Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Edelgase, Imponderabilien & Säugetiere. Homöopathie im Periodensystem

ab

Preis für MP3-Download 104,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: DH-215D
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Edelgase, Imponderabilien & Säugetiere. Homöopathie im Periodensystem

Auch auf CD erhältlich - für nur 125,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Neu zum Reinhören!
Kostenloser Download eines 30-min. Seminarausschnitts!
Direkt hier mit nur einem Mausklick!


Deutsch übersetzt von Andra Dattler und Karen Fildebrandt


Das gesamte Universum folgt Rhythmen und Mustern: Auf diesem Grundgedanken basiert der homöopathische Forschungs- und Praxisansatz von Bhawisha und Shachindra Joshi. Das für die Mitgestaltung der Sensation-Methode ("Bombaygruppe" um Rajan Sankaran) weltweit bekannte indische Referentenpaar ist davon überzeugt, dass diese Muster auch in der Homöopathie auffindbar und umsetzbar sind.

Diese Sichtweise eröffnet die Möglichkeit, die zunehmende Fülle an Arzneien, Symptomen (Rubriken), Themen und Charaktere in eine sinnvolle Ordnung zu bringen. Dabei eignet sich die Grundstruktur des Periodensystems, die Basis aller Reiche (Mineralien, Pflanzen, Tiere und Nosoden), hervorragend als systematische Matrix - auch in der Homöopathie. Aus dieser Matrix lassen sich, aufgrund von Ähnlichkeiten im Verhaltens- und Erscheinungsmuster, sehr gezielt passende homöopathische Arzneien in der praktischen Arbeit mit Patienten ableiten.

Da die Natur einem hierarchischen Aufbau folgt, existieren Mineralien, Pflanzen und Tiere nicht als voneinander unabhängige Wesenheiten. Die Ordnungssysteme ihrer Zugehörigkeiten und wechselseitigen Beziehungen erweitern auch die Erkennung gemeinsamer Merkmale und Muster. Die in den Rubriken unserer Repertorien beschriebenen Symptome und übergreifenden Charakteristika stehen, der Erfahrung und Forschung der Joshis zufolge, jeweils mit bestimmten Zellen der Periodensystem-Matrix in Verbindung: Dabei entsprechen die periodischen Reihen (Ebenen) dem hierarchischen Status (Stufe) des Menschen, während die Spalten mit den Entwicklungsphasen im menschlichen Leben korrespondieren.

Um in diesem besonderen System fundierte systematische Verschreibungen zu gewährleisten, benötigen wir neben einer wissenschaftlichen Grundhaltung besondere Erkenntnisse darüber, zu welchem Naturreich der gegenwärtige Zustand des Falles gehört und auf welcher Entwicklungsebene er sich befindet. Um dies feststellen zu können, müssen wir die Sprache des Patienten verstehen, d. h. eine Verbindung zu seiner "Quellensprache" herstellen. Dann haben wir gute Chancen, das optimale Mittel zu identifizieren.

Ein ungemein inspirierendes Seminar, in dem die Joshis nicht nur ihren innovativen Denkansatz und ihren Weg der Fallaufnahme vorstellen, sondern auch zeigen, wie Empfindung, Essenz und die jeweiligen Symptome und Motive im Patienten in Erscheinung treten.

Themen
  • Das Periodensystem und die Zuordnung der Arzneien zu den Reichen
  • Die Bedeutung der Reihen und Spalten im Periodensystem
  • Muster und Mustererkennung
  • Die Stadien der Stabilität
  • Eigenschaften und Hauptthemen der Edelgase, Imponderabilien und Säugetiere
  • Die Ebenen der Entwicklung und wie man sie erkennt
  • Die Sprache des Patienten und andere für die Anamnese wichtige Hinweise
  • Anamnestische Fragetechnik und Umgang mit den Empfindungen (sensations) des Patienten
  • Das Konzept der Polaritäten
  • Die Naturreiche bei Kent
  • Ebenen und Tierzugehörigkeiten
  • Verordnungskriterien für verschiedene Ebenen
  • Gastbeitrag der Kinder Swayamj Joshi und Joelina Feige

Dieses Seminar ist auch in der englischen Originalfassung (ohne deutsche Übersetzung) erhältlich:

DH-215E


Nähere Informationen weiter unten

Edition: DH (Dynamis Homöopathie Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Argon, Black hole, Bombay, Büffel, Capra ibex, Edelgase, Gemse, Helium, Imponderabilien, Krypton, Lac Caninum, Lac caprinum, Lac Defloratum, Lac Equinum, Lac Felinum, Magnet, Mammaliae, Milche, Mineralien, Nagetiere, Neon, Periodensystem, Pflanzen, Radon, Rodentia

Abspieldauer (ca.): 16 Std. 29 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

104,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
87,50 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
125,00 EUR: Audio-CD
72,80 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
Merkzettel (Wunschliste) Edelgase, Imponderabilien & Säugetiere. Homöopathie im Periodensystem

Neu zum Reinhören!
Kostenloser Download eines 30-min. Seminarausschnitts!
Direkt hier mit nur einem Mausklick!


Deutsch übersetzt von Andra Dattler und Karen Fildebrandt


Das gesamte Universum folgt Rhythmen und Mustern: Auf diesem Grundgedanken basiert der homöopathische Forschungs- und Praxisansatz der Drs. Bhawisha & Shachindra Joshi. Das für die Mitgestaltung der Sensation-Methode ("Bombaygruppe" um Rajan Sankaran) weltweit bekannte indische Referentenpaar ist davon überzeugt, dass diese Muster auch in der Homöopathie auffindbar und umsetzbar sind.

Diese Sichtweise eröffnet die Möglichkeit, die zunehmende Fülle an Arzneien, Symptomen (Rubriken), Themen und Charaktere in eine sinnvolle Ordnung zu bringen. Dabei eignet sich die Grundstruktur des Periodensystems, die Basis aller Reiche (Mineralien, Pflanzen, Tiere und Nosoden), hervorragend als systematische Matrix - auch in der Homöopathie. Aus dieser Matrix lassen sich, aufgrund von Ähnlichkeiten im Verhaltens- und Erscheinungsmuster, sehr gezielt passende homöopathische Arzneien in der praktischen Arbeit mit Patienten ableiten.

Da die Natur einem hierarchischen Aufbau folgt, existieren Mineralien, Pflanzen und Tiere nicht als voneinander unabhängige Wesenheiten. Die Ordnungssysteme ihrer Zugehörigkeiten und wechselseitigen Beziehungen erweitern auch die Erkennung gemeinsamer Merkmale und Muster. Die in den Rubriken unserer Repertorien beschriebenen Symptome und übergreifenden Charakteristika stehen, der Erfahrung und Forschung der Joshis zufolge, jeweils mit bestimmten Zellen der Periodensystem-Matrix in Verbindung: Dabei entsprechen die periodischen Reihen (Ebenen) dem hierarchischen Status (Stufe) des Menschen, während die Spalten mit den Entwicklungsphasen im menschlichen Leben korrespondieren.

Im Laufe der Zeit haben sich Krankheiten und immunologische Reaktionsweisen des Körpers verändert. Wir befinden uns heute zunehmend in einem Modus überschießender Reaktionen, der zur Häufung von MS, Krebs und anderen schweren Pathologien beiträgt. Gerade hier ist es besonders wichtig, das zugrunde liegende Muster im Einzelfall zu verstehen, um wirksam eingreifen zu können. Didaktisch dienen im Seminar verschiedene ausgesuchte Fälle dazu, die gezielte
Mustererkennung zu schulen.

Jeder Mensch weist - wie eine musikalische Komposition in verschiedenen Variationen (Schwingungen) - ein individuelles Profil an Empfindungs- und Verhaltensweisen, Überzeugungen, Konfliktneigungen usw. auf, das seinen Ursprung großenteils in der Kindheit hat. Zwar haben Erwachsene in der Regel gelernt, Gefühle hinter einer Fassade zu verbergen, doch das kindliche Ich im Innern bleibt dennoch roh und ist nicht ohne Weiteres kompensierbar. Je nach Entwicklungsstadium entspricht dieses innere Muster einer bestimmten Arznei aus den verschiedenen Naturreichen.

Im Verlauf ihres Lebensweges kann eine Person daher durchaus Arzneien aus unterschiedlichen Reichen benötigen. Findet ein Zustandswechsel statt, wird auch eine Änderung der benötigten Arznei erforderlich - nicht selten aus einem anderen Naturreich: Das Muster bleibt gleich, doch die Variation ändert sich. Die unterschiedlichen Reiche durchdringen sich gegenseitig, in einer Art kosmischer Kohärenz zwischen Mensch und Natur. Die dynamisch-homöopathische Herangehensweise erleichtert den Wechsel zwischen den Mitteln.

Reiche, Gruppen und Schlüsselthemen im Seminar

Mineralien sind materiell orientiert. Ihre Sprache bewegt sich in einem ständigen Kreislauf von Auf- und Abbau, von unvollständig hin zu vollständig (Edelgase). Die Kombination der jeweiligen Spalte mit der Reihe, in der sich ein bestimmtes Mineral befindet, zeigt uns, inwiefern der Patient sich "unvollständig" fühlt.

Die Themen der Edelgase kreisen um Macht, Komplettierung, Übergang zu etwas Neuem (oder ins "Nichts"). Da die Elektronen-Schalen der Edelgase bereits vollständig sind, empfinden Edelgas-Patienten im Grunde kein Verlangen nach Veränderung. Die Dynamik der Edelgase ist zyklisch: Sie beginnen bei Helium (Empfängnis, Geburt des Universums) und enden bei Radon, das im nächsten physikalischen Schritt wieder zu Helium zerfällt und damit den Kreislauf (auf einer höheren Stufe) von Neuem beginnt.

Imponderabilien ("Unwägbare") sind hingegen meist gar nicht mehr direkt messbar und in den üblichen materiellen Kategorien erfahrbar. Sie gehören somit zu einer rein spirituellen Sphäre. Die wichtigsten Merkmalen von Imponderabilien-Patienten sind die Suche nach Polaritäten (mit dem Gefühl, dass sich alles im Kreis bewegt), ein hoher Grad an Bewusstheit und ein ausgeprägtes Selbst(wert)gefühl bei geringem "Ego". Tiefe Einsicht in alles, jedoch eine ebenso tiefe Ambivalenz gegenüber Materialismus, Sicherheit und Festigkeit sind weitere Kennzeichen dieser besonderen Arzneigruppe. Imponderabilien stehen auch für das Gefangensein in abstrakten Zeitkonzepten: Nicht selten geht es um vergangene oder zukünftige Leben bzw. damit zusammenhängende Probleme. Nach der Mittelgabe verändern sich hier zunächst die Wahrnehmung und erst danach das eigentliche Problem (während es bei anderen Mitteln eher umgekehrt ist).

Tierarzneien umfassen ein breit gefächertes Themenspektrum mit Schwerpunkt auf essenziellen Thematiken wie Sicherheit, Flucht, Angriff und Verteidigung. Bei den Säugetieren sind besonders Abhängigkeit und Unabhängigkeit Schlüsselthemen: "Ich brauche die Gruppe und die Gruppe braucht mich." Mithilfe der homöopathisch aufbereiteten Milche können spezifische Mangelzustände im Menschen nachgenährt werden.

Um in diesem besonderen System fundierte systematische Verschreibungen zu gewährleisten, benötigen wir neben einer wissenschaftlichen Grundhaltung besondere Erkenntnisse darüber, zu welchem Naturreich der gegenwärtige Zustand des Falles gehört und auf welcher Entwicklungsebene er sich befindet. Um dies feststellen zu können, müssen wir die Sprache des Patienten verstehen, d. h. eine Verbindung zu seiner "Quellensprache" herstellen. Dann haben wir gute Chancen, das optimale Mittel zu identifizieren.

Ein ungemein inspirierendes Seminar, in dem die Joshis nicht nur ihren innovativen Denkansatz und ihren Weg der Fallaufnahme vorstellen, sondern auch zeigen, wie Empfindung, Essenz und die jeweiligen Symptome und Motive im Patienten in Erscheinung treten.

Ausführlich besprochene Fälle
1. Fatigue-Syndrom und Harnwegsinfektion seit Menopause (Argon)
2. Asthma (Xenon)
3. Migräne (Sol = Sonnenlicht)
4. Postpartale Depression (Lac equinum = Pferdemilch)
5. Unregelmäßige Menses, Akne und Obstipation (Lac caprinum = Ziegenmilch)
6. Reizdarmsyndrom (Mus musculus = Maus)

Weitere Fallbeispiele
Cobaltum, Angustura vera, Xenon, Argon, Black hole, Elektrizität, Vakuum, Lac felinum und Tiger

Besprochene Arzneien
1. Edelgase: Helium, Neon, Argon, Krypton, Xenon, Radon
2. Imponderabilien: Black hole, Magnetismus
3. Säugetiere: Lac felinum, Lac equinum, Lac caprinum

Weitere angesprochene Arzneien in Differenzierung
Capra ibex (Steinbock), Rubicapra rubicapra (Gemse), Syncerus caffer (Büffel), Lac caninum, Lac defloratum, Gruppe der Rodentiae (Nagetiere) u. v. a.

Dieses Seminar ist auch in der englischen Originalfassung (ohne deutsche Übersetzung) erhältlich:

DH-215E



CD 1 (70:26)
1. Einführung / Eigene Geschichte und Situation in Indien (09:27)
2. Rhythmen und Muster / Alles verändert sich (09:16)
3. Krankheiten früher und heute / Leben im Übersteuerungsmodus / Die neuen Muster verstehen (10:22)
4. Bedeutung und Aufbau des Periodensystems / Entwicklung der Elemente (09:25)
5. Die Elektronenschalen im Periodensystem / Familienähnlichkeiten / Beispiele (09:20)
6. Reaktivität der Elemente / Vollständige und unvollständige Muster / Die Edelgase (08:23)
7. Wahnidee, verachtet zu sein / Das entsprechende Muster der Minerale / Cobaltum metallicum (08:48)
8. Cobaltum-Fall als Beispiel (05:21)

CD 2 (76:09)
1. Bedeutung der Reihen und Spalten im Periodensystem (07:13)
2. Stadien der Stabilität (08:54)
3. Buchtipps (09:11)
4. Fall 1: Fatigue-Syndrom und Harnwegsinfektion seit Menopause / Beschwerdebild, Vorgeschichte (08:20)
5. F1: Verwirrung, Energiemangel, Verlangsamung (06:57)
6. F1: Was bedeutet Verwirrung, Vergessenheit? / Fehlende Fokussierung / Wie ins Nichts gezogen (08:31)
7. F1: Traumatische Erinnerung / Trennung zwischen sich und der Welt / Unverbundenheit (10:20)
8. F1: Wie ausgelöscht / Respektlosigkeit als Auslöser / G. v. völliger Wertlosigkeit (08:59)
9. F1: Angst vor Leere / Was möchten Sie tun? / Astrologie / Chaos und Leere (07:42)

CD 3 (76:18)
1. F1: Was bedeutet die Leere? / Was ist, wenn alles erreicht wurde? (06:37)
2. F1: Wie erleben Sie Frieden und Zufriedenheit? / Aha-Moment (08:32)
3. F1: Vermächtnis hinterlassen (07:33)
4. F1: Die Pistolen-Episode / Muster eines Edelgases (06:29)
5. F1: Argon C200 / Thema der 3. Reihe: Möchte gesehen werden (05:44)
6. F1: Follow-up nach 2 Jahren / Emotionale Stabilisierung (06:43)
7. F1: So bin ich eben! (04:58)
8. Fall 2: Asthma / Befund, Vorgeschichte, Auffälligkeiten (07:02)
9. F2: Das spirituelle Muster / Herkunfts- und Kindheitsgeschichte (07:23)
10. F2: Kämpfe der Kindheit / Gefühl vernachlässigt zu sein (06:33)
11. F2: Bedürfnis nach Anerkennung / Spiritualität und Imponderabilien (08:39)

CD 4 (72:12)
1. F2: Wie fühlt sich Anerkennung an? / Karma und Chaos (08:24)
2. F2: Lebenszyklen und Vervollkommnung / Ehrgeiz, Pflichtbewusstsein, Führungsanspruch (05:35)
3. F2: Wenn der Kreis geschlossen ist / Nichts mehr erwarten / Überwindung des Ego (08:47)
4. F2: Verlauf nach Xenon C200 / Prozess der Bewusstwerdung (05:30)
5. Beispielfall Angustura vera / Falsche und echte Spiritualität / Realitätsflucht (08:07)
6. 6. Reihe: Macht / Potenzfrage / Weiterer Xenon-Fall (06:43)
7. Edelgase: Eigenschaften, Hauptthemen / Leere, Nichts und Übergang (07:39)
8. Formen der Darstellung / Weiterer Xenon-Fall (10:52)
9. Zusammenfassung zum Fall / Außergewöhnliche Interessen / Häufige Ausdrücke (10:31)

CD 5 (31:33)
1. Helium: Existieren wollen / Geburt und Tod von Sternen (06:49)
2. 1. Reihe: Empfängnis / Prä- und postnatale Entwicklung / Fötale Haltung (08:06)
3. Neon: Unabhängiges Leben / Bereit zu gehen (06:30)
4. Prüfungssymptome von J. Sherr / Die tiefere Bedeutung verstehen / DD Helium (10:07)

CD 6 (64:53)
1. Welches Mittel aus welchem Reich? / Ein Lied, ein Muster (07:10)
2. Kohärenz zwischen Mensch und Natur / Alles mit allem verbunden (07:17)
3. 17. und 18. Spalte des Periodensystems / Argon: Möchte vollständig sein und gesehen werden / Fallbeispiel (07:10)
4. Krypton: Suche nach Stabilität / Xenon: Gurus, Forscher, Wissenschaftler (11:47)
5. Radon: Extrem syphilitisch; gottgleiche Macht / DD Imponderabilien (07:03)
6. Radon: Stadium der Radioaktivität / Zurück zum Anfang (07:24)
7. Was sind Imponderabilien? / Herstellung (08:53)
8. Was sind schwarze Löcher? / Arzneiherstellung (08:07)

CD 7 (76:21)
1. Black hole: Fallbeispiel / Ereignishorizont / Wie kommt man auf Black hole? (08:11)
2. Black hole: Äußerungen von Patienten / DD andere Reiche (09:21)
3. Die Ebenen der Entwicklung erkennen / Sprache des Patienten verstehen (09:01)
4. Fall 3: Migräne / Möchte fühlen, was passiert / Seltsame Welterfahrung (06:06)
5. F3: Schmerzqualität / Bildhaftes Schmerzmuster (09:01)
6. F3: Schmerz als Platzhalter der Kindheit / Kindheit und Zwang (07:14)
7. F3: Ungewöhnliche Worte und Gesten / Ablehnung der inneren Welt (10:17)
8. F3: Angriff und Verteidigung / Zerstreuung, Auflösung (06:58)
9. F3: Was bedeutet Auflösung? / Luft aus einem platzenden Ballon / Hintergrund der Welt (10:08)

CD 8 (77:52)
1. Konzept der Polarität (08:50)
2. Anwendung des Konzepts / Nicht-Dualität der Imponderabilien (07:12)
3. F3: Die Welt aus der Ferne / Ästhetik der Welt (06:22)
4. F3: Eine Liste von allem / Was ist das für ein Ball? (06:59)
5. F3: Sternenbildung / Zerstreuung und Kontraktion / Einsicht und Hellsichtigkeit (07:26)
6. Fall: Elektrizität und Vakuum / Wer braucht Imponderabilien? (08:54)
7. F3: Reaktion auf die Verordnung von Sol XM (06:00)
8. Imponderabilien - Zusammenfassung / Magnetismus / Selbstbewusstsein ohne Ego (08:46)
9. Wahrnehmung statt Situationen / Ein besonderer Fall (09:16)
10. Wahrnehmung verändert sich / Die Lehre der Imponderabilien (08:01)

CD 9 (74:47)
1. Grundsätzliche Zweifel / Wahrheit des Augenblicks / Miasmatischer Erkenntniszirkel (09:46)
2. Fortschritte und Rückschläge / Zustandswechsel bei Patienten / Fallbeispiel: Lac felinum (08:54)
3. DD Katze - Hund (07:38)
4. Fall 4: Postpartale Depression / Arg-p. / In der Falle (09:41)
5. F4: Verlangen auszubrechen / Verordnung: Lac equinum C200 (09:14)
6. F4: Weiterer Verlauf nach Lac-e. 1M (06:23)
7. Tiger-Fall: Anamnese und DD Aurum / Beschreibung des Tigers (09:09)
8. Swayamj Joshi und Joelina Feige: Kurzvortrag über Guinea pig (Meerschweinchen) / Kleine Geschichte vom Sohn (06:25)
9. Das Konzept der Reiche bei Kent / Die Reiche spiegeln einander (07:32)

CD 10 (50:09)
1. Regionale Flora und Fauna / Veränderung der Arten (07:26)
2. Erläuterungen zu den sieben Ebenen / 1. Ebene: Konzeption / Sein oder Nichtsein (05:09)
3. 2. Ebene: Geburtsstadium / Strukturbildung, elementarer Überlebenskampf (08:38)
4. Gerade und ungerade Ebenen / 2. Ebene: Grundbedürfnisse, Flora und Fauna (08:51)
5. 3. Ebene: Orientierung und Identitätssuche / Ähnlich oder unähnlich? (08:03)
6. 3. Ebene: Weitere Themen / Kindliche Ich-Entwicklung / Anfang von Vögeln, Fischen und Säugetieren (11:58)

CD 11 (79:43)
1. Übersicht / Fall 5: Unregelmäßige Menses, Akne und Obstipation / Anamnese (11:17)
2. F5: Erläuterungen zur Anamnese / Analyse / Einordnung ins Periodensystem / Mag.-Themen (07:14)
3. F5: Phosphor / Verlauf nach Mag-p. / Entwicklung einer Hyperthyreose / Neue Anamnese (06:04)
4. F5: Versagen als Keynote / Was wäre wenn? (06:23)
5. F5: Beschreibung des Versagens / Ich muss perfekt sein / Anerkennung, Bestätigung durch andere (06:58)
6. F5: Konflikt: Außen-Innen-Vergleich / DD Tiere, Minerale (09:27)
7. F5: Versteckter Egoismus / Negative Seiten verbergen / Alleinsein ist keine Option (09:51)
8. F5: Angst vor Alleinsein / Blickrichtung Beutetier (07:12)
9. F5: Wo positionierst du dich in der Welt? / Welches Tier suchen wir? (07:16)
10. F5: Egoistisch beim Essen / Die vier Tierfragen / DD Katzen, Pferde / Milch als Essenz der Tiere (07:56)

CD 12 (76:20)
1. F5: DD Kühe, Büffel, Bisons / Erläuterungen und Zuordnung zum Periodensystem der Entwicklung (07:49)
2. F5: Lac caprinum / Differenzielle Eigenschaften bei Ziegen und Schafen: Steinbock (Ibex capra) (08:39)
3. F5: DD Forts.: Gämse (Rubicapra rubicapra) / Verlauf nach Lac caprinum 200 (09:10)
4. F5: Fragen zum Fall / Erläuterungen zu den vier Tierfragen (08:59)
5. Zusammenfassendes zu den Tierzugehörigkeiten / 3. Ebene: Büffel (Syncerus caffer) (06:23)
6. 3. Ebene Forts.: Wolf (Lac-c.) / DD Lac-d., Lac-f. (10:55)
7. 4. Ebene: Hauptthemen / Familie der Rodentia (Nagetiere) (07:34)
8. Warum sind die Nagetiere in dieser Gruppe? / Familie der Hasen (07:38)
9. Hasen-Eigenschaften: Horten, sammeln, Schnelligkeit, Wärme und Feuchtigkeit etc. (09:08)

CD 13 (71:23)
1. 5. Ebene: Neues probieren, Grenzen überschreiten / Tiere und Pflanzen der 5. Reihe (08:58)
2. 6. Ebene: Institutionalisierung, Führungsanspruch / Lanthanide / Greifvögel, Reptilien, Schlangen (08:28)
3. 6. Ebene: Große Beutetiere / Polonium / Pflanzen: Angiospermen (05:47)
4. 7. Ebene: Pilze, Schlangen (09:53)
5. Verwendete Potenzen, Potenzregeln und Wirkungsdauer / Verordnungskriterien für verschiedene Ebenen (08:38)
6. Einsatz von LM-Potenzen (06:30)
7. Kleiner Warzen-Fall (05:53)
8. Anekdote / Autismus-Fälle / Fischarzneien, Insekten / Ätiologie: Impfungen / Warum Fischarzneien? (06:20)
9. Über Fische / Fischfälle / Helium als Autismus-Arznei? / Kurzer Fall (10:53)

CD 14 (45:14)
1. Fall 6: Reizdarmsyndrom / Vorbemerkungen / Anamnese (08:38)
2. F6: Schwäche für Essen (08:04)
3. F6: Nagetierthemen / Fühlt sich beobachtet (10:00)
4. F6: Eindringlichere Befragung / Das Muster erkennen (08:56)
5. F6: Nicht nach Außerordentlichem suchen / Muster statt Bilder (09:35)

CD 15 (44:16)
1. F6: Panik und Rückzug in die eigene Welt / Angst vor Kritik (07:38)
2. F6: Hilflos und unsicher / Wie geschlagen / Wo ist der soziale Aspekt? (07:55)
3. F6: Kindheitsgeschichte / Fehlendes Gruppengefühl / Gefühl von Schwäche / Die Sprache der Quelle (06:58)
4. F6: Welches Tier wären Sie gern? / DD Schnecken, Würmer / Angst vor Nagetieren (06:13)
5. F6: Reaktion auf Mus musculus (Maus) C200 / DD Ähnliche Mittel / Sykose, Malaria als Maus-Miasmen (07:07)
6. F6: Fragen / Abschluss (08:22)


Dr. Shachindra Joshi (left) / Dr. Bhawisha Joshi (right)

Dr. Bhawisha Joshi (MD Hom) und Dr. Shachindra Joshi (MD Hom) sind innerhalb der Sensation-Homöopathie die weltweit führenden Erforscher und Kenner der tierischen Heilmittel. Ausgehend von einer klaren zoologischen Systematik, verifiziert durch eigeneArzneimittelprüfungen und hunderte geheilte Fälle haben die Joshis ein nachvollziehbares System geschaffen, das ein tiefes Verständnis bekannter wie auch neuer tierischer Arzneimittelfamilien ermöglicht. In Deutschland sind sie bekannt durch ihre Bücherzum Periodensystem, den Imponderabilien und Nosoden, die eine vertiefte Sicht auf diese Mittelgruppen eröffnen.

Ihr großes Verdienst besteht in der Erforschung der Verbindung zwischen tierischen Heilmitteln und ihren Entsprechungen zu den Themen der Reihen und Spalten des Periodensystems. Als Lehrer vermitteln die Joshis ihre profunden Kenntnisse auf spielerischeund humorvolle Weise. Ihr lebendiger Unterrichtsstil inspiriert die TeilnehmerInnen ihrer Seminare auf leichtfüßige Weise die Übereinstimmung des Musters zwischen Mensch und Mittel in den vorgestellten Fällen zu erkennen und setzt damit nachhaltigeImpulse für die eigene Praxistätigkeit.

Weitere Informationen zu Dr. Bhawisha und Dr. Shachindra Joshi finden Sie hier:
Webseite von Drs. Bhawisha & Shachindra Joshi


15 CDs in dekorativer Buchformat-Box oder als Download

Coverbild: "fly away" © Jared Hansen (Quelle:www.flickr.com Lizenz: CC by SA-2.0)

Dynamis Homöopathie Seminare, Wyka Feige

Van-Delden-Haus, Berlin, 30. Mai - 1. Juni 2915

Dieses Seminar ist auch in der englischen Originalfassung (ohne deutsche Übersetzung) erhältlich:

DH-215E



Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Vom Bekannten zum Unbekannten. Lanthanide und andere Arzneien in den Stadien des Periodensystems

Vom Bekannten zum Unbekannten. Lanthanide und andere Arzneien in den Stadien des Periodensystems

Auch auf CD erhältlich - für nur 64,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die renommierte homöopathische Ärztin Dr. Resie Moonen (Holland/Belgien) erforscht seit vielen Jahren das Periodensystem der Elemente als natürliche, auf die Homöopathie übertragbare Matrix. Mit Hilfe des PSE erkundet sie essenzielle gemeinsame Merkmale von Arzneigruppen, insbesondere zur Identifizierung bislang wenig bekannter Mittel. In ihrem Seminar anlässlich der Meißner Hahnemanntage demonstriert sie die praktische Relevanz der PSE-Stadien (Spalten) für die Fallanalyse und Arzneimittelfindung.

Am Beispiel der Lanthanide - einer besonders aufschlussreichen "modernen" Arzneifamilie - sowie anderer Arzneien bespricht Dr. Moonen typische Attribute, Schwächen, Stärken und Probleme der Stadien und differenziert ihre Merkmale, um Verwechslungen und Fehler bei der Anwendung möglichst zu vermeiden.

Mit ihren ausgewählten Fallbeispielen macht sie deutlich, wie wir uns der Bestimmung des vorliegenden Stadiums eines Patienten annähern und die arzneiliche Auswahl Schritt für Schritt zuspitzen können, bis zur passenden Arznei - sei diese mineralisch, pflanzlich oder tierisch. Resie Moonens lebendiger, abwechslungsreicher Vortragsstil und ihr empathischer Umgang mit Patienten lassen die anfänglich abstrakten Inhalte einprägsam und gut nachvollziehbar werden.

Die innere Logik des Periodensystems strukturiert den homöopathischen Arzneischatz auf einzigartige Weise - als überzeugendes Raster für die Suche nach der passendsten Arznei.

Themen
  • Systematik der Mittel im Periodensystem der Elemente
  • Erkennen des richtigen Stadiums
  • Die Stadien am Beispiel der Lanthanide
  • Die Serien des PSE im Überblick
  • Lanthanide: Medizin für eine hochtechnisierte Welt?
  • Lanthanide-Kinder: frühreif, weise, autonom
  • Sieben beispielhafte Praxisfälle


52,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homeopathy & Cancer Treatment. Homöopathie & Krebsbehandlung. Kongress Locarno 2014

Homeopathy & Cancer Treatment. Homöopathie & Krebsbehandlung. Kongress Locarno 2014

Auch auf CD erhältlich - für nur 145,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Englisch/Deutsch in Konsekutivübersetzung von Uta Schildwächter


Krebserkrankungen gehören zu den furchtbarsten Geißeln unserer Zeit und "kein Kraut" scheint gegen sie "gewachsen" zu sein. So steigt die Zahl der Neuerkrankungen weiterhin stark an, während kurative Erfolge konventioneller schulmedizinischer Therapien wie Operation, Chemotherapie und Bestrahlung immer zweifelhafter werden, zumal sie oft mit massiven Nebenwirkungen und somit einer erheblichen Verminderung der Lebensqualität einhergehen. Umso mehr schrecken Krebs-Patienten zunehmend davor zurück. Welche Alternativen gibt es? Welche Möglichkeiten bietet die Homöopathie bei Krebs? Wie hat sich die homöopathische Krebsbehandlung in den letzten Jahrzehnten weiterentwickelt?

Diesen Fragen stellten sich die Referenten und Teilnehmer des bislang größten internationalen Symposiums zum Thema, 2014 in Locarno. Dieser Kongresses hatte zum Ziel, Erfahrungen mit homöopathisch begleiteten Krebspatienten zusammenzuführen und auszutauschen, um daran verschiedene Herangehensweisen zu vergleichen, zu integrieren und zukunftsweisende Perspektiven zu entwickeln, damit die Krebsbehandlung auch mithilfe der Homöopathie sowie ergänzender Maßnahmen noch effektiver und heilsamer gestaltet werden kann.

Themen
  • Verschiedene Strategien homöopathischer Krebsbehandlung
  • 22 Fälle werden ausführlich besprochen (s. u.) sowie eine Vielzahl kürzerer Fallbeispiele
  • Chancen und Möglichkeiten, aber auch Schwierigkeiten und Hindernisse
  • Unterschiede der Arbeitsweise am Beispiel der Kliniken von St. Croce (Schweiz), Agra (Indien), Bombay und anderen
  • Schwerpunkte und wichtige Aspekte der Anamneseführung
  • Analyseansätze, Bewertung der Symptomatik, Hierarchisierung
  • Die Künzli-Regel
  • Der Einsatz von Q-Potenzen
  • Historische Arbeitsweisen, Carlton
  • Die Anpassung der Methodik an den jeweiligen Fall
  • Postoperative Zustände
  • Arzneien zur Linderung der Nebenwirkungen schulmedizinischer Maßnahmen
  • Folgen von Chemo-/ Strahlentherapie
  • Die Rolle von Carcinosinum
  • Vorgehensweise bei fortgeschrittenen Fällen
  • Vorgehensweise in Endstadien, palliative Möglichkeiten

Besprochene Krebsarten
  • Brustkrebs
  • Leber- und Gallengangskrebs
  • Zungenkrebs
  • Ösophaguskarzinom
  • Pankreskrebs
  • Rektum- und Analkarzinom
  • Hirntumore
  • Akute Geschehen im Verlauf chronischer Behandlung
  • Onkologische Notfälle

Die Fülle und Vielseitigkeit der Fälle, die bei diesem einmaligen Kongress vorgestellt und diskutiert werden, vermittelt praxisnahe Antworten auf alle wichtigen Fragen moderner homöopathischer Krebstherapie.

124,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Heimliche Liebe. Was will ich eigentlich? Staphisagria, Thuja, Naja, Natrium carb. u. a.

Heimliche Liebe. Was will ich eigentlich? Staphisagria, Thuja, Naja, Natrium carb. u. a.

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Ist Liebe nicht die "schönste Sache" der Welt? Warum darf sie dann von vielen Menschen nur heimlich ausgelebt werden? Was steckt dahinter, wenn Liebesbeziehungen verborgen oder verboten sind? Warum knüpfen sich manche an ungeeignete oder unerreichbare Partner? Die Berliner HomöopathInnen Ulrike Müller, Jens Brambach und Elena Günther spüren diesen Fragen beim 238. Homöopathischen Sonntag nach.

In ihrer reinen Form zeigt Liebe sich offen, bedingungslos und voller Hingabe, wie beispielsweise bei Kinder gegenüber ihren Eltern. Doch unter Erwachsenen ist Liebe nicht selten mit Angst oder Tabus verknüpft. Tatsächliche (oder gefühlte) Verbote können dazu führen, dass Liebesneigungen nur im Geheimen oder gar nicht ausgelebt werden.

Aus der Spannung zwischen Trieb und Moral erwachsen bisweilen dramatische Konflikte. Die Referenten stellen verschiedene homöopathische Arzneien vor, die sich hier als hilfreich erwiesen haben.

Ein Liebe-voller homöopathischer Vortrag, der dafür eintritt, dass aus heimlicher Liebe eine geheimnisvolle Liebe werden darf.

Themen
  • Formen heimlicher Liebe
  • Verbotene Liebe: Seitensprünge, Ehebruch, Inzest, Pädophilie, Päderastie
  • Schüchterne (unausgelebte) Liebe: romantisierend, idealisierend, verklärend
  • Angst vor Ablehnung (Mangel an Selbstvertrauen): Empfindsamkeit, verinnerlichte moralische Standards
  • Gebundene Liebe: an verstorbene Partner, bei Trennung vom Partner, an verflossene Beziehungen

Besprochene Arzneien
  • Staphisagria: unbewusste Rache, sexuelle Unterdrückung,
  • Medorrhinum: ausschweifend, zügellos, sexuelle Experimentierfreude
  • Sepia: Abneigung gegen den Partner. Karrierefrauen und "Emanzen"
  • Lycopodium: Sex als Machtmittel
  • Causticum: Indiskretion und Masochismus. "Einer trage des anderen Last"
  • Nux vomica: umtriebiger Workoholic, keine Zeit für Liebe
  • Natrium muriaticum: sexuelle Ausschweifungen, Angst verlassen zu werden
  • Thuja: Heimlichkeiten, Geschlechtskrankheit und Schuldgefühle
  • Naja tripudians: Dreiecksbeziehungen
  • Natrium carbonicum: Was will ich eigentlich?

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Atopische Krankheiten bei Kindern: Neurodermitis und Asthma homöopathisch behandeln

Atopische Krankheiten bei Kindern: Neurodermitis und Asthma homöopathisch behandeln

Auch auf CD erhältlich - für nur 81,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Kinder generieren ihre Symptome aus dem zugrunde liegenden Miasma" (Dr. K. R. Hör)

Asthma bronchiale, Neurodermitis und allergische Rhinitis (Heuschnupfen) sind heutzutage so verbreitet, dass sie schon als Volkskrankheiten gelten, die vor allem Kinder mit Jucken und Kratzen leidvoll plagen. Unter dem Begriff "atopisch" werden Erkrankungen gefasst, die mit einer Überempfindlichkeit des Immunsystems gegen körperfremde Reize einhergehen. Die homöopathische Behandlung dieses Krankheitskomplexes erfordert besondere Umsicht und Einfühlungsvermögen bei der Anamnese und weiteren Begleitung.

Welchen Hintergrund haben diese Erkrankungen? Inwieweit ist die miasmatische Sichtweise hilfreich für das Verständnis des Krankheitsprozesses? Welche Maßnahmen sind kontraindiziert? Wie vermeidet man eine allopathische (oder auch homöopathische!) Unterdrückung? Welche Arzneien haben sich bei welchen Krankheitsbildern besonders bewährt? An welche "kleinen" Arzneien und Arzneifamilien sollte man bei atopischen Krankheiten besonders denken?

Mit diesem hochrelevanten Seminar über die leidvollen atopischen Krankheiten von Kindern greift Hör erneut tief in seine riesige Schatzkiste homöopathischer Arzneien und wertvoller Einsichten!

Inhalte und Schwerpunktthemen
  • Abriss über die Miasmen
  • Sinn von Kinderkrankheiten aus miasmatischer Sicht
  • Behandlung von Hautkrankheiten und (allergischem) Asthma
  • Problematik und Folgen allopathischer oder homöopathischer Unterdrückung
  • Überblick über miasmatische Belastungen und typische Symptome
  • Differenzierung relevanter Rubriken
  • Hauterkrankungen und Unterdrückung von Hautsymptomen
  • Ausführliche Vorstellung typischer Polychreste, Nosoden sowie selten eingesetzter (kleiner) Arzneien
  • Aussagekräftige Fallbeispiele

    67,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die Empfindungsmethode nach Sankaran. Tiefer als Gedanken und Gefühle

Die Empfindungsmethode nach Sankaran. Tiefer als Gedanken und Gefühle

Auch auf CD erhältlich - für nur 11,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Wie findet man das ähnlichste Mittel angesichts einer stetig wachsenden Fülle homöopathischer Arzneien? Welcher Weg führt dabei am zuverlässigsten zum Ziel? Für die Berliner Homöopathin Wyka Feige erwies sich Sankarans neue Methodik als eine Offenbarung. Hier werden die Arzneien, nach einer speziellen Systematik, innerhalb ihrer natürlichen Reiche und Familien verständlich. Jedes Reich repräsentiert eine einzigartige Palette charakteristischer Empfindungen und unterscheidet sich darin von den anderen. Wenn es gelingt, die korrespondierenden innersten Empfindungen des Patienten (frei von Gedanken, Meinungen oder Interpretationen) zu erfassen, wird die Arzneifindung erheblich leichter und zugleich sicherer.

Wyka Feige führt auf überzeugende und kompakte Weise in die Vital Sensation-Methode ein und macht damit Lust, diese tiefe Anamnesetechnik in der Praxis auszuprobieren!

Themen
  • Beliebigkeit in der Homöopathie?
  • Was ist die Empfindung?
  • Jenseits menschlicher Erfahrung: Die Sprache des Leibs
  • Besonderheiten der Vital Sensation Anamnese
  • Systematik der Arzneien: Die Naturreiche
  • Beispielfall: Baptisia tinctoria (Leguminose)

9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Beziehungen - Die Suche nach dem Gegenüber. Die Riemann'schen Typen und Homöopathie. Sepia, Lyc., Staph., Nat-m., Lac can. u. a.

Beziehungen - Die Suche nach dem Gegenüber. Die Riemann'schen Typen und Homöopathie. Sepia, Lyc., Staph., Nat-m., Lac can. u. a.

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Als soziale Wesen sind wir vom Grundbedürfnis nach einem Gegenüber geprägt. In Beziehungen ersehnen wir das Gegenstück zum eigenen Wesen und suchen das Fremde, um es in uns aufzunehmen. Ist das gelungen, endet eine Beziehung nicht selten, denn sie hat ihren Zweck erfüllt. Dies trifft in besonderer Weise auf Beziehungen zwischen "schizoiden" und "depressiven" Persönlichkeiten zu.

Die Referenten stellen in ihrem Vortrag Fritz Riemanns "Grundformen der Angst", einen Klassiker der tiefenpsychologischen Literatur, vor und bieten für die Riemann'schen Beziehungstypen mögliche Lösungen und passende Arzneimittel aus dem homöopathischen Arzneischatz an.

Die legendären "Beziehungsspiele", eine neue Ausgabe des homöopathisch-komödiantischen Sketch-Programms von Ulrike Müller und Ekkehard Dehmel, bilden den unterhaltsamen Höhepunkt dieses Homöopathischen Sonntags.

Ein tiefenpsychologisch geprägter Homöopathischer Sonntag, der das Thema Beziehungen unverkrampft und humorvoll, doch voller Tiefgang behandelt.

Themen
  • Fritz Riemanns "Grundformen der Angst"
  • Der schizoide Typ: Angst vor Selbstverlust
  • Die depressive Persönlichkeit: Angst vor Selbstwerdung
  • Der zwanghafte Typ: Angst vor Veränderung und Entscheidung
  • Der hysterische Typ: Angst vor Festlegung
  • Unerreichbarkeit, Unnahbarkeit: Natrium mur., Naja, Staphisagria
  • Folgen von Gewalt und Konflikten: Lac-c., Tarantula, Magnesium muriaticum, Ambra grisea
  • Beziehungsspiele - humoristisch-homöopathische Arzneibegegnungen

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 08. Juli 2015 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

Ihre E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.568s