Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Infektionskrankheiten - Verstehen, differenzieren und homöopathisch behandeln

ab

Preis für MP3-Download 53,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: KS-2102
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Infektionskrankheiten - Verstehen, differenzieren und homöopathisch behandeln

Aktuelles klinisches Thema

Akute Krankheit

Die Homöopathie der Not-wendigkeit


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 53,- € (statt 59,-) oder als CD nur 65,- € (statt 73,-) bis 15. März 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Eine erfolgreiche homöopathische Behandlung bei Infektionskrankheiten lässt sich schon bei den Pandemien und Epidemien des 19. Jahrhunderts historisch belegen. Angesichts der Folgen von Impfungen und Antibiose (z. B. Anstieg chronischer Krankheiten, zunehmende Multiresistenzen) ist es an der Zeit, sich auf die Homöopathie als wirkungsvolle Alternative zu besinnen.

Dr. Jorgos Kavouras lädt dazu ein, sich mit diesem heute wieder hochaktuellen Thema auseinanderzusetzen. Das Modell der Gesundheit nach Georgos Vithoulkas dient ihm als praktisch umsetzbare Grundlage, um Infektionskrankheiten besser zu verstehen und gezielt zu behandeln.

Mit detaillierten Ausführungen zu den unterschiedlichen Infektionsarten, Arzneien und Fällen aus seiner Praxis bereichert Kavouras mit diesem Kurs die Homöopathie um ein fundiertes Verständnis der Bedingungen infektiöser Erkrankungen und ihrer erfolgreichen Behandlung.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: KS (Karlsruher Seminare)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Antibiotika, Aranea, Arsenicum hydro., Arum triph., Borreliose, Bromum, Capsicum, Chelidonium, Cholera, Diphtherie, Epidemie, Impfung, Infektionskrankheiten, Kalium mur., Masern, Mononukleose, SARS, Scharlach

Abspieldauer (ca.): 9 Std. 13 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

53,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
65,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Infektionskrankheiten - Verstehen, differenzieren und homöopathisch behandeln

Die Homöopathie war, historisch belegt, im 19. Jahrhundert die erfolgreichste medizinische Behandlungsmethode bei den damals grassierenden Pandemien und Epidemien. So wurden beispielsweise bei der Choleraepidemie von 1831 Patienten mit Cuprum, Veratrum oder Camphora geheilt. Auch bei Typhus, Fleckfieber und Scharlachepidemien erzielte die homöopathische Medizin hohe Heilungsraten. Die damaligen allopathischen Maßnahmen (lange vor modernen antimikrobiellen Möglichkeiten) erwiesen sich als meist unwirksam oder oftmals gar verschlimmernd.

Die heutige Schulmedizin setzt bei den typischen Infektionen nach wie vor hauptsächlich auf Impfung und Antibiose. Doch mit dem Rückgang bakterieller Krankheiten stiegen die viralen kontinuierlich an. Impfungen sind umstritten, weil sie Schäden nach sich ziehen können und - zumindest aus homöopathischer Sicht - das allgemeine Immunsystem schwächen. Ob Antibiose auf Dauer der richtige Weg ist, steht, angesichts der kontinuierlichen Zunahme von Multiresistenzen und stark steigenden Entwicklungskosten in Zweifel. Homöopathie bietet sich daher nicht nur bei Epidemien, sondern auch bei ganz alltäglichen Infektionskrankheiten als wirkungsvolle Alternative an.

Im vorliegenden Kurs (aus seiner beliebten Reihe klinischer Seminare) vermittelt Dr. Jorgos Kavouras, erfahrener homöopathischer Arzt und Ausbilder, einen umfassenden Behandlungsansatz für Infektionskrankheiten. Er beschäftigt sich schon lange mit ihnen, besonders intensiv jedoch seit der Vogelgrippe 2005. Die theoretische Grundlage seines homöopathischen Verständnisses und seiner Vorgehensweise bildet das "Gruppen-Modell der Gesundheit" nach Georgos Vithoulkas, mit dem er seit Jahren eng zusammenarbeitet. Demnach ziehen individuelle Qualitäten des Immunsystems bestimmte Erreger an, da sie mit ihnen in Resonanz stehen. Das Vithoulkas-Modell ermöglicht ein tieferes Verständnis der Dynamik von Infektionen. Fallbeispiele aus der Praxis des Referenten veranschaulichen, wie es konkret dabei behilflich sein kann, sowohl akute als auch chronische Verläufe einzuordnen, zu differenzieren und dadurch schnell und sicher zur geeigneten Arznei zu gelangen.

Im vorliegenden Kurs geht Kavouras auf die bekanntesten klassischen Infektionskrankheiten (Masern, Scharlach, Borreliose, Diphtherie u. a.) ein und differenziert ihre häufigsten Arzneien. Seine kritische Erörterung, auch zu Themen wie Impfung oder juristischen Aspekten, liefert eine Vielzahl wertvoller Hinweise für die professionelle Behandlung von Infektionskrankheiten und geht auf mögliche Behandlungsfehler und Komplikationen ein. Zum wichtigen Thema Fieber stellt er ergänzend einen umfangreichen Fragenkatalog vor. Kavouras-Seminare sind umfassende Lehrstücke des jeweiligen Themas - medizinisch wie homöopathisch.

Ein weiteres klinisches Hör-Kompendium aus der Kavouras-Reihe, für die erfolgreiche homöopathische Behandlung der wichtigen Infektionskrankheiten und ihrer Folgen.

Besprochene Infektionskrankheiten:

Cholera, Scharlach, Borreliose, Diphtherie, Masern, SSPE, Mononukleose, SARS

Fallbeispiele

Lyme-Borrelliose, Colitis ulcerosa, Augenentzündung beim Kind, Mononukleose, SARS, eitrige Tonsilitis

Angesprochene homöopathische Arzneien

Mercurius und seine Salze, Ailanthus glandulosa, Arum tryphyllum, Mercurius cyanatus, Lachesis, Kalium muriaticum, Veratrum viride, Euphrasia, Aranea diadema, China officinalis, Aurum muriaticum, Arsenicum hydrogenisatum, Teucrium, Carcinosinum, Antimonium tartaricum, Chelidonium, Rhus toxicodendron, Capsicum, Pyrogenium, Diphtherinum

 

CD 1 (77:40)
1. Gruppenmodell nach Vithoulkas / Pasteur und das "Terrain" (05:45)
2. Homöopathische Impfung (05:40)
3. Epidemische Krankheiten (07:04)
4. Symptome / Palliation (10:42)
5. Cholera-Epidemie in Europa (1831): Cuprum, Veratrum Album (06:02)
6. Hahnemann und Camphora / Desinfektion (06:39)
7. Apis und weitere Mittel (10:42)
8. Arnica: Verschreibungssymptome (05:30)
9. Scharlach: Hauptsymptome und Mittel (08:01)
10. Behandlung von Infektionskrankheiten (05:32)
11. Scharlach und Tonsillitiden / Mercurius (05:59)

CD 2 (76:26)
1. Scharlach: Baptisia, Glonoinum (08:46)
2. Impfungen / Miasmatische Belastungen bei Kindern (06:21)
3. Miasmenaktivierung durch Impfungen (07:45)
4. Fall: Panikattacken / Furcht vor Krankheiten (12:02)
5. Diphterie: Pathogenese und Symptomatik (08:36)
6. Diphteriemittel: Arum Triph. (12:09)
7. Mercurius Cyan. / Differentialdiagnose (13:01)
8. Kalium Mur.: Exsudationen, Drüsenschwellungen (07:43)

CD 3 (74:55)
1. Lyme-Borrelliose: Symptomatik und Stadien (11:58)
2. Fall: Lyme-Borrelliose (08:36)
3. Spanische Grippe (1918): Bryonia, Gelsemium (10:29)
4. Letalität und ASS / Schwangerschaft und Miasmen (09:29)
5. Exkurs: Schweinegrippe / Mittel Spanische Grippe: Carbo Veg. (08:07)
6. Veratrum Viride / Veratrum Album (07:46)
7. Masern: Stadien, Symptome und Verlaufsformen (09:18)
8. SSPE: Verlaufsphasen (09:10)

CD 4 (75:16)
1. Fall: Colitis ulcerosa / Mercurius Corr. (07:04)
2. Symptomverschiebung: Arzneiwechsel (09:04)
3. Erstverschlimmerung / Atopie (06:45)
4. Haut als Ventil: Behandlungszeitpunkt (09:28)
5. Arzneimittel bei Masern: Euphrasia (04:28)
6. Fall: Augenentzündung / Chamomilla (07:17)
7. Prüfung und Heilung / Schüsslersalze (10:49)
8. Aranea: Kälte, Feuchtigkeit, Taubheitsgefühl (08:04)
9. China: Säfteverlust, Periodizität, Traumwelt (12:15)

CD 5 (73:43)
1. Infektiöse Mononukleose / CFS (06:34)
2. Aussagekraft von Titern / Autoimmunprozesse (09:06)
3. Herpesviridae / Epstein-Barr-Virus (07:02)
4. Rubrik: symmetrische Hautausschläge (05:15)
5. Akutes und chronisches Mittel (10:31)
6. Fall: Mononukleose / Tuberkulinum (09:20)
7. Reaktionsverlauf und FU: Depression (08:00)
8. Reaktion auf Aurum Mur. / Arzneimittelbesprechung (07:25)
9. SARS: Arsenicum Hydro. (10:26)

CD 6 (70:39)
1. Arzneien bei Mononukleose (07:10)
2. Carcinosinum: sich wehren, Nahrungsverlangen (05:57)
3. Fall: SARS / Repertorisation (09:05)
4. Lungenmittel bei Virusepidemien: Chelidonium (07:51)
5. Fall: Tonsillitis / Repertorisation (13:25)
6. Rhus Tox.: Typhus, Modalitäten / Capsicum (10:29)
7. Pyrogenium: Fieber, septischer Zustand (09:29)
8. Fragenkatalog zu Fieber (07:08)

CD 7 (51:14)
1. Fieber: Prodromalstadium, Uhrzeit, Gesichtsfarbe (09:19)
2. Differentialdiagnose Schweiß (05:51)
3. Schlaf / Husten / Verlauf (10:36)
4. Fieber: Rubriken und Mittel (09:00)
5. Baptisia: als ob der Körper sich auflöse (05:53)
6. Bromum: Folgen von Überhitzung (10:33)

CD 8 (49:36)
1. Diphterinum: schmerzlose Lähmung, Zunge, Schlaf (06:57)
2. Fragen: Verunreinigte Arzneimittelgrundsubstanzen (07:28)
3. Ammonium Carb.: Herz und Lunge (09:31)
4. Das perfekte Homöopthieforum (05:40)
5. AIDS, Gonorrhoe, Syphilis, Tuberkulose (09:53)
6. Fall: Multiple Sklerose / Cortison und Homöopathie (10:04)

Dr. med. Jorgos Kavouras

Der 1954 geborene Bamberger Dr. Jorgos Kavouras wandte sich nach seinem Studium des Bauingenieurwesens der Komplementärmedizin zu, um schließlich von 1978-1984 ein Studium der Medizin an der Universität Erlangen zu absolvieren. Seit seiner Approbation ist er in eigener Praxis bei Bamberg als Allgemeinarzt tätig, in der er seit Anbeginn neben der konventionellen Behandlung auch die klassische Homöopathie anwendet.

Seit seiner homöopathischen Weiterbildung bei Prof. George Vithoulkas 2001-2003 leitet er mit ihm gemeinsam Vithoulkas´ Videoausbildung für internationale Homöopathen und hat 2012 erstmals mit ihm gemeinsam einen Postgraduierten-Kurs auf Alonissos gehalten. 2011 nahm er am Stipendiatenkurs CAM-Untersuchungsmethoden (Complementary and Alternative Medicine) in Potsdam für die Charité Berlin (gemeinsam mit Prof. Claudia Witt & Prof. Klaus Linde) teil.

Nach Dozententätigkeiten für Homöopathie an der Akademie für Homöopathie in München 2002-2007 sowie an der Universität Erlangen 2007-2010 hält Dr. Kavouras seit 2005 bis heute mit großem Erfolg auch eigene klinische Seminare weltweit. Seit MitteOktober 2012 unterhält er eine Gastprofessur für Homöopathie der Medizinischen Fakultät der Universität Timisoura (Rumänien).


8 CDs in kompakter Buchformatbox


Bild auf der Covervorderseite:
Micro 03 © Gerd Altmann / PIXELIO
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

Karlsruher Homöopathietage, 17. und 18. April 2010, Seminarmanagement Ursula Jendrek

Weitere Seminare aus dieser Reihe finden Sie hier: www.karlsruher-homoeopathietage.com


Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Behandlung der Streptokokken-Angina

Behandlung der Streptokokken-Angina

Aktuelles klinisches Thema

Akute Krankheit

Die Homöopathie der Not-wendigkeit

Dieser Vortrag auf Video-DVD jetzt nur 8,- statt 10,- € bis 15. März 2018!


Nur auf Video-DVD erhältlich!


Die GAS-Tonsillopharyngitis (Gruppe A-Streptokokken) stellt ein häufig vorkommendes Krankheitsbild nicht nur in der pädiatrischen, sondern auch in der allgemeinmedizinischen und HNO-ärztlichen Praxis dar.

Die konventionellen Therapieempfehlungen haben in den letzten Jahren eine Wandlung erfahren: Galt das Unterlassen einer antibiotischen Therapie bei nachgewiesener GAS-Tonsillopharyngitis bis vor kurzem noch als ärztlicher Kunstfehler, wird inzwischen von dem breiten Einsatz von Antibiotika abgeraten und eine differenzierte Therapie empfohlen. Der aktuell empfohlene Standard der Fachgesellschaften wird vor dem Hintergrund der Studienlage im Vortrag diskutiert.

Für die homöopathische Behandlung ist die Kenntnis des Erregers zweitrangig, da sie sich an den Phänomenen der Erkrankung mit den subjektiv vom Patienten beschriebenen und bei der Untersuchung objektiv festgestellten Symptomen orientiert. Die Therapiemöglichkeiten mit homöopathischen Arzneien werden mit einem Blick in die homöopathische Literatur und anhand von eigenen Kasuistiken akuter und chronisch-rezidivierender Verläufe dargestellt.

Über den WissHom-Kongress 2014 (ICE 2014)

Der 14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (WissHom-Kongress) hatte den Themenschwerpunkt "Von der Fallanalyse zur Behandlungskompetenz - aus eigenen Fällen lernen". Besonderes Interesse der Vorträge war daher, wie wir Praxiserfahrungen nutzen können, um unser homöopathisches Wissen individuell und kollektiv zu vertiefen. Von der Sammlung von Kasuistiken zu festständigen Krankheiten bis zur Umsetzung der Informationen aus Studien wurden beim ICE 14 Möglichkeiten aufgezeigt, die unsere Behandlungskompetenz stärken. Ergänzt wurde dies mit weiterführenden Fragestellungen: Wie bereichert uns fachärztliches Wissen in der Beurteilung eines Heilverlaufs? Welche didaktischen Erfahrungen können wir aus den Reformbestrebungen im Medizinstudium übernehmen? Wie sehen die aktuellen Erklärungsmodelle zur Wirksamkeit hochpotenzierter Substanzen aus?

Filmausschnitt siehe unten

 

8,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die Sprache der Krankheit. Boger und die Semiotik

Die Sprache der Krankheit. Boger und die Semiotik

Jetzt zum Einführungspreis (bis 5. März 2018)!
MP3-Download nur 49,- € statt regulär 57,- €
oder CD-Version nur 59,- € statt 69,- €


Auch auf CD erhältlich - für nur 59,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Jeder Kranke ist ein Tempel der Natur" (C. W. Hufeland)

Zu Bogers Zeiten befand sich die Medizin in einem Spannungsfeld zwischen antiker Säftelehre, Vitalismus und der neu aufkommenden Zellularpathologie - eine Epoche euphorischen Aufbruchs, voller pharmakologischer und chirurgischer Verheißungen. Doch die traditionellen diagnostischen Methoden gerieten darüber zunehmend aus dem ärztlichen Blick.

Heute orientiert sich die universitäre Medizin fast nur noch an messbaren Parametern und bildgebenden Verfahren. Ein derart beschränkter diagnostischer Rahmen erschwert jedoch die unmittelbare Wahrnehmung der Krankheit mit allen Sinnen, also das Verständnis ihrer ganz eigenen Sprache: den vorhandenen Zeichen und Symptomen.

Die uralte Semiotik (Zeichentheorie), darunter besonders Kompetenzen wie Puls-, Schweiß-, Urin- und Zungendiagnose, aber auch die Bewertung von Krisenzeichen, droht immer mehr in Vergessenheit zu geraten.

Dr. Norbert Winter war hierzulande der maßgebliche Pionier bei der neuzeitlichen Wiederentdeckung Cyrus Maxwell Bogers. Sein jüngeres Anliegen ist es, den kostbaren Erfahrungsschatz der Semiotik neu zu erschließen, um sie - in Verbindung mit modernen diagnostischen Möglichkeiten - auf zeitgemäße Weise zu nutzen.

Denn gerade in der Homöopathie ist ein umfassendes Verständnis für den Ausdruck der Krankheit entscheidend für die Qualität der Behandlung, insbesondere für eine zielsichere Arzneiwahl. Wie nahmen die alten Homöopathen Krankheit wahr? Wie gingen sie anamnestisch vor? Wonach unterschieden sie Krankheitszustände? Worauf gründeten sie ihre Arzneientscheidungen? Wie sind die feinen Differenzierungen der Repertoriumsrubriken zu verstehen?

Dr. Norbert Winters jüngste Pionierarbeit: ein Sprachgrundkurs der Semiotik, eine hochkarätige Einführung in die Grammatik und das Vokabular von Krankheit!

Themen

  • Medizinische Sprachenvielfalt um 1900
  • Semiotische Begrifflichkeiten: Erscheinung, Zeichen, Symptom, Symbol und Index
  • Die Entwicklung der Semiotik und der Übergang in die klinische Diagnostik
  • Zeichenanalyse an ausgewählten Beispielen
  • Die Sprache der Krankheit und die Sprache der Repertorien
  • Krankheitsdynamik und Krisenlehre
  • Arzneigaben und Verläufe bei Tief- und Hochpotenzen
  • Puls- und Zungendiagnostik (mit Übungen)
  • Beiträge zur homöopathischen Krebstherapie
  • Erläuterungen an zahlreichen Fallbeispielen
  • Literaturhinweise: von Hufeland bis in die Gegenwart

 

Extra! Visuelles Seminarmaterial - drei Präsentationen im PDF-Format

 

49,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die Bedeutung des Auftretens eines akuten Infektes während chronischer Behandlung

Die Bedeutung des Auftretens eines akuten Infektes während chronischer Behandlung

Aktuelles klinisches Thema

Akute Krankheit

Die Homöopathie der Not-wendigkeit

Dieser Vortrag auf Video-DVD jetzt nur 16,- statt 18,50 € bis 15. März 2018!


Nur auf Video-DVD erhältlich!


Deutsch übersetzt von Helmut Schnellrieder

Der Kongress - Homöopathie KONKRET Live!

Beim 1. Homöopathie KONKRET Live! Kongress in Ottobrunn diskutierten hochkarätige Homöopathie-AutorInnen verschiedene theoretische Ansätze und praktische Möglichkeiten fundiert klassisch-homöopathischer Behandlung bei Akutkrankheiten und akuten Zuständen während chronischer Erkrankung.

Der Vortrag von Erik van Woensel

Die Homöopathie betrachtet den Mensch als Ganzes. Daher ist es nur folgerichtig, auch akute und chronische Krankheiten nicht völlig getrennt voneinander zu verstehen. Für den belgischen Homöopathen Erik van Woensel, Koautor und enger Mitarbeiter von Prof. George Vithoulkas, repräsentieren beide Krankheitsformen gemeinsam den übergeordneten Zustand des Abwehrgefüges. Sie können somit Auskunft über die Krankheits-/Gesundheitslage ("Ebene der Gesundheit") des Patienten geben.

Ist ein Organismus beispielsweise fähig, Akutkrankheiten mit hohem Fieber hervorzubringen, lassen sich daraus Schlüsse über die gesundheitliche Ebene ziehen, auf der sich der Betroffene befindet. Auch kann eine akute Exazerbation (Verschlechterung) während der Behandlung einer chronischen Krankheit entscheidend dazu beitragen, die Wirkung des verabreichten Mittels zu bewerten.

Van Woensel gibt wertvolle Hinweise auf die richtige Bewertung einer akuten Phase im Laufe chronischer Behandlung. Sie bringt oft den entscheidenden Durchbruch.

Themen

  • Akutzustände im Verlauf chronischer Behandlungen
  • Intervention bei akuten Geschehen
  • Bewertung nach dem Modell der Ebenen der Gesundheit (levels of health)

 

16,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Impotenz des Mannes

Impotenz des Mannes

17,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Essstörungen - Die homöopathische Behandlung von Bulimie und Anorexie

Essstörungen - Die homöopathische Behandlung von Bulimie und Anorexie

Auch auf CD erhältlich - für nur 64,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Angesichts der stetigen Zunahme von Essstörungen (vor allem Bulimie und Anorexie bei Jugendlichen) werden Homöopathen zunehmend zu Rate gezogen, um diese besonderen Formen psychosomatischer Erkrankungen behandlerisch zu begleiten.

Wie schwierig eine solche Begleitung sein kann und wie man sie dennoch erfolgreich durchführt, beweist Dr. Mohinder Singh Jus in seinem umfassenden Seminar. Für die Anamnese und die Arzneifindung ist ein geschulter Blick auf die Hintergründe familiärer Verstrickungen und Konflikte wichtig, in deren Zusammenhang die Störung auftritt, sowie eine fundierte miasmatische Einordnung.

Der immense Erfahrungs- und Wissensschatz des Referenten, zusammen mit der ihm eigenen, auf treffsichere Differenzierung der Arzneien angelegten Didaktik, ergeben ein Seminar, das auch über das Thema hinaus eine große Bereicherung für das homöopathische Fallmanagement und für unsere Arzneimittelkenntnis bietet.

 

52,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Dis-Hormonie. Die homöopathische Regulation der hormonellen Balance

Dis-Hormonie. Die homöopathische Regulation der hormonellen Balance

Arzneigruppe des Monats Februar

Halogene und ihre Verbindungen

Der Verlust der Geborgenheit


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 53,- € (statt 59,-) oder als CD nur 65,- € (statt 73,-) bis 28. Feb. 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Das in sich "ganzheitlich" gestaltete Endokrinum reguliert in seiner verflochtenen Struktur nicht allein Stoffwechsel, Wachstum, Entwicklung und Reproduktionsfähigkeit, sondern auch die Mobilisierung von Abwehrkräften. In einem ständigen Balanceakt sorgt der kybernetische Kreislauf des hormonellen Systems für die innere Homöostase. Störungen wirken sich daher auf den gesamten Organismus aus.

In seinem ganzheitlichen Charakter ist das Endokrinum ein ebenso naheliegender wie bewährter Anwendungsbereich für die gleichsam ganzheitliche Homöopathie. Allerdings ist die richtige Wahl der passenden Arznei nicht immer einfach. Für Dr. Klaus Roman Hör beginnt eine erfolgreiche homöopathische Behandlung damit, die Art der Störung möglichst genau zu erfassen und sich ein umfassendes Bild vom Patienten zu machen. Anhand einer gelungenen Auswahl gut dokumentierter Fälle hormoneller Störungen demonstriert Hör in diesem Seminar seine Vorgehensweise in der Praxis.

Seminarschwerpunkte sind vor allem die Schilddrüse (Hyperthyreose, Basedow, Hashimoto) und die Geschlechtshormone mit Erkrankungen wie Gynäkomastie, sekundärer Amenorrhoe, Sterilität sowie Endokrinum-Tumore (Prolaktinom). Dazu hat Hör wie immer viele interessante und auch ausgefallene Arzneien im Gepäck, beispielsweise beim verbreiteten Problem des unerfüllten Kinderwunschs. In seiner Praxis konnte die passende Arznei hier nicht selten einen offenkundigen Trigger setzen, um die lange ersehnte Schwangerschaft auszulösen. Allerdings werden wegen der tieferen Störung nach Hör's Erfahrung anschließend noch weitere Arzneien gebraucht, um die Schwangerschaft zu einem guten Ende zu bringen.

In seinem sympathischen, sehr motivierenden Vortrag legt Hör das Augenmerk insbesondere auf die plastische Darstellung hormonwirksamer Arzneien. Sein geradezu legendäres Materia-Medica-Wissen teilt er in einer schier unendlichen Fülle praxisrelevanter Informationen zu bekannten und weniger bekannten Arzneien.

Dr. Hör geleitet uns in den kybernetischen Kreislauf des Hormonsystems, wo wir auf kurzweilige Weise nicht nur die hormonellen Aspekte bekannter Polychreste kennenlernen, sondern auch vieler seltenerer Arzneien.

Themen

  • Die Funktion der Schilddrüse für die Gesundheit
  • Hyper- und Hypothyreose
  • Autoimmunthyreoitiden
  • Jod und seine Verbindungen
  • Das Vorgehen bei der Arzneifindung
  • Sterilität und Kinderwunsch
  • Prolaktinom und Gynäkomastie
  • Sechs ausführlich besprochene Fälle

 

53,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Montag, 19. November 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Kavouras, Jorgos
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.498s