Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Argentum Metallicum - Genoveva, der Mond und das Silber. (Arzneiprüfung und Literaturstunde)

ab

Preis für MP3-Download 47,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: BO-8802
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Argentum Metallicum - Genoveva, der Mond und das Silber. (Arzneiprüfung und Literaturstunde)

Arzneigruppe des Monats November

Schwermetalle

Schwere Last - homöopathisch erleichtern


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 47,- € (statt 52,-) oder als CD nur 57,- € (statt 64,-) bis 30. Nov. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Schillernd erscheint Silber im Außen, doch homöopathisch ist Argentum Met. bislang wenig bekannt, am ehesten als Mittel für Kehlkopf oder Hoden. Jürgen Becker lässt gemeinsam mit den Prüfern der Boller Blindprüfung ein lebendiges und umfassendes Bild dieser Edelmetall-Arznei entstehen.

Argentum metallicum symbolisiert den Mond und die Dreiheit von Seele, Selbst und Silber, besonders auch die dunkle Seite des Mondes: Sie erlebten Aggression, männliche Grausamkeit, subtile Gewalt. Das Silber befindet sich im Spannungsfeld zwischen Sein (Sonne) und Schein (Mond), zwischen dem Heiligen und dem Scheinheiligen, zwischen Tabu und Tabubruch, zwischen Wahrhaftigkeit und Verleugnung. Es reflektiert die enorme Energie der Polarität zwischen "männlich" und "weiblich". Nur die Wiedervereinigung scheinbar unüberwindlicher Gegensätze kann Erlösung und Erleuchtung bringen.

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"
Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

Nähere Informationen weiter unten

Edition: BO (Boller Homöopathiewoche)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Argentum met.

Abspieldauer (ca.): 5 Std. 49 Min.

Klang mäßig mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

47,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
57,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Argentum Metallicum - Genoveva, der Mond und das Silber. (Arzneiprüfung und Literaturstunde)
Schillernd glänzend erscheint Silber als Metall im Außen, sehnsuchtsvoll sein arzneiliches Pendant im Inneren. Die Homöopathie kennt metallisches Argentum bislang nur wenig, am ehesten als organotropes Mittel mit Bezügen zum Kehlkopf oder zu den Hoden. Ein lebendiges und umfassendes Verständnis für dieses Edelmetall fehlte. Gemeinsam mit den Prüfern der Boller Blindprüfung erarbeitet Jürgen Becker einen Zugang zu den Wesenszügen des Silbers.

Thomas Nasterlak beginnt mit einem offenen und mutigen Bericht über intensive Träume während seiner Arzneimittelprüfung. Dabei spielen Themenfelder wie Kindheit und Mutter, Eleganz und Extravaganz eine zentrale Rolle. Andere Prüfer bemerkten körperliche Symptome wie Herzklopfen oder vermehrten Speichelfluss. Sie waren müde, mit schmerzhafter Wirbelsäule, streitlustig und empfindsam. Mehrere erlebten eine auffällige Angst vor Männern und typisch kindliche Gefühle.

Argentum met. symbolisiert schon seit Urzeiten den Mond und die Dreiheit von Seele, Selbst und Silber. So bekamen die Prüflinge auch die dunkle Seite des Mondes zu spüren: durch auffällige Aggression, Zerstörungsneigung, grausame Formen von Männlichkeit, Brutalität oder subtile Gewalt. Eine aufgeladene Spannung entsteht zwischen dem Sein (Sonne) und dem Schein (Mond), zwischen dem Heiligen und dem Scheinheiligen, zwischen Tabu und Tabubruch, zwischen Wahrhaftigkeit und Verleugnung. Argentum met. reflektiert ganz besonders die enorme Energie der Polarität zwischen "männlich" und "weiblich".

Dabei kommt der Verantwortung von Frauen für die Bewahrung des Femininen im Menschen eine Schlüsselrolle zu: Wie kann sie dieser Verantwortung gerecht werden? In alten Zeiten war sie durch das Tabu der Menstruation geschützt: In dieser Phase des Mondzyklus war sie für den Mann begehrenswert und unerreichbar/unberührbar zugleich.

In der Silberproblematik spiegelt sich das verleugnete Prinzip des Weiblichen und der Kraft des Emotionalen an sich. So befinden sich auch Silberpatienten oft in einem individuellen Konflikt zwischen dem Femininen und Maskulinen, im Spannungsfeld zwischen Wunsch und Wirklichkeit, zwischen Kontinuität und Wandel. Allein die Wiedervereinigung scheinbarer polarer innerer Gegensätzlichkeiten kann Erlösung und Erleuchtung bringen.

"Das Ewigweibliche zieht uns hinan." (Goethe, Faust II)
Goethes Gedicht "An den Mond" leitet über zum literarischen Teil der Argentum Metallicum-Betrachtung: Genoveva, die ehrbare Gräfin von Brabant, wird durch die rachsüchtigen und liebeswütigen Intrigen ihres Hofmeisters zu Unrecht bei ihrem Gatten denunziert. Es entwickelt sich eine Geschichte über Liebe und Krieg, ehrlose Lüsternheit und Verrat, demütige Treue und Barmherzigkeit. Erlösung findet sich schließlich in der göttlichen Gnade.

Das Lied "Abendstille überall" verabschiedet die Hörer aus diesem silbrig glänzenden Seminar im Spannungsfeld zwischen dem Männlichen (Sonne) und dem Weiblichen (Mond).

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"
In den Jahren 1987 bis 1992 trafen sich unter der Leitung von Jürgen Becker und Dr. Gerhardus Lang zweimal jährlich Homöopathie-Begeisterte in Bad Boll zu einwöchigen Intensivseminaren mit Arzneivorträgen, Liveanamnesen, speziellen Workshops und Gruppenprüfungen - der heute legendären Boller Homöopathiewoche. Revolutionär an Boll war die Erkundung von Arzneien weit über die übliche pathologische Symptomatik hinaus, um ihr essenzielles Wesen, ihre seelische Kraft erfahrbar zu machen. Eine besondere Rolle für das Verständnis der Arznei spielten daher auch kollektive Symbole, Märchen und Träume. Die Boller Homöopathie wurde zur Grundlage und zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Erkenntnisweg zur Wandlung tiefer Konflikte und zur Befreiung verborgener Ressourcen. Boller Vorträge und Arzneiprüfungen vermitteln einen einmalig verdichteten und berührenden Zugang zum Wesen der Arznei.

CD 1 (42:21) (Arzneimittelprüfung Nasterlak)
1. Argentum Metallicum in der Materia medica (06:17)
2. Thomas Nasterlaks Prüfung: Träume, Trägheit, Gewicht, Verletzungen (08:41)
3. Träume: Prüfungen, Zungentumor, Schleim und Verschleimung (08:46)
4. Träume: Obst, Meeeresfrüchte, Alter, Verwandte, Magnete und Magnetismus (09:25)
5. Träume: Gefühle für die Bank, Medizin, Badeanstalt, Seefahrt (09:10)

CD 2 (43:49) (Arzneimittelprüfung Nasterlak/Becker)
1. Träume: Seefahrt Forts., Untergang, Sauna, Vergangenheit - Angst vor Männern (09:35)
2. Träume: große Angst nach Traum, Gedanken zur Reinkarnation, Mondprinzip (08:30)
3. Jürgen Becker: Grenzzustände / Weitere Prüfungen: Müdigkeit, Herzlichkeit (09:30)
4. Der Nonnenchor / Traumthemen (08:30)
5. Mond und Träume / Leichtigkeit / Das Wesen von Silber / Resümee (07:43)

CD 3 (58:38) (Arzneimittelprüfung)
1. Jucken, Herzklopfen, Speichelfluss, Kopfschmerzen, Durst, Schlaf (09:59)
2. Wirre Träume, unangenehme Empfindungen, Müdigkeit (10:08)
3. Traumfragmente, Reizbarkeit, Stärke, Vornehmheit (09:36)
4. Streit und Schlichtung, Angriffslust, Appetitlosigkeit (10:27)
5. Aggressivität, Zerschlagenheits-Schmerz, Dehnbarkeit (08:43)
6. Eintracht, Wut, Abgrenzung, Stimmigkeit, Empfindsamkeit (09:42)

CD 4 (59:37) (Arzneimittelprüfung)
1. Angst vor Männern, kindliche Gefühle (10:12)
2. Schutzlosigkeit, Ähnlichkeit zu Ignatia, Mond-Zeit (08:10)
3. Moderne Rituale, Hingabe, die alte Jungfer (07:18)
4. Zusammenfassung zentraler Themen / Orientierungslosigkeit (06:03)
5. Zusammenfassung zentraler Themen Forts. / Silberschmuck (07:25)
6. Der Dreiklang von Seele, Selbst und Silber / Träume: Soldaten, Aggression, Gewalt (09:17)
7. Aggression, Brutalität, Zerstörung und Gewalt / Träume (11:09)

CD 5 (54:21) (Arzneimittelprüfung)
1. Die Polarität "männlich-weiblich" / Subtile Gewalt (10:23)
2. Besessen von wilder Liebe / Menstruationstabu (07:26)
3. Märchen: Das Marienkind / Tabu und Tabubruch / Das Silber-Prinzip (10:04)
4. Der verbotene Orgasmus / Männliche und weibliche Sexualität (08:04)
5. Weiblicher Umgang mit subtiler Macht / Der Mondmythos / Das Opfer der Menstruation (09:39)
6. Konflikt zwischen Kontinuität und Wandel / Im Fluss bleiben (08:42)

CD 6 (46:37) (Literarische Stunde)
1. Goethes "An den Mond" / Märchen / Genoveva von Brabant: Liebe und Krieg (09:56)
2. Genoveva Forts.: Rachsucht, Ehrbarkeit, Standhaftigkeit, Geburt des Knaben (09:11)
3. Intrige, Dragos Tod, Arglist, Täuschung, Heuchelei (09:47)
4. Kindliche Unschuld, Treuegelöbnis, Versündigung, Barmherzigkeit (09:08)
5. Abgeschiedenheit und Vorsehung, blutige Milch, das Engelwunder (08:32)

CD 7 (41:01) (Literarische Stunde)
1. Genoveva Forts.: freundliche Tiere, kluges Kind, Todesnähe, Traum, Mitleid, Reue (09:16)
2. Gewissensbisse, Flucht, Wahrheit, Zorn, Falle, Wiedervereinigung (09:26)
3. Gnade, Vater, Sohn, Demut, Dank, Gerechtigkeit, Vision (09:13)
4. Heiligung, Segen, Trauer, Wunder über Wunder, Einsamkeit (07:32)
5. Schlusslied: "Abendstille überall" (05:29)


Jürgen Becker

Jürgen Becker
- Studium der Medizin
- Homöopathische Ausbildung parallel zum Studium
- Homöopathischer Arzt in Freiburg
- Gemeinsam mit Dr. Gerhardus Lang Leitung der Boller Homöopathiewoche von 1987 bis 1992
- Leiter des Instituts für homöopathische Arzneimittelforschung (IHHF) in Freiburg
- Webseite: http://www.ihhf.de/ihhf/index.htm

Boller Homöopathiewoche, Juni 1988 (AMP1/MMS1)

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Die Causticums. Das Leidtragende.

Die Causticums. Das Leidtragende.

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare

Dieser Vortrag auf CD jetzt nur 14,- statt 16,50 € bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

LEID - Für die meisten Menschen eine Qualität, die sie aus ihrem Leben möglichst fernhalten wollen. Doch warum sind wir so ungern Leid-Tragende? Was ist so schlimm daran, Leid zu tragen? Und was ist schweres Leid überhaupt? Was ist sein tieferer Sinn? Und wie können wir mit Leid umgehen? Diesen schwierigen, zumeist als unangenehm empfundenen Themen spürt Jürgen Becker, Mitinitiator der C4-Homöopathie, in seinem leidenschaftlichen Vortrag über die Causticum-Verbindungen nach.

Er macht deutlich, dass eine Annahme des Leidens lohnend ist, weil es dann zu persönlichem Wachstum und menschlicher Reife beitragen kann. Mit Hilfe der Causticums können wir damit beginnen, Leid überhaupt zu fühlen und zuzulassen, und treten damit in einen besonderen Reifungs- und Wachstumsprozess ein.

Eine mutige Würdigung des Leidens aus homöopathischer Sicht, die uns ein tiefes Verständnis für das Wesen der Causticum-Gruppe eröffnet.

Themen
  • Umgang mit Leid und Leidensaffinität
  • Kaffee und Burnout
  • Missbrauch von Leid
  • Die Kraft des Schmerzes: Wachstum durch Leid
  • Causticum: Herstellung, Zusammensetzung und Anwendungen
  • Das Laugenprinzip und der Unterschied zu den Säuren
  • Fallbeispiele: Leichte Erregbarkeit; Erschöpfungszustände
Besprochene Arzneien
  • Causticum hahnemannii: Das Leid des Anderen
  • Calcium causticum: Reifung am eigenen Leiden
  • Kalium causticum (Kalilauge): Das das Leid im System, das christliche Thema
  • Natrium causticum (Natronlauge): die Revision der Verblendung hinsichtlich des eigenen "höheren Wesens" - eine Arznei für "harte" Fälle!
  • Magnesium causticum: das kollektiven Leiden an der gegenwärtigen Welt!
  • Ammonium causticum (Salmiak): die Überprüfung eigener und fremder Glaubenssätze auf ihren Realitätsgehalt

14,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Fluoricum Acidum - Radikale Härte - Fließende Auflösung (Arzneimittelbild)

Fluoricum Acidum - Radikale Härte - Fließende Auflösung (Arzneimittelbild)

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Isolation, Blockade und Empfindlichkeit einerseits und das Verlangen nach Umarmung andererseits - das sind die Charakteristika von Fluoricum acidum. In diesem Vortrag erweitert Jürgen Becker die Ergebnisse der ersten Boller Arzneimittelprüfung von 1987 und erarbeitet ein umfangreiches Bild der homöopathisch aufbereiteten Flusssäure.

Ein zentrales Merkmal dieser Arznei ist Aggressivität, verbunden mit Symptomen von Auflösung auf unterschiedlichen Ebenen. Im körperlichen Bereich betrifft das vor allem die stark überdehnbaren Bänder, Sehnen und Gelenke. Psychisch zeigt es sich im mangelnden Halt, in Gefühlskälte und Skrupellosigkeit. Schlüsselaspekte dieser aggressiven Säure sind: Radikalität, Auflösung von Bindungen, Materialismus, Ängste vor Leiden und Armut sowie harter und unverbindlicher Sex.

Ein Spannungsbogen zwischen radikaler Härte und fließender Auflösung.

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"
Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
TNT (Trinitrotoluol) - Homöopathisches Arzneimittelbild eines Bombensprengstoffs

TNT (Trinitrotoluol) - Homöopathisches Arzneimittelbild eines Bombensprengstoffs

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Der Großmeister der Boller Homöopathie und der C4-Homöopathie erörtert zusammen mit den Zuhörern die zentralen Wesenszüge und die grundlegende Thematik eines noch nicht allzu bekannten homöopathischen Mittels, dem TNT (Trinitrotoluol), das die Grundlage von Bomben- und Granatensprengstoff ist und dessen hohe Empfindlichkeit und Explosivität reflektiert. Ein spannender Vortrag - wie immer bei Jürgen Beckers außergewöhnlichen Mittelbetrachtungen!


13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Thuja - Der Lebensbaum

Thuja - Der Lebensbaum

Auch auf CD erhältlich - für nur 16,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Der Großmeister der Boller Homöopathie und der C4-Homöopathie erörtert zusammen mit den Zuhörern die zentralen Wesenszüge und die grundlegende Thematik von Thuja, dem Lebensbaum - ein wichtiges Mittel und grundlegender Archetyp in der Homöopathie. Ein spannender Vortrag - wie immer bei Jürgen Beckers außergewöhnlichen Mittelbetrachtungen!


13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathische Reifung. Entwicklungsschritte zwischen Krankheit und Gesundheit

Homöopathische Reifung. Entwicklungsschritte zwischen Krankheit und Gesundheit

Als Download (keine CD)!


Jürgen Becker zählt zu den erfahrensten und inspiriertesten Homöopathen in Deutschland. Als Mitbegründer der Boller Schule und der C4-Homöopathie betrachtet er Patienten nicht lediglich in ihrer Pathologie, sondern besonders auch in ihrer seelischen Entwicklung. Die langen Jahre seiner Praxis und Forschungstätigkeit (unzählige Prüfungen) verbindet die Erkenntnis, dass Krankheit (und homöopathische Behandlung) wesentliche Entwicklungsschritte im Leben ermöglichen. Sie lassen uns als Mensch reifer und erwachsener werden.

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Plumbum & Saturn - Das Unausweichliche im Leben

Plumbum & Saturn - Das Unausweichliche im Leben

Arzneigruppe des Monats November

Schwermetalle

Schwere Last - homöopathisch erleichtern


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 30. Nov. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Als "bleischweres" Metall symbolisierte Plumbum bereits in der Alchemie und Astrologie die Schwere des Lebens, die Gravidität des irdischen Daseins, das saturnische Prinzip der Pflichterfüllung und das Unausweichliche, das sich nicht umgehen lässt - wozu insbesondere auch der Tod gehört. Plumbum kann helfen, unser Pflichtprogramm des Lebens zu bewältigen.

Jürgen Becker gelingt wie so oft in seinen inspirierten und inspirierenden Vorträgen ein tiefer Einbloick in die Wesenhaftigkeit von (Arznei)substanzen, in die Gesetze der Natur und die Möglichkeiten, die eine Arznei in homöopathischer Verordnung birgt. Blei kann Menschen helfen, die sich dem Unausweichlichen nur schwer stellen können und umso mehr im Zwang steckenbleiben.

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Donnerstag, 19. Juli 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

Ihre E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.446s