Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Epigenetik und Miasmen - Das modulierte Erbe - Parallelen zwischen Biologie und Homöopathie

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 24,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: FF-2121
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Epigenetik und Miasmen - Das modulierte Erbe - Parallelen zwischen Biologie und Homöopathie

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Menschen werden genetisch nicht nur durch die Vererbung geprägt. Chromosomen können sich auch durch äußere Faktoren wie Umwelteinflüsse, Ernährung, Rauchen sowie psychische Störungen oder Stress verändern und Krankheiten begünstigen. Diese Erkenntnisse aus jahrelanger Forschung im Bereich der Epigenetik vermittelt uns Dr. Gabriele Hickmann in diesem anregenden Vortrag.

Kann der Mensch also selbst auf die Folgen seines genetischen Erbes Einfluss nehmen, dann ist nach Dr. Thomas Koch auch eine Medizin gefragt, die individualisiert und ganzheitlich den Patienten in all seinen Facetten erkennt und behandelt.
Ein Vortrag über die verblüffenden Parallelen zwischen neuester biologischer Forschung und alten miasmatischen Erkenntnissen.

Nähere Informationen weiter unten

Edition: FF (Frankfurter Seminare)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Carcinogenie, Epigenetik, Genetik, Gienow, Hahnemann, Miasmen

Abspieldauer (ca.): 3 Std. 4 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

24,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
28,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Epigenetik und Miasmen - Das modulierte Erbe - Parallelen zwischen Biologie und Homöopathie
"Alles was geschieht ist frei und trotzdem geführt von geheimer Hand."

Wie werden Miasmen, als systemisches Erbe von Krankheitsneigungen, über Generationen weitergereicht? Sind sie genetisch/epigenetisch verankert? Können Infektionen Veränderungen im Bereich der (Epi)Genetik hervorrufen. Könnte eine heilsame homöopathische Behandlung womöglich in die epigenetische Regulation eingreifen?

In ihrem Vortrag untersuchen die Biologin Dr. Gabriele Hickmann und der praxiserfahrene homöopathische Arzt Dr. Thomas Koch die erstaunlichen Parallelen zwischen Erkenntnissen der Epigenetik und homöopathischer Miasmatik.

Zunächst gibt Gabriele Hickmann einen differenzierten Überblick über Genetik und Epigenetik. Die klassische Genetik beschäftigt sich mit der Organisation und den Mutationen der DNS und ihrer Vererbung. Darüber neuere Spezialrichtung der Epigenetik erforscht und beschreibt darüber hinaus Unterschiede in der Ausprägung von Merkmalen, die nicht allein durch die DNS-Sequenz begründbar sind. Sie untersucht, wie und warum genetische Programme überhaupt ein- oder ausgeschaltet werden und wie es auf diese Weise zu Differenzierungen kommt. Umwelteinflüsse, Ernährung, Rauchen, toxische Noxen, aber auch psychische Störungen und Stress, sowie Medikamente und andere Faktoren können epigenetische Veränderungen hervorrufen. Erstaunlicherweise können sie an die nächste Generation weitergegeben werden, sind andererseits aber auch reversibel.

"Die Schulmedizin kennt den Körper, aber nicht das Leben." (Thomas Koch)
Die Ähnlichkeiten zwischen den Erkenntnissen von Epigenetik und Homöopathie (speziell Miasmatik) sind verblüffend. Beide führen zu einem konsequenten Weg ganzheitlicher und personalisierter Medizin. Mittels Familienanamnese und miasmatischer Diagnostik folgt die Homöopathie diesem Weg schon lange, wie Thomas Koch an praktischen Beispielen zeigt. Wenn äußere Umwelteinflüsse genetische Veränderungen bewirken können, warum dann nicht auch wir selbst, z. B. in einer freien Gestaltung unserer Lebensführung, unseres Handelns, Fühlens und Denkens? Wenn wir imstande sind, unser genetisches System auf diese Weise zu beeinflussen, muss es auch möglich sein, von außen darauf einzuwirken. In einem erneuerten Medizinsystem könnte der Homöopathie dabei eine entscheidende Rolle zukommen.

Fachlich fundiert, spannend und an praktischen Fallbeispielen veranschaulicht, führen uns Hickmann und Koch mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu einem erweiterten Verständnis der Miasmen.

CD 1 (63:12)
Dr. Gabriele Hickmann:
1. Einleitung / Entdeckung des genetischen Codes (09:09)
2. Aufbau der DNA / Proteinsynthese / Gendefekte (10:05)
3. Genetische Phänomene / Springende Gene (05:37)
4. Horizontaler Gentransfer / Koevolution mit Mikroorganismen (06:25)
5. Gute Viren - böse Viren / Masernviren (07:26)
6. Epidemiologische Studien / Epigenetik (06:56)
7. Steuerung der Gene / Methylierung und Histonkomplex (09:23)
8. RNA-Interferenz / Erläuterungen (08:07)

CD 2 (61:15)
Dr. Gabriele Hickmann:
1. Experimente mit Mäusen / Ernährung und Gesundheit (08:28)
2. Epigenetische Diät und Modulation (05:32)
3. Tumorscreening und homöopathische Behandlung (07:59)
4. "Segnungen" der Chemie / Stress, Depressionen, Schicksalsschläge (07:47)
5. Zusammenfassung (04:12)
Dr. Thomas Koch:
6. Epigenetik und Homöopathie / Familienanamnese / Miasmatik (05:48)
7. Funktion von Krankheit und Schicksal für das Leben (07:14)
8. Hinwendung zum Leben / Ganzheitliches Denken (08:23)
9. Befreiung von Schuld und Glaubenssätzen / Das "Zula"-Prinzip (05:48)

CD 3 (58:04)
Dr. Thomas Koch:
1. Wege aus der Krankheit / Potenzierung / Hahnemanns Verdienst (09:11)
2. Fallbeispiele / Unterdrückungsphänomene (11:26)
3. Aktives Miasma erkennen / Zweckmäßigkeit von Krankheit (05:36)
4. Störung im Werden, Störung der Lebenskraft (07:13)
5. Miasmen von Hahnemann bis Gienow (07:15)
6. Haltepunkt nach Burnett / Carcinogene Glaubenssätze (09:03)
7. Geheimnis Spontanremission / Krebsnosoden / Was ist Heilung? (08:16)


Dr. Gabriele Hickmann

Die Referentin:

Geboren 1954 in Radebeul bei Dresden. Studium der Biologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Spezialisierung Fachrichtung Genetik, 1981 Promotion. Aufbau und Leitung eines zytogenetischen Labors am Bezirkskrankenhaus Cottbus.
Weiterbildung zur Fachhumangenetikerin. Seit 1991 leitende Biologin in einer Praxis für Pränatale Diagnostik und Genetik in Düsseldorf. Fortbildung in Klassischer Homöopathie. Seit 2005 Gasthörerin bei Dr. Michael Elies zur Klassischen Homöopathie an der Universität Düsseldorf. Seit 2004 Beschäftigung mit Fragestellungen zur Epigenetik.



Dr. Thomas W. A. Koch

Der Referent:

"Es geht darum, gesund in den Himmel zu kommen."
(Herbert Pfeiffer nach meinem Vortrag in Bamberg 2008)

Studium kath. Theologie, Philosophie, Medizin 1982-89, Promotion in Psychiatrie 1991, 8 Jahre Kassenarztpraxis, seit 2001 Privatarztpraxis in Ingelheim-Grosswinternheim
Hom. Ausbildung bei Römer, Kuhn, Möhrke u. Pfeiffer, tätig in hom. Weiterbildung seit 1999, Fortbildung, Vorträge
Seit 2001 1.Vorsitzender des DZVhÄ-LV HRPS

(c) DZVhÄ e.V. (Bundesverband)

3 CDs in dekorativer Buchformat-Box

Coverbild: "Miasma" von der Künstlerin für Auftragsmalerei: Ute Maria Wentzel www.ute-maria.de

DZVhÄ LV Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland e. V., Ökohaus Frankfurt/Main, 22. September 2012

Weiter Informationen finden Sie hier: DZVhÄ e. V.

Kundenrezensionen:

Autor: Christine U. am 21.01.2013
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Alles in allem ist der Vortrag sehr empfehlenswert für denjenigen, der sich sowohl für die Wirkmechanismen der Homöopathie als auch die Biologie als Mutter der Materie fasziniert und sich der Diskussion, die aufkommt, wenn sich beide treffen, stellen möchte. Epigenetische Effekte sind hier mit Sicherheit als gemeinsame Schnittmenge ausschlaggebend. Eine tiefere thematische Verwebung beider Themen wäre jedoch sehr wünschenswert, was jedoch mich Sicherheit bis dato schwierig ist, da dafür größere Versuchsreihen im klinischen Setting oder im Labor erforderlich sind.
Der Vortrag ist durch die unterschiedlichen Referenten in 2 Teile aufgeteilt:
1. Teil: Frau Dr. Hickmann ist Genetikerin und erklärt für den interessierten Zuhörer in angenehmer und gut verständlicher Art und Weise die Grundpfeiler der Genetik inklusive geschichtlicher Hintergründe, Details und Besonderheiten des menschlichen Genoms und der Entdeckung der Epigenetik als relevanten Faktor der Vererbungslehre. Dazu führt sie diverse Versuche und Forschungsergebnisse an, die das ganze untermalen und griffig machen. Auch das Insiderwissen zum derzeitigen Stand dieses "Noch-Paradiesvogel-Faches" innerhalb der Biologie sind ganz hilfreich und bringen einen ab und an zum Schmunzeln.
2. Teil: Dr. Koch vermag es durchaus, seine Begeisterung für die miasmatische Therapie nach Gienow zu vermitteln und die Fallbeispiele, v. A. maligne Entartungen, sind sehr interessant und beeindruckend, davon würde man gerne mehr hören. Zum Verständnis mancherorts wäre zusätzliches Bildmaterial sehr hilfreich.

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Carcinogenie - Unser Kulturmiasma. Einführung in die Miasmenlehre

Carcinogenie - Unser Kulturmiasma. Einführung in die Miasmenlehre

Auch auf CD erhältlich - für nur 37,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Wir sollten alles in praktischer Anwendung prüfen und nicht blind als Wahrheit übernehmen!"

Was ist der Mensch? Was bedeutet Krankheit im Leben? Diese Fragen werden - ebenso wie alles Geistige - in der akademischen Medizin unserer Zeit fast durchweg ausgeklammert. Krankheit wird überwiegend als eine eindimensionale Störung von außen betrachtet und entsprechend behandelt. Im Unterschied dazu versteht Homöopathie Krankheit aus einer ganzheitlichen Perspektive als konsequenten Heilungsversuch der aus der inneren Ordnung geratenen Lebenskraft.
Die Carcinogenie ist das typische Miasma unserer Kulturepoche: Ihre zentralen Themen sind Druck, Zwang zur Konformität und der damit einhergehende Verlust von Individualität. In seinem Vortrag stellt Dr. Thomas Koch, Autor des miasmatischen Lehrbuchs "Gesund in den Himmel", die zentralen Merkmale dieses Miasmas vor. An verschiedenen Phänomenen macht er deutlich, wie tief es bereits mit unserem Gesellschaftssystem verflochten ist.
Homöopathie bedeutet für Koch, dass Gesundheit sich frei entwickeln kann. Für ein moderneres Verständnis der zugrundeliegenden Dynamik bezieht er auch maßgebliche Ideen der Philosophie (Immanuel Kant) sowie Erkenntnisse der Quantenphysik mit ein. Medizin bedeutet in seinen Augen nicht allein Beseitigung von Beschwerden, sondern eine umfassende Heilkunst, die den Patienten auch in seiner geistig-seelischen Weiterentwicklung fördert.

Ein tief verständiger Einblick in das zentrale Miasma unserer Zeit, getragen von einem inspiriert philosophischen Geist und reichhaltiger homöopathischer Erfahrung im praktischen Umgang mit carcinogenen Pathologien.

Themen
  • Was ist Miasmatik? Wozu dient sie in der Homöopathie?
  • Das Wesen des Menschen
  • Bedeutung von Krankheit und Gesundheit
  • Wesen und Funktion des Geistigen in der materiellen Welt
  • Theorie der Unterdrückung
  • Burnetts "Haltepunkte"
  • Die Säulen der Krebsbehandlung
  • Die wichtigsten carcinogenen Arzneien im Überblick
  • Krebsbehandlung und Symptome der Carcinogenie

29,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Skeptiker, Fundamentalisten & wissenschaftliche Homöopathie

Skeptiker, Fundamentalisten & wissenschaftliche Homöopathie

Nur auf Video-DVD erhältlich!


Der Kongress - Homöopathie KONKRET Live!
Beim 1. Homöopathie KONKRET Live! Kongress in Ottobrunn diskutierten hochkarätige Homöopathie-AutorInnen verschiedene theoretische Ansätze und praktische Möglichkeiten fundiert klassisch-homöopathischer Behandlung bei Akutkrankheiten und akuten Zuständen während chronischer Erkrankung.

Der Vortrag von Georg Ivanovas
Die Homöopathie als Heilmethode ist trotz individueller Erfolge und weltweiter Verbreitung ständigen Angriffen von Skeptikern ausgesetzt, deren Argumentation hauptsächlich auf dem bislang noch unklaren Wirkmechanismus beruht. Denn wie sollte eine Arznei ohne nachweisbaren Wirkstoff Heilungseffekte hervorrufen können?

Fatalerweise treffen die wissenschaftlich oft schwachen Argumente der Gegner häufig auf die nicht weniger vagen Vorstellungen der Befürworter, mit der Folge ausufernder, unfruchtbarer Diskussionen und Auseinandersetzungen.

Georg Ivanovas legt in seinem beherzten Vortrag den Finger auf die Wunde und erörtert die argumentativen Schwachstellen beider Seiten. Sein Anliegen ist ein angemessener und produktiver Umgang mit Kritik. Nur so kann es einen Ausweg aus der Sackgasse des oberflächlichen und sinnlosen Schlagabtausches geben.

Georg Ivanovas wagt in diesem durchdachten Vortrag den Versuch, die zeitgenössische Homöopathiedebatte aus einer Metaebene zu betrachten und mögliche Auswege aufzuzeigen.

Themen
  • Die Homöopathiedebatte in den Medien
  • Das Placeboargument
  • Der Nutzen von Studien
  • Kritische Betrachtung typischer Argumentationsmuster

Video-DVD mit zusätzlicher Präsentations-PDF


18,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Spektrum der Fallanalyse. Wege zur passenden Arznei

Spektrum der Fallanalyse. Wege zur passenden Arznei

Auch auf CD erhältlich - für nur 92,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Jedes Repertorium ist tot!" (Paul Dahlke)
Ein richtiges Fallverständnis und die daraus abgeleitete Bewertung der Symptome sind für die homöopathische Arzneifindung entscheidend. Doch damit beginnen auch schon die Probleme, mit denen der Homöopath bei seiner praktischen Arbeit immer wieder aufs Neue konfrontiert wird: Auswertung nach Totalität oder Suche nach Keynotes? Eher Allgemeinsymptome oder - falls vorhanden - hinreichend differenzierte Lokalsymptome? Eher die aktuelle Symptomlage fokussieren oder die biografischen und familienanamnestischen Befunde einbeziehen? Manche weichen diesen Fragen aus, indem sie einfach alles in einen Topf werfen - doch meist mit entsprechend geringem Erfolg...
Im Bewusstsein dieser möglichen Probleme unterzieht Dr. Jens Ahlbrecht verschiedene Systeme der Arzneifindung sowie das breite Spektrum an Repertorien einer ebenso fundierten wie kritischen Diskussion - anhand interessanter Fallbeispiele. Der inhaltliche Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf den Konzepten und Methoden der in seiner Praxis bewährtesten Werkzeugbauer - G. H. G. Jahr und C. M. Boger. Doch weil für Ahlbrecht stets die symptomatische Lage des Falls ausschlaggebend ist, kommen auch andere Ansätze und Repertorien bei ihm zur Anwendung, wie v. Bönninghausen, Kent oder Synthesis.

Im Mittelpunkt dieses richtungsübergreifenden Seminars steht der Praxisbezug. Anhand ausgewählter Texte zur homöopathischen Fallanalyse sowie einer Vielfalt von 30 (!) Kasuistiken demonstriert der Referent seinen virtuosen Umgang mit den unterschiedlichen Werkzeugen, jeweils auf die Spezifität des einzelnen Patienten zugeschnitten. Das Seminar bietet dabei viel Gelegenheit zu eigenen fallanalytischen "Fingerübungen", die anschließend besprochen werden (die betr. Skripte sind als PDF mit enthalten).

Ein seminaristischer Paukenschlag des beliebten und didaktisch versierten Dr. Jens Ahlbrecht, der es wie kaum ein anderer versteht, seinem Publikum die komplexesten Zusammenhänge und Fallstricke homöopathischer Fallanalyse auf unkomplizierte Weise nahe zu bringen.

Themen
  • Die innere Haltung des Behandlers
  • Was ist Ähnlichkeit?
  • Der Placebo-Effekt und seine therapeutische Nutzung
  • Primäre, sekundäre und tertiäre Materia Medica
  • Flussdiagramm Homöopathie
  • Vierfeldtafel der Einordnung homöopathischer Quellen
  • Arzneimittellehren und Repertorien
  • Methoden und Strategien
  • Spannungsbogen der Fallanalyse: zwischen Totalität und Keynote
  • Bedeutung, Stellung und Lesarten des § 153 Organon
  • Logische und numerische Totalität
  • Der Wert des Einzelsymptoms (G. v. Keller)
  • Qualität vor Quantität
  • Warum Vorrang der Gemütssymptome? / Swedenborgs Einfluss
  • Die miasmatische Dimension
  • Burnett: Haltepunkt und Leiterprinzip
  • Kasuistikbeispiele zu jeder Analysestrategie
  • Die systemische Ebene
  • Die Humannosoden nach Dr. Meyer-König

Mit umfangreichem Seminarmaterial im PDF-Format


74,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Grundformen der Angst I - Die schizoide Persönlichkeit - Lycopodium u. a. Arzneien

Grundformen der Angst I - Die schizoide Persönlichkeit - Lycopodium u. a. Arzneien

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Reihe "Grundformen der Angst"
Die vierteilige Reihe "homöopathischer Sonntage" präsentiert, angelehnt an das Modell des Tiefenpsychologen Fritz Riemann, die vier wichtigsten Formen von Angst und die daraus abgeleiteten Persönlichkeitsstrukturen (depressiv, schizoid, hysterisch, zwanghaft, ergänzend narzisstisch). Anhand passender Arzneien verbinden die Referenten Riemanns Erkenntnisse mit Homöopathie und Astrologie und vertiefen so das therapeutische Verständnis für das menschliche Leid mit der Angst.
Ausführliche Informationen über diese Reihe hier: SO-19G

Teil I - Die schizoide Persönlichkeit
Die schizoide Persönlichkeit, mit ihrer Angst vor dem Ich-Verlust, vor Hingabe und Abhängigkeit, steht im Blickpunkt des ersten Teils der Reihe. In Anlehnung an Fritz Riemanns Konzept erklären die Referenten die Charakteristika der schizoiden Struktur: Unerfüllte Bedürfnisse und mangelndes Vertrauen lassen Ängste vor Nähe und Kontakt entstehen, die nur durch Machthunger, Überheblichkeit und abweisendes Verhalten kompensiert werden können.

Anhand von Lycopodium und anderen Arzneien entwickeln Andreas Krüger und seine Mitstreiter ein anschauliches Bild innerer Ängste und Stärken des Schizoiden, in einer aufschlussreichen Verbindung aus Psychologie, Homöopathie und Astrologie.
Als Fazit ergibt sich ein heilender Satz: "Du bist angenommen und total richtig wie Du bist, ohne dass Du irgendetwas leistest." (Andreas Krüger)

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Das Kriegsenkel-Trauma - Homöopathische Heilung für die Nachkriegsgeneration

Das Kriegsenkel-Trauma - Homöopathische Heilung für die Nachkriegsgeneration

Auch auf CD erhältlich - für nur 79,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Ist der Krieg nicht längst vorbei?

Die heute lebenden Nachkommen der Weltkriegs- und Nachkriegsgeneration kennen jene schreckliche Zeit nur noch aus Erzählungen. Auf vielerlei Weise zeigt sich jedoch, dass traumatische Erlebnisse von Eltern oder Großeltern eine erhebliche systemische Wirkung auf ihre heute längst erwachsenenen Kinder, Enkel oder gar Urenkel haben können. Aus scheinbar unerklärlichen Gründen treten eine Vielzahl von Ängsten, Depressionen, Burn-Out-Phänomenen und emotionale Störungen in einer Generation auf, die eigentlich in "Frieden und Fülle" aufgewachsen ist und der es so gut geht wie nie zuvor in unseren Breiten. Trotzdem fällt es den "Kriegsenkeln" bisweilen sehr schwer, einfach glücklich zu sein. Obwohl alles vorhanden zu sein scheint, herrscht ein Gefühl des Mangels vor, eine Sehnsucht und Gier nach mehr. Woher stammt dieser scheinbare Widerspruch?

67,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Causticum - Zwei Unterrichtstage an der Samuel-Hahnemann-Schule

Causticum - Zwei Unterrichtstage an der Samuel-Hahnemann-Schule

Auch auf CD erhältlich - für nur 49,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Arzneimittel-Unterricht mit Andreas Krüger an der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin ist einer der Hauptgründe, warum Homöopathie-Lernende auch aus weiter Ferne nach Berlin kommen, um drei Jahre lang am Tagesunterricht dieser Schule teilzunehmen. Der Unterricht von Andreas Krüger zeichnet sich durch eine besondere Tiefe, Lebendigkeit, Vielseitigkeit aus und unterscheidet sich daher in vielerlei Hinsicht von üblichen Arzneimittel-Kursen.

Neben der klassischen Symptomenlehre und der Beschreibung von Fallbeispielen spielt hier die Eigenerfahrung, beispielsweise anhand von Trancen und Übungen oder Erlebnisberichten eine besondere Rolle. Die Ausführungen von Andreas Krüger werden zudem ergänzt durch Beiträge von Schülern, denen das jeweilige Mittel besonders am Herzen liegt und die sich mit einem thematischen Aspekt intensiv auseinandergesetzt haben. Diese Beiträge referieren Schwerpunkt- und Hintergrundthemen des Mittels, die das Wesen des Mittels noch einmal von anderen Seiten beleuchten.

41,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Montag, 15. Oktober 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

Ihre E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.467s