Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Fluoricum Acidum - Radikale Härte - Fließende Auflösung (Arzneimittelbild)

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 11,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: BO-9046
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Fluoricum Acidum - Radikale Härte - Fließende Auflösung (Arzneimittelbild)

Unsere Sommeraktion 2017
300 Titel ermäßigt!


Weite, Breite & Tiefe...
Homöopathische Vielfalt!

Bei uns bekommen Sie was zu hören!


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 31. August 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Isolation, Blockade und Empfindlichkeit einerseits und das Verlangen nach Umarmung andererseits - das sind die Charakteristika von Fluoricum acidum. In diesem Vortrag erweitert Jürgen Becker die Ergebnisse der ersten Boller Arzneimittelprüfung von 1987 und erarbeitet ein umfangreiches Bild der homöopathisch aufbereiteten Flusssäure.

Ein zentrales Merkmal dieser Arznei ist Aggressivität, verbunden mit Symptomen von Auflösung auf unterschiedlichen Ebenen. Im körperlichen Bereich betrifft das vor allem die stark überdehnbaren Bänder, Sehnen und Gelenke. Psychisch zeigt es sich im mangelnden Halt, in Gefühlskälte und Skrupellosigkeit. Schlüsselaspekte dieser aggressiven Säure sind: Radikalität, Auflösung von Bindungen, Materialismus, Ängste vor Leiden und Armut sowie harter und unverbindlicher Sex.

Ein Spannungsbogen zwischen radikaler Härte und fließender Auflösung.

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"
Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

Nähere Informationen weiter unten

Edition: BO (Boller Homöopathiewoche)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Fluoricum acid.

Abspieldauer (ca.): 2 Std. 26 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

11,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
15,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Fluoricum Acidum - Radikale Härte - Fließende Auflösung (Arzneimittelbild)
Jürgen Becker geht in seinem umfassenden Vortrag über die homöopathisch aufbereitete Flusssäure, eine der aggressivsten Säuren überhaupt, von Erfahrungsmerkmalen der ersten Boller Arzneiprüfung 1987 aus und fasst diese zunächst zusammen: Isolation, Blockade und Empfindlichkeit einerseits und ein Bedürfnis nach bemutternder Umarmung andererseits. Die Abwehrreaktion darauf war Aggressivität, verbunden mit Symptomen von Auflösung auf unterschiedlichen Ebenen. Im körperlichen Bereich sind davon die Bänder, Sehnen und Gelenke betroffen, die sich stark überdehnen lassen.

Auf der psychischen Ebene äußert sich der Prozess durch mangelnden Halt, Gefühlskälte und Skrupellosigkeit mit äußerster Radikalität. Dieses extreme Element findet seine Entsprechung in der Signatur der Fluorsäure, nämlich in ihren chemischen Reaktionen.
Der Umgang mit Fluoricum-acidum-Patienten bedarf einer wohlwollend verständnisvollen Grundhaltung. Der Therapeut sollte sich vom rigorosen, oftmals anstrengend bedürftigen Patienten nicht zu abweisendem Verhalten provozieren lassen - sonst würde er sich nur selbst in die Pathologie verstricken.

Der Vortrag zeigt auch, dass die Problematik der Flusssäure mit dem herrschenden Zeitgeist konform geht: der destruktive und unbedingte Machtanspruch, sich die Erde untertan zu machen. Fluor wird in vielen Ländern ins Wasser gegeben und auf die Zähne der kleinen Kinder geschmiert€
Hauptthemen:
1. Auflösung von Bindungen 2. materialistische Einstellung 3. Ängste vor Leiden, Krebs, Ruin und Armut 4. harter, unverbindlicher, gefühlloser Sex
Ein Spannungsbogen zwischen radikaler Härte und fließender Auflösung.

Tipp: Auch im günstigen Kennenlernpaket mit 10 Boller Vorträgen!


Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"
In den Jahren 1987 bis 1992 trafen sich unter der Leitung von Jürgen Becker und Dr. Gerhardus Lang zweimal jährlich Homöopathie-Begeisterte in Bad Boll zu einwöchigen Intensivseminaren mit Arzneivorträgen, Liveanamnesen, speziellen Workshops und Gruppenprüfungen - der heute legendären Boller Homöopathiewoche. Revolutionär an Boll war die Erkundung von Arzneien weit über die übliche pathologische Symptomatik hinaus, um ihr essenzielles Wesen, ihre seelische Kraft erfahrbar zu machen. Eine besondere Rolle für das Verständnis der Arznei spielten daher auch kollektive Symbole, Märchen und Träume. Die Boller Homöopathie wurde zur Grundlage und zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Erkenntnisweg zur Wandlung tiefer Konflikte und zur Befreiung verborgener Ressourcen. Boller Vorträge und Arzneiprüfungen vermitteln einen einmalig verdichteten und berührenden Zugang zum Wesen der Arznei.

CD 1 (71:23) (Arzneimittelprüfung)
1. Resümee der Prüfung von 1987 / Fluor im öffentlichen Bewusstsein / Erinnerung an 1987 (08:18)
2. Was war vor Fluor? / Chemische Informationen (06:33)
3. Stimmung der AMP / Die Wiener Arzneiprüfung / Mangel an Geistes- und Gemütssymptomen (07:13)
4. Wie erkennen wir Fluor. Acid.? / Fluoreszierende Farben / Beispiel für Auflösung (08:23)
5. Übergelenkigkeit, ungenügende Erdung und Skrupellosigkeit (10:34)
6. Traum eines Prüfers: Radikalität und Gefühlskälte (10:28)
7. Einschneidende Kindheitserfahrungen / Eiskalte Härte / Physiognomie (10:09)
8. Charakteristika und Eigenschaften von Fluor (09:42)

CD 2 (73:57) (Arzneimittelprüfung)
1. Teilnehmergeschichten / Weitere Merkmale der Arznei (07:41)
2. Zusammenfassung / Therapeutischer Umgang mit Fluor. Acid. Patienten (08:03)
3. Berichte aus den Arbeitsgruppen / Fall (12:00)
4. Hauptthemen von Fluoricum Acidum (09:31)
5. Hauptthemen Forts. / Fall (08:51)
6. Prüfungsberichte (09:36)
7. Prüfungsberichte Forts. / Traum (10:01)
8. Der weltbeherrschende Fluoricum-Acidum-Geist / Abschlussmusik (08:10)


Jürgen Becker

Jürgen Becker
- Studium der Medizin
- Homöopathische Ausbildung parallel zum Studium
- Homöopathischer Arzt in Freiburg
- Gemeinsam mit Dr. Gerhardus Lang Leitung der Boller Homöopathiewoche von 1987 bis 1992
- Leiter des Instituts für homöopathische Arzneimittelforschung (IHHF) in Freiburg
- Webseite: http://www.ihhf.de/ihhf/index.htm

Bild auf der Covervorderseite:

Boller Homöopathiewoche, Oktober 1990 (AMB 1)

Diesen Vortrag erhalten Sie auch als Teil eines stark vergünstigten Kennenlernpakets "Boller Vorträge". Nähere Informationen zu diesem Paket finden Sie hier:

Kennenlernpaket Boller Vorträge



Kundenrezensionen:

Autor: Kai H. am 13.01.2013
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Obwohl dieser Vortrag schon im Jahr 1990 gehalten wurde, hat er nichts an Aktualität eingebüßt - im Gegenteil. Sehr wahrscheinlich hat sich das Kernthema von Fluoricum acidum, die gnadenlose zwischenmenschliche Kälte infolge des rigorosen Abschottens von Gefühlen, in der Zwischenzeit leider noch verschärft. Mir kommt spontan die Redewendung "über Leichen gehen" in den Sinn, denn hierzu ist das kranke Fluoricum acidum in der Lage, um seine Ziele zu erreichen, zumal er ein eingefleischter Materialist ist.

Jürgen Beckers klarer, bisweilen sachlicher, aber dennoch sehr sympathischer Vortragsstil gefällt mir sehr. Den Fluoricum Acidum-Traum eines Prüfers hat mich sehr bewegt. Dieser Vortrag ist auch empfehlenswert für alle, die eine Affinität zu Sulfur haben, denn mit diesem Arzneimittelbild wird Fluoricum acidum gerne verwechselt. Ebenso besteht eine starke Parallele zu Merkur.

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie

Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie

Nur auf CD erhältlich!


17,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Argentum Metallicum - Genoveva, der Mond und das Silber. (Arzneiprüfung und Literaturstunde)

Argentum Metallicum - Genoveva, der Mond und das Silber. (Arzneiprüfung und Literaturstunde)

Auch auf CD erhältlich - für nur 64,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Schillernd erscheint Silber im Außen, doch homöopathisch ist Argentum Met. bislang wenig bekannt, am ehesten als Mittel für Kehlkopf oder Hoden. Jürgen Becker lässt gemeinsam mit den Prüfern der Boller Blindprüfung ein lebendiges und umfassendes Bild dieser Edelmetall-Arznei entstehen.

Argentum metallicum symbolisiert den Mond und die Dreiheit von Seele, Selbst und Silber, besonders auch die dunkle Seite des Mondes: Sie erlebten Aggression, männliche Grausamkeit, subtile Gewalt. Das Silber befindet sich im Spannungsfeld zwischen Sein (Sonne) und Schein (Mond), zwischen dem Heiligen und dem Scheinheiligen, zwischen Tabu und Tabubruch, zwischen Wahrhaftigkeit und Verleugnung. Es reflektiert die enorme Energie der Polarität zwischen "männlich" und "weiblich". Nur die Wiedervereinigung scheinbar unüberwindlicher Gegensätze kann Erlösung und Erleuchtung bringen.

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"
Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

52,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
TNT (Trinitrotoluol) - Homöopathisches Arzneimittelbild eines Bombensprengstoffs

TNT (Trinitrotoluol) - Homöopathisches Arzneimittelbild eines Bombensprengstoffs

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Der Großmeister der Boller Homöopathie und der C4-Homöopathie erörtert zusammen mit den Zuhörern die zentralen Wesenszüge und die grundlegende Thematik eines noch nicht allzu bekannten homöopathischen Mittels, dem TNT (Trinitrotoluol), das die Grundlage von Bomben- und Granatensprengstoff ist und dessen hohe Empfindlichkeit und Explosivität reflektiert. Ein spannender Vortrag - wie immer bei Jürgen Beckers außergewöhnlichen Mittelbetrachtungen!


13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Plumbum & Saturn - Das Unausweichliche im Leben

Plumbum & Saturn - Das Unausweichliche im Leben

Unsere Sommeraktion 2017
300 Titel ermäßigt!


Weite, Breite & Tiefe...
Homöopathische Vielfalt!

Bei uns bekommen Sie was zu hören!


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 31. August 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Als "bleischweres" Metall symbolisierte Plumbum bereits in der Alchemie und Astrologie die Schwere des Lebens, die Gravidität des irdischen Daseins, das saturnische Prinzip der Pflichterfüllung und das Unausweichliche, das sich nicht umgehen lässt - wozu insbesondere auch der Tod gehört. Plumbum kann helfen, unser Pflichtprogramm des Lebens zu bewältigen.

Jürgen Becker gelingt wie so oft in seinen inspirierten und inspirierenden Vorträgen ein tiefer Einbloick in die Wesenhaftigkeit von (Arznei)substanzen, in die Gesetze der Natur und die Möglichkeiten, die eine Arznei in homöopathischer Verordnung birgt. Blei kann Menschen helfen, die sich dem Unausweichlichen nur schwer stellen können und umso mehr im Zwang steckenbleiben.

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
C4-Homöopathie in der Praxis

C4-Homöopathie in der Praxis

Nur auf CD erhältlich!


Aus dem Infoblatt des Veranstalters
Das Thema

C4-Homöopathie in der Praxis
Wie setzen wir die Erkenntnisse und Erfahrungen aus den Verreibungen in der täglichen Praxis in Anwendung um? Mit Erfahrungsberichten.

10,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Potenzierung. Verschüttelte, verriebene und resonant verriebene Mittel

Potenzierung. Verschüttelte, verriebene und resonant verriebene Mittel

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Homöopathische Arzneimittel wirken sowohl auf materieller als auch immaterieller Ebene, je nach verwendeter Potenzstufe. Interessant sind hier besonders die Übergangsbereiche zwischen den einzelnen Stufen und die Unterschiede in der Wirkungsweise der verschiedenen Potenzierungsverfahren. Die C4-Forschung, deren Mitbegründer Jürgen Becker ist, beschäftigt sich mit diesem Thema besonders intensiv.

Heilung kann dann geschehen, wenn die Frequenzstufe einer krankhaften Verstimmung durch ein homöopathisches Mittel stimuliert wird, das in einer ähnlichen Frequenzstufe schwingt. Mit dieser Resonanz kann sich der Patient im Heilungsprozess auch über die tieferen Ursachen und Hintergründe seiner Beschwerden bewusst werden.

Becker bespricht hier die vier gängigen Formen der Potenzierung: Verschüttelung, Verkleppern, Verreibung und die stufenweise C4-Verreibung. Dabei erklärt er, für welche Ausgangsstoffe und zu welchem Zweck sie sich eignen und welche Effekte und Wirkungsunterschiede sie mit sich bringen.

Aufschlussreiche, tief philosophische Einblicke in das innere Wesen der homöopathischen Potenzierung: Mit unserer Natur prüfen wir das Mittel - und umgekehrt prüft das Mittel mit seiner Natur uns.

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Donnerstag, 19. Juli 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Becker, Jürgen
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.446s