Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Homöopathie bei psychiatrischen Patienten. Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung von Depression u. a. psychischen Erkrankungen

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 35,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: AC-2162
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Homöopathie bei psychiatrischen Patienten. Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung von Depression u. a. psychischen Erkrankungen

Auch auf CD erhältlich - für nur 42,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Wenn Patienten mit psychischen Störungen in die Praxis kommen, steht der Homöopath vor einer ganzen Reihe eigentümlicher Probleme. Die homöopathische Begleitung bei Depression und anderen psychischen Störungen kann durchaus unterstützend oder gar heilsam sein, doch gestaltet sich die Behandlung aus mehreren Gründen nicht selten schwierig.

Wo liegen die Grenzen ambulanter (homöopathischer) Behandlung? Wie sind Arzneimittelwirkungen bei gleichzeitiger allopathischer Behandlung zu bewerten? Wie stellen wir ein mögliches Suizidrisiko fest? Wann ist die Klinikeinweisung geboten? Welche Symptome sind für die Arzneimittelwahl wichtig? Wie gehen wir mit einer (Über)Fülle an Gemütssymptomen um - oder aber mit einem Mangel an charakteristischen Symptomen? Welchen Stellenwert haben Geistes- und Gemütsrubriken in modernen Repertorien?

Der erfahrene Psychiater und Homöopath Dr. Stephan Gerke demonstriert in seinem Workshop, wie er in seiner Praxis auch schwierige Fälle behandelt und stellt dazu ein hilfreiches 10-Schritte-Schema der Fallanalyse vor. Dabei geht er ausführlich auf alle wichtigen Aspekte der Arzneimittelfindung und Verlaufsbeurteilung sowie die oft diskutierte Frage nach der gleichzeitigen allopathischen und homöopathischen Behandlung ein.

Kompetent und zugleich beruhigend führt Dr. Stephan Gerke in die homöopathische Behandlung schwerer psychischer Krankheit ein und erörtert bewährte Strategien im Umgang mit schwierigen oder gar suizidgefährdeten Patienten.

Themen
  • Sinn und Ziel der Fallanalyse
  • 10 Schritte der Fallanalyse
  • Risiken der (Nicht)Verwendung allopathischer Psychopharmaka
  • Umgang mit Suizidalität
  • Grenzen ambulanter Behandlung / Klinikeinweisung ja oder nein?
  • Der Bedeutung körperlicher Symptome
  • Die Bewertung pathognomonischer Symptome
  • Fallstricke der Repertorisation
  • Umgang mit bedeutungsähnlichen Rubriken
  • Schulmedizinische vs. homöopathische Behandlung

Mit Seminarmaterial im PDF-Format


Nähere Informationen weiter unten

Edition: AC (Ars Curandi)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Angst, Bipolare Störung, Depression, Einseitige Krankheit, Geisteskrankheit, Gemüt, Panik, Psychiatrie, Psychische Erkrankungen, Psychose

Abspieldauer (ca.): 4 Std. 26 Min.

Klang mäßig Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

35,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
29,40 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
42,00 EUR: Audio-CD
24,50 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
Merkzettel (Wunschliste) Homöopathie bei psychiatrischen Patienten. Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung von Depression u. a. psychischen Erkrankungen
Wenn Patienten mit psychischen Störungen in die Praxis kommen, steht der Homöopath vor einer ganzen Reihe eigentümlicher Probleme. Die homöopathische Begleitung bei Depression und anderen psychischen Störungen kann durchaus unterstützend oder gar heilsam sein, doch gestaltet sich die Behandlung aus mehreren Gründen nicht selten schwierig.

Wo liegen die Grenzen ambulanter (homöopathischer) Behandlung? Wie sind Arzneimittelwirkungen bei gleichzeitiger allopathischer Behandlung zu bewerten? Wie stellen wir ein mögliches Suizidrisiko fest? Wann ist die Klinikeinweisung geboten? Welche Symptome sind für die Arzneimittelwahl wichtig? Wie gehen wir mit einer (Über)Fülle an Gemütssymptomen um - oder aber mit einem Mangel an charakteristischen Symptomen? Welchen Stellenwert haben Geistes- und Gemütsrubriken in modernen Repertorien?

Der erfahrene Psychiater und Homöopath Dr. Stephan Gerke demonstriert in seinem Workshop, wie er in seiner Praxis auch schwierige Fälle behandelt und stellt dazu ein hilfreiches 10-Schritte-Schema der Fallanalyse vor.

Bei depressiven Patienten liegt häufig ein massives Leiden vor, jedoch nur wenige homöopathisch verwertbare Symptome - das typische Bild einer einseitigen Krankheit. Weil es meist schwierig ist, vollständige Symptome zu finden, müssen wir in alle nur möglichen Richtungen forschen, unter besonderer Berücksichtigung von Körper- und Allgemeinsymptomen (Qualität, Ort, Auslöser, Modalitäten, nähere Umstände etc.). Hilfreich ist beispielsweise die Frage danach, wann die Krankheit am schlimmsten war. Der Referent geht auch auf den Wert körperlicher und pathognomonischer Symptome ein und weist auf mögliche Fallstricke bei der Repertorisation hin.

Bei der Verlaufsbeurteilung einer psychiatrischen Erkrankung ist eine Besserung der körperlichen Symptome in der Regel positiv zu bewerten - entgegen der Hering'schen Regel! Mitunter kann es auch sinnvoll sein, Patienten "aus der Reserve zu locken". Kann der Patient noch lachen? Ist er imstande, Ärger oder Wut zu zeigen? Deutliche affektive Äußerungen vergrößern den Umfang relevanter Symptome.

Eine schulmedizinische Begleitbehandlung bei Depression kann vor allem in akuten Situationen sinnvoll sein und ist in vielen Fällen sogar geboten. Sie entlastet den Patienten, ohne die homöopathische Arzneiwirkung zu beeinträchtigen. Hier ist eine enge Zusammenarbeit mit dem allopathisch behandelnden Psychiater wichtig. Wenn die homöopathische Behandlung schließlich positive Wirkung zeigt, lassen sich Psychopharmaka i. d. R. allmählich reduzieren - bis hin zum völligen Verzicht bei dauerhafter Besserung.

Kompetent und zugleich beruhigend führt Dr. Stephan Gerke in die homöopathische Behandlung schwerer psychischer Krankheit ein und erörtert bewährte Strategien im Umgang mit schwierigen oder gar suizidgefährdeten Patienten.

Ausführlich vorgestellte Fälle
1. Depression => Sepia, Nat-m.
2. Postpartale Depression => Aurum

Mit Seminarmaterial im PDF-Format

Auch in der Download-Version mit enthalten!

CD/Teil 1 (73:44)
1. Einleitung / Repertorien / Fall 1: Depression / Aggravationsanamnese (08:40)
2. F1: "als würde ich zerbrechen" / Karge Symptomenlage / Frage nach Suizid (07:54)
3. F1: Nur Gedanken, nicht konkret / Zentrale Empfindung / Alles meine Schuld (06:07)
4. F1: Trost besser oder schlechter? / Zorn oder Fluchen? (06:53)
5. F1: Alkoholproblem in der Familie / Modalitäten / Hormoneller Hintergrund (06:37)
6. F1: Begriff der Auslenkbarkeit / Körperliche Beschwerden / Polaritäten / Komplexe Krankheiten (06:59)
7. Thema Kopfschmerzen mit Fallbeispiel / F1: Kopfschmerzen als Nebenbeschwerde (08:00)
8. F1: Distanz zwischen sich und den Problemen / Nicht alles ist (nur) schlecht (06:22)
9. F1: Familienverhältnisse / Intervenieren - ja oder nein? / Standortbestimmung (08:06)
10. F1: Rubrik Traurigkeit / Pathognomonische Symptome / Sinn und Ziel der Fallanalyse (08:03)

CD/Teil 2 (75:14)
1. Fall 2: Postpartale Depression / Spontanbericht / Rubriken (05:59)
2. F2: Wünscht sich den Tod / Widerwillen, Grübeln, Schuldgefühl (06:42)
3. F2: Was ist das größte Problem? / Einschätzung des Suizidrisikos / Risikofaktoren (07:43)
4. F2: Diagnose und entsprechende Maßnahmen / Gefahren der Medikation / Arzneien und Stillen (05:35)
5. DD Überwertige Idee und Wahn / Ist Klinikeinweisung immer sinnvoll? (07:19)
6. Zwangseinweisung / Schweigepflicht / Erweiterter Suizid (07:13)
7. F2: Fallstricke der Repertorisation / Fallanalyse / Problem der Gradeinteilung (08:40)
8. F2: Rubrikendifferenzierung / Kurzes Fallbeispiel / Rubrikenanalyse (08:39)
9. F2: Zentralen Themen / Rubrik: Traurigkeit im Wochenbett (06:04)
10. F2: Ziel der Fallanalyse / Eliminationsmethode / Materia Medica-Abgleich (06:07)
11. F2: DD Belladonna und Aurum / Verordnung: Aurum / Hinweise zum Materia Medica Studium (05:07)

CD/Teil 3 (74:46)
1. F2: Verlauf nach Aurum / Wieder einsetzende Regelblutung (06:30)
2. F2: Weiterer Verlauf / Depression aus schulmedizinischer Sicht / Spontane Heilungsverläufe (04:39)
3. Warum keine rein homöopathische Behandlung? / Wie ist eine Beurteilung möglich? (09:43)
4. Rückblick auf Fall 1: Vorgeschichte und familiäre Situation / Mögliche Rubriken (09:22)
5. F1: Arzneivorschläge und weitere Rubriken / Körperliche und Allgemeinsymptome / Konstitution, Habitus (10:19)
6. F1: Psychiatrische Diagnose / Fallanalyse / Der häufigste Fehler / Hauptbeschwerde (07:58)
7. F1: Verwertbare Symptome / Vorläufige Arzneiauswahl / Analyse der Restsymptomatik (08:26)
8. F1: Zurück zur Hauptbeschwerde / Materia Medica: Nat-m., Sepia / Nachfragen (06:59)
9. Legitimität von Arzneibildern / Wichtige Pointer für Nat-m. / Schritte der Fallanalyse (10:45)

CD/Teil 4 (41:29)
1. F1: Verlauf nach Nat-m. / Einsatz von Q- und Hochpotenzen / Neue Symptome (09:22)
2. F1: Wert körperlicher Besserung / Überprüfung der Arzneiwahl (08:16)
3. F1: Zweite Verordnung und Reaktion auf Sepia / Fragen zur Verordnungsweise (08:41)
4. F1: Reanalyse der verwendeten Rubriken (07:13)
5. Zusammenfassung und Rekapitulation der Vorgehensweise (07:56)

CD/Teil 5 CD-R mit Seminarmaterial im PDF-Format



Dr. med. Stephan Gerke
  • Arzt für Psychiatrie, Psychotherapie, Homöopathie
  • 07.09.1959 Geburt in München
  • 1979 Abitur
  • 1980 Studium der Medizin und der Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München
  • 1987 Abschluß des Medizinstudiums, Beginn der Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie, Anstellung als Assistenzarzt in der Universitätsnervenklinik in München
  • 1988 Beginn der Weiterbildung in verhaltensorientierter Psychotherapie am Centrum für integrative Psychotherapie (CIP) in München
  • 1993 Im Rahmen der Facharztausbildung zum Arzt für Psychiatrie einjährige Anstellung in der neurologischen Klinik "Marianne-Strauß-Klinik" in Kempfenhausen
  • 1994 Abschluß der Weiterbildung in Psychotherapie mit Berechtigung zum Führen der Zusatzbezeichnung "Psychotherapie"Abschluß der Weiterbildung in Psychiatrie mit Berechtigung zum Führen der Bezeichnung "Arzt für Psychiatrie"
    Intensivfortbildung in Homöopathie in Augsburg, im Rahmen des "Dreimonatskurses"
  • 1995 Arbeit im August-Weihe-Institut für homöopathische Medizin in Detmold als Assistent des Institutsleiters
  • 1996 Berechtigung zum Führen der Zusatzbezeichnung "Homöopathie"Abschluss des Dissertationsverfahrens mit Berechtigung zu Führen des Titels "Dr. med."
  • 1996 Beginn einer vierjährigen Ausbildung an der internationalen Akademie für klassische Homöopathie unter Leitung George Vithoulkas
  • 1997 Niederlassung in eigener Praxis mit den Schwerpunkten Homöopathie und Psychotherapie in Gräfelfing bei München
  • 1998 Gründungsmitglied des Homöopathisch-Therapeutischen Praxiszentrums (HTPZ), Pettenkoferstr. 1, München - in diesem Rahmen enge Zusammenarbeit unter anderem mit Dr. med. Nikolaus Hock, Dr. med. Jan Geisler, Dr. med Kai Besserer, Heike Kron, Dr.med. Robert Ködel.
  • 2000 Abschluß der vierjährigen Ausbildung mit Diplom der Internationalen Akademie für klassische Homöopathie Leitung George Vithoulkas.
  • 2006 Abschluß einer zweijährigen Ausbildung zum Supervisor für Psychotherapie am "Centrum für Integrative Psychotherapie" (CIP) München
  • 2007 Homöopathie- Diplom des Deutschen Zentravereins Homöopathischer Ärzte
  • 2008 Regelmäßige Beiträge für die Zeitschrift "Homöopathie KONKRET".
  • 2013 Regelmäßige Lehrtätigkeit für den Deutschen Zentralverein Homöopathischer Ärzte als Dozent

Nähere Informationen zu Dr. Stephan Gerke auf seiner Homepage:
www.dr-med-gerke.de

4 Audio-CDs und 1 Extra-CD-R (mit den Seminar-Präsentationen in PDF-Form) in dekorativer Buchformatbox.
Oder als MP3-Download. Die PDFs sind in der Download-Version ebenfalls enthalten.

Bild auf der Covervorderseite:
"fear 615989" © Gerd Altmann / Pixabay.com
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

Ars Curandi Homöopathie-Institut Carl Classen, Karlsruhe, 2. Juli 2016
Näheres über das Ars Curandi Homöopathie-Institut erfahren Sie hier

Kundenrezensionen:

Autor: Astrid v. am 23.04.2017
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Es gibt immer mehr Seminare auch zum Hören zu psychiatrischen Erkrankungen und auch dieses ist sehr zu empfehlen! Es bietet weniger eine Grundlagendiskussion bzw. Einführung, sondern ist gewissermaßen ein Praxistraining: anhand zweier Fälle lernen wir ein nützliches Fallanalyseschema kennen und das beigefügte Seminarskript erlaubt auch den Zuhörern erst mal selber zu repertorisieren und daher zu üben, die Fälle zu lösen. Das ist klasse! Stephan Gerke hat ja schon den interessanten Vortrag zu postpartalen Depressionen gehalten und so geht es in einem der Fälle auch um dieses wichtige Thema. Die klar strukturierte Herangehensweise erleichtert die Arzneimittelwahl und macht sie nachvollziehbar. Zugleich ist das ein Übungsseminar im Umgang mit dem Repertorium: Klein, aber fein!!

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Miasmatische Krebstherapie. Prozessorientierte Behandlung mit Homöopathie und Naturheilkunde.

Miasmatische Krebstherapie. Prozessorientierte Behandlung mit Homöopathie und Naturheilkunde.

Das ganzheitlich umfassende Behandlungskonzept aus Homöopathie und begleitenden Methoden


Der tausendfach gewundene Pfad Geht immer geradeaus.

Das Buch im Überblick
  • Physiologische Zusammenhänge: Die Kräfte des Immunsystems mit Enzymsystem
  • Ausführliche Darstellung begleitender Therapie: Ernährung, Entsäuerung, Fieber, Enzymtherapie, naturheilkundliche Bluttherapie, Rizol-Therapie, Blutmittel, Schüßlersalze, Anregung der Blutbildung, Förderung der Sauerstoffversorgung, Homöopathische Drainagemittel und Zungendiagnose, Farblichttherapie
  • Bedeutung von Viren in der Krebstherapie
  • Fieber als Heilreaktion
  • Die miasmatische Dynamik
  • Das miasmatische Behandlungskonzept
  • Potenzen und Verordnungsrhythmen
  • Das Wesen der Karzinogenie - Schatten und Licht
  • Psychisch-mentale Themen bei Krebs
  • Krebsarten und ihre biologischen Konflikte
  • Zehn Übungen zur Selbstheilung
  • Zahlreiche Fallbeispiele mit Verordnungsreihen
  • Das »Miasmenhaus«
  • Ausführlicher Anhang: Bezugsquellen, Tabellen, Literaturverzeichnis, Stichwortverzeichnis

Form und Gestaltung
  • Handliches Format A5 (15x21 cm)
  • Farbiger Bezug mit Bild
  • 487 Seiten (156 Seiten zusätzlich gegenüber dem Vorgängerwerk "Prozessorientierte Krebstherapie")
  • 30 Tabellen zum übersichtlichen Nachschlagen
  • 20 Abbildungen und Grafiken
  • 34 Fallbeispiele aus der praktischen Arbeit der Autorin und von KollegInnen illustrieren die miasmatische Behandlung
  • Ausführliches Stichwortverzeichnis (mit über 600 Begriffen)
  • Beitrag von Harald Knauss (Autor von "Geistiges Heilen") zur Kreuz-Symbolik
  • Geleitworte von Dr. Lothar Hirneise, Dr. Jürgen Hess, Dr. Helge Jany und Isolde Richter

39,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie bei Beschwerden der Wechseljahre. Umstellung als Chance

Homöopathie bei Beschwerden der Wechseljahre. Umstellung als Chance

Auch auf CD erhältlich - für nur 59,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Was die Seele nicht erträgt, muss der Körper austragen."
(Jan Scholten)
Die Wechseljahre stellen im Leben einer Frau zumeist eine schwierige Phase tiefgreifender Umwälzungen dar. Während der eigene Körper neue Wege geht, muss sich die Frau mit fremden und eigenen Vorurteilen auseinandersetzen: nicht mehr begehrenswert, zu alt oder zu dick zu sein und keine Aufgabe mehr zu haben - der endgültige Verlust der Jugend! Müssen Frauen diesen scheinbaren Sinnverlust einfach so hinnehmen und klimakterische Beschwerden still ertragen?

Eine innere Neuorientierung im Klimakterium kann hingegen Chancen eröffnen, die im bisherigen Leben noch nicht ergriffen wurden. Diese neuen Möglichkeiten, auch zu tieferen Heilungsprozessen und einer veränderten Haltung sich selbst gegenüber, lassen die Jahre des Wechsels nicht zur Niederlage, sondern zu einem großen Gewinn werden!

Häufig stellen körperliche Beschwerden (z. B. Blutung, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gelenksbeschwerden, Hypertonie) zunächst den Anlass dar, eine homöopathische Behandlung zu beginnen. Dr. Friedrich Graf erklärt fachkundig wie diese typischen Leiden homöopathisch zu lindern sind. Die subjektiven Beschwerden und Empfindlichkeiten, die einzeln oder auch als ganzer Symptomenkomplex auftreten können, stehen bei seiner Behandlung im Vordergrund. Anhand ausgewählter Fälle illustriert er sein strukturiertes Vorgehen bei der homöopathischen Analyse.

Ein praxisnahes Seminar über Wechseljahrbeschwerden, das auch auf die Ursachen und Hintergründe eingeht und eine Fülle wertvoller Hinweise für ihre Behandlung bereithält.

Themen
  • Der weibliche Zyklus und die Entwicklung ins Klimakterium
  • Stadien der Hormonumverteilung
  • Typische Wechseljahresbeschwerden
  • Therapie der klimakterischen Beschwerden
  • Alternativen zur Hormontherapie
  • Die miasmatische Sicht
  • Anamnestisches Vorgehen
  • Allgemeine Empfehlungen
  • Bewährte homöopathische und phytotherapeutische Arzneien
  • Ausführliche Darstellungen häufiger Arzneien, z. B. bei Hitzewallungen
  • Die Bedeutung von Blutungen in dieser Phase

Auf Extra-CDR: Verschiedene Powerpointfolien im PDF-Format


48,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Unfruchtbarkeit. Die homöopathische Behandlung (Gesamtpaket)

Unfruchtbarkeit. Die homöopathische Behandlung (Gesamtpaket)

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 69,- € (statt 78,-) oder als CD nur 84,- € (statt 94,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Diese Fachtagung der renommierten CvB Akademie in Wolfsburg widmete sich dem weit verbreiteten Thema "Unerfüllter Kinderwunsch". Zwei bekannte FachreferentInnen, Dr. Friedrich Graf (Kiel) und Veronika Fischer (Münster), erörtern in ihren Vorträgen homöopathische und begleitende Behandlungsmöglichkeiten der Unfruchtbarkeit, auch anhand verschiedener Fälle aus der eigenen Praxis. Ein sehr umfassender Blick auf alle Aspekte, die bei diesem heiklen Thema wichtig sind.

CV-2161: Unfruchtbarkeit. Die homöopathische Behandlung (Dr. Friedrich P. Graf)


Homöopathische Auswege aus dem sykotischen Dilemma zwischen unerfülltem Kinderwunsch und künstlicher Befruchtung, in einer sehr detaillierten und umfassenden Darstellung.

Themen
  • Die relevanten Hormone
  • Ursachen für Hormonstörungen
  • Sterilitätsgründe und Diagnostik
  • Sterilität und Homöopathie
  • Schulmedizinische Therapie
  • Kalzium und Vitamin D
  • Eustress und Distress
  • Das Mikrobiom (Darmmilieu)
  • Chlamydien vor, während und nach der Schwangerschaft
  • Homöopathie nach Impfungen
  • Schilddrüsenerkrankungen und Jodproblematik
  • Ausführliche Reihenfolge der Anamneseschritte (n. Graf)
  • PCO (Polyzystisches Ovarialsyndrom)

CV-2162: Ungewollt kinderlos. Therapierelevante Aspekte der Sterilität (Veronika Fischer)


Veronika Fischer betrachtet die Kinderwunsch-Thematik aus verschiedenen Perspektiven und hält viele wertvolle Hinweise aus der Praxis bereit.

Themen
  • Unfruchtbarkeit im Altertum
  • Das Sterilitätstabu beim Mann
  • Auswirkungen von Unfruchtbarkeit auf die Geschlechter
  • Miasmatische Aspekte und Zuordnungen
  • Voraussetzungen für eine Schwangerschaft
  • Hormon- und Hormonersatztherapien
  • Wirkungen und Nebenwirkungen der Antibabypille
  • Gefahren und Risiken künstlicher Befruchtungsmethoden

69,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Carcinogenie - Unser Kulturmiasma. Einführung in die Miasmenlehre

Carcinogenie - Unser Kulturmiasma. Einführung in die Miasmenlehre

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 25,- € (statt 29,-) oder als CD nur 33,- € (statt 37,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Wir sollten alles in praktischer Anwendung prüfen und nicht blind als Wahrheit übernehmen!"

Was ist der Mensch? Was bedeutet Krankheit im Leben? Diese Fragen werden - ebenso wie alles Geistige - in der akademischen Medizin unserer Zeit fast durchweg ausgeklammert. Krankheit wird überwiegend als eine eindimensionale Störung von außen betrachtet und entsprechend behandelt. Im Unterschied dazu versteht Homöopathie Krankheit aus einer ganzheitlichen Perspektive als konsequenten Heilungsversuch der aus der inneren Ordnung geratenen Lebenskraft.
Die Carcinogenie ist das typische Miasma unserer Kulturepoche: Ihre zentralen Themen sind Druck, Zwang zur Konformität und der damit einhergehende Verlust von Individualität. In seinem Vortrag stellt Dr. Thomas Koch, Autor des miasmatischen Lehrbuchs "Gesund in den Himmel", die zentralen Merkmale dieses Miasmas vor. An verschiedenen Phänomenen macht er deutlich, wie tief es bereits mit unserem Gesellschaftssystem verflochten ist.
Homöopathie bedeutet für Koch, dass Gesundheit sich frei entwickeln kann. Für ein moderneres Verständnis der zugrundeliegenden Dynamik bezieht er auch maßgebliche Ideen der Philosophie (Immanuel Kant) sowie Erkenntnisse der Quantenphysik mit ein. Medizin bedeutet in seinen Augen nicht allein Beseitigung von Beschwerden, sondern eine umfassende Heilkunst, die den Patienten auch in seiner geistig-seelischen Weiterentwicklung fördert.

Ein tief verständiger Einblick in das zentrale Miasma unserer Zeit, getragen von einem inspiriert philosophischen Geist und reichhaltiger homöopathischer Erfahrung im praktischen Umgang mit carcinogenen Pathologien.

Themen
  • Was ist Miasmatik? Wozu dient sie in der Homöopathie?
  • Das Wesen des Menschen
  • Bedeutung von Krankheit und Gesundheit
  • Wesen und Funktion des Geistigen in der materiellen Welt
  • Theorie der Unterdrückung
  • Burnetts "Haltepunkte"
  • Die Säulen der Krebsbehandlung
  • Die wichtigsten carcinogenen Arzneien im Überblick
  • Krebsbehandlung und Symptome der Carcinogenie

25,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Geistes- und Gemütsstörungen. Die homöopathische Behandlung psychischer Erkrankungen

Geistes- und Gemütsstörungen. Die homöopathische Behandlung psychischer Erkrankungen

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 67,- € (statt 74,-) oder als CD nur 82,- € (statt 92,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Psychische Störungen nehmen in der heutigen homöopathischen Praxis einen immer größeren Raum ein. Die Behandlung schwerer Geistes- und Gemütskrankheiten wie Depressionen oder gar Psychosen ist nicht leicht und bedarf daher langjähriger praktischer Erfahrung. Gerade hier ist es besonders wichtig, die eigenen Grenzen zu kennen und zu respektieren, zumal eine rein homöopathische Behandlung oft zu kurz greift. Fast immer ist auch mit Heilungshindernissen (z. B. familiensystemischer Art) zu rechnen, die durch Homöopathie alleine nicht lösbar sind. Daher sollten therapeutische Anfänger von der Behandlung schwerer psychischer Erkrankungen absehen.

Dr. Jens Ahlbrecht, erfahrener Homöopath, Autor und Lehrer (weithin bekannt für seine Forschung und Lehre zu Boger und Jahr zeigt anhand von 11 Fällen aus eigener Praxis (sowie weiteren von Kollegen und aus der Literatur) die Möglichkeiten und Grenzen homöopathischer Geistes- und Gemütstherapie und diskutiert das praktische Vorgehen. Dabei erörtert er auch die spezifische Praxistauglichkeit klassischer Werke wie G. H. G. Jahrs "Therapie der Geistes- und Gemütsstörungen" oder der systematischen Darstellungen von G. A. Weber, E. F. Rückert und Constantin Hering ("Analytisches Repertorium der Geistessymptome").

Prägnanter, hervorragend strukturierter Abriss klassisch homöopathischer Behandlungsmöglichkeiten bei Geistes- und Gemütsstörungen - und zugleich eine Übertragung wertvoller Erfahrungsschätze alter Meister in die heutige Zeit.

Mit Extra-CDR! Umfangreiches Seminarmaterial (Fälle, Skript, Powerpoint) PDF-Format


Themen
  • Der Stellenwert klinischer Erfahrung
  • Praxisbezogene Werke / Repertorien von Jahr, Boger, Hering, Hale, Weber und Rückert
  • Diskussion der wichtigsten Organon-Paragraphen über Geistes- und Gemütskrankheiten (§§ 214-230)
  • Die miasmatische Dimension von Geistes- und Gemütskrankheiten
  • Die Unsicherheit psychischer Symptome und die Folgen für die Hierarchisierung
  • A. A. Michaelis: "Semiotik der Psychose" - eine Lehre von den Krankheitszeichen
  • Psychische und organische Ursachen, prädisponierende Einflüsse, Prognosen
  • Typische somatische Nebenerscheinungen
  • Die wichtigsten homöopathischen Arzneien bei Geistes- und Gemütskrankheiten

67,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Nosoden - Das Königreich der Erreger

Nosoden - Das Königreich der Erreger

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 53,- € (statt 59,-) oder als CD nur 65,- € (statt 73,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Der für seine detailreiche Arzneiliteratur weltweit bekannte und geschätzte niederländische Homöopath Frans Vermeulen diskutiert die Nosoden hier weniger aus praktischer, sondern mehr aus wissenschaftlicher Sicht. Seine jahrelange intensive und sehr präzise Erforschung der Quellenliteratur fordert zu einem kritischen Blick auf die heute gültige Arzneimittellehre und ihre Klassifikationen auf.

Medorrhinum, Tuberculinum, Syphilinum - die Nosoden stellen heute eine unverzichtbare Gruppe von homöopathischen Arzneien dar. Ihre Verschreibung gehört zur alltäglichen Praxis. Doch es gibt in Nosodenfamilien zahlreiche Arzneien, die untereinander sehr ähnlich sind. Was unterscheidet beispielsweise Tuberculinum Avis von Tub. Bovinum, Tub. Koch oder von Bacillinum?

53,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Samstag, 08. Oktober 2016 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Gerke, Stephan
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.517s