Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Repertorisation nach Bönninghausen. Einführung und pragmatische Falllösungen

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 38,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: KS-2131
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Repertorisation nach Bönninghausen. Einführung und pragmatische Falllösungen

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 38,- € (statt 42,-) / 52,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Manche Fälle sind nach der Kentschen Repertorisationsweise nur unzureichend lösbar. Hier bietet die Repertorisation nach Bönninghausen eine lange bewährte Alternative.

Die Fallanalyse mit Bönninghausens Werken bedarf jedoch einer eigenen Schulung, um effektiv angewendet werden zu können. Dann kann sie, mit wenigen wesentlichen Symptomen, zur schnellen Auffindung der passenden Arznei beitragen.

Matthias Richter schätzt, nach über 20 Jahren Anwendung und Vergleich verschiedener Repertorisationsmethoden, diese Form der Analyse ganz besonders. Allerdings spricht er sich stets dafür aus, die Dogmatik bestimmter methodischer Vorfestlegungen zu überwinden, um sich den Erfordernissen des jeweiligen Falls optimal anzupassen.

Das vorliegende Seminar ist eine Einführung in den kompetenten Umgang mit dem Therapeutischem Taschenbuch und mit der Arbeitsmethode von Bönninghausens, kombiniert mit den "Concordanzen" (Folgemittel). Gerade auch bei chronischen Verläufen ermöglicht dieses Vorgehen eine in sich stimmige "Cur" im Sinne Hahnemanns.

Matthias Richter überzeugt durch klare Struktur, interessantes Hintergrundwissen und verschiedene lehrreiche Fallbeispiele. Dadurch ist das Seminar für Lernende und Praktizierende gleichermaßen bereichernd.

Eine kompakte Schulung für den versierten Umgang mit einer alt bewährten Arbeitsweise.

Extra-CDR mit Seminarmaterial im PDF-Format

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: KS (Karlsruher Seminare)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Arzneimittelfindung, Bönninghausen, Fallanalyse, Fallaufnahme, Polaritätsanalyse, Repertorisation, Repertorium

Abspieldauer (ca.): 5 Std. 20 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Seminar  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

38,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
36,40 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
29,40 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
52,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Repertorisation nach Bönninghausen. Einführung und pragmatische Falllösungen

Im homöopathischen Praxisalltag begegnen uns immer wieder Fälle, die mit den Repertorien und der Methodik des Kent-Schemas (Kent, Synthesis, Complete usw.) nur unzureichend lösbar sind. Die Repertorisation nach Bönninghausen hat sich hier vielfach als wegweisende Alternative bewährt. Sie eröffnet eine andere Perspektive auf die Anamnese und Fallauswertung.

Für die Anwendung dieser Methode ist eine eigene Schulung erforderlich. Bönninghausens Rubriken sind zwar auch in den Repertoriumsvarianten nach Kent sowie in Bogers "General Analysis" und "Synoptic Key" integriert, doch wurden Wertigkeiten dorthin blind, d. h. in Unkenntnis oder Missachtung der Denkweise Bönninghausens übertragen, was die Effektivität der Fallanalyse enorm mindern und somit auf falsche Spuren führen kann.

Das Besondere an Bönninghausens Vorgehen ist die Kunst, mit wenigen, aber sehr wesentlichen Symptomen auf verblüffend schnelle Weise zur passenden Arznei zu gelangen. Der Fokus liegt dabei, wie bei den alten Meistern üblich, auf der Hauptbeschwerde des Patienten, oder, wie Hahnemann es im Organon ausdrückt, auf dem "zu Heilenden".

Matthias Richter ist nach über 20 Jahren Praxis, mit vergleichender Anwendung verschiedener Repertorisationsmethoden, ein besonderer Liebhaber und Kenner der Analysemethoden Bönninghausens und Bogers geworden. Er plädiert dafür, dass wir uns bei der Fallbetrachtung von theoretischen Denksystemen, Deutungsversuchen und Dogmen befreien sollten, weil sie den ganzheitlichen Blick trüben oder verstellen können. Dazu erläutert er, welche Patienten von der Bönninghausen-Methode am ehesten profitieren werden und für wen sie eher ungeeignet ist.

Darüber hinaus betont Richter die Bedeutung der manuellen Repertorisation. Die "eigenhändige" Vorgehensweise diszipliniere, im Zeitalter der Computerrepertorisation, zum kreativen Nachdenken über das Wesentliche eines Falles. Seine Erfahrung zeigt auch, dass tiefgreifende Heilungen oft genug mit Arzneien erreicht werden, die dem klischierten "Typus" eines Arzneimittelbildes überhaupt nicht ähneln. Wer die alterprobten Homöopathika von solchen "Bildnissen", die seines Erachtens aus rein didaktischen Gründen entworfen wurden, befreien kann, entfaltet ihr großes Potenzial als wahre Polychreste ("vielnützige" Mittel).

Im kreativen, aber auch kritischen Umgang mit Bönninghausens Therapeutischen Taschenbuch, finden wir entscheidende "Winke" (Hahnemann) auf die passenden Arzneien. Umsicht und Geschick im Umgang mit Mittelfolgen und Folgemitteln ermöglicht Bönninghausens System der "Concordanzen". Die darin verzeichneten Homöopathika können bei chronischen Krankheiten oftmals im Sinne einer "Cur" (Hahnemann, Organon) verordnet werden.

Klar strukturiert, mit viel Hintergrundwissen und anhand aufschlussreicher Fallbeispiele vermittelt und vertieft Matthias Richter eine empfehlenswerte, alt bewährte Alternative im Dschungel kursierender Methodenlehren. Das Seminar ist für Lernende wie Praktizierende gleichermaßen eine große Bereicherung.

Eine gekonnte Heranführung an die Arbeitsweise der Pioniere, ohne heroisierende Mythen- und Legendenbildung, dafür mit unmittelbarem Praxisbezug.

Vorgestellte Fälle

Fall 1: Akute Schultergelenksentzündung

Fall 2: Chron. Bronchitis

Fall 3: Akute Konjunktivitis

Fall 4: Angina tonsillaris

Fall 7: Hashimoto

Fälle 5/6: Trigeminusneuralgie und Sinustachykardie sind Bestandteil der Bonus-PDF und wurden im Seminar selbst nicht besprochen.

Extra-CD-R mit Seminarmaterial im PDF-Format

Das Set beinhaltet neben dem Audiomitschnitt eine zusätzliche CDR mit Fallerklärungen und dem Seminarskript als PDF-Datei.

 

CD 1 (73:58)
1. Seminarübersicht / Bönninghausen: Leben und Wirken (06:37)
2. Bücherhinweise / Begegnung mit der Homöopathie (07:20)
3. Heilung: A. v. Droste-Hülshoff / Therapieverbot, Satisfaktion (08:49)
4. Das therapeutische Taschenbuch (TTB) (08:02)
5. Struktur des TTB / Sprache / Erläuterung: Kapitel (09:35)
6. Systematik aus der Botanik / Wesentliches der Arznei / Organon §3 (06:06)
7. Phänomenologische Betrachtungsweise / Kunst der Beschränkung (10:33)
8. Wertigkeiten im TTB / Besonderheit bei H. Gypser (10:13)
9. Repertorisation / Symptomgewichtung (06:39)

CD 2 (74:14)
1. "Vollständiges Symptom" / Gemütssymptome / DD Haupt-, Nebenbeschwerden (08:28)
2. Kritik: Arzneimittel-"Bild" / Herkunft der Bilder (05:50)
3. Therapeutisches Viereck / Scholastisches Hexameter (09:25)
4. Fall 1: Akute Schultergelenksentzündung / Anamnese, Analyse, Rubriken (09:24)
5. Repertorisation / Gewichtung (09:33)
6. Fein-DD anhand MM / Entscheidungshilfe: Hypothese (09:23)
7. Ferrum: Verordnung, Verlauf / Zusammenfassung (06:44)
8. Fall 3: Akute Konjunktivitis: Anamnese, Analyse / Fehlverordnungen (08:26)
9. Repertorisation / Crocus sativus C30 / Safran-Anekdote (06:57)

CD 3 (70:27)
1. Regionen im TTB / Sinn und Bedeutung von Repertorien (11:16)
2. Polaritätsanalyse / Zweifelhafte Kontraindikationen (09:47)
3. "The patient not the disease" vs. "Die KH, nicht der Patient" / Hahnemann: Krankheit (08:16)
4. Fall 2: Chron. Bronchitis / Anamnese, Analyse (09:35)
5. Verwertbares / Repertorisation (09:36)
6. Auswertung mit 3 Rubriken / Wiederholte C-Potenzen / Technische Handhabung (07:56)
7. Nach Nux-v. und Puls (07:05)
8. J. Wurster: Erfahrungen / Hahnemanns Praxis / Schwierige Anamnesen (06:53)

CD 4 (41:39)
1. Fall 4: Angina tonsillaris: Akutes Beschwerdebild / Veränderungen nach Lac caninum (06:27)
2. Repertorisation: Ignatia / Gemütssymptome bei Bönninghausen und Hahnemann (08:36)
3. Hierarchisierung nach Bönninghausen / Boger und andere Analysemethoden (09:42)
4. Generalisierung und Genius-Symptome / Bönninghausens Repertorien / Herkunft des Konzepts (08:50)
5. Prinzip der "Kombinatorik" / Demonstration am Beispiel (08:02)

CD 5 (56:37)
1. Fall 7: Hashimoto / Vorgeschichte und aktuelle Situation (05:50)
2. Analyse, Rubrikensammlung und Diskussion (09:41)
3. Mittelideen / Pulsatilla: Verordnung und Verlauf (10:37)
4. Früherer Hashimoto-Fall / G.H.G. Jahr zu Schilddrüsen-EK (06:08)
5. Wann und wie LM-Potenzen verordnen? / Gefahr von Verschlimmerungen (05:28)
6. Mittelfolgen und Folgemittel / Abschied vom "One remedy" (08:30)
7. Konkordanzen, Antidote und Homöodote / Diadote / Nachträge zu den unbearbeiteten Fällen (10:19)

CD 6 (Extra-CDR)
Mit Seminarmaterial als PDF-Datei
- Fälle und Erklärungen zu den Fällen
- Seminarskript: Repertorisation nach Bönninghausen
- Zu dieser CD

Matthias Richter Heilpraktiker

- 1964 in Herborn/Hessen geboren

- Nach dem Abitur studierte er in Berlin Sozialarbeit/-pädagogik mit Diplomabschluss

- 1986 kam er über eigene Krankheit erstmalig mit der Homöopathie in Kontakt

- Der positive Ausgang seiner eigenen Behandlung motivierte ihn, selbst Homöopathie zu lernen

- 1989 absolvierte er die Heilpraktiker-Prüfung und ließ sich anschließend in eigener Praxis nieder

- Seit 1991 unterrichtet er Homöopathie an verschiedenen Ausbildungsstätten

- Zwischen 1994 und 2000 wirkte er bei der Ausbildung von homöopathischen Ärzten in Armenien mit

- Mitglied im Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands, VKHD http://www.vkhd.de

- Dozent/Supervisor bei der Stiftung Homöopathie Zertifikat https://www.homoeopathie-zertifikat.de

Matthias Richter hat bei verschiedenen Homöopathen und Homöopathinnen gelernt und fühlt sich innerhalb der Homöopathie keiner speziellen Richtung verpflichtet.

Weitere Informationen zum Referenten finden Sie auf seiner Webseite:

https://www.homöopathie-matthias-richter-berlin.de


6 CDs in dekorativer Buchformatbox

Coverbild von Josefin Wetzel (abgebildet: "Therapeutisches Taschenbuch" von C. v. Bönninghausen, Nachdruck B. von der Lieth, Hamburg 2000)


HomöopathieTage Berlin, 16. Februar 2013, Seminarmanagement Ursula Jendrek

Weitere Seminare aus dieser Reihe finden Sie hier: www.homoeopathietage.com


Extra-CDR mit Seminarmaterial im PDF-Format (das Material ist selbstverständlich auch im Download-Paket mit enthalten)

Von Matthias Richter führen wir noch zwei weitere Titel zur Repertorisation:

KS-2136 "Repertorisation nach Boger"

KS-2142 "Bönninghausen, Boger & Kent im Vergleich"

Sie können die gesamte Berliner Repertoriumstrilogie von Matthias Richter nun auch zum ermäßigten Paketpreis erhalten:

KS-234


Kundenrezensionen:

Autor: Andreas B. am 13.09.2016
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Aufbauend auf einem präzise ausgearbeiteten Skript führt Matthias Richter die Interessierte in die Arbeitsweise mit Bönninghausen ein. Das macht er sehr geschickt und mit einer natürlichen und angenehmen Art. Seine Falldarstellungen erscheinen durchaus authentisch und hilfreich auch wenn er an einer Stelle ein wenig in eine „esoterische Homöopathie“ abgleitet, als die Klientin intuitiv das gleiche Gewürz wie das gewählte Mittel kauft.
Vereinzelt sind die Dialoge mit den Teilnehmerinnnen, die für mich nicht verfolgbar sind, zu langatmig. Auch wünsche ich mir als Audiohörer eine straffere Führung, wenn es bei den Repertorisationsübungen zu leicht chaotisch-langweiligen Szenarien kommt.
Schön wäre es gewesen, wenn der Dozent nicht so eindeutige Fälle vorgestellt hätte – zum Ende des Seminars flaut das Niveau ein wenig ab. Die Aufnahme ist insgesamt leicht übersteuert.

Kommentar des Verlags:
Seminarmitschnitte dieser Art entstehen unter Live-Bedingungen, nicht in einem abgeschotteten Orchester-Tonstudio mit 30 Mikrofonen. Die Möglichkeiten der technischen Ausstattung sind daher naturgemäß begrenzt, auch weil ein Homöopathie-Seminar primär den zahlenden Teilnehmern dienen soll und erst in zweiter Linie unserem Mitschnitt. Wir sind stets froh und dankbar, wenn Veranstalter und Referenten uns überhaupt aufzeichnen lassen, denn das müssen sie nicht! Und selbst wenn wir (sowie die meisten Referenten) uns stets bemühen, unsere Aufzeichnungen und deren Umgebungsbedingungen technisch zu optimieren (z. B. mit Grenzflächenmikrofonen, um Teilnehmerbeiträge besser hörbar zu machen), kann und soll ein Audio-Mitschnitt weder akustisch, noch bzgl. visueller Darstellungen eine Seminarteilnahme ersetzen. Die Aufnahme dient primär den Seminarteilnehmern als günstige Nachhörmöglichkeit.

Der Rezensent unterliegt also offensichtlich der fälschlichen Annahme, er hätte bei Mitschnitten Anspruch auf dieselbe Leistung wie bei einer persönlichen Seminarteilnahme, allerdings zu einem Bruchteil des Preises. In unseren AGB sowie den allgemeinen Hinweisen zur Klangqualität haben wir auf grundsätzlich mögliche klangliche Einschränkungen von Mitschnitten vorab hingewiesen. Dazu gehört eben auch, dass Teilnehmerbeiträge aufgrund der räumlichen und technischen Bedingungen nicht durchweg verständlich sind. Warum der Rezensent diese impliziten Einschränkungen dennoch bemängelt, können wir nicht nachvollziehen.

Wir können dem Rezensenten daher nur empfehlen, sich doch lieber persönlich zu den Seminaren zu begeben, anstatt sich über die natürlichen Beschränkungen unserer Seminaraufzeichnungen zu mokieren.


Autor: Petra O. am 02.04.2015
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Wer Matthias Richter bzw. eines seiner Seminar(mitschnitte) kennt, der weiß, dass in seinen Seminaren die Homöopathie auf hohem Niveau weitervermittelt wird. Auf einprägsame Art und Weise wird die Repertorisation nach Bönninghausen vorgestellt und die Geschichte Bönninghausens beschrieben.

Das Seminar ist klar strukturiert, die Audioqualität sehr gut und die beschriebenen Fallbeispiele gut nachvollziehbar. Zuvor hatte ich nicht nach Bönninghausen gearbeitet, so dass es Neuland für mich war. Matthias Richter konnte aber in sympathischer Seminarführung diese Repertorisationsart nahebringen, so dass ich mich in Zukunft sicherlich auch Bönninghausen in der Praxisarbeit anwenden kann.

Ausserdem finde ich es toll, dass den CDs auch Seminarmaterial als PDF-Datei beigefügt sind. Dann muss man nicht alles immer mitschreiben und hat einen besseren Überblick. Vielen Dank für dieses empfehlenswertes Seminar!

Autor: Astrid v. am 25.07.2013
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Nachdem schon Eckart v Seherr-Thos in einem sehr instruktiven Seminar zur Fallanalyse nach Boger an klassische Methoden erinnert hat, liegt nun mit diesem Hörseminar von Matthias Richter eine Einführung in die Arbeitsweise von Bogers Lehrer Bönninghausen vor: Vielen Dank! Richter stellt den interessanten lebensgeschichtlichen Hintergrund Bönninghausens vor, um dann detailliert auf seine Methode der Fallanalyse einzugehen, die sich deutlich von modernen Ansätzen der Simillimumsuche unterscheidet. Nützlich finde ich hier die klare Differenzierung der Ansätze und die Betonung des radikal am Symptom orientierten Ansatzes der klassischen Homöopathie. Dabei beschreibt er aber auch mögliche Fallen und Verkürzungen dieses Ansatzes bzw. der vorliegenden Rubriken im TTB, Vorzüge, aber auch Schwierigkeiten der Polaritätsanalyse und worauf bei ihrer Verwendung zu achten ist. Diese Diskussion fand ich besonders hilfreich. An mehreren Fallbeispielen werden wir auch als Hörer mit in die Praxis genommen, und dankenswerterweise liegen diese auch als Skript vor. Schließlich fand ich auch die Diskussion der Bönninghausenschen Mittelfolgen sehr aufschlussreich! Ich hab mich schon über erste Praxiserfolge mit der Bönninghausen-Methode gefreut und rechne mit weiteren...Alles in allem ein wichtiges und sehr zu empfehlendes Grundlagenseminar!

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Die Ebenen der Gesundheit

Die Ebenen der Gesundheit

Video-DVD (Bild und Ton)
159. Jahrestagung des DZVhÄ e.V.


Nur auf Video-DVD erhältlich!


Kurzbeschreibung des Vortrags durch den Referenten

Wie viel des von George Vithoulkas in über 45 Jahren erworbenen Erfahrungsschatzes ist in der "homöopathischen Öffentlichkeit" wirklich bekannt? Einmal nachgefragt, stößt man häufig nur auf Teilaspekte seiner Arbeit, viele Klischees und oftmals wenig fundierte Kenntnis. Dies liegt auch daran, dass seine Erkenntnisse nur zum Teil und nicht in aller Tiefe in seinen Büchern veröffentlicht wurden.

 

21,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Fallanalyse und Arzneifindung nach G. H. G. Jahr. Methode - Werk - Praxis

Fallanalyse und Arzneifindung nach G. H. G. Jahr. Methode - Werk - Praxis

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 55,- € (statt 61,-) / 74,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Das Werk von Georg Heinrich Gottlieb Jahr ist heutzutage leider nur noch wenigen Homöopathen bekannt oder gar vertraut - ein großes Manko! Denn Jahr hat, in enger Abstimmung mit Hahnemann, dessen Schüler, Mitarbeiter und Freund er war, verschiedene Standardwerke geschaffen, die sowohl verlässliche repertoriale Rubriken als auch prägnante Arzneicharakteristika enthalten. Darüber hinaus besticht Jahr durch seinen maßgeblichen methodischen Beitrag zum Verständnis von Symptomatik und Arznei. Sein Erbe wirkt über seine Nachfolger bis in die heutige Zeit.

Für den praktizierenden Homöopathen können Jahrs Kompendien als tägliche Werkzeuge der systematischen Fallanalyse und treffsichere Arzneimittelfindung dienen. Neben der heutzutage vorherrschenden Herangehensweise nach Kent sollte daher jeder professionelle klassische Homöopath auch mit der Methodik Jahrs vertraut sein. Die sinnvolle Generalisierung von Symptomen, die Unterscheidung zwischen wesentlichen und charakteristischen Merkmalen und die spezifische Bedeutung klinischer Auffälligkeiten bestimmen in seinem Ansatz die Differenzierung der zu wählenden Arznei.

Das umfangreiche Einführungsseminar des international renommierten klassischen Homöopathen Dr. Jens Ahlbrecht, einem Experten für G. H. G. Jahr, leistet einen wertvollen Beitrag zur Wiederentdeckung dieses großen Altmeisters der Homöopathie.

Ahlbrecht stellt hier die wichtigsten Werke Jahrs und ihre konkreten Anwendungsmöglichkeiten vor. Dabei bilden die Fallanalyse und die systematischen Möglichkeiten einer zuverlässigen Arzneifindung den Schwerpunkt.

Bei welchen Arten von Fällen bzw. Symptombildern sind welche Kompendien (Handbuch der Hauptanzeigen, Klinische Anweisungen, Symptomenkodex u .a.) besonders nützlich und sinnvoll - und wo liegen ihre jeweiligen Grenzen? Alle wichtigen Aspekte werden anhand einer Vielzahl von Beispielen und passenden Kasuistiken ausgiebig diskutiert, stets konkretisiert durch die langjährige praktische Behandlungserfahrung des Referenten.

Ein anspruchsvolles Seminar über einen Altmeister der Homöopathie, der zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. G. H. G. Jahr gibt dem Praktiker ungemein wertvolle, vielseitige und oft unverzichtbare Werkzeuge an die Hand - jenseits aller Flügelkämpfe um die "reine und wahre Lehre".

Extra-CDR mit den Seminarmaterialien des Referenten im PDF-Format

 

55,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Jungfrau (Astrologie + Homöopathie) - Kalium Carb., Silicea, Lycopodium

Jungfrau (Astrologie + Homöopathie) - Kalium Carb., Silicea, Lycopodium

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 17,- € (statt 19,-) oder als CD nur 21,- € (statt 24,-) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Michael Antoni umreißt die wesentlichen Qualitäten des Sternzeichens aus astrologischer Sicht. Im weiteren stellen die Vortragenden drei große homöopathische Mittel vor, die durch diese Qualität besonders gekennzeichnet sind. Dazu gehören auch differentialdiagnostische Betrachtungen.

Andreas Krüger ergänzt die Ausführungen durch seine eigenen Erfahrungen. Fallbeispiele und persönlich erlebte Prozesse der beteiligten ReferentInnen lassen das Thema lebendig und praxisnah werden.

Der Sonntag wird abgerundet durch ein Märchen - zum Thema ausgesucht, vorgetragen und erläutert von Marion Rausch, die unsere Homöopathischen Sonntage seit Anbeginn (vor über 10 Jahren) märchenhaft begleitet.

17,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Carcinosinum. Die Angst vor Lebendigkeit

Carcinosinum. Die Angst vor Lebendigkeit

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Ein stets größer werdendes Schreckgespenst geht um: Krebs. Keine andere Krankheit ist so sehr mit Angst gekoppelt. Bei der Diagnose wähnen sich viele Betroffene schon fast im Grab. Dann wird oft ein recht kopfloser Aktionismus in Gang gesetzt, der durch die üblichen massiven schulmedizinischen Maßnahmen, fatalen Prognosen und (vermeintlichen) Zeitdruck weiter angeheizt wird. Der Patient fühlt sich enorm bedroht, zur Eile gedrängt und weitgehend entmündigt. Nach Ansicht von Irene Witzel ist das jedoch genau die falsche Vorgehensweise.

Bei Krebs (und seiner Nosode Carcinosinum) geht es nämlich vor allem darum, sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse besser zu verstehen, zu achten und danach zu handeln!

Irene Witzel zeichnet ein positives und hoffnungsvolles Bild des angstbeladenen Carcinosinum und eröffnet damit ein tieferes Verständnis für eine Nosode, die unsere Zeitqualität besonders repräsentiert.

Themen

  • Kindheit Pubertät und junges Erwachsenenalter
  • Carcinosinum und Onkologie
  • Lebendigkeit, Beziehungen und Kreativität
  • Selbstwert und Würdigung
  • Pankreas-Carcinom, Prostata-CA, Mamma-CA und Multiple Sklerose
  • Carcinosinum und der Tod
  • Neugier auf das Leben
  • "Gesundes" Carcinosinum

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die Fallanalyse nach von Bönninghausen. Einführung in die Methodik

Die Fallanalyse nach von Bönninghausen. Einführung in die Methodik

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 38,- € (statt 42,-) / 52,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Die Summe der charakteristischen Symptome, nicht der Krankheit, sondern vielmehr der Arznei, ist das Entscheidende, ja sogar beinahe Einzige, worauf der Blick mit größter Aufmerksamkeit gerichtet werden muss." (Clemens Maria Franz von Bönninghausen)

Das "Therapeutische Taschenbuch" v. Bönninghausens war bis zum Erscheinen von Kents Repertorium eines der wichtigsten und gebräuchlichsten Handwerkszeuge in der Homöopathie. Gerade auch in schwierigen Fällen ist es sehr hilfreich, um schnell und sicher die passende Arznei zu finden.

Die Vorgehensweise v. Bönninghausens unterscheidet sich in wesentlichen Punkten von der heutzutage vorherrschenden Repertorisation nach Kent. Dem Hauptsymptom kommt bei v. Bönninghausen ein wesentlich höherer Stellenwert zu, während bei Kent die Gesamtheit aller Symptome, insbesondere die hoch differenzierten Spezialsymptome (nach § 153) maßgeblich sind.

Aufgrund ihrer klaren Systematik gestaltet sich die Arbeitsweise v. Bönninghausens daher zumeist einfacher, geradliniger und unkomplizierter als bei Kent. Der begrenzte Arzneiumfang von gerade mal 125 Arzneien genügt, um in über 80% der Fälle das passende Simile sicher zu finden.

Eckart von Seherr-Thohs stellt v. Bönninghausens Arbeitsweise hier schrittweise höchst anschaulich anhand ausgewählter Fälle vor. Für Studierende und Praktizierende der klassischen Homöopathie gleichermaßen eröffnet sie eine sinnvolle Ergänzung und eine Erweiterung ihres Analyse-Repertoires.

Diese umfassende theoretische und praktische Einführung in die Methodik eines genialen Homöopathie-Pioniers stellt die enorme Praxistauglichkeit seines heute zu Unrecht oft wenig beachteten Werks eindrucksvoll unter Beweis und macht es unmittelbar anwendbar.

Extra-CD-R mit Seminarpräsentation (PPT) im PDF-Format

Das Set beinhaltet neben dem Audiomitschnitt eine zusätzliche CD-R, mit Seminarmaterial zum Nachlesen als PDF-Datei.

 

38,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Bönninghausen, Boger & Kent. Repertorisationsmethoden im Vergleich

Bönninghausen, Boger & Kent. Repertorisationsmethoden im Vergleich

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 38,- € (statt 42,-) / 52,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Bönninghausen, Boger und Kent entwickelten mit ihren Repertorien grundlegende Werkzeuge der Homöopathie. Doch auf den einzelnen Patienten übertragen führen sie nicht immer zur selben Arznei. Warum ist das so? Bei welchen Fällen sollte man welches Repertorium benutzen? Wie unterscheiden sich die Analysemethoden dieser drei großen Meister? Was sind ihre jeweiligen Stärken und Schwächen?

Der erfahrene Berliner Repertorisationslehrer Matthias Richter schult hier die klare Entscheidung, wann sich welche Analysestrategie besser oder weniger gut eignet. Dazu stellt er neun Fälle vor, an denen er die jeweiligen Spezifika der einzelnen Werke und Methoden differenziert, präzise beschreibt und ihre Anwendung gemeinsam mit den Teilnehmern diskutiert und einübt. Einige Fälle benötigen - ganz praxisnah - mehrere Verordnungen hintereinander, die mit verschiedenen Repertorien gefunden werden.

Die Wahl des Werkzeugs beruht letztendlich immer auch auf der persönlichen Neigung des Homöopathen. Eine klare Entscheidung setzt jedoch zunächst eine souveräne Kenntnis der methodischen Besonderheiten und Vorzüge voraus! Beherrscht man die verschiedenen Methoden, kann man oft schon im Vorfeld erkennen, für welche Herangehensweise ein bestimmtes Beschwerdebild eher geeignet sein dürfte.

Auf die beiden vorangegangenen Repertorisationsseminare (Bönninghausen, Boger) folgt hier nicht nur ein drittes großes Repertorium (Kent), sondern der konsequente Vergleich aller - mit dem praktischen Ziel, unterschiedliche Analysemethoden pragmatisch und fallorientiert einsetzen zu können. Eine bestens gelungene Gegenüberstellung!

 

38,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Dienstag, 16. Juli 2013 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Richter, Matthias
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.458s