Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Homöopathie in Gynäkologie & Andrologie. Menstruation, Pubertät, Phimose, Prostata, Sterilität u. v. a.

ab

Preis für MP3-Download 67,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: KS-2175
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Homöopathie in Gynäkologie & Andrologie. Menstruation, Pubertät, Phimose, Prostata, Sterilität u. v. a.

Jetzt zum Einführungspreis (bis 27. Dezember 2017)!
MP3-Download nur 67,- € statt regulär 74,- €
oder CD-Version nur 82,- € statt 92,- €


Auch auf CD erhältlich - für nur 82,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Homöopathische Behandlungen geschlechtsspezifischer Probleme (Fortpflanzung, Sexualität, Hormonelle Störungen) bei Männern und Frauen sind ungleich verteilt. Gynäkologische Beschwerden wie Menstruationsstörungen, Probleme bei der Empfängnisverhütung, unerfüllter Kinderwunsch, genitale Infektionen, Myome, Zysten, Gebärmutterkrebs oder Wechseljahrsbeschwerden gehören traditionell zu den häufigsten Anliegen, weshalb Frauen homöopathische Praxen aufsuchen. Die Homöopathie hat auf diesem Gebiet - seit ihren Anfängen bis heute - reichlich Erfahrung vorzuweisen.

Wie ist die Vorgehensweise bei der homöopathischen Behandlung gynäkologischer oder andrologischer Beschwerden? Welche Schwierigkeiten und Fallstricke lauern auf dem Weg? Welche Aspekte sind bereits bei der Anamnese zu berücksichtigen, um unnötige Umwege und Fehlschläge zu vermeiden? Heutzutage kommt insbesondere hormonellen Einflüsse eine nicht zu unterschätzende Rolle zu! In diesem Seminar stellt der Berliner Homöopath und Dozent Matthias Richter, der über umfangreiche Erfahrungen auf dem referierten Gebiet verfügt, in seinem kompakten Überblick das gesamte, sehr breite Spektrum geschlechtsbezogener Behandlungsanliegen vor.

Umfassender Rundblick auf die homöopathische Behandlung der wichtigsten Beschwerdebilder von Frauen und Männern

Themen

  • Unterschiede der Inanspruchnahme homöopathischer Behandlungen bei Männern und Frauen
  • Gynäkologische Beschwerden: Menarche, Pubertas praecox/tarda, Menstruationsstörungen, Dysmenorrhoe, Leukorrhoe, Empfängnisverhütung, unerfüllter Kinderwunsch, Abort, genitale Infektionen, HPV, Myome, Zysten, Kolpitis, Endometriose, Myome, Gebärmutterkrebs, Wechseljahrsbeschwerden
  • Unerfüllter Kinderwunsch, (männliche/weibliche) Unfruchtbarkeit
  • Andrologie: Prostataleiden (BPH), Potenzstörungen, Libidoprobleme, Viagra(®) und Folgen, Priapismus, Sterilität, Phimose, Orchitis, Balanitis, Epididymitis, Kondylome, Tripper, Syphilis, Harninkontinenz, Nykturie, Hoden- und Penis-Ca, andere Hodenerkrankungen
  • Sexuelle Störungen: Der Orgas"muss" (Orgasmusstörungen), Erektionsstörungen / Libodoverlust, Asexualität, Hypersexualität, Vaginismus / Lubrikationsstörungen, Masturbation, Konflikte der sexuellen Identität (Homosexualität)
  • Vorgehen bei der homöopathischen Behandlung. Was ist das zu Heilende?
  • Faktoren: hormonelle Funktionsstörungen (künstliche Hormone, Unverträglichkeit der Pille, Kinderwunschbehandlung, Schilddrüse), miasmatischer Hintergrund
  • Tipps zur Gesprächsführung bei heiklen Themen, Kommunikationstechnik
  • Wichtige Rubriken im Repertorium, Sexualität im Repertorium
  • 9 ausführliche Fälle zu verschiedenen Erkrankungen
  • Bewährte Arzneien in verschiedenen Situationen
  • Ausführliche Vorstellung der (homöopathischen) Literatur zum Thema

Mit Extra-CDR! Visuelles Seminarmaterial im PDF-Format

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: KS (Karlsruher Seminare)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Andrologie, Asexualität, Balanitis, Benigne Prostatahypertrophie, BPH, Caladium, Cannabis, Clematis, Conium, Crocus sativus, Dysmenorrhoe, Endometriose, Epididymitis, Genitalien, Geschlechtskrankheiten, Gonorrhoe, Gynäkologie, Hodenhochstand, Homosexualität, Hormone, Hormonstörung, HPV, Hyoscyamus, Hypersexualität, Impotenz, Inkontinenz, Kinderwunsch, Kolpitis, Leukorrhoe, Libido, Lycopodium, Medorrhinum, Menstruation, Metrorrhagie, Myom, Nykturie, Orgasmus, Ovarialzyste, Pilzerkrankungen, Progesteronum, Prostata, Prostatahyperplasie

Abspieldauer (ca.): 11 Std. 46 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

67,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
64,40 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
82,00 EUR: Audio-CD
51,80 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
Merkzettel (Wunschliste) Homöopathie in Gynäkologie & Andrologie. Menstruation, Pubertät, Phimose, Prostata, Sterilität u. v. a.

Homöopathische Behandlungen geschlechtsspezifischer Probleme (Fortpflanzung, Sexualität, Hormonelle Störungen) bei Männern und Frauen sind ungleich verteilt. Gynäkologische Beschwerden wie Menstruationsstörungen, Probleme bei der Empfängnisverhütung, unerfüllter Kinderwunsch, genitale Infektionen, Myome, Zysten, Gebärmutterkrebs oder Wechseljahrsbeschwerden gehören traditionell zu den häufigsten Anliegen, weshalb Frauen homöopathische Praxen aufsuchen. Die Homöopathie hat auf diesem Gebiet - seit ihren Anfängen bis heute - reichlich Erfahrung vorzuweisen.

Demgegenüber sind die "männlichen Erkrankungen" homöopathisch ein noch relativ wenig bearbeitetes Terrain. Abgesehen von Prostataleiden sowie den klassischen Geschlechtskrankheiten, deren Kasuistiken meist aus früheren Zeiten stammen, wurde die Andrologie in der Homöopathie bislang eher stiefmütterlich behandelt, auch weil Männer sich allgemein seltener in eine Behandlung begeben. So sind beispielsweise homöopathische Erfahrungen zur männlichen Unfruchtbarkeit noch recht dünn, was auch daran liegt, dass ein unerfüllter Kinderwunsch Jahrhunderte lang ausschließlich den weiblichen Partnern angelastet wurde. Daher gibt es zwar zahlreiche Frauenärzte, jedoch kaum "Männerärzte". In der homöopathischen Literatur finden sich zwar durchaus schon Hinweise auf Potenzstörungen, Libidoprobleme aller Art, Phimose, Orchitis oder Balanitis, doch besteht hier weiterhin viel Nachholbedarf.

Wie ist die Vorgehensweise bei der homöopathischen Behandlung gynäkologischer oder andrologischer Beschwerden? Welche Schwierigkeiten und Fallstricke lauern auf dem Weg? Welche Aspekte sind bereits bei der Anamnese zu berücksichtigen, um unnötige Umwege und Fehlschläge zu vermeiden? Heutzutage kommt insbesondere hormonellen Einflüsse eine nicht zu unterschätzende Rolle zu! In diesem Seminar stellt der Berliner Homöopath und Dozent Matthias Richter, der über umfangreiche Erfahrungen auf dem referierten Gebiet verfügt, in seinem kompakten Überblick das gesamte, sehr breite Spektrum geschlechtsbezogener Behandlungsanliegen vor.

Neben den bereits genannten thematisiert er auch das heikle Feld sexueller Störungen, darunter Hypersexualität, Erektionsstörungen / Libodoverlust. Gerade bei sexuellen Problemen verfügt die Homöopathie über viele Behandlungserfahrungen. Die Frage, was das eigentlich zu Heilende ist, muss hier allerdings besonders achtsam geklärt werden, denn oft geht es um Tabus, (Selbst)Unterdrückung und moralische Ansprüche im Kontext des gesellschaftlichen Hintergrunds. So beruht eine angebliche Frigidität womöglich auf einem unpassenden Partner, oder eine Potenzstörung möglicherweise auf einem Konflikt der sexuellen Identität.

Männern fällt es meist wesentlich schwerer (homöopathische) Hilfe anzunehmen und offen über ihre Probleme zu kommunizieren, was die anamnestische Erhebung erschweren kann. Auf welche Weise der Zugang möglich wird, erörtert Richter hier an ausgewählten Fällen. Sie belegen überzeugend, welch hilfreiche Unterstützung die Homöopathie auf den Gebieten der Gynäkologie und Andrologie bieten kann.

Umfassender Rundblick auf die homöopathische Behandlung der wichtigsten Beschwerdebilder von Frauen und Männern

 

Fälle

1. Paar mit Kinderwunsch
2. Frau mit Metrorrhagie
3. Frau mit HPV, rezidivierendem Pilzbefall und Leukorrhoe
4. Frau (43), Bartholinische Zyste und Kolpitis
5. Frau (44) mit Ovarialzyste
6. Mann mit benigner Prostatahypertrophie
7. Mann (34), Sterilität (Ahlbrecht/Winter)
8. Patient (48) Orchitis/Hydrozele nach Sterilisationsvasektomie
9. Patient (50) mit Epididymitis

 

Mit Extra-CDR! Visuelles Seminarmaterial im PDF-Format

(Auch in der Download-Version enthalten)

 

CD/Teil 1 (71:15)
1. Einleitung / Andrologie und Gynäkologie - ein typisches Frauenthema? / Literatur: J. C. Burnett (09:15)
2. Literatur: B. G. Carlton, P. Dahlke, J. P. Gallavardin, V. Ghegas, R. Morrison, F. Graf, J. Hackethal (09:19)
3. Literatur: G. H. G. Jahr, P. Raba, M. Schäfgen, E. Vavrik, A. Wacker/ M. Socha (09:39)
4. Einstieg in die Gynäkologie / Rubrik: Pubertät, Beschwerden während der / Hinweis auf Phatak (08:03)
5. Die Menarche / Homöopathische "Nebenwirkungen" / Pubertas praecox (10:34)
6. Pubertas tarda / Verfrühte Menopause: Pulsatilla / Homöopathische Vorurteile (06:26)
7. Dysmenorrhoe / Fallbeispiel Progesteronum / Behandlung der Dysmenorrhoe (09:21)
8. Hinweis zur Unverträglichkeit der Pille / Hormonelle Störungen: Thyreoidinum (08:35)

CD/Teil 2 (74:32)
1. Nach Kent: Calc-p. bei Dysmenorrhoe / PMS / DD Lachesis, Cimicifuga (08:44)
2. G. H. G. Jahr zu Dysmenorrhoe / Arzneimittelklischees / Im Akutfall: DD Colc., Mag-p. (10:27)
3. Hormonelle Funktionsstörungen / Kinderwunsch / Empfängnisverhütung (08:54)
4. Unberechenbare Sexualität / Rubrik: Unterdrückte Menses / Homöopathie und Abort (08:22)
5. Allgemeines zur Sexualität / Libidostörungen / Mesmerismus und Asexualität (08:28)
6. Orgasmusstörungen, Lubrikationsstörungen, Dyspareunie, Vaginismus / Masturbation (07:29)
7. Hypersexualität mit Fallbeispiel / Ätiologische Aspekte zur Hypersexualität (07:57)
8. Fallbeispiel Forts. / Die "Eisprinzessin" / Abgrenzung zu lustvoller Sexualität (06:33)
9. Frage zu multiplen Orgasmen / Homosexualität / Rubrik Homosexualität obsolet? (07:35)

CD/Teil 3 (73:40)
1. Was ist das zu Heilende? / Sexualtherapie und Homöopathie (09:18)
2. Rubrik: Folgen von sexuellem Missbrauch / Libidominderung nach Entbindung (08:03)
3. Unterdrückte Sexualität / Rubrik: Sexuelles Verlangen unterdrückt / Conium: Fallbeispiele (06:29)
4. Dyspareunie / Koitus im Repertorium / Tantra / Strategien sexueller Verweigerung (08:51)
5. Kommunikationstechnik: Zwiegespräche / Machtausübung durch Verweigerung (08:16)
6. Vorgetäuschter Orgasmus / Verletzliche Männer / Vaginismus: Cactus als Hauptmittel (06:42)
7. Fall 8: Paar mit Kinderwunsch / Anamnese der Frau (10:15)
8. F8: Anamnese des Mannes / Warum wollen sie ein Kind? (06:21)
9. F8: Analyse und Repertorisation / Lycopodium: Souveränität und Selbstbewusstsein (09:20)

CD/Teil 4 (65:22)
1. F8: Verlauf nach Lyc. und Ars. bei der Frau / Staph.-Verlauf beim Mann (11:20)
2. Sterilität, Infertilität, Kinderlosigkeit und mögliche Ursachen (07:44)
3. Weitere Ursachen / Kurze Arzneiauswahl bei Sterilität (08:35)
4. Fall 2: Metrorrhagie / Symptome, Vorgeschichte / Extreme Blutungen / Vorbehandlungen (10:10)
5. F2: nach Crocus sativus / Leitsymptom: fadenziehend (08:16)
6. Leukorrhoe und HPV / Fall 12: HPV mit rezidivierendem Pilzbefall und Leukorrhoe (09:34)
7. F12: Leitsymptom / Verordnung Medorrhinum (09:40)

CD/Teil 5 (67:31)
1. Endometriose / Fall 1: Bartholinische Zyste und Kolpitis / Anamnese, Befund (10:40)
2. F1: Verordnung / FU nach Lachesis / Analyse / Bartholinitis (05:31)
3. Ovarialzysten / Weitere Zystenarten / Symptome, Komplikationen (05:45)
4. Fall 5: Ovarialzyste / Anamnese, Vor- und Familiengeschichte (09:35)
5. F5: Verlangen und Abneigungen, Psyche / Weitere Symptome bzw. Auffälligkeiten (08:52)
6. F5: Analyse / Gefahr durch Selen / Verlauf nach Ferr-m. (08:19)
7. Myome / Frage nach Kali-f-c. / Uterustumore (06:28)
8. Prolaktinom / Das Sulfur der Seele - Interessantes zu Hyoscyamus (06:04)
9. Schattenseiten der Seele / Fall von Akromegalie: Thyreoidinum (06:13)

CD/Teil 6 (79:28)
1. Männer sind schwieriger zu behandeln / Andrologie (06:50)
2. Geschlechtsspezifische Männerprobleme / Kindheit, Pubertät / Hodenhochstand; Rubrik, Hauptmittel (11:13)
3. Phimose: Rubrik, Hauptmittel, Komplikationen / Balanitis und Balanoposthitis (09:19)
4. Phimose: Schulmedizinische Behandlung / Paraphimose - chirurgischer Notfall! (05:31)
5. Vater als Feindbild der Mutter / Identitätskonflikt beim Sohn (05:57)
6. Phimose, Balanitis: Cinnabaris, Calendula / Urin als Desinfektionsmittel (06:08)
7. Balanitis, Balanoposthitis: Symptome, Ursachen / Sonderformen / Schmerzen in den Brustwarzen (09:21)
8. Infektionskrankheiten / Rubriken / HPV bei Männern / Kondylome und Feigwarzen (07:31)
9. Hahnemann und Burnett über Kondylome / Hefepilze, Filzläuse (08:47)
10. Gonorrhoe / Hinweis von G. H. G. Jahr / Anmerkungen zu Cannabis (08:46)

CD/Teil 7 (76:43)
1. Der Tripper-Gang / Verhaltensregeln von Jahr / Cannabis: Arten schwer unterscheidbar (08:54)
2. Syphilis: Betroffene, Geschichte, Zeichen und Symptome / G. H. G. Jahr zur Syphilis (11:32)
3. Induratio penis plastica / Rubrik / Benigne Prostatahyperplasie (BPH) (06:42)
4. BPH: Häufigste Erkrankung bei Männern / Funktion und Symptome / IPPS-Fragebogen (06:09)
5. Harninkontinenz / Rubriken für Restharngefühl (06:02)
6. Sitzen oder stehen? / Inkontinenz und Harnverhalt / Nykturie: Ursachen (08:50)
7. BPH: Stadien / Empfehlungen von J. Hackethal / BPH und Karzinom / Der "homöopathische" Katheder (08:36)
8. Tollkirschenerlebnis / BPH: Empfehlungen zur Lebensweise (09:37)
9. Empfehlungen: Sex, Prostata- und Dammmassage (10:18)

CD/Teil 8 (76:11)
1. Kontraindiziert: Reiten und Fahrradfahren / Anmerkungen von R. Dahlke und B. G. Carleton (06:05)
2. BPH: Folgen von Katheterisierung, Psychische Probleme / Populus tremuloides (05:48)
3. BPH: Allopathische Therapie / Granu Fink® u. a. (06:04)
4. BPH: Transurethrale Prostataresektion (TURP) / Homöopathische Behandlung / Fall von Carlton (06:22)
5. Fall M2: Benigne Prostatahypertrophie (E. Carleton) / Tellurium: Verordnung, Verlauf (06:21)
6. Überlegungen zu Potenz und Wirkungsdauer (04:50)
7. Reizblase / Anmerkungen zum Prostatakarzinom / Prophylaxe und Früherkennung (08:15)
8. Früherkennung: Umstrittener PSA-Wert, Stanzbiopsie (06:25)
9. Hoden- und Penis-Ca / Prostatitis / Div. Hodenerkrankungen (07:53)
10. Sexualität beim Mann / Impotenz: Probleme, Gründe, Zeichen / Die gesunde "Morgenlatte" (09:12)
11. Rolle sexueller Phantasien / Erektile Dysfunktion im Repertorium / Caladium (08:51)

CD/Teil 9 (70:15)
1. Weitere Gründe für Impotenz: Diabetes mellitus, Selenabusus / Blutiges Sperma (11:33)
2. Formen erektiler Dysfunktion / Rubriken / Potenzfördernde Maßnahmen (07:45)
3. Viagra und mögliche Folgen / Erwartungs- und Versagensangst, Einschlafen beim Sex (10:34)
4. Hypersexualität / Cantharis, Amylenum nitrosum (06:10)
5. Priapismus / SKAT-Therapie / Masturbation und mögliche Folgen (05:17)
6. Arzneinachträge zu hypersexuellen Männern / Zwei Geschichten zu Fl-ac. und Med. (09:36)
7. Sterilität und Ursachen / Spermiogramm / Fall von Azoospermie (10:55)
8. Weitere Ursachen für Sterilität: Traumafolgen, zu enge Hosen, Drogen etc. (08:21)

CD/Teil 10 (49:18)
1. Fall M6: Sterilität (Aus: Ahlbrecht/Winter, Die Homöopathie C. M. Bogers, Fall v. E. Funk) (09:07)
2. FM6: Analyse / Verlauf nach Calc-c. / Sterilität und Jod / Mögliche Jodsymptome (06:37)
3. Fall M4: Orchitis DD Hydrozele nach Sterilisationsvasektomie / Vorgeschichte, Hintergrund (06:32)
4. FM4: Akute Situation / Repertorisation / Clematis / Verlauf nach Clematis (08:30)
5. Fall M3: Epididymitis / Akute Situation, Entwicklung der Symptome / Verlauf nach Puls. (09:27)
6. F3: Verlauf nach Spongia / Solidago bei Prostatabeschwerden (09:03)

CD/Teil 11 Visuelles Seminarmaterial im PDF-Format


Matthias Richter Heilpraktiker

- 1964 in Herborn/Hessen geboren
- Nach dem Abitur studierte er in Berlin Sozialarbeit/-pädagogik mit Diplomabschluss
- 1986 kam er über eigene Krankheit erstmalig mit der Homöopathie in Kontakt
- Der positive Ausgang seiner eigenen Behandlung motivierte ihn, selbst Homöopathie zu lernen
- 1989 absolvierte er die Heilpraktiker-Prüfung und ließ sich anschließend in eigener Praxis nieder
- Seit 1991 unterrichtet er Homöopathie an verschiedenen Ausbildungsstätten
- Zwischen 1994 und 2000 wirkte er bei der Ausbildung von homöopathischen Ärzten in Armenien mit
- Mitglied im Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands, VKHD http://www.vkhd.de
- Dozent/Supervisor bei der Stiftung Homöopathie Zertifikat http://www.homoeopathie-zertifikat.de

Matthias Richter hat bei verschiedenen Homöopathen und Homöopathinnen gelernt und fühlt sich innerhalb der Homöopathie keiner speziellen Richtung verpflichtet.

Weitere Informationen zum Referenten finden Sie auf seiner Webseite:
http://www.homöopathie-matthias-richter-berlin.de

10 Audio-CDs/Teile und 1 Extra-CDR mit Seminarskript in dekorativer Buchformatbox.
Das Extra-Material ist in der Download-Version ebenfalls mit enthalten.

Bild auf der Covervorderseite:
"people-2561053" © StockSnap / Pixabay.com
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

HomöopathieTage Ursula Jendrek, van Delden-Haus Berlin, 2.-3. September 2017

Weitere Seminare aus dieser Reihe finden Sie hier:
www.homoeopathietage.com

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Das Pflanzensystem nach Scholten. Serien, Phasen und Stadien. Übungsfälle II

Das Pflanzensystem nach Scholten. Serien, Phasen und Stadien. Übungsfälle II

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 31,- € (statt 35,-) oder als CD nur 37,- € (statt 42,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Das ist das Schöne an der Homöopathie, dass man plötzlich die Menschen versteht."

Das Pflanzensystem nach Jan Scholten, das mit seiner Aufteilung nach Serien, Phasen und Stadien auf dem Periodensystem der Elemente aufbaut, erfreut sich zunehmender Bekanntheit und wachsender Beliebtheit, denn als natürliche Matrix spiegelt es die gesamte Evolution ebenso wie die Entwicklung des individuellen Menschen. Die (spirituelle) Entwicklung des Menschen findet sich auch im Pflanzenreich wieder. In ihrer inneren Ordnung spiegelt die evolutionäre Verzweigung der Arzneipflanzen alle Lebensbereiche des Menschen - von grundlegenden Identitätsfragen über alltägliche Lebensprobleme bis hin zu spirituellen Konflikten.

Mit diesem Seminar schließt Wittwer an sein erstes Berliner Einführungsseminar (BA-2161) ins Scholten-Pflanzensystem an. Die Fortsetzung dient somit der Vertiefung der Systematik und der Übung im Umgang mit ihr. Dazu stellt der Referent weitere sechs aussagekräftige Kasuistiken vor. Sie verdeutlichen nicht nur das enorm weite Anwendungsspektrum der Methode, sondern belegen in ihren Heilungsverläufen auch die hohe Verschreibungssicherheit.

Scholtens visionäres und zugleich revolutionäres System eröffnet dem engagierten Therapeuten einen breiten Zugang zu einem umfassenderen Verständnis des pflanzlichen Arzneischatzes. Der scharf differenzierende Fallanalytiker Wittwer ebnet die Wege dorthin.

Mit visuellem Seminarmaterial im PDF-Format!

(Selbstverständlich ist dieses Material auch in der Download-Version enthalten.)

 

31,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Psychische Erkrankungen. Depressionen, Ängste und Zwangsstörungen homöopathisch behandeln

Psychische Erkrankungen. Depressionen, Ängste und Zwangsstörungen homöopathisch behandeln

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 67,- € (statt 74,-) oder als CD nur 82,- € (statt 92,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Depressive Verstimmungen oder Ängste sind jedem Menschen in unterschiedlichem Ausmaß bekannt. Problematisch werden sie erst, wenn sie den Alltag dominieren, wobei die Grenzen gegenüber dem "Normalen" stets fließend verlaufen. Solche Gemütserkrankungen berauben uns der Möglichkeit ungehinderter lebendiger Entfaltung: Wir können uns des Geistes nicht mehr "frei zu dem höheren Zwecke unseres Daseins bedienen" (§ 9 Organon).

In diesem Seminar geht es primär um jene Störungen, die einer Behandlung bedürfen. Der erfahrene und beliebte klassische Homöopath Matthias Richter beantwortet zum einen grundsätzliche Fragen der homöopathischen Behandelbarkeit psychischer Störungen, zum anderen geht er schwerpunktmäßig auf die drei Hauptbereiche Depressionen, Ängste und Zwänge ein. Diese Pathologien kommen in Abstufungen von leichten bis extrem schweren Verläufen vor, weshalb auch die Themen Suizid und Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung sowie die Problematik allopathischer Medikation umfassend diskutiert werden.

Anhand zahlreicher Fälle zeigt Matthias Richter in diesem Seminar auf pragmatische und praxisnahe Weise, mit welchen Herangehensweisen und welchen Arzneien Homöopathie zur Besserung psychischer Erkrankungen beitragen kann - bis hin zur medikationsfreien Gesundung.

Themen
  • Hahnemanns Vorstellungen zu den Gemütserkrankungen
  • Krankheitsformen Depression, Hypochondrie, Suizid, Ängste, Zwänge
  • Konventionelle Behandlung, allopathische Medikationen und Nebenwirkungen
  • Die Möglichkeiten homöopathischer Behandlung
  • Suizidalität und therapeutischer Handlungsbedarf
  • Die wichtigsten Arzneien bei Suizid und Ängsten
  • Exkurs: Benno Wipp - Ein Stern am Homöopathenhimmel
  • Ausführliche Literaturliste, mit Statements der Autoren zum Thema

Mit umfangreichem PDF-Seminarmaterial (Skript, Fälle)


67,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Dienstag, 05. Dezember 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Richter, Matthias
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.566s