhältlich - für nur 92,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Depressive Verstimmungen oder Ängste sind jedem Menschen in unterschiedlichem Ausmaß bekannt. Problematisch werden sie erst, wenn sie den Alltag dominieren, wobei die Grenzen gegenüber dem "Normalen" stets fließend verlaufen. Solche Gemütserkrankungen berauben uns der Möglichkeit ungehinderter lebendiger Entfaltung: Wir können uns des Geistes nicht mehr "frei zu dem höheren Zwecke unseres Daseins bedienen" (§ 9 Organon).

In diesem Seminar geht es primär um jene Störungen, die einer Behandlung bedürfen. Der erfahrene und beliebte klassische Homöopath Matthias Richter beantwortet zum einen grundsätzliche Fragen der homöopathischen Behandelbarkeit psychischer Störungen, zum anderen geht er schwerpunktmäßig auf die drei Hauptbereiche Depressionen, Ängste und Zwänge ein. Diese Pathologien kommen in Abstufungen von leichten bis extrem schweren Verläufen vor, weshalb auch die Themen Suizid und Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung sowie die Problematik allopathischer Medikation umfassend diskutiert werden.

Anhand zahlreicher Fälle zeigt Matthias Richter in diesem Seminar auf pragmatische und praxisnahe Weise, mit welchen Herangehensweisen und welchen Arzneien Homöopathie zur Besserung psychischer Erkrankungen beitragen kann - bis hin zur medikationsfreien Gesundung.

Themen
  • Hahnemanns Vorstellungen zu den Gemütserkrankungen
  • Krankheitsformen Depression, Hypochondrie, Suizid, Ängste, Zwänge
  • Konventionelle Behandlung, allopathische Medikationen und Nebenwirkungen
  • Die Möglichkeiten homöopathischer Behandlung
  • Suizidalität und therapeutischer Handlungsbedarf
  • Die wichtigsten Arzneien bei Suizid und Ängsten
  • Exkurs: Benno Wipp - Ein Stern am Homöopathenhimmel
  • Ausführliche Literaturliste, mit Statements der Autoren zum Thema

Mit umfangreichem PDF-Seminarmaterial (Skript, Fälle)


74,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Polaritätsanalyse bei psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen. Ein effizienter neuer Weg der homöopathischen Mittelfindung

Polaritätsanalyse bei psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen. Ein effizienter neuer Weg der homöopathischen Mittelfindung

Vortrag vom Deutschen Homöopathiekongress 2012 in Freiburg


Nur auf Video-DVD erhältlich!


Vertiefung des Vortrags mit einzelnen Beispielen.

37,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Prophylaxe und Therapie ungeimpfter Kinder

Prophylaxe und Therapie ungeimpfter Kinder

Video-DVD (Bild und Ton)
159. Jahrestagung des DZVhÄ e.V.


Nur auf Video-DVD erhältlich!


Der Referent über seinen Vortrag

Die Zahl der empfohlenen Impfungen nimmt ständig zu. Das Marketing und die Lobbyarbeit der impfstoffherstellenden Pharmaindustrie sind optimiert. Wir sind praktisch täglich mit Informationen in Form von Werbung oder redaktionellen Beiträgen konfrontiert, die uns auf die Notwendigkeit von Impfungen aufmerksam machen. Es drängt sich in den letzten Jahren zunehmend das Gefühl auf, dass wir ohne all diese Impfungen den Krankheitserregern hilflos ausgeliefert sind. Auch wird immer wieder betont, dass Ungeimpfte eine Bedrohung für die Bevölkerung darstellen.

21,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Medorrhinum versus Silicea. Eine kontroverse Auseinandersetzung

Medorrhinum versus Silicea. Eine kontroverse Auseinandersetzung

Als Download (keine CD)!


Zwei der kreativsten Absolventinnen der SHS, die diese Homöopathietage auch so witzig und geistreich moderierten, stellen hier "ihre" beiden Hauptmittel einander gegenüber, die gegensätzlicher kaum sein könnten: das empfindliche, stille, rücksichtsvolle Silicea und das Raum einnehmende, laute und überschäumende Medorrhinum. Was haben die beiden miteinander zu tun? Sehr viel, wenn beide in einer Wohnung zusammen leben müssen! Mit welchen Konflikten, Auseinandersetzungen, Lösungen und Erkenntnissen diese Beziehung einher ging und sich entwickelte, wird hier offen und mit großem Respekt voreinander dargestellt.

9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Trauma Krieg. Homöopathische Überlegungen zur Behandlung von Nachkriegskindern

Trauma Krieg. Homöopathische Überlegungen zur Behandlung von Nachkriegskindern

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Krieg ist so unerträglich, das müssen wir abspalten."

Deutschland war oft Schauplatz grausamer Kriege - zuletzt vor 70 Jahren. Auch wenn wir uns heute davon weit entfernt und in Sicherheit wähnen, bleibt das kollektive Leid unserer Vorfahren doch weiterhin spürbar und wirksam.

"Der Krieg steckt noch in den Systemen."

Für die homöopathische Ärztin Dr. Ursula Gehring aus Freiburg hat sich daraus eine sogenannte transgenerationale Traumatisierung als eine Art Kriegsmiasma entwickelt. Unbewusst reinszenieren Kinder die früheren Traumata ihrer Eltern und Großeltern. Auf diese Weise (zer)stört der längst vergangene Krieg bis heute die Seelen der späteren Generationen.

Ein kompakter und zugleich einfühlsamer Beitrag zur Heilung verborgener Traumatisierungen in unserer eigenen Kriegsenkel-Generation - ein Schritt zur kollektiven Heilung mittels Homöopathie.

Themen
  • Merkmale und Auffälligkeiten der Nachkriegsgeneration
  • Transgenerationale Traumatisierung
  • Schwarze Pädagogik
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Schockmittel: Aconitum, Arnica, Stramonium, Ignatia, Spinnen, Stramonium
  • Syphilitische Mittel: Mercurius, Aurum, Säuren
  • Kriegsmiasma und Krebs: Carcinosinum, Lac humanum

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Das traumatisierte Kind. Prinzipien der homöopathischen Behandlung.

Das traumatisierte Kind. Prinzipien der homöopathischen Behandlung.

Auch auf CD erhältlich - für nur 74,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Ein Trauma ist wie eine innere Zwangsjacke, die entsteht, wenn ein verheerender Augenblick in der Zeit eingefroren wird." (Peter Levine)

Bekanntermaßen beeinträchtigen traumatisierende Ereignisse wie Kriege, Naturkatastrophen oder schwere Unfälle die Lebenskraft erheblich, mit der Folge massiver seelischer und körperlicher Störungen. Weniger bekannt sind subtilere Traumata bei Kindern, beispielsweise durch Geburtskomplikationen oder Alleingelassenwerden. Bei guter Beobachtung sind deutliche Hinweise auf ein vorhandenes Trauma erkennbar, zum Beispiel stark geweitete Augen.

In seinem Seminar geht Darius Ploog auf das breite Spektrum traumatisierender Situationen ein und stellt ihre jeweiligen Besonderheiten im Rahmen einer homöopathisch orientierten Trauma-Anamnese vor. Woran erkennen wir ein Trauma? Wie ordnen wir es miasmatisch ein? Was unterscheidet Einzeltraumata von Mehrfachtraumatisierungen?

Anhand eigener Fälle zeigt der Referent verschiedene Möglichkeiten einer zielführenden Arzneimittelfindung und Repertorisation und stellt zudem einige bislang wenig bekannte Human-Sarkoden vor, darunter Lac humanum, Placenta humana und Liquor amnii.

Zentrales Anliegen dieses außergewöhnlichen Seminars ist ein empathischer Blick für traumatisierte Kinder, mit einem klaren Verständnis für ihre homöopathische Behandlung.

Themen
  • Charakteristik von Traumata
  • Umgang mit eigenen Traumata und denen des Patienten
  • Reaktionsformen
  • Einzel- und Mehrfachtraumatisierungen
  • Komplexe Traumatisierungen
  • Die Trauma-Anamnese
  • Traumablockaden und Medikamentenabusus
  • Trauma unter der Geburt
  • Grund- und Folgetrauma
  • Das miasmatische Kind
  • Hierarchisierung der Reaktionsebenen
  • Integration der Repertorisation in die Praxis

Mit umfangreichem Seminarskript im PDF-Format


61,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Donnerstag, 02. Februar 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

Parse Time: 0.565s