Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Grundformen der Angst II - Die depressive Persönlichkeit - Aurum u. a. Arzneien

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 21,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: SO-195
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Grundformen der Angst II - Die depressive Persönlichkeit - Aurum u. a. Arzneien

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 3 - Spätsommerlicher Sternenhimmel

300 Fünf-Sterne Vorträge und Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 21,- € (statt 24,-) oder als CD nur 25,- € (statt 28,-) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Reihe "Grundformen der Angst"

Die vierteilige Reihe "homöopathischer Sonntage" präsentiert, angelehnt an das Modell des Tiefenpsychologen Fritz Riemann, die vier wichtigsten Formen von Angst und die daraus abgeleiteten Persönlichkeitsstrukturen (depressiv, schizoid, hysterisch, zwanghaft, ergänzend narzisstisch). Anhand passender Arzneien verbinden die Referenten Riemanns Erkenntnisse mit Homöopathie und Astrologie und vertiefen so das therapeutische Verständnis für das menschliche Leid mit der Angst.

Ausführliche Informationen über diese Reihe hier: SO-19G

Teil II - Die depressive Persönlichkeit

Die Depression, das Dunkle, das Du. Wie die Erde um die Sonne kreisen auch die Gedanken und Gefühle depressiver Menschen eher um andere als um sich selbst. Lieber verzichten sie auf die eigene Identität als sich der Angst vor dem Verlassenwerden zu stellen. Dieser zweite "homöopathische Sonntag" über die Grundformen der Angst untersucht die Charakteristika der Depression, die Andreas Krüger exemplarisch anhand von Aurum, dem großzügigen und schwermütigen Gold entfaltet. Weitere Arzneien mit Ich- und Identitätsschwäche (Carcinosinum, Lac humanum, Peganum harmala) werden davon differenziert.

Ein Vortrag, der viel Schweres und Dunkles erhellt.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: SO (Homöopathischer Sonntag Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Angst, Aurum, Carcinosinum, Depression, Lac humanum, Peganum harmala

Abspieldauer (ca.): 3 Std. 22 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

21,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
25,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Grundformen der Angst II - Die depressive Persönlichkeit - Aurum u. a. Arzneien

Die Reihe "Grundformen der Angst"

Angst ist, als Gegenpol der Liebe, eines der menschlichen Grundgefühle und beeinflusst nicht unwesentlich unser Verhalten. Die vierteilige Reihe homöopathischer Sonntage widmet sich den von Fritz Riemann unterschiedenen Grundformen der Angst aus homöopathischer Sicht. Riemann setzt sie in Beziehung zu psychopathologischen Persönlichkeitstypen, die auch in der Homöopathie nicht unbekannt sind:

1. Die Angst vor der Selbstwerdung (vor Ungeborgenheit, Isolierung) - depressive Persönlichkeit

2. Angst vor der Hingabe (vor Ich-Verlust, Abhängigkeit) - schizoide Persönlichkeit

3. Angst vor der Notwendigkeit (vor Endgültigkeit, Unfreiheit) - hysterische Persönlichkeit

4. Angst vor der Wandlung (vor Vergänglichkeit, Unsicherheit) - zwanghafte Persönlichkeit

Riemanns Modell wird von den Referenten noch um die narzisstische Persönlichkeitsstruktur erweitert. Alle Grundängste treten bei jedem Menschen mehr oder weniger stark auf, bei seelischer Harmonie jedoch nur schwach und im ausgewogenen Verhältnis zueinander. Ist eine der Ängste sehr dominant, kann sie den Hintergrund chronischer körperlicher und psychischer Störungen bilden. Daher sollten wir gerade auch als Homöopathen die verschiedenen Persönlichkeitstypen und ihre Ängste kennen, um ihnen dabei behilflich zu sein, die Angst zu überwinden.

"Wer glaubt, auf diesen Blick verzichten zu können, lässt sich zumindest eine ebenso umfassende wie differenzierende Verständnismöglichkeit für seine Patienten entgehen." Fritz Riemann

Ausführliche Informationen über diese Reihe hier: SO-19G

Teil II - Die depressive Persönlichkeit

Der zweite Teil der Reihe widmet sich der depressiven Persönlichkeit. Im Gegensatz zur schizoiden Struktur (SO-191), die immer um sich selbst dreht, mangelt es der depressiven Persönlichkeit an eigener Identität. Aus Angst vor Isolation und Einsamkeit scheut sie das Bekenntnis zu sich selbst. Anstatt sich selbst zu erleben, sucht sie Sicherheit in Gruppen und die Anerkennung der Gesellschaft.

Andreas Krüger macht die Notwendigkeit einer Differenzierung zwischen Verstimmung und echter Depression deutlich und zieht eine aufschlussreiche Parallele zur Psychosomatik der Leber. Phytotherapeutische und diätetische Maßnahmen können eine homöopathische Behandlung daher hilfreich unterstützen. Als prototypisches Polychrest der Depression stellt er Aurum vor, mit zwei Seiten der "goldenen Medaille": Großzügigkeit und Edelmut, doch zugleich auch die tiefe Abscheu vor dem Leben.

Verraten und enttäuscht von anderen münden die Gedanken des Golds nicht selten in die Sehnsucht nach dem vermeintlich befreienden Suizid: "Der Tod ist ein lichter Bruder, der Tod ist Erlösung".

Melanie Vogt untersucht den Identitätsmangel des depressiven Typs. Die Angst vor Einsamkeit und der Entzug von Geborgenheit können sich im Verhalten aktiv oder passiv äußern: hingebungsvoll, sogar selbstopfernd sein oder auch besitzergreifend, herrschsüchtig. Depressive Aggression tritt oft als Selbstmitleid oder vorwurfsvolles Beklagen in Erscheinung. Vogt sieht die erlebte mütterliche Zuwendung (Verwöhnung oder Ablehnung) als mögliche Basis der Störung. Es leuchtet ein, dass die beiden Hauptarzneien für Identitätsmangel, Lac humanum und Carcinosinum, besonders oft in Frage kommen.

Michael Antoni betrachtet die depressive Angstform aus astrologischer Perspektive und ordnet dem depressiven Typ das Wasser-Element zu sowie die Planeten Neptun, Pluto und Mond. Aber auch die Aspektierung des Saturn ist von Bedeutung:

Bindungen werden geschaffen, indem man sich schuldig macht...

Die Reise in die Dunkelheit der Depression entwickelt sich zu einem lichtvollen Wegweiser innerer Akzeptanz.

Besprochene Arzneien: Aurum, Carcinosinum, Lac humanum, Peganum harmala

 

CD 1 (63:33)
Andreas Krüger:
1. Dunkle Tage: Beschreibung der depressiven Verfassung (05:21)
2. Zweite Grundform der Angst nach Fritz Riemann (05:07)
Melanie Vogt:
3. Depression und Abhängigkeit (50:20)
4. Trennungs- und Verlustangst (05:04)
5. Mangel an Selbstwertgefühl - Süchte (05:46)
6. Depression, Liebe und Aggression (07:20)
7. Entstehung der depressiven Persönlichkeit (06:58)
8. Ablehnung / Enttäuschungsprophylaxe (04:24)
9. Lac humanum und Carcinosinum (09:35)
10. Gemeinsame und differenzierende Wahnideen (08:32)

CD 2 (63:26)
Michael Antoni:
1. Riemann als Astrologe: Bindungselement Wasser (09:59)
2. Dynamik der Elementeverteilung / Mutter-Kind-Bindung (10:11)
3. Planetenprinzipien - Mondkonstellation (07:36)
4. Vom Spiegelphänomen / Opferbereitschaft (06:30)
5. Kälte und Mangel / Verantwortung als Bürde (08:03)
Andreas Krüger:
6. Selbsteinschätzung / Umgang mit Psychopharmaka (07:38)
7. Melancholia und Leberstoffwechsel (07:06)
8. Obstipation und Darmsanierung (06:21)

CD 3 (73:28)
Andreas Krüger:
1. Lebersanierung und Prophylaxe (08:22)
2. Ernährungsumstellung (08:41)
3. Mutterhass / Steppenraute und Peganum Hamala (06:08)
4. Der Schmerz der Unähnlichkeit (06:30)
5. Aurum: Positiv denken reicht nicht (08:04)
6. Der Beste, Reinste und Edelste (05:51)
7. Typische Aurum-Liebe / Anekdote zu Mathias Dorcsi (07:57)
8. Dorcsi-Traum (07:02)
9. Aurum - verraten und verlassen / Abneigung gegen Gesellschaft (06:40)
10. Organische Bezüge / Hildegard von Bingen (08:08)

Michael Antoni, Melanie Vogt und Andreas Krüger während ihres Vortrags.

Andreas Krüger

geboren 1954, ist seit 1988 Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin und Mitbegründer der Prozessorientierten Homöopathie. Seit 1982 arbeitet er in eigener Praxis als Heiler, Aufstellerund Seelenreisender. Er ist Autor mehrerer Bücher und vieler Fachartikel. Seine Fähigkeit tiefes Wissen auf humorvolle und einprägsame Weise zu vermitteln zeichnen ihn als Lehrer aus.

Weitere Infos: Webseite von Andreas Krüger sowie auf unserer Seite Buchautoren

Michael Antoni - Autobiographisches

Seit meiner Jugend beschäftige ich mich intensiv mit der spirituellen Philosophie und ihren Themenkreisen; hier fasziniert mich vor allem die Astrologie (seit 1986). Die ersten spirituellen Wurzeln liegen in dem Gedankengut der damaligen€Münchner-Esoterik-Wiege€ von Thorwald Dethlefson, Nicolaus Klein und Ruediger Dahlke. Trotz der großen Faszination kam erst einmal ein Studium der Elektrotechnik mit Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) in der Energie-Technik. Neben dem Studium ließ ich michvon Nicolaus Klein (www.nicolausklein.de) zum Astrologen ausbilden (1994). Fortbildungen in Astrologie bei Peter Orban, Wolfgang Denzinger und anderen.

Um die Tätigkeit als Astrologe auf einen therapeutischen Boden zu stellen, kam 2000 eine dreijährige Ausbildung zum Heilpraktiker und Homöopathen an der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin (www.samuelhahnemannschule.de) € Aus- und Fortbildungsstätte des Fachverbands Deutscher Heilpraktiker, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. unter der Leitung von Andreas Krüger. Als persönlicherSchüler von Andreas Krüger ging ich nochmals drei Jahre in die €Lehre€ und schloss eine Ausbildung zum Homöopathie-Lehrer, sowie zum Ikonographen der Seele (wunderorientierte Aufstellungs- und Ritual-Arbeit) ab (www.andreaskruegerberlin.de). Zusätzliche Ausbildung in Systemischer Struktur- und Familien-Aufstellung bei Ekkehard Dehmel (www.ekkehard-dehmel.de).

Seit 2003 arbeite ich zusammen mit meiner Frau Annett Antoni (Homöopathie, Lymphdrainage, Craniosakrale Therapie und Leibarbeit) in unserer eigenen Naturheilpraxis.

In der Praxis ist die Homöopathie meine Basis der Therapie. Um den Prozess der Wandlung und Erkenntnis zu begleiten, stehen verschiedene Möglichkeiten zu Verfügung: Aufstellungsarbeit (ob Ikonen, Horoskop-, Familien-, Struktur- oderTraum-Aufstellungen), psychotherapeutische Gespräche und Symbol- und Trance-Therapie. Die Astrologie ist dabei ein wichtiger Wegweiser und Kompass durch die Länder der Seele.

Als Lehrer für prozessorientierte Homöopathie unterrichte ich an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin. Dort bin ich auch als "Haus- und Hof-Astrologe" zuständig für die Erforschung derZusammenhänge von Astrologie und Homöopathie und deren erfolgreichen Verbindung. Ich leite Ausbildungs-Seminare für den Verband in Astrologie, AstroMedizin und Krankheitsbilder-Deutung. Einmal im Monat gestalte ich mit Andreas Krüger zusammen den"Homöopathischen Sonntag".

Ich habe mehrere Artikel veröffentlicht zum Thema €Astrologie & Homöopathie€ in der homöopathischen Fachzeitschrift €Homöopathische Einblicke€. Mehrere Artikel zur Astrologie in verschiedenen spirituellen Zeitschriften. Reichhaltige Audio-CDs mit denThemenschwerpunkten Astrologie, Homöopathie und Krankheitsbilderdeutung (www.homsym.de). 2010 kam eine Ausbildung bei Dr. Richard Bartlett hinzu in Matrix Energetics® (www.matrixenergetics.com).

Weitere Infos: Webseite von Michael Antoni


195. Homöopathischer Sonntag der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 11. September 2011

Zur Veranstaltung "Der Homöopathische Sonntag"

Die "Homöopathischen Sonntage" sind eine seit über 15 Jahren regelmäßig monatlich an Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin stattfindende Veranstaltung, in denen ein halber Tag (fünf Stunden) einem einzigen Arzneimittel, einem theoretischen oder praktischen Thema umfassend gewidmet ist. Sie gehören zu den kontinuierlichsten und zugleich fortschrittlichsten homöopathischen Vorlesungen, da das jeweilige Thema aus der aktuellen Sicht undErkenntnis der homöopathischen Empirie und Forschung vermittelt wird.


Alle vier homöopathischen Sonntage zu den "Grundformen der Angst" sind zum vergünstigten Paketpreis erhältlich:

SO-19G


Kundenrezensionen:

Autor: Anna Z. am 24.09.2012
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Mehr Licht für dieses schwere Thema!
Auch der zweite Teil der Reihe „Grundformen der Angst“ hat mich tief begeistert.
Das Thema „Die depressive Angststruktur“ ist wunderbar aufbereitet und die Referenten bemühen sich dem Hörer mit viel Feinfühligkeit und Verständnis für die Depression, die tiefe Ebene dieses Zustandes und deren Zusammenhänge näher zu bringen. Es beinhaltet wieder eine sehr klaren Darstellung nach Riemann von Melanie Vogt, eine gelungene Differentialdiagnose zwischen Carcinosinum und Lac humanum und eine astrologische Betrachtung von Michael Antoni. Neben der gewohnt unterhaltsamen Schilderung von Andreas Krüger zum Arzneimittelbild Aurums werden diesmal auch weitere naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten neben der Homöopathie und die Bedeutung der Leber für die Depression mit einbezogen. Die Schilderung einer Anekdote aus Dorcsis Leben etc. machen das Bild komplett.
Von diesen Vorträgen konnte ich sehr viel mitnehmen, und auf diese Art und Weise macht mir das Erlernen homöopathischer Zusammenhänge und das Verstehen des schweren Themas Depression, bzw. das Erfassen der depressiven Persönlichkeitsstruktur wirklich Freude.
Ich kann es jedem der mit diesem Thema zu tun hat (und auch den anderen, denn irgendwie berührt es ja uns alle) nur wärmstens empfehlen.
Volle 5 Sterne und mehr für die Referenten und auch dem Verlag, denn auch der Klang ist ausgezeichnet.

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Time Line. Anleitung zur Heilung im Fluss der Zeit.

Time Line. Anleitung zur Heilung im Fluss der Zeit.

Nur auf CD erhältlich!


Das therapeutische Arbeiten mit der Time-Line ging ursprünglich aus dem Schamanismus hervor und wird auch im NLP (Neurolinguistisches Programmieren) verwendet. Die Time-Line-Arbeit basiert, wie andere Traumatherapien (z.B.

Craniosacral-Therapie oder EMDR (Eye Movement Desensitation Reprocessing) auch, auf der Annahme, dass zurückliegende belastende Ereignisse langfristige Erkrankungen nach sich ziehen können. Unfälle, besondere Schocksituationen, Traumata, aber auch unterdrückte Wut sowie unbewältigte Konflikte führen in solchen Fällen zu einer energetischen Blockade. Solche Blockaden stellen in der Homöopathie oft Heilungshindernisse dar und sind mit Homöopathie alleine oder herkömmlichen Therapien kaum nachhaltig behandelbar. Die "Reise zum Fluss der Zeit" (im Schamanismus wird Zeit nicht linear, sondern als Fluss aufgefasst) kann solche Traumata heilsam aufzulösen.

 

54,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Timeline und EMDR. Vorträge mit Demonstration

Timeline und EMDR. Vorträge mit Demonstration

Auch auf CD erhältlich - für nur 12,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die "kleinen" Arzneimittel werden im dritten Unterrichtsjahr der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin jeweils einen halben Unterrichtstag lang behandelt. Der Schwerpunkt der Vermittlung liegt hier auf Bewährter Anwendung und Differenzialdiagnose. Die Beiträge werden hauptsächlich von DozentenschülerInnen gehalten, die sich intensiv mit den einzelnen Aspekten des Mittels und seiner Themen auseinandergesetzt haben. Andreas Krüger ist hier in der Regel nicht selbst Vortragender, doch moderiert er die Beiträge oft und bringt immer wieder Ergänzungen ein.

Jedes Arzneimittel umfasst einen halben Unterrichtstag (1-2 CDs). Der Schwerpunkt liegt hier auf Bewährter Anwendung und Differentialdiagnose.

 

9,80 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Timeline. Heilung im Fluss der Zeit

Timeline. Heilung im Fluss der Zeit

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Zeitlinienarbeit (Timeline) kann als therapeutische Intervention auch in Verbindung mit Homöopathie unterstützend eingesetzt werden: Alte Fixierungen, frühe Traumata, wiederkehrende Problemmuster und Ängste (z. B. Zukunftsangst, Prüfungsangst, Angst vor Krankheit) lassen sich mit dieser Arbeit oftmals dauerhaft lösen.

Dr. Beate Latour vermittelt die Hintergründe der Methode und demonstriert das praktische Vorgehen. Anhand ihrer Praxiserfahrungen zeigt sie, wie man Patienten von negativen Programmierungen befreit, verborgene Potenziale erweckt und die positive Zukunftsvision einer glücklichen Lebenswirklichkeit erschafft.

Dabei führt der Therapeut den Patienten einerseits zu jenen einschneidenden Erfahrungen, die das Problem ausgelöst haben. Andererseits begeben sich beide in eine imaginäre Zukunft, in der die Potenziale des Patienten bereits verwirklicht sind. Aus den Erkenntnissen dieser Arbeit erschließen sich oftmals auch deutliche Hinweise auf die benötigte homöopathische Arznei.

Ein tiefgreifendes Instrument für die Praxis: Komplexe Probleme werden durchschaubar, innere Sabotageprogramme können identifiziert und die homöopathische Arzneiwahl erleichtert werden.

 

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Insekten. Vespa, Apis, Formica rufa & Schmetterlinge

Insekten. Vespa, Apis, Formica rufa & Schmetterlinge

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Über die Trilogie

Die Reihe "Gliederfüßer in der Homöopathie" widmet sich bekannten und bislang unbekannten homöopathischen Arzneien aus dem erfolgreichsten und artenreichsten Stamm des Tierreichs, den Arthropoda: Er umfasst ca. 80 Prozent aller bekannten Tierarten! Dazu gehören ca. 1 Million Insektenarten, 100.000 Spinnentiere und ca. 50.000 Krebstiere. Schon seit 500 Millionen Jahren beherrschen sie die Evolution, viele in bis heute unveränderter Gestalt. Umso mehr überrascht es, dass in der Homöopathie bislang nur wenige Arzneien wie Apis (Biene) oderFormica rufa (Ameise) und verschiedene Spinnen in Gebrauch waren. Doch wird dieser riesige Stamm nun auch homöopathisch zunehmend erkundet: Arzneien wie der Skorpion, die Wespe oder manche schönen Schmetterlinge breiten sich immer mehr aus€

Was ist den Gliederfüßern, insbesondere den Insekten, gemeinsam? Anhand welcher Merkmale lassen sie sich - sowohl in zoologischer als auch homöopathischer Hinsicht - unterscheiden? Was sind ihre klinischen und thematischen Schwerpunkte? In welchen Fällen können sie als spezifisch hilfreiche und heilsame Arzneien dienen?

Diese erste Trilogie "Homöopathischer Sonntage" zum Reich der Gliederfüßer förderte ihre wichtigsten Themen zutage, beispielsweise ihren enormen, oft eiligen Fleiß, ihre Existenzberechtigung durch Funktionalität (Aufgabenerfüllung), ihre Unterordnung in die Gemeinschaft oder ihre beachtliche sexuelle Vielfalt.

 

Über diesen Teil

Bienen, Wespen, Ameisen oder Schmetterlinge... Insekten fliegen, sammeln, stapeln, bauen, füttern, bestäuben und sortieren. Bis zum Umfallen? Mitnichten! Bis zur Fertigstellung! Insekten sind extrem fleißig und arbeitsam. Sie geben alles, um das Zusammenleben in ihrer Gemeinschaft zu organisieren und sicherzustellen. Die eigene Existenzberechtigung besteht allein im Erfüllen der zugewiesenen Aufgabe. Die Funktionalität des Tuns und die Belange der Gemeinschaft genießen höchste Priorität.

Sara Riedel, Ulrike Müller und Denise Lang führen uns in ihren Beiträgen durch das noch recht wenig bekannte Reich der Insekten und homöopathischen Insektenmittel.

Ein farbenfroher Homöopathischer Sonntag, der die beflügelnden und transformierenden Potenziale der Insektenarzneien erfahrbar macht.

Themen

  • Themen der Insekten, insbesondere der Hautflügler
  • Apis: emsige Biene
  • Vespa germanica: unterdrückter Konflikt
  • Formica rufa: Unruhe und Bewegungsdrang
  • Acidum formicicum: Bewegungseinschränkung
  • Schmetterlinge: Dilemma der Transformation
  • Differenzialdiagnose zwischen Insektenmitteln und anderen Arzneien (Spinnen, Milche)

 

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Existenzangst. Die Furcht alles zu verlieren. Ambra, Psor., Calc., Aurum, Arsen u. a.

Existenzangst. Die Furcht alles zu verlieren. Ambra, Psor., Calc., Aurum, Arsen u. a.

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Cogito ergo sum / Ich denke, also bin ich" (René Descartes)

Die Frage nach der eigenen Existenz und die Angst davor, sie zu verlieren, hat Menschen seit jeher beschäftigt. Ihrer Erforschung widmet sich eine eigene Strömung der Philosophie - der Existenzialismus. Religionen offerieren eigene Antworten auf die Frage, woher wir kommen und wohin wir gehen, während sich die Psychologie der Angst widmet, die durch bedrohliche existenzielle Erfahrungen entsteht - der Existenzangst.

Viele Menschen lernen Existenzangst schon sehr früh im Leben kennen - vor oder während der Geburt und erleben sie später erneut in besonders kritischen Situationen. In Zeiten gefühlter globaler Unsicherheit, Krieg, Flucht und Armutsbedrohung treibt heute viele die Sorge vor dem Verlust ihrer Lebensgrundlage um. Nicht wenige verlieren plötzlich alles - ihr Zuhause, ihren Arbeitsplatz, ihren gesamten Besitz, ihre Heimat.

Jens Brambach, Sara Riedel, Ulrike Müller und Jens Thaler betrachten die Geburt als zutiefst existenzielle Erfahrung und klären, anhand welcher Symptome sich Existenzangst äußern kann. Außerdem stellen sie die spezifischen Ängste von Ambra grisea, Psorinum, Silicea und weiterer möglicher Arzneien vor.

Ein nachdenklicher Blick auf unsere Existenz, der Aspekte der humanistischen Psychologie mit Fällen, eigenen Erfahrungen und aufschlussreichen Arzneidarstellungen verbindet.

Themen

  • Ursachen von Existenzangst
  • Psychologische, philosophische und religiöse Aspekte
  • Urangst Geburt / Geburtstraumata
  • Symptomatik bei Existenzangst
  • Ambra: Erdrückt werden
  • Psorinum: Angst vor Armut
  • Aurum metallicum: Angst vor Verlust
  • Calcium carbonicum: Verletzt durch das Leid anderer
  • Empfindungen der Muschelmittel nach Sankaran
Besprochene Arzneien

Ambra, Psorinum, Silicea, Aurum, Arsen, Calcium carb. u. a.

 

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Stress und Überforderung. Mittel und Übungen für Gestresste

Stress und Überforderung. Mittel und Übungen für Gestresste

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Gefühle von Stress, Hektik, Zeitmangel und Überforderung sind eine häufige Zeiterscheinung in unseren "modernen" Zivilisationsgesellschaften, von der angesichts drohender Arbeitslosigkeit oder wirtschaftlichem Niedergang heutzutage kaum ein arbeitender Zeitgenosse verschont bleibt. In hektischen Zeiten bietet die Homöopathie nicht nur Akutmittel (wie Nux Vomica), sondern kann in der chronischen Behandlung von Konstitutionen, die mehr als andere zum Stress neigen (Workoholics, Perfektionisten, großer Ehrgeiz, Hochleistungsbereitschaft) tiefgreifende Lebensveränderungen anstoßen.

Dieser homöopathische Sonntag widmet sich ganz diesem Thema und erörtert umfassend die verschiedenen Hintergründe, Umstände und Aspekte von Stress und Hektik sowie insbesondere Möglichkeiten zur Stressbewältigung. Dabei kommen als homöopathische Mittel neben Nux Vomica, Aurum, Rhus Toxicodendron, Sepia noch viele weitere kleine Mittel zur Sprache.

Die drei ReferentInnen sind langjährige Mitarbeiter von Andreas Krüger und Mitwirkende vieler homöopathischer Sonntage, die sich mit den betreffenden Themen und Mitteln intensiv auseinandergesetzt haben.

 

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Dienstag, 19. Juni 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

Parse Time: 0.571s