Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Genussdrogen - Chocolate, Coffea, Cola

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 13,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: FR-1320
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Genussdrogen - Chocolate, Coffea, Cola

Auch auf CD erhältlich - für nur 16,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Leitthema nahezu aller homöopathischen Genussdrogen ist ein tiefes Verlassenheitsgefühl. Dieses Gefühl beruht auf Beziehungsstörungen, die meist auf Traumatisierungen und Ängste im Kindesalter zurückgehen. Um dem Verlassenheitsgefühl zu entgehen, entwickeln Betroffene unterschiedliche Vermeidungs- und Kompensationsstrategien, zum Beispiel Allmachtsphantasien. Oder es bildet sich eine Gefühllosigkeit aus, die einer ausgeprägten Depression ähnelt. Das Verlassenheitsgefühl erzeugt eine innere Abhängigkeit von anderen Menschen, die jedoch nach außen mit einer Haltung demonstrativer Unabhängigkeit beantwortet wird.

Als wirksame Arzneien können in passenden Fällen homöopathisch aufbereitete Genussdrogen eingesetzt werden, zum Beispiel Coca, Cannabis, Coffea, Opium, Anhalonium, LSD und andere Substanzen.

Marcus Riefer stellt in seinem Vortrag anhand eigener Fälle zwei Arzneien vor, die in diesem Themenbereich bislang weniger bekannt sind: Ein Fall von Angstzuständen nach Drogenmissbrauch, den er mit Coffea behandelte und einen Asthmafall, bei dem Chocolate (vgl. Jeremy Sherrs umfassende Prüfung) eingesetzt wurde. Beide Arzneien haben sich als wichtige Therapeutika bei Bindungsstörungen erwiesen.

In einem Exkurs zum Thema Allergien verdeutlicht Riefer, dass immunologisch bedingte Überempfindlichkeiten generell als Ausdruck eines ungelösten Lebenskonflikts anzusehen sind. Im Falle eines allergischen Asthmas ist die Lunge das Organ, in dem sich die Traurigkeit manifestiert. Bei Asthmatikern liegt oftmals eine schwere Beziehungsstörung vor. Astma steht dann möglicherweise für die symbolische Hinbewegung zu einem Elternteil.

Fälle:

1. Angstzustände nach Drogenmissbrauch -> Coffea (Thema: Vertreibung aus dem Paradies)

2. Nahrungsunverträglichkeit mit allerg. Asthma und Depression -> Chocolate (Thema: Verlorenheit des Individuums innerhalb der Familie / Symboltier: Igel)

Chocolate, Coffea und Cola verführen zur Ersatzbefriedigung oder heilen durch Begegnung - auf dem bitter-süßen Weg aus der inneren Verlassenheit.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: FR (Freiburger Abende)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Allergie, Asthma, Chocolate, Coffea, Cola, Neurodermitis

Abspieldauer (ca.): 1 Std. 39 Min.

Klang gut (nahe HiFi) mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall Unterricht Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

13,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
16,50 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Genussdrogen - Chocolate, Coffea, Cola

Leitthema nahezu aller homöopathischen Genussdrogen ist ein tiefes Verlassenheitsgefühl. Dieses Gefühl beruht auf Beziehungsstörungen, die meist auf Traumatisierungen und Ängste im Kindesalter zurückgehen. Um dem Verlassenheitsgefühl zu entgehen, entwickeln Betroffene unterschiedliche Vermeidungs- und Kompensationsstrategien, zum Beispiel Allmachtsphantasien. Oder es bildet sich eine Gefühllosigkeit aus, die einer ausgeprägten Depression ähnelt. Das Verlassenheitsgefühl erzeugt eine innere Abhängigkeit von anderen Menschen, die jedoch nach außen mit einer Haltung demonstrativer Unabhängigkeit beantwortet wird.

Als wirksame Arzneien können in passenden Fällen homöopathisch aufbereitete Genussdrogen eingesetzt werden, zum Beispiel Coca, Cannabis, Coffea, Opium, Anhalonium, LSD und andere Substanzen.

Marcus Riefer stellt in seinem Vortrag anhand eigener Fälle zwei Arzneien vor, die in diesem Themenbereich bislang weniger bekannt sind: Ein Fall von Angstzuständen nach Drogenmissbrauch, den er mit Coffea behandelte und einen Asthmafall, bei dem Chocolate (vgl. Jeremy Sherrs umfassende Prüfung) eingesetzt wurde. Beide Arzneien haben sich als wichtige Therapeutika bei Bindungsstörungen erwiesen.

In einem Exkurs zum Thema Allergien verdeutlicht Riefer, dass immunologisch bedingte Überempfindlichkeiten generell als Ausdruck eines ungelösten Lebenskonflikts anzusehen sind. Im Falle eines allergischen Asthmas ist die Lunge das Organ, in dem sich die Traurigkeit manifestiert. Bei Asthmatikern liegt oftmals eine schwere Beziehungsstörung vor. Astma steht dann möglicherweise für die symbolische Hinbewegung zu einem Elternteil.

Fälle:

1. Angstzustände nach Drogenmissbrauch -> Coffea (Thema: Vertreibung aus dem Paradies)

2. Nahrungsunverträglichkeit mit allerg. Asthma und Depression -> Chocolate (Thema: Verlorenheit des Individuums innerhalb der Familie / Symboltier: Igel)

Chocolate, Coffea und Cola verführen zur Ersatzbefriedigung oder heilen durch Begegnung - auf dem bitter-süßen Weg aus der inneren Verlassenheit.

 

CD 1 (40:14)
1. Einführung / Leitthema der Drogen / Kompensationsstrategien (06:57)
2. Fall 1: Angst nach Drogenmissbrauch / Biografischer Hintergrund (06:26)
3. Analyse / Auffälligkeiten / Rubrikenvergleich (07:16)
4. Reaktionsverlauf, Coffea (06:35)
5. Wirkungen von Kaffee / Arzneimittelbild Coffea (07:03)
6. Die Coffea-Persönlichkeit (05:56)

CD 2 (57:27)
1. Fall 2: Nahrungsunverträglichkeit, allerg. Asthma, Depression (10:33)
2. Analyse, Mittelideen / Auffälligkeiten (07:18)
3. Chocolate und Kakao / Chocolate-Symptome (07:53)
4. Bedeutung von Allergie und Asthma / Verlauf unter Chocolate (09:28)
5. Fallbeispiel: Neurodermitis / Ähnlichkeit: Chocolate und Nat-m. (08:29)
6. Arzneimittelbild: Chocolate / Hauptthema: Verlorenheit (06:55)
7. Patiententraum / Kakao, Tee, Kaugummi (06:47)

Marco Riefer

Aus der Selbstbiographie des Autors:

Nach meiner medizinischen Ausbildung begann ich im Jahr 1985 meine Tätigkeit als Heilpraktiker. Seit 1987 arbeite ich in eigener Praxis. Von Anfang an war die klassische Homöopathie für mich DIE Methode in der Behandlung von akuten und chronischenErkrankungen.

Seit über zwanzig Jahren lehre und unterrichte ich in den Bereichen der homöopathischen Anamnese und Fallanalyse, der Begleitung und Beurteilung chronischer Fälle und der Arzneimittellehre und gebe meine Erfahrungen weiter. Regelmäßig stattfindendeVorträge, Seminare für Fachpublikum und die Leitung verschiedener Fortbildungs- und Supervisionsgruppen gehören ebenso in mein Arbeitsfeld wie die tägliche Praxis mit Patienten.

Einen Teil meiner Zeit widme ich immer wieder der homöopathischen Arzneimittelforschung und versuche hier einen Beitrag zu leisten, die Kenntnisse über unseren Arzneischatz zu erweitern. Zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und -verlagen dokumentieren diesen Weg. Neben der Erforschung und Prüfung homöopathischer Einzelmittel gehört auch eine intensive Studie zur Raucherentwöhnung in diesen Arbeitsbereich.

Nach intensiver Ausbildung im Stellen von Systemen (Familienstellen und Organisationsaufstellungen) bei Dipl.Psych. Thomas von Stosch und weiter führenden Fortbildungen bei Gunthard Weber, ist dieses Arbeitsfeld ein weiterer und unverzichtbarer Teilmeiner Tätigkeit geworden.

Aufstellungen von Familienstrukturen und familiären Themen zählen ebenso dazu wie die systemische Betrachtung von Krankheiten in ihrer psychosozialen Dynamik.

Die Verbindung der wertvollen Erkenntnisse aus der familien- und krankheitssystemischen Arbeit mit gezielten homöopathischen Impulsen öffnete mir neue Möglichkeiten in der Behandlung von Erkrankungen.

Als Mitgründer der S.O.U.L. GmbH brachte ich in den Jahren 2002 bis 2007 meine Erfahrung in der systemischen Beratung bei unternehmerischen und beruflichen Anliegen in ein weiteres Berufsfeld ein. Organisationsaufstellungen sind seitdem ein festerBestandteil meiner Arbeit.

Seit geraumer Zeit öffnet sich im homöopathischen Coaching ein weiteres, ganz neuartiges Aufgabenfeld. Hier bilden meine homöopathische Analyse mit ihrer Fokussierung auf die emotionalen und mentalen Wesenszüge und Problemfelder eines Menschenzusammen mit meiner beraterischen Erfahrung eine neue Einheit.

Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung persönlicher Potenziale und Ressourcen bei Menschen im beruflichen Kontext.

Weitere Informationen zu Marco Riefer finden Sie hier:

Webseite von Marco Riefer


2 CDs in dekorativer Buchformat-Box.

Coverbild: "Chocolate and Coffee" © Jon Åslund (Quelle: Flickr.com)


Freiburger Abendvorträge an der Universität, 4.12.2013


Kundenrezensionen:

Autor: Manfred S. am 28.04.2017
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Bei diesem Vortrag von Marco Riefer hab ich erstmals deutlich erlebt, dass ein gehörter Vortrag den Stoff besser vermittelt als das Lesen eines Artikels. Erst wurden vier Fälle angekündigt, es wurden im wesentlichen nur zwei. Die waren aber sehr anschaulich nachvollziehbar und mit den entsprechenden Rubriken untermauert. Die Mittel Coffea und Chocolate hab ich nun verstanden und kann sie gegebenenfalls in Erwägung ziehen, wenn Patienten mit entsprechender Biografie und daraus folgender Symptomatik um Hilfe nachsuchen.

Autor: Ute K. am 17.03.2016
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Dieser Vortrag behandelt anhand von Fallbeispielen die Mittel Choclate und Coffea. Hier wird sehr deutlich differenziert und die Mittelwahl erklärt. Da fast nur anhand von Fallbeispiele vorgestellt werden, fehlt mir ein wenig din allgemeine Zusammenfassung. Die Tonqualität und die Sprache sind gut. Der Vortrag ist nachvollziehbar und klar strukturiert. Sicherlich gibt es zu diesen Mitteln noch viele weitere interessante Informationen, die hier nicht zu Sprache kamen. Allerdings kann man das wohl nicht von einer derart kurzen CD erwarten, also durchaus gut und empfehlenswert.

Autor: Petra O. am 10.04.2015
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese MIttel in der heutigen Zeit immer mehr an Aufmerksamkeit erhalten werden.

Der Homöopath Marco Riefer beschreibt in seinem Vortrag "Genussdrogen - Chocolate, Coffea, Cola" anhand von gut nachvollziehbaren Fallbeispielen die Wirkung von Choclate und Coffea. An die Beschreibung von Cola kann ich mich nicht erinnern, wenn es erwähnt wurde, war es nur am Rande. Oder eventuell auch in Verbindung mit Coffea, da ja auch Koffein im Cola drin ist...

Ausser den Fallschilderungen wird noch die charakteristischen Symptome von Chocolate und Coffea beschrieben. Es war sehr interessant, auch mal unbekanntere Mittel zu hören, v.a. die Ähnlichkeit zwischen Natrium und Chocolate ist interessant. Coffea selbst kenne ich aus der Praxisarbeit gut und hat bisher treue Dienste geleistet. Über dieses Mitte hätte ich jedoch gerne noch etwas mehr erfahren.

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Homöopathie bei Tumoren und chronischen Erkrankungen. Kongress Locarno 2016 Teil I: Fallbeispiele & Behandlung

Homöopathie bei Tumoren und chronischen Erkrankungen. Kongress Locarno 2016 Teil I: Fallbeispiele & Behandlung

Auch auf CD erhältlich - für nur 86,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Zum Kongress in Locarno 2016

Wie unterscheiden sich die klassisch-europäische und die indische Herangehensweise bei der homöopathischen Behandlung schwerer chronischer Erkrankungen, insbesondere Krebs? Inwieweit können sie sich ergänzen, und welche Vorteile ergeben sich daraus für die tägliche Praxis? Welche Aspekte sollten bei der Ausbildung von Homöopathen stärker berücksichtigt werden?

Auf diesem zweiten großen Kongress in Locarno (vgl. Erster Krebskongress in Locarno) bringen Dr. Dario Spinedi und Dr. Alok Pareek ihre langjährigen Erfahrungen ein und erörtern diese und viele weitere Fragen anhand einer Vielzahl klinischer Fälle sowie Live-Anamnesen. Die Verbindung der Erkenntnisse aus der Klinik Pareeks (Agra/Indien) und der Klinik Spinedis (Orselina/Schweiz) ist das Kernanliegen dieses spannenden interkulturellen Austauschs.

Zum Kongressteil mit Dr. Dario Spinedi

Dr. Spinedi macht einleitend deutlich, dass die moderne Homöopathie durch viele neuere Strömungen geprägt ist, die sich von den ursprünglichen Lehren Hahnemanns entfernt haben. Dadurch versäumt es womöglich eine ganze Generation von Homöopathen, solide homöopathische Arbeitswerkzeuge zu erlernen und anzuwenden. Spinedi ist davon überzeugt, dass das Fehlen einer klaren Methodik einer der Hauptgründe für das derzeit nachlassende Interesse an Homöopathie ist. Daher richten sich seine engagierten Bemühungen auf eine moderne Lehre und Praxis unter Vermittlung einer robusten, wissenschaftlich fundierten Methodik, um Studenten sicherer an die Homöopathie heranzuführen und ihnen unsinnige Umwege zu ersparen.

Besprochene und vorgestellte Fälle

1. Kind mit Leber-Ca

2. Kind mit Neuroblastom

3. Mikroverkalkungen der Brust

4. Prostata-Ca

5. Adeno-Ca der Appendix

6. Colon-Ca

7. Anaplastisches Ependymom (Dr. Pohl)

8. Ewing-Sarkom (Dr. Pohl)

9. Colon-Ca (Dr. Pohl)

10. Pankreas-Ca (Dr. Pohl)

11. Kind mit akuter lymphoblastischer Leukämie (Dr. Graspeuntner)

12. Osteosarkom des proximalen Humerus

13. Sinus-Ca (Fall aus Agra)

14. Retropharynx-Ca (St. Croce)

15. Lymphom (Zusammenarbeit St. Croce / Agra)

16. Mamma-Ca und vaginale Mykosen

17. Ulzeriertes Mamma-Ca

Diese rundum gelungene Veranstaltung macht Mut zur Behandlung schwerer Pathologien. Angesichts der verwirrenden Vielfalt konkurrierender Methoden trägt sie dazu bei, den therapeutischen Überblick zu behalten.

 

69,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Paketpreis: Sucht (bestehend aus SO-139 und SO-140)

Paketpreis: Sucht (bestehend aus SO-139 und SO-140)

Günstiger Paketpreis für beide Teile

Nur 39,- € / 46,- € (statt 48,- € / 56,- € einzeln)


Auch auf CD erhältlich - für nur 46,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Zwei homöopathische Sonntage der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin auf CD zum Thema Sucht.

Die genaue Beschreibung der beiden Teile mit Inhaltsverzeichnis finden Sie hier:

Sucht I - Suchen, Siechen, Sehnsucht - Staphisagria, Petroleum, Thuja

Sucht II - Suchen, Siechen, Sehnsucht - Alcohol, Psor., Med., Tub., Sulf.ac.

 

39,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Coffea Tosta - Arzneimittelbild und AMP

Coffea Tosta - Arzneimittelbild und AMP

Auch auf CD erhältlich - für nur 11,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Arne Krügers Vorträge zeichnen sich durch nüchterne Sachlichkeit und sorgfältige Recherche der Arzneimittelbilder aus. Sie geben einen guten, prägnanten und umfassenden Überblick über Signatur, Geschichte, die wesentlichen Eigenschaften der Arznei und die Charakteristika der homöopathischen Anwendung.

Coffea Tosta hat der Referent selbst in einer Blindprüfung mit einer Gruppe von Prüfern an der SHS Berlin erforscht.

Der Referent

Arne Krüger ist Heilpraktiker und Tierarzt und stellvertretender Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin, wo er auch als Dozent für Anatomie, Pathologie, Biochemie, Pharmakologie u.a. Fächer tätig ist. Seit 1988 arbeitet er als Heilpraktiker in eigener Naturheilpraxis sowie als Tierarzt in eigener Tierarztpraxis, mit dem Schwerpunkt Homöopathie in Berlin. Seit 1993 ist er 1. Vorsitzender des Landesverbandes Berlin-Brandenburg e.V. im Fachverband Deutscher Heilpraktiker. Er ist darüber hinaus Mitglied des Gutachterausschusses für Heilpraktiker bei der Senatsverwaltung für Gesundheit des Landes Berlin und Mitglied der Arzneimittelkommission E.

9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Opium - Die Rückkehr der Gefühle

Opium - Die Rückkehr der Gefühle

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 3 - Spätsommerlicher Sternenhimmel

300 Fünf-Sterne Vorträge und Seminare


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Andreas Krüger zeigt anhand verschiedener aufschlussreicher Opium-Fälle mögliche Heilungswege aus der oft Jahrzehnte alten Schockstarre nach Missbrauch, Gewalterfahrung oder Schändung. Das Wiederaufblühen der verloren gegangenen Berührbarkeit und Lebendigkeit spiegelt sich in der leuchtenden Schönheit des Mohns!

 

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie bei Abhängigkeitserkrankungen

Homöopathie bei Abhängigkeitserkrankungen

Video-Vortrag vom Deutschen Homöopathiekongress 2015 in Köthen


Nur auf Video-DVD erhältlich!


Einleitung

Definition von Abhängigkeitserkrankungen und Komorbiditäten. Darstellung einer Übersicht über die bisherige homöopathische Literatur zum Thema Abhängigkeit.

Hauptteil

Die frühere Arbeit mit Patienten mit einer Alkoholkrankheit und aktuelle Arbeit mit Patienten mit einer Abhängigkeit von illegalen Drogen, insbesondere Opiaten, wird erläutert. Die integrative Behandlung des Entzuges von illegalen Drogen am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe bildet hierbei den Schwerpunkt. Fallbeispiele.

Zusammenfassung: Es wird ein Genius epidemicus für den Alkoholentzug und den Opiatentzug vorgestellt. Darauf basierend wird eine Studie zum Opiat- bzw. Alkoholentzug vorgeschlagen.

(Aus der Vortragsankündigung im Kongressprogramm - Abweichungen im tatsächlich vorgetragenen Inhalt sind möglich.)

Filmausschnitt siehe unten

 

15,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Argentum sulfuricum - Die Spannung zwischen Silber und Schwefel

Argentum sulfuricum - Die Spannung zwischen Silber und Schwefel

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 3 - Spätsommerlicher Sternenhimmel

300 Fünf-Sterne Vorträge und Seminare


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 14,- € (statt 16,50) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Argentum sulfuricum vereint in sich das gegensätzliche Wesen von Silber und Schwefel. Wie das Kind zweier Eltern ist dieses Wesen jedoch mehr als die Summe seiner Anteile. Für Jürgen Becker handelt es sich bei Argentum sulf. um ein fundamentales Mittel, das sich im Spannungsfeld der Themen seiner beiden Komponenten bewegt. Im Vortrag stellt er seine jüngsten Erkenntnisse zu dieser bislang noch wenig bekannten Arznei vor, basierend auf einer aufschlussreichen C4-Verreibung, seinen eigenen Erfahrungen und einem passenden Märchen.

Die innere Gegensätzlichkeit dieser noch kaum bekannten Arznei eröffnet ungewohnte Möglichkeiten, um aus der Opferrolle in die Eigenverantwortung und in eine offene Entwicklung zu gelangen.

Themen

  • Herkunft der Ursubstanz
  • Das Spannungsfeld der Ausgangsstoffe
  • Die drei Ebenen chronischer Störungen
  • Argentum sulfuricum im Spiegel zweier Märchen
  • C1: Körperliche Schmerzen - die Geburt als Startkapital
  • C2: Geburt und Trennung: Starke Emotionen
  • C3: Kontakt mit dem Leben

 

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Montag, 02. Juni 2014 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Riefer, Marco
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.436s