Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Arnica. Das Wunder der geheilten Liebe

ab

Preis für MP3-Download 9,50 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: HT-554
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Arnica. Das Wunder der geheilten Liebe

Auch auf CD erhältlich - für nur 11,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Die Aufgabe des Menschen ist die Liebe." (Rudolf Steiner)

Arnica ist eine der menschlichsten Arzneien und der bekanntesten zugleich. Als "Adler" unter den Heilpflanzen ist sie schon lange ein wichtiger Bestandteil der Volksheilkunde und kommt uns mit ihrem sonnigen, freundlichen Antlitz in der Not zu Hilfe. Schon lange ist sie ein wichtiger Bestandteil der Volksheilkunde. Namen wie Kraftwurz oder Bergwohlverleih zeugen von ihrer vitalisierenden Kraft. Bergsteigern und Wanderern diente sie zur Stärkung, Kneipp empfahl sie auch Rednern und Sängern. Sogar Goethes Liebeskummer wurde mit Arnica-Tee behandelt!

Selbst die Folgen schlimmer Nachrichten, die einen innerlich zerreißen, können mit Arnica behandelt werden. Und natürlich alle Folgen traumatisierender Schläge, auch Liebeskummer und seelische Verletzungen.

"Die Liebe ist eine blutige Schlacht - Doch die Wundversorgung ist die gleiche!"

Die erfahrene Berliner Pflanzenheilkundlerin und Homöopathin Saskia Zersen vermittelt hier einen schönen, liebevollen Überblick über die Bedeutung des Heilmittels in alter und neuer Zeit. Dazu stellt sie fünf eindrucksvolle Fälle vor, wo Arnica deutlich half - darunter auch solche, bei denen man nicht unbedingt gleich an Arnica denken würde...

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: HT (Berliner Homöopathietage)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Arnica, Gewalt, Inkontinenz, Liebe, Missbrauch, Tinnitus

Abspieldauer (ca.): 46 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

9,50 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
11,90 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Arnica. Das Wunder der geheilten Liebe

"Die Aufgabe des Menschen ist die Liebe." (Rudolf Steiner)

Arnica ist eine der menschlichsten Arzneien und der bekanntesten zugleich. Als "Adler" unter den Heilpflanzen ist sie schon lange ein wichtiger Bestandteil der Volksheilkunde und kommt uns mit ihrem sonnigen, freundlichen Antlitz in der Not zu Hilfe. Schon lange ist sie ein wichtiger Bestandteil der Volksheilkunde. Namen wie Kraftwurz oder Bergwohlverleih zeugen von ihrer vitalisierenden Kraft. Bergsteigern und Wanderern diente sie zur Stärkung, Kneipp empfahl sie auch Rednern und Sängern. Sogar Goethes Liebeskummer wurde mit Arnica-Tee behandelt!

Selbst die Folgen schlimmer Nachrichten, die einen innerlich zerreißen, können mit Arnica behandelt werden. Und natürlich alle Folgen traumatisierender Schläge, auch Liebeskummer und seelische Verletzungen.

"Die Liebe ist eine blutige Schlacht - Doch die Wundversorgung ist die gleiche!"

Die erfahrene Berliner Pflanzenheilkundlerin und Homöopathin Saskia Zersen vermittelt hier einen schönen, liebevollen Überblick über die Bedeutung des Heilmittels in alter und neuer Zeit. Dazu stellt sie fünf eindrucksvolle Fälle vor, wo Arnica deutlich half - darunter auch solche, bei denen man nicht unbedingt gleich an Arnica denken würde...

Fälle

  • Frau (Anfang 20) mit Leberriss nach Sturz
  • Musiker mit Tinnitus und gestörter Blasenfunktion
  • Mann nach schwerem Motorradunfall
  • Folgen von häuslicher Gewalt
  • Frau mit unglücklicher Liebe über Jahre

 

Gesamtlänge (45:34)
1. Einführung und Widmung / Der Schmerz der Liebe (06:58)
2. Arnica - Der Adler unter den Heilpflanzen (08:56)
3. Fall 1: Leberriss / Fall 2: Tinnitus und Inkontinenz (08:50)
4. Das Liebesgeheimnis von Arnica / Fall 3: Sisyphos-Traum (06:04)
5. Fall 4: Häusliche Gewalt mit sexuellem Missbrauch (08:46)
6. Fall 5: Unglückliche Liebe / Arnica-Verletzungen (05:57)



Saskia Zersen im Vortrag (Foto: Martin Bomhardt)

Saskia Zersen (ehem. Dörr)
Geboren 1961 in Berlin, beschritt Saskia Zersen zunächst den Weg der Pädagogik (Ausbildung zur Erzieherin) und war dann längere Zeit im Ausland tätig, v.a. in Hongkong. In Berlin arbeitete sie vorwiegend mit "Problemkindern" und als Altenpflegerin. Dabei fehlte es ihr jedoch an intensiver persönlicher Betreuung und echter Auseinandersetzung mit den Problemen und Vorstellungen alter Menschen. Zeitgleich erster Kontakt zu ihrem späteren geistigen Lehrer Klaus Krämer (Heilpraktiker in Berlin-Reinickendorf, überregional bekannter Phytotherapielehrer), der sie über eine lange und intensive Zeitspanne sein Handwerk der Pflanzenheilkunde und Augendiagnose lehrte. Zusätzlich Ausbildung beim "Uslarer Kreis für Augendiagnose". Die Menschenlehre Steiners belebteauch stark ihr therapeutisches Werk.
Hydrotherapie und traditionelle Ausleitungsverfahren gehörten ebenso von Anfang an in ihr Repertoire. Sie ist seit 1989 Heilpraktikerin und praktiziert in einer Gemeinschaftspraxis in Berlin-Mitte.
Am Kinderkrankenhaus Mariendorfer Weg unterrichtete sie naturheilkundliche Pflege von Kindern und gab Laienkurse an Volkshochschulen und Nachbarschaftsgruppen. Seit Anfang 1994 lehrt sie Phytotherapie und Ausleitungsverfahren an der
Samuel-Hahnemann-Schule Berlin. Seit 2000 ist Leiterin des Arbeitskreises Phytotherapie. Saskia Zersen ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.

Weitere Infos: Webseite von Saskia Zersen

1 Audio-CD in dekorativer Buchformatbox, oder als MP3-Download.

Bild auf der Covervorderseite:
"drip" / Pixabay.com
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

55. Berliner Homöopathietage, Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 11./12. Februar 2017

Dieser Vortrag ist Teil der 55. Berliner Homöopathietage, einer zweitägigen Veranstaltung mit einer Vielzahl interessanter Vorträge. Alle verfügbaren Vorträge können Sie zum stark vergünstigten Paketpreis ebenfalls bei uns erhalten:

HT-55



Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Medorrhinum. Träume vom Teufel

Medorrhinum. Träume vom Teufel

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Das Leben ist wie eine Welle."

Medorrhinum fühlt sich "aus der Einheit herausgestoßen", "zerschnitten" und "getrennt", stets auf der Suche nach dem fehlenden Gegenstück. Sein starkes Verlangen nach Gemeinschaft und Geselligkeit quält ihn. Er glaubt, falsch zu sein, so wie er ist.

"Leben heißt schuldig sein!"

Wie kommt es, dass Menschen ein starkes vorhandenes Potenzial nicht zu leben imstande sind? Oftmals haben sie, wie Krüger in Praxi vielfach festgestellt hat, eine tiefe Angst vor dem eigenen Erfolg.

Ulrike Müller erzählt in ihrem Beitrag die bewegende Geschichte ihrer medorrhinischen Oma und ihre zwiespältigen Aspekte von Gnade und Segen, liebevoller Zuwendung, aber auch versteckter Grausamkeit. Auch bei der Referentin selbst kommt schon früh ein komplementärer medorrhinischer Anteil zum Ausdruck, indem sie Widerstand leistet, sich dafür aber zugleich auch schuldig fühlt.

"Ich bin, wie ich bin und ihr müsst das aushalten!"

Der Medorrhiniker bedarf der Erlaubnis zum Nehmen der Fülle und zugleich zur Annahme seiner Schwächen, damit nicht allein seine starke Einbildungskraft dominiert, die alles negiert, was nicht seinem vermeintlichen Idealbild entspricht. Medorrhinum ist daher auch eine große Arznei für die Ambivalenz des Narzissmus: zwischen Großartigkeit und Bedeutungslosigkeit.

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Tarantula Hispanica. Die unbändige Kraft

Tarantula Hispanica. Die unbändige Kraft

Auch auf CD erhältlich - für nur 11,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Welcher Homöopath kennt es nicht, dass man - vor allem zu Beginn - bisweilen Heilungen erlebt, die an Wunder grenzen. Allerdings ist das leider nicht die Regel, wie der Regensburger Homöopath Peter Boehm in seinen 25 Praxisjahren erfahren musste. Es kommt auch immer wieder zu Frustrationen und Zweifeln, die uns jedoch nicht dauerhaft demotivieren sollten.

Der Referent schildert hier den wunderbaren Fall eines 6-jährigen Jungen mit Hyperaktivität. Wenn das Kind wütend wurde, entwickelte es schier übermenschliche Kräfte und war kaum noch zu bändigen. Dieses Phänomen sowie weitere Symptome führten Boehm auf die Spur zur passenden Arznei: "Körperliche Kraft vermehrt, bei Raserei", "Schlaflosigkeit, besser durch Fahren im Wagen" und "Will nicht angefasst werden". Eine einzige Gabe Tarantula Hispanica löste den Fall quasi über Nacht!

Boehms kompaktes Portrait der Tarantel (Wolfsspinne) bestätigt die Wahl der Arznei. Ihr klinischer Schwerpunkt liegt auf allen Arten neurologischer Störungen, die oftmals von heftigen Zerstörungsanfällen begleitet werden. Tarantula-Patienten brauchen viel Bewegung und lieben es, Extrem-Sport zu treiben.

 

9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 31,- € (statt 35,-) oder als CD nur 37,- € (statt 42,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Jüngere Erkenntnisse über die Entwicklung der individuellen Persönlichkeit besagen, dass unsere psychische Grundstruktur bereits mit 3 Jahren größtenteils angelegt ist. Die Pränatalphase ist davon die wichtigste und prägendste, wie der Schweizer homöopathische Arzt Dr. Heinz Wittwer auch aus eigener praktischer Erfahrung weiß. Viele Beispiele aus seiner Praxis belegen, dass grundlegende Wahnideen (im Sinne Sankarans) auf pränatale traumatische Erlebnisse zurückgehen. Scheinbar sinnlose oder zusammenhanglose Äußerungen erwachsener Patienten werden oft erst vor dem Hintergrund ihrer Schwangerschafts- und Geburtsumstände verständlich.

Die sichere Bindung zwischen Kind und Eltern, vor allem aber zur Mutter, ist Voraussetzung für eine optimale kindliche Entwicklung. Im Normalfall gibt eine Mutter ihrem Kind alles, was ihr möglich ist. Doch kann auch sie nicht mehr geben, als sie selbst bekommen hat, insbesondere was Nähe und Bindung anbelangt. Daher können wir vielfach beobachten, wie ein Patient das Schicksal seiner Mutter weiterträgt.

Bei der homöopathischen Behandlung der Folgen bieten sich immer öfter die sogenannten "Muttermittel" an. Dr. Wittwer befasst sich bereits seit Jahren mit den mütterlichen Sarkoden und hat vielfältige Erfahrungen mit ihnen gemacht. Sie kommen vor allem dann in Frage, wenn das Kernproblem bereits während der Schwangerschaft bestand. Zur Muttermittelgruppe gehören jene Arzneisubstanzen, die direkt mit der Schwangerschaft verbunden sind: Fruchtwasser (Amni liquor), Nabelschnur (Chorda umbilicalis), Mutterkuchen (Placenta) und Käseschmiere (Vernix caseosa). Weitere wichtige Arzneien bei pränatalen Traumatisierungen sind Lac maternum und Lac humanum. Oxytocin kommt hingegen bevorzugt bei perinatalen Traumen in Frage.

Gemeinsame Merkmale aller Muttermittel sind eine schwierige Identitätsfindung und ein beeinträchtigtes Grundwohlbefinden.

Um die Zusammenhänge zwischen prä- bzw. perinataler Traumatisierung und den Muttermitteln explizit zu verdeutlichen, stellt Dr. Wittwer in diesem Seminar sechs spannende Fälle vor, die mit jeweils einer oder mehrerer dieser Arzneien erfolgreich behandelt werden konnten.

Lehrreicher und einfühlsamer Einblick in eine bislang noch wenig beachtete Arzneigruppe, der in unserer entfremdeten Zeit künftig eine zunehmende homöopathische Bedeutung zukommen dürfte.

 

31,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Ferrum metallicum. Ich will, was ich bin

Ferrum metallicum. Ich will, was ich bin

Arzneigruppe des Monats November

Schwermetalle

Schwere Last - homöopathisch erleichtern


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 7,50 € (statt 8,60) oder als CD nur 9,50 € (statt 10,90) bis 30. Nov. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Äußerlich gilt Eisen als eher unscheinbares Metall und wird daher leicht übersehen. Das ist, wie Bea Durst hier eindrucksvoll unter Beweis stellt, auch in der Homöopathie oftmals der Fall. Homöopathisches Eisen ist eine Arznei, die nur selten verordnet wird.

Die Referentin berichtet zunächst von einem Fall, bei dem Ferrum met. eine von drei aufeinander folgenden Arzneien war. Dabei erläutert sie charakteristische Merkmale und Themen, die sie an Ferrum met. haben denken lassen.

Noch beeindruckender sind ihre persönliches Erlebnisse mit der Arznei. Überraschenderweise wurde Ferrum met. mehrfach zur entscheidenden Mittelwahl. Beim ersten Mal litt die Referentin bei der Entbindung ihrer Tochter an ausbleibenden Wehen. Selbst schulmedizinisch übliche Maßnahmen der Wehenauslösung blieben erfolglos. Erst eine Gabe Ferrum metallicum löste die Geburt aus.

 

7,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Lac caninum. Die unendliche Geschichte des Scheiterns

Lac caninum. Die unendliche Geschichte des Scheiterns

Auch auf CD erhältlich - für nur 11,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Alles kommt zu seiner Zeit."

Dieser Vortrag von Alfons Pollak knüpft an seinen ersten Lac-caninum-Vortrag von 1994 (hier bei uns: HT-9417) an und überspannt damit einen Bogen von fast 25 Jahren. Bei der legendären finalen Boller Homöopathiewoche (über die plutonischen Arzneien) hatte Pollak 1993 einen Traum von Adolf Hitler, der ihn in eine ungeheuer finstere Tiefe führte.

Erst später wurde dem Referenten klar, dass sich schon damals Lac caninum zu erkennen gab. Lac caninum-Patienten sind sich oft selbst (wie Kaspar Hauser) ein Rätsel, mit verwirrenden, unklaren systemischen Herkunftsverhältnissen. Ersatzweise neigen sie dazu, sich an die falschen Führer zu binden.

Im heutigen Vortrag teilt Pollak einen über zwei Jahrzehnte gewachsenen Lac-caninum-Erfahrungsschatz mit uns, erworben sowohl in seiner Münchner Praxis als renommierter homöopathischer Heilpraktiker und Dozent, als auch auf seinem persönlichen Werdegang, mit dem Resultat eines enorm vertieften und zum Wesentlichen destillierten Arzneiverständnisses.

 

9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Carcinosinum. Heilen durch (Mit)teilen

Carcinosinum. Heilen durch (Mit)teilen

Auch auf CD erhältlich - für nur 11,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Niemand ist meinetwegen hier. Ich bin ein Niemand und wage es nicht, mir meinen Raum zu nehmen."

Diese Selbstcharakterisierung einer Carcinosinum-Persönlichkeit spricht Bände. Voller Selbstzweifel und Unsicherheit besteht die vorherrschende Lebenswirklichkeit von Carcinosin-Patienten vor allem in der Unterdrückung ihrer selbst.

Für Gabriela Eichhorn ist die Vorbereitung eines Arzneivortrags immer auch ein Prozess lebendiger Homöopathie: Man geht mit der jeweiligen Arznei schwanger und lernt sie dabei in- und auswendig kennen. Umso hilfreicher ist es dann, Menschen um sich zu haben, die einen durch den Prozess begleiten und bestätigen.

Gerade das Sprechen über das Schwere, das auch Teil der Biografie der Referentin ist, kann heilende Wirkung entfalten - Heilen durch Teilen, durch das "exquisite Zuhören" eines empathischen Gegenübers, durch dessen ungeteilte, wohlwollende Aufmerksamkeit. Dann ist keine Flucht / Selbstvermeidung - ein wesentlicher Zug von Carcinosinum - mehr möglich.

"Wer bin ICH und wie fühlt sich ICH an?"

 

9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Dienstag, 29. August 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Zersen, Saskia
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.717s