Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

ab

Preis für MP3-Download 31,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: BA-2172
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 31,- € (statt 35,-) oder als CD nur 37,- € (statt 42,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Jüngere Erkenntnisse über die Entwicklung der individuellen Persönlichkeit besagen, dass unsere psychische Grundstruktur bereits mit 3 Jahren größtenteils angelegt ist. Die Pränatalphase ist davon die wichtigste und prägendste, wie der Schweizer homöopathische Arzt Dr. Heinz Wittwer auch aus eigener praktischer Erfahrung weiß. Viele Beispiele aus seiner Praxis belegen, dass grundlegende Wahnideen (im Sinne Sankarans) auf pränatale traumatische Erlebnisse zurückgehen. Scheinbar sinnlose oder zusammenhanglose Äußerungen erwachsener Patienten werden oft erst vor dem Hintergrund ihrer Schwangerschafts- und Geburtsumstände verständlich.

Die sichere Bindung zwischen Kind und Eltern, vor allem aber zur Mutter, ist Voraussetzung für eine optimale kindliche Entwicklung. Im Normalfall gibt eine Mutter ihrem Kind alles, was ihr möglich ist. Doch kann auch sie nicht mehr geben, als sie selbst bekommen hat, insbesondere was Nähe und Bindung anbelangt. Daher können wir vielfach beobachten, wie ein Patient das Schicksal seiner Mutter weiterträgt.

Bei der homöopathischen Behandlung der Folgen bieten sich immer öfter die sogenannten "Muttermittel" an. Dr. Wittwer befasst sich bereits seit Jahren mit den mütterlichen Sarkoden und hat vielfältige Erfahrungen mit ihnen gemacht. Sie kommen vor allem dann in Frage, wenn das Kernproblem bereits während der Schwangerschaft bestand. Zur Muttermittelgruppe gehören jene Arzneisubstanzen, die direkt mit der Schwangerschaft verbunden sind: Fruchtwasser (Amni liquor), Nabelschnur (Chorda umbilicalis), Mutterkuchen (Placenta) und Käseschmiere (Vernix caseosa). Weitere wichtige Arzneien bei pränatalen Traumatisierungen sind Lac maternum und Lac humanum. Oxytocin kommt hingegen bevorzugt bei perinatalen Traumen in Frage.

Gemeinsame Merkmale aller Muttermittel sind eine schwierige Identitätsfindung und ein beeinträchtigtes Grundwohlbefinden.

Um die Zusammenhänge zwischen prä- bzw. perinataler Traumatisierung und den Muttermitteln explizit zu verdeutlichen, stellt Dr. Wittwer in diesem Seminar sechs spannende Fälle vor, die mit jeweils einer oder mehrerer dieser Arzneien erfolgreich behandelt werden konnten.

Lehrreicher und einfühlsamer Einblick in eine bislang noch wenig beachtete Arzneigruppe, der in unserer entfremdeten Zeit künftig eine zunehmende homöopathische Bedeutung zukommen dürfte.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: BA (Berliner Verein homöopath. Ärzte)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Fruchtwasser, Geburt, Geburtstrauma, Käseschmiere, Lac humanum, Lac maternum, Lanthanide, Milche, Muttermittel, Nabelschnur, Oxytocin, Placenta, Pränatale Phase, Schwangerschaft, Traumatisierung, Vernix caseosa

Abspieldauer (ca.): 4 Std. 58 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

31,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
29,40 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
37,00 EUR: Audio-CD
24,50 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
Merkzettel (Wunschliste) Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

Advents-Download! Die gesamte erste CD hier KOSTENLOS anhören / herunterladen!

 

Jüngere Erkenntnisse über die Entwicklung der individuellen Persönlichkeit besagen, dass unsere psychische Grundstruktur bereits mit 3 Jahren größtenteils angelegt ist. Die Pränatalphase ist davon die wichtigste und prägendste, wie der Schweizer homöopathische Arzt Dr. Heinz Wittwer auch aus eigener praktischer Erfahrung weiß. Viele Beispiele aus seiner Praxis belegen, dass grundlegende Wahnideen (im Sinne Sankarans) auf pränatale traumatische Erlebnisse zurückgehen. Scheinbar sinnlose oder zusammenhanglose Äußerungen erwachsener Patienten werden oft erst vor dem Hintergrund ihrer Schwangerschafts- und Geburtsumstände verständlich.

Die sichere Bindung zwischen Kind und Eltern, vor allem aber zur Mutter, ist Voraussetzung für eine optimale kindliche Entwicklung. Im Normalfall gibt eine Mutter ihrem Kind alles, was ihr möglich ist. Doch kann auch sie nicht mehr geben, als sie selbst bekommen hat, insbesondere was Nähe und Bindung anbelangt. Daher können wir vielfach beobachten, wie ein Patient das Schicksal seiner Mutter weiterträgt.

Die Sicherheit und Verlässlichkeit der Bindung wirkt sich auf nahezu alle Lebenslagen aus (soziale Integration, schulische Leistungen usw.). Sicher gebundene Kinder haben deutliche Vorteile gegenüber verunsicherten. Gerade die frühen Umstände von Schwangerschaft und Geburt haben einen massiv prägenden Einfluss. Erfolgen sie nicht auf natürliche Weise, kann bereits darin ein erster Bruch liegen. So wurde bei Kaiserschnitt- oder In-Vitro-Kindern eine schlechtere Bindung nachgewiesen. Japan, mit der weltweit höchsten Rate an Kaiserschnitten und IVF, ist auch in Bezug auf Bindungsängste trauriger Vorreiter. Der allmähliche Zerfall natürlicher Bindungen, mit den Folgen um sich greifender Beziehungslosigkeit, nimmt weltweit zu.

Bei der homöopathischen Behandlung der Folgen bieten sich immer öfter die sogenannten "Muttermittel" an. Dr. Wittwer befasst sich bereits seit Jahren mit den mütterlichen Sarkoden und hat vielfältige Erfahrungen mit ihnen gemacht. Sie sind bieten sich vor allem dann an, wenn das Kernproblem bereits während der Schwangerschaft bestand. Zur Muttermittelgruppe gehören jene Arzneisubstanzen, die direkt mit der Schwangerschaft verbunden sind: Fruchtwasser (Amni liquor), Nabelschnur (Chorda umbilicalis), Mutterkuchen (Placenta) und Käseschmiere (Vernix caseosa). Weitere wichtige Arzneien bei pränatalen Traumatisierungen sind Lac maternum und Lac humanum. Oxytocin kommt hingegen bevorzugt bei perinatalen Traumen in Frage.

Gemeinsame Merkmale aller Muttermittel sind eine schwierige Identitätsfindung und ein beeinträchtigtes Grundwohlbefinden. Menschen, die ein Muttermittel benötigen, zeichnen sich häufig durch ausgeprägte Lanthanidenqualitäten aus, z. B. eine Neigung zu spirituellen Aktivitäten. Sie fühlen sich jedoch der realen Welt nicht gewachsen, können sich nur schwer abgrenzen und reagieren überempfindlich auf äußere Reize. Ständig wechselnde, gegensätzliche Zustände und Stimmungsschwankungen machen ihnen zusätzlich zu schaffen. Aufgrund der Reifungs- und Entwicklungsstörungen fehlt es ihnen an Selbstvertrauen. Verkürzt gesagt sind es oft Menschen, die nicht erwachsen werden können, sondern Kind bleiben.

Um die Zusammenhänge zwischen prä- bzw. perinataler Traumatisierung und den Muttermitteln explizit zu verdeutlichen, stellt Dr. Wittwer in diesem Seminar sechs spannende Fälle vor, die mit jeweils einer oder mehrerer dieser Arzneien erfolgreich behandelt werden konnten.

Lehrreicher und einfühlsamer Einblick in eine bislang noch wenig beachtete Arzneigruppe, der in unserer entfremdeten Zeit künftig eine zunehmende homöopathische Bedeutung zukommen dürfte.

Fälle

  • Therapeut mit psychischen Problemen -> Chorda umbilicalis (Nabelschnur)
  • Panik in geschlossenen Räumen -> Chorda umbilicalis
  • Junge, der keine Spielkameraden findet -> Vernix caseosa (Käseschmiere)
  • Schülerin mit Waschzwang -> Amni liquor, Placenta
  • Mann mit Folgen intrauteriner Traumatisierung -> Placenta, Lac maternum, Chorda umbilicalis
  • Frau mit der Empfindung, der "Boden werde immer dünner" -> Lac humanum

Mit visuellem Seminarmaterial im PDF-Format!

(8 Textseiten) (Selbstverständlich ist dieses Material auch in der Download-Version enthalten.)

 

CD 1 (78:30)
1. Inspirierende Einflüsse / Bedeutung der Pränatalzeit / Fall von Panikattacken (05:34)
2. Ärger über das Telefon / Verständnislose Eltern / Von den Indianern lernen (06:56)
3. Fall 1: Psychische Probleme / Vorgeschichte, Beschwerden, Symptome, Interessen (06:41)
4. F1: Fallanalyse / Hirnstammreaktion / Kosmisches Verlassensein / Zu zweit unterwegs (05:54)
5. F1: 110 % geben / Verstärkender Vateraspekt / Verding-Kinder / Verschwiegene Zuneigung (06:17)
6. F1: Lebensbedrohung und Milchart an Beispielen (05:50)
7. Einleitung in die Muttermittel / Hauptthemen der Muttermittel (07:08)
8. Lanthanidenqualitäten / Entsprechung zur menschlichen Natur (08:32)
9. Überwindung der Angst / Innerer Kern der Muttermittel / Mittelabfolge (07:09)
10. Teilnehmerfragen / Geschlechtsspezifische Muttermittel (06:32)
11. Amni liquor (Fruchtwasser): Ein sanftes Mittel / Indikationen (05:35)
12. Placenta: Das ausgegrenzte Muttermittel / Aggressive Menschen / Zornige Mittel (06:16)

CD 2 (75:25)
1. Chorda umbilicalis: Brüchige Bindung, Trennungsängste (05:48)
2. F1: Fallbesprechung mit Hinweisen auf Muttermittel (08:02)
3. F1: Verlauf nach Chorda umbilicalis / Vernix caseosa: Überempfindlichkeit (07:04)
4. Fall 4: Findet keine Spielkameraden / Anamnese und Besprechung (08:49)
5. F4: Arzneihinweise / Verlauf nach Vernix caseosa / Träume (06:30)
6. Fall 6: Intrauterine Traumatisierung: Zweite Konsultation nach Osmorhiza (06:57)
7. F6: Hinweise zur Arzneifindung / Placenta: Das wütendste Mittel (05:53)
8. F6: Das unerwünschte Kind / Bedeutung der Mutterbindung (07:24)
9. F6: Verlauf nach Placenta / Emotionales Flashback / Viele Träume / Leere und Kälte (09:45)
10. F6: Nach 6 Monaten: Nicht mehr im Krieg mit sich selbst / Reaktion auf Lac maternum (09:09)

CD 3 (72:28)
1. F6: Nach 10 Monaten: Ja zum Leben, Wachsende Instabilität / Nach Chorda umbilicalis (09:05)
2. Anmerkungen zu Folliculinum / Oxytocin: Funktion, Indikationen / Fragen (07:42)
3. Oxytocin: Liebeswahn, Verlangen nach Zugehörigkeit, Wutausbrüche / DD Chorda umbilicalis (06:54)
4. Lac humanum: Arznei zur Menschwerdung / Frage nach Herkunft und Ähnlichkeiten (08:18)
5. Gemeinsamkeiten der Milche: gefährliche Außenwelt, Schuldgefühle / DD Schlangen (06:25)
6. Körpersymptome / Lac-h.: Fehlender Tierbezug / Prägung in Lac-h. Konstitution (05:16)
7. Lac-h.: Andere Art der Prägung / Lac-h. als Folgemittel? / Fünf Reiche (06:12)
8. Fall 2: Panik in geschlossenen Räumen / Anamnese und Vorbehandlung / Besprechung (05:54)
9. F2: Analyse der Vorbehandlungen / Verlauf nach Chorda umbilicalis (07:03)
10. Fall 5: Waschzwang / Anamnese, Vorgeschichte / Fallanalyse, Arzneihinweise (09:34)

CD 4 (69:49)
1. F5: Verlauf nach Amni liquor / Muttermittelhinweise / Träume (07:57)
2. F5: Verlauf nach Placenta und Lac humanum / Frage zu individueller Placenta-Nosode (07:59)
3. Die Bedeutung einer sicheren Bindung / Die Aufgabe, das Glück zu suchen (04:38)
4. Ursachen, Auswirkungen und Auswüchse unsicherer Bindung (09:31)
5. Bindungspersonen / Bindung und Erkundungsbedürfnis / Bindung und Interaktionsformen (07:45)
6. Förderliche Bindungsfaktoren / Erziehungsratgeber / Selbstwirksamkeit (07:51)
7. Stresstoleranzfenster / In der Ruhe sein / Bindungsqualitäten / Folgen sicherer Bindung (06:28)
8. Über den SAFE®-Kurs von Dr. K. H. Brisch / Problematische Kindertagesstätte? (06:22)
9. Fall 7: Anamnese, Lebenslauf, Familiengeschichte (05:19)
10. F7: Person, Interessen, Vorerkrankungen und Behandlungen / Verlauf nach Lac humanum (05:54)

CD 5 Extra-CDR mit Begleitmaterial


Dr. Heinz Wittwer (Foto:privat)

Dr. sc. nat. und med. pract. Heinz Wittwer studierte Chemie und Humanmedizin an der Universität Zürich. Seine homöopathische Ausbildung erhielt er u. a. von Dr. Jost Künzli, Dr. Wolfgang Springer, Dr. Andreas Richter und Jan Scholten. Seit 16 Jahren führtHeinz Wittwer eine homöopathische Arztpraxis in Kilchberg bei Zürich.

Besonders die homöopathische Methode nach Jan Scholten hat die Arbeit in seiner Praxis nachhaltig beeinflusst. Im Rahmen seiner Seminartätigkeit bietet Dr. Heinz Wittwer eine kontinuierliche Weiterbildung für praktizierende Homöopathen mit dem Schwerpunktder Integration moderner Methoden an. Themen seiner bisherigen Vorträge waren beipielsweise "Trauma und Homöopathie", oder "Die Milcharzneien".

4 Audio-CDs und eine Extra-CDR in dekorativer Buchformatbox, oder als MP3-Download.

Bild auf der Covervorderseite:
Breastfeeding the baby © Anton Nossik (wikimedia.org) (via Wikimedia Commons, Lizenz: CC 3.0)
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

Berliner Verein homöopathischer Ärzte, 24./25. Juni 2017
Näheres über den Berliner Verein homöopathischer Ärzte erfahren Sie hier

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Hyoscyamus Niger - Das Bilsenkraut

Hyoscyamus Niger - Das Bilsenkraut

Referentin des Monats Dezember


Dr. Beate Latour

Im heilenden Kreis - Homöopathie & Schamanismus


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Darstellung des Arzneimittels Hyoscyamus (Bilsenkraut) in leicht verständlicher Form, mit besonderem Schwerpunkt auf Anwendungserfahrungen der Referentin. Die überblicksartigen und sich zugleich dem tieferen Wesen der Arznei widmende Betrachtungen sind für homöopathisch Interessierte nützlich und informativ. Sie können auch dem Homöopathie-Studenten und Anwender dienlich sein, um die richtige Arznei bei ihren Patienten leichter zu entdecken.

Das Verständnis des Mittels wird abgerundet durch eine Trance zum Wesen des Mittels.

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Das Kriegsenkel-Trauma - Homöopathische Heilung für die Nachkriegsgeneration

Das Kriegsenkel-Trauma - Homöopathische Heilung für die Nachkriegsgeneration

Referentin des Monats Dezember


Dr. Beate Latour

Im heilenden Kreis - Homöopathie & Schamanismus


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 59,- € (statt 67,-) oder als CD nur 72,- € (statt 79,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Ist der Krieg nicht längst vorbei?

Die heute lebenden Nachkommen der Weltkriegs- und Nachkriegsgeneration kennen jene schreckliche Zeit nur noch aus Erzählungen. Auf vielerlei Weise zeigt sich jedoch, dass traumatische Erlebnisse von Eltern oder Großeltern eine erhebliche systemische Wirkung auf ihre heute längst erwachsenenen Kinder, Enkel oder gar Urenkel haben können. Aus scheinbar unerklärlichen Gründen treten eine Vielzahl von Ängsten, Depressionen, Burn-Out-Phänomenen und emotionale Störungen in einer Generation auf, die eigentlich in "Frieden und Fülle" aufgewachsen ist und der es so gut geht wie nie zuvor in unseren Breiten. Trotzdem fällt es den "Kriegsenkeln" bisweilen sehr schwer, einfach glücklich zu sein. Obwohl alles vorhanden zu sein scheint, herrscht ein Gefühl des Mangels vor, eine Sehnsucht und Gier nach mehr. Woher stammt dieser scheinbare Widerspruch?

59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt

Die Milche - Wenn die eigene Kraftquelle sprudelt

Referentin des Monats Dezember


Dr. Beate Latour

Im heilenden Kreis - Homöopathie & Schamanismus


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 59,- € (statt 67,-) oder als CD nur 72,- € (statt 79,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Was gibt uns Kraft zum Leben? Die sicherlich früheste Antwort auf diese Frage lautet: Die Muttermilch! Sie versorgt das neugeborene Lebewesen mit allem, was es in den ersten Monaten für seine Entwicklung benötigt. Gleichzeitig ist das Gestilltwerden mit wohligen Empfindungen verbunden. Es vermittelt körperliche und emotionale Wärme, menschliche Nähe, Gefühle von Vertrauen, Sicherheit, Geborgenheit und Angenommensein.

Ohne Bereitschaft der Mutter, ihr Kind zu versorgen und nach Möglichkeit zu stillen, wäre das Kleine völlig hilflos und dem Tode ausgeliefert. Diese absolute Abhängigkeit des Nachwuchses von der Mutter bzw. elterlicher Fürsorge ist für Säugetiere (Mammalia) besonders charakteristisch. Sie unterhalten eine wesentlich engere und länger dauernde Mutterbeziehung als alle anderen Arten im Reich der Tiere. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die körperliche und emotionale Versorgung das zentrale Thema aller homöopathischen Milch-Arzneien ist.

59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Fruchtwasser - Aqua Amniota Humana

Fruchtwasser - Aqua Amniota Humana

Referentin des Monats Dezember


Dr. Beate Latour

Im heilenden Kreis - Homöopathie & Schamanismus


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 35,- € (statt 39,-) oder als CD nur 42,- € (statt 47,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die neue homöopathische Arznei Aqua amniota humana (Fruchtwasser) gehört (neben Käseschmiere, Mutterkuchen, Östrogen, Muttermilch und Nabelschnur) zu den sogenannten Muttermitteln. Diese Arzneien sprechen die die frühesten und essenziellsten Erfahrungen im Leben eines Menschen an - von der Empfängnis bis zur Geburt als Übergang ins Leben. Bei der Arzneiprüfung zeigte sich das "Verdauen" von Eindrücken im Leben als deutlicher Schwerpunkt (symptomatisch: Verdauungsbeschwerden, Allergien). Zur Symbolik des Fruchtwassers gehören Enge und Angst, aber auch Pulsation, Rhythmik und Liebe.

In ihrem ersten großen Fruchtwasserseminar bespricht Dr. Beate Latour die Herstellung der Arznei, ihre verschiedenen Bezeichnungen und gewährt einen tiefen emotionalen Einblick in die Prüfungserfahrungen mit der C24-Potenz. Wie schon in ihren früheren Seminaren nähert sich die Referentin der Arznei auch mittels schamanischer Rituale (Trommeln, Innenschau, Trance). Diese Selbsterfahrungsübungen ermöglichen dem Zuhörer eine Reflexion des eigenen Lebens, lassen ihn mitwachsen und neue Sichtweisen einnehmen.

- Überblick über die Muttermittel - Empfängnis und Geburt - der Übergang ins Leben - Das "Verdauen" von Eindrücken - Verdauungsbeschwerden und Allergien - Schwierige Geburt - Sehnsucht nach embryonaler Geborgenheit und Sicherheit - Abwehr von Umsorgung, Abneigung gegen Gemütlichkeit - Verharren in scheinbar ausweglosen Situationen.
- Enge und Angst vs. Pulsation, Rhythmik und Liebe - Entfaltung und Gestaltung des Eigenen - Herstellung der Arznei, Bezeichnungen - Erfahrungen der Arzneimittelprüfung - Anbindung an die Mutter - Miasmatischer Bezug: Skrofulose - Die Wasserschlange Anaconda - Der verlorene Zwilling - Schamanische Rituale (Trommeln, Innenschau, Trance) - Das Leben als Wechselspiel und Herausforderung - Klinische Anwendung: Verstorbener Zwilling, Steißlage, schwierige Geburt, Frühgeburten, Verdauungsprobleme, Allergien
Ein neues Muttermittel für die frühesten Prägungen zwischen Empfängnis und Geburt, damit wir uns auch außerhalb des verlorenen Paradieses im Leben geborgen fühlen können.

35,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Schilddrüsenerkrankungen. Die homöopathische Behandlung

Schilddrüsenerkrankungen. Die homöopathische Behandlung

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 67,- € (statt 74,-) oder als CD nur 82,- € (statt 92,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Bedeutung der Schilddrüse wird allgemein stark unterschätzt. Obwohl Schilddrüsenstörungen bei etwa einem Drittel der Bevölkerung auftreten sollen und somit sehr verbreitet sind, finden sie in der schulmedizinischen Klinik und Forschung kaum Beachtung, zumal sie nicht selten verdeckt verlaufen.

Bittere Realität ist, dass selbst chronische Krankheiten wie Hashimoto-Thyreoiditis oftmals nicht erkannt und behandelt werden. Zudem ist die klinisch-therapeutische Palette bei Schilddrüsenerkrankungen recht schmal (Operation, Thyroxinsubstitution, Radiojodtherapie).

Zu den häufigsten Schilddrüsenkrankheiten gehören (knotige) Strumata, Hashimoto-Thyreoiditis, Hypo- und Hyperthyreose. Nur wenigen Patienten ist bekannt, dass es neben den oft lebenslangen Maßnahmen (z. B. Thyroxin-Medikation) auch alternative Möglichkeiten zur Behandlung gibt. Als systemisch-hormonelle Störungen sind Schilddrüsenerkrankungen gerade auch der Homöopathie zugänglich, wie Roland Methner hier anhand von Fällen belegt. Die erfolgreiche Behandlung bedarf allerdings einer umfassenden Schulung, genauer Anamnese und zielführender Fallanalysestrategien.

Mit großer analytischer Präzision und einem unbestechlich ehrlichen Blick erörtert Roland Methner alle wichtigen theoretischen und praktischen Aspekte der homöopathischen Schilddrüsenbehandlung.

Dieser bislang umfassendste Seminarmitschnitt zum Thema imponiert durch fundierte theoretische Kenntnisse, langjährige praktische Erfahrungen und präzise Fallanalysen. Damit versetzt Methner Homöopathen in die Lage, die oft schwer zugänglichen Schilddrüsenerkrankungen sicher und erfolgreich zu behandeln.

Themen
  • Die zentrale Bedeutung der Schilddrüse
  • Auswirkungen von Schilddrüsenstörungen auf andere organische Bereiche
  • Symptome der Über- und Unterfunktion
  • Anamnese: Spontanbericht / Zeitchronologie / Erweiterte Anamnese (v. a. bei Stagnation)
  • Die konventionelle Behandlung und naturheilkundliche Alternativen
  • Thyroxin, Thyreostatika, Radiojodbehandlung und mögliche Alternativen
  • Die substanzielle Bedeutung von Jod für die Schilddrüse. Problematik von Jod- Verwertungsstörungen. Das homöopathische Bild von Jodum.
  • Verschiedene Repertorisations-Strategien: Materia Medica / Repertorisation der Charakteristika / Umfangreiche Repertorisation ("Totalität")
  • Verwendbarkeit und Zuverlässigkeit moderner Repertorien.
  • Rubriken bei Schilddrüsenstörungen
  • Behandlungsstrategien: Warten / Potenz-Wechsel / Wiederholungen / Mittelwechsel
  • Wichtige Verlaufsparameter, klinische Laborwerte
  • Krankheitsunterhaltende Ursachen
  • Einfache (kohärente) und schwierige (inkohärente) Fälle

Angesprochene Arzneien
  • Mercurius
  • Silicea
  • Jodum
  • Phosphor
  • Thuja

Mit umfangreichem Seminarmaterial (Skripte, Fälle) im PDF-Format


67,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Akute und chronische Ohrkrankheiten bei Kindern. Otitis Media und andere Otalgien.

Akute und chronische Ohrkrankheiten bei Kindern. Otitis Media und andere Otalgien.

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 41,- € (statt 45,-) oder als CD nur 48,- € (statt 54,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Ohrenschmerzen (Otalgien) sind eine häufige Erscheinung bei Kindern, mit einer zumeist sehr unangenehmen Symptomatik. Nicht jeder Otalgie liegt jedoch eine Mittelohrentzündung zugrunde und es ist wichtig, klar zu diagnostizieren und zu unterscheiden, um sinnvoll behandeln zu können. Die Homöopathie bietet sowohl bei den akuten als auch bei chronischen bzw. wiederkehrenden Otalgien beste Heilungschancen.

Tjado Galic ist als Praktiker für seine äußerst exakte Arbeitsweise bekannt und als Lehrer für die umfassende Erörterung einer Thematik, wo der Fokus nicht ausschließlich auf einer (vor)schnellen homöopathischen Arzneifindung liegt, sondern alle wichtigen Aspekte der Krankheit gewürdigt werden. So plädert er für ein klares und nachvollziehbares Fallmanagment. Daher werden auch die körperlichen Untersuchung und besonders die (Differenzial-)Diagnose, aber auch Risikofaktoren und Komplikationen sowie die Probleme der schulmedizinischen Behandlung ausführlich angesprochen.

41,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Dienstag, 26. September 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Wittwer, Heinz
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.494s