Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Homöopathie KONKRET Live Kongress - Paket aller Festsaalvorträge (mit Bonus-DVD: Podiumsdiskussion)

Preis für CD/DVD 214,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: HK-10

Nur auf Video-DVD erhältlich!


2015 fand in Ottobrunn (bei München) erstmals ein großer Kongress der Zeitschrift "Homöopathie KONKRET" statt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, klassische Homöopathie mittels substanzieller Fachartikel hochkarätiger Homöopathie-Autoren zu fördern und zu verbreiten. Der Kongress präsentierte die regelmäßigen Autoren der Zeitschrift und weitere bekannte Dozenten der klassischen Homöopathie in exzellenten Vorträgen und Workshops aus der homöopathischen Praxis.

Leitthema des Kongresses waren die akuten Erkrankungen, insbesondere ihre Bedeutung im Heilungsverlauf chronischer Krankheit, für ein passendes Fallmanagement in der Praxis. Denn vielen KollegInnen fällt es nicht leicht, akute Erkrankungen effektiv zu behandeln. Innerhalb der klassischen Homöopathenschaft ist zudem noch immer wenig bekannt, wie ein chronischer Heilungsverlauf mittels Akutbehandlung positiv beeinflusst werden kann.

Das Paket der Festsaal-Vorträge besteht aus folgenden 13 Teilen

HK-101

Tjado Galic: Akute Zustände in der homöopathischen Praxis. Befunderhebung und Diagnostik.

HK-102

Norma Gäbler: Akute Infekte im Rahmen der MS-Behandlung. Die Angst vor dem Schub.

HK-103

Georg Ivanovas: Akute Erkrankungen im chronischen Geschehen aus physiologischer Sicht.

HK-104

Eckart von Seherr-Thohs: Akutfälle nach C. M. Boger.

HK-105

Dr. Helmut Retzek: Adjuvantien in der Homöopathie. Forschung und Erfahrung.

HK-106

Josef-Karl Graspeuntner: Die häufigsten Akutmittel aus 24 Jahren Homöopathie-Haus® (Chiemgau).

HK-107

Dr. Jens Wurster: Das Vorgehen bei komplizierten Tumorfällen und akuten Krankheiten während einer homöopathischen Behandlung.

HK-108

Beatrix Szabo: Das Modell der Unterdrückung in der Predictive Homoeopathy am Beispiel einer Akutbehandlung.

HK-109

Stefan Reis: Einführung in das Symptomenlexikon Lösungsmöglichkeiten am Beispiel akuter Heuschnupfenfälle.

HK-110

Georg Ivanovas: Skeptiker, Fundamentalisten & wissenschaftliche Homöopathie.

HK-111

Dr. Stephan Gerke: Postpartale Depression. Homöopathie in der Psychiatrie.

HK-112

Erik van Woensel: Die Bedeutung des Auftretens eines akuten Infektes während chronischer Behandlung.

HK-113

Andreas Hundseder, Prof. George Vithoulkas: Levels of health. Ebenen der Gesundheit. Die Bedeutung akuter Infekte im Heilungsverlauf.

HK-114

Verschiedene ReferentInnen: Abschließende Podiumsdiskussion "Quo vadis Homöopathie?"

Genauere Informationen (Beschreibungen, Videoeindrücke) zu den einzelnen Teilen finden Sie weiter unten und wenn Sie die Bestellnummern anklicken.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: HK (Homöopathie KONKRET)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Adjuvantien, Akutbehandlung, Akute Krankheit, Anamnese, Befund, Behandlungsstrategien, Boger, chronische Krankheit, Depression, depressiv, Diagnostik, Ebenen der Gesundheit, Evidenz, Forschung, Geburt, Heilungshindernisse, Heuschnupfen, Hypericum, Immunsystem, Krebs, Levels of health, Millefolium, Multiple Sklerose, Mundbodenzyste, Neurologie, Placebo, Postpartale Depression, Psychische Erkrankungen, Ranula, Schichtenmodell, Senföl, Sinapis nigra, Symptomenlexikon, Tumor, Verbrennungen, Wirksamkeit, Wissenschaft, Wochenbettdepression

Abspieldauer (ca.): 17 Std. 33 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte
Merkzettel (Wunschliste) Homöopathie KONKRET Live Kongress - Paket aller Festsaalvorträge (mit Bonus-DVD: Podiumsdiskussion)

HK-101: Befunderhebung und Diagnostik bei akuten Zuständen in der homöopathischen Praxis (Tjado Galic)

In ambulanten Praxen stellt Husten das häufigste akute Behandlungsanliegen dar. Nur bei 10% zeigt sich im Verlauf ein spezifisches Symptombild, während es sich bei der großen Mehrzahl um unspezifische Infekte handelt. Um die nötigen diagnostischen und therapeutischen Aspekte optimal zu erfassen, sollten sich gerade Homöopathen viel Zeit für eine eingehende klinische Untersuchung und eine klar strukturierte Anamnese nehmen. Um dem breiten Spektrum unterschiedlicher Fälle gerecht zu werden, bedarf es zudem eines grundlegenden Verständnisses für die vorliegende Symptomatik, mit zielorientierter Patientenführung.

Galic illustriert in seinem Vortrag ein geradliniges, systemtheoretisch orientiertes Vorgehen, das einerseits individuelle Therapiekonzepte ermöglicht, andererseits den produktiven Austausch zwischen Therapeuten verbessern und vereinfachen kann.

Näheres zum Vortrag: HK-101

HK-102: Akute Infekte im Rahmen der MS-Behandlung. Die Angst vor dem Schub (Norma Gäbler)

MS-Betroffene haben oft große Angst vor akuten, fieberhaften Infekten. Neurologen empfehlen üblicherweise, Infekte umgehend medikamentös zu behandeln und auftretendes Fieber zu senken, damit das Immunsystem nicht zu sehr aktiviert wird, da dies einen MS-Schub auslösen könne.

Norma Gäbler berichtet aus langjähriger Praxiserfahrung mit zahlreichen MS-Patienten und zeigt an mehreren Fallbeispielen, wie akute Infekte sich auf den Verlauf der Grunderkrankung auswirken können - auch im Positiven!

Gäbler verdeutlicht, wie akute Erkrankungen - bei angemessener Behandlung - durchaus eine Chance sein können, die Immunkompetenz des Organismus zu stärken und den chronischen Verlauf zu bessern.

Näheres zum Vortrag: HK-102

HK-103: Akute Erkrankungen im chronischen Geschehen aus physiologischer Sicht (Georg Ivanovas)

Seit Hahnemann gehört ein genaueres Verständnis für die Beziehung zwischen akuter und chronischer Erkrankung zu den zentralen Anliegen der Homöopathie - auch in der Praxis. Seither wurden viele Modelle entwickelt, um eine tragfähige Beurteilung akuter Prozesse im Therapieverlauf zu ermöglichen. Teilweise ergänzen sie sich, teilweise jedoch widersprechen sie sich auch. Ein wesentliches Manko der bisherigen Modelle ist, dass sie sich meist kaum an der konkreten Physiologie orientieren, sondern eher auf spekulativen Überlegungen beruhen. Beispielsweise ist die Miasmatik hinsichtlich Diagnostik, Prognose und Therapie viel zu ungenau. Doch welche Herangehensweise wird der physiologischen Wirklichkeit des Patienten eher gerecht?

In seinem Vortrag stellt Georg Ivanovas einige grundlegende Funktionen des Immunsystems dar, die entscheidende Bedeutung für das Verständnis akuter Erkrankungen und ihrer Behandlung haben. Dabei wird deutlich, dass eine physiologische Sicht auf Krankheits- und Heilungsprozesse den Vorstellungen Hahnemanns erheblich näherkommt als viele spätere Modelle.

Erfolgreiche homöopathische Therapie orientiert sich am individuellen Befinden des Patienten. Ivanovas zeigt, wie die Einbeziehung des beobachtbaren physiologischen Zustands unser Verständnis und die Beurteilung von Krankheitsverläufen erheblich verbessern könnten.

Näheres zum Vortrag: HK-103

HK-104: Akutfälle nach C.M. Boger (Eckart von Seherr-Thohs)

Bogers Konzept der Fallanalyse und Repertorisation schuf eine Art Synthese zwischen der Methode v. Bönninghausens und Kents. Ausgehend vom späten v. Bönninghausen, führte Boger das Konzept der Generalisierung und Abstrahierung von Symptomkomponenten weiter und erweiterte den biographischen Anteil der Anamnese bis in die Familienanamnese hinein. Damit erschloss er, mit zunehmender Präzision, einen genauen Genius von Fall und Arznei. Die daraus entstandene Form homöopathischer Fallanalyse, vor allem mittels "General Analysis" und "Synoptic Key", ist bis heute einzigartig und revolutionär.

Anhand verschiedener akuter Fälle und akuter Krisen in chronischen Verläufen demonstriert Eckart von Seherr-Thohs die universelle Anwendbarkeit und Zuverlässigkeit des Bogerschen Konzepts der Fallanalyse. Eckart von Seherr-Thohs begeistert mit einem dichten summarischen Abriss zum aktuellen Stand der Rezeption Boger und zur praktischen Anwendbarkeit seiner Werke.

Näheres zum Vortrag: HK-104

HK-105: Adjuvantien in der Homöopathie. Forschung und Erfahrung (Dr. Helmut Retzek)

Dr. Helmut Retzek hat in seiner langjährigen Praxistätigkeit immer wieder erlebt, wie chronische Intoxikationen (z. B. durch Quecksilber u. a.) die Wirksamkeit homöopathischer Arzneien hemmen können. Dieses Phänomen fand er auch in seinen wissenschaftlichen Recherchen vielfach bestätigt.

Um solche Heilungshindernisse zu beheben, empfiehlt er adjuvante Therapien. Indem sie die Lebenskraft signifikant stärken, können sie selbst bei scheinbar aussichtslosen Fällen noch positive Dynamik hervorrufen. Was auf den ersten Blick für manch klassischen Homöopathen provozierend wirken könnte, wird durch mitunter durchschlagende Erfolge gerechtfertigt. Nach Retzeks Erfahrung verschieben Adjuvantien die Grenzen der Unheilbarkeit.

Ein mutiger Vortrag, der unkonventionelle Möglichkeiten zur Beseitigung von Heilungshindernissen aufzeigt, um eine erfolgreiche homöopathische Therapie zu ermöglichen.

Näheres zum Vortrag: HK-105

HK-106: Die häufigsten Akutmittel aus 24 Jahren Homöopathie-Haus© (Chiemgau)(Josef-Karl Graspeuntner)

Josef-Karl Graspeuntner ist seit 24 Jahren als klassischer Homöopath im Homöopathie-Haus® Traunstein tätig. Akute Krankheiten bei Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren bestimmen seinen Praxisalltag. In seinem Vortrag stellt er anschaulich und überzeugend dar, welche Erfolge mit den Methoden von Hahnemann, Kent, Bönninghausen und Burnett zu erzielen sind.

An verschiedenen Arzneibeispielen (Hypericum, Millefolium und Senföl) zeigt der Referent eindrucksvoll auf, was Homöopathie vermag. Hypericum erweist sich oftmals als wahres Wunderkraut, das imstande ist, Verbrennungen, Schürfungen oder Narben nicht nur zu lindern, sondern sogar zu heilen. Beispielhaft präsentiert der Referent mehrere spektakuläre Verbrennungsfälle sowie weitere Fälle akuter Behandlung.

Dieser sympathische Vortrag belegt anhand beispielhafter Heilungsverläufe das wunderbare Potenzial der Homöopathie und stellt verschiedene homöopathische Arzneien vor, die im akuten Praxisalltag besonders häufig verschrieben werden. Näheres zum Vortrag: HK-106

HK-107: Das Vorgehen bei komplizierten Tumorfällen und akuten Krankheiten während einer homöopathischen Behandlung (Dr. Jens Wurster)

Dr. Jens Wurster widmet sich hier der Frage, wie wir schweren Akuterkrankungen während einer chronischen Kur sowie Folgezuständen nach Operation u. a. allopathischen Maßnahmen homöopathisch begegnen können. Wie behandelt man beispielsweise Erysipel, Verwachsungen oder Fistelbildungen nach Operationen? Welche Möglichkeiten gibt es bei Darmverschluss, Leberzirrhose oder akuten Schmerzzuständen von multipler Sklerose und Tumorerkrankungen? Welche generelle Bedeutung haben akute Erkrankungen während einer chronischen Kur? Wie lassen sich die akute und chronische Behandlung voneinander trennen?

Wenn die vordergründige, den Patienten akut am stärksten belastende Ebene nicht behandelt wird, kann auch das konstitutionelle Mittel nicht wirken. Nach Wursters Erfahrung ist somit die vielversprechendste Vorgehensweise, sich Schicht für Schicht ans Zentrum der Krankheit vorzutasten.

In seinem energiegeladenen Vortrag verdeutlicht Wurster die Wichtigkeit der Unterscheidung akuter und chronischer Ebenen bei schweren Krankheitsfällen - und ihre therapeutischen Konsequenzen.

Näheres zum Vortrag: HK-107

HK-108: Das Modell der Unterdrückung in der Predictive Homöopathie am Beispiel einer Akutbehandlung (Beatrix Szabo)

Die "Predictive Homeopathy" nach Dr. Prafull Vijayakar versteht sich als Weiterentwicklung der klassischen Homöopathie Hahnemanns. Vijayakar verbindet homöopathische Philosophie mit moderner Medizinwissenschaft zu einem stringenten, verständlichen und praktisch nachvollziehbaren Modell. Seine Methodik setzt einerseits ein grundlegendes miasmatisches Verständnis voraus und berücksichtigt andererseits die Schichten der Pathologie. Zudem orientiert sie sich bei der Beurteilung von Fallverläufen konsequent an der Hering`schen Regel.

Anhand des Auftretens akuter Erscheinungen bei einem Mukoviszidose-Fall erklärt Beatrix Szabo die unterschiedlichen Krankheitsebenen nach Vijayakar und ihre miasmatische Zuordnung.

Beatrix Szabo verdeutlicht das große Potenzial der "Predictive Homoeopathy" - für ein besseres Verständnis und eine konsequentere Behandlung chronischer und akuter Krankheitszustände.

Näheres zum Vortrag: HK-108

HK-109: Einführung in das Symptomenlexikon Lösungsmöglichkeiten am Beispiel akuter Heuschnupfenfälle.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche homöopathische Therapie, insbesondere für eine zügige Arzneientscheidung bei akuten Erkrankungen, sind umfassende Kenntnisse der Materia medica. Doch wie ist das Vorgehen in jenen Fällen, wo bewährte Mittel wie Belladonna oder Aconit nicht ansprechen? Wie finden wir entschlossen zu einem individuellen Simile?

In seinem Überblicksvortrag präsentiert Stefan Reis am Beispiel von Heuschnupfen das "Symptomenlexikon" (Plate) als nützliches Werkzeug der gezielten homöopathischen Arzneifindung.

Näheres zum Vortrag: HK-109

HK-110: Skeptiker, Fundamentalisten & wissenschaftliche Homöopathie (Georg Ivanovas)

Die Homöopathie als Heilmethode ist trotz individueller Erfolge und weltweiter Verbreitung ständigen Angriffen von Skeptikern ausgesetzt, deren Argumentation hauptsächlich auf dem bislang noch unklaren Wirkmechanismus beruht. Denn wie sollte eine Arznei ohne nachweisbaren Wirkstoff Heilungseffekte hervorrufen können?

Fatalerweise treffen die wissenschaftlich oft schwachen Argumente der Gegner häufig auf die nicht weniger vagen Vorstellungen der Befürworter, mit der Folge ausufernder, unfruchtbarer Diskussionen und Auseinandersetzungen. Georg Ivanovas legt in seinem beherzten Vortrag den Finger auf die Wunde und erörtert die argumentativen Schwachstellen beider Seiten. Sein Anliegen ist ein angemessener und produktiver Umgang mit Kritik. Nur so kann es einen Ausweg aus der Sackgasse des oberflächlichen und sinnlosen Schlagabtausches geben.

Georg Ivanovas wagt in diesem durchdachten Vortrag den Versuch, die zeitgenössische Homöopathiedebatte aus einer Metaebene zu betrachten und mögliche Auswege aufzuzeigen.

Näheres zum Vortrag: HK-110

HK-111: Postpartale Depression. Homöopathie in der Psychiatrie (Dr. Stephan Gerke)

Bei einer Postpartalen Depression (PPD, Wochenbettdepression) handelt es sich um eine schwere Depression im Anschluss an eine Entbindung. Besonders gefürchtet ist das Risiko des erweiterten Suizids, bei dem die Mutter nicht nur sich selbst, sondern auch das neugeborene Kind tötet. Wie ist eine so gefährliche Erkrankung zu bewerten? Können wir sie auch homöopathisch begleiten?

Der Erfahrung des homöopathisch arbeitenden Psychiaters Dr. Stephan Gerke nach lehnen viele Patientinnen eine schulmedizinische Behandlung ab, da sie ihr Neugeborenes selbst stillen möchten und wissen, dass Antidepressiva in die Muttermilch übergehen. Wie solche Depressionen auch ohne Antidepressiva erfolgreich mit homöopathischen Arzneien behandelt werden können, demonstriert Gerke am Beispiel einer umfassenden, dramatischen Kasuistik, bei der sich die junge Mutter ganz bewusst gegen Psychopharmaka entschieden hatte.

Dr. Stefan Gerke beschreibt erfahrungsreich die diffizile Therapie schwerer postpartaler Depressionen und verdeutlicht ihre Bedingungen und Risiken.

Näheres zum Vortrag: HK-111

HK-112: Die Bedeutung des Auftretens eines akuten Infektes während chronischer Behandlung (Erik van Woensel)

Die Homöopathie betrachtet den Mensch als Ganzes. Daher ist es nur folgerichtig, auch akute und chronische Krankheiten nicht völlig getrennt voneinander zu verstehen. Für den belgischen Homöopathen Erik van Woensel, Koautor und enger Mitarbeiter von Prof. George Vithoulkas, repräsentieren beide Krankheitsformen gemeinsam den übergeordneten Zustand des Abwehrgefüges. Sie können somit Auskunft über die Krankheits-/Gesundheitslage ("Ebene der Gesundheit") des Patienten geben.

Ist ein Organismus beispielsweise fähig, Akutkrankheiten mit hohem Fieber hervozubringen, lassen sich daraus Schlüsse über die gesundheitliche Ebene ziehen, auf der sich der Betroffene befindet. Auch kann eine akute Exazerbation (Verschlechterung) während der Behandlung einer chronischen Krankheit entscheidend dazu beitragen, die Wirkung des verabreichten Mittels zu bewerten.

Van Woensel gibt wertvolle Hinweise auf die richtige Bewertung einer akuten Phase im Laufe chronischer Behandlung. Sie bringt oft den entscheidenden Durchbruch.

Näheres zum Vortrag: HK-112

HK-113: Levels of health. Ebenen der Gesundheit. Die Bedeutung akuter Infekte im Heilungsverlauf (Andreas Hundseder, Prof. George Vithoulkas)

Während manche Patienten mit einer bestimmten Pathologie erfolgreich behandelt können, versagt bei anderen Patienten mit derselben Erkrankung das nicht weniger gut gewählte Simile. Dieses oft zu beobachtende und frustrierende Phänomen war bislang kaum erklärlich.

Das Modell der "Ebenen von Gesundheit" (levels of health) nach George Vithoulkas macht dieses Phänomen erklärbar. Indem das Modell eine praktische Einteilung in vier bzw. 12 Ebenen der Gesundheit/ Krankheit vor, hat es sich bei der Diagnose, Prognose und Beurteilung des Behandlungsverlaufs als äußerst dienlich erwiesen. Auch werden Sinn und Zweck akuter Erkrankungen während chronischer Krankheitsverläufe damit besser verständlich und klarer behandelbar. Im Anschluss an den Vortrag von Andreas Hundseder beantwortet Prof. George Vithoulkas in einer Live-Video-Übertragung aus Alonissos (übers. von Helmut Schnellrieder) ausführlich verschiedene weitere Fragen des Publikums in Bezug auf das Modell der "levels of health". Im Mittelpunkt steht das interessante Phänomen, dass Menschen mit gesünderem Immunsystem (Ebene 1 oder 2) anfälliger sind für akute Erkrankungen: Akutkrankheiten scheinen auch als Immuntraining und somit als Schutz vor chronischer Krankheit dienlich zu sein.

Andreas Hundseder und Prof. George Vithoulkas verdeutlichen die Wichtigkeit des Schweregrads von Krankheit und vermitteln ein klares Verständnis für die Einordnung akuter Erkrankungen.

Näheres zum Vortrag: HK-113

HK-114: Podiumsdiskussion

Diese Extra-DVD ist als besonderer Bonus nur im Gesamtpaket der Festvorträge mit enthalten!

Podiumsdiskussion zum Abschluss des Kongresses: "Quo vadis Homöopathie?"

Mit Karl-Josef Graspeuntner, Tjado Galic, Norma Gäbler, Stefan Reis, Dr. Stephan Gerke, Andreas Hundseder, Eckart von Seherr-Thohs, Georg Ivanovas und Dr. Helmut Retzek

(im Bild v. l. n. r.)

 

Das Gesamtpaket aller Festsaal-Vorträge besteht aus den folgenden 14 einzelnen Video-DVDs:

HK-101 Tjado Galic: Akute Zustände in der homöopathischen Praxis. Befunderhebung und Diagnostik.

HK-102 Norma Gäbler: Akute Infekte im Rahmen der MS-Behandlung. Die Angst vor dem Schub.

HK-103 Georg Ivanovas: Akute Erkrankungen im chronischen Geschehen aus physiologischer Sicht.

HK-104 Eckart von Seherr-Thohs: Akutfälle nach C. M. Boger.

HK-105 Dr. Helmut Retzek: Adjuvantien in der Homöopathie. Forschung und Erfahrung.

HK-106 Josef-Karl Graspeuntner: Die häufigsten Akutmittel aus 24 Jahren Homöopathie-Haus® (Chiemgau).

HK-107 Dr. Jens Wurster: Das Vorgehen bei komplizierten Tumorfällen und akuten Krankheiten während einer homöopathischen Behandlung.

HK-108 Beatrix Szabo: Das Modell der Unterdrückung in der Predictive Homoeopathy am Beispiel einer Akutbehandlung.

HK-109 Stefan Reis: Einführung in das Symptomenlexikon Lösungsmöglichkeiten am Beispiel akuter Heuschnupfenfälle.

HK-110 Georg Ivanovas: Skeptiker, Fundamentalisten & wissenschaftliche Homöopathie.

HK-111 Dr. Stephan Gerke: Postpartale Depression. Homöopathie in der Psychiatrie.

HK-112 Erik van Woensel: Die Bedeutung des Auftretens eines akuten Infektes während chronischer Behandlung.

HK-113 Andreas Hundseder, Prof. George Vithoulkas: Levels of health. Ebenen der Gesundheit. Die Bedeutung akuter Infekte im Heilungsverlauf.

HK-114 Verschiedene ReferentInnen: Abschließende Podiumsdiskussion "Quo vadis Homöopathie?"


Bedauerlicheweise stand am ersten Tag des Kongresses lediglich eine einzige Kamera für die Videoaufzeichnung im Hauptsaal zur Verfügung. Deshalb konnte die Präsentationsleinwand nicht durchweg synchron dargestellt werden, sondern bisweilen nurabwechselnd mit dem Referenten. Insofern ist die Präsentation auf der Leinwand nicht durchweg zu sehen bzw. zu erkennen.

Während der Aufzeichnung kann es zudem zu gehäuften Kamerawacklern kommen, bedingt durch die zahlreichen Schwenks der Kamera mit der Absicht, den (sich zudem noch bewegenden) Referenten und/oder die Leinwand möglichst gleichzeitig oder zumindestabwechselnd einzufangen, was nicht immer möglich ist. Diese ungünstigen Umstände sind im Nachhinein leider nicht mehr behebbar. Insgesamt bleibt der Vortrag aber dennoch hinreichend verständlich und inhaltlich nachvollziehbar.


1. Homöopathie KONKRET Live! Kongress, Wolf-Ferrari-Haus, Ottobrunn (bei München), 6.-8. Nov. 2015

Informationen zur Zeitschrift "Homöopathie KONKRET" finden Sie hier:

www.homoeopathie-konkret.de


Selbstverständlich ist jeder Festsaal-Vortrag auch einzeln erhältlich.

Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf die folgenden Bestellnummern:

HK-101 Tjado Galic: Akute Zustände in der homöopathischen Praxis. Befunderhebung und Diagnostik.

HK-102 Norma Gäbler: Akute Infekte im Rahmen der MS-Behandlung. Die Angst vor dem Schub.

HK-103 Georg Ivanovas: Akute Erkrankungen im chronischen Geschehen aus physiologischer Sicht.

HK-104 Eckart von Seherr-Thohs: Akutfälle nach C. M. Boger.

HK-105 Dr. Helmut Retzek: Adjuvantien in der Homöopathie. Forschung und Erfahrung.

HK-106 Josef-Karl Graspeuntner: Die häufigsten Akutmittel aus 24 Jahren Homöopathie-Haus® (Chiemgau).

HK-107 Dr. Jens Wurster: Das Vorgehen bei komplizierten Tumorfällen und akuten Krankheiten während einer homöopathischen Behandlung.

HK-108 Beatrix Szabo: Das Modell der Unterdrückung in der Predictive Homoeopathy am Beispiel einer Akutbehandlung.

HK-109 Stefan Reis: Einführung in das Symptomenlexikon Lösungsmöglichkeiten am Beispiel akuter Heuschnupfenfälle.

HK-110 Georg Ivanovas: Skeptiker, Fundamentalisten & wissenschaftliche Homöopathie.

HK-111 Dr. Stephan Gerke: Postpartale Depression. Homöopathie in der Psychiatrie.

HK-112 Erik van Woensel: Die Bedeutung des Auftretens eines akuten Infektes während chronischer Behandlung.

HK-113 Andreas Hundseder, Prof. George Vithoulkas: Levels of health. Ebenen der Gesundheit. Die Bedeutung akuter Infekte im Heilungsverlauf.

HK-114 Verschiedene ReferentInnen: Abschließende Podiumsdiskussion "Quo vadis Homöopathie?"


Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Revolution der Sinnesorgane / Conium

Revolution der Sinnesorgane / Conium

Nur auf CD erhältlich!


Seelische und körperliche Traumen

Homöopathie hilft bei Verletzungen seelischer und körperlicher Art auf zweifache Weise:

- sie beschleunigt den akuten Heilverlauf

- sie vermindert oder verhindert Folgeschäden

Jede Verletzung ist seelisch und körperlich zugleich: Grenzen werden verletzt und sowohl lokal wie insgesamt wird die verletzte Person zu Heilung und Lernprozessen aufgefordert. Als Homöopathen sind wir aufgefordert, über den lokalen Verletzungsvorgang und seine Behandlung hinaus, die ganze Person des Patienten zu beachten.

Weil die Individualität des Menschen seine Reaktionsweisen - also auch die Heilvorgänge - bestimmt, muss sie in die Arzneimittelwahl einbezogen werden. Andererseits berücksichtigen wir auch die Ebene, auf der unser Mittel wirkt, und was wir dem Patienten zumuten dürfen.

 

12,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die dunkle Nacht der Seele I-III (Paket aus SO-239, SO-240, SO-241)

Die dunkle Nacht der Seele I-III (Paket aus SO-239, SO-240, SO-241)

Günstiger Paketpreis für alle 3 Teile!

Nur 62,- € / 74,- € (statt einzeln 72,- € / 84,- €)


Auch auf CD erhältlich - für nur 74,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Über die Trilogie "Die dunkle Nacht der Seele"

Bisweilen schieben sich, meist ausgelöst durch ein kummervolles Erlebnis, dunkle Wolken über unsere Existenz und wir zweifeln, wann und ob es wohl wieder hell wird. Wie verläuft der weitere Weg, wo findet sich ein Ausweg? Meist gehen solche Verfinsterungen von selbst vorüber, doch manchmal hält sich die Dunkelheit beständig, wie in Blei gegossen. Dann ist therapeutische Unterstützung angezeigt. Homöopathie kann hier wertvolle Hilfe leisten.

Die ReferentInnen der Trilogie "Die dunkle Nacht der Seele" aus der Traditionsreihe Homöopathische Sonntage (Samuel-Hahnemann-Schule Berlin) untersuchen, wie Menschen in solche scheinbar ausweglosen seelischen Dunkelkammern geraten und wie wir ihnen als Therapeuten heraushelfen können.

Ausgangsthema des ersten Vortrags sind Abschied und Trauer, während der zweite Sonntag dem Thema Depression gewidmet ist. Der dritte Teil über Ahnen und Opfer reicht über die individuelle Ätiologie hinaus, bezieht systemische Belastungen mit ein und eröffnet eine therapeutische Synthese aus Homöopathie und Aufstellung.

Homöopathische Arzneien können dabei helfen, die Nacht der Seele zu erhellen und zu klären. Sind sie passend gewählt, lösen sie die Stagnation auf und lassen heilsame Bewegung zu. Michael Antoni, Sara Riedel, Ulrike Müller, Jens Brambach und weitere ReferentInnen stellen differenzierend Arzneien vor, die das Licht am Ende des Tunnels zünden.

Das Paket besteht aus folgenden drei Teilen:

SO-239

Abschied und Trauer - Die dunkle Nacht der Seele I

SO-240

Depression - Die dunkle Nacht der Seele II

SO-241

Ahnen und Opfer - Die dunkle Nacht der Seele III

Genauere Informationen (Inhaltsverzeichnisse, Beschreibungen, Hörproben) zu den drei Teilen finden Sie weiter unten und wenn Sie die Bestellnummern anklicken.

 

62,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Umbelliferen - Trockenheit und Verhärtung oder Lebensfluss und Genuss

Umbelliferen - Trockenheit und Verhärtung oder Lebensfluss und Genuss

Auch auf CD erhältlich - für nur 64,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Umbelliferen

Karotte, Fenchel, Petersilie, Sellerie, Koriander, Kümmel, Liebstöckel, Anis, Dill - Die Pflanzenfamilie der Umbelliferen oder Doldenblütler hat viele Mitglieder, die jedem als Gewürze oder Gemüse, aber auch als Heilpflanzen geläufig sind.

Zu den etwas weniger bekannten Vertretern gehören ihre giftigen Verwandten wie der Gefleckte Schierling (Conium maculata), die Hundspetersilie (Aethusa cynapium), der Stinkasant (Asa foetida), die Safranrebendolde (Oenanthe crocata) und der Wasserschierling (Cicuta virosa), die im Brennpunkt dieses Seminars von Dr. Norbert Enders stehen.

 

52,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
The Death Mother - Medea and the Halogens

The Death Mother - Medea and the Halogens

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 51,- € (statt 57,-) / 69,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Original English version (Deutsch übersetzte Version siehe Bestnr. CH-2121D)

This is the first available CD seminar on Jane Cicchetti´s work on the mythology and homeopathic materia medica of the Halogens. Utilizing her knowledge of Jungian psychology, Jana Tara brings together known information about homeopathic remedies with motifs that exist in mythology.

The idea that there is a relationship between matter and mythology is not new. In alchemy, myth and matter were seen as mirror reflections and the alchemists felt that myth was the key to understanding the processes through which matter undergoes during transmutation. From a homeopathic perspective, this can be seen as myth revealing both the dilemma that an individual experiences, as well as the substance that is similar enough to stimulate the process of transmutation from illness into health.

In this seminar you will learn the themes of the little known Halogen remedies (Iodine, Fluorine, Chlorine, Bromine) and how they relate to the myth of Medea, representing the ultimate negative mother complex.

plus extra CDR with PDF seminar material

 

51,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Der Traumtänzer - Traumarbeit in der homöopathischen Praxis

Der Traumtänzer - Traumarbeit in der homöopathischen Praxis

Referent des Monats Juli


Andreas Krüger

Kreative homöopathisch-schamanische Heilkunst


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 31. Juli 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Einführung in die Möglichkeiten der Traumarbeit im Rahmen homöopathischer Tätigkeit. Andreas Krüger beschreibt seine Form des Umgangs mit Träumen, die zu einem zentralen Bestandteil seiner Arzneimittelfindung geworden ist, mit einer großen Zuverlässigkeit der Ergebnisse. Damit dies nicht nur Theorie bleibt, arbeitet der Referent an diesem Vortragsabend live mit drei Personen aus dem Publikum und zeigt ganz praktisch und spontan, wie man die Träume verstehen und in Arzneimittelbeziehung setzen kann.

Die drei hier spontan erzählten Träume wiesen nach Krügers Verständnis auf folgende Mittel:

- (männlich) bewaffneter Angriff auf ein Gartenhaus (Mercurius)

- (weiblich) Die Verbrennung der Ratte im Theater (Sepia)

- (weiblich) Lampen brennen durch, ein Affe an der Tür u.a. (Medorrhinum/Thuja)

 

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Naja tripudians. Liebe zu dritt

Naja tripudians. Liebe zu dritt

Referent des Monats Juli


Andreas Krüger

Kreative homöopathisch-schamanische Heilkunst


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 31. Juli 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Liebe ist das Einzige, was mehr wird, wenn wir es verschenken."

Wir seien eine "entzärtlichte" Gesellschaft, stellt Andreas Krüger fest und hat sich daher zum Ziel gesetzt, eine Botschaft von Zärtlichkeit zu verbreiten, die sich nicht unbedingt nur auf einzelne Geliebte begrenzt. Polyamorie ist jedoch nicht dasselbe wie Promiskuität. Die Statistik belegt, dass 30% der Bevölkerung in bildungsnahen Schichten in ihren monogamen Beziehungen unglücklich sind.

Unter dem provozierenden Thema "Vielliebelei" geht es aber zunächst um unfreiwillige Dreiecksbeziehungen - ein häufiges Problem von Naja tripudians. Naja ist ein Mittel, bei dem Beschwerden durch Sex besser werden, doch Berührung und Zärtlichkeit sind mindestens ebenso wichtig.

Alle Menschen seien polygam veranlagt, gibt Irmgard Schmitz zu bedenken, was jedoch in unserer Gesellschaft nicht anerkannt sei. Sie berichtet von verschiedenen Naturvölkern, die in Vielliebelei leben.

Heidi Baatz schließt das provokante und heikle Thema mit einer schamanischen Seelenreise zu einem Dasein in einer Gemeinschaft, in der die Liebe frei blühen darf.

Andreas Krüger und seine Begleiterinnen regen mit ihrem Liebe-vollen Vortrag zum Nachdenken über Liebe und Zärtlichkeit an und werben dafür, auch Beziehungsformen jenseits der üblichen gesellschaftlichen Normen eine Chance zu geben. Themen

  • Naja: Heilung des unfreiwilligen Geliebte-Seins
  • Polygamie vs. Zweierbeziehungen
  • Lac dama: Zündung des Wahlsinns
  • Schamanische Seelenreise

     

    11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
  • Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 02. März 2016 in unseren Katalog aufgenommen.

    Parse Time: 0.601s