Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Nosoden - Das Königreich der Erreger

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 53,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: ME-2101D
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Nosoden - Das Königreich der Erreger

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 53,- € (statt 59,-) / 73,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Der für seine detailreiche Arzneiliteratur weltweit bekannte und geschätzte niederländische Homöopath Frans Vermeulen diskutiert die Nosoden hier weniger aus praktischer, sondern mehr aus wissenschaftlicher Sicht. Seine jahrelange intensive und sehr präzise Erforschung der Quellenliteratur fordert zu einem kritischen Blick auf die heute gültige Arzneimittellehre und ihre Klassifikationen auf.

Medorrhinum, Tuberculinum, Syphilinum - die Nosoden stellen heute eine unverzichtbare Gruppe von homöopathischen Arzneien dar. Ihre Verschreibung gehört zur alltäglichen Praxis. Doch es gibt in Nosodenfamilien zahlreiche Arzneien, die untereinander sehr ähnlich sind. Was unterscheidet beispielsweise Tuberculinum Avis von Tub. Bovinum, Tub. Koch oder von Bacillinum?

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: ME (Meißner Hahnemanntage)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Bakterien, Darmnosoden, Hippocaenum, Luesinum, Medorrhinum, Nosoden, Psorinum, Syphilinum, Tuberculinum

Abspieldauer (ca.): 7 Std. 18 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

53,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
73,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Nosoden - Das Königreich der Erreger

"Um zu neuen Erkenntnissen zu gelangen, muss man bereit sein, alte über Bord zu werfen".

(Frans Vermeulen)

Der für seine detailreiche Arzneiliteratur weltweit bekannte und geschätzte niederländische Homöopath Frans Vermeulen diskutiert die Nosoden hier weniger aus praktischer, sondern mehr aus wissenschaftlicher Sicht. Seine jahrelange intensive und sehr präzise Erforschung der Quellenliteratur fordert zu einem kritischen Blick auf die heute gültige Arzneimittellehre und ihre Klassifikationen auf.

Medorrhinum, Tuberculinum, Syphilinum - die Nosoden stellen heute eine unverzichtbare Gruppe von homöopathischen Arzneien dar. Ihre Verschreibung gehört zur alltäglichen Praxis. Doch es gibt in Nosodenfamilien zahlreiche Arzneien, die untereinander sehr ähnlich sind. Was unterscheidet beispielsweise Tuberculinum Avis von Tub. Bovinum, Tub. Koch oder von Bacillinum?

Die ersten Nosoden wurden gegen Ende des 19. Jahrhunderts in die Materia Medica aufgenommen, einem Zeitalter, in dem das Wissen um Krankheitserreger noch in den Kinderschuhen steckte. Vermeulen beleuchtet die teilweise dubiose Geschichte der frühen Nosoden und ihrer Indikationen, die sich aus unterschiedlichsten Quellen oft unbekannter Herkunft speisen. Ein gravierendes Problem ergibt sich dabei aus der Tatsache, dass die Symptome einer Nosode oft von verschiedenen Untergruppen einer Bakterienart entstammen und aus Unkenntnis in der Folge miteinander vermischt wurden. Dieser Mangel an Präzision der Materia Medica kann in der Praxis die Auffindung der heilenden Arznei verhindern.

Daher versteht Vermeulen es als eine der vordringlichsten Aufgaben unserer Zeit, die bisweilen fehlerhafte und unzulängliche Materia Medica gründlich zu überarbeiten und auf eine solide und tragfähigere Wissensgrundlage zu stellen. Als wichtigstes Werkzeug eines jeden Homöopathen sollte die Arzneimittellehre eine größere Verlässlichkeit gewinnen, damit zumindest die wahlanzeigenden Symptome möglichst vollständig und korrekt abgebildet werden.

Eine präzise Individualisierung erfordert eben auch eine exakte Materia Medica, denn auf diesem Fundament beruht die homöopathische Vorgehensweise, egal nach welcher Methode gearbeitet wird. Angesichts der ständig wachsenden Zahl homöopathischer Arzneien wäre auch eine bessere Klassifizierung und Einteilung der homöopathischen Substanzen nach Gruppen und Familien sinnvoll, so dass dem Therapeuten die Suche nach dem passendsten Arzneimittel erleichtert wird.

Sein Ansatz ist dabei die Individualisierung im Rahmen von Gruppen-, Familien- und Spezies-Zugehörigkeit.

Bei der Differenzierung der Nosoden berücksichtigt Vermeulen zunächst ihre Zugehörigkeit zu den einzelnen Nosoden-Familien. Innerhalb derselben Familie gibt es zumeist starke Ähnlichkeiten in der Symptomatik, und in der Folge wird die weitere Differenzierung anhand spezifischer Organbezüge und anderer Besonderheiten vorgenommen. Dabei wird jede Nosode mit ihren typischen klinischen Symptomen und einer Fülle interessanter Informationen dargestellt.

Glanzlichter dieses Seminars sind die Fragestellungen, die sich aus den weitreichenden Forschungen und brillianten Überlegungen Vermeulens ergeben: Beispielsweise ist die Hypothese denkbar, dass es sich bei der Borreliose um eine neue Form der Syphilis handeln könnte und eine symbiotische Beziehung zwischen Mensch und Spirochäte existiert.

Primärer Zweck des Seminars ist nicht die Vermittlung von Arzneimittelwissen für die Praxis, sondern die Ausbildung eines kritischen Blicks auf die Materia Medica.

Folgende Nosoden und Nosodenfamilien werden hier vorgestellt:

Tuberculinum-Gruppe:

Brucella, Hippocaeninum, Tuberculinum Bovinum, Tuberculinum Koch, Bacillinum, Tuberculinum Avis, Mycobacterium Avium Paratuberculosis (MAP), Leprominium, Diphtherinum

Syphilitische Gruppe:

Syphilinum, Framboesinum, Borrelia, Leptospira Ictero-Hemorrhagica, Yersiniae, Pestinum

Medorrhinum-Gruppe:

Medorrhinum, Meningococcinum, Flavus, Sycoccus (Sycotic Compound), Chlamydia

 

CD 1 (61:12)
1. Einleitung / Das Problem der Klassifikation (11:08)
2. Zum Beispiel Crotalus Horridus (09:44)
3. Zum Beispiel Tarentula (12:02)
4. Individualisierung erfordert eine präzisere Materia Medica (05:33)
5. Schemata zur Klassifizierung / Die 5 Naturreiche (05:15)
6. Was sind Nosoden? (07:27)
7. Nosoden und Probiotika (05:13)
8. Pioniere der Nosoden (04:46)

CD 2 (56:10)
1. Nosoden: Wo kommen die Symptome her? (11:01)
2. Einteilung der Nosoden nach Affinität und Organbezug (07:12)
3. Warum gibt es nur 3 Hauptnosoden? (09:20)
4. Zusammenfassung / Probleme der botanischen Zuordnung (10:19)
5. Was ist Psorinum? (07:35)
6. Tuberkulose-Erreger (10:42)

CD 3 (48:49)
1. Brucella: Symptomatik / DD Tuberculinum (08:03)
2. Hippocaeninum (Burkholderia): Symptomatik (07:51)
3. Hippocaeninum-Fälle von Berridge (04:38)
4. Tuberculinum / Bacillinum / Tuberculinum Koch (06:31)
5. Kents Tuberculinum Bovinum (08:07)
6. Tuberculinum Bovinum: Darm-Affinität (09:10)
7. Weitere Tuberculinum-Arten (04:27)

CD 4 (61:17)
1. Die Tuberculinum-Familie / Tuberculinum Avis (10:02)
2. Mycobacterium Avium Paratuberculosis (MAP) (07:59)
3. Tuberculinum Bovinum / Calcium Phos. / Tuberculinum Koch (08:32)
4. Tuberculinum Koch: Symptomatik (05:52)
5. Die Auswirkungen von Tuberkulose-Impfungen (BCG) (08:26)
6. Leprominium: Symptomatik (11:36)
7. Diphtherinum: Affektion der oberen Atemwege / Fragen (08:49)

CD 5 (54:23)
1. Die Syphilitische Gruppe: Hahnemanns Auffassung und Irrtümer (06:17)
2. Der große Imitator: Psora oder Syphilis? (06:28)
3. Die Geschichte der Syphilis / Treponema Pallidum (04:23)
4. Borreliose - Eine neue Form der Syphilis? (08:54)
5. Symptomenvergleich von Syphilis und Psora (05:31)
6. Was wusste Hahnemann über Syphilis? (07:44)
7. Syphilinum: Herkunft der Gemütssymptome (09:32)
8. Framboesinum: Symptomatik (05:32)

CD 6 (55:17)
1. Arznei-Themen / Framboesinum: Stadien und Symptome (07:01)
2. Lyme-Borreliose: Stadien und Symptome (07:57)
3. Borrelia: Symptomatik / DD Syphilinum (10:20)
4. Leptospira Ictero-hemorrhagica (07:04)
5. Leptospira: Symptome / Vergleich mit Phosphor (04:13)
6. Yersinien-Gruppe / Pestinum (10:34)
7. Flagellanten / Totentanz (08:05)

CD 7 (46:09)
1. Wie ähnlich sind sich Rhus Tox. und Rhus Radicans? (08:07)
2. Über botanische Klassifikations-Systeme (10:18)
3. Die Klassifikation der Naturreiche (10:57)
4. Die Medorrhinum-Gruppe / Sykose / Unterteilung (06:16)
5. Medorrhinum: Schlüsselsymptome (10:28)

CD 8 (50:15)
1. Meningococcinum: Herkunft und Symptomatik (10:57)
2. Flavus: Symptomatik / Herzaffinität (09:11)
3. Sycoccus (Sycotic Compound) (06:59)
4. Sycoccus: Symptomatik / DD Medorrhinum (06:33)
5. Chlamydia: Symptomatik und Affinität (08:22)
6. Chlamydia: Prüfungssymptome / Über AM-Prüfungen (08:11)

Frans Vermeulen

Der Referent:

Frans Vermeulen

Frans Vermeulen wurde in Den Helder (Holland) geboren. Bevor er Homöopath wurde, arbeitete er von 1970-1978 an Grundschulen in den Niederlanden, mit dem Wunsch, Kindern Freude beim Lernen zu vermitteln. Er schuf ein so genanntes "SpielerischesSprachunterricht-Programm" und verschiedene kreative Schreibspiele.

1978 wendete er sich der Homöopathie zu und absolvierte seine Homöopathieausbildung in Den Haag bis 1983. Ab 1979 wurde er in eigener Praxis tätig und später auch als Supervisor. Als leidenschaftlicher Literaturliebhaber übersetzte er ca. 40homöopathische Bücher. 1985 erschien sein erstes eigenes Buch: "Die Kindertypen in der Homöopathie" (1988 in Deutsch). 1990 wurde er Schulleiter der Schule für Homöopathie in Holland und begann zu dieser Zeit auch seine internationale Seminartätigkeit. In seinen folgenden Büchern "Synoptische Materia Medica" und "Konkordanz der Materia Medica" vermittelt er seine gesammelten Erfahrungen und Wissen über Arzneien. Seine besondere Liebe galt von Anbeginn an den "kleinen Mitteln" und ihrer Erforschung,besonders auch mittels der Erarbeitung nicht-homöopathischer Quellen sowie dem Bild der Substanz (Signatur) und ihrem Verhältnis zu den zentralen Symptomen aus der homöopathischen Klinik und Arzneiprüfung. Frans Vermeulen lebte und arbeitete ab 1998 inFinnland und Schweden und seit 2008 in Kalifornien.


8 CDs in dekorativer Buchformat-Box


Weitere Seminare von Frans Vermeulen zu Arzneifamilien finden Sie hier bei uns:

TO-281D Fungi - Das Königreich der Pilze - Die versteckte Invasion

TO-282D Orchideen - Die exotische Verführung


14. Meißner Hahnemanntage 2010 des Meißner Hahnemannzentrum e.V.

Veranstaltungsort: Fachhochschule Meißen, 10.-11. April 2010


Die komplette Seminaraufnahme ist auch in Originalsprache Englisch (ohne Übersetzung) erhältlich: ME-2101E.


Kundenrezensionen:

Autor: Mirjam T. am 29.12.2017
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Franz Vermeulen ist ein großer Forscher und Wissenschaftler und arbeitet dementsprechend sehr genau und in die Tiefe, was dieses Hörbuch zeigt. Ich habe Informationen zum Thema Nosoden gesucht, was ich als nicht so einfach empfunden haben, aber hier bin ich fündig geworden. Allerdings ist es für mich manchmal auch einfach fast zu umfassend gewesen. Von Zeit zu Zeit mußte ich einfach abbrechen und mich erstmal mit anderen Thematiken beschäftigen, weil dieser Überfluß an Informationen manchmal etwas zu viel für mich war und sich alles in meinem Kopf erstmal sortieren bzw. verarbeitet werden mußte. Teilweise habe ich es als sehr schwer empfunden, wahrscheinlich gut für Therapeuten, die schon sehr viel an homöopathischen Wissen haben und noch weitere Details hier und da suchen :-) Dennoch findet man zur Geschichte der Homöopathie und den Nosoden einfach so viele interessante Informationen, dass es ein Genuß ist, mal mehr Hintergrundwissen mitgeteilt zu bekommen. Zumindest bin ich sicher, dass, wenn ich dieses Hörbuch einige Male höre, mir immer wieder neue Aspekte auffallen werden. Meiner Meinung nach muß man sich hier ganz schön mit dem Thema auseinandersetzen. Bei anderen Passagen kann man dann wieder richtig entspannt einfach zuhören. Manchmal hätte ich mir auch einfach nur gewünscht, die Mittel und seine Anwendungen an sich etwas genauer erklärt zu bekommen. Allerdings gab es für mich sehr viel Neues zu lernen.

Autor: Astrid v. am 26.05.2013
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

In dieser Ausführlichkeit ist die Behandlung der Nosoden in Vortragsform wohl unübertroffen. Dafür lohnt sich das Hören. Allerdings geht Frans Vermeulen auf viele Details und vor allem Fehlgänge der Aufzeichnung und Erstellung unserer Materia Medica ein, die ich manchmal eher akademisch finde. Die Darstellung der Nososden erfolgt denn auch eher aus forscherischer und sozusagen "wissenschaftskritischer" Perspektive als aus praktischer. Zum Beispiel hatte ich mir mehr erhofft von der Darstellung etwa der Chlamydien-Nosode als nur eine Auzählung von Symptomen bzw. Prüfungssymptomen. Nichtsdestotrotz ist Vermeulen eben gerade wegen seiner jahrzehntelangen Erforschung der Klassifikationen der Materia Medica ein großer Kenner auch feiner Unterschiede, wie es zB in seiner umfassenden Darstellung der verschiedenen Tuberkulinums zum Ausdruck kommt. Alles in allem ein hörenswertes Seminar, das man besser im Original hört, wenn man gut Englisch kann, denn die simultan eingesprochene Übersetzung ist etwas gewöhnungsbedürftig...

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Wunderbare Pflanzenwelt. Einführung in Jan Scholtens Pflanzensystematik

Wunderbare Pflanzenwelt. Einführung in Jan Scholtens Pflanzensystematik

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 62,- € (statt 69,-) / 81,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Nach dem schon revolutionären Mineraliensystem stellt Jan Scholtens jüngstes Modell eines Pflanzensystems erneut eine zukunftsweisende Bereicherung homöopathischer Arzneifindungsmöglichkeiten dar. Dieser Ansatz basiert ebenfalls auf dem Periodensystem der Elemente (PSE) sowie dem modernen botanischen Klassifizierungssystem (APG 3). Pflanzenarzneien lassen sich darin mit hoher Treffsicherheit selbst dann ausfindig machen, wenn ihre Charakteristika bislang weder durch Prüfungen noch klinische Erfahrungen bekannt sind.

Martin Jakob ist eng mit Jan Scholten befreundet und forscht seit langem mit ihm gemeinsam. In seinem ersten Berliner Seminar erläutert er das Pflanzensystem anhand einer Vielzahl von Fällen und zeigt sehr praktisch, wie wir uns dem Patienten annähern und zu einer guten Verordnung gelangen können. Schrittweise und didaktisch stets klar nachvollziehbar (auch anhand des beigefügten hervorragenden visuellen Materials), demonstriert der Referent, wie man von verschiedenen Seiten aus in einen Pflanzenfall einsteigen kann.

Faszinierend an diesem System ist, wie viele unterschiedliche Facetten der jeweiligen Persönlichkeit man damit einbeziehen und würdigen kann. Die Anamnese dient auch als Medium, um den Patienten in die Selbstreflexion zu bringen und damit neue Bewegungen zur Lösung auszulösen. Die gut gewählte homöopathische Arznei schafft nicht nur ein verändertes Bewusstsein beim Patienten selbst, sondern oftmals auch die Voraussetzung für eine neue Ordnung in seinem Umfeld und Familiensystem.

Das Seminar eröffnet ungekannte praktische Möglichkeiten zur Bestimmung pflanzlicher Arzneien, mit einem faszinierenden Ausblick in eine zukunftsträchtige homöopathische Pflanzenordnung.

Themen

  • Aufbau und Struktur des Pflanzensystems nach Scholten
  • Das Periodensystem als Grundlage
  • Bedeutung von Serien und Stadien für die Arzneiauswahl
  • Die Rolle von Phasen und Subphasen bei der Arzneibestimmung
  • Psychologische und spirituelle Einteilungen universeller Lebensthemen
  • Entwicklungsstadien des Menschen
  • Der Einsatz des Pflanzensystems bei unterschiedlichen Fällen

Mit Extra-CDR! Umfangreiches Seminarmaterial (Powerpoint) im PDF-Format

 

62,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Wechseljahre und Homöopathie. Ewige Jugend und Schönheit? Granatapfel, Frauenmantel, Osterluzei u. a. Arzneien

Wechseljahre und Homöopathie. Ewige Jugend und Schönheit? Granatapfel, Frauenmantel, Osterluzei u. a. Arzneien

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) / 17,50 € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Wechseljahre sind keine Krankheit, die behandelt werden muss."

Wiewohl der weibliche Organismus natürlicherweise nicht darauf ausgelegt ist, einen hohen Östrogenspiegel noch jenseits der Menopause zu erhalten, wird das Klimakterium unter Medizinern dennoch oft als "Östrogenmangelkrankheit" gehandelt. Hingegen ist die Freiburger Homöopathin Dr. Juliane Hesse der Ansicht, dass Östrogen lediglich während der Fortpflanzungsphase genügend gebildet werden sollte.

Etwa ein Drittel der Frauen durchlebt ihr Klimakterium völlig beschwerdefrei, bei deutlichen kulturellen Differenzen. Im Unterschied zu naturverbundenen Völkern scheinen Frauen des westlichen Kulturkreises stärker von Störungen betroffen zu sein. Neben körperlichen Beschwerden spielt dabei insbesondere der Verlust an Jugend, Fruchtbarkeit und Attraktivität eine Rolle. In matriarchalen Gesellschaften wird diese Übergangsphase hingegen eher als Gewinn an Reife, Lebenserfahrung und Freiheit betrachtet.

"Das Klimakterium kann dabei helfen, eine neue Brille aufzusetzen".

Die Behandlung typischer Wechseljahresbeschwerden (Hitzewallungen, Schlafstörungen u. a.) kann auf unterschiedlichen Ebenen stattfinden. Juliane Hesse verfügt über umfangreiche Kenntnisse und einen üppigen Erfahrungsschatz und stellt die verschiedenen Optionen vor - vom oberflächlichen Ansatz der konventionellen Hormonersatztherapie bis hin zur tiefgreifenden homöopathischen Konstitutionsbehandlung.

Ein gelungenes Potpourri typischer Probleme der Wechseljahre und ihrer Chancen, mit bewährten naturheilkundlichen sowie homöopathischen Möglichkeiten der Unterstützung.

 

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Ferrum metallicum. Ich will, was ich bin

Ferrum metallicum. Ich will, was ich bin

Auch auf CD erhältlich - für nur 10,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Äußerlich gilt Eisen als eher unscheinbares Metall und wird daher leicht übersehen. Das ist, wie Bea Durst hier eindrucksvoll unter Beweis stellt, auch in der Homöopathie oftmals der Fall. Homöopathisches Eisen ist eine Arznei, die nur selten verordnet wird.

Die Referentin berichtet zunächst von einem Fall, bei dem Ferrum met. eine von drei aufeinander folgenden Arzneien war. Dabei erläutert sie charakteristische Merkmale und Themen, die sie an Ferrum met. haben denken lassen.

Noch beeindruckender sind ihre persönliches Erlebnisse mit der Arznei. Überraschenderweise wurde Ferrum met. mehrfach zur entscheidenden Mittelwahl. Beim ersten Mal litt die Referentin bei der Entbindung ihrer Tochter an ausbleibenden Wehen. Selbst schulmedizinisch übliche Maßnahmen der Wehenauslösung blieben erfolglos. Erst eine Gabe Ferrum metallicum löste die Geburt aus.

 

8,60 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie und Wissenschaft in historischer Perspektive

Homöopathie und Wissenschaft in historischer Perspektive

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Was den Nachweis der Wissenschaftlichkeit angeht, steht die Homöopathie seit Anbeginn, insbesondere aber seit dem 19. Jahrhundert, unter einem enormen Legitimationsdruck, nicht zuletzt aufgrund starker Lobbyinteressen. Die Kritik bezieht sich vor allem auf den bislang fehlenden Nachweis der Wirksamkeit homöopathischer Arzneien unter standardisierten Bedingungen (mit einer Überprüfbarkeit und Reproduzierbarkeit von Ergebnissen).

Prof. Dr. phil. Martin Dinges, Historiker und Wissenschaftler am Institut für Geschichte der Medizin der Robert-Bosch-Stiftung, macht in seinem kurzweiligen Vortrag deutlich, wie sich die Wege der Homöopathie und der klinischen Medizin, die seit dem 19. Jahrhundert vom positivistischen Wissenschaftsbegriff dominiert ist, trennten und bis heute in scheinbar unversöhnlicher Gegnerschaft miteinander konkurrieren. Dabei zeigt er auch die Schwierigkeiten und Hindernisse auf, die der Entfaltung der Homöopathie schon seit Anbeginn durch Obrigkeiten und starke Interessenverbände in Wirtschaft und Politik in den Weg gelegt wurden.

Da es inzwischen jedoch viele überzeugende Studien gibt, mit denen die Wirksamkeit der Homöopathie zumindest argumentativ belegt werden kann, plädiert er für vergleichende Versorgungsstudien anstelle der fragwürdig alleinigen "wissenschaftlichen" Beweisführung mittels randomisierter Doppelblindstudien.

Prof. Martin Dinges stellt den heutigen Wissenschaftsbegriff kritisch in Frage, nicht nur für den Nachweis homöopathischer Wirksamkeit.

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Plumbum & Saturn - Das Unausweichliche im Leben

Plumbum & Saturn - Das Unausweichliche im Leben

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) / 17,50 € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Als "bleischweres" Metall symbolisierte Plumbum bereits in der Alchemie und Astrologie die Schwere des Lebens, die Gravidität des irdischen Daseins, das saturnische Prinzip der Pflichterfüllung und das Unausweichliche, das sich nicht umgehen lässt - wozu insbesondere auch der Tod gehört. Plumbum kann helfen, unser Pflichtprogramm des Lebens zu bewältigen.

Jürgen Becker gelingt wie so oft in seinen inspirierten und inspirierenden Vorträgen ein tiefer Einbloick in die Wesenhaftigkeit von (Arznei)substanzen, in die Gesetze der Natur und die Möglichkeiten, die eine Arznei in homöopathischer Verordnung birgt.

Blei kann Menschen helfen, die sich dem Unausweichlichen nur schwer stellen können und umso mehr im Zwang steckenbleiben.

 

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathische Traumatherapie. Behandlung und wichtige Arzneien

Homöopathische Traumatherapie. Behandlung und wichtige Arzneien

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 35,- € (statt 39,-) / 47,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

In der Traumatherapie wird üblicherweise zwischen Schocktrauma, Entwicklungstrauma, sozialem Trauma und Sekundärtraumatisierung unterschieden. In ihrem Vortrag geht die erfahrene Hamburger Homöopathin Heike Hampel vor allem auf Schocktraumata ein, denen einschneidende singuläre Ereignisse wie Gewalterlebnisse, Naturkatastrophen, Unfälle usw. zugrundeliegen.

Welche (habituellen) Hinweise und Zeichen auf ein (möglicherweise verdecktes) Trauma gibt es? Welche Reaktionsweisen sind speziell bei Kindern zu finden? Wie lassen sich die Ressourcen des Patienten nutzen und fördern? Wie unterstützen wir seine Selbstregulation? Welche Rubriken und welche homöopathischen Arzneien kommen bei Schocktraumata, insbesondere mit Dissoziation oder auch Neigung zur Selbstverletzung in Frage?

Dazu bespricht die Referentin verschiedene homöopathische Arzneien ausführlicher, die bei Traumatisierung häufig in Frage kommen und schildert auch einige Fallbeispiele. Darüber hinaus gibt sie wertvolle Praxistipps für den Umgang mit Traumatisierten, was die Kontaktaufnahme (Respektierung von Grenzen), die Gesprächsführung und das Gesamtsetting anbelangt.

Nach Heike Hampels Erfahrung kann die passende homöopathische Arznei den Heilungsprozess des Traumatisierten hilfreich unterstützen, wobei Heilung ihrer Ansicht nach vor allem darin besteht, dass der Patient lernt, mit und trotz seines Traumas gut zu leben.

Versierter Einblick in die Problematik von Schocktraumata und in die Möglichkeiten ihrer homöopathischer Behandlung.

 

35,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 08. September 2010 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Vermeulen, Frans
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.576s