Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Grundformen der Angst III - Die hysterische Persönlichkeit - Ignatia u. a. Arzneien

ab

Preis für MP3-Download 24,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: SO-198
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Grundformen der Angst III - Die hysterische Persönlichkeit - Ignatia u. a. Arzneien

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Reihe "Grundformen der Angst"
Die vierteilige Reihe "homöopathischer Sonntage" präsentiert, angelehnt an das Modell des Tiefenpsychologen Fritz Riemann, die vier wichtigsten Formen von Angst und die daraus abgeleiteten Persönlichkeitsstrukturen (depressiv, schizoid, hysterisch, zwanghaft, ergänzend narzisstisch). Anhand passender Arzneien verbinden die Referenten Riemanns Erkenntnisse mit Homöopathie und Astrologie und vertiefen so das therapeutische Verständnis für das menschliche Leid mit der Angst.
Ausführliche Informationen über diese Reihe hier: SO-19G

Teil III - Die hysterische Persönlichkeit
Der Hysteriker und sein Rausch: am Neuen, am Unerwarteten und natürlich - an der Liebe. Der dritte Teil steht im Zeichen des Fliehenden, Flüchtenden und des Lebens im Augenblick. Wie kann die Hysterie in eine gelungene Mischung aus Spontanität und Kontinuität transformiert werden?

Anhand der homöopathischen Arzneien Medorrhinum, Lachesis und Ignatia und dem astrologischen Äquivalent zur Hysterie erläutern die Referenten diese Persönlichkeitsstruktur und zeigen therapeutische Möglichkeiten auf.

Ein Vortrag über widersprüchliche Persönlichkeiten und paradoxe Lösungen.

Nähere Informationen weiter unten

Edition: SO (Homöopathischer Sonntag Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Angst, Hysterie, Ignatia, Lachesis, Medorrhinum, Riemann

Abspieldauer (ca.): 3 Std. 22 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

24,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
28,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Grundformen der Angst III - Die hysterische Persönlichkeit - Ignatia u. a. Arzneien
Die Reihe "Grundformen der Angst"
Angst ist, als Gegenpol der Liebe, eines der menschlichen Grundgefühle und beeinflusst nicht unwesentlich unser Verhalten. Die vierteilige Reihe homöopathischer Sonntage widmet sich den von Fritz Riemann unterschiedenen Grundformen der Angst aus homöopathischer Sicht. Riemann setzt sie in Beziehung zu psychopathologischen Persönlichkeitstypen, die auch in der Homöopathie nicht unbekannt sind:

1. Die Angst vor der Selbstwerdung (vor Ungeborgenheit, Isolierung) - depressive Persönlichkeit
2. Angst vor der Hingabe (vor Ich-Verlust, Abhängigkeit) - schizoide Persönlichkeit
3. Angst vor der Notwendigkeit (vor Endgültigkeit, Unfreiheit) - hysterische Persönlichkeit
4. Angst vor der Wandlung (vor Vergänglichkeit, Unsicherheit) - zwanghafte Persönlichkeit

Riemanns Modell wird von den Referenten noch um die narzisstische Persönlichkeitsstruktur erweitert. Alle Grundängste treten bei jedem Menschen mehr oder weniger stark auf, bei seelischer Harmonie jedoch nur schwach und im ausgewogenen Verhältnis zueinander. Ist eine der Ängste sehr dominant, kann sie den Hintergrund chronischer körperlicher und psychischer Störungen bilden. Daher sollten wir gerade auch als Homöopathen die verschiedenen Persönlichkeitstypen und ihre Ängste kennen, um ihnen dabei behilflich zu sein, die Angst zu überwinden.

"Wer glaubt, auf diesen Blick verzichten zu können, lässt sich zumindest eine ebenso umfassende wie differenzierende Verständnismöglichkeit für seine Patienten entgehen." Fritz Riemann
Ausführliche Informationen über diese Reihe hier: SO-19G

Teil III - Die hysterische Persönlichkeit

"Hysterie ist die Grundlage jeglicher Kunst." (Heiner Müller)
Im dritten Teil der Reihe geht es um die hysterische Persönlichkeit. Freude am Wagnis, Verzauberung durch das Neue und der Reiz des Unbekannten zeichnen sie aus. Im Gegensatz zum zwanghaften Typ fürchtet der Hysteriker die Begrenzung seiner Freiheit und flieht die Kontinuität. Frei von Verbindlichkeit, Planung und klaren Zielen zählt für ihn nur der Augenblick.

"Eine unhysterische Welt wäre sowas von langweilig." (Andreas Krüger)
Melanie Vogt beschreibt den Hysteriker zunächst in seiner kindlichen Entwicklung und geht dann auf sein oftmals zentrales Lebensthema ein: Liebe und Leidenschaft. Die Liebe steigert sein Selbstwertgefühl, die Leidenschaft versetzt ihn in Ekstase. Er verzaubert seinen Partner und berauscht sich an seiner Liebe. Dabei geht es ihm jedoch mehr um das Gefühl der Liebe als um den Partner an sich. Eine aufschlussreiche Differenzierung der beiden Arzneien Medorrhinum und Lachesis!

Michael Antoni ergänzt diese Perspektive um astrologische Erkenntnisse. Die hysterische Struktur entspricht dem Element Feuer, der Liebesenergie. Wie hat sich die hysterische Persönlichkeitsstruktur entwickelt und wie kann sich der Hysteriker trotz Angst vor Erstarrung sozial verantwortlich in seinem Leben einfinden?

Andreas Krüger berichtet über seine Erfahrungen bei der Behandlung von Ignatia-Patienten. Sie haben oft viel Leid erlebt, meist aufgrund unerfüllter Liebe zu unerreichbaren Menschen - paradoxe Liebe. Als prototypische Arznei der Hysterie zeigt Ignatia auch sonst paradoxe (widersprüchliche) Symptome. Daher können paradoxe Interventionen, eine provokative Therapie und die gezielte Arbeit am "Weg der Mitte" hilfreich sein.

Eine vielseitige Betrachtung des Hysterischen: widersprüchlich, eigensinnig und einfach nur liebenswert.

Besprochene Arzneien: Ignatia, Lachesis, Medorrhinum
CD 1 (75:40)
Andreas Krüger:
1. Hysterie / Christusgeist (10:18)
2. Stars und Fans (08:17)
Melanie Vogt:
3. Zauber des Neuen und Konsequenzen (06:24)
4. Der Hysteriker in Liebe und Partnerschaft (09:36)
5. Kindliche Entwicklungsstufen (11:15)
6. Hysterie und die Frau - Leidenschaft (04:29)
7. DD Medorrhinum und Lachesis (13:33)
8. Geistige Ebene (11:44)

CD 2 (69:45)
Melanie Vogt:
1. Forts. Medorrhinum und Lachesis (06:46)
2. Hysteriker und Elemente / Ängste (08:06)
Michael Antoni:
3. Entstehung von Selbstgefühl (12:34)
4. Persönliche und soziale Verantwortung - Wert durch Handlung (10:31)
5. Element Feuer - Liebesenergie (10:10)
Andreas Krüger:
6. Ignatia: Bürgerliche Moral - Beziehungen (08:57)
7. Psychoanalyse - Sexualität (12:38)

CD 3 (55:58)
Andreas Krüger:
1. Ignatia: Mit allen verheiratet (07:33)
2. Fall: Unglücklich verliebt - Unerreichbare (08:22)
3. Glücklich verheiratet (06:15)
4. Paradox / Mut (11:01)
5. Provokative Therapie / Traumata (12:51)
6. Arbeit an der Mitte (09:53)


Michael Antoni, Melanie Vogt und Andreas Krüger während ihres Vortrags.


Andreas Krüger
geboren 1954, ist seit 1988 Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin und Mitbegründer der Prozessorientierten Homöopathie. Seit 1982 arbeitet er in eigener Praxis als Heiler, Aufstellerund Seelenreisender. Er ist Autor mehrerer Bücher und vieler Fachartikel. Seine Fähigkeit tiefes Wissen auf humorvolle und einprägsame Weise zu vermitteln zeichnen ihn als Lehrer aus.

Weitere Infos: Webseite von Andreas Krüger sowie auf unserer Seite Buchautoren


Michael Antoni - Autobiographisches
Seit meiner Jugend beschäftige ich mich intensiv mit der spirituellen Philosophie und ihren Themenkreisen; hier fasziniert mich vor allem die Astrologie (seit 1986). Die ersten spirituellen Wurzeln liegen in dem Gedankengut der damaligen
€Münchner-Esoterik-Wiege€ von Thorwald Dethlefson, Nicolaus Klein und Ruediger Dahlke. Trotz der großen Faszination kam erst einmal ein Studium der Elektrotechnik mit Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) in der Energie-Technik. Neben dem Studium ließ ich michvon Nicolaus Klein (www.nicolausklein.de) zum Astrologen ausbilden (1994). Fortbildungen in Astrologie bei Peter Orban, Wolfgang Denzinger und anderen.

Um die Tätigkeit als Astrologe auf einen therapeutischen Boden zu stellen, kam 2000 eine dreijährige Ausbildung zum Heilpraktiker und Homöopathen an der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin (www.samuelhahnemannschule.de) € Aus- und Fortbildungsstätte des Fachverbands Deutscher Heilpraktiker, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. unter der Leitung von Andreas Krüger. Als persönlicherSchüler von Andreas Krüger ging ich nochmals drei Jahre in die €Lehre€ und schloss eine Ausbildung zum Homöopathie-Lehrer, sowie zum Ikonographen der Seele (wunderorientierte Aufstellungs- und Ritual-Arbeit) ab (www.andreaskruegerberlin.de). Zusätzliche Ausbildung in Systemischer Struktur- und Familien-Aufstellung bei Ekkehard Dehmel (www.ekkehard-dehmel.de).

Seit 2003 arbeite ich zusammen mit meiner Frau Annett Antoni (Homöopathie, Lymphdrainage, Craniosakrale Therapie und Leibarbeit) in unserer eigenen Naturheilpraxis.
In der Praxis ist die Homöopathie meine Basis der Therapie. Um den Prozess der Wandlung und Erkenntnis zu begleiten, stehen verschiedene Möglichkeiten zu Verfügung: Aufstellungsarbeit (ob Ikonen, Horoskop-, Familien-, Struktur- oder Traum-Aufstellungen), psychotherapeutische Gespräche und Symbol- und Trance-Therapie. Die Astrologie ist dabei ein wichtiger Wegweiser und Kompass durch die Länder der Seele.

Als Lehrer für prozessorientierte Homöopathie unterrichte ich an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin. Dort bin ich auch als "Haus- und Hof-Astrologe" zuständig für die Erforschung der Zusammenhänge von Astrologie und Homöopathie und deren erfolgreichen Verbindung. Ich leite Ausbildungs-Seminare für den Verband in Astrologie, AstroMedizin und Krankheitsbilder-Deutung. Einmal im Monat gestalte ich mit Andreas Krüger zusammen den "HomöopathischenSonntag".

Ich habe mehrere Artikel veröffentlicht zum Thema €Astrologie & Homöopathie€ in der homöopathischen Fachzeitschrift €Homöopathische Einblicke€. Mehrere Artikel zur Astrologie in verschiedenen spirituellen Zeitschriften. Reichhaltige Audio-CDs mit denThemenschwerpunkten Astrologie, Homöopathie und Krankheitsbilderdeutung (www.homsym.de). 2010 kam eine Ausbildung bei Dr. Richard Bartlett hinzu in Matrix Energetics® (www.matrixenergetics.com).

Weitere Infos: Webseite von Michael Antoni

198. Homöopathischer Sonntag der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 4. Dezember 2011

Zur Veranstaltung "Der Homöopathische Sonntag"
Die "Homöopathischen Sonntage" sind eine seit über 15 Jahren regelmäßig monatlich an Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin stattfindende Veranstaltung, in denen ein halber Tag (fünf Stunden)einem einzigen Arzneimittel, einem theoretischen oder praktischen Thema umfassend gewidmet ist. Sie gehören zu den kontinuierlichsten und zugleich fortschrittlichsten homöopathischen Vorlesungen, da das jeweilige Thema aus der aktuellen Sicht undErkenntnis der homöopathischen Empirie und Forschung vermittelt wird.

Alle vier homöopathischen Sonntage zu den "Grundformen der Angst" sind zum vergünstigten Paketpreis erhältlich:

SO-19G



Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 31,- € (statt 35,-) oder als CD nur 37,- € (statt 42,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Jüngere Erkenntnisse über die Entwicklung der individuellen Persönlichkeit besagen, dass unsere psychische Grundstruktur bereits mit 3 Jahren größtenteils angelegt ist. Die Pränatalphase ist davon die wichtigste und prägendste, wie der Schweizer homöopathische Arzt Dr. Heinz Wittwer auch aus eigener praktischer Erfahrung weiß. Viele Beispiele aus seiner Praxis belegen, dass grundlegende Wahnideen (im Sinne Sankarans) auf pränatale traumatische Erlebnisse zurückgehen. Scheinbar sinnlose oder zusammenhanglose Äußerungen erwachsener Patienten werden oft erst vor dem Hintergrund ihrer Schwangerschafts- und Geburtsumstände verständlich.

Die sichere Bindung zwischen Kind und Eltern, vor allem aber zur Mutter, ist Voraussetzung für eine optimale kindliche Entwicklung. Im Normalfall gibt eine Mutter ihrem Kind alles, was ihr möglich ist. Doch kann auch sie nicht mehr geben, als sie selbst bekommen hat, insbesondere was Nähe und Bindung anbelangt. Daher können wir vielfach beobachten, wie ein Patient das Schicksal seiner Mutter weiterträgt.

Bei der homöopathischen Behandlung der Folgen bieten sich immer öfter die sogenannten "Muttermittel" an. Dr. Wittwer befasst sich bereits seit Jahren mit den mütterlichen Sarkoden und hat vielfältige Erfahrungen mit ihnen gemacht. Sie kommen vor allem dann in Frage, wenn das Kernproblem bereits während der Schwangerschaft bestand. Zur Muttermittelgruppe gehören jene Arzneisubstanzen, die direkt mit der Schwangerschaft verbunden sind: Fruchtwasser (Amni liquor), Nabelschnur (Chorda umbilicalis), Mutterkuchen (Placenta) und Käseschmiere (Vernix caseosa). Weitere wichtige Arzneien bei pränatalen Traumatisierungen sind Lac maternum und Lac humanum. Oxytocin kommt hingegen bevorzugt bei perinatalen Traumen in Frage.

Gemeinsame Merkmale aller Muttermittel sind eine schwierige Identitätsfindung und ein beeinträchtigtes Grundwohlbefinden.

Um die Zusammenhänge zwischen prä- bzw. perinataler Traumatisierung und den Muttermitteln explizit zu verdeutlichen, stellt Dr. Wittwer in diesem Seminar sechs spannende Fälle vor, die mit jeweils einer oder mehrerer dieser Arzneien erfolgreich behandelt werden konnten.

Lehrreicher und einfühlsamer Einblick in eine bislang noch wenig beachtete Arzneigruppe, der in unserer entfremdeten Zeit künftig eine zunehmende homöopathische Bedeutung zukommen dürfte.

 

31,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Ignatia - Die Ignatiusbohne

Ignatia - Die Ignatiusbohne

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Darstellung des Arzneimittels Ignatia (Ignatius-Bohne) in leicht verständlicher Form, mit besonderem Schwerpunkt auf Anwendungserfahrungen der Referentin. Die überblicksartigen und sich zugleich dem tieferen Wesen der Arznei widmende Betrachtungen sind für homöopathisch Interessierte nützlich und informativ. Sie können auch dem Homöopathie-Studenten und Anwender dienlich sein, um die richtige Arznei bei ihren Patienten leichter zu entdecken.

Das Verständnis des Mittels wird abgerundet durch eine Seelenreise (Trance) zum Wesen des Mittels

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Geld regiert die Welt. Finanzielle (Un)sicherheit und Homöopathie. Aurum, Bryonia, Calcium carbonicum, Fluoricum acidum u. a.

Geld regiert die Welt. Finanzielle (Un)sicherheit und Homöopathie. Aurum, Bryonia, Calcium carbonicum, Fluoricum acidum u. a.

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Geld regiert die Welt. Was ist dran an diesem kollektiven Glaubenssatz? Was ist Geld eigentlich - Zahlungsmittel, Macht, Freiheit, Energie oder nur eine Illusion? Jens Brambach und Doreen Fantke nähern sich dem güldenen Glück aus unterschiedlichen Perspektiven und erkunden, welche Heilmittel unser inneres und äußeres (krank machendes) Verhältnis zum Monetären berühren.

Eine homöopathische Finanzspritze, die neben den emotionalen Aspekten des Geldes auch seine gesellschaftliche und philosophische Bedeutung für unser Wohlbefinden reflektiert.

Themen
  • Geld und Abhängigkeit
  • Teilhabe und Handlungsfähigkeit
  • Moralische und emotionale Verstrickungen
  • Geld und Geschlecht (Genderforschung)
  • Wirtschaft - die Funktionen des Geldes
  • Magie und Faszination
  • Bryonia: Irrationale Angst vor Bankrott
  • Aurum: Schwere und Last
  • Calcium carbonicum: Sorge um die Zukunft
  • Lac caninum: Handlungsfähigkeit und Antrieb

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Chamomilla

Chamomilla

Auch auf CD erhältlich - für nur 11,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Arne Krügers Vorträge zeichnen sich durch nüchterne Sachlichkeit und sorgfältige Recherche der Arzneimittelbilder aus. Sie geben einen guten, prägnanten und umfassenden Überblick über Signatur, Geschichte, die wesentlichen Eigenschaften der Arznei und die Charakteristika der homöopathischen Anwendung.

Der Referent
Arne Krüger ist Heilpraktiker und Tierarzt und stellvertretender Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin, wo er auch als Dozent für Anatomie, Pathologie, Biochemie, Pharmakologie u.a. Fächer tätig ist. Seit 1988 arbeitet er als Heilpraktiker in eigener Naturheilpraxis sowie als Tierarzt in eigener Tierarztpraxis, mit dem Schwerpunkt Homöopathie in Berlin. Seit 1993 ist er 1. Vorsitzender des Landesverbandes Berlin-Brandenburg e.V. im Fachverband Deutscher Heilpraktiker. Er ist darüber hinaus Mitglied des Gutachterausschusses für Heilpraktiker bei der Senatsverwaltung für Gesundheit des Landes Berlin und Mitglied der Arzneimittelkommission E.

9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Ein Zyklus über die Liebe II. Staphisagria - Liebe, die nicht sein darf

Ein Zyklus über die Liebe II. Staphisagria - Liebe, die nicht sein darf

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Zur Vortragsreihe:
Viel erwarten wir von der Liebe: Glück, Erfüllung und Lust. Doch Sehnsucht und Wirklichkeit driften häufig auseinander. Aus Liebe wird Leid.

In ihrer Trilogie "Ein Zyklus über die Liebe" widmen sich Andreas Krüger, Michael Antoni und weitere ReferentInnen der verhinderten Liebe, ihren Hintergründen und Folgen, aber auch ihrem innewohnenden Potenzial.

Drei Arzneien zum Thema stehen im Zentrum: Natrium muriaticum, Staphisagria und Platin. Krügers reichhaltige Praxis- und Lebenserfahrung und Antonis astrologisch-symbolische Betrachtung werden durch die umfangreichen Differenzialdiagnosen der anderen Referenten sinnvoll ergänzt. Spannende Fälle aus der Praxis zeigen mögliche Wege vom verhinderten zum verwirklichten Liebespotenzial auf.

Zu diesem Teil:
Der zweite Teil der Trilogie befasst sich mit der Liebesproblematik von Staphisagria und ihren Themen Verletzung, Unterdrückung und Ehre. Anhand von Praxiserfahrungen erkundet Andreas Krüger die historischen und kulturellen Hintergründe des Phänomens (sexuelle) Unterdrückung. Mit einer kleinen Übung macht er erfahrbar, inwieweit das eigene erotische Potenzial bereits verwirklicht ist.

Anne Neuvians vergleicht Natrium mit dem hysterischen Kummer von Ignatia, und dem Zwiespalt der Schuldgefühle bei Lilium tigrinum. Zum Thema "Scham" differenziert Otto Hempel im weiteren Hyoscyamus, Medorrhinum und Magnesium muriaticum. Michael Antoni offenbart in seiner astrologischen Betrachtung, dass Staphisagria vornehmlich seine ungestüme Mars-Kraft, den inneren Krieger und Gewalttäter, unterdrückt.
Krügers Praxisfall einer Cervix-Dysplasie macht mögliche gravierende Folgen von Unterdrückung deutlich und veranschaulicht zugleich den beeindruckenden Weg zu einem erfüllten Liebesleben. Nach Exkursen zur Sexualökonomie (nach Reich) und zum Rauchen als erotischer Ersatzbefriedigung beschließt eine schamanisch inspirierte Übung den vielseitigen Arzneisonntag.

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Chamomilla Matricaria - Die Kamille I / II (2 Teile)

Chamomilla Matricaria - Die Kamille I / II (2 Teile)

Auch auf CD erhältlich - für nur 31,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

KA-222-11
KA-222-12


24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Montag, 18. Juni 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

Ihre E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.453s