Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Schlafstörungen. Homöopathische Arzneien, Fallbeispiele und Liveanamnesen

ab

Preis für MP3-Download 32,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: FF-2181
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Schlafstörungen. Homöopathische Arzneien, Fallbeispiele und Liveanamnesen

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 32,- € (statt 39,-) / 47,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Homöopathie ist Medizin mit Spirit."

Schlafstörungen sind ein häufiges Behandlungsanliegen, hinter dem stets eine tiefere Störung steckt. Ihr vielgestaltiges Gesicht reicht von leichten Einschlaf- bis hin zu schweren Durchschlafstörungen. Schlafprobleme können einen Menschen sehr quälen und seine Gesamtbefindlichkeit erheblich beeinträchtigen. Im Zuge der homöopathischen Anamnese gilt es, die individuellen Gründe und Auslöser zu finden, was nicht immer einfach ist. Darüber hinaus ist der miasmatische Hintergrund zu beachten, denn Schlafstörungen kommen bei jedem Miasma vor. Fast immer sind sie Ausdruck einer gewissen Überempfindlichkeit (z. B. gegen Umwelteinflüsse oder soziale Probleme) oder auch Folge besonderer körperlich-seelischer Belastungen sowie anderer Erkrankungen.

Dr. Mohinder S. Jus und seine Frau Dr. Martine Cachin Jus gehören zu den renommiertesten Homöopathen Europas, bekannt nicht nur für hervorragende Bücher ("Die Reise einer Krankheit"), sondern auch für eine hochkarätige Homöopathieausbildung an der eigenen Schule in der Schweiz (SHI - Haus der Homöopathie. In Frankfurt waren sie zu einem Gastseminar über Schlafstörungen eingeladen.

Zu Beginn beschreibt Dr. Martine Cachin Jus die verwendete anamnestische und fallanalytische Methodik und ihren historischen Entstehungshintergrund. Im Anschluss daran skizziert die Referentin fünf der wichtigsten Schlaflosigkeits-Arzneien aus ihrer besonderen Materia-Medica-Perspektive: Psorinum, Zincum phosphoricum, Ignatia, Cocculus und Digitalis. Sie können bei den unterschiedlichsten Anlässen zum Einsatz kommen.

Die vier Live-Anamnesen, die Dr. Jus im vorliegenden Seminar durchführt, zeigen sein Vorgehen auf höchst anschauliche Weise: Detailliert und in leicht nachvollziehbaren Schritten erläutert er die Anamnesen und begründet jede einzelne Verordnung, insbesondere auch in differenzialdiagnostischer Abgrenzung gegenüber anderen ähnlichen Arzneien. Dabei betont er auch immer wieder die miasmatische Bedeutung von Begleitsymptomen und Ausscheidungsreaktionen und warnt umso eindringlicher vor unterdrückender Behandlung.

"Medizin ohne Flügel ist hilflos. Wir haben Medizin mit Flügeln."

Fundierte Materia-medica-Kenntnisse gehen in diesem Seminar mit empathischer Patientenbefragung virtuos Hand in Hand. Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine fundierte Homöopathie!

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: FF (Frankfurter Seminare)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Cocculus, Digitalis, Ignatia, Insomnie, Miasmatik, Miasmen, Psorinum, Schlaf, Schlafapnoe, Schlaflosigkeit, Schlafstörungen, Zincum phosphoricum

Abspieldauer (ca.): 5 Std. 15 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

32,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
32,90 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
27,30 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
47,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Schlafstörungen. Homöopathische Arzneien, Fallbeispiele und Liveanamnesen

Hörprobe 2 (M. S. Jus - aus Live-Anamnese)

"Homöopathie ist Medizin mit Spirit."

Schlafstörungen sind ein häufiges Behandlungsanliegen, hinter dem stets eine tiefere Störung steckt. Ihr vielgestaltiges Gesicht reicht von leichten Einschlaf- bis hin zu schweren Durchschlafstörungen. Schlafprobleme können einen Menschen sehr quälen und seine Gesamtbefindlichkeit erheblich beeinträchtigen. Im Zuge der homöopathischen Anamnese gilt es, die individuellen Gründe und Auslöser zu finden, was nicht immer einfach ist. Darüber hinaus ist der miasmatische Hintergrund zu beachten, denn Schlafstörungen kommen bei jedem Miasma vor. Fast immer sind sie Ausdruck einer gewissen Überempfindlichkeit (z. B. gegen Umwelteinflüsse oder soziale Probleme) oder auch Folge besonderer körperlich-seelischer Belastungen sowie anderer Erkrankungen.

Dr. Mohinder S. Jus und seine Frau Dr. Martine Cachin Jus gehören zu den renommiertesten Homöopathen Europas, bekannt nicht nur für hervorragende Bücher ("Die Reise einer Krankheit"), sondern auch für eine hochkarätige Homöopathieausbildung an der eigenen Schule in der Schweiz (SHI - Haus der Homöopathie. In Frankfurt waren sie zu einem Gastseminar über Schlafstörungen eingeladen.

Zu Beginn beschreibt Dr. Martine Cachin Jus die verwendete anamnestische und fallanalytische Methodik und ihren historischen Entstehungshintergrund. Im Anschluss daran skizziert die Referentin fünf der wichtigsten Schlaflosigkeits-Arzneien aus ihrer besonderen Materia-Medica-Perspektive: Psorinum, Zincum phosphoricum, Ignatia, Cocculus und Digitalis. Sie können bei den unterschiedlichsten Anlässen zum Einsatz kommen.

Das besonders Spannende an der homöopathischen Arbeit ist für Dr. Mohinder S. Jus die Anwendung des Ähnlichkeitsgesetzes schon während der Fallaufnahme, indem man sich in Resonanz zum Patienten begibt, ihn gewissermaßen aus sich selbst heraus begreift, was dem Patienten zudem das Gefühl vermittelt, verstanden zu werden - eine Voraussetzung für den Beginn des Heilungsprozesses. Jus` Arbeitsweise basiert auf der Lehre von Dr. Bose, einem der letzten direkten Schüler Kents. Sie hat sich sowohl in akuten als auch chronischen und palliativen (einseitigen) Fällen bewährt, zumal sie meist nur relativ kurze und doch höchst individuell gestaltete Fallaufnahmen erfordert.

Wie soll man die Anamnese beginnen? Wie lässt sie sich effektiv und zielführend weiterführen? Wie gelangt man zu den relevanten Informationen für die Wahl der richtigen Arznei? Welche Aspekte der Fallaufnahme und Analyse sind entscheidend? Welche Rolle spielen Beratung und nonverbale Kommunikation in diesem Prozess sowie in der Praxis allgemein?

Sich viel Zeit für den Patienten nehmen, ihn nicht drängen, sondern die richtigen Fragen an der richtigen Stelle stellen: Wenn der Patient dafür bereit ist und man gut zuhört, teilt er einem schon selbst mit, was als nächstes zu fragen ist. Beeindruckend ist Jus' Fähigkeit, Fallaufnahme und Fallanalyse gleichzeitig durchzuführen, indem er beispielsweise zwei führende Rubriken im Geiste miteinander kreuzt und vergleicht, was natürlich fundierte Kenntnisse der Materia medica und der Miasmen erfordert. Das Repertorium und seine eigene "Praktische Materia medica" dienen ihm lediglich als vertiefende Referenz für infrage kommende Arzneien. "Symptome zu hierarchisieren ist einfach, aber ihren Wert zu verstehen ist weitaus schwieriger."

Der Patient sollte ermuntert werden, im Heilungsprozess eine aktive Rolle einzunehmen und Verständnis für die Gründe seiner Erkrankung zu gewinnen. Wahrnehmung und Beobachtung, als Aspekte nonverbaler Kommunikation, spielen eine besonders große Rolle, da bereits im Verhalten wahlanzeigende Symptome zum Vorschein kommen können. Die Kunst der Beobachtung ist insofern zugleich eine gute Methode zum Erlernen einer lebendigen Materia medica.

Die vier Live-Anamnesen, die Dr. Jus im vorliegenden Seminar durchführt, zeigen sein Vorgehen auf höchst anschauliche Weise: Detailliert und in leicht nachvollziehbaren Schritten erläutert er die Anamnesen und begründet jede einzelne Verordnung, insbesondere auch in differenzialdiagnostischer Abgrenzung gegenüber anderen ähnlichen Arzneien. Dabei betont er auch immer wieder die miasmatische Bedeutung von Begleitsymptomen und Ausscheidungsreaktionen und warnt umso eindringlicher vor unterdrückender Behandlung.

"Medizin ohne Flügel ist hilflos. Wir haben Medizin mit Flügeln."

Fundierte Materia-medica-Kenntnisse gehen in diesem Seminar mit empathischer Patientenbefragung virtuos Hand in Hand. Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine fundierte Homöopathie!

Vorgestellte Arzneien (Dr. Martine Cachin Jus)

  • Psorinum: Ein König der Hypochondrie und des Stresses / Ängstliche, schwache, pessimistische Persönlichkeit, auch im Habitus.
  • Zincum phosphoricum: Nervöse Erschöpfung, Burnout, Depression, Folge von Überarbeitung
  • Ignatia: Widersprüchlichkeit, Folgen von Kummer, Bruxismus, Angst nie mehr schlafen zu können
  • Cocculus: Erschöpfte Phlegmatiker mit langsamer Auffassungsgabe
  • Digitalis: Schlafstörungen und Multimorbidität, Ähnlichkeit zu Nux-v.

Live-Anamnesen (Dr. Mohinder Singh Jus)

1. Frau mit Schlafstörungen, Nacken-Schulter Verspannungen (Natrium mur.)
2. Mann mit Insomnie und Schlafapnoe (Staphisagria)
3. Mann mit Schlafstörungen, seit einem Unfall vermehrt (Natrium sulf.)
4. Frau mit Schlafstörungen nach Vertrauensbruch, mit Perfektionsdrang (Lycopodium)

 

CD/Teil 1 (78:11)
Martine Cachin Jus:
1. Begrüßung / Zur Person: Werdegang, Institut / Programmvorschau (05:04)
2. Einführung ins Thema / Miasmatische Aspekte / Mögliche Auslöser / Verordnungsweise (06:18)
3. Psorinum: Persönlichkeit, Ausdruck und äußere Erscheinung / DD Lyc., Ars., Calc-c. (09:15)
4. Psor.: Verlustängste, Unterdrückungen, Krankheiten und weitere Auslöser (10:38)
5. Psor.: Schlafsymptome und Schlafpositionen / DD Phos-ac. (06:22)
6. Zincum phosphoricum: Nervöse Erschöpfung, Burnout (05:03)
7. Zinc-p.: DD Phos-ac., Modalitäten, Schlafsymptome (08:43)
8. Ignatia: Widersprüchlichkeit, Überempfindlichkeit, Auslöser (09:16)
9. Ign.: Schlafsymptome, Träume, Angst vor Schlaflosigkeit / Frage nach Kaffee (07:21)
10. DD Cocculus: Erschöpfte Phlegmatiker, langsame Auffassungsgabe / Verhaltensregeln (10:05)

CD/Teil 2 (72:59)
1. DD Cocc.: Hobbys / Folge von Nachtwachen / Schlafsymptome, Positionen (08:05)
2. Digitalis: Multimorbidität, Lebensweise, Schlafsymptome, Träume / DD Nux-v. (09:48)
3. Einführung in die Methodik nach M. S. Jus / Kent als Basis / Vorteile und Besonderheiten (05:50)
4. Beobachtung und Wahrnehmung / Sinn und Bedeutung der Miasmen / Fallbeispiel (06:22)
5. Technik der Fallaufnahme / Distanz und Provokation / Repertorisation / Potenzen (05:46)
6. LM-Potenzen: Wiederholung, Wechsel, Wirkungsdauer und Antidotierung (06:50)
Mohinder Singh Jus:
7. Die Bedeutung von Dr. Bose / Lernen der Materia medica / Die Augen beim Patienten / Medizin mit Flügeln (09:17)
8. Live-Anamnesen / Fall 1: Frau mit Nacken-Schulter-Verspannungen / Häusliche Situation? / Umgang mit Problemen? (07:38)
9. Erläuterung zur Anamnese / F1: Lebensumfeld, Hobbys, Urlaubsziele (06:20)
10. F1: Welche Probleme? / Schlaf / Beschwerden seit wann? / Vorgeschichte / Gefühlsleben (06:57)

CD/Teil 3 (68:51)
1. F1: Viel Zeit nehmen / Hunger, Durst, Verdauung / Fenster zum Menschen / Beratung (08:22)
2. F1: Analyse / Nat-m. XM - Empfehlung und Begründung / Die richtigen Fragen stellen (10:40)
3. Fall 2: Mann mit Insomnie und Schlafapnoe / Beziehungen, Schlaf, Beruf, Temperatur (07:20)
4. F2: Ängste, Verluste, Unterdrückte Lust / Drogen, Stimulantien? / Zusammenfassung (09:14)
5. F2: Analyse / Wie anfangen? / Erste Fragen, Arzneiüberlegungen / Informationen filtern (09:25)
6. F2: Arzneidifferenzierung / Wahlanzeigende Symptome / Verordnung: Staphisagria / Frage nach Digitalis (07:36)
7. F2: Warum nicht Lycopodium? / DD Calc-c. / Was ungefragt blieb (07:32)
8. Keine unnötigen Informationen / Empfehlungen an die KollegInnen (08:39)

CD/Teil 4 (47:16)
1. Fall 3: Mann mit Schlafstörungen i. F. v. Unfall / Beruf, Auslöser, Begleitbeschwerden (06:56)
2. F3: Gemüt, Stimmung, Vorlieben und Abneigungen, Verdauung, Ernährung (09:51)
3. F3: Wie ist es nach Stuhlgang? / Wie ist es mit Weinen und öffentlichen Auftritten? (06:16)
4. F3: Schlafpositionen / Sonstige Probleme / Empfehlungen an den Patienten (08:39)
5. F3: Analyse / Bedeutung der Begleitsymptome / Psorischer Durchfall (07:31)
6. F3: Bedeutung von Ausscheidungsreaktionen / Verordnung: Nat-s. XM (08:01)

CD/Teil 5 (48:04)
1. Fall 4: Frau mit Schlafstörungen seit Vertrauensbruch / Familiäre und berufliche Situation / Umgang mit Stress (08:38)
2. F4: Zustand nach Entbindung / Ängste, Perfektionsdrang (09:07)
3. F4: Reaktion auf Verletzung / Essverhalten, Verdauung / Zusammenfassung (09:24)
4. F4: Analyse / Der innere Konflikt / Reaktionen verstehen (07:59)
5. F4: Woher dieser Zustand? / Empfehlung: Lycopodium / Schlaf kommt von innen (06:12)
6. Gute Beziehung zu Patienten aufbauen / Ermutigende Schlussworte (06:42)

Dr. Mohinder Singh Jus

Dr. Mohinder Singh Jus gehört zu den renommiertesten Homöopathiepraktikern und -lehrern in Europa. Als Schüler des indischen Homöopathen B. K. Bose (nähere Informationen hier) steht er indirekter geistiger Nachfolge von James Tyler Kent. Nach über 40 Jahren intensiver Praxiserfahrung verfügt Dr. Jus über einen enormen homöopathischen Wissens- und Erfahrungsschatz, der es ihm erlaubt, homöopathische Arzneien und Behandlungsthemenanhand weniger Symptome und Zeichen prägnant zu umreißen, verständlich und erkennbar zu machen.

Er ist Begründer und Leiter der SHI Homöopathie Schule in Zug (Schweiz) und der Bose-Stiftung.

Buch-Publikationen

- Die Reise einer Krankheit

- Praktische Materia Medica

- Kindertypen in der Homöopathie

- Homöopathische Erste Hilfe

u.a.

 

Frau Dr. Martine Cachin Jus hat eine über zwanzigjährige Erfahrung in Homöopathie. Sie ist eine gefragte Referentin im In- und Ausland.

Martine Cachin studierte zuerst Veterinärmedizin.

Seit 1991 führt sie die Praxis zusammen mit Dr. M. S. Jus.

Das Studium zur Homöopathin an der SHI Homöopathie-Schule schloss sie 1994 ab. 2010 erlangte sie das Diplom hfnh.

Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen und Redakteurin der Zeitschrift Similia.

Ihre langjährige Erfahrung in Homöopathie ist eine Bereicherung für das Homöopathen-Team.

 

Näheres zu Dr. Jus, Dr. Cachin Jus und der SHI-Schule finden Sie hier: SHI Homöopathie Schule


5 CDs/Teile in dekorativer Buchformat-Box oder als MP3-Download.


Coverbild vorne:
"Boot" © Ute Maria Wentzel (www.ute-maria.de)
Wir bedanken uns herzlich bei der Künstlerin für das Bild und ihre Genehmigung zur Nutzung!

DZVhÄ Landesverband Hessen/Rh-Pf/Saar, Öko-Haus Frankfurt, 14. April 2018

www.dzvhae.de


Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Palliativfälle und Homöopathie. Behandlungsstrategien und Arzneien bei multimorbiden Erkrankungen

Palliativfälle und Homöopathie. Behandlungsstrategien und Arzneien bei multimorbiden Erkrankungen

Jetzt zum Einführungspreis (bis 23. Juli 2018)! MP3-Download nur 39,- € statt regulär 44,- € oder CD-Version nur 42,- € statt 49,- €


Auch auf CD erhältlich - für nur 42,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Heilung hat etwas mit heiligen zu tun, mit Heil machen, mit Integrität herstellen, mit Ganzheit herstellen, Komplexität herstellen - das ist mehr als gute Triglyceride."

Chronische, oftmals schwere Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität) treten bei Patienten unserer Zeit, mit zunehmendem Alter, immer häufiger auf. Meist kann diesen Patienten keine völlige Genesung (Ausheilung) mehr in Aussicht gestellt werden, auch wenn nie mit Bestimmtheit prognostizierbar ist, ob bzw. ab wann diese "Deadline" eintritt. Eine - auch seitens der Homöopathie - postulierte "Unheilbarkeit" ist durchaus fragwürdig, obwohl schon Kent die fatalistische Ansicht vertrat: "Wo strukturelle Veränderungen in der Organstruktur vorhanden sind, ist keine vollständige Restitutio mehr möglich." Doch wie können wir feststellen, ob lediglich noch Palliation (Linderung) möglich ist? Denn selbst wenn die erhoffte tiefgreifende Heilreaktion auf das verordnete Simile ausbleibt, verspürt der Patient - bei hinreichender Ähnlichkeit - doch meist zumindest eine wohltuende Wirkung.

Multimorbide Patienten sind i. d. R. ältere Menschen, deren Organe bereits irreversible strukturelle Schädigungen (Sklerosierung, Zirrhose, andere Degenerationen und Destruktionen) aufweisen. Wie gehen wir mit diesen scheinbar inkurablen Zuständen um? Und wie können wir Patienten auch in ihrer letzten Stunde noch homöopathisch sinnvoll begleiten? Gerade bei schweren Fällen ist man zumeist mit einem mehr oder weniger undeutlichen und relativ uniformen Symptomenbild konfrontiert. Welche Symptome sind in solchen Fällen maßgeblich? Unklar bleibt zudem oft, was dem Symptomenkomplex zugrunde liegt. Fast immer ist eine langjährige allopathische Mehrfach-Medikation festzustellen.

Die größte praktisch-homöopathische Schwierigkeit besteht in der korrekten Differenzialdiagnose innerhalb einer Vielzahl möglicher Arzneien. Auch deshalb hat sich die Orientierung an der Vorgehensweise Mangialavoris für Dr. Hör als besonders vorteilhaft erwiesen. Die Analyse geht hier zunächst von größeren Arzneigruppen (Familien) aus und gelangt von dort zum passenden Einzelmittel. Schon anhand weniger Informationen können wir die passende Arzneigruppe recht schnell einkreisen, um in die Nähe des gesuchten Simillimums zu kommen. Dabei sind im Einzelfall gerade auch die kleineren Arzneien von großem Interesse.

Wie sich das Vorgehen in der langjährigen Praxis des Referenten gestaltet, demonstriert er in diesem Workshop an thematisch herausragenden Arzneigruppen, verbildlicht durch viele kleinere und ein größeres Fallbeispiel. Dabei werden - meist ausgehend von relevanten Rubriken - neben bewährten Einzelarzneien auch thematisch bedeutsame Mineraliengruppen (Aluminiums, Antimoniums, Aurums, Bariums, Carbone, Halogene, Kaliums und Säuren) sowie Pflanzenfamilien (Compositae, Ericaceae, Loganiaceae) vorgestellt. Mit diesem umfassenden Arzneispektrum wird Dr. Hör seinem legendären Ruf als erfahrener Materia-Medica-Kenner wieder einmal vollauf gerecht!

Themen

  • Was heißt Multimorbidität? Definition und Bedingungen
  • Über "Gesundheit" und "Krankheit": Klärung der Begriffe
  • Wovon hängt Heilung ab? Heilungshindernisse und Heilungsfördernisse
  • Die Grenzen der Homöopathie: Heilung und/oder Palliation? Ab wann aus welchen Gründen "Heilung" nicht mehr möglich ist
  • Der Wert der "kleinen" Arzneien: Wann kommen sie zum Einsatz kommen und wie findet man sie?
  • Besprechung relevanter Rubriken: Analysen und kreativer Umgang zur Arzneifindung
  • Arzneien und Arzneigruppen: Portraits, fundamentale Themen und Einsatzmöglichkeiten
  • Mineraliengruppen von Aluminium, Antimonium, Aurum, Barium, Kohlenstoff, Halogene, Kalium und Säuren
  • Pflanzenfamilien: Compositae, Ericaceae, Loganiaceae
  • Bedeutung der Nosoden
  • Alte Menschen, Demenz, Palliation: Behandlungsstrategien und Hinweise zur Praxis
  • Hilfen in der "letzten" Stunde: Finale Zustände und bewährteste Arzneien

 

39,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Konflikte. Streit oder (falsche) Harmonie? Lösungsmöglichkeiten aus homöopathischer Sicht

Konflikte. Streit oder (falsche) Harmonie? Lösungsmöglichkeiten aus homöopathischer Sicht

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 21,- € (statt 24,-) / 28,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Wenn uns morgens im Bus jemand anrempelt, schreiende Kinder nerven oder der Partner den Müll schon wieder nicht heruntergebracht hat - Konflikte begegnen uns andauernd im Leben. Sara Riedel und Jens Brambach betrachten den Umgang mit Konflikten, dem Thema dieses homöopathischen Sonntags, aus unterschiedlichen (arzneilichen) Positionen und stellen mögliche Lösungsansätze vor.

Sara Riedel betont, dass Auseinandersetzungen zum Leben dazugehören, denn "Leben ist Konflikt". Streitigkeiten würdigt sie im Positiven als Kontaktangebot und als potenzielle Entwicklungschance. Die Frage ist lediglich, ob man das Angebot annimmt oder nicht.

Jens Brambach sieht sich als Verfechter des Friedens, der trotz vorhandener Konflikte fast immer möglich ist. Daher geht es ihm hauptsächlich um die Lösungswege. Zunächst sollte man herausfinden, ob es sich überhaupt um einen echten Konflikt handelt. Oft genug bestehen lediglich ungeklärte Missverständnisse zwischen den Streitenden. Um sie zu vermeiden, ist es hilfreich, sich selbst und das Gegenüber immer wieder zu hinterfragen: "Was habe ich tatsächlich gesagt?" und "Was hat der andere gehört?" Anhand des Vier-Ohren-Modells nach Friedemann Schulz von Thun erläutert Brambach verschiedene typische Streitmuster.

Fazit: Nach einem gelungenen Streit läuft es anders als davor - nicht selten positiver, sofern gewisse Kommunikationsregeln beachtet werden. Die Kunst besteht darin, den Konflikt als Chance zu betrachten und nicht (nur) als Bedrohung. Homöopathische Arzneien können insbesondere jenen helfen, die mit der Konflikthaftigkeit des Lebens nur schwer zurechtkommen€

 

21,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Drüsen-Erkrankungen und Homöopathie. Zur Behandlung von Schilddrüse, Pankreas (Diabetes) und anderen Drüsen

Drüsen-Erkrankungen und Homöopathie. Zur Behandlung von Schilddrüse, Pankreas (Diabetes) und anderen Drüsen

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 59,- € (statt 69,-) / 81,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Homöopathie ist Reaktionstherapie"

Den Drüsen im Organismus kommen nicht nur vielfältige eigene Funktionen zu, sondern sie beeinflussen stets auch einander - direkt oder indirekt. Entsprechend führen hormonelle Störungen zu Krankheitsbildern, die den gesamten Organismus betreffen. Dennoch werden Drüsenerkrankungen in der konventionellen Medizin meist noch als lediglich lokale Organprobleme abgetan. Seit den 1960er Jahren ist eine dramatische und stetige Zunahme von Drüsenerkrankungen zu verzeichnen, insbesondere seitens der Schilddrüse (Hypo- und Hyperthyreoiditis, Hashimoto u. a.), der Bauchspeicheldrüse (Diabetes Typ I und II) und der Nebenniere. Auch die bisweilen drastischen Auswirkungen der ebenfalls vermehrten Einnahme (synthetischer) Hormonpräparate auf das hormonelle Gleichgewicht werden bis heute meist unterschätzt.

In seinem vierten, viel beachteten Berliner Seminar widmet sich der bekannte holländische Homöopath Ewald Stöteler daher der zentralen Bedeutung des Drüsensystems. Wie unterscheidet sich die Art und Weise der homöopathischen Behandlung von anderen Erkrankungen? Welche Besonderheiten gilt es zu berücksichtigen? Welche Rolle spielt der miasmatische Hintergrund bei den typischen Krankheitsprozessen? Wann und nach welchen Kriterien werden Nosoden, Zwischen-, Organ- und Akutmittel eingesetzt? Welche Vorteile bieten das therapeutische Vorgehen und die Arzneiwahl nach der ursprünglichen Hahnemannschen Krankheitsklassifikation?

Themen

  • Grundlagenwiederholung: Heilung auf dynamischer und materieller Ebene
  • Die Krankheitsklassifikation nach Hahnemann
  • Bedeutung von Krankheitsgeschichte, Miasmen und Nosoden
  • Anwendungsgebiete der Nosoden
  • Reihenfolge der Arzneien, Potenzhöhe, Dosierung und Frequenz
  • Das Drüsensystem und die Zusammenhänge der Hormonregulation
  • Erkrankungen der Schilddrüse, insbesondere Hypo- und Hyperthyreose, Hashimoto
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, isbs. Pankreatitis, Diabetes mellitus Typ I/II
  • Erkrankungen der Leber
  • Wichtige homöopathische Arzneien zu den jeweiligen Organpathologien

Extra! Mit visuellem Seminarmaterial im PDF-Format

 

59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Schlaflosigkeit - Grundzüge homöopathischer Therapie

Schlaflosigkeit - Grundzüge homöopathischer Therapie

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Schlaflosigkeit gehört zu den häufigsten psychischen Störungen unserer Hochleistungsgesellschaft. Ein ganzer Zweig der Psychopharmaka-Industrie lebt davon, dass insbesondere ältere Menschen regelmäßig "Schlafmittel" einnehmen. Der Leidensdruck ist hier besonders groß: Patienten, die unter Schlaflosigkeit leiden, verzweifeln nach einiger Zeit geradezu am häufigen Erwachen, an den erfolglosen Versuchen, in den nächtlichen Schlaf zu finden und an der ständigen Abgespanntheit und Müdigkeit tagsüber.

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die Sulfuricums. Homöopathische Arzneien - Archetypen der Schöpfung

Die Sulfuricums. Homöopathische Arzneien - Archetypen der Schöpfung

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 35,- € (statt 39,-) / 47,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Angesichts ständig wachsender Symptomensammlungen wird es für Homöopathen immer schwieriger, die wesentlichen, mittelweisenden Aspekte bei ihren Patienten zu erkennen und herauszufiltern. Umso entscheidender ist es, die "innere Weisheit" einer Arznei, ihre charakteristische Essenz, zu begreifen.

Der homöopathische Arzt Jürgen Becker, Mitbegründer der "Boller Homöopathie" und der "C4-Forschung", bemüht sich seit Jahrzehnten um ein tieferes Verständnis des charakteristischen Wirkprinzips der Arznei, auch auf der seelischen Ebene.

Im vorliegenden Seminar veranschaulicht Becker seinen Erkenntnisweg und dessen praktische Umsetzung anhand einer ganzen Arzneimittelgruppe, den Schwefelverbindungen (Sulfuricums). Er weist zunächst darauf hin, dass jeder Organismus aus 11 Grundelementen aufgebaut ist. Diese Mineralien gehören bereits seit Hahnemann zu den wichtigsten Arzneien bei chronischen Krankheiten.

Was ist das gemeinsame Prinzip der Schwefelsalze? Wie lassen sich die einzelnen Substanzen unterscheiden und in welcher Beziehung steht das Salz (Kind) zu seinen beiden Komponenten (Eltern)? Was unterscheidet die Sulfuricums von einer anderen Familie, z. B. den Chlorsalzen Muriaticums? Und was sind die Heilprinzipien der sieben "heiligen" Metalle und ihrer Salze?

In seiner Essenz und Tiefe verstanden, kann das richtige Mittel nicht nur zur Heilung der chronischen Krankheit beitragen, sondern auch zur persönlichen Weiterentwicklung.

 

35,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Eifersüchtige Kinder. Lachesis, Hyoscyamus und Stramonium

Eifersüchtige Kinder. Lachesis, Hyoscyamus und Stramonium

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 41,- € (statt 45,-) / 54,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Eifersucht ist zwar eine sehr verbreitete menschliche Schwäche, verbirgt jedoch im Grunde nur persönliche Unzulänglichkeiten und Schwierigkeiten. Gerade bei Kindern kann sie ein wesentlicher Aspekt von Verhaltensstörungen sein.

Aus seiner langen Praxiserfahrung weiß der international renommierte Arzt und Lehrer Dr. Mohinder S. Jus, dass die Eifersuchtsentwicklung meist schon früh beginnt, z. B. bei der Geburt eines Geschwisters, der Scheidung der Eltern oder fehlender Grenzsetzung. Das vorliegende Seminar schafft ein mitfühlendes Verständnis für diese besondere Form menschlicher Missgunst und zeigt homöopathische Möglichkeiten auf, sie positiv zu wandeln.

Jus ordnet die Eifersucht primär dem psorischen Miasma zu. Anhand dreier großer antipsorischer Arzneien mit Eifersucht (Lachesis, Hyoscyamus und Stramonium) spannt er einen facettenreichen Bogen um ihre verschiedenen Äußerungsformen und Hintergründe. Wie unterscheiden sich bestimmte Erkennungsmerkmale dieser Arzneien von ähnlichen anderen Mitteln?

Über die genaue Materia Medica-Kenntnis hinaus vermittelt Jus einen achtsamen Umgang mit den Patienten, denen er mit Geduld, Mitgefühl und genauer Beobachtung begegnet.

Ein Seminar, das nicht nur die differenzielle Arzneikenntnis verfeinert, sondern auch Chancen aufzeigt für ein Leben jenseits eifersüchtiger Vergleiche und neidischer Gier.

 

41,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Dienstag, 22. Mai 2018 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

Parse Time: 0.479s