Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Angststörungen und Panikattacken. Einführung in die homöopathische Behandlung.

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 16,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: LF-2162
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Angststörungen und Panikattacken. Einführung in die homöopathische Behandlung.

Auch auf CD erhältlich - für nur 19,80 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

30% aller Erwachsenen in Deutschland litten in ihrem Leben schon mindestens einmal an einer psychischen Störung. Trotz dieser Häufung sind psychische Leiden in unserer Gesellschaft weithin mit einer Art Tabu belegt.

Lars Friedrich, erfahrener klassischer Homöopath und Dozent, arbeitete zwölf Jahre lang in der Gemeindepsychiatrie. Diese Erfahrungen fließen mit in den vorliegenden Vortrag ein, der Homöopathie-Anfängern und interessierten Laien eine kompakte Einführung in die homöopathische Behandlung von Ängsten vermittelt.

Nach der Erfahrung vieler Homöopathen ist im Zuge einer homöopathischen Behandlung - insbesondere in Kombination mit Psychotherapie - eine Reduktion der Psychopharmaka möglich - bis hin zur dauerhaften Behebung der Störung. Dazu stellt Friedrich eine Reihe von Fällen vor. Die jeweilige Mittelwahl begründet er anhand von Repertoriumsrubriken und der vergleichenden Materia Medica.

So kam beispielsweise Natrium muriaticum bei unbestimmter Traurigkeit und Angstzuständen einer Patientin zum Einsatz. Platin heilte in einem anderen Fall die Zwangsidee, das Enkelkind umbringen zu müssen. Gelsemium erlöste eine Studentin von ihrer Prüfungsangst. Chamomilla befreite einen kleinen Jungen von ständigen Alpträumen.

Friedrich zeichnet in diesem Vortrag ein klares, plastisches und ermutigendes Bild der praktisch-homöopathischen Unterstützung bei psychischen Erkrankungen.

Mit visuellem PDF-Seminarmaterial (Präsentation)

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: LF (Lars Friedrich Montagsvorträge)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Angst, Chamomilla, Gelsemium, Natrium mur., Panik, Platin, Prüfungsangst, Psychopharmaka, Psychotherapie, Stramonium, Traurigkeit, Zwangsstörungen

Abspieldauer (ca.): 1 Std. 43 Min.

Klang mäßig bis gut Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

16,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
19,80 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Angststörungen und Panikattacken. Einführung in die homöopathische Behandlung.

30% aller Erwachsenen in Deutschland litten in ihrem Leben schon mindestens einmal an einer psychischen Störung. Trotz dieser Häufung sind psychische Leiden in unserer Gesellschaft weithin mit einer Art Tabu belegt.

Lars Friedrich, erfahrener klassischer Homöopath und Dozent, arbeitete zwölf Jahre lang in der Gemeindepsychiatrie. Diese Erfahrungen fließen mit in den vorliegenden Vortrag ein, der Homöopathie-Anfängern und interessierten Laien eine kompakte Einführung in die homöopathische Behandlung von Ängsten vermittelt.

Was genau sind Angst- und Panikstörungen? Anhand des Diagnoseschlüssels ICD-10 klärt Friedrich zunächst die Begrifflichkeiten und gibt einen kurzen Überblick über die heute gängigen psychotherapeutischen und psychiatrischen Behandlungsoptionen, zu denen vor allem Benzodiazepine und Antidepressiva gehören. Sie gehen jedoch mit zahlreichen Nebenwirkungen und einem hohen Abhängigkeitsrisiko einher und bringen keine dauerhafte Heilwirkung: Zwar werden die Symptome gedämpft, doch bleibt das Grundproblem meist unverändert bestehen.

Samuel Hahnemann befasste sich schon früh mit psychischen Störungen und suchte nach Wegen, um Betroffenen zu helfen. Seinen ersten Fall einer Psychose heilte er u. a. mit Urtinktur vom Stechapfel (Stramonium). Auch bei späteren Behandlungen gab er der homöopathischen Heilkunst bei Gemütskrankheiten den Vorzug (§230 Organon). Welchen Stellenwert im Rahmen eines umfassenden Behandlungskonzepts kann die Homöopathie heute einnehmen?

"Homöopathie ermöglicht eine bessere Eigenwahrnehmung und tiefere Einsichten, wodurch sich schnellere Therapieerfolge realisieren lassen." (Dr. Michael R. Glass)

Nach der Erfahrung vieler Homöopathen ist im Zuge einer homöopathischen Behandlung - insbesondere in Kombination mit Psychotherapie - eine Reduktion der Psychopharmaka möglich - bis hin zur dauerhaften Behebung der Störung. Dazu stellt Friedrich eine Reihe von Fällen vor. Die jeweilige Mittelwahl begründet er anhand von Repertoriumsrubriken und der vergleichenden Materia Medica.

So kam beispielsweise Natrium muriaticum bei unbestimmter Traurigkeit und Angstzuständen einer Patientin zum Einsatz. Platin heilte in einem anderen Fall die Zwangsidee, das Enkelkind umbringen zu müssen. Gelsemium erlöste eine Studentin von ihrer Prüfungsangst. Chamomilla befreite einen kleinen Jungen von ständigen Alpträumen.

Nicht immer ist nach Friedrichs Erfahrung eine einzige Arznei ausreichend, was er an einem Fall prämenstrueller Beschwerden deutlich macht. Auch können Heilungshindernisse, also dauerhafte Noxen von außen ("uneigentliche chronische Erkrankungen" nach Hahnemanns Klassifikation) einen positiven Behandlungsverlauf behindern. Diese Aspekte sind bei der homöopathischen Behandlung stets mit zu beachten.

Friedrich zeichnet in diesem Vortrag ein klares, plastisches und ermutigendes Bild der praktisch-homöopathischen Unterstützung bei psychischen Erkrankungen.

Mit visuellem Seminarmaterial (Powerpoint-Präsentation mit 52 Folien) im PDF-Format!

(Selbstverständlich ist dieses Material auch in der Download-Version enthalten.)

 

CD/Teil 1 (57:54)
1. Homöopathie - Eine psychosomatische Behandlung (05:15)
2. Organon der Heilkunst / Zwei Praxisfälle (05:21)
3. Psychotherapeuten und Homöopathie (05:59)
4. Angst- und Panikstörungen / Einteilung nach ICD-10 (06:52)
5. Vor- und Nachteile von Psychopharmaka (09:52)
6. Methoden der Psychotherapie / Homöopathische Behandlung (05:38)
7. Dosierung / Funktionsweise / Kunstkrankheit / Nachteile (05:36)
8. Fall: Unbestimmte Traurigkeit und Angstzustände (07:11)
9. Die Arbeit des Homöopathen / Natrium muriaticum (06:06)

CD/Teil 2 (45:00)
1. Fall: Angststörung mit ausgeprägten Zwangsideen (09:21)
2. Platin in der Arzneimittellehre / Heilungshindernisse (09:31)
3. Fall: Depression, Ängste, Migräne vor der Menses (08:25)
4. Fall: Spannungszustände vor Prüfungen, Versagensängste (06:30)
5. Bewährte Mittel bei Prüfungsangst / Gelsemium (05:29)
6. Fall: Alpträume / Chamomilla (05:42)

CD/Teil 3 Extra-CDR mit Präsentations-PDF

Der Referent Lars Friedrich

  • Heilpraktiker, geboren am 10. April 1969
  • Seit 1996 in eigener homöopathischer Praxis, zunächst im Ruhrgebiet, seit 2005 Praxis für genuine, klassische und miasmatische Homöopathie in Wesel.
  • Studium der klassischen Homöopathie seit 1991. Grundlagenausbildung von 1993 - 1995 an der "Clemens-von-Bönninghausen-Akademie für Homöopathik" u. a. bei Gerhard Risch, Dr. Wolfgang Mettler und Yves Laborde. Während der Praxistätigkeit schloss sicheine weitere fünfjährige Ausbildung in genuiner hahnemannscher Homöopathie bei Helmut Szeteli, München/Berlin, an. Schwerpunkte waren neben der Behandlung chronischer Krankheiten auch die Behandlung der Kunstkrankheiten (giftbedingter Erkrankungen) unddas vertiefende Studium der Schriften Hahnemanns.
  • Zahlreiche Fort- und Weiterbildungen zur Behandlung psychiatrischer Erkrankungen (u.a. bei Dr. Anton Rohrer), zur genuinen Homöopathie (u.a. bei Stefan Reis) und zur Methodik nach Clemens von Bönninghausen.
  • Intensive Beschäftigung mit der Homöopathie in ihrer ursprünglichen Form nach Hahnemann, Bönninghausen und Jahr, sowie der Methodik der amerikanischen Homöopathie, insbesondere nach J.T. Kent und C.M. Boger.
  • Dozent für ursprüngliche und klassische Homöopathie in Aus- und Fortbildungen für Heilpraktiker und Kursen für medizinische Laien seit 1995. Dozent für Homöopathie an der Heilpraktikerschule Wesel.
  • 12jährige Berufserfahrung in der Gemeindepsychiatrie als pädagogische Fachkraft und in der homöopathischen Therapie und Begleittherapie schwerer psychiatrischer Erkrankungsbilder.
  • Mitarbeit als Behandler bei "Homöopathie in Aktion", einem gemeinnützigen Projekt, das Menschen in Notlagen, die nicht mehr als Sozialhilfe zum Lebensunterhalt zur Verfügung haben, qualifizierte homöopathische Behandlungen ermöglicht.
Näheres zu Lars Friedrich erfahren Sie auf seiner Webseite:

www.genuine-homoeopathie.de/


2 Audio-CDs/Teile und 1 Extra-CDR mit Präsentation in dekorativer Buchformatbox oder als MP3-Download.


Bild auf der Covervorderseite:
hiding-1209131 © Unsplash / Pixabay.com
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

"Der Homöopathische Montag" an der Heilpraktikerschule Wesel am 29. August 2016


Kundenrezensionen:

Autor: Stefanie S. am 12.04.2017
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Lars Friedrich berichtet in dieser CD sehr ausführlich über die schulmedizinischen Behandlungsansätze und Verwendung der allopathischen Medikation und deren Wirkungsweise und Nebenwirkungen, ebenso führt er die Definierung einiger Angststörungen, gem. der ICD-10 auf.
Ebenso zeigt Herr Friedrich die Methoden in der heutigen Psychotherapie auf.
Er stellt sie der homöopathischen Wirkungsweise gegenüber und gibt Hinweise darauf, wobei bei der homöopathischen Anamnese geachtet werden sollte.
Die angefügte PDF-Datei finde ich sehr übersichtlich und sie enthält alle wichtigen Informationen.
Die Praxisfälle auf der 2.CD geben Aufschluss darüber, welches homöopathische Mittel bei welcher Störung helfen kann.
Es ist ein sehr allgemein gehaltener Vortrag, der die umfangreiche Thematik bei diesen Störungen im Grossen und Ganzen abhandelt, aber wenig in die Tiefe geht.

Kommentar des Verlags
Was erwarten Sie denn an "Tiefe" bei einem Einführungsvortrag für Laien von 1 Stunde und 43 Minuten Länge? Wir haben auch andere Seminare zum Thema im Angebot, die sind etwa zehnmal so lang und fünfmal so teuer und gehen sicherlich mehr in die Tiefe...

Autor: Manfred S. am 11.04.2017
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Der Vortrag von Lars Friedrich ist dank seines flüssigen Redestils voller Informationen. Das Thema ist gut skizziert und dank der ausgeführten Fälle sehr lehrreich und gelungen. Könnte als Vorlage dienen für andere Homöopathen, die das Thema \"Homöopathische Behandlung von Ängsten und Panikattacken\" darstellen wollen.
Nicht zuletzt auch wegen kleiner biographischer Notizen ein hörenswerter Vortrag.

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Akute und chronische Schmerzen. Behandlung mit klassischer Homöopathie

Akute und chronische Schmerzen. Behandlung mit klassischer Homöopathie

Arzneifamilie des Monats Juni

Ranunculaceae - Die Hahnenfußgewächse

Rückzug nach Kränkung


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 14,- € (statt 16,-) oder als CD nur 17,- € (statt 19,80) bis 30. Juni 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Dieser klar strukturierte, kompakte und zugleich reichhaltige Vortrag erörtert die vielseitigen Möglichkeiten einer homöopathischen Behandlung von Schmerzzuständen aller Art.

Themen

  • Vor- und Nachteile bekannter Behandlungsansätze
  • Häufige Schmerzzustände in der homöopathischen Praxis
  • Die individuelle Fallaufnahme (Charakteristika des Zustands)
  • Drei Klassiker homöopathischer Schmerzarzneien
  • Akute und chronische Beispielfälle typischer Schmerzsyndrome
  • Weitere bewährte Arzneien

Mit Extra-CDR! Seminarmaterial (Powerpoint) im PDF-Format

 

14,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Fieber. Bedeutung, Aufgaben & homöopathischer Umgang

Fieber. Bedeutung, Aufgaben & homöopathischer Umgang

Auch auf CD erhältlich - für nur 24,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Mit jedem Grad verdoppelt sich die Immunleistung!"

Lars Friedrich informiert hier umfassend und aus verschiedenen Perspektiven über den Umgang mit Fieber, wobei vor allem die Behandlung von Kindern im Fokus steht. Zunächst klärt er den Hörer über die Bedeutung typischer Fieberzeichen und über mögliche Komplikationen auf.

Die teilweise gravierenden Folgen konventioneller Fiebersenkung (mittels Antibiotika, Fiebersenker wie Aspirin, Ibuprofen und Paracetamol) werden ebenfalls kritisch besprochen und von praktischen Hinweisen zu möglichen alternativen und unterstützenden Maßnahmen begleitet.

Der zweite Teil widmet sich ganz der homöopathischen Behandlung. Dabei ist vor allem zu beachten, dass Fiebersymptome nicht "beseitigt" werden sollen, sondern die Verordnung der homöopathischen Arznei aufgrund des Gesamtbildes erfolgt, anhand eindeutiger, individueller Merkmale. Wichtig ist zu unterscheiden, was äußerlich wahrnehmbar ist und was im Innern des Organismus abläuft. Denn manchmal fühlt ein Patient sich zwar subjektiv besser, doch die Krankheit schreitet fort...

Wie schon in seinen bisherigen klinischen Vorträgen listet Lars Friedrich auch hier nicht einfach typische bewährte Indikationen auf, sondern stellt fünf alltägliche Praxisfälle (drei bei Menschen, zwei bei Tieren) vor. In ihrem Kontext bespricht er die verordneten Arzneien. Damit folgt er konsequent der klassischen Herangehensweise, die stets von der Betrachtung des individuellen Zustands ausgeht.

Eine echt komplementäre "Leitlinie" zum verantwortungsvollen ganzheitlichen Umgang mit Fieber!

Mit visuellem Seminarmaterial im PDF-Format!

(Selbstverständlich ist dieses Material auch in der Download-Version enthalten.)

 

19,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Akute und chronische Blasenentzündung. Behandlung mit klassischer Homöopathie

Akute und chronische Blasenentzündung. Behandlung mit klassischer Homöopathie

Auch auf CD erhältlich - für nur 32,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Blasenentzündung (Zystitis) ist eine weit verbreitete Erkrankung mit zumeist recht schmerzhaftem Verlauf. Frauen sind häufiger betroffen als Männer, was u. a. an der kürzeren Harnröhre liegt. Risikofaktoren bei Frauen sind Geschlechtsverkehr, Katheterisierung, Östrogenmangel und Unterkühlung, bei Männern Abwehrschwäche, Diabetes und Prostataleiden.

In seinem Vortrag beleuchtet Lars Friedrich die Möglichkeiten der Zystitis-Behandlung aus unterschiedlichen Perspektiven: Was sind die üblichen schulmedizinischen Maßnahmen und warum sind sie nicht unumstritten? Welche Alternativen bieten sich an? Wie sieht die homöopathische Herangehensweise aus und warum sollten wir akute, chronische und chronisch-rezidivierende Verläufe klar unterscheiden? Welche Rolle kommt möglichen Auslösern zu?

Die praktische, klassisch-homöopathische Herangehensweise wird anhand von zwei Fällen veranschaulicht. Dabei bespricht der Referent die verschriebenen Arzneien Aconit, Sepia und Thuja ausführlicher, in differenzialdiagnostischer Abgrenzung zu Chamomilla, Coffea und Natrium muriaticum. Wie bei einem der Fälle deutlich wird, erweist sich die Mitbehandlung des Partners bisweilen als hilfreich oder gar notwendig.

Ein kompakter Überblick über alternative Optionen bei entzündlichen Blasenbeschwerden, aus routiniert klassisch-homöopathischer Perspektive.

Mit Seminarmaterial im PDF-Format!

(Auch in der Download-Version enthalten.)

 

27,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie in Gynäkologie & Andrologie. Menstruation, Pubertät, Phimose, Prostata, Sterilität u. v. a.

Homöopathie in Gynäkologie & Andrologie. Menstruation, Pubertät, Phimose, Prostata, Sterilität u. v. a.

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 1 - Frühsommerlicher Auftakt

Alle Seminar-Neuerscheinungen 2016-2018


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 67,- € (statt 74,-) oder als CD nur 82,- € (statt 92,-) bis 9. Juli 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Homöopathische Behandlungen geschlechtsspezifischer Probleme (Fortpflanzung, Sexualität, Hormonelle Störungen) bei Männern und Frauen sind ungleich verteilt. Gynäkologische Beschwerden wie Menstruationsstörungen, Probleme bei der Empfängnisverhütung, unerfüllter Kinderwunsch, genitale Infektionen, Myome, Zysten, Gebärmutterkrebs oder Wechseljahrsbeschwerden gehören traditionell zu den häufigsten Anliegen, weshalb Frauen homöopathische Praxen aufsuchen. Die Homöopathie hat auf diesem Gebiet - seit ihren Anfängen bis heute - reichlich Erfahrung vorzuweisen.

Wie ist die Vorgehensweise bei der homöopathischen Behandlung gynäkologischer oder andrologischer Beschwerden? Welche Schwierigkeiten und Fallstricke lauern auf dem Weg? Welche Aspekte sind bereits bei der Anamnese zu berücksichtigen, um unnötige Umwege und Fehlschläge zu vermeiden? Heutzutage kommt insbesondere hormonellen Einflüsse eine nicht zu unterschätzende Rolle zu! In diesem Seminar stellt der Berliner Homöopath und Dozent Matthias Richter, der über umfangreiche Erfahrungen auf dem referierten Gebiet verfügt, in seinem kompakten Überblick das gesamte, sehr breite Spektrum geschlechtsbezogener Behandlungsanliegen vor.

Umfassender Rundblick auf die homöopathische Behandlung der wichtigsten Beschwerdebilder von Frauen und Männern

Themen

  • Unterschiede der Inanspruchnahme homöopathischer Behandlungen bei Männern und Frauen
  • Gynäkologische Beschwerden: Menarche, Pubertas praecox/tarda, Menstruationsstörungen, Dysmenorrhoe, Leukorrhoe, Empfängnisverhütung, unerfüllter Kinderwunsch, Abort, genitale Infektionen, HPV, Myome, Zysten, Kolpitis, Endometriose, Myome, Gebärmutterkrebs, Wechseljahrsbeschwerden
  • Unerfüllter Kinderwunsch, (männliche/weibliche) Unfruchtbarkeit
  • Andrologie: Prostataleiden (BPH), Potenzstörungen, Libidoprobleme, Viagra(®) und Folgen, Priapismus, Sterilität, Phimose, Orchitis, Balanitis, Epididymitis, Kondylome, Tripper, Syphilis, Harninkontinenz, Nykturie, Hoden- und Penis-Ca, andere Hodenerkrankungen
  • Sexuelle Störungen: Der Orgas"muss" (Orgasmusstörungen), Erektionsstörungen / Libodoverlust, Asexualität, Hypersexualität, Vaginismus / Lubrikationsstörungen, Masturbation, Konflikte der sexuellen Identität (Homosexualität)
  • Vorgehen bei der homöopathischen Behandlung. Was ist das zu Heilende?
  • Faktoren: hormonelle Funktionsstörungen (künstliche Hormone, Unverträglichkeit der Pille, Kinderwunschbehandlung, Schilddrüse), miasmatischer Hintergrund
  • Tipps zur Gesprächsführung bei heiklen Themen, Kommunikationstechnik
  • Wichtige Rubriken im Repertorium, Sexualität im Repertorium
  • 9 ausführliche Fälle zu verschiedenen Erkrankungen
  • Bewährte Arzneien in verschiedenen Situationen
  • Ausführliche Vorstellung der (homöopathischen) Literatur zum Thema

Mit Extra-CDR! Visuelles Seminarmaterial im PDF-Format

 

67,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Bönninghausen, Boger, Kent - Repertorisation im Vergleich. Paket aus 3 Seminaren.

Bönninghausen, Boger, Kent - Repertorisation im Vergleich. Paket aus 3 Seminaren.

Auch auf CD erhältlich - für nur 129,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

KS-2131 Repertorisation nach Bönninghausen

Manche Fälle sind nach der Kentschen Repertorisationsweise nur unzureichend lösbar. Hier bietet die Repertorisation nach Bönninghausen eine lange bewährte Alternative. Die Fallanalyse mit Bönninghausens Werken bedarf jedoch einer eigenen Schulung, um effektiv angewendet werden zu können. Dann kann sie, mit wenigen wesentlichen Symptomen, zur schnellen Auffindung der passenden Arznei beitragen.

Das vorliegende Seminar ist eine Einführung in den kompetenten Umgang mit dem Therapeutischen Taschenbuch und der Arbeitsmethode von Bönninghausens, kombiniert mit den "Concordanzen" (Folgemittel). Gerade auch bei chronischen Verläufen ermöglicht dieses Vorgehen eine in sich stimmige "Cur" im Sinne Hahnemanns. Matthias Richter überzeugt durch klare Struktur, interessantes Hintergrundwissen und verschiedene lehrreiche Fallbeispiele. Dadurch ist das Seminar für Lernende und Praktizierende gleichermaßen bereichernd.

Eine kompakte Schulung für den versierten Umgang mit einer alt bewährten Arbeitsweise.

KS-2136 Repertorisation nach Boger

Hier führt Matthias Richter in die spezielle Analysemethodik C. M. Bogers ein. Von seinem Vorläufer Clemens von Bönninghausen übernahm Boger die Idee einer Generalisierung von Symptomen und die Analyse eines Falls nach seinen allgemeinen Charakteristika. Boger erweiterte diesen Ansatz. Seine Erschließung der Materia Medica (mithilfe seiner Repertorien) orientiert sich ebenfalls an den allgemeinen Charakteristika und Hauptwirkungen der Arznei, extrahiert sie jedoch noch weiter, zur Essenz der Essenz. Folgerichtig nimmt auch Bogers Form der Fallanalyse eine "Vogelperspektive" ein, ein Blick auf das Wesentliche von Patient und Arznei. Die erfolgreiche Arbeit mit Bogers Methode ist jedoch keine Abkürzung, sondern setzt eine fundierte Kenntnis der Materia Medica voraus und eine ebenso sorgfältige und umfassende Anamnese.

Matthias Richter demonstriert anhand acht exemplarischer Fälle ausführlich das "Bogersche Vorgehen". Methodische Aspekte wie die Auswahl und die Hierarchisierung von Symptomen erläutert er ebenso wie grundlegende Begriffe. Auch praktische Fallstricke würdigt er kritisch und geht auf mögliche Vorteile, aber auch Gefahren ein, die sich beispielsweise aus dem begrenzten Arzneimitteltableau der Bogerschen Repertorien ergeben.

Dieses Seminar macht Lust auf Bogers besondere Form der Fallanalyse und ermutigt, seine systematische Methodik zu erlernen. Mit diesem genialen Rüstzeug werden nicht selten auch schwierigste Fälle lösbar.

KS-2142 Bönninghausen, Boger & Kent im Vergleich

Bönninghausen, Boger und Kent entwickelten mit ihren Repertorien grundlegende Werkzeuge der Homöopathie. Doch auf einen einzelnen Patienten übertragen, führen sie jedoch nicht selten zu unterschiedlichen Arzneien. Warum ist das so? Bei welchen Fällen sollte man welches Repertorium benutzen? Wie unterscheiden sich die Analysemethoden dieser drei großen Meister? Was sind ihre jeweiligen Stärken und Schwächen?

Der erfahrene Berliner Repertorisationslehrer Matthias Richter schult hier die klare Entscheidung, wann sich welche Analysestrategie besser oder weniger gut eignet. Dazu stellt er neun Fälle vor, an denen er die jeweiligen Spezifika der einzelnen Werke und Methoden differenziert, präzise beschreibt und ihre Anwendung gemeinsam mit den Teilnehmern diskutiert und einübt. Einige Fälle benötigen - ganz praxisnah - mehrere Verordnungen hintereinander, die mit verschiedenen Repertorien gefunden wurden.

Auf die beiden vorangegangenen Repertorisationsseminare (Bönninghausen, Boger) folgt hier nicht nur ein drittes großes Repertorium (Kent), sondern der konsequente Vergleich aller - mit dem praktischen Ziel, unterschiedliche Analysemethoden pragmatisch und fallorientiert einsetzen zu können. Eine bestens gelungene Gegenüberstellung!

Mit Seminarmaterial im PDF-Format!

 

105,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
AvaTäterische Arbeit und Geistestraining. Wege zum Schöpfertum

AvaTäterische Arbeit und Geistestraining. Wege zum Schöpfertum

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

ATA ist nicht nur der Name eines altbekannten Scheuermittels, sondern auch Abkürzung für die Avatäterarbeit nach Andreas Krüger, die gewissermaßen therapeutische Reinigungsmöglichkeiten anbietet. In diesem Vortrag gibt Krüger einen einführenden Überblick über die seit ca. 10 Jahren bewährte ATA-Arbeit.

"ATA heißt, so zu tun, als wäre man Schöpfer der eigenen Wirklichkeit"

Mehrere bewährte ATA-Formate werden hier mit Teilnehmern live vorgeführt. Die "Opfer-ATA" eignet sich besonders bei Traumanarben, mit der Angst vor erneut bösen Konsequenzen des eigenen Tuns. Die "Täter-ATA" soll Gründe für Misserfolg löschen. Die "Anti-Delegations-ATA" ist ein denkbares Format, wenn andere Personen im (unbewussten) eigenen Auftrag nachteilig handeln.

Starke innere Widerstände bei Patienten, die den therapeutischen Erfolg sabotieren, können häufig mit einer "Surrogat-ATA" behoben werden: Dabei werden Stellvertreter eingesetzt, die das Thema bearbeiten und die Lösung anschließend auf den Patienten übertragen. Als Ergänzung kann eine "Imprägnations-ATA" das neue emotionale Erleben verankern.

Die vielseitig bewährten Formate der Krügerschen AvaTäter-Arbeit werden in dieser kompakten Einführung anschaulich demonstriert.

 

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 29. März 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Friedrich, Lars
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.472s