Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Liebeskundliche Homöopathie II - Zwangsmoral und emotionale Pestilenz. Ars, Con, Anac, Nat-m, Nit-ac u. a.

ab

Preis für MP3-Download 24,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: SO-216
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Liebeskundliche Homöopathie II - Zwangsmoral und emotionale Pestilenz. Ars, Con, Anac, Nat-m, Nit-ac u. a.

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Reihe "Liebeskundliche Homöopathie"
Die neu gestartete Reihe Homöopathischer Sonntage unter dem Titel "Liebeskundliche Homöopathie" soll der Heilung der Liebesfähigkeit dienen, die aus ganz unterschiedlichen Gründen unterentwickelt sein kann - ein oftmals brach liegendes Potenzial unseres Lebens.

Die Themenreihe umfasst sowohl sexuelle Störungen im engeren Sinne als auch Unterdrückungen und Verleugnungen der Liebesfähigkeit im Allgemeinen, beispielsweise aufgrund unreflektierter gesellschaftlicher Moralvorstellungen, einschränkender Glaubenssätze und Verhaltensmuster sowie typischer Konflikte, beispielsweise im Umgang mit Scham.

Teil 2: Zwangsmoral und emotionale Pestilenz
- Unterdrückende moralische Vorgaben - Arsenicum album: "Wenn ich liebe, werde ich bestraft!" - negative, strafende Erlebnisse während der sexuellen Entfaltung in Kindheit und Pubertät - Natrium muriaticum und die Angst, sich aufzulösen - Astrologische Perspektive: Diffenzierung zwischen Sexualität, Zärtlichkeit und Partnerschaft - Bezüge zwischen den Organen Herz, Niere und Genitalien und den "Ebenen der Verschmelzung" - Differenzialdiagnostik zum Thema "Nicht lieben dürfen" - Traumatisierungen, Versagensängste, Angst vor der eigenen Sexualität - "Prüfungsmittel": Argentum nitricum und Gelsemium
- Versagensängste: Lycopodium und Conium
- Nitricum acidum - die große Investition - Heil-Trance von Andreas Krüger
Ein tieferes Verständnis von dem, was Ethik und Moral eigentlich bedeuten, weist Wege aus der emotionalen Pestilenz, hin zu einer erfüllteren Sexualität.

Nähere Informationen weiter unten

Edition: SO (Homöopathischer Sonntag Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Anacardium, Arsenicum album, Conium, Liebe, Liebeskunde, Lust, Moral, Natrium mur., Nitricum acid., Sexualität, Unterdrückung, Zwangsmoral

Abspieldauer (ca.): 3 Std. 36 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen enthält eine Trance (Seelenreise) mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

24,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
28,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Liebeskundliche Homöopathie II - Zwangsmoral und emotionale Pestilenz. Ars, Con, Anac, Nat-m, Nit-ac u. a.
"Alles was dem Lebendigem dient, ist zutiefst MORALISCH. Alles was dem Lebendigem dienen würde und nicht getan wird, ist zutiefst UNMORALISCH." (Vywamus)
Die Reihe "Liebeskundliche Homöopathie"
Die Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin ist die einzige Heilpraktikerschule Deutschlands, wo den SchülerInnen "Liebeskunde" als reguläres Unterrichtsfach angeboten wird. Sinn und Zweck dieses Fachs, das von unserer beliebten Referentin Irmgard Schmitz unterrichtet wird, ist es, die künftigen TherapeutInnen in ihrer Liebesfähigkeit zu schulen - in der Liebe zu sich selbst und den Mitmenschen gegenüber, auch für die spätere Arbeit mit Patienten.
Liebe wird hier als wichtigste menschliche Antriebskraft verstanden und gelehrt - auch als Antagonist zur zweiten zentralen Antriebskraft, der Angst. Während die Angst uns nicht nur zur Umsicht und zur Vorsicht vor Verletzung mahnt, sondern oft genug auch hinderlich, unterdrückend und einschränkend wirkt, öffnet uns die Liebe für das Leben, für die mitmenschliche Begegnung, für Mitgefühl und Integration, letztendlich für die unbehinderte Freiheit des Menschseins. So soll "Liebeskunde" die eigene Liebesfähigkeit nicht nur in Bezug auf partnerschaftliche Liebe und freie Sexualität zur Entfaltung bringen, sondern die Liebe in einem ganz universellen Sinne, als wichtige Ressource und Heilkraft im lebendigen Dasein.

Die neu gestartete Reihe Homöopathischer Sonntage unter dem Titel "Liebeskundliche Homöopathie" soll der Heilung unserer Liebesfähigkeit dienen. Sie kann aus ganz unterschiedlichen Gründen unterentwickelt sein - ein oftmals brach liegendes Potenzial des Lebens. Die Themenreihe umfasst sowohl sexuelle Störungen im engeren Sinne als auch Unterdrückungen und Verleugnungen der Liebesfähigkeit im Allgemeinen, beispielsweise aufgrund unreflektierter gesellschaftlicher Moralvorstellungen, einschränkender Glaubenssätze und Verhaltensmuster sowie typischer Konflikte, beispielsweise im Umgang mit Scham. Je nach Thematik können verschiedene homöopathische Arzneien auf dem Heilungsweg behilflich sein. Ihre jeweiligen Probleme mit dem Liebesleben und mögliche Heilungsschritte werden hier differenzierend vorgestellt.

Teil 2: Zwangsmoral und emotionale Pestilenz
Im zweiten Teil der Reihe befassen sich Andreas Krüger, Michael Antoni und Franziska Feist ausführlich mit der gesellschaftlichen Zwangsmoral und der "emotionalen Pestilenz" in Bezug auf Sexualität. Dazu stellen sie verschiedene Arzneien vor, deren moralisches Empfinden weniger unterstützend als unterdrückend wirkt.

So ist das Liebesleben bei Arsenicum album entscheidend durch den Glaubenssatz (Wahnidee) "Wenn ich liebe, werde ich bestraft!" geprägt. Diese Überzeugung geht meist auf negative, strafende Erlebnisse in der Phase der kindlich aufkeimenden oder der pubertären Sexualitätsentfaltung zurück. Andreas Krüger berichtet hier gewohnt offen und authentisch von eigenen Erfahrungen und erotischen Träumen. Bei Natrium muriaticum verhindert eine tiefe Angst, sich aufzulösen und einzulassen, ein erfülltes Liebes- und Sexualleben.

Michael Antoni ergänzt die Thematik durch seine wie immer versierte astrologische Sichtweise. Er differenziert zwischen Sexualität, Zärtlichkeit und Partnerschaft und stellt aufschlussreiche Bezüge zwischen den Organen Herz, Niere und Genitalien und den verschiedenen Ebenen der Verschmelzung her.

Franziska Feist erweitert die Betrachtungen um eine Differenzialdiagnostik zum Thema "Nicht lieben dürfen". Hinter diesem Verbot verbergen sich oftmals Traumatisierungen, Versagensängste und die Angst vor der eigenen Sexualität. Die bekannten "Prüfungsmittel" (Argentum nitricum und Gelsemium) spielen dabei eine besondere Rolle, doch auch Arzneien mit typischen Versagensängsten wie Lycopodium und Conium. Wenn "mann" glaubt, sich beim Sex beweisen zu müssen, entsteht ein innerer Druck, der ein entspanntes, genussvolles Liebesleben stark behindern kann. Doch auch unverarbeitete Traumata können den freien Zugang zu einer lebendigen Partnerschaft und Sexualität blockieren. Nitricum acidum beispielsweise investiert viel Energie in seine Beziehung und fällt in ein tiefes Loch, wenn er verlassen wird.

Abgerundet wird der Vortrag durch eine Heil-Trance von Andreas Krüger, die zu sexueller Öffnung, Hingabe und Freiheit ermutigt und sie erlebbar macht.

Ein tieferes Verständnis von dem, was Ethik und Moral eigentlich bedeuten, weist Wege aus der emotionalen Pestilenz, hin zu einer erfüllteren Sexualität.

CD 1 (65:12)
1. Andreas Krüger: Begrüßung / Worum geht es? (07:52)
2. Trance: Zum erotischen Potenzial (16:43)
3. Traum: In Kalibu / Eigene Bedeutung - Arsen (10:48)
4. Zweite Botschaft des Traums / Suche nach der Rettung der Welt (09:36)
5. Wilhelm Reich: Das Grunddilemma der Spezies (07:27)
6. Gier, innere Moral und autonome, lebendige Pulsation (06:06)
7. Rettet die Zärtlichkeit (06:37)

CD 2 (76:10)
1. Michael Antoni: Astrologische Sichtweise / Herz, Nieren, Geschlechtsorgane (08:08)
2. Hierarchie der Sexualität (10:19)
3. Saturn, Pluto / Verlustangst, moralische Angst, Gebote/Verbote (05:59)
4. Kastrationsängste / Vergewaltigungsphantasien / Persönliche Verantwortung (06:21)
5. Pluto - Schuld und Sühne / Bestrafung, Hörigkeit (05:18)
6. Uranus im 5. Haus: Der Seitensprung (07:21)
7. Franziska Feist: Differenzialdiagnose / "Ich darf nicht lieben" / Versagensangst / Conium, Lycopodium (10:39)
8. Arsen, Anacardium: "Bei dem Licht kann ich nicht!" (04:56)
9. Trauma-Mittel: Nitricum Adic., Ferrum met, Staph, Sil, Sacch. off, Thuja (09:39)
10. Verantwortung / Sexueller Missbrauch: Carc, Naja, Sepia, Opium, Puls, Med, Plat, Aur (07:25)

CD 3 (74:30)
1. Andreas Krüger: Arsen: Strafe und Angst vor Strafe (06:02)
2. Persönliche Erfahrung / Das Lehrer-Schüler-Tabu (10:14)
3. Erotischer Traum (05:51)
4. Eine Surrogat-ATA (04:58)
5. Traum: Kalligraphielehrer in Japan / Harakiri / Leibarbeit (06:44)
6. Arsen Leitsymptome: schlechter am Meer (09:27)
7. Hass auf Lebendiges / Anorgasmie (08:01)
8. Natrium mur.: Angst vor Auflösung (12:00)
9. Abschlusstrance: Ein neues Gefühl (11:10)


Andreas Krüger
geboren 1954, ist seit 1988 Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin und Mitbegründer der Prozessorientierten Homöopathie. Seit 1982 arbeitet er in eigener Praxis als Heiler, Aufstellerund Seelenreisender. Er ist Autor mehrerer Bücher und vieler Fachartikel. Seine Fähigkeit tiefes Wissen auf humorvolle und einprägsame Weise zu vermitteln zeichnen ihn als Lehrer aus.

Weitere Infos: Webseite von Andreas Krüger sowie auf unserer Seite Buchautoren


Michael Antoni - Autobiographisches
Seit meiner Jugend beschäftige ich mich intensiv mit der spirituellen Philosophie und ihren Themenkreisen; hier fasziniert mich vor allem die Astrologie (seit 1986). Die ersten spirituellen Wurzeln liegen in dem Gedankengut der damaligen
€Münchner-Esoterik-Wiege€ von Thorwald Dethlefson, Nicolaus Klein und Ruediger Dahlke. Trotz der großen Faszination kam erst einmal ein Studium der Elektrotechnik mit Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) in der Energie-Technik. Neben dem Studium ließ ich michvon Nicolaus Klein (www.nicolausklein.de) zum Astrologen ausbilden (1994). Fortbildungen in Astrologie bei Peter Orban, Wolfgang Denzinger und anderen.

Ausführlichere Informationen:
"Webseite von Michael Antoni"


Franziska Feist

Ausführlichere Informationen:
"Webseite von Franziska Feist"

3 CDs in dekorativer Buchformatbox

Coverbild: "Love Candles" von Kate Fisher (fishbone1, Quelle: www.flickr.com)

216. Homöopathischer Sonntag der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 11. August 2013

Zur Veranstaltung "Der Homöopathische Sonntag"
Die "Homöopathischen Sonntage" sind eine seit 1994 regelmäßig monatlich an Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin stattfindende Veranstaltung, in denen ein halber Tag (fünf Stunden) einem einzigen Arzneimittel, einem theoretischen oder praktischen Thema umfassend gewidmetist. Sie gehören zu den kontinuierlichsten und zugleich fortschrittlichsten homöopathischen Vorlesungen, da das jeweilige Thema aus der aktuellen Sicht und Erkenntnis der homöopathischen Empirie und Forschung vermittelt wird.

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Notfallbehandlung bei Herz- / Kreislauferkrankungen

Notfallbehandlung bei Herz- / Kreislauferkrankungen

Nur auf Audio-CD oder Video-DVD erhältlich!


Dr. W. Gawlik wendet sich in diesem Vortrag dem Herz und den Behandlungsmöglichkeiten des Herzens zu. Aus der Betrachtung des Wesenhaften im Kosmos, im Menschen und so auch im Wirken des Herzens, entwickelt er Grundzüge für den Umgang mit diesem Thema. "Dieselbe Energie, die die Sterne bewegt, lässt auch unser Herz schlagen.... Etwas Unsichtbares ist da, was hier an uns arbeitet und was uns hilft...". Immer wieder rückbeziehend zu diesem Grundsätzlichen erläutert Dr. Gawlik Spezifika zu Pulsatilla, Arnika, Schöllkraut, Digitalis, Calcium carbonicum, Aconitum napellus, Belladonna u.a.

12,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Notfälle und Traumata. Die homöopathische Behandlung von Verletzungen und Traumafolgen.

Notfälle und Traumata. Die homöopathische Behandlung von Verletzungen und Traumafolgen.

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 59,- € (statt 67,-) oder als CD nur 72,- € (statt 79,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Während Homöopathie in Unfallsituationen und bei anderen schweren Notfällen bislang eher selten eingesetzt wird, kann sie ihre großen Möglichkeiten umso häufiger in der traumatologischen Nachbehandlung beweisen. Bei den Mallorca-Homöopathietagen 2007 war dieser Bereich Thema Thema eines ganzen Seminars - mit zwei Referenten, die in ihrer Laufbahn sehr viel "Blaulicht" gesehen haben.

Während Dr. Robert Hofmann, Sportmediziner, über Verletzungen im sportlichen Bereich referierte (vgl. KS-229, erscheint etwas später), berichtet Klaus Roman Hör aus seiner langjährigen Erfahrung als ärztlicher Leiter des regionalen Rettungsdienstes von Cham. Mir ist kein Homöopath bekannt, der bei voll ausgelasteter Praxis und verschiedener zusätzlicher Aktivitäten (siehe Kurzbiografie unten) noch regelmäßig im Notfallwagen oder Hubschrauber sitzt: Klaus R. Hör hat alles gesehen, was es an Schrecken im Bereich von Unfällen und Notfällen gibt und diese Verbindung von Erfahrungen sowohl in diesem intensiv-akutmedizinischen Bereich als auch in Homöopathie ist absolut einzigartig. In seiner homöopathischen Praxis behandelt er häufig die Folgen von Traumata und orthopädischen Überbeanspruchungen und erlebt hier in der Homöopathie eine wunderbare Möglichkeit zur Behandlung. Seine Erfahrungen sind daher für alle Homöopathen wertvoll, auch wenn sie nicht unbedingt als Rettungshelfer arbeiten.

59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Spitze Verletzungen / Natrium Mur.

Spitze Verletzungen / Natrium Mur.

Nur auf CD erhältlich!


Seelische und körperliche Traumen
Homöopathie hilft bei Verletzungen seelischer und körperlicher Art auf zweifache Weise:
- sie beschleunigt den akuten Heilverlauf - sie vermindert oder verhindert Folgeschäden
Jede Verletzung ist seelisch und körperlich zugleich: Grenzen werden verletzt und sowohl lokal wie insgesamt wird die verletzte Person zu Heilung und Lernprozessen aufgefordert. Als Homöopathen sind wir aufgefordert, über den lokalen Verletzungsvorgang und seine Behandlung hinaus, die ganze Person des Patienten zu beachten.
Weil die Individualität des Menschen seine Reaktionsweisen - also auch die Heilvorgänge - bestimmt, muss sie in die Arzneimittelwahl einbezogen werden. Andererseits berücksichtigen wir auch die Ebene, auf der unser Mittel wirkt, und was wir dem Patienten zumuten dürfen.




17,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Empfindlich gegen Kritik. Homöopathie für Kritiker und Kritisierte

Empfindlich gegen Kritik. Homöopathie für Kritiker und Kritisierte

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Kritik ist den meisten Menschen unangenehm und wird doch allgemein als wichtig erachtet. Ist es aber wirklich notwendig, andere zu beurteilen und zu bewerten? Michael Antoni, Mary Sickmüller und Friedrich Koller untersuchen diese Fragen aus kulturgeschichtlicher, pädagogischer und homöopathischer Sicht. Nicht selten wird Kritik als Werkzeug benutzt, um anderen das eigene System aufzuzwängen. Somit hat sie oft die Unterdrückung mit im Gepäck.

Michael Antoni beschreibt Machtstrukturen aus unserer geschichtlichen Entwicklung heraus. Daraus ergibt sich die Frage: geht es auch ganz ohne Kritik? Jüngere Erkenntnisse über kindliche Lernprozesse legen neue Kommunikationsstile nahe, die ohne kritische Äußerungen auskommen. Stattdessen wecken sie die natürliche Lust zu lernen und fördern ein gesundes Selbstbewusstsein.

Mary Sickmüller und Friedrich Koller stellen eine Reihe von Arzneien aus der Rubrik "Empfindlich gegen Kritik" vor: Lycopodium, Adamas, Thuja, Aurum, Ignatia, Sepia und Platin. Teils durch persönliche Erfahrungsberichte schildern die Referenten Hintergründe der arzneispezifischen Symptomatik und erörtern Lösungswege zu einem besseren Umgang mit Kritik.

Antoni wagt am Ende einen Blick auf die Wertesysteme und Vorurteile unserer Gesellschaft. Da wir uns heute primär über unser Handeln, unsere Arbeit und Leistung definieren, wird auch Handlungskritik leicht als Pauschalkritik aufgefasst.

Homöopathisches, kulturelles und pädagogisches Hintergrundwissen für einen achtsameren Umgang miteinander. Begeisterung und Verständnis füreinander statt Vorwurf, Tadel und Negativbewertung.

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Das Klimakterium. Lachesis und die Schlangen (Der große Wechsel I)

Das Klimakterium. Lachesis und die Schlangen (Der große Wechsel I)

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die "Wechseljahre" vor und nach der Menopause gehen bei den meisten Frauen mit tiefgreifenden hormonellen und schwierigen seelischen Wandlungsprozessen einher. Warum ist das Klimakterium (gr. klimaktér = Stufenleiter, kritischer Zeitpunkt im Leben) oft durch so heftige körperliche Beschwerden und seelische Schwierigkeiten geprägt? Wie können sie homöopathisch erleichtert und therapeutisch begleitet werden? Der vorliegende "homöopathische Sonntag" widmet sich nicht nur den körperlichen Unpässlichkeiten, sondern gerade auch den geistig-emotionalen Wandlungen.

Andreas Krüger verfügt über zahlreiche professionelle und persönliche Erfahrungen im Umgang mit Frauen in den Wechseljahren. In seine Praxis kommen sie meist wegen extremem Schwitzens, Hitzewallungen und anderer Beschwerden. Regelmäßig stellt sich dann die Frage: "Hormonpräparate - Ja oder nein?" Doch welche Folgen kann ihre Einnahme haben?

Das Verhältnis zur eigenen Körperlichkeit erweist sich in dieser Phase oftmals als besonders schwierig. Nicht wenige Frauen schließen mit ihrem Bedürfnis nach Körperkontakt und Sexualität völlig ab. Doch kann die Unterdrückung der sexuellen Energie die Entstehung schwerer Krankheiten begünstigen. Deshalb ermutigt Krüger zu einem aktiven Liebesleben, trotz aller auftretenden Widrigkeiten.

So überrascht es nicht, dass bei der Behandlung klimakterischer Beschwerden häufig Schlangenmittel angezeigt sind. Elaine Schlecht vergleicht Lachesis, Vipera, Elaps, Cenchris und Crotalus und verknüpft sie mit der kulturgeschichtlichen Bedeutung als einem uraltem Sinnbild für Verführung, aber auch für die Heilung vergessener Sinnlichkeit.

Saskia Zersen versteht die körperlichen Veränderungen des Klimakteriums als Ausdruck eines Wandels hin zu einem neuen Lebensabschnitt. Ein erweitertes Verständnis von "Hitze" und "Schwitzen" macht das deutlich: Das Fieber der Kindheit, das Feuer der Pubertät und die Hitze der Wechseljahre. Zwei Pflanzenarzneien haben sich hier als hilfreiche Begleiter erwiesen: die Birke und der Holunder.

Irmgard Schmitz berichtet von den sehr persönlichen Erfahrungen ihrer Wechseljahre mit drastischen Beschwerden. Authentisch erzählt sie von Selbstzweifeln und schwindender Libido. Schließlich erlangte sie die Erkenntnis: "Ich kann mich anderen zumuten - mit all meinen Veränderungen."
Ein leidenschaftlich erzählter und an persönlichen Erfahrungen reicher Vortrag, der Erhellendes und Erleichterndes in das Thema Klimakterium bringt.

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Muttermittel. Fruchtwasser und Folliculinum

Muttermittel. Fruchtwasser und Folliculinum

Auch auf CD erhältlich - für nur 10,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Claudia Berndt stellt in ihrem Vortrag verschiedene jüngere homöopathische Muttermittel vor - Arzneien, die bislang kaum bekannt waren. So berichtet sie über ihre persönlichen Erfahrungen mit zwei urmütterlichen Substanzen: dem Fruchtwasser und dem Folliculinum (Östrogen). Bei diesen Arzneien geht es nicht allein um die Beziehung zur eigenen Mutter, sondern auch allgemein um die "Große Mutter" als Schöpferin des Lebens.

Vortragsthemen und Stichworte
- Ängste vor dem Vortrag - Fruchtwasser: Schuld an der eigenen Existenz / Verlustängste - Die große Mutter - Ursprung der Arznei - Das Umfeld im Mutterleib / Schwangerschaft - Der wiedergefundene Zwilling - Menschliches Östrogen (Folliculinum) - Signatur und Anwendung von Folliculinum

8,60 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Dienstag, 29. Juli 2014 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

Ihre E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.527s