Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Das Synthetische Hormonsyndrom. Die Folgen von Hormoneinnahmen und ihre homöopathische Behandlung.

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 64,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: CH-2171
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Das Synthetische Hormonsyndrom. Die Folgen von Hormoneinnahmen und ihre homöopathische Behandlung.

Auch auf CD erhältlich - für nur 77,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Die Pille habe ich immer gut vertragen..."

...bekommt man in der Praxis oft zu hören. Doch viele Beschwerden bei Frauen begannen mit der hormonellen Kontrazeption - und verschwanden, nachdem sie die regelmäßige Hormoneinnahme wieder beendeten. Dennoch werden die beliebten Pillen meist für nebenwirkungsfrei gehalten. Daher mangelt es oft an Bereitschaft, während einer homöopathischen Behandlung auf die weitere Einnahme zu verzichten - mit entsprechend unbefriedigenden Ergebnissen.

Dr. Peter Patzak, der sich bereits mit homöopathischen Pionierarbeiten zur Borreliose sowie seiner zugleich kritischen und mutigen Haltung gegenüber schulmedizinischen Selbstverständlichkeiten (z. B. Impfung) einen sachkundigen Namen gemacht hat, hält das Hormonsyndrom für ein bislang viel zu wenig beachtetes Phänomen, dem allerdings künftig bei der homöopathischen Befunderhebung eine wachsende Rolle zukommen dürfte.

Die teilweise dramatischen Fallverläufe, die Patzak in diesem Seminar vorstellt, sollen unsere Wahrnehmung für mögliche endokrinologische Aspekte verschiedener Krankheiten schärfen, zumal sie in der homöopathischen Praxis bis heute oft unberücksichtigt bleiben. Da es sich in gewisser Weise um iatrogene Einflüsse handelt, verlaufen hormonassoziierte Krankheiten nicht selten kompliziert und sind i. d. R. nicht mit einer einzigen Arznei heilbar! So hat sich in der Praxis des Referenten die Nutzung verschiedener Arzneien im Wechsel bzw. in Abfolge bewährt.

Patzaks Erfahrungsreichtum und seine vielen nützlichen Hinweise sowie ergänzende Diskussionsbeiträge von Teilnehmern machen das Seminar zu einer überaus lebendigen und lehrreichen Veranstaltung.

Kompetenter Abriss eines neuzeitlichen Phänomens - die möglichen Folgen und homöopathischen Behandlungsoptionen der Überflutung unserer Gesellschaft mit externen Hormonen.

Themen:
  • Praxisrelevante endokrinologische Grundlagen
  • Darstellung des Problems, gestützt auf UAW-Datenbanken und eigene Praxisfälle
  • Nicht-hormonelle Verhütungsmethoden als Alternativen
  • Folgeerkrankungen langer hormoneller Verhütung / Hormonersatztherapie
  • Parallele Krankheiten: miasmatisch, iatrogen, metastasierend
  • Schilddrüsenstörungen und homöopathische Behandlung
  • Mythen über synthetische Östrogene
  • Funktion und Wirkungsspektrum einzelner Hormone (Östradiol, Progesteron, Testosteron u. a.)
  • Kurzdarstellungen €kleiner€ bewährter Arzneien beim Hormonsyndrom (Theridion, Apis, Crotalus horridus, Folliculinum, Pituitaria glandula anterior)
  • Exkurse zu anderen Faktoren: Avitale Zähne, Schwermetallbelastungen

Edition: CH (Chiron Schule Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Apis, Aurum-Salze, Carcinosinum, Causticum, Cenchris, Cortisonum, Crotalus cascavella, Crotalus horr., Cuprum, Diabetes, Endokrinologie, Fruchtbarkeit, Hashimoto-Thyreoiditis, Hormone, Impfung, Jodum, Kinderwunsch, Kopfschmerz, Migräne, Osteoporose, Östradiol, Östrogen, Ovarinum, Oxytocin, Pille, Pituitarium ant., Progesteron, Pulsatilla, Schilddrüse, Sepia, Synthetisches Hormonsyndrom, Testosteron, Theridion, Thyreoidinum

Abspieldauer (ca.): 9 Std. 21 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

64,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
53,90 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
77,00 EUR: Audio-CD
44,80 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
Merkzettel (Wunschliste) Das Synthetische Hormonsyndrom. Die Folgen von Hormoneinnahmen und ihre homöopathische Behandlung.
"Die Pille habe ich immer gut vertragen..."

...bekommt man in der Praxis oft zu hören. Doch viele Beschwerden bei Frauen begannen mit der hormonellen Kontrazeption - und verschwanden, nachdem sie die regelmäßige Hormoneinnahme wieder beendeten. Dennoch werden die beliebten Pillen meist für nebenwirkungsfrei gehalten. Daher mangelt es oft an Bereitschaft, während einer homöopathischen Behandlung auf die weitere Einnahme zu verzichten - mit entsprechend unbefriedigenden Ergebnissen.

Dr. Peter Patzak, der sich bereits mit homöopathischen Pionierarbeiten zur Borreliose sowie seiner zugleich kritischen und mutigen Haltung gegenüber schulmedizinischen Selbstverständlichkeiten (z. B. Impfung) einen sachkundigen Namen gemacht hat, hält das Hormonsyndrom für ein bislang viel zu wenig beachtetes Phänomen, dem allerdings künftig bei der homöopathischen Befunderhebung eine wachsende Rolle zukommen dürfte.

50 Jahre Antibabypille - Grund zur Freude?

Hormonpräparate (synthetische sowie "natürliche", z. B. aus Pflanzen wie Yams hergestellt) bedeuten einen erheblichen Eingriff in die natürlichen Regulationskreisläufe des Organismus. Mögliche Folgen, die Patzak in seiner Praxis zunehmend beobachtet, sind zum einen direkt hormonassoziierte Störungen: zuvorderst ungewollte Kinderlosigkeit nach dem späteren Absetzen der Pille, doch auch Gynäkomastie, Schilddrüsenveränderungen (M. Hashimoto) bis hin zu hormonsensiblen Tumoren (Brustkrebs, Ovarialtumor). Bei Kindern sind einerseits sexuelle Frühreife öfter zu beobachten, andererseits Störungen wie primäre Amenorrhoe oder Kryptorchismus.

Zur absichtlichen Hormoneinnahme gesellt sich noch die unmerkliche, aber massive Ausbreitung von Hormonen im alltäglichen Leben, z. B. in der Landwirtschaft, in Haushaltschemikalien, Plastik, Nahrungsmitteln, Kosmetika, Textilien und vielen anderen Bereichen. Dieser hormonellen Verseuchung sind wir alle ausgesetzt - mit noch kaum absehbaren Langzeitfolgen. Auch homöopathisch individuell sind Hormonfolgestörungen oftmals nur schwer in den Griff zu bekommen.

Die teilweise dramatischen Fallverläufe, die Patzak in diesem Seminar vorstellt, sollen unsere Wahrnehmung für mögliche endokrinologische Aspekte verschiedener Krankheiten schärfen, zumal sie in der homöopathischen Praxis bis heute oft unberücksichtigt bleiben. Da es sich in gewisser Weise um iatrogene Einflüsse handelt, verlaufen hormonassoziierte Krankheiten nicht selten kompliziert und sind i. d. R. nicht mit einer einzigen Arznei heilbar! So hat sich in der Praxis des Referenten die Nutzung verschiedener Arzneien im Wechsel bzw. in Abfolge bewährt.

Patzaks Erfahrungsreichtum und seine vielen nützlichen Hinweise sowie ergänzende Diskussionsbeiträge von Teilnehmern machen das Seminar zu einer überaus lebendigen und lehrreichen Veranstaltung.

"Niemals an zwei Schrauben gleichzeitig drehen!"

Beispielsweise empfiehlt der Referent entweder die Gabe der homöopathischen Arznei oder die Reduzierung des allopathischen Medikaments - doch nicht beides zugleich, da sonst unklar wird, worauf eine mögliche positive Veränderung zurückzuführen ist. Patzak beginnt daher meist mit dem Homöopathikum und schleicht die allopathische Medikation - in Absprache mit dem behandelnden Arzt - bei anhaltender Besserung aus.

Kompetenter Abriss eines neuzeitlichen Phänomens - die möglichen Folgen und homöopathischen Behandlungsoptionen der Überflutung unserer Gesellschaft mit externen Hormonen.

Mit visuellem Seminarmaterial (Powerpoint-Präsentation mit 56 Folien) im PDF-Format!

(Selbstverständlich ist dieses Material auch in der Download-Version enthalten)

Fälle
1. Ovarialtumor 2. Morbus Hashimoto 3. Primäre Amenorrhoe 4. Chronische Kopfschmerzen, Panikattacken und Schwindel 5. Hirnaneurysma und intermittierende Ohnmachtsanfälle 6. Skotom und Depression mit Schlafstörungen 7. Cervix-Dysplasie, Dysmenorrhoe und Kopfschmerzen 8. Unerfüllter Kinderwunsch 9. Mononukleose und Lymphdrüsentumore nach Hormonbehandlung
CD/Teil 1 (74:41)
1. Begrüßung und Einführung / Eigener Weg in die Homöopathie (07:11)
2. Hormon-Selbsthilfe / System der endokrinen Drüsen / Psychosomatik und Selbstregulation (07:31)
3. Endokrine Drüsen / Hormone im zirkadianen Rhythmus / Cortisol-Kurve (06:54)
4. Funktion von Epiphyse und Adenohypophyse / Dopamin-Mangel und M. Parkinson (07:46)
5. Bedeutung von Oxytocin / Fallbeispiel: Östrogenbedingte parakrine Angiogenese (06:47)
6. Anmerkungen zu Östradiol / Genaue Differenzierung erforderlich (09:52)
7. Das Kontrazeptionssyndrom (M. van Treek) / Die Schilddrüse / Radioaktivität und Fluorid (08:53)
8. Jod und Jodid / Schilddrüsenüber- und Unterfunktion / Schilddrüsenerkrankungen und ADHS (09:11)
9. Ursachen für Schilddrüsenstörungen / Niedrigdosis-Strahlensyndrom (10:33)

CD/Teil 2 (75:09)
1. Behandlung von Schilddrüsenstörungen / Nebenschilddrüse: Vitamin D3 und Osteoporose (09:18)
2. Versuche mit Vitamin D3 / Vitamin-D-Mangel / Cerascreen®-Test (08:37)
3. Gefahren von Überdosierung: Sklerosierung / Schutz durch Vitamine K1, K2 (07:23)
4. Bauchspeicheldrüse / Ursachen für Diabetes / Zuckerersatzstoffe (09:55)
5. Nebennieren / Anmerkungen zum Cholesterin / Cortisol und Mangelerscheinungen (07:14)
6. Ovarien / Sterilisationsfolgen bei Frauen / Apis-Zustand (10:12)
7. Progesteron / Ursachen und Folgen von Progesteronmangel (07:39)
8. Pflanzliche Hormone (Phytoöstrogene) / Ursachen für Progesteronmangel (08:01)
9. Synthetische Östrogene in der Umwelt / Östron (E1) / Östradiol (E2) (06:45)

CD/Teil 3 (77:58)
1. Mythen über synthetische Östrogene / Medikamentencocktails und Hormonverhütung (06:24)
2. Pille und Migräne / Freie und gebundene Hormone / Blut- vs. Speichelbestimmung (07:41)
3. Testosteron: Doping und Anabolika / Kardiovaskuläre Risiken (07:26)
4. Cholecalciferol (Vitamin D3) / Kontraindikationen für Substitution (08:21)
5. Hormontherapie im Klimakterium / Gefahren / Hormonanwendung in der chemischen Medizin (08:09)
6. Gefahr der Überdosierung / Geschichte der Pille / Rubriken: Folgen unterdrückter Menses (06:12)
7. Synthetische Hormone und Hormonanaloga im Alltag / Warnung vor Reinigungsmitteln (09:45)
8. Gesundheitliche Auswirkungen der Alltagshormone / Zunahme hormonsensibler Tumorarten (06:22)
9. Fehlbildungen der Sexualorgane und -funktion / Sterilität bei beiden Geschlechtern (05:23)
10. Auswirkungen bei Männern und Frauen / Menstruationsbeschwerden (05:49)
11. Gefahren hormoneller Verhütung und Fruchtbarkeitsbehandlung (06:21)

CD/Teil 4 (75:28)
1. Fall 1: Ovarialtumor / R. Murphy: "Klinisches Repertorium" / Krankengeschichte (08:40)
2. F1: Schwindel, Einsatz von Hormonsalbe, Traum / Exkurs: Rhesus-Faktor (10:03)
3. F1: Analyse / Was ist zu behandeln? / Symptomensammlung / Miasmatische Zuordnung (08:19)
4. F1: Vorschläge zur Repertorisation / Verordnung: Sepia / Verlauf (08:41)
5. Fall 2: Morbus Hashimoto, SHS, V. a. Vaccinosis / Anamnese, Vor- und Familiengeschichte (09:54)
6. F2: Ideen zur Mittelfindung / Analyse und Symptomensammlung (07:44)
7. F2: Rubrikenvorschläge / Homöopathisches Déja-vu / Crotalus horridus / DD Elaps (10:38)
8. F2: Verlauf nach Crot-h. / Rubrik: Fehlgeburt / Eins nach dem anderen! (11:25)

CD/Teil 5 (77:03)
1. Scheu vor gewissen Pathologien / Fall 3: Primäre Amenorrhoe / Anamnese, Vorgeschichte (09:05)
2. F3: Familienanamnese / Aristolochia bei Metzger / Symptom: Zusammenschnürung am Hals (08:57)
3. F3: Gekünsteltes Sprechen / Reaktion auf Crotalus cascavella und Cenchris contortrix (06:57)
4. F3: Folgekonsultation nach Apis / Zwischenmittel: Cortisonum (07:24)
5. F3: Pituitarium anteriorium als weiteres Zwischenmittel / Apis und Thyreoidinum (08:40)
6. Gefärbte Haare / Parallele Krankheiten: miasmatisch, iatrogen, metastasierend etc. (07:13)
7. Avitale Zähne: Rubriken und Behandlung (07:11)
8. Amalgam / Schwermetallvergiftung / Toxikologischer Exkurs / Blei (08:30)
9. Hahnemann zu Krankheit und Kranken / Sankaran (05:59)
10. Heilkunst statt Heiltechnik / Kulturelle Unterschiede (07:02)

CD/Teil 6 (76:42)
1. Fall 4: Chronische Kopfschmerzen: Erstanamnese / Nebenbeschwerden (06:51)
2. F4: Fallanalyse / Impffolgen / Frage nach Osteopathie (06:33)
3. F4: Symptomensammlung / Ideen für Theridion / Bezug zu Hormonen (09:19)
4. F4: Nach Theridion / Ununterbrochene Pilleneinnahme / Fallbeispiel (10:45)
5. F4: Nux-v. und Caust. zusätzlich im Wechsel / Krebsstrategie (07:31)
6. Lehrreiches Beispiel / F4: Verlauf nach Gaben im Wechsel (07:33)
7. F4: Nach 1 Jahr Behandlungspause / Symptome mit Rubriken / Nach Pulsatilla (10:50)
8. Fall 5: Intermittierende Ohnmachten, Hirnaneurysma / Symptome, Vorgeschichte (08:06)
9. F5: Kindheit, Träume / Theridion: Bedrohung als Grundstimmung / Verlauf nach Theridion (09:08)

CD/Teil 7 (61:16)
1. Fall 6: Skotom und Depression mit Schlafstörungen / Krankengeschichte, Klinik (06:41)
2. F6: Fallanalyse / Hahnemann über unheilbare Zustände (06:19)
3. F6: Rubrik: Skotom / Thyreoidinum / Fragen und Diskussion zum Fall (07:05)
4. Fall 7: Cervix-Dysplasie, Dysmenorrhoe, Kopfschmerzen / Klinik, Symptome, Psyche (07:08)
5. F7: Herzstechen, Schlaf, Ängste / Abstrichbefund (06:29)
6. F7: Rubriken und Arzneiideen / Irrelevante Symptome / Roland Methners Krebsrepertorium (07:46)
7. F7: Weitere Arzneivorschläge / Cuprum / Relevante Rubriken (07:08)
8. F7: Aurum-Salze / Wulfsberg: Aurum-Salze in der Homöopathie (06:45)
9. F7: Verlauf nach Aur-m-n. im Wechsel mit Carc. / Weitere Behandlung mit Cuprum (05:50)

CD/Teil 8 (42:01)
1. Fall 8: Kinderwunsch / Sepia wegen der Hormonfolgen / Blutender Polyp: Arsen (09:29)
2. Fall 9: Mononukleose, Lymphdrüsentumore / Vorgeschichte, Beschwerden (08:55)
3. F9: Mononukleose / Analyse und Rubriken / Hinweis auf Jod (05:25)
4. F9: Verlauf nach Jodum und Carc. / Tinnitus / Tragisches Ende (08:59)
5. Carcinosinum-Fall / Folliculinum / Literatur- und sonstige Hinweise (09:12)

CD/Teil 9 Extra-CDR mit Zusatzmaterial



Dr. Peter Patzak
Studierte und promovierte in der Veterinärmedizin und wendete sich anschließend nach einer Heilpraktikerausbildung der Homöopathie zu. Er ist als Homöopath in eigener Praxis in Mockrehna-Wildschütz (Sachsen) tätig. Zertifizierter Therapeut und Supervisor (Stiftung Homöopathiezertifikat), ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Internationalen Homöopathiekolleg Torgau e.V.

Dozent für Homöopathie; Schwerpunkte: Behandlung epidemischer Erkrankungen (bes. Borreliose), Erkennung und homöopathische Behandlung von Impfschäden. Hat verschiedene Arzneimittelprüfungen durchgeführt und veröffentlicht. Herausgeber und Autor des Buches"Heilung Borreliose-Kranker mit Homöopathie" (Egon Krannich Verlag, 2005).

Nähere Informationen: Webseite von Dr. Peter Patzak

8 Audio-CDs/Teile und 1 Extra-CDR mit Präsentationen in dekorativer Buchformatbox oder als MP3-Download.

Bild auf der Covervorderseite:
Oral contraceptive pill © Areeya_ann / bigstockphoto.de / Bigstock.com
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

Chiron-Schule Berlin, Mareen Muckenheim, Van-Delden-Haus, 21./22. Januar 2017

Kundenrezensionen:

Autor: Christine D. am 23.04.2017
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Ich habe mir die MP3 nach der Beschreibung und dem Hörbeispiel gekauft um mehr zum Thema Pille bzw. Hormonpräperate und deren Wirkung zu erfahren. Leider ist mir das nur in wenigen Bereichen gelungen. Die fachlichen Informaionen sind recht oberflächlich und auch in Bückern gu nachzulesen. Die Präsentation, die anhängt, läßt sich leider nicht ausdrucken. Das lesen am PC finde ich anstrengend. Mir fehlt eine Literaturliste und auch die Beispiele. Schön wäre es, wenn diese mit einer Kurzanamnes abgedruckt oder zumindest als PDF anhängen würden, so dass noch mals nachzvollziehen ist, wie der Sprecher zu sen Rubriken kommt. Das Publikum ist sehr ruhirig. Es gibt sowohl fachliche Einwürfe, wie auch Einwürfe zur korrekten Aussprache. Leider its das oft zu leise und nicht verständlich. Ich gluabe da hätte man eingew wegschneiden können, was nicht zum Thema passt oder in eine Grundsatzdiskussion ausartet. Gut finde ich Tips zu Laboren oder zu herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln.

Autor: Astrid v. am 22.04.2017
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Endlich gibt es mal ein umfassendes und differenziertes Seminar zu den hormonellen Kreisläufen bzw. Zusammenhängen. Peter Patzak präsentiert den Stoff auf strukturierte und anschauliche Art und Weise, das zugehörige Skript bietet darüber hinaus eine Grundlagendarstellung der Zusammenhänge. Wirklich wertvoll fand ich insbesondere auch die entstehenden Diskussionen mit Seminarteilnehmern, unter denen auch erfahrene Ärzt(innen) waren, die weitere interessante Hinweise gaben, vor allem hinsichtlich alternativer Therapien auch jenseits der homöopathischen Behandlung. Die Folgen der hormonellen Behandlungen sind immer noch viel zu wenig im Blick – hier bietet das Hörseminar eine wichtige Einführung mit vielen hilfreichen Praxisbezügen. Ich habe viel gelernt – DANKE!

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Krebsbehandlung mit Homöopathie. Therapie-Optionen, Strategien & positive Patientenführung

Krebsbehandlung mit Homöopathie. Therapie-Optionen, Strategien & positive Patientenführung

Auch auf CD erhältlich - für nur 92,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Krebs entwickelt sich, auch aufgrund der Altersstruktur unserer Gesellschaft, allmählich zur häufigsten Todesursache in Europa. So sehen sich auch HomöopathInnen mit dem Thema zunehmend konfrontiert, sowohl in ihrer Praxis als auch im persönlichen Umfeld. Doch in kaum einem homöopathischen Gebiet besteht zugleich eine derart große therapeutische Verunsicherung. Um mehr Sicherheit zu erlangen, gibt dieses Seminar des international renommierten Dozenten, Autors und Supervisors Roland Methner dem Hörer ein rundes Konzept aus Strategien an die Hand, die sich in seiner Praxis vielfach bewährt haben.

Methner versteht Krebs nicht als einen linearen, sondern schleichenden Prozess, der zunächst lange potenziell reversibel bleibt, soweit durchgreifende Veränderungen in der Lebensweise vorgenommen werden. Da die Homöopathie auf primär immunstimulierender Wirkung beruht, wird das Immunsystem zum natürlichen Bündnispartner in der gemeinsamen Arbeit.

Wie eine sinnvolle Behandlung und die begründete Verschreibung passend gewählter homöopathischer Arzneimittel in Praxi vonstattengeht, wird im Seminar an lehrreichen Fällen gemeinsam erarbeitet. Die Fälle zeigen auch mögliche Grenzen und Schwierigkeiten auf, bereiten aber vor allem viel Hoffnung! Hier stärkt der Dozent unsere therapeutische Gelassenheit und den Mut, sich vom weit üblichen Krebs-Zeitdruck nicht aus der inneren Ruhe bringen zu lassen.

Ein sehr ermutigendes, didaktisch klares und in sich schlüssiges Strategie-Konzept ganzheitlicher Krebs-Behandlung, untermauert von alltagstypischen Fällen, optisch begleitet von einer hochwertigen Skript-PDF.

Themen:

  • Theorie der Krebsentstehung aus homöopathischer Sicht
  • Exkurs Vitamin D und Sonne
  • Prognose aus homöopathischer Sicht
  • Chemotherapie, Bestrahlung und andere konventionellen Strategien
  • Nosoden und Homöopathie
  • Wege der Arzneimittelfindung
  • Patientenführung
  • Merkmale von Langzeitüberlebenden
  • Die fünf größten Hindernisse
  • Kriterien der Verlaufsbeurteilung
  • Adjuvante Maßnahmen
  • Umgang mit Endzuständen und die Angst des Therapeuten

74,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Elemente des Periodensystems. Nach Jan Scholten. Unter besonderer Berücksichtigung der Lanthanide

Elemente des Periodensystems. Nach Jan Scholten. Unter besonderer Berücksichtigung der Lanthanide

Auch auf CD erhältlich - für nur 77,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Krankheit ist Verwirrung!"

Scholtens Theorie über die Elemente des Periodensystems gehört zu den progressiven Neuerungen der Homöopathie unserer Zeit. Sie ermöglicht eine systematische Anwendung sämtlicher Mineralien und ihrer Salze - in Form einer Landkarte, mit der man sich auch auf bislang wenig erschlossenem arzneilichen Terrain gut orientieren und bekannte ebenso wie noch unbekannte mineralische Arzneien begründet verschreiben kann.

Das Seminar von Martin Jakob, der seit vielen Jahren eng mit Jan Scholten zusammenarbeitet und nach dessen System behandelt, gibt eine umfassende Einführung in den Umgang mit dem PSE, um es im Praxisalltag sinnvoll zu nutzen - vorausgesetzt, dass eine mineralische Arznei im betreffenden Fall überhaupt in Frage kommt. Eine spezielle Gruppe von jungen Arzneimitteln wird besonders hervorgehoben und diskutiert, die sich bei der Behandlung moderner Autoimmunerkrankungen als enorm wichtig erwiesen hat: die Lanthanide.

Martin Jakob bietet mit diesem Seminar eine didaktisch klare Schulung, um in den Strukturen des Periodensystems denken und auf seiner Basis sicher verschreiben zu können. Im Mittelpunkt stehen dabei 17 exemplarisch ausgewählte Fallbeispiele, deren Analyse auf bereits vorhandenen Kenntnissen und Fähigkeiten der Hörer aufbaut, um sie dann in Beziehung zur Matrix Scholtens zu setzen und dabei zu vertiefen und zu verfeinern.

Diese systematische Einführung vermittelt auf bestens nachvollziehbare und anschauliche Weise die komplexen homöopathischen Anwendungsmöglichkeiten des Periodensystems und seiner mineralisch arzneilichen Vertreter.

Themen
  • Aufbau des Periodensystems
  • Bewusstseinsebenen und Entwicklungsstadien
  • Serien und Stadien des Periodensystems
  • Arzneimittelverbindungen
  • Lanthaniden

Mit visuellem PDF-Seminarmaterial (Präsentation)


Erweiterte Hörprobe! Die gesamte erste CD hier KOSTENLOS anhören / herunterladen!


64,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Zincum metallicum. Die Grenzen zwischen dem Alten und Neuen. Mit Differenzialdiagnose

Zincum metallicum. Die Grenzen zwischen dem Alten und Neuen. Mit Differenzialdiagnose

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Das blaugraue Zink (Zincum metallicum) wird astrologisch dem Planeten Uranus zugeordnet, wie Michael Antoni einleitend ausführt. Bemerkenswerterweise erscheinen jene Metalle, die historisch bestimmten Planeten zugeordnet werden (Bsp. Ferrum - Mars, Cuprum - Venus) in ihrem homöopathischen Arzneimittelbild zunächst meist in unterdrückter Form. Die Kernthemen von Uranus sind Fortschritt, Freiheit und Individualität.

Der Zincum-Patient hingegen ist eher verschlossen, wie abgedichtet (Zink dient als Rostschutz und Versiegelung). Mit großer Anstrengung hält er das Alte, Bestehende, Routinierte, die Tradition gesellschaftlicher Normen aufrecht, um Kontrollverlust, Aufruhr oder gar Revolution zu verhindern. Damit verliert er jedoch seinen freien und individuellen Handlungsspielraum. Dieser Konflikt drückt sich auch im paradoxen Verlangen nach Dingen aus, die seinen Zustand verschlechtern.

Zincum fordert uns auf, das Scheitern zuzulassen, um überholtes Altes zu überwinden und sich auf die Schönheit des Neuen einzulassen.


24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Hydrogenium. Nur das Chaos kann einen tanzenden Stern gebären

Hydrogenium. Nur das Chaos kann einen tanzenden Stern gebären

Auch auf CD erhältlich - für nur 11,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Lena Grabowski beschäftigt sich in diesem Hydrogenium-Referat mit dem Grundgefühl des Wasserstoff-Patienten, für den die Welt schwer fassbar erscheint - ein Problem unvollständiger Inkarnation. Er sehnt sich nach Erlösung vom Irdischen. So geht es um Themen wie Trennung, Isolation, Einsamkeit und um das Ringen mit der eigenen Existenz im irdisch Realen: "Existiere ich oder existiere ich nicht?"

9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Der innere Saboteur - Wenn das Glück nicht sein darf

Der innere Saboteur - Wenn das Glück nicht sein darf

Bitte beachten! Verminderte Hörqualität - bitte Hörprobe hören


Als Download (keine CD)!


Das Hochschul-Studium wird nie abgeschlossen, der Roman nie gedruckt, das Examen nie bestanden, die Praxis nie eröffnet und das richtige Leben nie begonnen... Es gibt Menschen, denen nur selten das gelingt, was sie sich bewusst am meisten zu wünschen scheinen. Immer wieder scheint es irgendetwas zu geben, das ihre willentlichen Vorhaben in frustrierender Regelmäßigkeit sabotiert. Sind das einfach Pechvögel oder hat diese ständige Selbstverhinderung vielleicht Methode? Inwieweit hängt der (Miss-)Erfolg im Leben, auch der eines Homöopathen, neben Können, Fleiß und Erfahrung auch von unbewussten Faktoren ab?

52,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Das Erbe unserer Kulturgeschichte. Kinderkrankheiten im Zyklus der Tierkreiszeichen-Zeitalter

Das Erbe unserer Kulturgeschichte. Kinderkrankheiten im Zyklus der Tierkreiszeichen-Zeitalter

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Krankheit ist kein Zufall! ... Unsere Geschichte trägt einen höheren Sinn!"

Witold Ehrler, Mitbegründer der C4-Homöopathie, führt uns auf eine spirituelle Reise durch die astrologischen Zyklen der menschlichen Kulturgeschichte. Bei diesem Rundgang offenbaren sich auf eindringliche Weise wesentliche geistige Aspekte zum Verständnis von Seuchen und zum Sinn von Krankheit, insbesondere von Kinderkrankheiten.

Die besprochenen Tierkreis-Zeitalter mit zugeordneten Krankheiten und Themen:
1. Skorpion: Scharlach → Wachstum durch Schmerz.
2. Waage: Diphtherie → Immer selbstloser werden.
3. Jungfrau: Keuchhusten → Wiedergutmachung und Ausgleich von Schuld.
4. Löwe: Röteln → Aufstieg aus dem Tierreich. Die dunkle Zeit.
5. Krebs: Windpocken → Alles ist belebt und verzaubert!
6. Zwillinge: Mumps und Pfeiffersches Drüsenfieber → Das Schweigen der Götter und der Rückbezug auf die Ahnen.
7. Stier: Masern → Integration des Jenseits. Leben, als könnte jeder Tag der letzte sein.

Übersichts-PDF als kostenloser Download!


13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 15. März 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Patzak, Peter
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.519s