Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Repertorisation nach Boger. Einführung in die Methode und pragmatische Falllösungen.

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 38,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: KS-2136
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Repertorisation nach Boger. Einführung in die Methode und pragmatische Falllösungen.

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 38,- € (statt 42,-) / 52,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Matthias Richter führt im vorliegenden Seminar in die spezielle Analysemethodik C. M. Bogers ein.

Von seinem Vorläufer Clemens von Bönninghausen übernahm Boger die Idee einer Generalisierung von Symptomen und die Analyse eines Falls nach seinen allgemeinen Charakteristika. Boger erweiterte diesen Ansatz. Bogers Erschließung der Materia Medica (mithilfe seiner Repertorien) orientiert sich ebenfalls an den allgemeinen Charakteristika und Hauptwirkungen der Arznei, extrahiert sie noch weiter - zur Essenz der Essenz. Folgerichtig nimmt auch Bogers Form der Fallanalyse eine "Vogelperspektive" ein - ein Blick auf das Wesentliche von Patient und Arznei. Eine erfolgreiche Arbeit mit Bogers Methode ist jedoch keine Abkürzung, sondern setzt eine fundierte Kenntnis der Materia Medica voraus und eine ebenso sorgfältige und umfassende Anamnese voraus.

"Keine Fallanalyse der Welt kann eine unzureichende Anamnese kompensieren" (Boger)

Matthias Richter, erfahrener Berliner Homöopath und versierter Kenner verschiedener analytischer Ansätze, demonstriert hier anhand acht exemplarischer Fälle ausführlich das Vorgehen Bogers. Methodische Aspekte wie die Auswahl und die Hierarchisierung von Symptomen erläutert er ebenso wie grundlegende Begriffe. Auch praktische Fallstricke würdigt er kritisch und geht auf mögliche Vor- und Nachteileein, die sich aus dem begrenzten Arzneimitteltableau der Repertorien Bogers ergeben.

Dieses Seminar macht Lust auf Bogers besondere Form der Fallanalyse und ermutigt, seine systematische Methodik zu erlernen. Mit diesem genialen Rüstzeug werden nicht selten auch schwierigste Fälle lösbar.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: KS (Karlsruher Seminare)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Anamnese, Arzneimittelfindung, Boger, Charakteristika, Fallanalyse, General Analysis, Repertorisation, Repertorium, Symptomatik, Synoptic Key

Abspieldauer (ca.): 5 Std. 39 Min.

Klang mäßig bis gut Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

38,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
36,40 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
29,40 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
52,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Repertorisation nach Boger. Einführung in die Methode und pragmatische Falllösungen.

Cyrus Maxwell Boger (* 1861, Pensylvania) ist der Verfasser der berühmten Repertorien "General Analysis" und "Synoptic Key". Seine besondere Analysemethodik ist im Grunde klar, einfach und übersichtlich. Daher gilt sie zu Unrecht als schwierig und wird nur von wenigen benutzt. Woran liegt das? Wie kommt man zu einem praktikablen Verständnis der Philosophie, die Bogers Werken zugrunde liegt? Eine Antwort gibt Matthias Richter, langjährig erfahrener Homöopath und Dozent, im vorliegenden Seminar, das den zweiten Teil einer Bönninghausen-Boger-Einführung bildet (Erster Teil: KS-2131).

Clemens von Bönninghausen (*1785) kann als Vorläufer Bogers angesehen werden. Sein "Therapeutisches Taschenbuch" (TTB) basiert auf einer genauen Generalisierung der Symptome. Bogers kleines Repertorium "General Analysis" (GA) treibt diesen Ansatz auf die Spitze und bildet mit lediglich 370 Rubriken (darin 263 Arzneien) einen Extrakt dieses Extrakts. Die Absicht einer möglichst effektiven Reduktion der Materia-Medica-Erschließung mittels Repertorien verfolgt Boger auch in seinen weiteren Werken, z. B. dem Synoptic Key (SK).

Eine Schwierigkeit im Umgang mit Bogers Handwerkszeug besteht darin, seinen hohen Anforderungen gerecht zu werden. Die erfolgreiche Arbeit mit seinen Werken setzt nämlich eine fundierte Kenntnis der Materia Medica sowie eine sorgfältige Anamnese voraus. Dabei ist es entscheidend, das im Sinne Bogers "Wesentliche" eines Falles zu erkennen und abzubilden. Boger selbst gibt hier zu bedenken: "Keine Fallanalyse der Welt kann eine unzureichende Anamnese kompensieren".

Matthias Richter demonstriert das Vorgehen Bogers anhand acht exemplarischer Fälle und erörtert dabei alle wichtigen methodische Aspekte, insbesondere die Auswahl und die Hierarchisierung von Symptomen. Er erläutert grundlegende Begriffe wie "Anatomische Wirksphäre", "Vogelperspektive" oder "Verankerung" und ergänzt sie durch zahlreiche praktische Hinweise aus seiner eigenen Erfahrung. Dabei würdigt er auch methodische und praktische Fallstricke kritisch und geht auf die Vor- und Nachteile des begrenzten Arzneimitteltableaus der Bogerschen Repertorien ein.

Dieses Seminar macht Lust auf Bogers besondere Form der Fallanalyse und ermutigt, seine systematische Methodik zu erlernen. Mit diesem genialen Rüstzeug werden nicht selten auch schwierigste Fälle lösbar.

Vorgestellte Fälle

1. MS und Chronic Fatique mit reaktiver Depression

2. Hund mit Dackellähmung

3. Verdacht auf Lungen-CA

4. Kind mit Pneumonie

5. Ein Fall von Boger

6. Ein Fall von P. Sankaran

7. Hyperchlorhydrie

8. Glaukom

Extra-CD-R mit Seminarmaterial im PDF-Format

Das Set beinhaltet neben dem Audiomitschnitt eine zusätzliche CDR mit Fallerklärungen und dem Seminarskript als PDF-Datei.

 

CD 1 (79:08)
1. Einführung: Wer war Boger? (10:24)
2. Wichtigste Werke (06:34)
3. Das "BBCR" und "Times of the remedies" / Paracelsus (08:38)
4. Synoptic Key, General Analysis (GA), andere wichtige Werke (10:46)
5. Phatak und Sankaran / Das Kartenrepertorium (06:44)
6. Boger-Methode: Problem / Bönninghausens TBB / Umgang mit dem GA (06:30)
7. BBCR / Vor-, Nachteile / In der Praxis (10:06)
8. Synoptic Key / Beschränkung auf Wesentliches (07:34)
9. GA / Wesentliche Grundbegriffe (07:31)
10. Boger: Arbeitsweise, Philosophie (04:17)

CD 2 (79:25)
1. Fallbeispiel / Vorgehensweise mit GA (07:01)
2. GA-Rubrik: Zweiheit / Unterrepräsentierte Mittel / Jens Albrecht (07:19)
3. 1-Karten-Repertorisation / Vereinfachung (06:18)
4. Fall 1: MS, Chronic Fatique, Depression / Trigger: Impfung (05:27)
5. L`Hermite / Tests (06:23)
6. Analyse, Repertorisation / Reaktion: Sep. (08:36)
7. Reaktion: Sulph. (07:48)
8. Reanalyse GA (07:17)
9. AM-Tableau / Generalisierung (05:15)
10. Cina in der SK-MM / Neue Verordnung (06:15)
11. Verlauf/ Zwischenfall (05:40)
12. Vorläufiger Erfolg (06:01)

CD 3 (70:00)
1. Fall 2: Dackellähmung / Anamnese (07:51)
2. GA-Analyse / Richtungsrubriken / Conium (09:57)
3. DD Boger, Bönninghausen / Genius epidemicus (09:37)
4. Kent´sche Philosophie / Potenzen und Wirkungsdauer (05:28)
5. Reduktion: Zentrum des Falles (08:19)
6. Symptome: Anforderungen /Arzneiwesen (06:55)
7. Fall 3: Lungen-CA / Rubriken / Ausdruck des Tumors (10:06)
8. Mittelvorschläge / Irrwege (06:06)
9. Verlauf: Nux-v / Konstitutionsmittel (05:37)

CD 4 (59:57)
1. "Play the cards" / v. Keller / Aethusa (07:21)
2. Generalisieren mit GA / Vieldeutige Rubriken / Interpretationshorizont (07:50)
3. Generalisieren: Beispiele (09:37)
4. Rubrik: "Gezwungen, durch eine enge Öffnung, als ob" (07:01)
5. Gemütsrubriken bei Boger / Falsches Sulphur-Bild? / Querverweise (06:00)
6. Hierarchisierung bei Boger / Es gibt keine Sicherheit (07:56)
7. Causa und anatomische Wirksphäre (07:56)
8. Modalitäten, diskrete- oder Nebensymptome / Gemüts- und Geisteszustand (06:04)

CD 5 (48:51)
1. Fall 6: Kind mit Pneumonie / Analyse und Repertorisation (06:02)
2. Antimonium tataricum / Persönliche Erfahrungen (06:28)
3. Fall 8: Fall von Boger / Analyse mit SK / Reference table / SK-Rubrik: Rauchen amel. (10:39)
4. Fall 11: Fall von P. Sankaran / Analyse und Rubrikendiskussion / AM-DD und Verordnung (08:59)
5. Fall 12: Hyperchlorhydrie / Fall 10: Glaukom (09:05)
6. Follow up / Nachlese und Abschlussworte (07:35)

CD 6 Bonus-CD-R

Matthias Richter Heilpraktiker

- 1964 in Herborn/Hessen geboren

- Nach dem Abitur studierte er in Berlin Sozialarbeit/-pädagogik mit Diplomabschluss

- 1986 kam er über eigene Krankheit erstmalig mit der Homöopathie in Kontakt

- Der positive Ausgang seiner eigenen Behandlung motivierte ihn, selbst Homöopathie zu lernen

- 1989 absolvierte er die Heilpraktiker-Prüfung und ließ sich anschließend in eigener Praxis nieder

- Seit 1991 unterrichtet er Homöopathie an verschiedenen Ausbildungsstätten

- Zwischen 1994 und 2000 wirkte er bei der Ausbildung von homöopathischen Ärzten in Armenien mit

- Mitglied im Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands, VKHD http://www.vkhd.de

- Dozent/Supervisor bei der Stiftung Homöopathie Zertifikat https://www.homoeopathie-zertifikat.de

Matthias Richter hat bei verschiedenen Homöopathen und Homöopathinnen gelernt und fühlt sich innerhalb der Homöopathie keiner speziellen Richtung verpflichtet.

Weitere Informationen zum Referenten finden Sie auf seiner Webseite:

https://www.homöopathie-matthias-richter-berlin.de


6 CDs in dekorativer Buchformatbox


HomöopathieTage Berlin, 16. November 2013, Seminarmanagement Ursula Jendrek

Weitere Seminare aus dieser Reihe finden Sie hier: www.homoeopathietage.com


Extra-CDR mit Seminarmaterial im PDF-Format (das Material ist selbstverständlich auch im Download-Paket mit enthalten)

Von Matthias Richter führen wir noch zwei weitere Titel zur Repertorisation:

KS-2131 "Repertorisation nach Bönninghausen"

KS-2142 "Bönninghausen, Boger & Kent im Vergleich"

Sie können die gesamte Berliner Repertoriumstrilogie von Matthias Richter nun auch zum ermäßigten Paketpreis erhalten:

KS-234


Kundenrezensionen:

Autor: Petra O. am 02.04.2015
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Das war das 3. Seminar, welches ich von Matthias Richter kenne und finde auch dieses sehr empfehlenswert. Matthias Richter bringt einem auf seine sympathische Art Repertorisation nach Boger nahe und beschreibt die Geschichte von Boger. Dies war interessant, damit man die damalige Zeit gut beurteilen kann, doch es hat es in meinen Augen etwas zu lange gezogen, da man schon ungeduldig darauf wartet, die Repertorisationsart zu erlernen.

Trotzdem ist es für mich ein empfehlenswertes Seminar, die Audioqualität sehr gut und die beschriebenen Fallbeispiele gut nachvollziehbar. Es wurde zusätzlich noch Literaturempfehlungen wie Synoptic Key, General Analysis und andere Werke besprochen, welche einem beim "Bogern" helfen können.

Ausserdem finde ich es toll, dass den CDs auch Seminarmaterial als PDF-Datei beigefügt sind. Dann muss man nicht alles immer mitschreiben und hat einen besseren Überblick. Ich würde mir wünschen, dass dies auch bei anderen Dozenten möglich wäre.

Autor: Astrid v. am 30.12.2014
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Mit diesem Seminar setzt Matthias Richter seine Einführungsreihe in die Klassiker fort, und ich höre ihm immer gerne zu. Er fängt mit einer ziemlich ausführlichen Erläuterung des historischen Hintergrunds Bogers an und geht dabei auch auf biographische Momente ein, die ich manchmal nicht ganz so wichtig fand. Auch gibt es wieder einige Fälle, anhand derer die Boger-Methode der Repertorisation vorgestellt wird, wobei ich gestehen muss, dass mir die Diskussion der Fälle manchmal etwas abschweifend vorkam. Im Vergleich gibt es das Einführungsseminar von Eckart von Seherr-Thos, das ich strukturierter und klarer in der Vorstellung zentraler Bogerscher Begrifflichkeiten („Vogelperspektive“) finde. Die Hinweise zur Abgrenzung zu sowohl Bönninghausen als auch der Kentschen Repertorisationsmethode, zu er es ja ein weiteres Seminar gibt, finde ich jedoch hilfreich und gelungen. Alles in allem ein durchaus hörenswertes Seminar!

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Homöopathie am Beginn des Lebens - Schwangerschaft, Entbindung und Wochenbett

Homöopathie am Beginn des Lebens - Schwangerschaft, Entbindung und Wochenbett

Auch auf CD erhältlich - für nur 96,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Schwangerschaft ist keine Krankheit" sagt der bekannte Homöopath Dr. Mohinder Singh Jus zu Beginn seines Seminars, das in Hahnemanns Geburtsstadt Meißen stattfand. Allerdings können heftige und anhaltende Beschwerden diese besondere Zeit im Leben erschweren und leidvoll werden lassen. Akute Störungen, die bei der werdenden Mutter auftreten, sind oft konstitutionell begründet. Hier sind zügiges Eingreifen und eine schnelle und präzise Arzneimittelwahl erforderlich.

Das Seminar umfasst den gesamten Beginn des Lebens aus homöopathischer Sicht - vom (unerfüllten) Kinderwunsch über Schwangerschaftsbeschwerden und Probleme bei der Entbindung bis zur Stillzeit.

Dr. Mohinder Singh Jus gehört zu den renommiertesten Homöopathie-Praktikern und -lehrern in Europa. Als Schüler des indischen Homöopathen B. K. Bose (nähere Informationen hier) steht er in direkter geistiger Nachfolge von James Tyler Kent. Nach fast 40 Jahren intensiver Praxiserfahrung verfügt Dr. Jus über einen enormen homöopathischen Wissens- und Erfahrungsschatz, der es ihm erlaubt, homöopathische Arzneien und Behandlungsthemen anhand weniger Symptome und Zeichen prägnant zu umreißen, verständlich und erkennbar zu machen.

 

78,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie bei Psychotrauma. Seelische Misshandlung erkennen und behandeln

Homöopathie bei Psychotrauma. Seelische Misshandlung erkennen und behandeln

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 15,- € (statt 19,-) / 24,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Ein feineres Gespür für traumatisierte Menschen zu entwickeln, ist das erklärte Ziel der homöopathischen Ärztin und Traumaexpertin Dr. Claudia De Laporte. In ihrem sensiblen Vortrag geht sie sowohl auf die offensichtlichen Traumatisierungsfolgen einer PTBS ein, als auch besonders auf die Problematik seelischer Gewalt, vor allem (subtiler) Gewalt in der Partnerschaft.

Einfühlsam beschreibt Dr. de Laporte, welche Reaktionsformen auf Traumata hin auftreten können und welche Strategien zur Bewältigung ihrer Folgen zur Verfügung stehen. Dazu stellt sie auch einige häufige und bewährte homöopathische Traumamittel vor und verdeutlicht ihre eigene therapeutische Vorgehensweise anhand von drei exemplarischen Fällen.

Ein mitfühlender, sorgfältiger Vortrag über kreative homöopathische und psychologische Handlungsoptionen bei der Behandlung traumatisierter Patienten, insbesondere subtiler Partnerschaftsgewalt.

Themen

  • Trauma - was ist das?
  • Umgang mit traumatisierten Patienten
  • Wichtige Trauma-Arzneien: Aconit, Arnica, Nat-mur. u. a.
  • Seelische Gewalt in Beziehungen, auch nach einer Trennung
  • Phasen einer Gewaltbeziehung
  • Checkliste "Subtile Gewalt"
  • Opferprofile und Motivation der Täter

Mit umfangreicher Präsentation im PDF-Format

 

15,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Anamnese als Erlebnis

Anamnese als Erlebnis

Nur auf CD erhältlich!


12,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Repertorisation nach Bönninghausen. Einführung und pragmatische Falllösungen

Repertorisation nach Bönninghausen. Einführung und pragmatische Falllösungen

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 38,- € (statt 42,-) / 52,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Manche Fälle sind nach der Kentschen Repertorisationsweise nur unzureichend lösbar. Hier bietet die Repertorisation nach Bönninghausen eine lange bewährte Alternative.

Die Fallanalyse mit Bönninghausens Werken bedarf jedoch einer eigenen Schulung, um effektiv angewendet werden zu können. Dann kann sie, mit wenigen wesentlichen Symptomen, zur schnellen Auffindung der passenden Arznei beitragen.

Matthias Richter schätzt, nach über 20 Jahren Anwendung und Vergleich verschiedener Repertorisationsmethoden, diese Form der Analyse ganz besonders. Allerdings spricht er sich stets dafür aus, die Dogmatik bestimmter methodischer Vorfestlegungen zu überwinden, um sich den Erfordernissen des jeweiligen Falls optimal anzupassen.

Das vorliegende Seminar ist eine Einführung in den kompetenten Umgang mit dem Therapeutischem Taschenbuch und mit der Arbeitsmethode von Bönninghausens, kombiniert mit den "Concordanzen" (Folgemittel). Gerade auch bei chronischen Verläufen ermöglicht dieses Vorgehen eine in sich stimmige "Cur" im Sinne Hahnemanns.

Matthias Richter überzeugt durch klare Struktur, interessantes Hintergrundwissen und verschiedene lehrreiche Fallbeispiele. Dadurch ist das Seminar für Lernende und Praktizierende gleichermaßen bereichernd.

Eine kompakte Schulung für den versierten Umgang mit einer alt bewährten Arbeitsweise.

Extra-CDR mit Seminarmaterial im PDF-Format

 

38,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Fallanalyse und Arzneifindung nach G. H. G. Jahr. Methode - Werk - Praxis

Fallanalyse und Arzneifindung nach G. H. G. Jahr. Methode - Werk - Praxis

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 55,- € (statt 61,-) / 74,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Das Werk von Georg Heinrich Gottlieb Jahr ist heutzutage leider nur noch wenigen Homöopathen bekannt oder gar vertraut - ein großes Manko! Denn Jahr hat, in enger Abstimmung mit Hahnemann, dessen Schüler, Mitarbeiter und Freund er war, verschiedene Standardwerke geschaffen, die sowohl verlässliche repertoriale Rubriken als auch prägnante Arzneicharakteristika enthalten. Darüber hinaus besticht Jahr durch seinen maßgeblichen methodischen Beitrag zum Verständnis von Symptomatik und Arznei. Sein Erbe wirkt über seine Nachfolger bis in die heutige Zeit.

Für den praktizierenden Homöopathen können Jahrs Kompendien als tägliche Werkzeuge der systematischen Fallanalyse und treffsichere Arzneimittelfindung dienen. Neben der heutzutage vorherrschenden Herangehensweise nach Kent sollte daher jeder professionelle klassische Homöopath auch mit der Methodik Jahrs vertraut sein. Die sinnvolle Generalisierung von Symptomen, die Unterscheidung zwischen wesentlichen und charakteristischen Merkmalen und die spezifische Bedeutung klinischer Auffälligkeiten bestimmen in seinem Ansatz die Differenzierung der zu wählenden Arznei.

Das umfangreiche Einführungsseminar des international renommierten klassischen Homöopathen Dr. Jens Ahlbrecht, einem Experten für G. H. G. Jahr, leistet einen wertvollen Beitrag zur Wiederentdeckung dieses großen Altmeisters der Homöopathie.

Ahlbrecht stellt hier die wichtigsten Werke Jahrs und ihre konkreten Anwendungsmöglichkeiten vor. Dabei bilden die Fallanalyse und die systematischen Möglichkeiten einer zuverlässigen Arzneifindung den Schwerpunkt.

Bei welchen Arten von Fällen bzw. Symptombildern sind welche Kompendien (Handbuch der Hauptanzeigen, Klinische Anweisungen, Symptomenkodex u .a.) besonders nützlich und sinnvoll - und wo liegen ihre jeweiligen Grenzen? Alle wichtigen Aspekte werden anhand einer Vielzahl von Beispielen und passenden Kasuistiken ausgiebig diskutiert, stets konkretisiert durch die langjährige praktische Behandlungserfahrung des Referenten.

Ein anspruchsvolles Seminar über einen Altmeister der Homöopathie, der zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. G. H. G. Jahr gibt dem Praktiker ungemein wertvolle, vielseitige und oft unverzichtbare Werkzeuge an die Hand - jenseits aller Flügelkämpfe um die "reine und wahre Lehre".

Extra-CDR mit den Seminarmaterialien des Referenten im PDF-Format

 

55,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Bönninghausen, Boger & Kent. Repertorisationsmethoden im Vergleich

Bönninghausen, Boger & Kent. Repertorisationsmethoden im Vergleich

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 38,- € (statt 42,-) / 52,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Bönninghausen, Boger und Kent entwickelten mit ihren Repertorien grundlegende Werkzeuge der Homöopathie. Doch auf den einzelnen Patienten übertragen führen sie nicht immer zur selben Arznei. Warum ist das so? Bei welchen Fällen sollte man welches Repertorium benutzen? Wie unterscheiden sich die Analysemethoden dieser drei großen Meister? Was sind ihre jeweiligen Stärken und Schwächen?

Der erfahrene Berliner Repertorisationslehrer Matthias Richter schult hier die klare Entscheidung, wann sich welche Analysestrategie besser oder weniger gut eignet. Dazu stellt er neun Fälle vor, an denen er die jeweiligen Spezifika der einzelnen Werke und Methoden differenziert, präzise beschreibt und ihre Anwendung gemeinsam mit den Teilnehmern diskutiert und einübt. Einige Fälle benötigen - ganz praxisnah - mehrere Verordnungen hintereinander, die mit verschiedenen Repertorien gefunden werden.

Die Wahl des Werkzeugs beruht letztendlich immer auch auf der persönlichen Neigung des Homöopathen. Eine klare Entscheidung setzt jedoch zunächst eine souveräne Kenntnis der methodischen Besonderheiten und Vorzüge voraus! Beherrscht man die verschiedenen Methoden, kann man oft schon im Vorfeld erkennen, für welche Herangehensweise ein bestimmtes Beschwerdebild eher geeignet sein dürfte.

Auf die beiden vorangegangenen Repertorisationsseminare (Bönninghausen, Boger) folgt hier nicht nur ein drittes großes Repertorium (Kent), sondern der konsequente Vergleich aller - mit dem praktischen Ziel, unterschiedliche Analysemethoden pragmatisch und fallorientiert einsetzen zu können. Eine bestens gelungene Gegenüberstellung!

 

38,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 26. März 2014 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Richter, Matthias
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.449s