Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Beziehungen - Die Suche nach dem Gegenüber. Die Riemann'schen Typen und Homöopathie. Sepia, Lyc., Staph., Nat-m., Lac can. u. a.

ab

Preis für MP3-Download 21,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: SO-236
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Beziehungen - Die Suche nach dem Gegenüber. Die Riemann'schen Typen und Homöopathie. Sepia, Lyc., Staph., Nat-m., Lac can. u. a.

Aktuelles Praxis-Thema

Sexualität, Libido & Liebe

Die Homöopathie der (Un)Lust


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 21,- € (statt 24,-) oder als CD nur 25,- € (statt 28,-) bis 12. Juni 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Als soziale Wesen sind wir vom Grundbedürfnis nach einem Gegenüber geprägt. In Beziehungen ersehnen wir das Gegenstück zum eigenen Wesen und suchen das Fremde, um es in uns aufzunehmen. Ist das gelungen, endet eine Beziehung nicht selten, denn sie hat ihren Zweck erfüllt. Dies trifft in besonderer Weise auf Beziehungen zwischen "schizoiden" und "depressiven" Persönlichkeiten zu.

Die Referenten stellen in ihrem Vortrag Fritz Riemanns "Grundformen der Angst", einen Klassiker der tiefenpsychologischen Literatur, vor und bieten für die Riemann'schen Beziehungstypen mögliche Lösungen und passende Arzneimittel aus dem homöopathischen Arzneischatz an.

Die legendären "Beziehungsspiele", eine neue Ausgabe des homöopathisch-komödiantischen Sketch-Programms von Ulrike Müller und Ekkehard Dehmel, bilden den unterhaltsamen Höhepunkt dieses Homöopathischen Sonntags.

Ein tiefenpsychologisch geprägter Homöopathischer Sonntag, der das Thema Beziehungen unverkrampft und humorvoll, doch voller Tiefgang behandelt.

Themen
  • Fritz Riemanns "Grundformen der Angst"
  • Der schizoide Typ: Angst vor Selbstverlust
  • Die depressive Persönlichkeit: Angst vor Selbstwerdung
  • Der zwanghafte Typ: Angst vor Veränderung und Entscheidung
  • Der hysterische Typ: Angst vor Festlegung
  • Unerreichbarkeit, Unnahbarkeit: Natrium mur., Naja, Staphisagria
  • Folgen von Gewalt und Konflikten: Lac-c., Tarantula, Magnesium muriaticum, Ambra grisea
  • Beziehungsspiele - humoristisch-homöopathische Arzneibegegnungen

Nähere Informationen weiter unten

Edition: SO (Homöopathischer Sonntag Berl

Schlüsselworte (mit Querlinks): Angst, Beziehung, Beziehungsstörung, depressiv, hysterisch, Lac caninum, Lycopodium, Natrium mur., Riemann, schizoid, Sepia, Staphisagria, zwanghaft

Abspieldauer (ca.): 3 Std. 0 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

21,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
25,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Beziehungen - Die Suche nach dem Gegenüber. Die Riemann'schen Typen und Homöopathie. Sepia, Lyc., Staph., Nat-m., Lac can. u. a.
Als soziale Wesen sind wir vom Grundbedürfnis nach einem Gegenüber geprägt. In Beziehungen ersehnen wir, Dr. Peter Orban zufolge, das Gegenstück zum eigenen Wesen. Wir suchen das Fremde, um es in uns aufzunehmen. Ist das gelungen, endet eine Beziehung nicht selten, denn sie hat ihren Zweck erfüllt. Dies trifft in besonderer Weise auf Beziehungen zwischen "schizoiden" und "depressiven" Persönlichkeiten zu.

Sara Riedel stellt in ihrem Vortrag Fritz Riemanns "Grundformen der Angst", einen Klassiker der tiefenpsychologischen Literatur, vor. Darin begegnen wir vier idealtypischen Charakteren: Der Schizoide, der von seiner Angst vor Selbstverlust beherrscht wird; der Depressive mit existenzieller Angst vor Selbstwerdung; der Zwanghafte, der aufgrund tiefer Verunsicherung jede Veränderung meidet und der Hysterische, der sich aus Angst vor Anforderungen allen Festlegungen entzieht. Für jeden dieser Typen und ihre spezifischen Beziehungsprobleme bietet Riedel mögliche Lösungen und passende Arzneimittel aus dem homöopathischen Arzneischatz.

Kerstin Rauchfuß und Doreen Fantke referieren anhand charakteristischer Arzneien über die Themen Unerreichbarkeit und Unnahbarkeit in der Liebe sowie über die Folgen von Gewalt, Streit, Aggression und Konflikten. Porträtiert werden hier Natrium muriaticum, Staphisagria, Naja, Lac caninum, Tarantula und Ambra grisea.

Eine neue Ausgabe der "Beziehungsspiele", ein schon legendäres homöopathisch-komödiantisches Sketch-Programm von Ulrike Müller und Ekkehard Dehmel, bildet den unterhaltsamen Höhepunkt dieses Homöopathischen Sonntags und veranschaulicht wichtige Beziehungs-Arzneien. Humorvoll verpackt geht es um die Grundpfeiler jeder funktionierenden Beziehung: das beiderseits freie Sich-Einlassen auf den Partner.

Wenn Beziehungen unharmonisch verlaufen, liegt oft ein gestörtes Verhältnis der Partner zu sich selbst zugrunde. Im Gegenüber sucht man dann das Komplement zur eigenen Störung, um Schwächen auszugleichen. Werden wir uns dieser Verstrickungen bewusst und können zugrunde liegende Ängste anerkennen, gewinnen wir neue Handlungsspielräume und damit ein Stück verloren gegangener Freiheit zurück.

Ein tiefenpsychologisch geprägter Homöopathischer Sonntag, der das Thema Beziehungen unverkrampft und humorvoll, doch voller Tiefgang behandelt.

Vorgestellte Arzneien
Ambra grisea, Arsen, Carcinosinum, Causticum, Ignatia, Kalium carbonicum, Lac caninum, Luesinum, Lycopodium, Magnesium muriaticum, Naja, Natrium muriaticum, Phosphor, Pulsatilla, Sepia, Silicea, Staphisagria, Tarantula, Tuberculinum
CD/Teil 1 (71:59)
Sara Riedel:
1. Einführung / F. Riemanns "Grundformen der Angst" / Typen und Achsen (07:48)
2. Der schizoide Typ: Angst vor Selbstverlust / Gefährliche Nähe / Sepia (06:17)
3. Lycopodium / Erlösung: Mut zur Angst (08:21)
4. Depressive Persönlichkeit: Angst vor Selbstwerdung / Das Lebensgefühl (07:37)
5. Nat-m., Puls., Causticum, Carc. / Erlösung: Ich treffe die Entscheidung (10:36)
6. Der zwanghafte Typ: Angst vor Veränderung und Entscheidung / Ich muss richtig sein! (07:29)
7. Beispiel für Zählzwang / Ars., Lues., Sil., Kali-c. / Lösung: Worum geht es eigentlich? (08:02)
8. Hysterischer Typ: Angst vor Festlegung / Reifungsstillstand / Ätiologie (07:23)
9. Nur scheinbare Nähe / Lösung: Der Realität ins Auge schauen / Ign., Phos., Tub. (07:41)

CD/Teil 2 (29:57)
Kerstin Rauchfuß:
1. Arzneien zum Thema Unerreichbarkeit, Unnahbarkeit / Nat-m.: Folgen von Trennung (05:31)
2. Staphisagria: Folgen von Demütigung und unterdrückter Wut / Naja: Folgen von Dominanz (08:02)
Doreen Fantke
3. Folgen von Gewalt und Konflikten / Lac-c.: Werde bloß nicht wie Dein Vater! / Gedicht (06:27)
4. Tarantula, Magnesium muriaticum, Ambra grisea / Kurze Zusammenfassung (09:48)

CD/Teil 3 (78:05)
Ekkehard Dehmel, Ulrike Müller:
1. Einführung in Beziehungsspiele: Kalle (Nat-m.) und seine Mutter (Cann-i.) 1. Akt: Sorge um Kalle (09:04)
2. Kalle und Mutter erzählen sich ihre Beschwerden (09:20)
3. 2. Akt: Nach der Behandlung / Ich werde ein Mann / Kalles Studium und Mutters Reise (07:36)
4. Kalle emanzipiert sich und Mutter entspannt (09:50)
5. Brigitte (Lachesis) und Rolf (Lac caninum) 1. Akt: Streit um Nichtigkeiten / Sex hier und jetzt (08:22)
6. Wunsch nach Entspannung / Wer würde um mich weinen? / Es gibt Grenzen (07:53)
7. 2. Akt: Endlich Eier in der Hose / Kopfzerbrechen (04:58)
8. Kann ich Dir vertrauen? / Keine Geschäfte mehr! / Ich lüge doch nicht (07:20)
9. Agathe (Cimicifuga) und Hede (Ignatia): Klagende Wilmersdorfer Witwen (07:30)
10. Klatsch, Tratsch, Aufregung und Hysterie (06:07)


Kerstin Rauchfuß, Doreen Fantke, Ulrike Müller, Ekkehard Dehmel und Sara Riedel (Foto: Fred Beideck)

Ekkehard Dehmel
1963 in Berlin geboren, Homöopathie- und HP-Ausbildung an der Samuel-Hahnemann-Schule. Seit 1996 in eigener Praxis tätig, mit Schwerpunkten Homöopathie sowie systemische Struktur- und Familienaufstellungen (Schüler von Matthias Varga von Kibéd, InsaSparrer und Jörg Petersdorf). Leitet seit 2000 selbst Aufstellungen. Seit 1997 Lehrer für Prozessorientierte Homöopathie, Anatomie und Pathologie an der SHS Berlin und verschiedenen anderen Schulen. Ekkehard Dehmel lebt mit seiner Lebensgefährtin undeinem Sohn in Berlin-Mitte.
Ausführlichere Informationen: "Webseite von Ekkehard Dehmel"

Ulrike Müller
Ulrike Müller ist seit vielen Jahren an der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin als Dozentin für Homöopathie, Supervisorin und (ab 2009) Leiterin des Ambulatoriums tätig. Darüber hinaus unterrichtet sie regelmäßig in den Homöopathie-Kursen des Jonathan-Heilkundezentrums in Leipzig. Vor ihrer Homöopathieausbildung an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin studierte sie Pädagogik und Soziologie. Seit über 15 Jahren behandelt sie Menschen in ihrer homöopathischen Praxis in Berlin. Neben der Homöopathie arbeitet sie dort mitPressel-Massage, Gestalttherapie und Leibarbeit. Sie ist Mutter einer Tochter.

Doreen Fantke
Doreen Fantke ist Heilpraktikerin für berufsbedingte Erkrankungen, seit 3 Jahren in eigener Praxis in Berlin Friedrichshain tätig und absolviert derzeit die Dozenten-Ausbildung für Homöopathie an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin.
Als studierte Pädagogin, Gender-Expertin und Heilpraktikerin bringt sie in ihrer Praxis Sozialarbeiterisches Denken, strukturiertes Coaching, homöopathisches Arbeiten und Heilhypnose zusammen und begleitet ihre Patientinnen und Patienten auf deren Weg zurberuflichen Erfüllung und Potenzial-Entfaltung.

Informationen zu Doreen Fantke finden Sie hier: Webseite von Doreen Fantke


Sara Riedel
Sara Riedel (HP) arbeitet seit 2001 als Homöopathin und Aufstellerin. Außerdem ist sie Dozentin an der Samuel-Hahnemann-Schule und leitet dort den Homöopathie-für-Laien-Kurs und die Abendausbildungfür Prozeßorientierte Homöopthie.

Informationen zu Sara Riedel finden Sie hier: Webseite von Sara Riedel


3 CDs in dekorativer Buchformat-Box oder als Download

Coverbild: "Shall we dance?" © Ivan (Quelle:www.flickr.com Lizenz: CC by 2.0)

We thank the photographer for the permission to use this picture!
Wir danken dem Fotografen für die Erlaubnis zur Nutzung des Bildes!

236. Homöopathischer Sonntag der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 10. Mai 2015

Zur Veranstaltung "Der Homöopathische Sonntag"
Die "Homöopathischen Sonntage" sind eine seit 1994 regelmäßig monatlich an Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin stattfindende Veranstaltung, in denen ein halber Tag (fünf Stunden) einem einzigenArzneimittel, einem theoretischen oder praktischen Thema umfassend gewidmet ist. Sie gehören zu den kontinuierlichsten und zugleich fortschrittlichsten homöopathischen Vorlesungen, da das jeweilige Thema aus der aktuellen Sicht und Erkenntnis derhomöopathischen Empirie und Forschung vermittelt wird.

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Geschmeidig wie ein Leopard. Beweglichkeit und Homöopathie. (Paket aus SO-232, SO-233, SO-234)

Geschmeidig wie ein Leopard. Beweglichkeit und Homöopathie. (Paket aus SO-232, SO-233, SO-234)

Günstiger Paketpreis für alle 3 Teile!

Nur 62,- € / 74,- € (statt 72,- € / 84,- € einzeln)


Auch auf CD erhältlich - für nur 74,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Über die Trilogie "Geschmeidig wie ein Leopard"

Der geschmeidige Leopard gilt als Symbol für rasante Schnelligkeit, kraftvolle Sprungfähigkeit und elegante Wendigkeit. Eine wilde Raubkatze, die für ihre scheinbar mühelose und anmutige Beweglichkeit verehrt und gefürchtet wird. Auch wir Menschen entstammen als Primaten ursprünglich einer Umgebung, in der Kraft, Beweglichkeit und flexible Geschicklichkeit überlebensnotwendig waren. In unserer heutigen Zeit hat diese Beweglichkeit stark abgenommen und viele Menschen sitzen den ganzen Tag vor Computern oder im Auto und bewegen sich kaum noch. Mit der körperlichen Bewegungsarmut geht früher oder später auch eine geistige Unbeweglichkeit einher. Die Folge sind direkte und indirekte Bewegungsstörungen - Schmerzen im Bewegungsapparat bis hin zum Rheuma, Rücken- und Hüftprobleme aufgrund einer unterentwickelten Haltemuskulatur, Bandscheibenprobleme, Arthrosen und vieles mehr.

Wie können wir - neben Änderungen in der Lebensführung und aktiver Betätigung, die Beweglichkeit auch mithilfe der Homöopathie wiedergewinnen? Welche homöopathischen Arzneien stehen im Vordergrund, wenn es um Immobilität, Rigidität und Trägheit geht - um uns selbst und Patienten mit Bewegungseinschränkungen zu einer besseren Mobilität zu verhelfen?

Drei homöopathische Sonntage widmen sich den verschiedenen Hauptbereichen gestörter Bewegung: Rücken, Schulter und Hüfte.

Das Paket besteht aus folgenden drei Teilen:

SO-232

Die Hüfte - Geschmeidig wie ein Leopard I

SO-233

Der Rücken - Geschmeidig wie ein Leopard II

SO-234

Die Schulter - Geschmeidig wie ein Leopard III

Genauere Informationen (Inhaltsverzeichnisse, Beschreibungen, Hörproben) zu den drei Teilen finden Sie weiter unten und wenn Sie die Bestellnummern anklicken.

62,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Sperma. Die Kraft der Väter

Sperma. Die Kraft der Väter

Aktuelles Praxis-Thema

Sexualität, Libido & Liebe

Die Homöopathie der (Un)Lust


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 8,- € (statt 9,80) oder als CD nur 11,- € (statt 12,90) bis 12. Juni 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Man schießt los, man weiß nicht genau, wo das Ziel ist, aber man kommt an."

Sperma - Essenz von Männlichkeit, Zeugungskraft und Schöpfung, zugleich sexuelles Symbol: Durch die Verschmelzung einer Samenzelle mit der weiblichen Eizelle entsteht ein neuer Mensch. Wie sehr dieser besondere Lebenssaft polarisiert, erfuhr die Referentin Silke Lauffer schon vor ihrer ersten Verreibung: Kurzfristig wurde die Zusage für den Raum entzogen und Flyer wurden nicht verteilt. "Dir ist wohl nichts heilig!" bekam die Freiburger Homöopathin und Familienaufstellerin zu hören. Das (primär männliche) Umfeld reagierte mit Angst und Ekel.

Trotz dieser Widrigkeiten konnten schließlich mehrere Verreibungen und Aufstellungen zum Sperma stattfinden. Darin zeigten sich "Männlichkeit" bzw. "männliche Präsenz" als vorherrschende Themen, im Spannungsfeld zwischen selbstbewusstem, selbstverständlichem Auftreten ("Ich bin ein Mann, und das reicht.") und selbstherrlicher aggressiver Machtausübung.

Lebendiger Bericht über neue Erfahrungen mit einer besonderen Substanz, deren essenzielle Bedeutung für das menschliche Leben auf ein interessantes homöopathisches Potenzial deutet.

Themen
  • Beschaffung der Ursubstanz und Verreibung
  • Männliche Kraft und ihre Ausprägungen
  • Aufstellung zu Sperma
  • Essenz der Männlichkeit und Testosteron
  • Vergewaltigungen, Krieg, Drogenabhängigkeit
  • Körperliche Symptome
  • Heilung durch "ideale Vaterkraft"

    8,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
  • Unterdrückte Wut. Wann tut Wut gut? Carc.,Sepia, Staph., Lac-c., Mag-m., Mag-c.

    Unterdrückte Wut. Wann tut Wut gut? Carc.,Sepia, Staph., Lac-c., Mag-m., Mag-c.

    Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Wut wird oft mit Aggression und anderen eher negativ besetzten Begriffen gleichgesetzt. Dieser homöopathische Sonntag untersucht ihre Hintergründe, Ausdrucksformen und Potenziale.

    Auf einfühlsame und anschauliche Weise wird deutlich, wie ein angemessener Umgang mit diesem menschlichen Grundgefühl, das jeder kennt, aber kaum einer haben möchte, sich konstruktiv auf unser Leben auswirken kann.

    Themen
    • Wie entsteht Wut?
    • Folgen unterdrückter Wut
    • Natürliche Frustregulation
    • Wut und Gewalt
    • Wut und Zorn im Repertorium
    • Das ohnmächtige Kind im Innern
    • Verletzung von Bedürfnissen
    • Carcinosinum und Sepia
    • Krankhafte Mutter-Kind-Bindung
    • Staphisagria, Lac caninum und Magnesiumsalze
    Besprochene Arzneien
    • Carcinosinum
    • Sepia
    • Staphisagria
    • Lac caninum
    • Magnesium muriaticum
    • Magnesium carbonicum

    24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Im Reich der Lüfte. Insekten, Spinnen und Vögel - Praktische Materia Medica

    Im Reich der Lüfte. Insekten, Spinnen und Vögel - Praktische Materia Medica

    Arzneigruppe des Monats

    Geheimnisvolle Tierwelt

    Ameise, Flusskrebs, Kröte, Fledermaus, Skorpion u. a. kleine Tierarzneien


    Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 41,- € (statt 45,-) oder als CD nur 48,- € (statt 54,-) bis 31. Mai 2017!


    Auch auf CD erhältlich!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Das Wissen um die Grundthemen des Tierreichs und seine große Vielfalt eröffnet uns den Blick auf einen riesigen Schatz zusätzlicher Arzneien jenseits der Polychreste. Ein Verständnis für die Spezifitäten verschiedener Gattungen und die feinen Unterschiede einzelner Arten hilft, sich in diesem Reich zu orientieren und die Wahrnehmung für mittelweisende Symptome zu schärfen. Das informative und spannende Seminar von Dr. Peter Alex vermittelt Kenntnisse aus dem Reich der Vögel, Insekten und Spinnen. Viele Arzneiwesen sind hier bislang nur wenig erforscht und daher kaum repertorisierbar.

    In einer gelungenen Verbindung zwischen der Morphologie (Eigenarten der Spezies) und Fallbeispielen aus seiner Praxis erschließt Dr. Alex erstaunliche Zusammenhänge und zeigt Möglichkeiten der Herangehensweise jenseits vom Repertorium, denn auch schwer lösbare Fälle enthalten oft deutliche Hinweise auf die passende Arznei. Um sie erkennen und nutzen zu können, ist nicht nur eine sichere Kenntnis der Arzneifamilien erforderlich, sondern eine geschulte Wahrnehmung für Analogien - mit dem Mut, eingetretene methodische Pfade zu verlassen.

    Ein Rundflug durch die Materia Medica: morphologisch versiert, theoretisch durchdacht und in der Praxis erprobt.

    41,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Eifersüchtige Kinder. Lachesis, Hyoscyamus und Stramonium

    Eifersüchtige Kinder. Lachesis, Hyoscyamus und Stramonium

    Referentengruppe des Monats Mai

    Kents Nachfolger


    Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 41,- € (statt 45,-) oder als CD nur 48,- € (statt 54,-) bis 31. Mai 2017!


    Auch auf CD erhältlich!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Eifersucht ist zwar eine sehr verbreitete menschliche Schwäche, verbirgt jedoch im Grunde nur persönliche Unzulänglichkeiten und Schwierigkeiten. Gerade bei Kindern kann sie ein wesentlicher Aspekt von Verhaltensstörungen sein.
    Aus seiner langen Praxiserfahrung weiß der international renommierte Arzt und Lehrer Dr. Mohinder S. Jus, dass die Eifersuchtsentwicklung meist schon früh beginnt, z. B. bei der Geburt eines Geschwisters, der Scheidung der Eltern oder fehlender Grenzsetzung. Das vorliegende Seminar schafft ein mitfühlendes Verständnis für diese besondere Form menschlicher Missgunst und zeigt homöopathische Möglichkeiten auf, sie positiv zu wandeln.

    Jus ordnet die Eifersucht primär dem psorischen Miasma zu. Anhand dreier großer antipsorischer Arzneien mit Eifersucht (Lachesis, Hyoscyamus und Stramonium) spannt er einen facettenreichen Bogen um ihre verschiedenen Äußerungsformen und Hintergründe. Wie unterscheiden sich bestimmte Erkennungsmerkmale dieser Arzneien von ähnlichen anderen Mitteln?

    Über die genaue Materia Medica-Kenntnis hinaus vermittelt Jus einen achtsamen Umgang mit den Patienten, denen er mit Geduld, Mitgefühl und genauer Beobachtung begegnet.

    Ein Seminar, das nicht nur die differenzielle Arzneikenntnis verfeinert, sondern auch Chancen aufzeigt für ein Leben jenseits eifersüchtiger Vergleiche und neidischer Gier.

    41,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Edelgase, Imponderabilien & Säugetiere. Homöopathie im Periodensystem

    Edelgase, Imponderabilien & Säugetiere. Homöopathie im Periodensystem

    Auch auf CD erhältlich - für nur 125,- €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Neu zum Reinhören!
    Kostenloser Download eines 30-min. Seminarausschnitts!
    Direkt hier mit nur einem Mausklick!


    Deutsch übersetzt von Andra Dattler und Karen Fildebrandt


    Das gesamte Universum folgt Rhythmen und Mustern: Auf diesem Grundgedanken basiert der homöopathische Forschungs- und Praxisansatz von Bhawisha und Shachindra Joshi. Das für die Mitgestaltung der Sensation-Methode ("Bombaygruppe" um Rajan Sankaran) weltweit bekannte indische Referentenpaar ist davon überzeugt, dass diese Muster auch in der Homöopathie auffindbar und umsetzbar sind.

    Diese Sichtweise eröffnet die Möglichkeit, die zunehmende Fülle an Arzneien, Symptomen (Rubriken), Themen und Charaktere in eine sinnvolle Ordnung zu bringen. Dabei eignet sich die Grundstruktur des Periodensystems, die Basis aller Reiche (Mineralien, Pflanzen, Tiere und Nosoden), hervorragend als systematische Matrix - auch in der Homöopathie. Aus dieser Matrix lassen sich, aufgrund von Ähnlichkeiten im Verhaltens- und Erscheinungsmuster, sehr gezielt passende homöopathische Arzneien in der praktischen Arbeit mit Patienten ableiten.

    Da die Natur einem hierarchischen Aufbau folgt, existieren Mineralien, Pflanzen und Tiere nicht als voneinander unabhängige Wesenheiten. Die Ordnungssysteme ihrer Zugehörigkeiten und wechselseitigen Beziehungen erweitern auch die Erkennung gemeinsamer Merkmale und Muster. Die in den Rubriken unserer Repertorien beschriebenen Symptome und übergreifenden Charakteristika stehen, der Erfahrung und Forschung der Joshis zufolge, jeweils mit bestimmten Zellen der Periodensystem-Matrix in Verbindung: Dabei entsprechen die periodischen Reihen (Ebenen) dem hierarchischen Status (Stufe) des Menschen, während die Spalten mit den Entwicklungsphasen im menschlichen Leben korrespondieren.
    Um in diesem besonderen System fundierte systematische Verschreibungen zu gewährleisten, benötigen wir neben einer wissenschaftlichen Grundhaltung besondere Erkenntnisse darüber, zu welchem Naturreich der gegenwärtige Zustand des Falles gehört und auf welcher Entwicklungsebene er sich befindet. Um dies feststellen zu können, müssen wir die Sprache des Patienten verstehen, d. h. eine Verbindung zu seiner "Quellensprache" herstellen. Dann haben wir gute Chancen, das optimale Mittel zu identifizieren.

    Ein ungemein inspirierendes Seminar, in dem die Joshis nicht nur ihren innovativen Denkansatz und ihren Weg der Fallaufnahme vorstellen, sondern auch zeigen, wie Empfindung, Essenz und die jeweiligen Symptome und Motive im Patienten in Erscheinung treten.

    Themen
    • Das Periodensystem und die Zuordnung der Arzneien zu den Reichen
    • Die Bedeutung der Reihen und Spalten im Periodensystem
    • Muster und Mustererkennung
    • Die Stadien der Stabilität
    • Eigenschaften und Hauptthemen der Edelgase, Imponderabilien und Säugetiere
    • Die Ebenen der Entwicklung und wie man sie erkennt
    • Die Sprache des Patienten und andere für die Anamnese wichtige Hinweise
    • Anamnestische Fragetechnik und Umgang mit den Empfindungen (sensations) des Patienten
    • Das Konzept der Polaritäten
    • Die Naturreiche bei Kent
    • Ebenen und Tierzugehörigkeiten
    • Verordnungskriterien für verschiedene Ebenen
    • Gastbeitrag der Kinder Swayamj Joshi und Joelina Feige

    Dieses Seminar ist auch in der englischen Originalfassung (ohne deutsche Übersetzung) erhältlich:

    DH-215E


    104,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

    Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 02. September 2015 in unseren Katalog aufgenommen.

    Warenkorb 

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

    Willkommen zurück!

    Ihre E-Mail-Adresse:
       Passwort:
    Passwort vergessen?

    Rezensionen 

    Autoreninformation

    Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.469s