Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Homöopathie & integrale Medizin. Ein Weg zurück zur Mitte

ab

Preis für MP3-Download 11,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: BA-2181
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Homöopathie & integrale Medizin. Ein Weg zurück zur Mitte

Jetzt zum Einführungspreis (bis 23. Juli 2018)! MP3-Download nur 11,- € statt regulär 13,- € oder CD-Version nur 15,- € statt 17,50 €


Auch auf CD erhältlich - für nur 15,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Wenn ich die Form vernichte, ist der Inhalt noch lange nicht verschwunden!"

Dr. Ruediger Dahlke, weithin bekannter Mitautor des legendären Werks "Krankheit als Weg" sowie unzähliger weiterer Bücher, die zur geistigen Grundlage eines modernen ganzheitlichen Verständnisses von Krankheit und Heilung wurden, spricht in seinem Gastvortrag in der Reihe "Homöopathie im Dialog" (Berliner Verein homöopathischer Ärzte e.V.) über das Verhältnis zwischen Schulmedizin und komplementär-medizinischen Ansätzen wie Homöopathie.

Die zentrale Aufgabe von Medizin sollte sein, den Menschen in seine Mitte zurückzubringen, fordert Dahlke. Doch stattdessen nimmt die vorherrschende Schulmedizin in Kauf, dass es einem Patienten psychisch womöglich schlechter geht, solange sich nur die Blutwerte verbessern. Trotz seiner vielfältigen Kritik, die Dahlke hier in vielen Beispielen, Geschichten und Metaphern auf humorvolle, bisweilen satirisch überspitzte Weise vorbringt, lehnt er die vorherrschende Medizin keinesfalls pauschal ab, sondern betont ihren großen Nutzen in vielen Akut- und Intensivzuständen. Es geht ihm nicht darum, Schulmedizin durch eine "sogenannte Alternativmedizin" zu ersetzen, sondern er sucht die Vereinigung in einer integrativen Medizin, die auf Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung setzt, zum Wohle der Patienten.

Was ist das Problem? Weitgehend beherrscht vom männlichen Prinzip, bemüht sich Schulmedizin primär um die Entfernung vorhandener Beschwerden, beispielsweise mittels Cortison oder - noch drastischer - durch "Wegschneiden" - doch bitteschön nur der weiblichen Organe, fügt der Referent augenzwinkernd hinzu. Am Märchen "Dornröschen" mit den 12 eingeladenen Feen und einer ausgeschlossenen zeichnet er metaphorisch die Problematik der männlich geprägten Allopathie nach.

Themen-Liste

  • Männliche und weibliche Pole in der Medizin
  • Die materielle Einseitigkeit der Schulmedizin
  • Krankheit verstehen - von der Form zum Inhalt
  • Integrale, deutende Medizin
  • Homöopathie als ähnlicher Ansatz
  • Zur Symbolik von Symptomen
  • Archetypisches Verständnis

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: BA (Berliner Verein homöopath. Ärzte)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Allopathie, Archetypen, Homöopathie, Integrale Medizin, Medizin, Symbolik

Abspieldauer (ca.): 1 Std. 46 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

11,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
15,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Homöopathie & integrale Medizin. Ein Weg zurück zur Mitte

"Wenn ich die Form vernichte, ist der Inhalt noch lange nicht verschwunden!"

Dr. Ruediger Dahlke, weithin bekannter Mitautor des legendären Werks "Krankheit als Weg" sowie unzähliger weiterer Bücher, die zur geistigen Grundlage eines modernen ganzheitlichen Verständnisses von Krankheit und Heilung wurden, spricht in seinem Gastvortrag in der Reihe "Homöopathie im Dialog" (Berliner Verein homöopathischer Ärzte e.V.) über das Verhältnis zwischen Schulmedizin und komplementär-medizinischen Ansätzen wie Homöopathie.

Die zentrale Aufgabe von Medizin sollte sein, den Menschen in seine Mitte zurückzubringen, fordert Dahlke. Doch stattdessen nimmt die vorherrschende Schulmedizin in Kauf, dass es einem Patienten psychisch womöglich schlechter geht, solange sich nur die Blutwerte verbessern. Trotz seiner vielfältigen Kritik, die Dahlke hier in vielen Beispielen, Geschichten und Metaphern auf humorvolle, bisweilen satirisch überspitzte Weise vorbringt, lehnt er die vorherrschende Medizin keinesfalls pauschal ab, sondern betont ihren großen Nutzen in vielen Akut- und Intensivzuständen. Es geht ihm nicht darum, Schulmedizin durch eine "sogenannte Alternativmedizin" zu ersetzen, sondern er sucht die Vereinigung in einer integrativen Medizin, die auf Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung setzt, zum Wohle der Patienten.

Was ist das Problem? Weitgehend beherrscht vom männlichen Prinzip, bemüht sich Schulmedizin primär um die Entfernung vorhandener Beschwerden, beispielsweise mittels Cortison oder - noch drastischer - durch "Wegschneiden" - doch bitteschön nur der weiblichen Organe, fügt der Referent augenzwinkernd hinzu. Am Märchen "Dornröschen" mit den 12 eingeladenen Feen und einer ausgeschlossenen zeichnet er metaphorisch die Problematik der männlich geprägten Allopathie nach.

Es wäre also höchste Zeit, das weibliche Prinzip wieder zu integrieren und sich nicht nur mit der Form, sondern dem Inhalt, dem Wesen, der Bedeutung von Krankheit zu befassen. Indem die Schulmedizin fast ausschließlich am Materiellen orientiert ist, um dann die Form der Krankheit zu vernichten, verliert sie deren Bedeutung, ihren eigentlichen Inhalt, aus den Augen.

Dahlkes integraler Ansatz einer "deutenden Medizin" möchte den Patienten ganzheitlich begreifen, insbesondere in seinem seelischen Anliegen. Homöopathie entspricht diesem Ansatz in vielerlei Hinsicht: Sie arbeitet nicht gegen Symptome, sondern mit ihnen. Allerdings besteht eine große praktische Schwierigkeit in der unübersichtlich großen Zahl an Arzneien. Dahlkes "deutende Medizin" geht von den zwölf grundlegenden Archetypen aus und hat damit eine ebenso einfache wie klare Struktur für die Arbeit mit Patienten geschaffen.

Unverblümt offen, mutig und geistreich, nimmt Dahlke - gewürzt mit manch köstlichem österreichischen Schmäh - kein Blatt vor den Mund, auch nicht gegenüber den mächtigen medizinischen und pharmazeutischen Interessen. Auf spritzig-charmante Art gibt er uns einen inspirierenden Einblick in seine heilkundliche Denkweise. Ein begeisternder Vortrag, der dazu ermutigen soll, trotz der beständigen Angriffe von Gegnern dem Weg der Liebe zurück zur Mitte ("re-medere") zu folgen, um die männlichen und weiblichen Pole der Medizin wieder zu vereinen.

 

CD/Teil 1 (51:12)
1. Einleitung / Homöopathie und Allopathie (08:48)
2. Die Polarisierung in der Medizin / Was heißt Komplementärmedizin? (08:51)
3. Form und Inhalt / Symbolische Deutung am Beispiel von Dornröschen (10:20)
4. Weniger ist mehr / Zurück zur Mitte (08:53)
5. Das Individuelle, Außergewöhnliche, Besondere suchen (07:04)
6. Wieder werden wie die Kinder (07:14)

CD/Teil 2 (54:24)
1. Wie werden wir krank? (03:47)
2. Potenzierung in der Homöopathie (04:37)
3. Wo gehöre ich hin? Der richtige Platz eines Menschen (06:05)
4. Mit Information behandeln (07:37)
5. Das Wesen erkennen (06:27)
6. Integrale Medizin (09:02)
7. Abschluss (08:15)
8. Frage zu den 12 Archetypen (08:31)


Dr. Ruediger Dahlke im Seminar

Arzt, Autor, Seminarleiter, Therapeut und Ernährungs- sowie Fastenberater

  • geboren 1951 in Berlin
  • studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Humanmedizin
  • promovierte mit der Arbeit "Zur Psychosomatik des kindlichen Asthma bronchiale"
  • Weiterbildung zum Arzt für Naturheilweisen und in verschiedenen Psychotherapie-Richtungen
  • Ausbildung zum Reinkarnationstherapeuten und Arbeit am Thorwald Dethlefsens Institut für außerordentliche Psychologie
  • gründete mit Margit Dahlke 1990 das Heilkundezentrum Niederbayern
  • 2010 - zusammen mit seiner Partnerin Dr. Rita Fasel Aufbau des Taman Ga (Heilkundeinstitut in der Steiermark/Österreich)
  • Bücher: u. a. "Körper als Spiegel der Seele", "Krankheit als Symbol", "Peace Food", "Schicksalsgesetze", "Schattenprinzip" und "Lebensprinzipien"

Nähere Informationen: Webseite von Dr. Ruediger Dahlke


2 CDs/Teile in dekorativer Buchformat-Box oder als MP3-Download.


Berliner Verein homöopathischer Ärzte e.V., Reihe "Medizin im Dialog", Brigitte Jauch-Wimmer, Essentis Biohotel, Berlin, 30. Mai 2018

Näheres über den Berliner Verein homöopathischer Ärzte erfahren Sie hier


Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Homöopathie für unterwegs. Alltag - Freizeit - Reise: Schnell und sicher zum richtigen Mittel

Homöopathie für unterwegs. Alltag - Freizeit - Reise: Schnell und sicher zum richtigen Mittel

Der homöopathische Reisebegleiter im praktischen Westentaschenformat


Homöopathie hilft überall - auch unterwegs!

Freizeitverletzungen, Reisebeschwerden aller Art, akute Notfälle und Erkrankungen zu Hause: Bewährte homöopathische Arzneien können überall schnell und dauerhaft helfen.

Reiselust statt Reisefrust

Eine Verstauchung auf der Bergtour, Übelkeit auf See, Insektenstiche beim Zelten, Durchfall nach orientalischem Essen, Sonnenbrand am Strand, Jetlag oder zu viel All-inclusive - aus Reiselust wird leicht mal Frust.

Die richtige Arznei schnell finden

Alle typischen Verletzungen, Notfälle und akuten Beschwerden finden Sie hier übersichtlich von A bis Z. Das passende Mittel lässt sich mit wenigen charakterisierenden Merkmalen einfach und sicher erkennen. So sind Sie unterwegs auf jede Unpässlichkeit vorbereitet!

Form und Gestaltung

  • kompaktes Pocketformat (10 x 16 cm)
  • Paperback mit farbigem Umschlag
  • 128 Seiten
  • Ausführliches Stichwortverzeichnis
Beschreibung

Achte auf die Steine unterwegs, gerade zum Stolpern brauchst du Umsicht und Erfahrung.

(Napoléon Bonaparte)

 

12,90 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die Metaebene der Symptome. Zur Quantenperspektive in der Heilpraxis

Die Metaebene der Symptome. Zur Quantenperspektive in der Heilpraxis

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 8,- € (statt 9,50) / 11,90 € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Alles ist Eins, wir sind geliebt, wir sind Licht."

"Das Tollste am Älterwerden ist, dass Dinge sich zusammenfügen", beginnt Maria von Heyden ihren Vortrag über ein zutiefst ganzheitliches Verständnis von Krankheit und Heilung. Die moderne Quantenphysik hat uns eine neue Sicht der Welt vermittelt, die sich nahtlos auf Krankheitsphänomene übertragen lässt.

Einleitend beschreibt die Referentin ein wunderbares Gefühl, das ihr bereits aus der Kindheit vertraut ist: das Gefühl der Ungetrenntheit. In ihrer seit Jahrzehnten bestehenden Heilpraxis möchte sie Patienten, die sich ihr anvertrauen, daran erinnern, dass jeder Mensch im Grunde heil ist - selbst im kranken Zustand: Das Symptom ist lediglich eine Botschaft, die es zu verstehen gilt. Wofür ist diese Botschaft gut? Was will mein Körper mir damit sagen?

Gemeinsam mit ihren Patienten begibt sich die erfahrene Therapeutin auf die Metaebene des Symptoms. Wenn der Patient die im Symptom verborgene Botschaft mit dem Herzen verstanden hat und sie achtet, kann selbst ein komplizierter Bruch in zwei Wochen heilen - ohne Operation! Wichtig dabei ist die intuitive Ebene - nicht der Kopf. "Der Kopf ist wie ein Wasserball auf der Oberfläche". Das aufschlussreiche Fallbeispiel eines Tänzers, der kurz vor einem wichtigen Auftritt einen Knochenbruch erlitt, macht das auf bewegende Weise deutlich!

Die Referentin erzählt auch von ihrer früheren Arbeit mit Gefängnisinsassen und von einem sterbenskranken Kind. "Es geht um den Mut, mitzuspielen". Ein Vortrag, der ebenso tief berührt wie dazu ermutigt, sich der eigenen Verantwortung zu stellen. Ein Vortrag für jeden Patienten und jeden Therapeuten!

"Spürt, wie ihr wirkt! Schaut, wer an eurer Seite ist und freut euch!"

 

8,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die süchtige Suche. Der große Hunger.

Die süchtige Suche. Der große Hunger.

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

In diesem Überblicksvortrag vermittelt der bekannte Berliner Homöopath Andreas Krüger sein Wissen und seine Erfahrungen über homöopathische und naturheilkundliche Möglichkeiten zum therapeutischen Umgang mit Sucht-Patienten sowie den möglichen Hintergründen von Sucht - auch aus persönlicher Betroffenheit. In diesem Vortrag geht es um Alltagssüchte wie Rauchen und Alkohol, aber auch um subtilere Suchtformen wie Fernsehen oder Sexsucht. Für die optimale Auswahl therapeutischer Interventionen spielt in Krügers Praxis die Austestung der individuellen Situation eine zentrale Rolle.

 

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Rauschdrogen. Homöopathische Bewusstwerdung und Behandlung

Rauschdrogen. Homöopathische Bewusstwerdung und Behandlung

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) / 17,50 € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Viele Rausch- und Genussdrogen wie Kaffee, Zucker, Schokolade oder Alkohol nehmen in unserer Kultur einen festen Platz ein. Wie selbstverständlich gehören sie zum Leben der meisten Menschen. Drogen sind per Definition Substanzen, die das Wohlbefinden über das übliche Maß hinaus erhöhen. Doch wie bewusst sind wir uns der alltäglichen Nutzung solcher Stoffe? Welche Stoffe zählen überhaupt zu den Drogen? Was sind ihre allgemeinen und spezifischen Folgen?

Jürgen Becker möchte mit seinem Vortrag Bewusstheit schaffen für die Besonderheit von Rausch- und Genussdrogen - gerade auch im Unterschied zu anderen Substanzen - und zudem mögliche Ansatzpunkte für eine sinnvolle Behandlung jener Süchte aufzeigen, die eng mit Rauschmitteln einhergehen.

Becker geht daher detailliert auf die weicheren Drogen ein - Kaffee, Alkohol, Tabak oder Cannabis. Wie wirkt sich ihr Konsum kurz- und langfristig aus? Um ein tieferes Verständnis jenseits der reinen Symptomatik zu erlangen, bespricht er die Substanzen aus Sicht der unterschiedlichen Potenzstufen der C4-Homöopathie.

Im Weiteren berichtet er von eigenen Erfahrungen im Umgang mit Suchtkranken und den homöopathischen Einsatz von Bryophyllum, Lac humanum, Lac caninum und Lac suinum.

Ein nüchterner und doch sehr inspirierender Trip durch die Welt der Rauschdrogen, mit einem erfahrenen Blick auf die mögliche homöopathische Behandlung von Sucht.

Themen

  • Rauschdrogen und ihre Wirkweise
  • Der Suchtkreislauf am Beispiel von Kaffee
  • Charakteristische Wirkung von Alkohol
  • Das Märchen vom gestiefelten Kater - eine Warnung vor dem Alkohol
  • Besonderheit der Rauschmittel bei C4-Verreibungen
  • Cannabis und Realitätsflucht
  • Homöopathische Arzneien zur Behandlung von Suchterkrankungen

 

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Palliativfälle und Homöopathie. Behandlungsstrategien und Arzneien bei multimorbiden Erkrankungen

Palliativfälle und Homöopathie. Behandlungsstrategien und Arzneien bei multimorbiden Erkrankungen

Jetzt zum Einführungspreis (bis 23. Juli 2018)! MP3-Download nur 39,- € statt regulär 44,- € oder CD-Version nur 42,- € statt 49,- €


Auch auf CD erhältlich - für nur 42,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Heilung hat etwas mit heiligen zu tun, mit Heil machen, mit Integrität herstellen, mit Ganzheit herstellen, Komplexität herstellen - das ist mehr als gute Triglyceride."

Chronische, oftmals schwere Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität) treten bei Patienten unserer Zeit, mit zunehmendem Alter, immer häufiger auf. Meist kann diesen Patienten keine völlige Genesung (Ausheilung) mehr in Aussicht gestellt werden, auch wenn nie mit Bestimmtheit prognostizierbar ist, ob bzw. ab wann diese "Deadline" eintritt. Eine - auch seitens der Homöopathie - postulierte "Unheilbarkeit" ist durchaus fragwürdig, obwohl schon Kent die fatalistische Ansicht vertrat: "Wo strukturelle Veränderungen in der Organstruktur vorhanden sind, ist keine vollständige Restitutio mehr möglich." Doch wie können wir feststellen, ob lediglich noch Palliation (Linderung) möglich ist? Denn selbst wenn die erhoffte tiefgreifende Heilreaktion auf das verordnete Simile ausbleibt, verspürt der Patient - bei hinreichender Ähnlichkeit - doch meist zumindest eine wohltuende Wirkung.

Multimorbide Patienten sind i. d. R. ältere Menschen, deren Organe bereits irreversible strukturelle Schädigungen (Sklerosierung, Zirrhose, andere Degenerationen und Destruktionen) aufweisen. Wie gehen wir mit diesen scheinbar inkurablen Zuständen um? Und wie können wir Patienten auch in ihrer letzten Stunde noch homöopathisch sinnvoll begleiten? Gerade bei schweren Fällen ist man zumeist mit einem mehr oder weniger undeutlichen und relativ uniformen Symptomenbild konfrontiert. Welche Symptome sind in solchen Fällen maßgeblich? Unklar bleibt zudem oft, was dem Symptomenkomplex zugrunde liegt. Fast immer ist eine langjährige allopathische Mehrfach-Medikation festzustellen.

Die größte praktisch-homöopathische Schwierigkeit besteht in der korrekten Differenzialdiagnose innerhalb einer Vielzahl möglicher Arzneien. Auch deshalb hat sich die Orientierung an der Vorgehensweise Mangialavoris für Dr. Hör als besonders vorteilhaft erwiesen. Die Analyse geht hier zunächst von größeren Arzneigruppen (Familien) aus und gelangt von dort zum passenden Einzelmittel. Schon anhand weniger Informationen können wir die passende Arzneigruppe recht schnell einkreisen, um in die Nähe des gesuchten Simillimums zu kommen. Dabei sind im Einzelfall gerade auch die kleineren Arzneien von großem Interesse.

Wie sich das Vorgehen in der langjährigen Praxis des Referenten gestaltet, demonstriert er in diesem Workshop an thematisch herausragenden Arzneigruppen, verbildlicht durch viele kleinere und ein größeres Fallbeispiel. Dabei werden - meist ausgehend von relevanten Rubriken - neben bewährten Einzelarzneien auch thematisch bedeutsame Mineraliengruppen (Aluminiums, Antimoniums, Aurums, Bariums, Carbone, Halogene, Kaliums und Säuren) sowie Pflanzenfamilien (Compositae, Ericaceae, Loganiaceae) vorgestellt. Mit diesem umfassenden Arzneispektrum wird Dr. Hör seinem legendären Ruf als erfahrener Materia-Medica-Kenner wieder einmal vollauf gerecht!

Themen

  • Was heißt Multimorbidität? Definition und Bedingungen
  • Über "Gesundheit" und "Krankheit": Klärung der Begriffe
  • Wovon hängt Heilung ab? Heilungshindernisse und Heilungsfördernisse
  • Die Grenzen der Homöopathie: Heilung und/oder Palliation? Ab wann aus welchen Gründen "Heilung" nicht mehr möglich ist
  • Der Wert der "kleinen" Arzneien: Wann kommen sie zum Einsatz kommen und wie findet man sie?
  • Besprechung relevanter Rubriken: Analysen und kreativer Umgang zur Arzneifindung
  • Arzneien und Arzneigruppen: Portraits, fundamentale Themen und Einsatzmöglichkeiten
  • Mineraliengruppen von Aluminium, Antimonium, Aurum, Barium, Kohlenstoff, Halogene, Kalium und Säuren
  • Pflanzenfamilien: Compositae, Ericaceae, Loganiaceae
  • Bedeutung der Nosoden
  • Alte Menschen, Demenz, Palliation: Behandlungsstrategien und Hinweise zur Praxis
  • Hilfen in der "letzten" Stunde: Finale Zustände und bewährteste Arzneien

 

39,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Montag, 02. Juli 2018 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Dahlke, Ruediger
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.437s