Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Rebellen. Rebellische Arzneien in der Homöopathie. Causticum, Mercur, Tuberculinum, Saccharum off. / raff.

ab

Preis für MP3-Download 24,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: SO-250
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Rebellen. Rebellische Arzneien in der Homöopathie. Causticum, Mercur, Tuberculinum, Saccharum off. / raff.

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Rebellentum gilt den meisten als etwas höchst Ambivalentes. Rebellen wehren sich gegen Unterdrückung, kämpfen für bessere Lebensumstände, tun Verbotenes und brechen Tabus. Doch auch Terroristen gehören zu den Rebellen, bemerkt die Berliner Homöopathin Denise Lang zu Beginn ihres Vortrags bei diesem Homöopathischen Sonntag, der sich dem Rebellischen im Menschen widmet, insbesondere den rebellischen Kindern.

Jens Brambach bezieht sich in seinem Vortrag auf verschiedene historische Revolutionen und stellt fest, dass manche homöopathische Typen gehäuft in Erscheinung treten: Das für soziale Gerechtigkeit kämpfende Causticum liefert den Anstoß und den passenden Zeitpunkt der Rebellion. Der Merkurielle zerstört die alten Muster und macht die "Drecksarbeit". Der Tuberkuliniker kämpft für die Freiheit, doch zugleich für das Schöne und Leichte(re). Brambach vertieft sich in diese Arzneien, um eine Beziehung zu unserem alltäglichen Leben herzustellen - und zu Patienten, die diese Arzneien benötigen. Denn auch ohne Weltrevolution sind persönliche Aufstände im eigenen Leben bisweilen möglich und sinnvoll.

Denise Lang referiert über Saccharum officinarum (Rohrzucker) und Saccharum raffinatum (raffinierter Zucker aus Zuckerrübe). Ihr geht es um die Rebellion des Kinder- und Jugendalters. Zuckerarzneien gehören zu den wichtigsten ADHS-Mitteln bei Kindern, die aus der inneren Balance geraten sind und völlig unberechenbar von einem Extrem ins andere fallen.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: SO (Homöopathischer Sonntag Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): ADS/ADHS, Aggression, Causticum, Mercurius, Rebellion, Rohrzucker, Saccharum off., Saccharum raff., Tuberculinum, Zucker

Abspieldauer (ca.): 3 Std. 8 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen enthält eine Trance (Seelenreise)  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

24,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
28,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Rebellen. Rebellische Arzneien in der Homöopathie. Causticum, Mercur, Tuberculinum, Saccharum off. / raff.

Rebellentum gilt den meisten als etwas höchst Ambivalentes. Rebellen wehren sich gegen Unterdrückung, kämpfen für bessere Lebensumstände, tun Verbotenes und brechen Tabus. Doch auch Terroristen gehören zu den Rebellen, bemerkt die Berliner Homöopathin Denise Lang zu Beginn ihres Vortrags bei diesem Homöopathischen Sonntag, der sich dem Rebellischen im Menschen widmet, insbesondere den rebellischen Kindern.

In Alltag und Praxis haben wir es primär mit zwei Arten rebellischer Kinder zu tun: Den lauten, wilden Ungehorsamen, die im Klassenzimmer und zu Hause Chaos und Ärger anrichten. Daneben die leiseren, die sich gegen Ungerechtigkeiten in der Welt wehren und als Klassen- oder Schulsprecher engagiert für eine bessere Welt kämpfen - auch und gerade für andere.

Jens Brambach bezieht sich in seinem Vortrag auf verschiedene historische Revolutionen und stellt fest, dass manche homöopathische Typen gehäuft in Erscheinung treten: Das für soziale Gerechtigkeit kämpfende Causticum liefert den Anstoß und den passenden Zeitpunkt der Rebellion. Der Merkurielle zerstört die alten Muster und macht die "Drecksarbeit". Der Tuberkuliniker kämpft für die Freiheit, doch zugleich für das Schöne und Leichte(re). Brambach vertieft sich in diese Arzneien, um eine Beziehung zu unserem alltäglichen Leben herzustellen - und zu Patienten, die diese Arzneien benötigen. Denn auch ohne Weltrevolution sind persönliche Aufstände im eigenen Leben bisweilen möglich und sinnvoll.

Denise Lang referiert über Saccharum officinarum (Rohrzucker) und Saccharum raffinatum (raffinierter Zucker aus Zuckerrübe). Ihr geht es um die Rebellion des Kinder- und Jugendalters. Zuckerarzneien gehören zu den wichtigsten ADHS-Mitteln bei Kindern, die aus der inneren Balance geraten sind und völlig unberechenbar von einem Extrem ins andere fallen.

Mit seiner Wahnidee "der Stärkste in einer bedrohten Gruppe" zu sein, engagiert sich Causticum weniger für sich selbst als für andere. Tuberculinum möchte sich hingegen von seinen persönlichen Fesseln befreien, unter schneller Begeisterungsfähigkeit, doch geringer Prinzipientreue. "Da weht einen ein Wind von Freiheit an", wie Jens Brambach es umreißt - anders als bei Mercur: "Da weht einen kein Wind an, da spürt man eher ein kaltes Feuer brennen". Merkur als syphilitisches Mittel weist den zerstörerischen Aspekt auf, der eine Revolution ebenfalls oftmals prägt. Merkur deckt die Unwahrheiten und Widersprüche auf, bei extremen Ansprüchen gegenüber allen - auch gegenüber sich selbst. Er kann kämpfen, bis nichts mehr übrig bleibt...

Am Ende dieses kurzweiligen Rundgangs durch die typischen Figuren der Revolution nimmt Brambach uns noch mit auf eine Trance-Reise zu den Rebellen der Welt: zu Martin Luther King und dessen Traum, zu Che Guevara, dem "Jesus mit der Knarre" und zu unseren eigenen großen und kleinen inneren Rebellen.

 

CD/Teil 1 (68:05)
Denise Lang
1. Rebellisch - eine Definition / Zucker und Verhalten (08:09)
2. Gegensätzlichkeiten / Allgemeiner Einblick in die Symptomatik (08:19)
3. Geschichte des Zuckers / Psychische Symptome (09:03)
4. Signatur von Zuckerrohr und Zuckerrübe (04:50)
5. Ätiologie, Symptome und Heilung (06:57)
Jens Brambach
6. Drei rebellische Haupttypen: Causticum, Merkur, Tuberculinum (05:50)
7. Causticum - Revolutionär der Gerechtigkeit / Leitsymptome (07:04)
8. Wahnidee: Stärkster in einer bedrohten Gruppe / Entstehung der Pathologie (07:46)
9. Ätiologie / Beispielgeschichten (10:05)

CD/Teil 2 (63:20)
Jens Brambach
1. Im Schatten eines moralischen Codex - Kinder von Causticum-Eltern (08:55)
2. Rebell mit Ernsthaftigkeit und starkem moralischem Anspruch (09:10)
3. Causticum im alltäglichen Leben / Körperliche Symptome (07:39)
4. Einzige Lauge der Materia Medica / Symptome, Modalitäten, Schmerz (06:46)
5. Leben und Wirken von Simone Weil als Beispiel für Causticum (10:59)
6. DD Causticum, Mercurius, Tuberculinum (09:35)
7. Tiefe Pathologie von Mercurius / Zerstörerische, tödliche Energie (10:12)

CD/Teil 3 (55:25)
Jens Brambach
1. Syphilitische Intelligenz / Körpersymptome von Merkur (10:18)
2. Drang nach Wahrheit / Geist- und Gemütssymptome (08:56)
3. Syphilis und Quecksilber - Merkurs Ursprung (04:28)
4. Gefühl der unendlichen Leichtigkeit - der tuberkulinische Rebell (04:43)
5. Wie wird Tuberculinum zum Revolutionär? (09:18)
6. Vom Freiheitsdrang / Leben des Tuberkulinikers (08:38)
7. Tuberculinum - Arzneimittel der Jugend (05:16)
8. Trance: Rebellen der Welt (03:43)

Denise Lang und Jens Brambach

(Foto: Marc Sutter)

Denise Lang

Informationen zu Denise Lang: Webseite von Denise Lang

Jens Brambach

Ich bin seit 12 Jahren Heilpraktiker in Berlin. In meiner Praxis in Kreuzberg arbeite ich schwerpunktmäßig mit Homöopathie, Psychotherapie und Familienaufstellungen. Außerdem bin ich seit mehreren Jahren Dozent für Homöopathie und Aufstellungsarbeitu.a. an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin und in der Wochenendausbildung "Der Homöopathische Weg".

Schon seit meiner Jugend treibt mich die Frage an, wie wir Menschen funktionieren. Wie kommen wir in unsere Kraft, wie stehen wir uns selbst im Weg, wie nehmen wir wahr, haben wir eine über uns hinausweisende Aufgabe oder Funktion in dieser Welt undwenn ja welcher Art ist diese. Ganz besonders interessiert mich dabei wie wir Freiheit erlangen können und was wir mit der Freiheit anfangen.

Auf meinem persönlichen Lebensweg sind mir zahlreiche Verwundungen begegnet, seelische wie körperliche. In meiner Entwicklung und meiner Arbeit habe ich erlebt, dass diese Wunden heilen können, wenn man sich auf den Weg zu ihren Wurzeln macht. Es istmeine tiefe Überzeugung, dass jede Krankheit und jede Verletzung bei allem Leid auch einen Schatz birgt, eine Information, einen Wegweiser um zu den Wassern des Lebens zu finden, über uns hinaus zu wachsen und mit dieser unglaublichen Welt in Kontakt zutreten.


3 CDs/Teile in dekorativer Buchformat-Box oder als MP3-Download


Bild auf der Covervorderseite:
graffiti 637795 (https://pxhere.com/de/photo/637795, Lizenz: CC0)
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

250. Homöopathischer Sonntag der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 2. Oktober 2016

Zur Veranstaltung "Der Homöopathische Sonntag"

Die "Homöopathischen Sonntage" sind eine seit 1994 regelmäßig monatlich an Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin stattfindende Veranstaltung, in denen ein halber Tag (fünf Stunden) einem einzigenArzneimittel, einem theoretischen oder praktischen Thema umfassend gewidmet ist. Sie gehören zu den kontinuierlichsten und zugleich fortschrittlichsten homöopathischen Vorlesungen, da das jeweilige Thema aus der aktuellen Sicht und Erkenntnis derhomöopathischen Empirie und Forschung vermittelt wird.


Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Hirnblutungen, Schlaganfälle & schwere Kopfverletzungen. Möglichkeiten der homöopathischen Behandlung

Hirnblutungen, Schlaganfälle & schwere Kopfverletzungen. Möglichkeiten der homöopathischen Behandlung

Auch auf CD erhältlich - für nur 24,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

270.000 Menschen pro Jahr erleiden hierzulande einen Schlaganfall! An seinen Folgen verstirbt ein Drittel innerhalb eines Jahres, viele weitere Patienten bleiben für den Rest ihres Lebens auf Hilfsmittel, Therapie und Pflege angewiesen. Zudem werden die Patienten immer jünger... "Mit einer zielgerichteten homöopathischen Erstversorgung und anschließenden Begleitung könnte das ganz anders aussehen", weiß Lars Friedrich aus langjähriger Praxis.

In seinem Vortrag aus der Reihe "Homöopathische Montage", die sich auch an Laien richtet, gibt der erfahrene Homöopath und Dozent der Heilpraktikerschule Wesel einen kompakten Überblick über die homöopathischen Behandlungsmöglichkeiten bei verschiedenen Hirnaffektionen, insbesondere bei Apoplex. Dabei spricht er sowohl über die wichtigsten Aspekte der Behandlung als auch über mögliche Arzneien, die den Patienten im Akutgeschehen und auf dem weiteren Weg der Genesung begleiten und unterstützen können.

Sachlich genau erklärt der Referent die unterschiedlichen Formen von Hirnaffektionen: Schlaganfall, Schädel-Hirn-Traumen, Hirnblutungen, Sinusvenenthrombose. An welchen Symptomen kann auch der Laie einen akuten Notfall erkennen? Wie sollte er dann reagieren?

Mit Extra-Material! Visuelle Präsentation im PDF-Format

 

19,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Gelsemium. Arzneimittelbild und Vorträge.

Gelsemium. Arzneimittelbild und Vorträge.

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die "kleinen" Arzneimittel werden im dritten Unterrichtsjahr der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin jeweils einen halben Unterrichtstag lang behandelt. Der Schwerpunkt der Vermittlung liegt hier auf Bewährter Anwendung und Differenzialdiagnose. Die Beiträge werden hauptsächlich von DozentenschülerInnen gehalten, die sich intensiv mit den einzelnen Aspekten des Mittels und seiner Themen auseinandergesetzt haben. Andreas Krüger ist hier in der Regel nicht selbst Vortragender, doch moderiert er die Beiträge oft und bringt immer wieder Ergänzungen ein.

Jedes Arzneimittel umfasst einen halben Unterrichtstag (1-2 CDs). Der Schwerpunkt liegt hier auf Bewährter Anwendung und Differentialdiagnose.

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Coffea. Kaffee in unserer Gesellschaft aus homöopathischer Sicht

Coffea. Kaffee in unserer Gesellschaft aus homöopathischer Sicht

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Für viele Zeitgenossen bedeutet Kaffee Genuss, Entspannung und Wohlgefühl. Als fester Bestandteil des modernen Alltags ist er aus Küchen, Büros und "Cafés" kaum wegzudenken. Doch reicht sein Einfluss weit über die unmittelbaren Konsumenten hinaus.

Schon seit Jahrhunderten hat Kaffee das Leben in "zivilisierten" Gesellschaften durchdrungen - bis hin zum hastigen "To-Go". Neben Genuss und Leistungssteigerung bringt das schwarze Getränk einen gewissen, wenn auch oberflächlichen Glanz in den Alltag und lässt uns leistungsfähig, dynamisch und somit wichtig fühlen.

Irene Witzel erörtert in ihrem Vortrag sowohl die kranke als auch die gesunde Seite der Kaffee-Energie und stellen einen interessanten Fall von Koffeintablettenkonsum vor.

Als passende homöopathische Arznei kann Coffea Menschen helfen, die dazu neigen, bei Schwierigkeiten schnell aufzugeben und das Mühselige hinzuwerfen. Es hilft, die eigenen Kräfte zu zentrieren und gesunde Disziplin, Rhythmus und Struktur zu entwickeln. Coffea lehrt, dass das Leben manchmal auch unbequem sein muss, damit wir in die eigene Bewegung kommen.

Dieser anregende Vortrag nähert sich den Potenzialen und Risiken der Volksdroge Kaffee auf sympathische Weise und hebt ihren spezifischen Nutzen in homöopathischer Arzneiform hervor.

Themen

  • Nervosität vs. zur Ruhe kommen
  • Kommunikation und Halt in der Gruppe
  • Glanz, Oberflächlichkeit, glatte Polierung
  • Kaffee und unser Selbstbild
  • Zwischen Leichtigkeit und Schwere
  • Wirkung auf Nebennieren und Schilddrüse
  • Kaffee in der westlichen Gesellschaft
  • Krampf und Entspannung

 

15,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Montag, 26. Februar 2018 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

Parse Time: 0.446s