Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

From deep oceans to wide skies. The seven levels. Homoeopathic remedies from sea animals and birds

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 97,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: DH-216
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

From deep oceans to wide skies. The seven levels. Homoeopathic remedies from sea animals and birds

Auch auf CD erhältlich - für nur 119,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

English (ohne deutsche Übersetzung)!

"Die Ebene ist wichtiger als das Reich!" (Bhawisha Joshi)
Im Laufe ihrer über 20-jährigen praktischen Arbeit erkannten die Joshis ein klares, universelles und zugleich ähnliches Entwicklungsmuster, das sich auf jedes arzneiliche Naturreich (Tiere, Pflanzen, Mineralien, Nosoden etc.) beziehen lässt.
Dieses Muster bildet, basierend auf den Reihen (Serien) des Periodensystems der Elemente (PSE), eine Matrix aus sieben Ebenen, die den Entwicklungsstufen von Menschen entsprechen und sich auch in der Chakrenlehre wiederfindet.
In ihrem zweiten Berliner Seminar machen die ReferentInnen die praktische Nutzbarkeit dieser Perspektive am Beispiel wirbelloser Meerestiere sowie Singvögel deutlich. Dazu geben sie einen Überblick über die Charakteristika und Themen dieser Tierklassen und stellen einzelne Vertreter ausführlich vor.

Anhand sieben prägnanter Fälle, darunter eine eindrucksvolle Live-Anamnese, demonstrieren die Joshis ihren konkreten Umgang mit Patienten und machen sowohl ihre typische Fragetechnik als auch analytische Herangehensweise nachvollziehbar deutlich.

Das Fallanalysemodell der sieben Ebenen nach Bhawisha und Shachindra Joshi bietet sich als schlüssiges, leicht erlern- und anwendbares Klassifizierungsschema an. In der Praxis ermöglicht es eine treffsichere und in sich begründete Arzneimittelfindung. Dabei kann auch so manch "kleine", bislang kaum bekannte Arznei zum Mittel der Wahl werden.

Dieser abwechslungsreiche Streifzug durch Arzneireiche der Meere und der Lüfte überträgt das komplexe System der Homöopathie überzeugend auf die Ebenen des Periodensystems.

Themen
  • Entwicklungsebenen und Serien im Periodensystem
  • Ebenen im Verhältnis zu Naturreichen und Klassen
  • Sieben ausführlich besprochene, beispielhafte Fälle
  • Live-Anamnese
  • Anamnese-Fokus: die grundlegende Empfindung
  • Verordnungskriterien der verschiedenen Ebenen
  • Arzneifamilien und ihre Charakteristiken
  • Hauptthemen und Eigenschaften verschiedener Meeresbewohner: Mollusken, Nesseltiere, Stachelhäuter, Schwämme u. a.
  • Themen verschiedener Vögel und ihrer Familien: Singvögel, Krähen u. a.
  • Themen von Lanthaniden
  • Ebenen und korrespondierende Chakren

Seminar topics
  • The concept of developmental levels
  • The periodic table and the allocation of remedies to the kingdoms
  • Seven exemplary cases with in-depth discussion
  • Live consultation
  • Discovery of remedies by focussing the patient´s sensations
  • Prescription criteria for the different levels
  • Remedy families and characteristics
  • Main themes and characteristics of various marine animals: molluscs, sponges, cnidarians and others
  • Themes of various starling birds and their families: passeri, tyranni ect.
  • Themes of lanthanides
  • Levels and corresponding chakras

Mit PDF-Seminarpräsentation (Ebenen und Chakren)


Nähere Informationen weiter unten

Edition: DH (Dynamis Homöopathie Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Arnica, Badiaga, Chamomilla, China, Cnidaria, Coffea, Hirtenmaina, Hypericum, Ignatia, Invertebrata, Krähen, Lac caninum, Lanthanide, Luscinia megarhynchos, Medusa, Meeresmittel, Mentha piperita, Mollusken, Nesseltiere, Nux vomica, Opium, Ornithogalum, Passeri, Passeriformes, Periodensystem, Porifera, Rhus tox., Schreivögel, Schwämme, Sepia, Singvögel, Stichodactyla mertensii, Turdus, Tyranni, Venus mercenaria, Vögel

Abspieldauer (ca.): 16 Std. 14 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

97,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
83,30 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
119,00 EUR: Audio-CD
67,90 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
Merkzettel (Wunschliste) From deep oceans to wide skies. The seven levels. Homoeopathic remedies from sea animals and birds

Deutsche Beschreibung weiter unten


"The level is more important than the kingdom!" (Bhawisha Joshi)
For a long time the research interest of the internationally renowned lecturers Dr. Bhawisha Joshi and Dr. Shachindra Joshi has been the question of how different approaches of finding a remedy (Sankaran, Scholten, etc.) could be combined into a clear and coherent system.

In more than 20 years of work they've recognized a distinct, universal and simultaneously similar development pattern which can be applied to each substantial kingdom (animals, plants, minerals, nosodes etc.). This pattern forms a matrix of seven levels based on the rows (series) of the periodic table of elements (PSE). They correspond to the developmental stages of humans and to the Indian chakras, their associated glands and qualities.
The model follows a spiral course, which means the developmental cycle starts all over again on each higher level. Therefore, a person who needs a homeopathic mineral for some time might later in life require a remedy from another kingdom.
In their second Berlin seminar Joshi & Joshi demonstrate the efficiency of their model by examples from the kingdoms of invertebrate marine animals (molluscs, cephalopods, sponges etc.) and birds (especially songbirds). The lecturers provide both a thorough overview of the characteristics and themes of these groups and introductions to their individual representatives.

The seminar focuses mainly on animal remedies covering the second and fourth level. They include invertebrates (molluscs, sponges and cnidarians), among them virtually unknown remedies such as the sea anemone (Stichodactyla mertensii) or the round clam (Venus mercenaria). Being rather primitive, those low developed forms of life correspond to the 2nd level and are characterized by fragility, vulnerability and dependence.

The second part of the seminar comprises starling birds (passerines), especially songbirds (passeri) and tyranni, which have hardly been used in homeopathy yet. Songbirds usually live in groups and care for, feed and protect their chicks. They communicate a lot in their own melodies. A desire for understanding and belonging to a group as well as a need for identity are important issues of songbird remedies.

They should be considered in differential diagnosis if phosphorus or sulfur are coming to our mind due to the patient's friendly openness, liveliness and enthusiasm. A strong desire for freedom and space and a fear of constriction and suffocation can also remind of phosphorus, optionally suggesting a bird remedy.

By seven interesting cases, including a live consultation, Joshi & Joshi demonstrate their practical treatment of patients, making their typical interview technique and analytical approach easily comprehensible. The spotlight lies most on the patient´s individual manner of expression, his implicit pattern and basic sensation and his recurrent themes. Not only do those aspects provide vital clues to the relevant level, but also to the kingdom of the appropriate remedy.

Based on the seven levels model Bhawisha and Shachindra Joshi provide a convincing classification scheme which is both easy to learn and to apply, promising an accurate and substantiated route to finding the simile. Even previously unknown remedies can turn out to be the best fitting medication.

A vivid journey through the kingdoms of the sea and the sky conveying the complex system of homeopathy to the periodic table in a comprehensible way.

Themes of the levels and corresponding chakras
  • Level 1: root chakra - conception and beginning
  • Level 2: sacral chakra - vulnerability, separation and independent existence
  • Level 3: solar plexus chakra - ego and identity
  • Level 4: heart chakra - sustenance, care and protection
  • Level 5: throat chakra - power, success and taking up new challenges
  • Level 6: third eye chakra - leadership and exercise of power
  • Level 7: crown chakra - disintegration, destruction, back to the beginning

Presented cases
1. Child with suspected dystrophy 2. Young woman with tinea and allergy 3. Man with pain and numbness 4. Asthma in a 14-year-old boy 5. Young man with rheumatism and enuresis (Live consultation) 6. Woman with rheumatoid arthritis 7. Woman with migraine
Discussed remedies
Arnica, Badiaga (freshwater sponge), Chamomilla, China, Coffea, Myna, Hypericum, Ignatia, Lac caninum, lanthanides, Luscinia megarhynchos (Nightingale), Medusa, Mentha, Nux vomica, Opium, Ornithogalum (Star of Bethlehem), Sepia, Stichodactyla mertensii (green sea anemone), Rhus tox., Turdus (choke), Venus mercenaria (clam) ... and many more

Die Tiefe des Meeres und die Weite des Himmels

"Die Ebene ist wichtiger als das Reich!" (Bhawisha Joshi)
Das Forschungsinteresse des international renommierten Homöopathenpaars Dr. Bhawisha und Dr. Shachindra Joshi gilt seit Jahren der Frage, wie die unterschiedlichen alten und neuen Methoden der Arzneifindung (u. a. Sankaran und Scholten) in einem schlüssigen und zugleich übersichtlichen System zusammengeführt werden können.

Im Laufe ihrer über 20-jährigen praktischen Arbeit erkannten die Joshis ein klares, universelles und zugleich ähnliches Entwicklungsmuster, das sich auf jedes arzneiliche Naturreich (Tiere, Pflanzen, Mineralien, Nosoden etc.) beziehen lässt. Dieses Muster bildet, basierend auf den Reihen (Serien) des Periodensystems der Elemente (PSE), eine Matrix aus sieben Ebenen, die den Entwicklungsstufen von Menschen entsprechen und sich auch in der Chakrenlehre wiederfindet.
Das Modell folgt einem spiralförmigen Verlauf. So beginnt der Entwicklungskreislauf jeweils auf der folgenden Ebene wieder von vorne. Daher kann ein Mensch, der im Laufe seines Lebens längere Zeit ein homöopathisches Mineral brauchte, später eine Arznei aus einem anderen Reich benötigen.

In ihrem zweiten Berliner Seminar machen die ReferentInnen die praktische Nutzbarkeit dieser Perspektive am Beispiel wirbelloser Meerestiere sowie Singvögel deutlich. Dazu geben sie einen Überblick über die Charakteristika und Themen dieser Tierklassen und stellen einzelne Vertreter ausführlich vor.

Das arzneiliche Augenmerk dieses Seminars liegt zum einen auf ozeanischen Tierarzneien der zweiten bis vierten Ebene: wirbellose Weichtiere (Invertebrae: Mollusken, Cephalopoden, Schwämme, Cnidaria u. a.), darunter auch bislang unbekannte Arzneien wie die Riesen-Seeanemone (Stichodactyla mertensii) oder die Venusmuschel (Venus mercenaria). Als relativ primitive, gering entwickelte Lebensformen zeichnen sich die im Wasser lebenden Wirbellosen durch Zerbrechlichkeit, Wehrlosigkeit und Abhängigkeit aus.

Als zweiter Schwerpunkt werden die Sperlingsvögel (Passeriformes) diskutiert, insbesondere Singvögel (Passeri) und Schreivögel (Tyranni), die in der homöopathischen Landschaft bislang kaum vertreten sind. Meist leben sie in Gruppen, wo sie ihre Küken umsorgen, füttern und schützen. Sie kommunizieren viel miteinander, in ihren eigenen Melodien. Zu den zentralen Themen ihrer Arzneien gehören ein Bedürfnis nach Verständigung, nach Zugehörigkeit zu einer Gruppe und nach Identität.

Differenzialdiagnostisch sollte diese Vogelgruppe in Betracht gezogen werden, wenn ein Patient wegen seiner freundlichen Offenheit, Lebhaftigkeit und Enthusiasmus an Phosphor oder Sulfur erinnert. Auch ein starkes Bedürfnis nach Freiheit und Raum und eine Angst vor Beengung und Erstickung können wie Phosphor wirken und ein Vogelmittel als Alternative nahelegen.

Anhand sieben prägnanter Fälle, darunter eine eindrucksvolle Live-Anamnese, demonstrieren die Joshis ihren konkreten Umgang mit Patienten. Dabei werden sowohl ihre typische Fragetechnik als auch analytische Herangehensweise nachvollziehbar deutlich. Im Mittelpunkt der Anamnese steht die individuelle Ausdrucksweise des Patienten. Welches implizite Muster, welche grundlegende Empfindung, welcher rote Faden wird darin erkennbar? Die gewonnenen Eindrücke geben nicht nur entscheidende Hinweise auf die relevante Entwicklungsebene, sondern auch auf das Naturreich der passenden Arznei.

Das Fallanalysemodell der sieben Ebenen nach Bhawisha und Shachindra Joshi bietet sich als schlüssiges, leicht erlern- und anwendbares Klassifizierungsschema an. In der Praxis ermöglicht es eine treffsichere und in sich begründete Arzneimittelfindung. Dabei kann auch so manch "kleine", bislang kaum bekannte Arznei zum Mittel der Wahl werden.

Dieser abwechslungsreiche Streifzug durch die Arzneireiche der Meere und Lüfte überträgt das komplexe System der Homöopathie anschaulich auf die Ebenen des Periodensystems.

Überblick über die Ebenen
  • Ebene 1 (Wurzelchakra): Empfängnis und Anfang
  • Ebene 2 (Sakralchakra): Verletzlichkeit, Trennung und Verbindung
  • Ebene 3 (Solarplexuschakra): Wer bin ich und wer sind die Anderen?
  • Ebene 4 (Herzchakra): Rigidität, Versorgung und Schutz
  • Ebene 5 (Halschakra): Macht, Erfolg und Grenzüberschreitung
  • Ebene 6 (Stirnchakra): Grenzsetzung und Machtausübung
  • Ebene 7 (Kronenchakra): zurück zum Anfang

Vorgestellte Fälle
1. Kind mit V. a. Dystrophie 2. Junge Frau mit Tinea und Allergie 3. Mann mit Schmerzen und Taubheit 4. Junge (14) mit Asthma 5. Junger Mann mit Rheuma und Enuresis (Live-Anamnese) 6. Frau mit rheumatoider Arthritis 7. Frau mit Migräne
Ausführlich besprochene Arzneien
Arnica, Badiaga (Süßwasserschwamm), Chamomilla, China, Coffea, Hirtenmaina (Star), Hypericum, Ignatia, Lac caninum, Lanthanide, Luscinia megarhynchos (Nachtigall), Medusa, Mentha, Nux vomica, Opium, Ornithogalum (Star of Bethlehem), Sepia, Stichodactyla mertensii (Grüne Seeanemone), Rhus toxicodendron, Turdus (Drossel), Venus mercenaria (Venusmuschel) ...und viele weitere angesprochene Mittel!

Mit Seminarpräsentation (Ebenen und Chakren) im PDF-Format (65 Folien) - Including seminar presentation (levels and chakras) in PDF (65 slides)


Day 1
Part/CD 1 (75:26)
1. Introduction / Overview (08:52)
2. Subspecies of marine animals / Invertebrates and vertebrates (07:28)
3. Arthropods / Concept of development levels (07:26)
4. Case 1: Suspected dystrophy / Symptoms, peculiarities, previous treatment (08:04)
5. C1: Extract of video consultation / Behavior of the child and feeling of the mother (07:17)
6. C1: Course of pregnancy / Problems with parents (06:47)
7. C1: Suppressed anger of mother / Child as agent / Which kingdom? (06:25)
8. C1: On the track of the remedy/ Description of feeling (06:16)
9. C1: "I do not know what it is" / We always come as victim (06:50)
10. C1: Repertorisation / Sepia: characteristics / Development after Sepia (06:26)
11. C1: New consultation after one year / Further development (06:04)

Part/CD 2 (77:23)
1. C1: General notes concerning the mother / Explanation of the levels (07:11)
2. C1: The mother as a patient / Childhood / On molluscs and arthropods (10:09)
3. C1: Good storyteller / Tales from the past (12:06)
4. Comparison of mineral medicines with PSE Level 2 / Molluscs (06:28)
5. Case 2: Tinea and allergy / Biography (08:09)
6. C2: Breach of trust as cause of illness / Compensated vulnerability (07:59)
7. C2: Extract of video consultation / Image of a Colosseum (07:09)
8. C2: Venus mercenaria (clam) / Development after Venus merc. / About potencies (09:38)
9. C2: Theme of 2nd level: separation and connection / Theme of 1st level (08:30)

Part/CD 3 (73:44)
1. C2: Cramps during menstruation / Desire to harm oneself / Pain (09:50)
2. Vulnerability / Case 3: Pain and numbness / Fears and anxieties (07:00)
3. C3: Video extract / Desires and dislikes / Talks excessively (07:32)
4. C3: Feels disabled / In-depth inquiry / Fear of aging (09:07)
5. C3: What is behind the fear? / Fear to get hurt (09:20)
6. C3: What does growth and defeat mean? / Mineral or animal remedy? (07:41)
7. C3: Video follow-up / Defeat is loss of time! / Inconstancy (09:09)
8. C3: Total collapse / Always starting all over again (07:05)
9. C3: What does "start from scratch" mean? / Retreat into a shell (06:56)

Part/CD 4 (66:49)
1. C3: Description of the shell / Descent into the underground (06:25)
2. C3: "shell" as a metaphor for retreat / As if everything was maimed / Why retreat? (06:56)
3. C3: Spherical quality / Gestures and body language / Function of the shell (06:56)
4. C3: Place of self-therapy / Torn out and uprooted (05:40)
5. C3: Superstitious / Uprooted by Fate / Feeling of alienation (06:58)
6. C3: Analysis - Which animal remedy? / Comparison of invertebrates (06:24)
7. Molluscs, cnidarians and echinoderms (06:30)
8. Sponges: general and special properties (07:23)
9. Similarity of sponges with the case / Badiaga (06:24)
10. C3: Development after Badiaga / Much more relaxed (07:08)

Part/CD 5 (42:20)
1. C3: Things are going well / Strengthened inwardly and outwardly (08:08)
2. C3: More acceptance / Changed attitude / Calmness (07:29)
3. Fungal infection / Theme of sponges: coughing, choking (07:58)
4. Sponges: permanent exchange, regeneration (08:23)
5. Sponges: loyalty, relationship, vulnerability, absorption (10:19)

Day 2
Part/CD 6 (77:01)
1. Today´s schedule / Discovery of the levels / development cycles (09:17)
2. The levels / Level 1: conception, beginning / Rows and chakras / Root chakra (10:04)
3. Level 2: vulnerability, isolation and connection / Sacral chakra (08:05)
4. Creativity and structure / Level 3: development of ego and identity / Solar plexus chakra (08:14)
5. Level 3: Who am I and who are the others? / Frequency of Level 3 and 4 (09:10)
6. Level 3: the unredeemed level / Remedies don´t redeem! (06:56)
7. Level 4: nourishment and protection / Heart chakra: heart, thymus and lung (08:35)
8. Level 4: rigidity / Classification of insects / Characteristics of different levels (08:58)
9. Level 4: Plant Families / DD Tea and Coffea / DD Opium, Hypericum (07:39)

Part/CD 7 (78:14)
1. Level 5: success, frontier crossing / Throat chakra: thyroid / Animals of this level (06:46)
2. Level 5: birds and Plants (06:33)
3. Level 5: Cocaine / Each level has its drug (05:29)
4. Level 5: Anacardium family / Case study: Rhus-tox. / Movement, restlessness (08:18)
5. Level 6: setting limits, exercise of power / Third eye chakra: pituitary / Lanthanides (06:27)
6. Lanthanides: self-regulation / Type of people, birds / Rubiaceae: Coffea, China (06:49)
7. Rubiaceae: bipolar disorder / Pituitary: control function / Animals of the 6th level (07:42)
8. Level 6: Plants / Nux-v., Ignatia / Case study: Hyos, Elaps corallinus, Lach. (08:32)
9. Solanaceae: huge fear, global distribution / Lamiaceae / Arnica, Cham. (06:51)
10. Case study: mint / Characteristics of mint (07:49)
11. Level 7: Return to the beginning / Crown chakra: pineal gland / Fungi, radioactivity, actinides (06:52)

Part/CD 8 (75:16)
1. Case 4: Asthma / History, symptoms, person / Fever symptoms (08:43)
2. C4: sensations in delirium / Loose skin in layers / Theme of pressure as a clue (08:54)
3. C4: life in different pressure zones / Delicate, fragile, goal-oriented / Medusa (08:19)
4. Case 5 (Live consultation): rheumatism / Father problem as background (09:14)
5. C5: not worth to be seen / Never sure what will come / No connection (08:20)
6. C5: relationship with mother and siblings / Situation at the onset of illness (06:16)
7. C5: enuresis / Fear of isolation / Feeling of helplessness (08:46)
8. C5: How is friendship experienced? / Description of self-esteem / Frightening uncertainty (08:09)
9. C5: Physical symptoms / Pain qualities / Experience of incapability (08:31)

Part/CD 9 (79:08)
1. C5: sensation of isolation / Like captured in a cage / Feeling insignificant (08:07)
2. C5: hobbies / Handling anger and resentment (05:51)
3. C5: rheumatism modalities / When did it start? / Preferences / Who or what would you like to be? (07:48)
4. C5: What would you choose? / Glance into the future / Change the world (09:13)
5. C5: relationship with pets / Decision making skills / Earliest memories / Instructions (09:25)
6. C5: discussion of consultation / Analysis and collection of ideas (07:46)
7. C5: the art of case taking / The consistent pattern (07:27)
8. C5: information of the practitioner / Compensatory behavior / The strongest animal feeling (06:01)
9. C5: question about loss / Why not a mineral? / Short case study rheumatism (05:20)
10. C5: At what level are we looking? / Why Level 3? / Magnesium properties (06:02)
11. C5: Characteristics of lilies / Ornithogalum (Star of Bethlehem) / Birds (06:02)

Part/CD 10 (52:08)
1. C5: Mammals of the 3rd level / Lac caninum / Dogs and wolves / Being part of the group (06:36)
2. C5: breeds of Level 3 / Prescription: Lac caninum e Labrador / Explanation (09:08)
3. C5: discussion of previous homeopathic treatment / Audience questions (09:19)
4. Addendum to case 4: Why Medusa? / Characteristics of cnidarians (08:09)
5. Case study: Stichodactyla mertensii (Green sea anemone) / Jellyfish: Composition and structure (09:32)
6. Symbiotic relationships / Case 4: development after Medusa / Questions (09:22)

Day 3
Part/CD 11 (77:48)
1. Introduction to third day / Cutting back helps / Experience with tigers (10:07)
2. Anecdotes about songbirds / Bird cases are very spiritual (11:30)
3. General Bird Theme / Conflicting properties / songbirds (07:58)
4. Beauty, sense of aesthetics / Birds of paradise (06:43)
5. Bowerbirds / Need for beauty and sense of color (06:42)
6. Civility, generosity, attention to detail / DD birds, reptiles (06:25)
7. Little Sparrow Case / Wanderlust and desire to stay (06:09)
8. Similarity with Phosphorus / Creativity / Canary case (06:06)
9. Spirituality and rituals / Search for a soulmate / Flamingo case (07:18)
10. Development after Flamingo / Healing dream / Loss of the soulmate / loyalty (08:51)

Part/CD 12 (76:42)
1. Case 6: Rheumatoid arthritis / Findings, earlier treatments, symptoms (07:37)
2. C6: Homeopathic consultation / Modalities, preferences, dreams / Daily routine (07:50)
3. C6: Responsibility for home and family / Telltale gesture / Overload (10:21)
4. C6: The feeling of being overworked / I cannot see myself / Feeling of separation (09:14)
5. C6: Very active as a child / Without alternative / Interests / Lack of recognition (08:26)
6. C6: Hints towards bird of the 3rd level / Loves intense colors / Wants to be free (07:47)
7. C6: Feels tethered / Fly with the Wind / No detours necessary (07:53)
8. C6: Feeling of floating / Acting out of free will / Strong Woman / Which remedy? (08:21)
9. C6: Barn Swallow (Hirundo rustica) / Characteristics, social behavior (09:09)

Part/CD 13 (70:38)
1. C6: Development after Hirundo / Less pain, more confidence (08:50)
2. C6: No more complaints / Altered relationship / Another Hirundo case (07:38)
3. Sparrow: small but strong, convivial, skillful, monogamous (09:20)
4. Finch family (Fringillidae) / Themes and regional differences (10:07)
5. Issues of finches: desire for expression and individuality / Urticaria case: canary (11:00)
6. Throttle family: struggle for independence, desire for high altitude (6:49)
7. Nightingale: secretive, lives in hiding, aversion to attention (06:31)
8. Robin: loner / Blue tits: problem solver / Wrens: small, powerful voice (10:20)

Part/CD 14 (49:04)
1. Crow (Corvidae): cunning, predatory, opportunistic / Crows species (06:41)
2. Proving symptoms of Corvus caurinus / Desires, dislikes, modalities (05:40)
3. Case 7: Migraine / History of the patient / Problems with in-laws (08:20)
4. C7: What prevents the change? / Adores her husband / Which remedy? (07:41)
5. C7: First prescription - Turdus (choke) / Starlings / Second prescription - Mag-m. (06:06)
6. C7: response to Mag-m. / Third prescription - Common Myna (subgroup of starlings) (06:19)
7. What happens when you select an unsuitable remedy? / About the 200s potency (08:14)

Part/CD 15 Extra CD-R with seminar presentation (Levels and chakras)

Deutsche Fassung

1. Tag
Teil/CD 1 (80:00)
1. Begrüßung und Einführung / Überblick über die Inhalte (08:52)
2. Unterarten von Meerestieren / Wirbellose und Wirbeltiere (07:46)
3. Gliederfüßler (Arthropoden) / Konzept menschlicher Entwicklungsebenen (07:28)
4. Fall 1: V. a. Dystrophie / Symptome, Auffälligkeiten, Vorbehandlung (08:06)
5. F1: Ausschnitt aus Videoanamnese / Verhalten des Kindes und Empfinden der Mutter (07:17)
6. F1: Verlauf der Schwangerschaft / Probleme mit den Eltern (07:00)
7. F1: Unterdrückte Wut der Mutter / Kind als Stellvertreter / Welches Reich? (06:25)
8. F1: Der Arznei auf der Spur / Beschreibung der Empfindung (06:14)
9. F1: "Ich weiß nicht, was es ist" / Wir kommen immer als Opfer (07:29)
10. F1: Repertorisation / Sepia: Charakteristika / Verlauf nach Sepia (07:12)
11. F1: Follow-up nach einem Jahr / Weitere Entwicklung (06:25)

Teil/CD 2 (79:55)
1. F1: Allgemeine Hinweise zur Mutter / Erläuterungen zu den Ebenen (07:16)
2. F1: Die Mutter als Patientin / Die Kindheit / Über Weichtiere und Gliederfüßler (10:02)
3. F1: Geschichtenerzähler / Lügengeschichten aus der Vergangenheit (12:39)
4. Vergleich Mineralarzneien in PSE-Reihe 2 / Mollusken (07:56)
5. Fall 2: Tinea und Allergie / Biografisches (08:09)
6. F2: Vertrauensbruch als Krankheitsauslöser / Kompensierte Verletzlichkeit (08:08)
7. F2: Anamnese / Bild eines Colosseums (07:28)
8. F2: Venus mercenaria (Venusmuschel) / Verlauf nach Venus-merc. / Hinweis zu Potenzen (09:43)
9. F2: Thema der 2. Ebene: Trennung und Verbindung / Themen der 1. Ebene (08:29)

Teil/CD 3 (74:54)
1. F2: Krämpfe während Menstruation / Verlangen sich zu verletzen / Schmerz (10:16)
2. Verletzlichkeit / Fall 3: Schmerzen und Taubheit / Befürchtungen und Ängste (07:55)
3. F3: Anamnese / Verlangen und Abneigungen / Redet auffällig viel (07:33)
4. F3: Fühlt sich behindert / Vertiefende Befragung / Angst vor dem Älterwerden (09:16)
5. F3: Was steckt hinter der Angst? / Angst, verletzt zu werden (09:21)
6. F3: Was bedeuten Wachstum und Niederlage? / Mineral- oder Tierarznei? (07:29)
7. F3: Follow-up / Niederlage ist Zeitverlust! / Unbeständigkeit (09:12)
8. F3: Totaler Zusammenbruch / Immer wieder von vorn beginnen (07:05)
9. F3: Was heißt: bei Null beginnen? / Rückzug in ein Gehäuse (06:44)

Teil/CD 4 (67:00)
1. F3: Beschreibung des Gehäuses / Abstieg in den Untergrund (06:37)
2. F3: "Gehäuse" als Rückzugsmetapher / Als wäre alles verstümmelt / Warum Rückzug? (06:43)
3. F3: Sphärische Qualität / Gestik und Körpersprache / Funktion des Gehäuses (07:08)
4. F3: Ort der Selbsttherapie / Herausgerissen und entwurzelt (05:40)
5. F3: Abergläubisch / Vom Schicksal entwurzelt (06:58)
6. F3: Analyse: Welche Tierarznei? / Allgemeiner Vergleich von Wirbellosen (06:24)
7. Mollusken, Nesseltiere und Stachelhäuter (06:30)
8. Schwämme: Allgemeine und spezielle Eigenschaften (07:23)
9. Ähnlichkeitsbeziehung der Schwämme zum Fall / Badiaga (06:24)
10. F3: Verlauf nach Badiaga (07:08)

Teil/CD 5 (42:09)
1. F3: Nach innen und außen hin gestärkt (08:08)
2. F3: Mehr Akzeptanz / Veränderte Grundhaltung / Ruhe (07:29)
3. Pilzinfektion / Themen der Schwämme: Husten, Ersticken (08:01)
4. Schwämme: Ständiger Austausch, Regeneration (07:42)
5. Schwämme: Anhänglichkeit, Beziehung, Verletzlichkeit, Absorption (10:37)

2. Tag
Teil/CD 6 (77:01)
1. Tagesprogramm / Entdeckung der Ebenen / Entwicklungskreisläufe (09:17)
2. Ebene 1: Empfängnis, Anfang / Reihen und Chakren / Wurzelchakra (10:04)
3. Ebene 2: Verletzlichkeit, Trennung und Verbindung / Sakralchakra (08:04)
4. Kreativität und Struktur / Ebene 3: Entwicklung von Ich und Identität / Solarplexuschakra (08:14)
5. Ebene 3: Wer bin ich und wer sind die Anderen? / Häufigkeit von Ebene 3 und 4 (09:01)
6. Ebene 3: Die unerlöste Ebene (06:56)
7. Ebene 4: Versorgung und Schutz / Herzchakra: Herz, Thymus und Lunge (08:35)
8. Ebene 4: Rigidität / Zuordnung der Insekten / Charakteristika verschiedener Ebenen (08:58)
9. Ebene 4: Pflanzenfamilien / DD Tee und Kaffee / DD Opium, Hypericum (07:39)

Teil/CD 7 (78:28)
1. Ebene 5: Erfolg, Grenzüberschreitung / Halschakra: Schilddrüse / Tiere der Ebene (06:45)
2. Ebene 5: Vögel und Pflanzen der Ebene 5 (06:33)
3. Ebene 5: Kokain / Jede Ebene hat ihre Droge (05:38)
4. Ebene 5: Anacardium-Familie / Fallbeispiel: Rhus-t. / Bewegung, Ruhelosigkeit (08:18)
5. Ebene 6: Grenzsetzung, Machtausübung / Stirnchakra: Hypophyse / Lanthanide (06:27)
6. Lanthanide: Selbstregulation / Menschentypen, Vögel / Rubiaceae: Coffea, China (06:49)
7. Rubiaceae: Bipolare Störungen / Hypophyse: Kontrollfunktion / Tiere der 6. Ebene (07:42)
8. Ebene 6: Pflanzen / Nux-v., Ignatia / Fallbeispiel: Hyos., Elaps corallinus, Lach. (08:32)
9. Solanaceae: Totale Angst, Globale Verbreitung / Lamiaceae / Arnica, Cham. (06:51)
10. (Fallbeispiel: Minze / Charakteristika für Minze 07:56)
11. Ebene 7: Zurück zum Anfang / Kronenchakra: Zirbeldrüse / Pilze, Radioaktivität, Actinoide (06:52)

Teil/CD 8 (75:29)
1. Fall 4: Asthma / Vorgeschichte, Beschwerden, Person / Fiebersymptomatik (08:43)
2. F4: Empfindungen im Fieberdelirium / Lose Haut in Schichten / Thema Druck als Hinweis (08:54)
3. F4: Leben in verschiedenen Druckzonen / Zart, zerbrechlich, zielorientiert / Medusa (08:32)
4. Fall 5 (Live-Anamnese): Rheuma / Vater-Problem im Hintergrund (09:14)
5. F5: Nicht wert, gesehen zu werden / Nie sicher, was kommen wird / Keine Verbindung (08:20)
6. F5: Beziehung zu Mutter und Geschwistern / Situation zu Krankheitsbeginn (06:16)
7. F5: Enuresis / Angst vor Isolation / Gefühl von Hilflosigkeit (08:46)
8. F5: Wie wird Freundschaft erlebt? / Beschreibung des Selbstgefühls / Erschreckende Unsicherheit (08:09)
9. F5: Körperliche Symptome / Schmerzqualitäten / Erleben von Unfähigkeit (08:31)

Teil/CD 9 (79:07)
1. F5: Empfindung von Isolation / Wie im Käfig gefangen / Sich unbedeutend fühlen (08:07)
2. F5: Hobbies / Umgang mit Wut und Ärger (05:51)
3. F5: Rheuma-Modalitäten / Wo fing das an? / Vorlieben / Wer oder was wärst Du gern? (07:48)
4. F5: Wofür würdest Du Dich entscheiden? / Blick in die Zukunft / Die Welt verändern (09:13)
5. F5: Beziehung zu Haustieren / Entscheidungsfähigkeit / Früheste Erinnerungen / Instruktionen (09:25)
6. F5: Besprechung der Anamnese / Analyse und Ideensammlung (07:46)
7. F5: Die Kunst der Fallaufnahme / Das durchgängige Muster (07:27)
8. F5: Information der Behandlerin / Kompensationsverhalten / Das stärkste Tiergefühl (06:01)
9. F5: Frage nach Verlust / Warum kein Mineral? / Kurzes Fallbeispiel Rheuma (05:20)
10. F5: Auf welcher Ebene suchen wir? / Warum Ebene 3? / Magnesium-Eigenschaften (06:02)
11. F5: Charakteristika der Lilien / Ornithogalum (Star of Bethlehem) / Vögel (06:02)

Teil/CD 10 (52:08)
1. F5: Säugetiere der 3. Ebene / Lac caninum / Hunde und Wölfe / Teil der Gruppe sein (06:36)
2. F5: Hunderassen der Ebene 3 / Verordnung: Lac caninum e Labrador / Begründung (09:08)
3. F5: Diskussion der homöopathischen Vorbehandlung / Publikumsfragen (09:19)
4. Nachträge zu Fall 4: Warum Medusa? / Charakteristika der Nesseltiere (Cnidaria) (08:09)
5. Fallbeispiel: Stichodactyla mertensii (Grüne Seeanemone) / Quallen: Aufbau und Struktur (09:32)
6. Symbiotische Beziehungen / Fall 4: Verlauf nach Medusa / Fragen (09:22)

3. Tag
Teil/CD 11 (79:37)
1. Einleitung 3. Tag / Kürzen hilft / Erlebnis mit Tigern (10:04)
2. Anekdoten zu Singvögeln / Vogelfälle sind sehr spirituell (11:30)
3. Allgemeine Vogelthemen / Gegensätzliche Eigenschaften / Singvögel (07:58)
4. Schönheit, Sinn für Ästhetik / Paradiesvögel (06:43)
5. Laubenvögel (Bowerbirds) / Bedürfnis nach Schönheit und Farbsinn (06:42)
6. Zuvorkommenheit, Großzügigkeit, Liebe zum Detail / DD Vögel, Reptilien (06:25)
7. Kleiner Spatzenfall / Reiselust und Ortsständigkeit (06:09)
8. Ähnlichkeit mit Phosphor / Kreativität / Fallbeispiel Kanarienvogel (06:06)
9. Spiritualität und Rituale / Suche nach Seelenverwandten / Flamingo-Fall (07:18)
10. Fallverlauf nach Flamingo / Heiltraum / Verlust des Seelenverwandten / Treue (08:51)

Teil/CD 12 (77:09)
1. Fall 6: Rheumatoide Arthritis / Befunde, Vorbehandlungen, Symptome (07:48)
2. F6: Homöopathische Anamnese / Modalitäten, Vorlieben, Träume / Alltagsgestaltung (07:55)
3. F6: Verantwortung für Haus und Familie / Verräterische Geste / Überlastung (10:21)
4. F6: Das Gefühl überlastet zu sein / Ich kann mich nicht sehen / Trennungsgefühl (09:14)
5. F6: Sehr aktiv als Kind / Ohne Alternative / Interessen / Fehlende Anerkennung (08:38)
6. F6: Hinweise auf einen Vogel der 3. Ebene / Liebt intensive Farben / Möchte frei sein (07:47)
7. F6: Fühlt sich angebunden / Fliegen mit dem Wind / Keine Umwege nötig (07:53)
8. F6: Gefühl zu schweben / Handeln aus freiem Willen / Starke Frau / Welche Arznei? (08:21)
9. F6: Rauchschwalbe (Hirundo rustica) / Eigenschaften, Sozialverhalten (09:09)

Teil/CD 13 (71:53)
1. F6: Verlauf nach Hirundo / Weniger Schmerzen, mehr Zuversicht (08:50)
2. F6: Keine Beschwerden mehr / Veränderte Beziehung / Ein anderer Hirundo-Fall (07:38)
3. Spatzen (Sperlinge): klein aber stark, gesellig, geschickt, monogam (09:20)
4. Familie der Finken (Fringillidae) / Allgemeines zu Themen und regionalen Unterschieden (10:07)
5. Themen der Finken: Wunsch nach Ausdruck und Selbstsein / Urtikaria-Fall: Kanarienvogel (11:00)
6. Die Drosselfamilie: Kampf um Unabhängigkeit, Verlangen nach großer Höhe (06:49)
7. Die Nachtigall: geheimnistuerisch, leben im Verborgenen, Abneigung gegen Aufmerksamkeit (07:46)
8. Rotkehlchen: Einzelgänger / Blaumeisen: Problemlöser / Zaunkönige: Klein, stimmgewaltig (10:20)

Teil/CD 14 (49:06)
1. Krähen (Corvidae): schlau, räuberisch, opportunistisch / Krähenarten (06:41)
2. Prüfsymptome zu Corvus caurinus (Sundkrähe) / Verlangen, Abneigungen, Modalitäten (05:40)
3. Fall 7: Migräne / Geschichte der Patientin / Probleme mit den Schwiegereltern (08:22)
4. F7: Was verhindert die Veränderung? / Vergöttert den Gatten / Welche Arznei? (07:41)
5. F7: 1. Verordnung - Turdus (Drossel) / Stare / 2. Verordnung - Mag-m. (06:06)
6. F7: Reaktion auf Mag-m. / 3. Verordnung - Hirtenmaina (Untergruppe der Stare) (06:19)
7. Was geschieht bei Wahl einer unpassenden Arznei? / Zur 200ter Potenz (08:14)

Teil/CD 15 Extra CD-R mit Seminarpräsentation (Ebenen und Chakren)


Dr. Shachindra Joshi (left) / Dr. Bhawisha Joshi (right)

Dr. Bhawisha Joshi (MD Hom) und Dr. Shachindra Joshi (MD Hom) sind innerhalb der Sensation-Homöopathie die weltweit führenden Erforscher und Kenner der tierischen Heilmittel. Ausgehend von einer klaren zoologischen Systematik, verifiziert durch eigeneArzneimittelprüfungen und hunderte geheilte Fälle haben die Joshis ein nachvollziehbares System geschaffen, das ein tiefes Verständnis bekannter wie auch neuer tierischer Arzneimittelfamilien ermöglicht. In Deutschland sind sie bekannt durch ihre Bücherzum Periodensystem, den Imponderabilien und Nosoden, die eine vertiefte Sicht auf diese Mittelgruppen eröffnen.

Ihr großes Verdienst besteht in der Erforschung der Verbindung zwischen tierischen Heilmitteln und ihren Entsprechungen zu den Themen der Reihen und Spalten des Periodensystems. Als Lehrer vermitteln die Joshis ihre profunden Kenntnisse auf spielerischeund humorvolle Weise. Ihr lebendiger Unterrichtsstil inspiriert die TeilnehmerInnen ihrer Seminare auf leichtfüßige Weise die Übereinstimmung des Musters zwischen Mensch und Mittel in den vorgestellten Fällen zu erkennen und setzt damit nachhaltigeImpulse für die eigene Praxistätigkeit.

Weitere Informationen zu Dr. Bhawisha und Dr. Shachindra Joshi finden Sie hier:
Webseite von Drs. Bhawisha & Shachindra Joshi


14 Audio-CDs und eine Extra-CDR in zwei dekorativen Buchformatboxen, oder als MP3-Download.

Bild auf der Covervorderseite:
Collage von Ariane Lüpke © Verlag Homöopathie + Symbol
Wir bedanken uns für die freundliche Genehmigung zur Verwendung!
We are grateful for the permission to use this work!

Cases were partly demonstrated by video clips from their consultation with low sound quality, so they are not always directly understandable. Aditionally we had to distort the voices of the patients for the protection of their identity. The maininformation is however repeated and commented by the lecturers so that the cases remain well understandable.

Zu den vorgestellten Fälle wurden bisweilen kurze Videoausschnitte aus den Konsultationen gezeigt, die aufgrund teils schwacher Tonqualität nicht immer verständlich sind. Zudem haben wir die Originalstimmen der Patienten verzerrt, um die Identität derPersonen zu schützen. Wichtige Informationen aus dem Fall werden von den Referenten jedoch wiederholt und kommentiert, so dass die Fälle insgesamt gut verständlich bleiben.

Dynamis Homöopathie Seminare, Wyka Feige

Van-Delden-Haus, Berlin, 27.-29. Mai 2016

Kundenrezensionen:

Autor: Astrid v. am 23.04.2017
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Bawisha und Shachindra Joshi sind beide Schüler von Rajan Sankaran und habe im Hinblick auf das Bemühen, einen strukturierten Zugang zum Arzneimittelreich zu bekommen viel von ihm gelernt. Auch das Sich leiten-lassen von den Empfindungen findet sich in langen ausführlichen Fallbeschreibungen wieder. Für meinen Geschmack manchmal etwas zu lang...zugleich scheint es, als ob jede neue Generation von Homöopathen sich selber profilieren muss, indem noch ein neues System entwickelt wird, sei es für die Pflanzen, sei es für die Tiere - und auch die Herangehensweise der Joshi wirkt wie ein erneuter Versuch die \"Weltformel\" zu finden, indem die Theorien über die Arzneimittelreiche bzw. die Entwicklungsstruktur, die sich aus dem Periodensystem ergibt, hetzt auf alles übertragen wird. Ja,ja. Und trotzdem finde ich es unglaublich spannend, was dabei herauskommt, wenn die Entwicklungsbausteine, die uns soweit wahrnehmbar sind (7 reihen des Periodensystems, 7 Chakren, 7 Planeten usw.) neu zusammengesetzt werden. Die Joshis präsentieren ihre Funde und Einsichten mit großer Begeisterung und die ist ansteckend! Und in das indische Englisch findet man sich nach einigem Reinhören auch ganz gut rein. Wer sich also inspirieren lassen möchte, ohne nach Mumbai fahren zu müssen, sollte ihnen unbedingt zuhören...

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Existenzangst. Die Furcht alles zu verlieren. Ambra, Psor., Calc., Aurum, Arsen u. a.

Existenzangst. Die Furcht alles zu verlieren. Ambra, Psor., Calc., Aurum, Arsen u. a.

Referentenpaar des Monats Juni

Ulrike Müller & Ekkehard Dehmel

Liebevolle homöopathische Begegnungen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 21,- € (statt 24,-) oder als CD nur 24,- € (statt 28,-) bis 30. Juni 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Cogito ergo sum / Ich denke, also bin ich" (René Descartes)
Die Frage nach der eigenen Existenz und die Angst davor, sie zu verlieren, hat Menschen seit jeher beschäftigt. Ihrer Erforschung widmet sich eine eigene Strömung der Philosophie - der Existenzialismus. Religionen offerieren eigene Antworten auf die Frage, woher wir kommen und wohin wir gehen, während sich die Psychologie der Angst widmet, die durch bedrohliche existenzielle Erfahrungen entsteht - der Existenzangst.

Viele Menschen lernen Existenzangst schon sehr früh im Leben kennen - vor oder während der Geburt und erleben sie später erneut in besonders kritischen Situationen. In Zeiten gefühlter globaler Unsicherheit, Krieg, Flucht und Armutsbedrohung treibt heute viele die Sorge vor dem Verlust ihrer Lebensgrundlage um. Nicht wenige verlieren plötzlich alles - ihr Zuhause, ihren Arbeitsplatz, ihren gesamten Besitz, ihre Heimat.

Jens Brambach, Sara Riedel, Ulrike Müller und Jens Thaler betrachten die Geburt als zutiefst existenzielle Erfahrung und klären, anhand welcher Symptome sich Existenzangst äußern kann. Außerdem stellen sie die spezifischen Ängste von Ambra grisea, Psorinum, Silicea und weiterer möglicher Arzneien vor.

Ein nachdenklicher Blick auf unsere Existenz, der Aspekte der humanistischen Psychologie mit Fällen, eigenen Erfahrungen und aufschlussreichen Arzneidarstellungen verbindet.

Themen
  • Ursachen von Existenzangst
  • Psychologische, philosophische und religiöse Aspekte
  • Urangst Geburt / Geburtstraumata
  • Symptomatik bei Existenzangst
  • Ambra: Erdrückt werden
  • Psorinum: Angst vor Armut
  • Aurum metallicum: Angst vor Verlust
  • Calcium carbonicum: Verletzt durch das Leid anderer
  • Empfindungen der Muschelmittel nach Sankaran

Besprochene Arzneien
Ambra, Psorinum, Silicea, Aurum, Arsen, Calcium carb. u. a.

21,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Spektrum der Fallanalyse. Wege zur passenden Arznei

Spektrum der Fallanalyse. Wege zur passenden Arznei

Auch auf CD erhältlich - für nur 92,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Jedes Repertorium ist tot!" (Paul Dahlke)
Ein richtiges Fallverständnis und die daraus abgeleitete Bewertung der Symptome sind für die homöopathische Arzneifindung entscheidend. Doch damit beginnen auch schon die Probleme, mit denen der Homöopath bei seiner praktischen Arbeit immer wieder aufs Neue konfrontiert wird: Auswertung nach Totalität oder Suche nach Keynotes? Eher Allgemeinsymptome oder - falls vorhanden - hinreichend differenzierte Lokalsymptome? Eher die aktuelle Symptomlage fokussieren oder die biografischen und familienanamnestischen Befunde einbeziehen? Manche weichen diesen Fragen aus, indem sie einfach alles in einen Topf werfen - doch meist mit entsprechend geringem Erfolg...
Im Bewusstsein dieser möglichen Probleme unterzieht Dr. Jens Ahlbrecht verschiedene Systeme der Arzneifindung sowie das breite Spektrum an Repertorien einer ebenso fundierten wie kritischen Diskussion - anhand interessanter Fallbeispiele. Der inhaltliche Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf den Konzepten und Methoden der in seiner Praxis bewährtesten Werkzeugbauer - G. H. G. Jahr und C. M. Boger. Doch weil für Ahlbrecht stets die symptomatische Lage des Falls ausschlaggebend ist, kommen auch andere Ansätze und Repertorien bei ihm zur Anwendung, wie v. Bönninghausen, Kent oder Synthesis.

Im Mittelpunkt dieses richtungsübergreifenden Seminars steht der Praxisbezug. Anhand ausgewählter Texte zur homöopathischen Fallanalyse sowie einer Vielfalt von 30 (!) Kasuistiken demonstriert der Referent seinen virtuosen Umgang mit den unterschiedlichen Werkzeugen, jeweils auf die Spezifität des einzelnen Patienten zugeschnitten. Das Seminar bietet dabei viel Gelegenheit zu eigenen fallanalytischen "Fingerübungen", die anschließend besprochen werden (die betr. Skripte sind als PDF mit enthalten).

Ein seminaristischer Paukenschlag des beliebten und didaktisch versierten Dr. Jens Ahlbrecht, der es wie kaum ein anderer versteht, seinem Publikum die komplexesten Zusammenhänge und Fallstricke homöopathischer Fallanalyse auf unkomplizierte Weise nahe zu bringen.

Themen
  • Die innere Haltung des Behandlers
  • Was ist Ähnlichkeit?
  • Der Placebo-Effekt und seine therapeutische Nutzung
  • Primäre, sekundäre und tertiäre Materia Medica
  • Flussdiagramm Homöopathie
  • Vierfeldtafel der Einordnung homöopathischer Quellen
  • Arzneimittellehren und Repertorien
  • Methoden und Strategien
  • Spannungsbogen der Fallanalyse: zwischen Totalität und Keynote
  • Bedeutung, Stellung und Lesarten des § 153 Organon
  • Logische und numerische Totalität
  • Der Wert des Einzelsymptoms (G. v. Keller)
  • Qualität vor Quantität
  • Warum Vorrang der Gemütssymptome? / Swedenborgs Einfluss
  • Die miasmatische Dimension
  • Burnett: Haltepunkt und Leiterprinzip
  • Kasuistikbeispiele zu jeder Analysestrategie
  • Die systemische Ebene
  • Die Humannosoden nach Dr. Meyer-König

Mit umfangreichem Seminarmaterial im PDF-Format


74,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Vom Bekannten zum Unbekannten. Lanthanide und andere Arzneien in den Stadien des Periodensystems

Vom Bekannten zum Unbekannten. Lanthanide und andere Arzneien in den Stadien des Periodensystems

Auch auf CD erhältlich - für nur 64,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die renommierte homöopathische Ärztin Dr. Resie Moonen (Holland/Belgien) erforscht seit vielen Jahren das Periodensystem der Elemente als natürliche, auf die Homöopathie übertragbare Matrix. Mit Hilfe des PSE erkundet sie essenzielle gemeinsame Merkmale von Arzneigruppen, insbesondere zur Identifizierung bislang wenig bekannter Mittel. In ihrem Seminar anlässlich der Meißner Hahnemanntage demonstriert sie die praktische Relevanz der PSE-Stadien (Spalten) für die Fallanalyse und Arzneimittelfindung.

Am Beispiel der Lanthanide - einer besonders aufschlussreichen "modernen" Arzneifamilie - sowie anderer Arzneien bespricht Dr. Moonen typische Attribute, Schwächen, Stärken und Probleme der Stadien und differenziert ihre Merkmale, um Verwechslungen und Fehler bei der Anwendung möglichst zu vermeiden.

Mit ihren ausgewählten Fallbeispielen macht sie deutlich, wie wir uns der Bestimmung des vorliegenden Stadiums eines Patienten annähern und die arzneiliche Auswahl Schritt für Schritt zuspitzen können, bis zur passenden Arznei - sei diese mineralisch, pflanzlich oder tierisch. Resie Moonens lebendiger, abwechslungsreicher Vortragsstil und ihr empathischer Umgang mit Patienten lassen die anfänglich abstrakten Inhalte einprägsam und gut nachvollziehbar werden.

Die innere Logik des Periodensystems strukturiert den homöopathischen Arzneischatz auf einzigartige Weise - als überzeugendes Raster für die Suche nach der passendsten Arznei.

Themen
  • Systematik der Mittel im Periodensystem der Elemente
  • Erkennen des richtigen Stadiums
  • Die Stadien am Beispiel der Lanthanide
  • Die Serien des PSE im Überblick
  • Lanthanide: Medizin für eine hochtechnisierte Welt?
  • Lanthanide-Kinder: frühreif, weise, autonom
  • Sieben beispielhafte Praxisfälle


52,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie bei Psychotrauma. Seelische Misshandlung erkennen und behandeln

Homöopathie bei Psychotrauma. Seelische Misshandlung erkennen und behandeln

Auch auf CD erhältlich - für nur 24,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Ein feineres Gespür für traumatisierte Menschen zu entwickeln, ist das erklärte Ziel der homöopathischen Ärztin und Traumaexpertin Dr. Claudia De Laporte. In ihrem sensiblen Vortrag geht sie sowohl auf die offensichtlichen Traumatisierungsfolgen einer PTBS ein, als auch besonders auf die Problematik seelischer Gewalt, vor allem (subtiler) Gewalt in der Partnerschaft.

Einfühlsam beschreibt Dr. de Laporte, welche Reaktionsformen auf Traumata hin auftreten können und welche Strategien zur Bewältigung ihrer Folgen zur Verfügung stehen. Dazu stellt sie auch einige häufige und bewährte homöopathische Traumamittel vor und verdeutlicht ihre eigene therapeutische Vorgehensweise anhand von drei exemplarischen Fällen.

Ein mitfühlender, sorgfältiger Vortrag über kreative homöopathische und psychologische Handlungsoptionen bei der Behandlung traumatisierter Patienten, insbesondere subtiler Partnerschaftsgewalt.

Themen
  • Trauma - was ist das?
  • Umgang mit traumatisierten Patienten
  • Wichtige Trauma-Arzneien: Aconit, Arnica, Nat-mur. u. a.
  • Seelische Gewalt in Beziehungen, auch nach einer Trennung
  • Phasen einer Gewaltbeziehung
  • Checkliste "Subtile Gewalt"
  • Opferprofile und Motivation der Täter

Mit umfangreicher Präsentation im PDF-Format


19,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Genusssucht. Belohnung, Befriedigung oder Abhängigkeit? Chocolate, Medorrhinum, Tub., Sulfur

Genusssucht. Belohnung, Befriedigung oder Abhängigkeit? Chocolate, Medorrhinum, Tub., Sulfur

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Ein Gläschen Wein in geselliger Runde, ein Stückchen Schokolade im Alltag zwischendurch: Diese Art von Genuss gilt als normal und gesund. Doch was steckt dahinter, wenn es nicht bei einem Gläschen bleibt und die Stückchen regelmäßig zu großen Mengen werden? In unserer Zeit sind Suchtprobleme aller Art weit verbreitet - auch in homöopathischen Praxen.

Sara Riedel befasst sich anhand verschiedener Beispiele von Ess- und Süßigkeitensucht mit den Hintergründen von Frustessen und Völlerei. Dabei erörtert sie auch die Relevanz der Miasmen für die Behandlung und gibt wertvolle Hinweise, wie wir Suchtpatienten in der Praxis unterstützen können. Denise Lang referiert über die Arznei Chocolate (Schokolade), die im Sinne des Ähnlichkeitsprinzips bei Süchten homöopathisch indiziert sein kann.
Jedes Problem birgt die Lösung bereits in sich, findet Michael Antoni, und betrachtet die Sucht-Thematik aus einem ungewohnten Blickwinkel. Mit Hilfe von Drogen wollen wir eigentlich Hemmnisse auf dem Weg zur Lösung überwinden. Trügerisch dabei ist nur, dass im Rausch das Problem bereits gelöst erscheint. Am Beispiel von Sulfur und Tuberculinum verdeutlicht Antoni die Rolle der eigenen Bedürfnisse und zeigt, wie inneres Fühlen und äußeres Handeln in Einklang kommen könnten, um den Suchtkreislauf zu verlassen.

Ein homöopathisches Hörgenussmittel, um das Verlangen nach Suchtstoffen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten und zu einer lösungsorientierten Synthese zu bringen.

Themen
  • Belohnung und Ersatzbefriedigung
  • Genusssucht und Selbstwert
  • Die Relevanz der Miasmen
  • Chocolate (Schokolade): Signatur, Arzneimittelbild, Themen
  • Medorrhinum: Wunsch nach Verbindung
  • Sulfur: Neugier und Konsequenz
  • Tuberculinum: Sucht nach Abenteuer
  • Rausch als Versuch der Selbstheilung
  • Mechanismen und mögliche Lösungen einer Suchterkrankung

Besprochene Arzneien
Chocolate, Medorrhinum, Nux vomica, Sulfur, Tuberculinum

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Das Pflanzensystem nach Jan Scholten. Serien, Phasen und Stadien. Neue Wege zur Bestimmung pflanzlicher Arzneien

Das Pflanzensystem nach Jan Scholten. Serien, Phasen und Stadien. Neue Wege zur Bestimmung pflanzlicher Arzneien

Arzneifamilie des Monats Juni

Asteraceae (Compositae) - Die Korbblütler

Verletzlichkeit, Selbst-Unsicherheit, Autonomiestreben


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 62,- € (statt 69,-) oder als CD nur 72,- € (statt 81,-) bis 30. Juni 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Mit seinem neuartigen, am Periodensystem orientierten fallanalytischen Ansatz stellt Jan Scholten ein zentrales Postulat der klassischen Homöopathie in Frage, dem zufolge die Anwendbarkeit von Arzneimitteln allein aus Arzneiprüfungen erschlossen werden könne. Schon seine Erkenntnisse über die direkte Ableitung mineralischer Arzneicharakteristiken aus dem Periodensystems der Elemente dienten dazu, Lücken in der Materia Medica zu schließen.

Wenn sich nicht nur die Mineralien, sondern der gesamte Aufbau der Natur im Periodensystem der Elemente spiegelt, müssten damit auch die anderen Arzneireiche (Pflanzen, Tiere usw.) erschließbar werden. Basierend auf seinen Erkenntnissen zum Mineralienreich entdeckte Scholten in den letzten Jahren zusätzliche Kriterien, die auf das arzneiliche Pflanzenreich anwendbar sind und sich ebenfalls im PSE wiederfinden.

Nach mehreren Jahren Pionierforschung entwickelte er daraus ein in sich schlüssiges Pflanzensystem, das wiederum Vorhersagen und Verschreibungen auch bislang ungeprüfter pflanzlicher Arzneien erlaubt - eine erhebliche potenzielle Erweiterung des homöopathischen Arzneispektrums: In Scholtens Pflanzensystem kommt jeder Spezies ein vorhersagbarer Platz zu. Durch die Entdeckung ihrer Gesetzmäßigkeiten kann die Thematik aller Pflanzen und ihrer Familien klarer eingegrenzt und vorhergesagt werden.

In seinem ersten Berliner Seminar stellt der Schweizer Arzt Dr. Heinz Wittwer, der Scholtens Methodik seit vielen Jahren praktisch nutzt, dieses neue analytische Konzept ausführlich vor - eine weniger theoretische als praktische/pragmatische Anleitung zur konkreten Anwendung im Behandlungsalltag. Anhand 15 gut nachvollziehbarer Fallbeispiele demonstriert Wittwer die systematische, geradezu mathematisch genaue Bestimmung der passendsten pflanzlichen Arznei aufgrund klarer anamnestischer Kriterien.

Schwerpunkt des Seminars ist somit nicht die systematisch umfassende Darstellung verschiedener Pflanzen oder gar Schwerpunktthemen von Pflanzenfamilien, sondern die ganz praktische Einübung der analytischen Vorgehensweise, als Übersetzung und Zuordnung charakteristischer, auffälliger und differenzierender Patientenmerkmale in die verschiedenen Serien, Phasen und Stadien - mit dem Ziel der Bestimmung der am besten passenden Arznei.

Das einzigartige Pflanzenklassifikations- und Analysesystem nach Scholten besticht durch seine natürliche, klare, in sich logische Struktur. Damit eröffnen sich nicht nur neue Anwendungsmöglichkeiten für eine faszinierende homöopathische Pflanzenwelt, sondern ein tieferes Verständnis für ihre unterschiedlichen Themen.

Themen
  • Einführung in die Struktur des Periodensystems
  • Erläuterung der Serien (Reihen)
  • Erläuterung der Stadien (Spalten)
  • Der Unterschied zwischen geraden und ungeraden Stadien
  • Grundaufbau des Pflanzensystems
  • Der Pflanzencode nach Scholten zur Identifizierung der Pflanze: XXX.YY.ZZ
  • Die sieben Phasen der persönlichen Stellung im Leben
  • Bestimmungskriterien für Phasen und Subphasen
  • 15 Fälle und ihre Analyse nach dem Pflanzencode

Mit Seminarmaterial im PDF-Format


62,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 03. August 2016 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

Ihre E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.577s