Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Die Todesmutter - Medea und die Halogene

ab

Preis für MP3-Download 57,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: CH-2121D
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Die Todesmutter - Medea und die Halogene

Auch auf CD erhältlich - für nur 69,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Deutsch übersetzte Version (Originale englische Version siehe CH-2121E)

Im Vordergrund des dritten Berliner Seminars von Jane T. Cicchetti stehen die Halogene. Die Anwendungsgebiete dieser höchst destruktiven Substanzen (darunter Brom, Jod, Chlor, Fluor und ihre verschiedenen Salze) entschlüsselt die Referentin anhand des Mythos von Medea, die aus Rache am männlichen Prinzip sogar ihre eigenen Kinder tötete.

Der Mythos veranschaulicht das Ungleichgewicht zwischen Eros und Logos, zwischen Männlichem und Weiblichen. Cicchetti, Homöopathin und C. G. Jungsche Therapeutin, eröffnet neue Blickwinkel auf die Verbindungen zwischen Krankheit, individuellem und gesellschaftlichem Konflikt. Archetypische Dimensionen möglicher Heilungsprozesse offenbaren sich und werden mit den Halogen-Arzneien praktisch umsetzbar.

plus Extra-CDR mit Seminarmaterial


Nähere Informationen weiter unten

Edition: CH (Chiron Schule Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Anima, Animus, Bromum, C. G. Jung, Chlorsalze, Chlorum, Eros, Fluor, Fluorsalze, Halogene, Jodsalze, Jodum, Mutter, Mythologie, Traumarbeit, Träume

Abspieldauer (ca.): 8 Std. 33 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

57,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
69,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Die Todesmutter - Medea und die Halogene

Deutsche Version (übers. v. Karen Fildebrandt, Original engl. Version siehe CH-2121E)

In ihrem dritten Berliner Seminar erkundet Jane T. Cicchetti die Arzneimittelgruppe der Halogene. Dazu begibt sie sich gemeinsam mit den Teilnehmern auf die Spuren der Medea, der Todesmutter, die aus Rache ihre eigenen Kinder tötet. Zunächst beschreibt sie den Medea-Mythos als Symbol für den Verrat am weiblichen Prinzip, für dessen Unterdrückung und die daraus resultierende Herrschaft des männlichen Prinzips.

Noch heute ist das männliche Prinzip vorherrschend, doch unser Zeitalter fördert und fordert allmählich Wandlung und Umbruch. Mit dem sich ändernden Verhältnis zwischen dem Männlichen und Weiblichen ändern sich auch ihre inneren Instanzen: Anima und Animus. Eine neue Art des Seins ist gefordert. Der Mythos warnt davor, eine Einheit zu erzwingen ohne sich der Unterschiede und Gegensätze im Klaren zu sein. Wahre Heilung bedarf eines bewussten Ausgleichs zwischen Logos und Eros!
"Träume sind Heilungsversuche, eine Art Landkarte der Psyche, und die Pforten zum Unbewussten."

Das Verständnis archetypischer Dimensionen von Krankheit und Arznei eröffnet Möglichkeiten zur Wiederherstellung dieses Gleichgewichts. In ihrem tief berührenden Seminar zeigt Jane T. Cicchetti, wie wir anhand von Träumen und Schattenaspekten die individuelle Verdrängung des Weiblichen im Mann sowie des Männlichen in der Frau erkennen können. Um mit dem individuellen und kollektiven Unbewussten in Kontakt zu kommen, ist es notwendig, die in Träumen auftauchenden Symbole verstehen zu lernen.

Mit verschiedenen Fällen aus ihrer Praxis veranschaulicht Cicchetti auf nachvollziehbare und prägnante Weise mögliche Folgen des Ungleichgewichts zwischen Eros und Logos: destruktive Beziehungen, Asperger, ADHS, Lichen sclerosus Vaginalis sowie Schilddrüsen-Knoten. Weitere angesprochene Krankheiten, die mit den Halogenen in Verbindung stehen, sind die alarmierende Zunahme autistischer Erkrankungen bei Kindern, zunehmende Erkrankungen wie Manie, Anorexie und Bulimie, sowie vermehrte psychisch bedingte Beschwerden wie Atemnot und Herzrasen. Gemeinsam zeichnen diese Krankheiten ein Brevier des verkrüppelten Eros.

Anhand der beiden roten Fäden des Seminars - dem Medea-Mythos auf der einen Seite und der Halogen-Arzneigruppe andererseits - entsteht ein umfassendes arzneiliches Bild dieser bislang wenig bekannten Familie, zu der höchst destruktive Substanzen gehören wie Brom, Jod, Chlor, Fluor etc. und deren Salze. Dabei kommen auch neuere Erkenntnisse wie Scholten u. a. zur Sprache.
Die beeindruckenden Analogien zwischen Aspekten von Mythos und Arznei schaffen nicht nur ein tieferes Verständnis für die Arznei, sondern eröffnen dem Hörer neue Tore zum kollektiven Unbewussten.

Dieses wiederum traumhafte Seminar der "Meisterin der Archetypen" Cicchetti zeichnet eine weitere Landkarte, um sich in den Ländern der Seele besser orientieren zu können.

plus Extra-CDR mit Seminarmaterial


CD 1 (66:08)
1. Begrüßung und Überblick (08:06)
2. Arbeit mit Träumen und Mythen / C. G. Jung und das kollektive Unbewusste (09:49)
3. Mythos, Arzneimittel und Individuum (08:13)
4. Der Zombie-Mythos / Psychologische Erklärung (10:11)
5. Mythisches Denken / Aktive Imagination (06:36)
6. Mythen und Märchen (08:46)
7. Erfahrungen mit dem logischen Denken (08:30)
8. Praktische Umsetzung (05:53)

CD 2 (76:45)
1. Der Medea-Mythos / Hintergründe (06:00)
2. Jason und die Argonauten / Medeas Traum (07:15)
3. Die Flucht mit dem goldenen Vlies / Medeas Rache (06:12)
4. Verständnisfragen und Erläuterungen (09:30)
5. Verbindung von Eros und Logos (09:13)
6. Ausgewählte Themen, Symbole und Archetypen (10:32)
7. Die Halogene / Mangialavori, Scholten und Sankaran (07:43)
8. Flucht, Gewalttätigkeit, Verrat (07:03)
9. Die Halogensalze (04:59)
10. Die Jodsalze / Substanz und psychische Charakteristika (08:13)

CD 3 (76:39)
1. Jodsalze / Manie, Anorexie, Bulimie / Rubriken (07:27)
2. Fall: Beziehungskonflikte / Schlüsseltraum (09:32)
3. Fallanalyse / Warum tötet Medea ihre Kinder? (09:55)
4. DD Kalium Jod. / Sepia, Thea, Arsenicum Jod. (07:51)
5. Archetypus der tötenden Mutter (08:43)
6. Individuation des Kindes (10:53)
7. Die Warnung des Mythos / Verbindung zur Alchemie (08:20)
8. Rolle des Therapeuten / Bezug zum Patienten (06:40)
9. Die Angst des Mannes vor der weiblichen Kraft (07:14)

CD 4 (76:37)
1. Todesmutter und Todeswunsch (09:56)
2. Homöopathie und der Medea-Komplex / Halogene (08:06)
3. Der Todesmutter-Komplex / Transformation und Erfolg (06:07)
4. Assoziationen zu Positronium (06:46)
5. Fall: Mutter mit behindertem Sohn (08:55)
6. Todesmutter-Anteil im Fall (08:53)
7. Fragen zum Verlauf / Psyche stärker als Arznei (08:42)
8. Fall: Lichen sclerosus vaginalis (07:56)
9. Entwicklung des Todesmutter-Komplex / Freud´s Sichtweise (11:11)

CD 5 (76:39)
1. Umgang mit Träumen (08:37)
2. Traumanalyse / Initialträume (07:42)
3. Verwendung von Traumrubriken (09:19)
4. Keine Interpretation / Traumatmosphäre (06:11)
5. Traumlose Patienten / Schlaf- und Wachträume (04:54)
6. Träume sind Heilungsversuche (09:10)
7. Intial-, Wiederholungs-, Kindheitsträume (07:00)
8. Fragen: Kinder und Träume (06:21)
9. Hellsichtige, prophetische und luzide Träume (08:56)
10. Traumaspekte / Traumdialoge (08:25)

CD 6 (70:58)
1. Stadien der Schattenbewältigung / Projektionen und Polaritäten (05:29)
2. Animus und Anima (06:23)
3. Konfrontation mit der "Großen Mutter" (06:57)
4. Themen der "Großen Mutter" (05:00)
5. Unterschied "Große Mutter" und "Todesmutter" (08:06)
6. Hekate und Medea / die dreifache Göttin (06:03)
7. Bromide: Hölle, Hitze und Schuld (06:15)
8. Radium Brom.: DD Rhus Tox. / Kalium Brom. (09:48)
9. Fluoride: reaktivste Halogene / Calcium Fluor. (10:41)
10. Chloride: Themen und Pathologie (06:12)

CD 7 (67:50)
1. Medeas Kinder / Autistische Erkrankungen (09:45)
2. Muriaticums: Zincum, Lithium, Barytum und Natrium / Calcium Jod. (12:08)
3. Fall Asperger-Syndrom, Fall ADHS (08:23)
4. Eros-Konzept / Asperger-Syndrom (07:00)
5. Das weibliche Prinzip im Sinne C. G. Jungs (07:17)
6. Der künstlerische Aspekt / Behandlung von Kindern (06:54)
7. Zusammenfassender Rückblick / Wahnideen und Träume (09:12)
8. Buchhinweis: "Töchter der Sonne" (Luschnig) / Verabschiedung (07:07)

CD 8 (Zusatz-CD mit PDF-Dateien)
- Der Medea-Mythos
a) Englisch (in der Nacherzählung von Jane T. Cicchetti)
b) Deutsch (übersetzt von Karen Fildebrandt-Aschauer)
- Dream Analysis - Berlin Seminar (PPT)
- Dreams And Myth (PPT)
- The Feminine (PPT)
- Halogens (PPT)
- Brom / Chlor / Fluor (PPT)
- Iodum (PPT)
Hinweis: Diese Materialien sind auf Englisch verfasst und nicht übersetzt (ausg. Medea-Mythos deutsch).


Jane Tara Cicchetti

Die Referentin
studierte Homöopathie bei Murphy, Eizayaga und Vithoulkas, später Psychoanalyse nach C. G. Jung. Seit über 25 Jahren ist sie als Homöopathin (CCH) in eigener Praxis tätig. Sie leitete die »Five Elements School of Homeopathy« in New Jersey, erforschte und lehrte international Verbindungen zwischen Träumen, Symbolik, Alchemie und Homöopathie. Für ihre Integration Jungscher Psychologie in die homöopathische Arbeit ist sie international bekannt. Ihre Arbeit beruht auf einem lebenslangen Interesse anWandlungs- und Heilungsprozessen und einem intensiven Studium Jungscher Psychologie unter ihrem Mentor, einem Jungschen Analytiker. Heute lebt und arbeitet sie in Asheville, North Carolina.

Jane Cicchettis Bestseller-Buch "Träume, Symbole und Homöopathie" ist bei uns in deutscher Übersetzung erschienen.

Leseprobe zum Buch "Träume, Symbole und Homöopathie"


Weitere Informationen zur Autorin
auf unserer Seite "BuchautorInnen"

Webseite der Referentin: http://www.janecicchetti.com


Chiron-Schule Berlin, 12./13. Mai 2012

Aufgrund technischer Mängel der Übersetzungsanlage tritt ein leiser phasischer Pfeifton auf (vgl. Hörprobe!).

Dieser Titel ist auch im englischen Original (ohne Übersetzung) erhältlich: CH-2121E

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Alkohol - Zum Umgang mit einer Volksdroge. Die Lösung kommt nicht

Alkohol - Zum Umgang mit einer Volksdroge. Die Lösung kommt nicht

Auch auf CD erhältlich - für nur 11,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Alkohol ist nicht die Lösung, sondern nur ein Lösungsmittel!"

Die volkswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Schäden von Alkohol belaufen sich auf zweistellige Milliardenbeträge. Zehntausende sterben jährlich an den Folgen. Dennoch gilt Alkohol bei uns weiterhin als Lockermacher und akzeptierte Partydroge. Doch löst er nicht nur die Stimmung, sondern auch noch so manches andere: Fahrerlaubnisse, soziale Bindungen und ganze Existenzen.

Michael Meyer veranschaulicht hier, aus eigener früherer Betroffenheit, auf drastische Weise die dramatischen und traurigen Folgen eines zügellosen Alkoholkonsums. Welche Lösungsmöglichkeiten bietet eine lösungsorientierte Homöopathie?

Ein aufrüttelndes und offenherziges Plädoyer für den sorgsamen Umgang mit einer höchst gefährlichen Volksdroge.

Themen
  • Über den Alkohol (substanziell, nicht homöopathisch)
  • Wirkungen von Alkohol beim Sex u. a.
  • Alkohol als Lockermacher / sich die Welt schön trinken
  • Fall: Geschichte von einem 17jährigen Mädchen
  • Tuberkuline und sykotische Anteile von Alkohol
  • Aufhören können
  • Lösungsorientierte Homöopathie
  • Fall Patient mit Alkoholproblem

9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Der miasmatische Weg. Gesamtpaket aller sieben Miasmen.

Der miasmatische Weg. Gesamtpaket aller sieben Miasmen.

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare

Dieses Seminar auf CD jetzt nur 189,- statt 214,- € bis 31. Dez. 2017!


Nur auf CD erhältlich!


Zur Seminarreihe:
"Die wahren natürlichen, chronischen Krankheiten sind die, von einem chronischen Miasm entstandenen, welche, sich selbst überlassen und ohne Gebrauch gegen sie specifischer Heilmittel, immerdar zunehmen und selbst bei dem besten, geistig und körperlich diätetischen Verhalten, dennoch steigen und den Menschen mit immerdar erhöhenden Leiden bis ans Ende des Lebens quälen."

So hat Hahnemann im § 78 der der sechsten Auflage seines Organons die Dynamik der Miasmen formuliert. Während damals an syphilitische, sykotische und psorische Belastungen gedacht wurde, wird heute der Kreis der Miasmen erweitert. In der vorliegenden Seminarreihe erläutert Dr. Beate Latour sowohl die Syphilinie, Sykose und Psora als auch die Verschmelzungs- und Spiegelmiasmen: Die Tuberkulinie (Psora und Sykose), die Carcinogenie (Sykose und Syphillinie), Scrophulose (Psora und Tuberkulinie) und die Parasitose.

Latour präsentiert hier ein bewährtes Schema, das Miasmen und deren mögliche Verbindungen erkennen hilft und eine Orientierung über therapeutische Interventionen gibt. Dazu gehört die Einhaltung einer konsequenten Behandlungsfolge, die sich auf die Körpersymptome und die Familienanamnese stützt. Latours Konzept beinhaltet häufige Mittelgaben mit intermittierenden Pausen (als eine hochfrequente Reizsetzung) sowie behandlungsstrategische Überlegungen zu den Ebenenwechseln. Nach ihrer Erfahrung geschieht das Entscheidende oft in den Arzneipausen.

Es gilt, die blockierenden Geisteshaltungen zu lösen, um innere Ressourcen zu entdecken. In der Transformation bedeutet das für die Carcinogenie ein klares Ja zum Leben, für die Syphilinie eine selbstbewusste Tatkraft, für die Sykose eine gesunde Fülle und für die Parasitose ein erleichtertes Loslassen.

Ein miasmatischer Weg von alten Lasten zur freien Selbstverwirklichung.

Das Paket besteht aus folgenden sieben Teilen:

LA-2121 Der miasmatische Weg I - Carcinogenie
LA-2122 Der miasmatische Weg II - Syphilinie
LA-2123 Der miasmatische Weg III - Sykose
LA-2124 Der miasmatische Weg IV - Parasitose
LA-2125 Der miasmatische Weg V - Tuberkulinie
LA-2126 Der miasmatische Weg VI - Skrophulose
LA-2127 Der miasmatische Weg VII - Psora

Genauere Informationen (Inhaltsverzeichnisse, Beschreibungen, Hörproben) zu den sieben Teilen erhalten Sie, wenn Sie auf die Bestellnummer klicken.

Plus Bonus: Das 46-seitige Seminarskript erhalten Sie als PDF-Datei auf einer kostenlosen Extra-CD mit dazu!


189,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathische Krebsbehandlung II. Die Wiederherstellung des Immunsystems

Homöopathische Krebsbehandlung II. Die Wiederherstellung des Immunsystems

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 59,- € (statt 67,-) oder als CD nur 72,- € (statt 79,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Im Laufe der Homöopathie-Geschichte wurde schon vielfach unter Beweis gestellt, dass eine begleitende homöopathische Behandlung von Krebs und anderen tumorassoziierten Erkrankungen durchaus erfolgreich sein kann: Namen wie C. Burnett, Eli G. Jones, J. T. Kent sprechen mit ihren dokumentierten Fällen für sich.

Was heißt homöopathische Krebsbehandlung? Welche Aspekte, Parameter und Bausteine sollte sie umfassen? Welche Besonderheiten sind bei der Gestaltung der Anamnese zu beachten? Wie bewerten und beurteilen wir speziell bei Krebs vorhandene Symptome? Welche besonderen Kriterien gelten bei der Beurteilung des Verlaufs (z. B. Reaktionen auf Q-Potenzen)? Wie gehen wir mit Heilungshindernissen um? Welche Möglichkeiten der Palliation und Sterbebegleitung bietet die Homöopathie in Endzuständen?

All diese praxisrelevanten Fragen beantwortet der erfahrene homöopathische Arzt und Krebsspezialist Dr. Jens Wurster umfassend anhand zahlreicher Fallbeispiele, stets unter Einbeziehung des aktuellen Forschungsstands sowie neuerer therapeutischer Entwicklungen.

Themen
  • Angewandte Methoden
  • Krebsentstehung
  • Q-Potenzen und Reaktionsformen
  • Verlaufsbeurteilung
  • Chemo- und Strahlentherapie
  • Schmerzbehandlung
  • Tipps zur Nieren- und Blasenunterstützung
  • Palliation und Sterbebegleitung mit Homöopathie
  • Kasuistiken und Fallanalysen
  • Wichtige Rubriken in der Repertorisation
  • Viele Fallbeispiele (Nierenzellkarzinom, Brustkrebs, Krebs bei Tieren, Leberversagen, Harnblasenkarzinom, Analkarzinom, Darm-Ca)

59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
50. Berliner Homöopathietage

50. Berliner Homöopathietage

Günstiger Paketpreis für alle 9 Vorträge!

Nur 72,- € / 86,- € (statt 75,40 € / 106,10 € einzeln)


Auch auf CD erhältlich - für nur 86,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Persönliche Erfahrungen mit homöopathischen Arzneien vermitteln ein besonders tiefes Verständnis für die jeweilige Substanz und ihre Anwendungsmöglichkeiten bei Patienten. Die offenherzige und mutige Schilderung des eigenen Krankheits- und Heilungswegs ist ein typisches Merkmal der Vorträge bei den halbjährlich stattfindenden Berliner Homöopathietagen, die im September 2014 ihr 50. Jubiläum begehen und feiern konnten!

Die 50. Berliner Homöopathietage (September 2014) waren von Vorträgen geprägt, die sich im Kern um den Kampf zwischen Lebendigkeit und Angst drehten.
  • In verschiedenen Facetten begegnet uns diese Angst vor der eigenen Lebendigkeit bei Arsen (Sünde und Strafe) oder den Milchmitteln.
  • Bei Asterias rubens, dem Seestern, stehen Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung im Vordergrund.
  • Im Vortrag über Positronium geht es um die Angst, gar nicht (mehr) zu existieren
  • Auch bei Tuberculinum und Alkohol scheint der exzessive Lebenswandel sowohl durch die Suche nach Lebendigkeit als auch durch die Angst vor ihr befeuert zu werden.
  • Bei Stramonium erleben wir die Angst vor Einsamkeit zwischen Sinn und Wahnsinn
  • Der San-Pedro-Kaktus zeigt, dass Abschied nicht das Ende der Lebendigkeit sein muss.

Eine Sammlung intensiver Erfahrungsberichte, die überraschen und bewegen!

72,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Pubertät. Gelebte Ambivalenz zwischen Distanz & Nähe

Pubertät. Gelebte Ambivalenz zwischen Distanz & Nähe

Auch auf CD erhältlich - für nur 134,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Pubertät ist meist die zugleich spannendste und schwierigste Zeit im Leben eines Menschen. Der Heranwachsende selbst kämpft mit der eigenen Ambivalenz von Nähe und Distanz gegenüber seinen Bezugspersonen. Dieser ständige Spagat zwischen Loslassen und Haltgeben fordert auch die Mütter und Väter enorm heraus. Die daraus entstehenden Krisen und Konflikte bieten allerdings auch eine große Wachstumschance - für alle Beteiligten.

Wie kann die schwierige körperliche, emotionale und geistige Entwicklung leichter integriert werden? Welche Folgen hat die Delegation elterlicher Erziehungskompetenz an Institutionen? Die eigene innere Verunsicherung der Eltern hat bei den Kindern oftmals psychische Instabilität, Wankelmütigkeit, Ängstlichkeit und Unsicherheit zur Folge.

Wann und wie kann die Homöopathie helfen? Woran erkennen wir spezifische Entwicklungsdefizite? Wie erfassen wir den psychodynamischen Hintergrund einer Störung? Ängste und Sorgen, eigentümliche Träume, auffällige Wahrnehmungsstörungen oder Gedanken können hier wertvolle Hinweise für die homöopathische Arzneiwahl liefern.

Für Dr. Klaus Roman Hör bildet die Systematik Mangialavoris (Arzneireiche und Familien) das sinnvolle Grundgerüst der didaktischen Vermittlung. Seine umfassenden, prägnant mitgeteilten Materia-Medica-Kenntnisse vertieft und verknüpft Hör auch mittels aufschlussreicher Differenzialdiagnosen in den thematisch relevantesten und hilfreichsten Rubriken. Dabei geht er auf alle wichtigen Arzneifamilien ein: Insekten, Spinnentiere, Gase, Pilze, Drogen, Primeln, Milche, Lilien, Aurum-Salze u. v. a.

Die vielseitige homöopathische Unterstützung der physischen und psychischen Folgeerscheinungen einer rebellischen Zeit: Ein umfassender Lehrgang mit zahlreichen Fallbeispielen und ausführlicher Differenzialdiagnostik, der ein tiefes, leidenschaftlich vermitteltes Arzneiwissen für die Praxis bietet.

114,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
49. Berliner Homöopathietage

49. Berliner Homöopathietage

Günstiger Paketpreis für alle 9 Vorträge!

Nur 69,- € (statt 84,50 € einzeln)


Als Download (keine CD)!


Persönliche Erfahrungen mit homöopathischen Arzneien vermitteln ein besonders tiefes Verständnis für die jeweilige Substanz und ihre Anwendungsmöglichkeiten bei Patienten. Die offenherzige und mutige Schilderung des eigenen Krankheits- und Heilungswegs ist ein typisches Merkmal der Vorträge bei den halbjährlich stattfindenden Berliner Homöopathietagen.

Die 49. Berliner Homöopathietage (Februar 2014) waren von Arzneivorträgen geprägt, die sich mit unterschiedlichen Aspekten des Themas Mütterlichkeit befassten, um das sich Sorgen und Kümmern - oder aber um die Auswirkungen davon, zu wenig umsorgt oder gar von der Mutter vernachlässigt bzw. verlassen worden zu sein.

  • Magnesium carbonicum (Ulrike Müller) ist zu früh auf sich selbst gestellt und wurde (mütterlich) vernachlässigt - wie ein Waisenkind. Der Magnesium-Patient kümmert sich mütterlich um andere, aber kaum um sich selbst.
  • Auch Platin (Mary Sickmüller) wurde früh verlassen und begab sich in trotziger, hochmütiger Besonderheit in eine eigene Welt.
  • Im Lachesis-Vortrag von Sara Riedel geht es um die schonungslose Ehrlichkeit sich selbst gegenüber.
  • Sepia (Doreen Fantke) fehlt nicht nur ein verlässlicher Vater, sondern auch die Beziehung mit der Mutter ist schwierig.
  • Bei Thuja (Franziska Feist) steht die Gespaltenheit in einen sichtbaren und einen verschworen verborgene Teil im Mittelpunkt.
  • Für die Salzsäure Muriaticum Acidum (Melanie Vogt) ging die Mütterlichkeit ganz verloren oder geriet in Unordnung, indem das Kind sich um die Mutter kümmern muss, nicht umgekehrt.
  • Die Hirschkuh Lac Dama (Andreas Krüger) kann einerseits Männern helfen, deren Frauenhass auf einer tiefen, alten Angst vor Frauen basiert und zu Impotenz aus Verachtung führt - sowie Frauen, deren Männer-Wahlsinn verkümmert ist.
  • Zwei neuere Muttermittel werden von Claudia Brandt vorgestellt: Fruchtwasser und Folliculinum.
  • Ekkehard Dehmel erörtert in seinem Abschlussvortrag verschiedene Formen von Angst und untersucht die destruktiven wie konstruktiven Potenziale unserer Ängste.
    Einzigartige, bewegende Erfahrungsberichte mit großer emotionaler Intensität verbinden sich mit fachlichem Know-how zu einer unvergesslichen Schulung.

    69,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
  • Diesen Titel haben wir am Montag, 08. Oktober 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

    Warenkorb 

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

    Willkommen zurück!

    Ihre E-Mail-Adresse:
       Passwort:
    Passwort vergessen?

    Rezensionen 

    Autoreninformation

    Weitere Titel:
  • Cicchetti, Jane T.
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 1.267s