Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Atopische Krankheiten bei Kindern: Neurodermitis und Asthma homöopathisch behandeln

ab

Preis für MP3-Download 67,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: ME-2132
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Atopische Krankheiten bei Kindern: Neurodermitis und Asthma homöopathisch behandeln

Auch auf CD erhältlich - für nur 79,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Kinder generieren ihre Symptome aus dem zugrunde liegenden Miasma" (Dr. K. R. Hör)

Asthma bronchiale, Neurodermitis und allergische Rhinitis (Heuschnupfen) sind heutzutage so verbreitet, dass sie schon als Volkskrankheiten gelten, die vor allem Kinder mit Jucken und Kratzen leidvoll plagen. Unter dem Begriff "atopisch" werden Erkrankungen gefasst, die mit einer Überempfindlichkeit des Immunsystems gegen körperfremde Reize einhergehen. Die homöopathische Behandlung dieses Krankheitskomplexes erfordert besondere Umsicht und Einfühlungsvermögen bei der Anamnese und weiteren Begleitung.

Welchen Hintergrund haben diese Erkrankungen? Inwieweit ist die miasmatische Sichtweise hilfreich für das Verständnis des Krankheitsprozesses? Welche Maßnahmen sind kontraindiziert? Wie vermeidet man eine allopathische (oder auch homöopathische!) Unterdrückung? Welche Arzneien haben sich bei welchen Krankheitsbildern besonders bewährt? An welche "kleinen" Arzneien und Arzneifamilien sollte man bei atopischen Krankheiten besonders denken?

Mit diesem hochrelevanten Seminar über die leidvollen atopischen Krankheiten von Kindern greift Hör erneut tief in seine riesige Schatzkiste homöopathischer Arzneien und wertvoller Einsichten!

Inhalte und Schwerpunktthemen

  • Abriss über die Miasmen
  • Sinn von Kinderkrankheiten aus miasmatischer Sicht
  • Behandlung von Hautkrankheiten und (allergischem) Asthma
  • Problematik und Folgen allopathischer oder homöopathischer Unterdrückung
  • Überblick über miasmatische Belastungen und typische Symptome
  • Differenzierung relevanter Rubriken
  • Hauterkrankungen und Unterdrückung von Hautsymptomen
  • Ausführliche Vorstellung typischer Polychreste, Nosoden sowie selten eingesetzter (kleiner) Arzneien
  • Aussagekräftige Fallbeispiele

     

    Nähere Informationen weiter unten

Edition: ME (Meißner Hahnemanntage)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Allergie, Arsenicum album, Asthma, Atopisches Ekzem, Belladonna, Calcium carb., Croton tigl., Cuprum, Drosera, Entzündung, Hepar sulf., Ipecacuanha, Juglans cinerea, Kinder, Kinderheilkunde, Medorrhinum, Mephitis putorius, Mezereum, Neurodermitis, Oleander, Pulsatilla, Silicea, Sulphur, Zincum met.

Abspieldauer (ca.): 10 Std. 16 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

67,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
56,70 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
79,00 EUR: Audio-CD
46,90 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
Merkzettel (Wunschliste) Atopische Krankheiten bei Kindern: Neurodermitis und Asthma homöopathisch behandeln

"Kinder generieren ihre Symptome aus dem zugrunde liegenden Miasma" (Dr. K. R. Hör)

Asthma bronchiale, Neurodermitis und allergische Rhinitis (Heuschnupfen) sind heutzutage so verbreitet, dass sie schon als Volkskrankheiten gelten, die vor allem Kinder mit Jucken und Kratzen leidvoll plagen. Unter dem Begriff "atopisch" werden Erkrankungen gefasst, die mit einer Überempfindlichkeit des Immunsystems gegen körperfremde Reize einhergehen. Die homöopathische Behandlung dieses Krankheitskomplexes erfordert besondere Umsicht und Einfühlungsvermögen bei der Anamnese und weiteren Begleitung.

Welchen Hintergrund haben diese Erkrankungen? Inwieweit ist die miasmatische Sichtweise hilfreich für das Verständnis des Krankheitsprozesses? Welche Maßnahmen sind kontraindiziert? Wie vermeidet man eine allopathische (oder auch homöopathische!) Unterdrückung? Welche Arzneien haben sich bei welchen Krankheitsbildern besonders bewährt? An welche "kleinen" Arzneien und Arzneifamilien sollte man bei atopischen Krankheiten besonders denken?

Akute Krankheiten trainieren, dem bekannten homöopathischen Arzt Dr. Klaus Roman Hör zufolge, das Immunsystem und dienen insofern als formative Kraft für Körper, Geist und Seele. Die Tatsache, dass es schon bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern immer häufiger zu schweren chronischen Krankheiten kommt, ist Zeichen einer erheblichen miasmatischen Belastung im Sinne angeborener oder erworbener Reaktionsmuster, die den chronischen Prozess unterhalten. Nirgendwo erweist sich die miasmatische Denkweise segensreicher als bei der Behandlung von Kindern, zumal sie aus ihrem vorherrschenden Miasma hochwertige Symptome generieren. Kinderkrankheiten sind insofern auch als Versuche des Organismus zu verstehen, die miasmatische Belastung mithilfe von Krisen zu überwinden.

Eine gänzlich andere Denkweise herrscht hingegen in der modernen Medizin vor: Dort läuft die Behandlung meist auf "Gegen"-Maßnahmen hinaus. Man geht bevorzugt mit massiver Anti-Medikation (Anti-Pyretika, Anti-Phlogistika) gegen die Symptome einer Krankheit vor, die allein als auszurottender Feind verstanden wird. Verbreitete Folge ist eine Unterdrückung der ursprünglichen Symptomatik, mit einer Verschiebung der Krankheit nach innen und zum Preis des Verlusts wertvoller Arzneihinweise. Das ursprüngliche Bild kann dabei bis zur Unkenntlichkeit verwischt werden, so dass der Fall auch homöopathisch nur noch schwer handhabbar ist.

Um den Blick für das Wesentliche einer sinnvollen Behandlung zu schärfen, vermittelt Hör anhand charakteristischer Kurzportraits einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Krankheitsformen, ihre typischen Symptome und miasmatischen Belastungen. Am Beispiel der beiden wichtigsten und häufigsten Erkrankungen des atopischen Formenkreises - Neurodermitis und Asthma - erörtert der Referent mögliche Schwierigkeiten der Behandlung. Wertvolle Hinweise auf wahlanzeigende Symptome mit interessanten Differenzialdiagnosen relevanter Rubriken machen dieses Seminar zu einer großen Fundgrube vermittelter Praxiserfahrung.

Mit präzisen, plastisch vermittelten Darstellungen bekannter Polychreste und Nosoden, vor allem aber auch selten verwendeter Arzneien (Croton tiglium, Juglans cinerea, Oleander u.a.) stellt der Referent einmal mehr sein wahrlich enzyklopädisches Materia-Medica-Wissen unter Beweis. Eine seiner markanten Schlussfolgerungen lautet: "Mit der richtigen Nosode kann man dem Kind einen guten Tritt ins Leben geben."

Mit diesem hochrelevanten Seminar über die leidvollen atopischen Krankheiten bei Kindern greift Hör erneut tief in seine riesige Schatzkiste homöopathischer Arzneien und wertvoller Einsichten!

Fälle

1. Neurodermitis bei 6 Monate altem Säugling -> Calc., Sil. (Impfzwischenfall), Bell.

2. Neurodermitis bei dreijährigem Mädchen -> Medorrhinum

3. Fall von dissozialem Verhalten -> Mephitis, Nat-m.

Besprochene Arzneien

Aconit, Agaricus, Allium cepa, Ambra grisea, Anhalonium, Apis, Arsen, Bambusa arundinacea, Belladonna, Bryonia, Calcarea, Cannabis indica, Castor equi, Causticum, Coffea, Conium, Corralium rubrum, Croton tiglium, Cuprum, Drosera, Dulcamara, Echinacea, Euphrasia, Filix mas, Graphites, Gratiola, Guajacum, Hedera helix, Hepar sulfuris, Hydrastis, Ipecacuanha, Juglans cinerea, Kalium bichromicum, Kalium sulfuricum, Kalmia, Lachesis, Lobelia, Lycopodium, Mephitis putorius, Mezereum, Natrium sulfuricum, Nux vomica, Oleander, Opium, Petroleum, Phytolacca, Psorinum, Pulsatilla, Sabadilla, Saccharum raffinatum, Sambucus nigra, Sepia, Silicea, Sphiggurus martini, Spongia tosta, Staphisagria, Theridion, Thuja, Tuberculinum, Zincum u.a.

 

CD 1 (77:46)
1. Begrüßung und Einführung / Hahnemanns Wahlspruch "Aude sapere" (04:41)
2. Thematischer Überblick / Akute und chronische Krankheiten / Disease Management Programm (06:30)
3. Was sind Miasmen? / Die unterschiedlichen Miasmen / Belastung bei Neugeborenen und Kleinkindern (06:44)
4. Kurze Reise durch die Miasmen / Psora: Zeichen und antipsorische Arzneien (09:33)
5. Das Bild der Sykose / Entzündung, Hypertrophie, emotionale Labilität / Nosoden (08:15)
6. Sykose Forts.: Charakteristische Krankheitsformen, Persönlichkeit / Antisykotika (05:38)
7. Syphilinie: Biochemie, Physiologie und Reaktionen, Folgen / Destruktivität, Irreversibilität (06:15)
8. Syphilinie Forts.: Charakter und Persönlichkeitsbild / Antisyphilitika (06:57)
9. Syphilinie Forts.: Suizidalität / Spinnen, Insekten, Schlangen, Schwermetalle (07:04)
10. Tuberkulinie: Äußere Zeichen, Stoffwechsel / Tuberculinum-Kinder und Tbc-Kranke / Arzneien (07:50)
11. Exkurs: Sepia und die Meeresmittel / Spongia (08:14)

CD 2 (76:25)
1. Allergie-Neigung: Folge von Suppressionen / Suppression von Kinderkrankheiten (03:58)
2. Sinn der Kinderkrankheiten / Bedeutung von Exanthemen / Miasmentypische Zeichen (07:35)
3. Neurodermitis: Definition, Ätiologie, Erscheinungsformen / Zusatzsymptome (07:31)
4. Aspekte ganzheitlicher Sicht / Sinn und Unsinn der Allergenmeidung / Alternativtherapien (07:23)
5. Weitere Alternativen / Soziales Umfeld und Durchimpfungsrate / Mitsinnigkeit des Heilens (07:07)
6. Korrelation: Impfung, Allergie, hyperkinetische Syndrome / Atopie aus Sicht der Homöopathie (07:55)
7. Sinn von Hauterscheinungen / Bedeutung ihres Verschwindens / Impfproblematik und Desensibilisierung (07:31)
8. Problem der Unterdrückung von Hautausschlägen / Folgen von Suppression im Repertorium (09:48)
9. Weitere Unterdrückungs-Rubriken / Zerebrale Anfälle: Agaricus, Ipec., Psorinum (08:02)
10. Zerebrale Anfälle: Zincum / Unterdrückter Herpes: Calc., Ambra, Lyc. (09:29)

CD 3 (75:28)
1. Weitere Unterdrückungsmittel: Petroleum, Dulcamara, Psorinum (10:33)
2. Unterdrückung und Verschiebung / Schlangen-Patientinnen / Verschiebung bei Bryonia (07:13)
3. Arsen: Symptome, Persönlichkeit / Angst vor Vergiftung (06:50)
4. Arsen: Die Arsensalze / Arsen bei Kindern / Übertragungsphänomene (09:28)
5. Rubrik: Hautausschläge unterdrückt / Mezereum / Wie Unterdrückung vermeiden? (10:18)
6. Rubrik: Rheuma nach supprimierten Hautausschlägen / Crot-t., Kalm., Staph. (08:16)
7. Conium - Verhärtung durch Unterdrückung / Hauptunterdrückungsmittel / Causticum (08:51)
8. Folgen von Tonsillitis und Tonsillektomie: Echin., Phyt., Lach., Kali-s., Guaj. (09:04)
9. Beginn der Störung / Fallbeispiele / Den symbolischen Wert erkennen (04:50)

CD 4 (71:07)
1. Vorgehen bei Hauterscheinungen / Konstitutionsanamnese (07:09)
2. Patientenführung bei langzeitigem Kortikoidgebrauch / Wichtige Fragen der Hautanamnese (11:32)
3. Neurodermitis in Abgrenzung zur Psoriasis / Saccharum raff. / Fragen (09:19)
4. Fall 1 Neurodermitis: Beschwerdebild, auffällige Symptome / Mittelideen (08:20)
5. F1: Verlauf nach Calc., Sil. und Bell. / Jactatio im Zahnungsprozess (11:05)
6. Fall 2 Neurodermitis: Allgemeinbild und Verhalten / Reaktion auf Med. / Rückfall (09:13)
7. F2: Neue Repertorisation / Was hat sich verändert? / Folgemittel Sulfur (07:33)
8. Was lernen wir aus dem Fall? / Nosode und Komplement (06:52)

CD 5 (40:02)
1. Croton tiglium: Euphorbiaceae, Unbekannt bei Neurodermitis / Hautsymptome (06:12)
2. Crot-t.: Neigung zu Diarrhoe, extrem schmerzhaft / DD Gratiola / Persönlichkeit (07:28)
3. Crot-t.: Sykotische Arznei, ähnlich Med. / Verschiebung nach innen (04:28)
4. Juglans cinerea: Pubertätsakne / DD Staph., Graphit, Petroleum / Psorische Menschen (08:30)
5. Oleander: Lokalisationen, Psyche / DD Psorinum / Apocanceae (06:20)
6. Oleander: Persönlichkeit / DD Drogenmittel, Solanaceen, sykotische Arzneien (07:02)

CD 6 (74:05)
1. Weitere Arzneien bei Neurodermitis: Thuja, Nat-s., Kali-s., Petr., Dulc., Mez., u.a. (07:52)
2. Asthma: Psychosomatose / Trigger, Pathologie / Zäher Schleim: Kali-bi., Hydrastis (09:07)
3. Asthma-Mittel im Repertorium / Asthma bei Kindern / Ausweichrubriken (09:33)
4. Asthma: Weitere Rubriken / Trigger des allergischen Asthmas / Sabad., Castor equi, Sil. (06:42)
5. Asthma: Silicea Fort. / DD Lyc., Cast-eq. (07:15)
6. Bambusa arundinacea / DD Sil., Sphiggurus martini (06:27)
7. Bedeutung des seelischen Zustandes / Interpretation der Äußerungen (05:54)
8. Psychische Asthmarubriken / Rubriken mit Asthma durch Unterdrückung (08:04)
9. Asthma durch unterdrückte Hautausschläge: Pulsatilla (06:20)
10. Asthma durch unterdrückte Hautausschläge: Psorinum, Dulcamara, Apis (06:46)

CD 7 (64:11)
1. Asthma durch unterdrückte Hautausschläge: Apis Forts. / Die Kohlenstoffe (Carbonicums) (06:27)
2. Unterdrückende Agenzien für asthmoide Erscheinungen / Homöopathische Unterdrückung (08:31)
3. Geistige Symptome nach Unterdrückung / Die Problematik von Antibiotika (10:24)
4. Hauptmittel Unterdrückungsfolgen / Hepar sulfuris: ADHS bei Kindern, Folgemittel (09:23)
5. Hep-s. Forts.: Ähnlich Nux-v. / Drogenmittel und Solanaceen (08:34)
6. Suppression durch Narkose: Aconit, Nux-v., Op., Cann-i., Anhalonium, Theridion u. a. (05:43)
7. Rubriken für Asthma mit Pollinose / Dulcamara, Lachesis, Allium cepa (07:32)
8. Die andere Seite von Nux-v. / Relativ unerforschtes Euphrasia / Tränengangstenose (07:33)

CD 8 (76:37)
1. Asthma: Miasmatische Zuordnung zur Tuberkulinie / Tuberkulinische Asthmamittel (06:42)
2. Akute Asthma-Arzneien / Jedes Mittel kommt in Frage / Aconit: Das akute Bild (06:12)
3. Sambucus nigra: Dramatische Akutsituation, Kaffeeunverträglichkeit (07:47)
4. Hedera helix: Ähnlichkeit zum Jod-Bild / DD Tuberkulinum / Anwendungsspektrum (07:22)
5. Cuprum und Cuprum arsenicosum / Cuprum-Persönlichkeit / DD Agaricus (10:13)
6. Cuprum: Wichtigstes Keuchhustenmittel / Coffea: Sensible Persönlichkeiten (09:01)
7. Spongia tosta: Hustenmerkmale / DD Hepar, Corralium rubrum (10:59)
8. Drosera: Eigenschaften von Pflanze und Tier / Drosera-Kinder / Indikationen (10:10)
9. Drosera im Asthmaanfall / DD Spongia / Spongia und Krebs (08:07)

CD 9 (58:40)
1. Mephitis putorius: Mephitis-Kinder / Mephitis-Fall mit Nat-m. als Folgemittel (09:18)
2. Mephitis: DD Filix mas bei Kindern (07:49)
3. Mephitis: Abneigung gegen Milch, Asthma und Enuresis / Meeresmittel / Lobelia (10:33)
4. Eifersuchtsmittel / Eifersucht bei Kindern / Lobelia Forts.: Hysterisches Asthma (09:30)
5. Ipecacuanha: Begrenzter Indikationsbereich, Dramatische Inszenierung (07:25)
6. Ipec.: Das emotionale Gefüge / DD Spinnen (06:54)
7. Ipec.: Regressives Verhalten und Projektion / Braucht Trouble "kotzt sich aus" / Abschluss (07:09)

Dr. Klaus Roman Hör
ist als Allgemeinarzt, Zahnarzt und Dozent in eigener Praxis in Waldmünchen (Bayern) niedergelassen.

  • Anwendung der Klassischen Homöopathie seit 1980, im gesamten Behandlungspektrum der Allgemeinmedizin
  • Leitender Notarzt im Landkreis Cham, Hubschrauberpilot
  • Leiter zweier Qualitätszirkel, Homöopathie und Notfallmedizin
  • Seit 1990 in der Ausbildung homöopathischer Ärzte tätig, als Dozent und zertifizierter Ausbilder des DZVhÄ
  • Mitbegründer und Moderator des 1. Homöopathischen Internetforums für Ärzte
  • Umfangreiche Erfahrung in der Therapie chronischer Erkrankungen und in der Kinderheilkunde
  • Regelmäßige Vorlesungen in Winthoek/Namibia

9 CDs in dekorativer Buchformat-Box oder als Download


Bild auf der Covervorderseite:
Atopic dermatitis child © Eisfelder (via Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0)
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

Meißner Hahnemannzentrum e. V., Berufsfachschule Meißen, 9./10. November 2013


Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Stiller Kummer. Homöopathie mit Liliengewächsen und anderen Arzneifamilien

Stiller Kummer. Homöopathie mit Liliengewächsen und anderen Arzneifamilien


Auch auf CD erhältlich - für nur 79,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Obwohl Kummer und Leid zum menschlichen Dasein dazugehören, vermeiden die meisten Menschen eine konstruktive persönliche Auseinandersetzung mit ihren Ursachen und Folgen. Im Innern vieler Patienten, die nach außen stark und reif erscheinen, brodeln ungelöste Konflikte, die eine echte Akzeptanz und Überwindung des Kummervollen verhindern.

Im Verständnis von Dr. Klaus Roman Hör gelingt beim "Stillen Kummer" die aktive Bewältigung und Integration der Kummersituation nicht. Statt offener Verbalisierung äußert sich stellvertretend der Körper des Patienten. Daher stehen körperliche Symptome oftmals im Vordergrund der Anamnese und Analyse.

Die psychosomatische Verschiebung von Kummererlebnissen bildet den inhaltlichen Schwerpunkt dieses Seminars. Hier können wir als Therapeuten lernen, typische Ausdrucksweisen zu erkennen, auf die der Organismus in Kummersituationen zurückgreift.

Dr. Hör stellt hier differenzierte Verhaltensweisen in verschiedensten Kummersituationen vor, die wiederum mit homöopathischen Arzneien korrespondieren. Hinsichtlich unterschiedlicher Kummer-Bewältigungsstrategien hat sich die Einbeziehung arzneilicher Gruppen und Familien als besonders erkenntnisreich und wertvoll für eine treffsichere Arzneiwahl erwiesen.

Beispielsweise verbergen die Liliaceen ihren Kummer, als vermeintlich befleckenden Makel, hinter einer Oberfläche aus perfekter Schönheit und moralisch reiner Überlegenheit...

Das bislang umfassendste und vielseitigste Hör-Kompendium homöopathischer Kummermittel, mit aufschlussreichen Einblicken in die Kernthemen arzneilicher Familien, insbesondere der Liliengewächse.

Themen

  • Stiller Kummer im Repertorium
  • Reaktionsstrategien bei Kummer
  • Überblick über die bekannten Kummermittel
  • Abgrenzung und typische Merkmale weniger bekannter Kummermittel
  • Lilien, Lilienartige und ihre Themen
  • Mehrere ausführlich vorgestellte Fälle

 

67,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Der Mensch im Kontakt zu seinem Haustier - Aspekte der Ähnlichkeit

Der Mensch im Kontakt zu seinem Haustier - Aspekte der Ähnlichkeit

Video-DVD (Bild und Ton)
159. Jahrestagung des DZVhÄ e.V.


Nur auf Video-DVD erhältlich!


Die Referentin über ihren Vortrag

Das Simile-Gesetz betrifft nicht nur die Beziehung zwischen Patient und Arznei, sondern auch die zwischen Partnern: Alle Beteiligten beeinflussen einander und sollten harmonisch interagieren; anderenfalls gibt es Diskrepanzen, die eine Grundlage für spätere Krankheiten bilden können.

Das gilt auch für die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Haustier.

Bewusste oder unbewusste Konflikte bzw. psychische Probleme des Menschen prägen das Energiefeld seines Tieres, das im Rahmen seiner Disposition mit Verhaltensanpassung und später mit entsprechenden Erkrankungen reagiert.

Jedes Haustier spiegelt gewisse Persönlichkeitsaspekte seines Besitzers wider und leidet bei längerem Zusammenleben letztlich unter denselben oder analogen Krankheiten.

Das Erkennen solcher Interaktionen kann einen wesentlichen Beitrag zum Finden des heilenden Simile leisten - sowohl für den zwei- als auch für den vierbeinigen Patienten.

 

21,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Klimakterische Beschwerden. Miasmatisch orientierte homöopathische Behandlung

Klimakterische Beschwerden. Miasmatisch orientierte homöopathische Behandlung

Auch auf CD erhältlich - für nur 59,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Dreh- und Angelpunkt ist immer die antimiasmatische Behandlung!"

Das Klimakterium bringt als natürliche Wandlungsphase im Leben einer Frau tiefgreifende Umstellungen mit sich. Während viele Frauen diesen wichtigen Übergang problemlos durchlaufen, erleben ihn andere als enorme körperlich-seelische Belastung. Hier zeigt sich, wie stabil die Gesundheit insgesamt ist.

Da das Klimakterium an sich als natürlicher Prozess nicht behandlungsbedürftig ist, zielt ihre homöopathische Behandlung primär auf den miasmatischen Hintergrund. Zur Linderung der Beschwerden dient darüber hinaus eine angemessene Akut- bzw. Organbehandlung.

Maria Schuller illustriert anhand eigener Praxisfälle, welche Überlegungen weiterhelfen, um zu erkennen, was eine Patientin krank gemacht hat und was sie braucht, um eine Stabilisierung ihrer Gesundheit zu erlangen.

Themen

  • Bedeutung der Wechseljahre
  • Die homöopathische Behandlung begleitender Beschwerden
  • Auswirkungen und Symptome der Wechseljahre
  • Bedeutung der Menses und Symptome
  • Hormonersatztherapie und Phytoöstrogene
  • Gesunde Lebensführung
  • Cholesterin und Blutzucker
  • Voraussetzungen für die homöopathische Therapie
  • Miasmatische Hinweise
  • Organotrope Mittel und die Vorteile ihrer Anwendung

Mit Extra-CDR: Seminarskript im PDF-Format

 

48,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie in der tiermedizinischen Praxis. Gemeinsamkeiten und Unterschiede gegenüber der Human-Homöopathie

Homöopathie in der tiermedizinischen Praxis. Gemeinsamkeiten und Unterschiede gegenüber der Human-Homöopathie

Auch auf CD erhältlich - für nur 42,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Unsere Haustiere sind unser emotionaler Schwamm." (Jaques Millemann)

Domestizierte Tiere begleiten Menschen schon seit vielen Jahrtausenden. Als Haus- und Nutztiere sind sie aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, doch die damit verbundenen (oftmals wenig artgerechten) Lebensbedingungen stellen für unsere animalischen Freunde mitunter eine große Belastung dar. Haltungsbedingte, iatrogene und psychische Schäden sind leider an der Tagesordnung. Häufig sind zudem Impffolgen, pauschale Wurmkuren oder immunsuppressive allopathische Medikationen.

In ihrem Praxisalltag begegnet die homöopathische Tierärztin und bekannte Buchautorin Christiane Krüger häufig "austherapierten" Tierpatienten mit tiefgreifenden miasmatischen Schäden, die sich im Laufe vieler Zuchtgenerationen herausgebildet haben. Welche veterinärmedizinischen Alternativen und Heilungsmöglichkeiten bietet die Homöopathie?

An fast 40 Fallbeispielen demonstriert die Referentin vielfältige Pathologien und Verhaltensauffälligkeiten aus einer breiten Palette wahrnehmbarer Zeichen und objektiver Symptome, die schnell und sicher zur passenden Arznei führen.

Darüber hinaus kann die homöopathische Arbeit mit Tieren unsere allgemeine Wahrnehmungs- und Beobachtungsfähigkeit ungemein fördern. Der Umgang mit Tieren erschließt und erweitert insbesondere die nonverbalen Kommunikationskanäle, die in der humanmedizinischen Praxis sonst vielfach zu kurz kommen. Die umfangreiche PDF-Präsentation mit Tierpatienten-Bildern macht den Vortrag zudem auch optisch gut nachvollziehbar.

Ein "Praktikum" in der homöopathischen Tierarztpraxis und ein Fundus an veterinärhomöopathischer Erfahrung: informativ, kurzweilig, spannend und mit Herz.

Themen

  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Mensch und Tier
  • Anamnese in der Tierhomöopathie
  • Kriterien zum Finden des passenden Similes
  • Bewertung und Hierarchisierung von Symptomen
  • Verwendung von Humanrepertorien für Tiere
  • Praktisches Vorgehen bei Tieren
  • Besondere pathogene Faktoren der heutigen Zeit
  • Verschiedene Spezies und Schwerpunkte ihrer Pathologie

Mit umfangreichem Seminarmaterial im PDF-Format

 

35,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Rheuma - Homöopathische Behandlung

Rheuma - Homöopathische Behandlung

Auch auf CD erhältlich - für nur 79,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Das Seminar

Der Intensivkurs von Dr. Hör im Rahmen der Homöopathietage Kreta 2006 ("Psychiatrische und neurologische Erkrankungen") widmet sich ganz dem Thema "Homöopathische Behandlung von rheumatischen Erkrankungen".

Der rheumatische Formenkreis einschließlich dem rheumatischen Fieber bei Kindern lässt sich in der über 20-jährigen Erfahrung von Dr. Hör sehr gut homöopathisch behandeln und könnte noch mehr als bislang eine Domäne der Homöopathie sein - vorausgesetzt, man kennt die wichtigsten Mittel in ihrer Unterschiedlichkeit und Charakteristik.

 

67,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Hauterkrankungen bei Kindern. Effektive Homöopathie in Theorie und Praxis. (Berliner Kurs 3)

Hauterkrankungen bei Kindern. Effektive Homöopathie in Theorie und Praxis. (Berliner Kurs 3)

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 3 - Spätsommerlicher Sternenhimmel

300 Fünf-Sterne Vorträge und Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 55,- € (statt 61,-) oder als CD nur 65,- € (statt 74,-) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die stetige Zunahme kindlicher Hauterkrankungen stellt auch für die homöopathische Praxis eine besondere Herausforderung dar. Oft sind für die Arzneiwahl nur wenige individualisierende Symptome vorhanden, wodurch die präzise Erfassung der Morphologie umso wichtiger wird.

Die langjährig erfahrene, auf Pädiatrie spezialisierte Homöopathin Heike M. Westhofen widmet sich diesen Anforderungen grundlegend und umfassend. Systematisch stellt sie die häufigsten Hauterkrankungen vor und erläutert deren Morphologie (mit Bildmaterial auf Extra-CD). Dazu differenziert sie wichtige homöopathische Arzneien. Verschiedene Repertorien kommen zur Sprache, insbesondere das Therapeutische Taschenbuch (Bönninghausen).

Zur Veranschaulichung des Vorgehens werden mehrere Praxisfälle vorgestellt. Eine Live-Anamnese mit einem Neurodermitis-Kind demonstriert einen einfühlsamen und souveränen Umgang mit Eltern und Kind.

Für die kompetente Beratung der Eltern sind auch Kenntnisse nötig, die über die Homöopathie hinausgehen. Dazu gehören Fragen nach der richtigen Körperpflege, nach adäquater Juckreizbehandlung und nach möglicher Unterdrückung.

Das Seminar vermittelt praktische Behandlungskompetenz für kindliche Hauterkrankungen - von der Beratung bis zur Behandlung: Untersuchung, Diagnose, Analyse, Mittelwahl, Patientenführung, begleitende Maßnahmen - ein umfassendes Konzept, liebevoll vorgetragen.

Extra-CDR mit Seminarmaterial

 

55,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Montag, 26. Oktober 2015 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Hör, Klaus Roman
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.510s