Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 59,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: LA-291
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 3 - Spätsommerlicher Sternenhimmel

300 Fünf-Sterne Vorträge und Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 59,- € (statt 67,-) oder als CD nur 72,- € (statt 79,-) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Was gibt uns Kraft zum Leben? Die sicherlich früheste Antwort auf diese Frage lautet: Die Muttermilch! Sie versorgt das neugeborene Lebewesen mit allem, was es in den ersten Monaten für seine Entwicklung benötigt. Gleichzeitig ist das Gestilltwerden mit wohligen Empfindungen verbunden. Es vermittelt körperliche und emotionale Wärme, menschliche Nähe, Gefühle von Vertrauen, Sicherheit, Geborgenheit und Angenommensein.

Ohne Bereitschaft der Mutter, ihr Kind zu versorgen und nach Möglichkeit zu stillen, wäre das Kleine völlig hilflos und dem Tode ausgeliefert. Diese absolute Abhängigkeit des Nachwuchses von der Mutter bzw. elterlicher Fürsorge ist für Säugetiere (Mammalia) besonders charakteristisch. Sie unterhalten eine wesentlich engere und länger dauernde Mutterbeziehung als alle anderen Arten im Reich der Tiere. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die körperliche und emotionale Versorgung das zentrale Thema aller homöopathischen Milch-Arzneien ist.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: LA (Latour Vorträge und Seminare)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Lac caninum, Lac defloratum, Lac delphinum, Lac humanum, Lac lupi, Milche

Abspieldauer (ca.): 9 Std. 39 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Seminar enthält eine Trance (Seelenreise) Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

59,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
72,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt

Was gibt uns Kraft zum Leben? Die sicherlich früheste Antwort auf diese Frage lautet: Die Muttermilch! Sie versorgt das neugeborene Lebewesen mit allem, was es in den ersten Monaten für seine Entwicklung benötigt. Gleichzeitig ist das Gestilltwerden mit wohligen Empfindungen verbunden. Es vermittelt körperliche und emotionale Wärme, menschliche Nähe, Gefühle von Vertrauen, Sicherheit, Geborgenheit und Angenommensein.

Ohne Bereitschaft der Mutter, ihr Kind zu versorgen und nach Möglichkeit zu stillen, wäre das Kleine völlig hilflos und dem Tode ausgeliefert. Diese absolute Abhängigkeit des Nachwuchses von der Mutter bzw. elterlicher Fürsorge ist für Säugetiere (Mammalia) besonders charakteristisch. Sie unterhalten eine wesentlich engere und länger dauernde Mutterbeziehung als alle anderen Arten im Reich der Tiere. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die körperliche und emotionale Versorgung das zentrale Thema aller homöopathischen Milch-Arzneien ist.

Dieses Seminar von Dr. Beate Latour widmet sich dem Gemeinsamen der Milchmittel, ihren essenziellen Themen, Störungen und Potenzialen sowie den differenziellen Unterschieden verschiedener alter und neuer Milcharzneien. Viele Milche wurden erst in den letzten Jahren, an ganz verschiedenen Orten, für die Homöopathie aufgearbeitet, erforscht und geprüft - ein Zeichen, dass ihre Themen (Abhängigkeit und Loslösung, Individuation und Bindung, zufriedene Genährtheit und seelischer Hunger, Bedürftigkeit und Versorgung, (Ersatz)befriedigung und Sucht) zentrale Anliegen der heutigen Zeit sind. Während materielle Überversorgung zunimmt, vermindern sich offensichtlich seelische Geborgenheit und Genährtheit. Milche sind hervorragende Arzneien für viele Formen von "Ungestilltsein" in der globalisierten Welt.

Zu Beginn des Seminars gibt Dr. Beate Latour einen Überblick über die gemeinsamen Themen und Symptome der Milch-Mittel:

  • Abhängigkeit und Hilflosigkeit in Beziehungen, starker Wunsch nach Symbiose
  • Verlassenheitsgefühle, Beschwerden nach emotionalen Enttäuschungen
  • Versorgung, Mangel und Sucht
  • Probleme im Verhältnis zur Mutter und mit der Mutterrolle
  • Ambivalenz zwischen Erwachsensein und kindlicher Regression
  • Versagensängste, die bis zum Burn-Out führen können
  • Furcht zu fallen
  • Beschwerden durch Todesfall (eines Tieres)
  • unerträglicher Hunger (physisch, sexuell und emotional)
  • Beschwerden der Mamma sowie Störungen rund um die Menstruation
  • Kloßgefühle
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Im weiteren Verlauf schildert Dr. Latour in ihrer gewohnt lebendigen Weise persönliche und praktische Erfahrungen mit fünf Milch-Arzneien. Sie bespricht dabei jeweils ausführlich die Signatur und Leitsymptome und vertieft das Arzneimittelbild und -verständnis mit aussagekräftigen Fallbeispielen sowie einer Trance oder schamanischen Reise.

    Besprochene Arzneien:

  • Lac Defloratum: Individuation vs. Bindung; Wochenbett; Stillprobleme; Trance zum versorgenden Potenzial
  • Lac Delphinum: Leichtigkeit; Hellsichtigkeit; Harmoniesucht; Sinnlichkeit und Sexualität; Gemeinschaft und Redseligkeit
  • Lac Humanum: Orale Bedürfnisse; Suchtverhalten; Mangel, Neid und Ersatzbefriedigung; Seelenverluste und das innere Kind; Missbrauch
  • Lac Lupi: Macht und Hierarchie vs. Kommunikation und Ausgleich; Der Platz im Rudel; Treue und Freundschaft; Aggression und Depression
  • Lac Caninum: Hündischsein; Autorität, Führung und Erziehung; Vaterlosigkeit; Revierverteidigung; Fetisch und Sadomasochismus
  • Dr. Beate Latours Seminare sind stets ein ganz besonderes Erlebnis. Vielen Hörern ist sie bereits durch ihre beliebten Vortragsabende für Homöopathie-Interessierte bekannt, die Sie ebenfalls bei uns auf CD erhalten können. In ihren ausführlichen Seminaren (siehe z.B. auch Latour - Mercurius. Weitere Titel finden Sie hier: Latour-Seminare) gibt sie sich dem jeweiligen Thema ganz hin und nimmt den Hörer mit auf eine Tauchfahrt durch das Wesen der Arznei.

     

    CD 1 (63:45)
    1. Einführung (07:43)
    2. Die Ursubstanz Milch - Abhängig und hilflos (08:04)
    3. Themen der Milchmittel (11:18)
    4. Der unerträgliche Hunger (03:42)
    5. Lac Defloratum - Individuation vs Bindung - DD Pulsatilla (09:00)
    6. Fall 1: Systemisch vererbte Ängste (10:50)
    7. Fall 2: Wochenbettdepression (07:18)
    8. Fall 3: Symbiotische Störung (05:47)

    CD 2 (71:23)
    1. Leitsymptome Lac Defloratum (12:57)
    2. Die miasmatische Dimension der Milcharzneien (05:55)
    3. Trance zum versorgenden Potenzial (14:16)
    4. Schatten und Potenziale der Milcharzneien (04:16)
    5. Patientenführung bei Milcharzneien (03:46)
    6. Fall 4: Déja vu (07:17)
    7. Lac Delphinum (05:29)
    8. Leichtigkeit - Zentrale Ideen und Symptome (08:12)
    9. Der Delphin in der Mythologie (09:12)

    CD 3 (71:29)
    1. Leitsymptome Lac Delphinum (09:54)
    2. Sehnsucht nach Harmonie (05:51)
    3. Erotik - Verschmelzung, Hingabe und Genuss (08:11)
    4. Lust, Bedürfnis und Ersatzbefriedigung (11:00)
    5. Trance zum inneren Delphin - Teil 1 (08:56)
    6. Trance zum inneren Delphin - Teil 2 (14:21)
    7. Leichtigkeit als Strategie (07:51)
    8. Sinnlichkeit und Sexualität - DD Staphisagria (05:22)

    CD 4 (69:56)
    1. Inkarnationsprobleme (08:14)
    2. Die sprechende Feder Teil 1 (10:05)
    3. Die sprechende Feder Teil 2 (14:01)
    4. Gemeinschaft und Redseligkeit - DD Lachesis (07:48)
    5. Das Opium der Milchmittel (05:32)
    6. Das Potenzial der Delphinmilch (06:13)
    7. Gehirnentwicklung der Säugetiere (04:07)
    8. Lac Humanum - Die Symbolik der Menschenmilch (06:39)
    9. Die fünf Ebenen der Milchmittel (07:14)

    CD 5 (63:36)
    1. Leitsymptome Lac Humanum (09:57)
    2. Lac Humanum - Themen und Träume (06:38)
    3. Orale Bedürfnisse (04:39)
    4. Seelenverluste und Süchte (04:50)
    5. Wahrnehmung innerer Bedürfnisse (05:04)
    6. Mangel und Ersatzbefriedigung (09:49)
    7. Fall 5: "Du bist ja nur neidisch" (05:15)
    8. Der Platz im Rudel - DD Lac Lupi (06:28)
    9. Zucker statt Mutter - DD Saccharum Off. (10:52)

    CD 6 (63:17)
    1. Theorie der schamanischen Seelenrückholung (10:03)
    2. Trance zum inneren Kind Teil 1 (10:56)
    3. Trance zum inneren Kind Teil 2 (07:20)
    4. Fragen zur schamanischen Seelenrückholung (07:06)
    5. Fall 6: Kinderlose Kinderärztin (14:16)
    6. Fall 7: Missbrauch und Verlassenheit (04:31)
    7. Fall 8: Das Drama des begabten Kindes (03:47)
    8. Fall 9: Väterlicher Missbrauch (05:15)

    CD 7 (57:58)
    1. Das Potenzial von Lac Humanum (03:18)
    2. Ehrung des Saboteurs (02:40)
    3. DD Magnesiums (05:26)
    4. Rudelverhalten - DD Lac Lupi und Lac Caninum (07:50)
    5. Macht und Hierarchie - Übung (07:31)
    6. Kommunikation und Ausgleich (07:42)
    7. Treue und Freundschaft (07:28)
    8. Themen von Lac Lupi (05:11)
    9. Leitsymptome von Lac Lupi (06:41)
    10. Bewährte Indikationen von Lac Lupi (04:05)

    CD 8 (70:34)
    1. Das Potenzial von Lac Lupi (04:39)
    2. Wolfs-Trance (12:47)
    3. Rudeltalk - Besprechung Wolfs-Trance (12:14)
    4. Aggression und Depression (05:38)
    5. Das Nein zur Lebenskraft (06:36)
    6. Der Werwolf als Schatten des Wolfs (06:05)
    7. Heilung von Aggressionshemmungen (05:32)
    8. Lac Lupi: Charakteristika und Träume (11:25)
    9. Der domestizierte Wolf - Einführung Lac Caninum (05:35)

    CD 9 (43:35)
    1. Signatur von Lac Caninum - Hündisch sein (05:28)
    2. Leitsymptome Lac Caninum (06:17)
    3. Autorität, Führung und Erziehung (06:39)
    4. Leitbild Alphatier - Vaterlosigkeit (06:22)
    5. Fall 10: Alles auf den Kopf gestellt (04:21)
    6. Prostataprobleme und Revierverteidigung (02:29)
    7. Das Potenzial von Lac Caninum (03:42)
    8. Fetisch und Sadomasochismus (02:10)
    9. Fragen (06:01)

    Die Referentin schreibt über ihr Anliegen beim Seminar

    Wir begegnen den Wahrnehmungswelten und heilsamen Kräften der Arzneimittel in uns selbst. Ich berichte außerdem über die Arzneimittelbilder mit Träumen und Patientenprozessen sowie den archetypischen Themen der Ursubstanzen.

    Jede Mittelsuche in der Praxis beginnt mit der Begegnung eines Menschen und dem Kennenlernen einer anderen Wahrnehmungswelt. Erkennen kann ich nur was ich kenne. Im Bewusstsein erweitert können wir nach dem Seminar kraftvoll und bereichert unserenPatienten neu begegnen

    (aus dem Veranstaltungsprospekt)

    Dr. Beate Latour

    Dr. med. Beate Latour

    ist Ärztin für Homöopathie, Gesprächstherapeutin und Dozentin für Homöopathie mit privatärztlicher homöopathischer Praxis in Zwingenberg / Bergstraße. Bei der Arzneimittelfindung und Heilung spielt die Reise zu den inneren Bildern der Seele in ihrerPraxis eine große Rolle. Seit vielen Jahren unterrichtet sie Ärzte, Heilpraktiker und andere Homöopathie-Interessierte in prozessorientierter Homöopathie.

    Von Frau Dr. Latour haben wir ein umfassendes Sortiment von Arzneimittelvorträgen im Programm, die speziell für homöopathisch Interessierte und Homöopathie-Anfänger geeignet sind:

    Vorträge von Dr. Beate Latour

    Weitere Informationen zu Dr. Beate Latour finden Sie hier:

    "Webseite von Dr. Beate Latour"


    9 CDs:

    LA-291-01 Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt I

    LA-291-02 Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt II

    LA-291-03 Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt III

    LA-291-04 Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt IV

    LA-291-05 Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt V

    LA-291-06 Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt VI

    LA-291-07 Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt VII

    LA-291-08 Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt VIII

    LA-291-09 Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt IX


    Bild auf der Covervorderseite:
    drink milk © Hallgerd / Fotolia.com
    Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
    We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

    Klang im Allgemeinen gut, es treten jedoch hin und wieder Reibegeräusche der Kleidung der Referentin am Mikrophon auf.


    Gästehaus Oswald, Kirchhain am Ries, 25.-27. September 2009

    Veranstaltet vom Institut für Naturheilverfahren am Ipf, Thomas Reich, Bopfingen.

    Informationen über künftige Seminare in Bopfingen und Kirchheim: Tel. 07362 919855.

    Webseite: www.seminare-reich.de


    Frau Dr. Beate Latour hält in ihrem Heimatort Zwingenberg/Bergstraße regelmäßig Kurse und Vorträge für Menschen ab, die sich für Homöopathie interessieren. Voller Herzlichkeit und mit tiefem Verständnis für die Mittel vermittelt sie ein ansprechendes, unkompliziertes (also von medizinischer Terminologie und Symptomendetails freies) und rundes Bild von unseren Arzneien, das nicht nur für Interessierte, sondern auch besonders für Homöopathieschüler und jede(n) homöopathischen PraktikerIn eineBereicherung sein kann.

    Die komplette Reihe der Zwingenberger Vorträge finden Sie hier:

    Alle Zwingenberger Vorträge von Frau Dr. Latour


    Kundenrezensionen:

    Autor: Ursula H. am 15.02.2015
    Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

    Rezension:

    Bei Frau Dr. Beate Latour greift man beim Kauf eines Seminar-Mitschnittes kaum daneben, denn ihre Seminare sowie auch ihre Laienvorträge sind immer von großem Wert. Ihre überaus angenehme Vortragsart macht das Zuhören zum Vergnügen. Ein, wie ich finde, durchaus auch erfreulicher Aspekt. Das spannende Thema der Milch-Arzneien wird hier von ihr von verschiedenen Seiten beleuchtet und die wichtigsten Milch-Mittel auch mit ihren Potentialen vorgestellt. Viele Trancen zu den einzelnen Mitteln runden das Seminar ab.
    Auf jeden Fall volle Punktzahl!

    Autor: Kai H. am 02.05.2014
    Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

    Rezension:

    Schon sehr zu Beginn meiner Beschäftigung mit der Homöopathie haben mich die Milchmittel "magisch angezogen". Und das Thema der Milche ist ja in der heutigen Zeit aktueller denn je, denn nur zu oft wünschen wir Menschen uns, gerade auf der seelischen Ebene besser GENÄHRT zu sein. Freilich mag dies auch mit der Sehnsucht nach Gestilltwerden zu tun haben, einem der vielen Themen von Lac humanum, der Muttermilch. Aber jedes Milchmittel birgt so viele Einsatzmöglichkeiten und Facetten in sich: denken wir nur an Lac caninum, der Hundsmilch. Die Menschen, die Lac caninum benötigen, sehnen sich nach einer starken und kraftvollen Vaterpersönlichkeit. Und die Delphinmilch, Lac delphinum, vermag Menschen, die sehr sensibel sind und "viel spüren", eine Motivation zu schenken, mehr auf sich selbst und den eigenen Schutz von Herz und Seele zu achten. Mein persönliches Resümee zu diesem sahnig-cremigen Hörgenuss (wenngleich durchaus auch sehr ernste Themengebiete angesprochen werden) des Milch-Seminars von Beate Latour: Nach diesem Seminar wird jeder Hörer wissen, dass es nie zu spät ist, sich zu nähren, für sich zu sorgen, sich und anderen Menschen etwas Gutes zu tun und ein Leben in GEBORGENHEIT zu führen :-)!!

    Bewertung schreiben

    Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

    Angst vor Fremden. Wann und warum fühlen wir uns fremd?

    Angst vor Fremden. Wann und warum fühlen wir uns fremd?

    Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    "Wurzeln geben uns das Gefühl, nicht fremd zu sein." (Jens Brambach)

    "Angst vor Fremden" - der Titel dieses Homöopathischen Sonntag ist hochaktuell: Fast täglich wird die Flüchtlingskrise in den Zeitungen thematisiert. Permanent kommen wir hierzulande mit der Thematik des Fremdseins (als Betroffener) bzw. Fremdheit (gegenüber anderen) in Berührung. Doch auch wir selbst sind und fühlen uns im Leben immer wieder fremd, beispielsweise wenn wir ins Ausland reisen oder wenn wir in eine neue Gruppe kommen. Dann sind wir gegenüber der neuen Situation nicht (gleich) kompetent, kennen uns nicht aus, fühlen uns fremd. Manche unserer Patienten haben mit dem Fremdeln besondere Probleme und bei verschiedenen homöopathischen Arzneien ist die "Angst vor den/dem Fremden" ein wichtiger Aspekt. Ihren unterschiedlichen Formen widmen sich Martina Große, Ulrike Müller und Jens Brambach auf dieser Reise durch vertraute wie fremde Gefilde.

    Wann und warum fühlen wir uns fremd? "Jede Form von Schwäche und Anpassungsschwierigkeit aktiviert die eigene Fremdheit" stellt Jens Brambach fest.

    Die unterschiedlichen Motive und Ursachen einer Angst vor (dem) Fremden werden in Brambachs Überlegungen verständlicher - auch mittels einer kleinen Übung, die der Reflexion des eigenen Fremdheitsgefühls dient. In der Begegnung mit dem Anderen und mit der eigenen Angst eröffnen sich Potenziale, um die Abwehr des Fremden in unserer globalisierten, multikulturellen Gesellschaft zu überwinden.

     

    24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Der miasmatische Heilweg. Gesund in den Himmel. Heidi Brand im Gespräch mit Dr. Thomas W. A. Koch

    Der miasmatische Heilweg. Gesund in den Himmel. Heidi Brand im Gespräch mit Dr. Thomas W. A. Koch


    Nur auf Video-DVD erhältlich!



    Ausschnitt aus dem Interview

    "Gesundheit sich entwickeln lassen!"

    Dr. Thomas Koch gehört zu den führenden homöopathisch-miasmatisch arbeitenden Ärzten Deutschlands und ist Autor des Bestsellers Gesund in den Himmel. Die ebenfalls homöopathisch tätige Ärztin und Autorin Heidi Brand befragt Koch im vorliegenden Interview nach seinem Verständnis von Krankheit, Gesundheit und Heilung. Dabei entwickelt sich ein ausführliches Gespräch über die Möglichkeiten der miasmatischen Therapie bei chronischen Krankheiten, insbesondere schweren Pathologien - ein lebendiger, umfassender Überblick über die seit Hahnemann bewährte Herangehensweise.

    Kochs Antworten überzeugen aufgrund seiner langjährigen praktischen Erfahrung und sind für Laien ebenso wie für angehende Homöopathen leicht verständlich. Seit Koch Medizin und Philosophie studierte, beschäftigte ihn die Frage nach dem, was der Mensch sei und was den Menschen in die Krankheit treibt. Die Auffassung, dass Körper und Geist zusammengehören, teilt er mit den meisten Homöopathen, während Schulmedizin die geistig-spirituelle Ebene des Menschen weitgehend außer Betracht lässt. Doch steckt nach Kochs Auffassung hinter jeder Krankheit ein (noch verborgener) Sinn, den es aufzudecken gilt, damit das Leben zu einer Straße in die Gesundheit werden kann, anstatt zu einem Weg, der sich zunehmend verengt...

    "Plötzlich wird alles einfach, und darum brauchen wir die Homöopathie"

     

    14,80 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Junge Familien. Mütterliche und väterliche Perspektiven aus homöopathischer Sicht

    Junge Familien. Mütterliche und väterliche Perspektiven aus homöopathischer Sicht

    Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    "Wir haben keine Chance auf ein glückliches Kind, solange wir als Eltern unglücklich sind!" Sara Riedel

    Wie kann heutzutage ein Leben in der Kleinfamilie aus Mutter, Vater und Kind(ern) funktionieren? Was bedeutet Familie für jeden von uns persönlich? Wie kann das "Wir" der Familie gelebt werden, ohne persönliche Bedürfnisse völlig aufzugeben? Mit diesen und anderen familiären Fragen unserer Zeit setzen sich Sara Riedel (primär aus Muttersicht) und Michael Antoni (aus Vatersicht) bei diesem homöopathischen Sonntag offen und ehrlich auseinander - aus der eigenen unmittelbaren Erfahrung!

    Wer sich in das Abenteuer Familie begibt und (erstmals) ein Kind in die Welt setzt, hat in der Regel keine Ahnung, wie es im Weiteren funktionieren soll. Sara Riedel betont, dass diese Orientierungslosigkeit nicht schlimm ist, sondern - ganz im Gegenteil - der Normalzustand. Es kostet allerdings Mut, diese Unsicherheiten vor sich selbst (und anderen) einzugestehen, genauso wie es Mut braucht, auch mal eine "schlechte" Mutter zu sein, d. h. die eigenen Bedürfnisse zuzulassen, auch wenn Kind oder Vater dabei mal zu kurz kommen. Wenn alle (erwachsenen) Beteiligten an einem Strang ziehen, wird das ohne Probleme und Schuldgefühle möglich - am Ende sind alle glücklicher, nicht nur die Erwachsenen selbst: Glückliche Kinder brauchen glückliche Eltern.

    Dieser Sonntag lässt alle jungen Eltern entspannt aufatmen, anstelle eines anhaltenden Unzulänglichkeitsgefühls tritt ein neuer Reichtum an Möglichkeiten für ein (echt) harmonischeres und zufriedeneres Zusammenleben in und mit der eigenen Familie.

     

    24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Wassermann (Astrologie + Homöopathie) - Sulphur, Hyoscyamus, Mercurius

    Wassermann (Astrologie + Homöopathie) - Sulphur, Hyoscyamus, Mercurius

    Auch auf CD erhältlich - für nur 24,- €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Michael Antoni umreißt die wesentlichen Qualitäten des Sternzeichens aus astrologischer Sicht. Im weiteren stellen die Vortragenden drei große homöopathische Mittel vor, die durch diese Qualität besonders gekennzeichnet sind. Dazu gehören auch differentialdiagnostische Betrachtungen.

    Andreas Krüger ergänzt die Ausführungen durch seine eigenen Erfahrungen. Fallbeispiele und persönlich erlebte Prozesse der beteiligten ReferentInnen lassen das Thema lebendig und praxisnah werden.

    Der Sonntag wird abgerundet durch ein Märchen - zum Thema ausgesucht, vorgetragen und erläutert von Marion Rausch, die unsere Homöopathischen Sonntage seit Anbeginn (vor über 10 Jahren) märchenhaft begleitet.

    19,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Dis-Hormonie. Die homöopathische Regulation der hormonellen Balance

    Dis-Hormonie. Die homöopathische Regulation der hormonellen Balance

    Auch auf CD erhältlich - für nur 73,- €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Das in sich "ganzheitlich" gestaltete Endokrinum reguliert in seiner verflochtenen Struktur nicht allein Stoffwechsel, Wachstum, Entwicklung und Reproduktionsfähigkeit, sondern auch die Mobilisierung von Abwehrkräften. In einem ständigen Balanceakt sorgt der kybernetische Kreislauf des hormonellen Systems für die innere Homöostase. Störungen wirken sich daher auf den gesamten Organismus aus.

    In seinem ganzheitlichen Charakter ist das Endokrinum ein ebenso naheliegender wie bewährter Anwendungsbereich für die gleichsam ganzheitliche Homöopathie. Allerdings ist die richtige Wahl der passenden Arznei nicht immer einfach. Für Dr. Klaus Roman Hör beginnt eine erfolgreiche homöopathische Behandlung damit, die Art der Störung möglichst genau zu erfassen und sich ein umfassendes Bild vom Patienten zu machen. Anhand einer gelungenen Auswahl gut dokumentierter Fälle hormoneller Störungen demonstriert Hör in diesem Seminar seine Vorgehensweise in der Praxis.

    Seminarschwerpunkte sind vor allem die Schilddrüse (Hyperthyreose, Basedow, Hashimoto) und die Geschlechtshormone mit Erkrankungen wie Gynäkomastie, sekundärer Amenorrhoe, Sterilität sowie Endokrinum-Tumore (Prolaktinom). Dazu hat Hör wie immer viele interessante und auch ausgefallene Arzneien im Gepäck, beispielsweise beim verbreiteten Problem des unerfüllten Kinderwunschs. In seiner Praxis konnte die passende Arznei hier nicht selten einen offenkundigen Trigger setzen, um die lange ersehnte Schwangerschaft auszulösen. Allerdings werden wegen der tieferen Störung nach Hör's Erfahrung anschließend noch weitere Arzneien gebraucht, um die Schwangerschaft zu einem guten Ende zu bringen.

    In seinem sympathischen, sehr motivierenden Vortrag legt Hör das Augenmerk insbesondere auf die plastische Darstellung hormonwirksamer Arzneien. Sein geradezu legendäres Materia-Medica-Wissen teilt er in einer schier unendlichen Fülle praxisrelevanter Informationen zu bekannten und weniger bekannten Arzneien.

    Dr. Hör geleitet uns in den kybernetischen Kreislauf des Hormonsystems, wo wir auf kurzweilige Weise nicht nur die hormonellen Aspekte bekannter Polychreste kennenlernen, sondern auch vieler seltenerer Arzneien.

    Themen

    • Die Funktion der Schilddrüse für die Gesundheit
    • Hyper- und Hypothyreose
    • Autoimmunthyreoitiden
    • Jod und seine Verbindungen
    • Das Vorgehen bei der Arzneifindung
    • Sterilität und Kinderwunsch
    • Prolaktinom und Gynäkomastie
    • Sechs ausführlich besprochene Fälle

     

    59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

    Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

    Auch auf CD erhältlich - für nur 42,- €!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    Jüngere Erkenntnisse über die Entwicklung der individuellen Persönlichkeit besagen, dass unsere psychische Grundstruktur bereits mit 3 Jahren größtenteils angelegt ist. Die Pränatalphase ist davon die wichtigste und prägendste, wie der Schweizer homöopathische Arzt Dr. Heinz Wittwer auch aus eigener praktischer Erfahrung weiß. Viele Beispiele aus seiner Praxis belegen, dass grundlegende Wahnideen (im Sinne Sankarans) auf pränatale traumatische Erlebnisse zurückgehen. Scheinbar sinnlose oder zusammenhanglose Äußerungen erwachsener Patienten werden oft erst vor dem Hintergrund ihrer Schwangerschafts- und Geburtsumstände verständlich.

    Die sichere Bindung zwischen Kind und Eltern, vor allem aber zur Mutter, ist Voraussetzung für eine optimale kindliche Entwicklung. Im Normalfall gibt eine Mutter ihrem Kind alles, was ihr möglich ist. Doch kann auch sie nicht mehr geben, als sie selbst bekommen hat, insbesondere was Nähe und Bindung anbelangt. Daher können wir vielfach beobachten, wie ein Patient das Schicksal seiner Mutter weiterträgt.

    Bei der homöopathischen Behandlung der Folgen bieten sich immer öfter die sogenannten "Muttermittel" an. Dr. Wittwer befasst sich bereits seit Jahren mit den mütterlichen Sarkoden und hat vielfältige Erfahrungen mit ihnen gemacht. Sie kommen vor allem dann in Frage, wenn das Kernproblem bereits während der Schwangerschaft bestand. Zur Muttermittelgruppe gehören jene Arzneisubstanzen, die direkt mit der Schwangerschaft verbunden sind: Fruchtwasser (Amni liquor), Nabelschnur (Chorda umbilicalis), Mutterkuchen (Placenta) und Käseschmiere (Vernix caseosa). Weitere wichtige Arzneien bei pränatalen Traumatisierungen sind Lac maternum und Lac humanum. Oxytocin kommt hingegen bevorzugt bei perinatalen Traumen in Frage.

    Gemeinsame Merkmale aller Muttermittel sind eine schwierige Identitätsfindung und ein beeinträchtigtes Grundwohlbefinden.

    Um die Zusammenhänge zwischen prä- bzw. perinataler Traumatisierung und den Muttermitteln explizit zu verdeutlichen, stellt Dr. Wittwer in diesem Seminar sechs spannende Fälle vor, die mit jeweils einer oder mehrerer dieser Arzneien erfolgreich behandelt werden konnten.

    Lehrreicher und einfühlsamer Einblick in eine bislang noch wenig beachtete Arzneigruppe, der in unserer entfremdeten Zeit künftig eine zunehmende homöopathische Bedeutung zukommen dürfte.

     

    35,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

    Diesen Titel haben wir am Dienstag, 22. Dezember 2009 in unseren Katalog aufgenommen.

    Warenkorb 

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

    Willkommen zurück!

    Ihre E-Mail-Adresse:
       Passwort:
    Passwort vergessen?

    Rezensionen 

    Autoreninformation

    Weitere Titel:
  • Latour, Beate
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.507s