Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 53,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: KS-294
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 53,- € (statt 59,-) / 73,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die individuelle Freiheit gilt als einer der Grundpfeiler unseres Wertesystems. Doch wie frei sind wir wirklich? Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen setzen den einzelnen Menschen unter zunehmenden Druck, immer effizienter, immer schneller und immer flexibler zu handeln. Diese Stressbelastung birgt ein großes Potenzial an Aggressionen - aber wohin damit? Viele finden keinen Weg, ihre Aggressionen in gesellschaftlich akzeptierte Bahnen zu lenken und einige richten sie dann schließlich als Autoaggression gegen sich selbst.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: KS (Karlsruher Seminare)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Arzneifamilien, Autoaggression, Autoimmunerkrankung, Hashimoto-Thyreoiditis, Kalium-Salze, Kohlenstoffe, Labiatae, Magnesium-Salze, Milche, Morbus Crohn, Multiple Sklerose, Natrium-Salze, Phytolacca, Schlangen, Syphilinie

Abspieldauer (ca.): 9 Std. 45 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

53,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
73,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung

Die individuelle Freiheit gilt als einer der Grundpfeiler unseres Wertesystems. Doch wie frei sind wir wirklich? Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen setzen den einzelnen Menschen unter zunehmenden Druck, immer effizienter, immer schneller und immer flexibler zu handeln. Diese Stressbelastung birgt ein großes Potenzial an Aggressionen - aber wohin damit? Viele finden keinen Weg, ihre Aggressionen in gesellschaftlich akzeptierte Bahnen zu lenken und einige richten sie dann schließlich als Autoaggression gegen sich selbst.

Autoimmunerkrankungen sind autoaggressive Prozesse. Sie treten oft erstmals nach Auslösern wie Kummer, Trauer oder einer Schwangerschaft auf. Doch was passiert da eigentlich? Es erscheint ein wenig wie ein Bürgerkrieg: Das Immunsystem, das den Körper eigentlich vor äußeren Angriffen schützen soll, erkennt körpereigenes Gewebe nicht als solches und greift es daher an. So entsteht eine dauerhafte Entzündungsreaktion, die sich - je nach spezieller Erkrankung - an verschiedensten Zellstrukturen manifestieren kann. Bekannt sind zum Beispiel Colitis ulcerosa, Diabetes mellitus Typ 1, Glomerulonephritis, Hashimoto-Thyreoditis, Morbus Bechterew, Morbus Crohn, Multiple Sklerose, Rheumatoide Arthritis oder Zöliakie.

Die Homöopathie kann bei der Behandlung von Autoimmunerkrankungen oftmals Wunder wirken, doch nicht selten folgt auf die Gabe des heilenden Mittels eine langanhaltende Erstverschlimmerung, bei der dem Fallmanagement große Beachtung geschenkt werden muss. Weiterhin handelt es sich auch häufig um einseitige Fälle, bei denen der Weg zum heilenden Mittel sehr lang und steinig sein kann.

In diesem Seminar widmet sich Dr. Klaus Roman Hör diesen Problemen und stellt viele Fälle von verschiedenen Autoimmunerkrankungen aus seiner Praxis vor. Dabei glänzt er erneut durch seine profunde Kenntnis der verschiedenen, auch selteneren Arzneimittelfamilien - dieses Mal beispielsweise der Familie der Lippenblütler(Labiatae).

Viele Mitglieder dieser Pflanzenfamilie sind uns als Küchenkräuter zwar sehr vertraut, doch werden sie in der Homöopathie immer noch zu selten verschrieben. Das zentrale Thema dieser gerade bei Kindern oft angezeigten Pflanzenfamilie ist, dass Störungen in der Familienstruktur (z.b. Eheprobleme der Eltern) zu einer neurotischen Spannung führen. Labiatae-Patienten fühlen sich sehr schnell ungeliebt und versuchen das mit extremer Leistungsbereitschaft zu kompensieren, was die Differenzialdiagnose zu den Metallen oft schwierig macht.

Immer wieder faszinierend ist, wie souverän es Dr. Klaus Roman Hör gelingt, die wesentlichen Symptome eines Falles herauszuarbeiten und daraufhin die entscheidenden Repertoriums-Rubriken zu differenzieren. Ein weiteres Bonbon sind immer wieder seine aus dem Ärmel geschüttelten Differenzialdiagnosen zu verschiedensten Erkrankungen und Rubriken. Ein rundum gelungenes Seminar, das vielen Homöopathen Mut machen sollte, sich mit dem Thema Autoimmunerkrankungen intensiver zu befassen.

Besprochene Arzneimittelfamilien:

  • Labiatae
  • Schlangen
  • Kalium-Familie
  • Magnesium-Familie
  • Natrium-Familie
  • Solanaceen
  • Kohlenstoff-Familie
  • Milch-Familie
  • Differenzialdiagnosen:
  • Blutungsmittel
  • Fallträume
  • Schwäche in der Rekonvaleszenz-Phase
  • Brustkrebs
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Gicht
  • Ichbezogenheit
  •  

    CD 1 (55:54)
    1. Einführung (04:35)
    2. Überblick (08:43)
    3. Autoimmunerkrankungen als einseitige Erkrankungen (03:22)
    4. Heilreaktionen und mögliche Folgen - Fall 1: Kinderwunsch - Medorrhinum (02:55)
    5. Fall 2: Hashimoto-Thyreoiditis (03:41)
    6. Fall 3: Hashimoto-Thyreoiditis: Anamnese (09:00)
    7. Repertorisation - Naja (06:27)
    8. Die Familie der Schlangen - Themen und Leitsymptome (09:43)
    9. Differenzialdiagnose der Blutungsmittel (07:23)

    CD 2 (76:25)
    1. Fall 4: Morbus Bechterew - Anamnese (06:28)
    2. Follow-up - Kaliumfamilie (04:32)
    3. Differenzialdiagnose der Kaliumfamilie (08:23)
    4. Behandlungsverlauf - Gewinn durch Krankheit (12:21)
    5. Familie der Labiatae - Themen (13:34)
    6. Differenzialdiagnose der Labiatae (10:35)
    7. Hormonumstellungen als Krisenauslöser bei Schlangen - Sepia (07:46)
    8. DD Labiatae und Phosphor (04:28)
    9. DD Causticum, Plumbum und Alumina (04:39)
    10. DD Mercurius und Anarcardium (03:35)

    CD 3 (79:51)
    1. Fall 5: Rheuma nach Zahnextraktion (10:13)
    2. Eiterherde und Homöopathie (08:19)
    3. Symptome - Differenzialdiagnose Fallträume (13:36)
    4. Phytolacca - Differenzialdiagnosen Rheuma (12:47)
    5. Schwäche nach akuten Infekten - Differenzialdiagnose (12:22)
    6. Phytolacca - Themen und Schwerpunkte (11:13)
    7. Differenzialdiagnose Brustkrebs (07:47)
    8. Phytolacca - Leitsymptome und Modalitäten (03:30)

    CD 4 (71:26)
    1. Fall 6: Basedow-Hyperthyreose und Autoimmungastritis (13:04)
    2. Außereheliche Beziehung - Feigwarzen (03:43)
    3. Gallicum Acidum - Die Familie der Solanaceen (04:50)
    4. Symptome (04:40)
    5. Magnesium-Familie (13:59)
    6. Autoimmunerkrankungen und Autoaggression - Fall 6: Rubriken (11:55)
    7. Fall 7: Natrium Carb. - Distanz und Nähe (04:26)
    8. Fall 6: Repertorisation - Natrium Phosphoricum (05:11)
    9. Themen der Natrium-Familie - Natrium Muriaticum - Erstarrte Emotionen (09:34)

    CD 5 (75:57)
    1. Natrium Phos. - Fall 6: Fallverlauf (10:13)
    2. Natrium und die Halogene - Signatur und Themen (14:57)
    3. Natrium Arsenicosum - Borax - Natrium Sulphuricum (10:17)
    4. Differenzialdiagnose Schädel-Hirn-Trauma (09:03)
    5. Differenzialdiagnose Conium und Natrium Muriaticum (07:14)
    6. Fall 8: Morbus Crohn (15:00)
    7. Symptome und Modalitäten (09:09)

    CD 6 (75:09)
    1. Differenzialdiagnosen: Nux Vomica (09:32)
    2. Silicea und Calcium Silicata (12:15)
    3. Lachesis, Aconitum, Conium und Kola (04:27)
    4. Veratrum Album (10:42)
    5. Themen der Kohlenstoffe (14:59)
    6. Carboneum Sulphuratum - Signatur und Leitsymptome (05:04)
    7. Fall 8: Fallverlauf (03:21)
    8. Carbolicum Acidum - Leitsymptome (05:03)
    9. Gichtmittel in der Homöopathie - Kleiner Apis-Fall (04:52)
    10. Germanium - Leitsymptome (04:51)

    CD 7 (73:43)
    1. Fall 9: Borreliose (08:55)
    2. Erstverschlimmerung (03:56)
    3. Hierarchisierung der Symptome (12:57)
    4. Differenzialdiagnose der Ichbezogenheit (12:34)
    5. Repertorisation: Colchicum - Conium - Lac Caninum (06:58)
    6. Familie der Milchmittel - Themen und Symptome (07:09)
    7. Differenzialdiagnose der Milchmittel (10:50)
    8. Fall 10: Autoimmunhepatitis (10:20)

    CD 8 (74:39)
    1. Repertorisation und Verordnung - Lycopodium (06:28)
    2. Follow-Up (09:34)
    3. Bedeutung von Träumen - Magnesium Sulphuratum (06:59)
    4. Fall 11: Multiple Sklerose (13:02)
    5. Miasmatische Verordnung - Syphilinum (12:09)
    6. Zur Anwendung von Nosoden in der Konstitutionsbehandlung (10:23)
    7. Differenzialdiagnose des Folgemittels (04:30)
    8. Plumbum - Fallverlauf - Syphilinie (11:29)

    Dr. Klaus Roman Hör

    Der Referent

    Dr. Hör ist als Allgemeinarzt, Zahnarzt und Dozent in eigener Praxis in Waldmünchen (Bayern) niedergelassen.

    - Anwendung der Klassischen Homöopathie seit 1980, im gesamten Behandlungspektrum der Allgemeinmedizin

    - Leitender Notarzt im Landkreis Cham, Hubschrauberpilot

    - Leiter zweier Qualitätszirkel, Homöopathie und Notfallmedizin

    - Seit 1990 in der Ausbildung homöopathischer Ärzte tätig, als Dozent und zertifizierter Ausbilder des DZVhÄ

    - Mitbegründer und Moderator des 1. Homöopathischen Internetforums für Ärzte

    - Umfangreiche Erfahrung in der Therapie chronischer Erkrankungen und in der Kinderheilkunde

    - Regelmäßige Vorlesungen in Winthoek/Namibia


    8 CDs:

    KS-294-01 Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung I

    KS-294-02 Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung II

    KS-294-03 Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung III

    KS-294-04 Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung IV

    KS-294-05 Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung V

    KS-294-06 Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung VI

    KS-294-07 Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung VII

    KS-294-08 Autoimmunerkrankungen - Die homöopathische Behandlung VIII


    Bild auf der Covervorderseite:
    Druck im Kopf © Robert Kneschke / Fotolia.com
    Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
    We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

    Karlsruher Homöopathietage in Bad Herrenalb, 10.-11. Oktober 2009

    Internet: http://www.karlsruher-homoeopathietage.com


    Kundenrezensionen:

    Autor: Uschi L. am 04.03.2017
    Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

    Rezension:

    Immer, wenn ich Vorträge vorbereite, greife ich sehr gerne auf Dr. Klaus Hör zurück. Er ist ein Fachmann im objektiven Schildern der Falldarstellungen. Seine Mittel-Querverweise sind sehr umfangreich und was mir insbesondere gefällt sind die Darstellungen der einzelnen Mittelfamilien. Gerade bei Autoimmunerkrankungen ist das das schwierigste die kleinsten Nuancen der Mittel zu kennen und dann das richtige Mittel einzusetzen. Und dann auch noch die Differenzierung bei ganz viele Arzneimittelfamilien in einem einzigen Seminar. Klaus Hör lässt sich auch durch Teilnehmerfragen nicht aus der Ruhe bringen, im Gegenteil er erklärt wunderbar und in seiner ruhigen Art auf was es ganz genau ankommt und. Was etwas schwierig ist, ist die Repertorisation direkt nachzuvollziehen, dadurch, dass man die Repertorisation ja nicht sehen kann beim Hören der CD`s. Hier wäre eine zusätzliche CD mit den Repertoriastionen und der Seminarmitschrift sicher sehr sehr hilfreich. Trotzdem 5 Punkte für Mittelfamilien, Hierarchisierung und der Erklärung der Nosoden bei der Behandlung der Autoimmunkrankheiten

    Autor: Ursula H. am 21.01.2016
    Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

    Rezension:

    Mir persönlich gefällt immer wieder besonders die Herangehensweise von Dr. Hör, indem er Differentialdiagnosen, der in einer Rubrik enthaltenen Mittel, gibt. Schön auch immer wieder die Vermittlung von Gemeinsamkeiten der Mittelgruppen, z.B. der Kohlenstoffe oder der Themen der Milchmittel. Interessant in diesem Vortrag auch die Darstellung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Conium und Natrium muriaticum bei Verlust des Lebenspartners durch Tod, den beide nicht integrieren können.

    Insgesamt sind die Seminare von Dr. Klaus Roman Hör immer sehr fundiert und jenseits von Schwafelei. Erfreulicherweise ein Referent, der sich nicht in freier Rede verliert.

    Autor: barbara E. am 23.08.2014
    Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

    Rezension:

    Autoimmunerkrankungen spielen unter den chronischen Behandlungsanliegen in der homöopathischen Praxis die Hauptrolle. Der Grund dafür liegt sicher zu großen Teilen in den unbefriedigenden Lösungsstrategien, die die Schulmedizin für diese Fälle anzubieten hat.
    Daher war es für mich erfreulich, dieses Seminar von dem erfahrenen Therapeuten zu erleben. Er widmet sich umfassend den Fragestellungen der Autoimmunkrankheiten im homöopathischen Praxisalltag. Diese einseitigen Fälle verlangen viel Einfühlungsvermögen und genaues Beobachten, um zu guten und erfolgreichen Verschreibungen zu kommen. Wenn die Parienten aus dem chronischen Stadium zu akuten Reaktionen geführt werden können, verändert sich die Reaktionslage hin zu mehr Gesundheit. Besonders umfassend: die Arzneimitteldifferenzierung!

    Autor: Petra O. am 02.03.2014
    Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

    Rezension:

    Dr. Klaus Roman Hör hat in seinem Seminar "Autoimmunerkrankungen - die homöopathische Behandlung" wieder sein Wissen über die vielen vielen kleinen Mittel bewiesen. Es ist jedes Mal wieder faszinierend, wie er auch die kleineren Mittel so gut in den Fällen voneinander differenzieren kann. Manchmal jedoch ist es etwas verwirrend, da man sich gar nicht alles merken kann und er sehr schnell von einem zum anderen Mittel springt.
    Was jedoch immer wieder hilfreich ist, sind die Zusammenfassungen der einzelnen Mittelgruppen, z.B. Schlangen, Labiatae etc. Er hat mir durch seinen begeisternden Vortrag viele kleine Mittel zeigen können.
    Was ich bei ihm etwas vermisse ist ein Handout der wichtigsten Themen und Seminarinhalte, da man kaum mit dem Schreiben hinterher kommt. Aber ansonsten hat mir das Seminarhörbuch sehr gut gefallen

    Autor: Petra O. am 02.03.2014
    Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

    Rezension:

    Dr. Klaus Roman Hör hat in seinem Seminar "Autoimmunerkrankungen - die homöopathische Behandlung" wieder sein Wissen über die vielen vielen kleinen Mittel bewiesen. Es ist jedes Mal wieder faszinierend, wie er auch die kleineren Mittel so gut in den Fällen voneinander differenzieren kann. Manchmal jedoch ist es etwas verwirrend, da man sich gar nicht alles merken kann und er sehr schnell von einem zum anderen Mittel springt.
    Was jedoch immer wieder hilfreich ist, sind die Zusammenfassungen der einzelnen Mittelgruppen, z.B. Schlangen, Labiatae etc. Er hat mir durch seinen begeisternden Vortrag viele kleine Mittel zeigen können.
    Was ich bei ihm etwas vermisse ist ein Handout der wichtigsten Themen und Seminarinhalte, da man kaum mit dem Schreiben hinterher kommt. Aber ansonsten hat mir das Seminarhörbuch sehr gut gefallen

    Autor: Astrid v. am 05.05.2013
    Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

    Rezension:

    Auch wenn der Referent sicherlich ein breites Arzneimittelwissen und sehr viel Erfahrung hat, finde ich es nicht immer leicht, ihm zu folgen. Viele Falldarstellungen werden im Originalwortlaut von ihm vorgelesen - das macht die Darstellung zwar sehr authentisch, lässt den Vortrag insgesamt aber auch streckenweise wirklich monoton wirken. Dazu trägt schließlich auch bei, dass manchmal einfach nur Mittel aufgezählt werden. Das Seminar ist insofern ein Fundus, mir aber zuzeiten zu unstrukturiert. Wer aber schon Erfahrungen mit dem Vortragsstil von klaus Hör hat, weiss, dass sich auch viele wertvolle Hinweise finden. Ich bevorzuge allerdings, zumindest für den Einstieg in die Thematik, das Seminar zum gleichen Thema von Eckart von Seherr-Thos.

    Autor: Christine Schreiber am 10.06.2011
    Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

    Rezension:

    Ganz hervorragend! Der Referent hat eine sehr breite Mittelkenntnis und viel Erfahrung. Sehr lehrreich und auf hohem Niveau. Mehr davon!

    Bewertung schreiben

    Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

    Allergische Diathese. Pollinose, Asthma, Atopien. Die ganzheitlich homöopathische Behandlung

    Allergische Diathese. Pollinose, Asthma, Atopien. Die ganzheitlich homöopathische Behandlung

    Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


    Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

    300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


    Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 59,- € (statt 67,-) / 81,- € (CD) bis 31. August 2018!


    Auch auf CD erhältlich!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Für einen ganzheitlich denkenden Homöopathen drücken atopische Störungen ein gestörtes Gesamtsystem aus und sind keinesfalls lediglich als partielle, isolierte Erkrankungen zu behandeln. Die allergische Diathese bildet die Grundlage einer übersteigerten, bisweilen dramatischen Reaktion des Immunsystems gegenüber harmlosen Substanzen. Die Pollinose, manche Colitiden, das allergische Asthma, das atopische Ekzem (Neurodermitis) und verschiedene Formen der Urtikaria sind die typischsten Vertreter des atopischen Formenkreises, der zunehmend häufig in Erscheinung tritt.

    Hör will die Augen seiner Zuhörer für den individuellen Gesamtzusammenhang schärfen - auch in einem erweiterten Blick auf die sogenannten "kleinen" und neuen Arzneien, deren Nutzen über ihre bislang bekannte "Bewährte" Anwendung oftmals weit hinausreicht. So sind auch die "typischen" Pollinosearzneien meist nur in ihrer Akutsymptomatik bekannt. Sie tragen jedoch ein erheblich größeres Potenzial in sich, wenn sie individuell systemisch eingesetzt werden.

    Das immer wieder erstaunlich breite und tiefe Arzneiwissen Hörs macht dieses Seminar zu einem schier unerschöpflichen Füllhorn fundierter Informationen, sowohl der bekannten Arzneien und Nosoden, als auch vieler seltenerer Arzneien. Auf seine unnachahmlich amüsante Art stellt der Referent dabei auch grundlegende Überlegungen an, die bei allergischen und atopischen Erkrankungen wichtig sind.

    Hör weitet sowohl das ganzheitliche Verständnis für allergische und atopische Erkrankungen als auch den Blick für das große Spektrum bekannter und unbekannter Arzneien und ihrer Familien.

     

    59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Palliativfälle und Homöopathie. Behandlungsstrategien und Arzneien bei multimorbiden Erkrankungen

    Palliativfälle und Homöopathie. Behandlungsstrategien und Arzneien bei multimorbiden Erkrankungen

    Jetzt zum Einführungspreis (bis 23. Juli 2018)! MP3-Download nur 39,- € statt regulär 44,- € oder CD-Version nur 42,- € statt 49,- €


    Auch auf CD erhältlich - für nur 42,- €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    "Heilung hat etwas mit heiligen zu tun, mit Heil machen, mit Integrität herstellen, mit Ganzheit herstellen, Komplexität herstellen - das ist mehr als gute Triglyceride."

    Chronische, oftmals schwere Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität) treten bei Patienten unserer Zeit, mit zunehmendem Alter, immer häufiger auf. Meist kann diesen Patienten keine völlige Genesung (Ausheilung) mehr in Aussicht gestellt werden, auch wenn nie mit Bestimmtheit prognostizierbar ist, ob bzw. ab wann diese "Deadline" eintritt. Eine - auch seitens der Homöopathie - postulierte "Unheilbarkeit" ist durchaus fragwürdig, obwohl schon Kent die fatalistische Ansicht vertrat: "Wo strukturelle Veränderungen in der Organstruktur vorhanden sind, ist keine vollständige Restitutio mehr möglich." Doch wie können wir feststellen, ob lediglich noch Palliation (Linderung) möglich ist? Denn selbst wenn die erhoffte tiefgreifende Heilreaktion auf das verordnete Simile ausbleibt, verspürt der Patient - bei hinreichender Ähnlichkeit - doch meist zumindest eine wohltuende Wirkung.

    Multimorbide Patienten sind i. d. R. ältere Menschen, deren Organe bereits irreversible strukturelle Schädigungen (Sklerosierung, Zirrhose, andere Degenerationen und Destruktionen) aufweisen. Wie gehen wir mit diesen scheinbar inkurablen Zuständen um? Und wie können wir Patienten auch in ihrer letzten Stunde noch homöopathisch sinnvoll begleiten? Gerade bei schweren Fällen ist man zumeist mit einem mehr oder weniger undeutlichen und relativ uniformen Symptomenbild konfrontiert. Welche Symptome sind in solchen Fällen maßgeblich? Unklar bleibt zudem oft, was dem Symptomenkomplex zugrunde liegt. Fast immer ist eine langjährige allopathische Mehrfach-Medikation festzustellen.

    Die größte praktisch-homöopathische Schwierigkeit besteht in der korrekten Differenzialdiagnose innerhalb einer Vielzahl möglicher Arzneien. Auch deshalb hat sich die Orientierung an der Vorgehensweise Mangialavoris für Dr. Hör als besonders vorteilhaft erwiesen. Die Analyse geht hier zunächst von größeren Arzneigruppen (Familien) aus und gelangt von dort zum passenden Einzelmittel. Schon anhand weniger Informationen können wir die passende Arzneigruppe recht schnell einkreisen, um in die Nähe des gesuchten Simillimums zu kommen. Dabei sind im Einzelfall gerade auch die kleineren Arzneien von großem Interesse.

    Wie sich das Vorgehen in der langjährigen Praxis des Referenten gestaltet, demonstriert er in diesem Workshop an thematisch herausragenden Arzneigruppen, verbildlicht durch viele kleinere und ein größeres Fallbeispiel. Dabei werden - meist ausgehend von relevanten Rubriken - neben bewährten Einzelarzneien auch thematisch bedeutsame Mineraliengruppen (Aluminiums, Antimoniums, Aurums, Bariums, Carbone, Halogene, Kaliums und Säuren) sowie Pflanzenfamilien (Compositae, Ericaceae, Loganiaceae) vorgestellt. Mit diesem umfassenden Arzneispektrum wird Dr. Hör seinem legendären Ruf als erfahrener Materia-Medica-Kenner wieder einmal vollauf gerecht!

    Themen

    • Was heißt Multimorbidität? Definition und Bedingungen
    • Über "Gesundheit" und "Krankheit": Klärung der Begriffe
    • Wovon hängt Heilung ab? Heilungshindernisse und Heilungsfördernisse
    • Die Grenzen der Homöopathie: Heilung und/oder Palliation? Ab wann aus welchen Gründen "Heilung" nicht mehr möglich ist
    • Der Wert der "kleinen" Arzneien: Wann kommen sie zum Einsatz kommen und wie findet man sie?
    • Besprechung relevanter Rubriken: Analysen und kreativer Umgang zur Arzneifindung
    • Arzneien und Arzneigruppen: Portraits, fundamentale Themen und Einsatzmöglichkeiten
    • Mineraliengruppen von Aluminium, Antimonium, Aurum, Barium, Kohlenstoff, Halogene, Kalium und Säuren
    • Pflanzenfamilien: Compositae, Ericaceae, Loganiaceae
    • Bedeutung der Nosoden
    • Alte Menschen, Demenz, Palliation: Behandlungsstrategien und Hinweise zur Praxis
    • Hilfen in der "letzten" Stunde: Finale Zustände und bewährteste Arzneien

     

    39,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Zahnheilkunde, Mund- und Kiefermedizin. Homöopathische Therapie & Zungendiagnostik

    Zahnheilkunde, Mund- und Kiefermedizin. Homöopathische Therapie & Zungendiagnostik

    Auch auf CD erhältlich - für nur 86,- €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Aus dem Veranstalterprospekt

    Homöopathische Therapie in der Zahn-Mund-Kieferheilkunde

    1. Praeoperative Medikation (z. B. bei Behandlungsphobien)

    2. Postoperative Medikation (z. B. bei Blutungen, Ödemen, Infektionen, ...)

    3. Homöotherapie bei konservierenden Eingriffen (z.B. After-Filling-Pulpitis)

    4. Homöotherapie der Dentitio difficilis

    5. Miasmenbestimmung am Zahnbild (fakultativ)

     

    71,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Schmerzsyndrome - Neuralgien, Ischialgien, Kopfschmerzen u.a. - Die homöopathische Behandlung

    Schmerzsyndrome - Neuralgien, Ischialgien, Kopfschmerzen u.a. - Die homöopathische Behandlung

    Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


    Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

    300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


    Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 31,- € (statt 35,-) / 42,- € (CD) bis 31. August 2018!


    Auch auf CD erhältlich!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Oft stellen sich in der Praxis Patienten vor, die an chronischen Schmerzsyndromen oder periodisch wiederkehrenden Schmerzen leiden. Der erfahrene Homöopath Eckart von Seherr-Thohs gibt uns mit diesem Seminar ein sehr ausführliches, detailreiches Wissen über die homöopathische Behandlung von Schmerzsyndromen und ihre Pathologie an die Hand: Wie entsteht Schmerz? Was unterscheidet akute von chronischen und neuropathische von viszeralen Schmerzen?

    Aufschlussreiche Praxisfälle verdeutlichen, wie wir homöopathisch verschiedene Schmerzen repertorial sinnvoll abbilden können und welche Rolle dabei Schmerzerstreckung, Modalitäten, Begleitsymptome und Gemütszustand spielen. Von praktischem Nutzen sind auch die Ausführungen, welches Analysekonzept zum jeweiligen Fall passt und welche Repertorien dann am besten geeignet sind.

    Ausgerüstet mit den hier gebotenen fundierten klinischen und homöopathischen Kompetenzen bereitet auch die Behandlung von Schmerzpatienten dem Homöopathen weniger Schmerz!

    plus Extra-CDR mit Seminarmaterial

     

    31,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Unerfüllter Kinderwunsch - Homöopathie bei Infertilität und Sterilität

    Unerfüllter Kinderwunsch - Homöopathie bei Infertilität und Sterilität

    Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


    Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

    300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


    Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 64,- € (statt 71,-) / 86,- € (CD) bis 31. August 2018!


    Auch auf CD erhältlich!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Es gibt viele mögliche Gründe für einen unerfüllten Kinderwunsch: Störungen der Follikelreife bzw. Spermatogenese, Hormonstörungen, Infektionskrankheiten und genetisch bedingte Faktoren. Oder den Druck, der entsteht, wenn sich die ersehnte Schwangerschaft nicht einstellt. Wenn dann auch iatrogene Eingriffe nicht zum gewünschten Erfolg führen, geraten die Betroffenen häufig an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

    Dr. Klaus Roman Hör widmet dieses Seminar den Ursachen und der Behandlung eines unerfüllten Kinderwunsches bei Männern und Frauen. Eine homöopathische Therapie kann gute Erfolge erzielen, solange die natürlichen Regelmechanismen noch stimulierbar sind.

    Hör präsentiert Fallbeispiele, erläutert die Hierarchisierung der Symptome, die Qualität der 153er-Symptome, Kriterien für die Reaktionsbeurteilung und die Auswahl der Potenzen. Den sogenannten "kleinen Mitteln" räumt er einen großen Platz in diesem Seminar ein, sodass neue Arzneien erschlossen und bekannte vertieft werden können. Eine große Hilfe bietet hierbei die Orientierung an den gemeinsamen Merkmalen der Arzneifamilien.

    Hör demonstriert hier erneut seine beeindruckende Kombination aus profundem Wissen, Esprit und Didaktik.

     

    64,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Die Grundzüge der predictiven Homöopathie in der chronischen und akuten Behandlung

    Die Grundzüge der predictiven Homöopathie in der chronischen und akuten Behandlung

    Auch auf CD erhältlich - für nur 19,80 €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Der Kongress - Homöopathie KONKRET Live!

    Beim 1. Homöopathie KONKRET Live! Kongress in Ottobrunn diskutierten hochkarätige Homöopathie-AutorInnen verschiedene theoretische Ansätze und praktische Möglichkeiten fundiert klassisch-homöopathischer Behandlung bei Akutkrankheiten und akuten Zuständen während chronischer Erkrankung.

    Der Workshop von Oliver Müller

    "Der Anspruch der Predictive Homoeopathy ist Heilung, nicht Symptombeseitigung, und die Reaktion des Patienten auf die Arznei weist uns den Weg dorthin."

    Die Predictive Homöopathie (Predictive Homoeopathy) ist zwar schon seit Längerem kein Geheimtipp mehr, trotzdem wissen viele KollegInnen bis heute nicht, was sich hinter dieser methodischen Bezeichnung verbirgt.

    Oliver Müller stellt die Predictive Homöopathie als eine Weiterentwicklung der klassischen Homöopathie vor, die auf Hahnemann, von Bönninghausen, Hering und Kent basiert. Der Inder Dr. Prafull Vijayakar hat sein Behandlungskonzept, unter Berücksichtigung von Erkenntnissen aus der Genetik und Embryologie, in den letzten Jahrzehnten erarbeitet. Damit schuf er ein in sich klares, strukturiertes System, das selbst bei schwersten Pathologien gut funktioniert, wie er immer wieder überzeugend belegen kann: Dr. Vijayakar ist dafür bekannt, selbst Fälle mit unheilbar geltenden Erkrankungen wie Erblindung, Verkrüppelung oder Morbus Parkinson mit dieser Methodik geheilt zu haben.

    Eine sympathische, praxisnahe Einführung in die Grundlagen der Predictive Homöopathie, mit Schwerpunkt auf einem angemesseneren Verständnis der Miasmen.

    Themen

    • Grundlagen der Predictive Homöopathie
    • Das Schichtmodell nach Vijayakar
    • Die dreimiasmatische Materia Medica
    • Die Psora aus der Sicht der Predictive Homöopathie
    • Pathogenese und Symptome der Sykose
    • Pathogenese, Symptome und Zeichen der Syphilis
    Angesprochene Arzneien

    Ignatia, Magnesium sulfuricum, Palladium

    Mit Seminarmaterial im PDF-Format

     

    16,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

    Diesen Titel haben wir am Dienstag, 12. Januar 2010 in unseren Katalog aufgenommen.

    Warenkorb 

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

    Willkommen zurück!

    Ihre E-Mail-Adresse:
       Passwort:
    Passwort vergessen?

    Rezensionen 

    Autoreninformation

    Weitere Titel:
  • Hör, Klaus Roman
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.581s