Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Schmerzsyndrome - Neuralgien, Ischialgien, Kopfschmerzen u.a. - Die homöopathische Behandlung

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 31,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: DD-2014
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Schmerzsyndrome - Neuralgien, Ischialgien, Kopfschmerzen u.a. - Die homöopathische Behandlung

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 31,- € (statt 35,-) / 42,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Oft stellen sich in der Praxis Patienten vor, die an chronischen Schmerzsyndromen oder periodisch wiederkehrenden Schmerzen leiden. Der erfahrene Homöopath Eckart von Seherr-Thohs gibt uns mit diesem Seminar ein sehr ausführliches, detailreiches Wissen über die homöopathische Behandlung von Schmerzsyndromen und ihre Pathologie an die Hand: Wie entsteht Schmerz? Was unterscheidet akute von chronischen und neuropathische von viszeralen Schmerzen?

Aufschlussreiche Praxisfälle verdeutlichen, wie wir homöopathisch verschiedene Schmerzen repertorial sinnvoll abbilden können und welche Rolle dabei Schmerzerstreckung, Modalitäten, Begleitsymptome und Gemütszustand spielen. Von praktischem Nutzen sind auch die Ausführungen, welches Analysekonzept zum jeweiligen Fall passt und welche Repertorien dann am besten geeignet sind.

Ausgerüstet mit den hier gebotenen fundierten klinischen und homöopathischen Kompetenzen bereitet auch die Behandlung von Schmerzpatienten dem Homöopathen weniger Schmerz!

plus Extra-CDR mit Seminarmaterial

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: DD (Dresdner Homöopathietag)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Asa foetida, Ischialgie, Menyanthes trifoliata, Morbus Sudeck, Neuralgie, Schmerz, Schmerzbehandlung, Schmerzsyndrome, Trigeminusneuralgie, Verbascum thapsus

Abspieldauer (ca.): 5 Std. 13 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

31,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
42,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Schmerzsyndrome - Neuralgien, Ischialgien, Kopfschmerzen u.a. - Die homöopathische Behandlung

Der anhaltende Leidensdruck bei Schmerzsyndromen (chronische oder wiederkehrende Schmerzen) führt Patienten oft in die homöopathische Praxis, nachdem die allopathische Schmerzmedikation nicht mehr ausreicht. Nach jahrelanger, erfolgloser Suche nach Hilfe und Linderung befinden sie sich oft in einer ausweglos erscheinenden Situation.

Im vorliegenden Seminar referiert Eckart von Seherr-Thohs, basierend auf einem fundierten klinischen und homöopathischen Wissensschatz, über seine vielseitigen Erfahrungen mit Schmerzsyndromen. Zum Einstieg und besseren Verständnis des Phänomens Schmerz stellt er zunächst klinisch-physiologische Grundlagen der Schmerzpathologie detailreich bereit. Fragen zur Schmerzentstehung, zum Unterschied zwischen akutem und chronischem Schmerz, oder zur Unterscheidung zwischen neuropathischen und viszeralen Schmerzen, werden behandelt und hinsichtlich ihrer diagnostischen und homöopathischen Relevanz geklärt.

Auf dieser Grundlage erfolgt dann die homöopathische Bewertung: Wie können wir verschieden Schmerzformen repertorial sinnvoll abbilden? Welche Rolle spielen dabei Schmerzerstreckung, Modalitäten, Begleitsymptome oder der Gemütszustand? Welche Art der Fallanalyse ist bei welchem Fall optimal und welche Repertorien eignen sich dafür besonders? Für die homöopathische Behandlung von Schmerzen müssen die Hauptbeschwerde und der Zustand des Patienten besonders exakt herausgearbeitet werden, um den Fall im Repertorium adäquat aufschlüsseln zu können.

Anhand sechs ausführlich dargestellter Fälle mit typischen Schmerzzuständen aus der Praxis (Trigeminusneuralgie, Cluster-Kopfschmerz, rezidivierende Ischialgie, Post-Zoster-Neuralgie, akuter Myomschmerz, Morbus Sudeck) erläutert der Referent seine jeweilige individuelle Herangehensweise. Allgemeine Hinweise und die Klärung wesentlicher allgemeiner Fragen im Zusammenhang mit Schmerzbehandlung runden das Seminar ab. Dazu gehören beispielsweise die Notwendigkeit wiederholter Mittelgaben, die schrittweise Rückbildung von Schmerzrezeptoren oder die wichtige Frage des Umgangs mit allopathischer Medikation.

Ausgerüstet mit den hier gebotenen fundierten klinischen und homöopathischen Kompetenzen bereitet auch die Behandlung von Schmerzpatienten dem Homöopathen weniger Schmerz!

plus Extra-CDR mit Seminarmaterial

 

CD 1 (77:10)
1. Einleitung / Intensität und Subjektivität (07:02)
2. Nozizeption / Reizschwelle (08:02)
3. Schmerzleitung, -wahrnehmung und -gedächtnis (06:29)
4. Schmerzbahnen (08:47)
5. Head´sche Zonen (07:23)
6. Modulation von Schmerzreizen (09:38)
7. Nozizeptive und neuropathische Schmerzen (10:01)
8. Chronisches Schmerzsyndrom (07:18)
9. Causae und Ätiologien (05:18)
10. Emotionale und psychische Begleitsymptome (07:08)

CD 2 (79:39)
1. Wichtige Rubriken zur Schmerzbehandlung (08:40)
2. Ischiasrubriken / Schmerzbehandlung und Gabenwiederholung (09:50)
3. Fall 6: Akuter Uterusschmerz (11:14)
4. Mittelfindung: Palladium (11:08)
5. Verlauf und FU / "Kleine" Mittel (08:44)
6. Fall 1: Postoperativer Morbus Sudeck (09:43)
7. Anamnese / Analyse / Charakteristika (10:46)
8. Boericke: Asa foetida / Bönninghausen: Genius-Symptome (09:30)

CD 3 (76:36)
1. Fall 1: Materica Medica / Asa foetida (08:54)
2. Neue Symptome / Syphilinum (07:02)
3. Verlauf unter Syphilinum (08:29)
4. Fall 2: Trigeminusneuralgie (09:17)
5. Analyse und Repertorisation / Verbascum (07:10)
6. Verbascum in Repertorien (08:11)
7. FU / Neue Symptome (07:23)
8. Silicea (07:25)
9. FU / Heuschnupfen akut behandeln (07:23)
10. Fall 3: Chronischer Cluster-Kopfschmerz (05:19)

CD 4 (78:13)
1. F3: Unterdrückung von Hautausschlägen (06:18)
2. Menyantes trif. (06:53)
3. Materia Medica / FU (10:35)
4. Fall 4: Rezidivierende Ischialgie (07:02)
5. Fallanalyse / Repertorisation (06:59)
6. Rhus tox. / Reaktionsverlauf (07:32)
7. Zustandswechsel: Thuja (05:48)
8. Fall 5: Post-Zoster-Neuralgie (08:47)
9. Ranunculus bulbosus / Fallverlauf (05:24)
10. Analysestrategie bei Schmerzsyndromen (05:17)
11. Nosoden / Fragen: Chemotherapie (07:34)

CD 5 (Zusatz-CD mit PDF-Dateien)
- Schmerzphysiologie
- Diagnostik (Klassifikation von Schmerzen, Schmerzqualitäten)
- Allgemeine Therapierichtlinien
- Homöopathische Behandlung (wichtige Rubriken, Fallanalyse)
- Patientenfälle (mit Repertorisationen und Beschreibung der jeweiligen Krankheit)

Eckart von Seherr-Thohs

Eckart von Seherr-Thohs ist Heilpraktiker und Homöopath in Laatzen. Nach einem Magister der Geschichte und Philosophie absolvierte er 1978-1980 eine Ausbildung zum Heilpraktiker. Ab 1981 folgte das Studium der Klassischen Homöpathie bei Alfred Frankeund Eric Schwarz. Seit 1986 ist er mit dem Schwerpunkt der klassischen Homöopathie in eigener Praxis tätig und wirkt in einem homöopathischen Forschungskreis mit. Er tätigt zahlreiche Veröffentlichungen in den Fachzeitschriften "Homöopathie-Zeitschrift" und "Homöopathie Konkret". Er war zuständig für die Übersetzung und quellenkritische Bearbeitung von S. R. Phataks "Homöopathisches Repertorium" (München 2006) und ist weiterhin als SHZ-zertifizierter Dozent und Supervisor tätig.

Nähere Informationen zu Eckart Seherr-Thohs auf seiner Homepage:

www.seherr-thohs.de


5 CDs (4 Audio-CDs zum Hören und 1 CDR mit PDF-Dateien) in Buchformatbox


Bild auf der Covervorderseite:
Really really really ow © Sarah G (www.flickr.com, Lizenz: Lizenz: CC BY 2.0)
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

Seminarhaus Bülowh, Dresden, 8. September 2012

Veranstalter: Chiron Bildungs- und Gesundheitszentrum, Dresden,Nähere Informationen auf der Homepage:

www.chiron-net.de


Kundenrezensionen:

Autor: Katja N. am 31.03.2018
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Die CD \" Schmerzsyndrome-, Neuralgien,Ischialgien,Kopfschmerzen u.a. die homöopathische Behandlung\" von Eckart von Seherr- Thohs wollte ich unbedingt hören,da mir bereits andere CD\'s von ihm sehr gut gefallen haben.Ich bin wirklich nicht enttäuscht worden.Man bekommt viele hilfreiche Tips für die praktische Arbeit. Obwohl ich sagen muss, dass ich die Auffrischung der Anatomie Kenntnisse anfangs etwas langatmig fand.Die Fallbeispiele und deren Bearbeitung hat mir aber sehr gut gefallen. Es wurde nochmal deutlich wie wichtig das Repertorisieren der wesentlichen Punkte ist und bin völlig motiviert an die Arbeit gegangen.
Er verweist auf viele gute Bücher( eins habe ich bereits gekauft) und Repertorien zu diesem Thema und die beiliegende PDF ist ebenfalls hilfreich. Man kann die CD sehr gut hören und ich empfehle sie gerne weiter.

Autor: Petra O. am 02.04.2015
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Durch eine Erwähnung im Seminar "Schmerztherapie in der Homöopathie" von dem Homöopathen Matthias Richter wurde ich auf die Seminaraufzeichnung von Eckart von Seherr-Thohs aufmerksam und habe es mir gekauft.

Eckart von Seherr-Thohs beschreibt in dem Seminar "Schmerzsyndrome - Neuralgien, Ischialgien, Kopfschmerzen u.a. - Die homöopathische Behandlung" auch die Entstehung von Schmerzen auf medizinischer Ebene, was ich sehr interessant finde. Denn so kann die Entstehung und der Verlauf viel besser beurteilt werden und entsprechende homöopathische Mittel gewählt werden.

Der Dozent bringt sein Wissen in unterhaltsamer und leichter Art und Weise rüber und zeigt die homöopathische Mittelfindung in Form von Fallbeispielen.

Besonders gut gefallen hat mir ausserdem das Begleitmaterial in PDF-Format, welches mit der CD mitgeliefert wurde. Dadurch muss man nicht mitschreiben und kann sich zusätzliche Notizen machen.

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

Die Muttermittel. Amni liquor, Chorda umbilicalis, Folliculinum, Lac humanum, Oxytocin, Placenta, Vernix caseosa

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 31,- € (statt 35,-) / 42,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Jüngere Erkenntnisse über die Entwicklung der individuellen Persönlichkeit besagen, dass unsere psychische Grundstruktur bereits mit 3 Jahren größtenteils angelegt ist. Die Pränatalphase ist davon die wichtigste und prägendste, wie der Schweizer homöopathische Arzt Dr. Heinz Wittwer auch aus eigener praktischer Erfahrung weiß. Viele Beispiele aus seiner Praxis belegen, dass grundlegende Wahnideen (im Sinne Sankarans) auf pränatale traumatische Erlebnisse zurückgehen. Scheinbar sinnlose oder zusammenhanglose Äußerungen erwachsener Patienten werden oft erst vor dem Hintergrund ihrer Schwangerschafts- und Geburtsumstände verständlich.

Die sichere Bindung zwischen Kind und Eltern, vor allem aber zur Mutter, ist Voraussetzung für eine optimale kindliche Entwicklung. Im Normalfall gibt eine Mutter ihrem Kind alles, was ihr möglich ist. Doch kann auch sie nicht mehr geben, als sie selbst bekommen hat, insbesondere was Nähe und Bindung anbelangt. Daher können wir vielfach beobachten, wie ein Patient das Schicksal seiner Mutter weiterträgt.

Bei der homöopathischen Behandlung der Folgen bieten sich immer öfter die sogenannten "Muttermittel" an. Dr. Wittwer befasst sich bereits seit Jahren mit den mütterlichen Sarkoden und hat vielfältige Erfahrungen mit ihnen gemacht. Sie kommen vor allem dann in Frage, wenn das Kernproblem bereits während der Schwangerschaft bestand. Zur Muttermittelgruppe gehören jene Arzneisubstanzen, die direkt mit der Schwangerschaft verbunden sind: Fruchtwasser (Amni liquor), Nabelschnur (Chorda umbilicalis), Mutterkuchen (Placenta) und Käseschmiere (Vernix caseosa). Weitere wichtige Arzneien bei pränatalen Traumatisierungen sind Lac maternum und Lac humanum. Oxytocin kommt hingegen bevorzugt bei perinatalen Traumen in Frage.

Gemeinsame Merkmale aller Muttermittel sind eine schwierige Identitätsfindung und ein beeinträchtigtes Grundwohlbefinden.

Um die Zusammenhänge zwischen prä- bzw. perinataler Traumatisierung und den Muttermitteln explizit zu verdeutlichen, stellt Dr. Wittwer in diesem Seminar sechs spannende Fälle vor, die mit jeweils einer oder mehrerer dieser Arzneien erfolgreich behandelt werden konnten.

Lehrreicher und einfühlsamer Einblick in eine bislang noch wenig beachtete Arzneigruppe, der in unserer entfremdeten Zeit künftig eine zunehmende homöopathische Bedeutung zukommen dürfte.

 

31,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Lac leontis - Zwischen Fürsorge und Aggression

Lac leontis - Zwischen Fürsorge und Aggression

Auch auf CD erhältlich - für nur 10,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Frank Steiger beschreibt seinen persönlichen Heilungsweg mit Löwenmilch (Lac leontis). Bei diesem Prozess stößt er auf alte Familienerlebnisse und verborgene Hintergründe heutiger Konflikte. Mit seinem Vortrag schenkt er uns einen offenherzigen Beitrag zum Verständnis dieses relativ neuen, noch wenig erforschten Milchmittels.

 

8,60 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Hauterkrankungen bei Kindern. Effektive Homöopathie in Theorie und Praxis. (Berliner Kurs 3)

Hauterkrankungen bei Kindern. Effektive Homöopathie in Theorie und Praxis. (Berliner Kurs 3)

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 55,- € (statt 61,-) / 74,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die stetige Zunahme kindlicher Hauterkrankungen stellt auch für die homöopathische Praxis eine besondere Herausforderung dar. Oft sind für die Arzneiwahl nur wenige individualisierende Symptome vorhanden, wodurch die präzise Erfassung der Morphologie umso wichtiger wird.

Die langjährig erfahrene, auf Pädiatrie spezialisierte Homöopathin Heike M. Westhofen widmet sich diesen Anforderungen grundlegend und umfassend. Systematisch stellt sie die häufigsten Hauterkrankungen vor und erläutert deren Morphologie (mit Bildmaterial auf Extra-CD). Dazu differenziert sie wichtige homöopathische Arzneien. Verschiedene Repertorien kommen zur Sprache, insbesondere das Therapeutische Taschenbuch (Bönninghausen).

Zur Veranschaulichung des Vorgehens werden mehrere Praxisfälle vorgestellt. Eine Live-Anamnese mit einem Neurodermitis-Kind demonstriert einen einfühlsamen und souveränen Umgang mit Eltern und Kind.

Für die kompetente Beratung der Eltern sind auch Kenntnisse nötig, die über die Homöopathie hinausgehen. Dazu gehören Fragen nach der richtigen Körperpflege, nach adäquater Juckreizbehandlung und nach möglicher Unterdrückung.

Das Seminar vermittelt praktische Behandlungskompetenz für kindliche Hauterkrankungen - von der Beratung bis zur Behandlung: Untersuchung, Diagnose, Analyse, Mittelwahl, Patientenführung, begleitende Maßnahmen - ein umfassendes Konzept, liebevoll vorgetragen.

Extra-CDR mit Seminarmaterial

 

55,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Allergische Diathese. Pollinose, Asthma, Atopien. Die ganzheitlich homöopathische Behandlung

Allergische Diathese. Pollinose, Asthma, Atopien. Die ganzheitlich homöopathische Behandlung

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 59,- € (statt 67,-) / 81,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Für einen ganzheitlich denkenden Homöopathen drücken atopische Störungen ein gestörtes Gesamtsystem aus und sind keinesfalls lediglich als partielle, isolierte Erkrankungen zu behandeln. Die allergische Diathese bildet die Grundlage einer übersteigerten, bisweilen dramatischen Reaktion des Immunsystems gegenüber harmlosen Substanzen. Die Pollinose, manche Colitiden, das allergische Asthma, das atopische Ekzem (Neurodermitis) und verschiedene Formen der Urtikaria sind die typischsten Vertreter des atopischen Formenkreises, der zunehmend häufig in Erscheinung tritt.

Hör will die Augen seiner Zuhörer für den individuellen Gesamtzusammenhang schärfen - auch in einem erweiterten Blick auf die sogenannten "kleinen" und neuen Arzneien, deren Nutzen über ihre bislang bekannte "Bewährte" Anwendung oftmals weit hinausreicht. So sind auch die "typischen" Pollinosearzneien meist nur in ihrer Akutsymptomatik bekannt. Sie tragen jedoch ein erheblich größeres Potenzial in sich, wenn sie individuell systemisch eingesetzt werden.

Das immer wieder erstaunlich breite und tiefe Arzneiwissen Hörs macht dieses Seminar zu einem schier unerschöpflichen Füllhorn fundierter Informationen, sowohl der bekannten Arzneien und Nosoden, als auch vieler seltenerer Arzneien. Auf seine unnachahmlich amüsante Art stellt der Referent dabei auch grundlegende Überlegungen an, die bei allergischen und atopischen Erkrankungen wichtig sind.

Hör weitet sowohl das ganzheitliche Verständnis für allergische und atopische Erkrankungen als auch den Blick für das große Spektrum bekannter und unbekannter Arzneien und ihrer Familien.

 

59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Laienpraktiker und Ärzte auf dem medizinischen Markt seit Hahnemanns Zeiten

Laienpraktiker und Ärzte auf dem medizinischen Markt seit Hahnemanns Zeiten

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) / 17,50 € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Zwischen den in vielfacher Hinsicht privilegierten Ärzten und Apothekern einerseits und den sogenannten "medizinischen Laien" andererseits verläuft schon seit Hahnemanns Zeiten eine bisweilen heftig umkämpfte Demarkationslinie. Der Dialog zwischen beiden Gruppen scheint bisweilen schwierig bis unmöglich, was unter anderem auch an den teilweise recht unterschiedlichen Welt- und Wahrheitsauffassungen liegt. Die ausgeprägte Neigung von Ärzten zur Besitzstandwahrung mit einem Anspruch auf Marktkontrolle, Behandlungs- und Wahrheitsmonopol kommt erschwerend hinzu.

Auf historisch präzise und unterhaltsame Weise zeichnet Prof. Dr. Martin Dinges die historischen, kulturellen und soziologischen Hintergründe dieser Spaltung nach, auch anhand einiger interessanter, teilweise auch amüsanter Lebenslinien von bedeutenden Vertretern der "Laienpraktiker"-Zunft, darunter Clemens von Bönninghausen, Melanie d'Hervilly, David Steinestel, Jean-David Pantillon oder Arthur Lutze. Diese großen Homöopathen bedienten sich bisweilen gewitzter Strategien, um behördliche Verordnungen zu umgehen und die ständischen Repressalien der herrschenden medizinischen Institutionen kreativ auszuhebeln.

Eine aufschlussreiche und zugleich amüsante Reise in die Geschichte des alten Konflikts zwischen Ärzten und Heilpraktikern

 

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Das Pflanzensystem nach Jan Scholten. Serien, Phasen und Stadien. Neue Wege zur Bestimmung pflanzlicher Arzneien

Das Pflanzensystem nach Jan Scholten. Serien, Phasen und Stadien. Neue Wege zur Bestimmung pflanzlicher Arzneien

Weite, Breite & Tiefe - homöopathische Vielfalt!


Unsere Sommeraktion 2018 - Teil 2 - Hochsommerliche Downloadwolke

300 Vorträge und Seminare zum Herunterladen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 59,- € (statt 69,-) / 81,- € (CD) bis 31. August 2018!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Mit seinem neuartigen, am Periodensystem orientierten fallanalytischen Ansatz stellt Jan Scholten ein zentrales Postulat der klassischen Homöopathie in Frage, dem zufolge die Anwendbarkeit von Arzneimitteln allein aus Arzneiprüfungen erschlossen werden könne. Schon seine Erkenntnisse über die direkte Ableitung mineralischer Arzneicharakteristiken aus dem Periodensystems der Elemente dienten dazu, Lücken in der Materia Medica zu schließen.

Wenn sich nicht nur die Mineralien, sondern der gesamte Aufbau der Natur im Periodensystem der Elemente spiegelt, müssten damit auch die anderen Arzneireiche (Pflanzen, Tiere usw.) erschließbar werden. Basierend auf seinen Erkenntnissen zum Mineralienreich entdeckte Scholten in den letzten Jahren zusätzliche Kriterien, die auf das arzneiliche Pflanzenreich anwendbar sind und sich ebenfalls im PSE wiederfinden.

Nach mehreren Jahren Pionierforschung entwickelte er daraus ein in sich schlüssiges Pflanzensystem, das wiederum Vorhersagen und Verschreibungen auch bislang ungeprüfter pflanzlicher Arzneien erlaubt - eine erhebliche potenzielle Erweiterung des homöopathischen Arzneispektrums: In Scholtens Pflanzensystem kommt jeder Spezies ein vorhersagbarer Platz zu. Durch die Entdeckung ihrer Gesetzmäßigkeiten kann die Thematik aller Pflanzen und ihrer Familien klarer eingegrenzt und vorhergesagt werden.

In seinem ersten Berliner Seminar stellt der Schweizer Arzt Dr. Heinz Wittwer, der Scholtens Methodik seit vielen Jahren praktisch nutzt, dieses neue analytische Konzept ausführlich vor - eine weniger theoretische als praktische/pragmatische Anleitung zur konkreten Anwendung im Behandlungsalltag. Anhand 15 gut nachvollziehbarer Fallbeispiele demonstriert Wittwer die systematische, geradezu mathematisch genaue Bestimmung der passendsten pflanzlichen Arznei aufgrund klarer anamnestischer Kriterien.

Schwerpunkt des Seminars ist somit nicht die systematisch umfassende Darstellung verschiedener Pflanzen oder gar Schwerpunktthemen von Pflanzenfamilien, sondern die ganz praktische Einübung der analytischen Vorgehensweise, als Übersetzung und Zuordnung charakteristischer, auffälliger und differenzierender Patientenmerkmale in die verschiedenen Serien, Phasen und Stadien - mit dem Ziel der Bestimmung der am besten passenden Arznei.

Das einzigartige Pflanzenklassifikations- und Analysesystem nach Scholten besticht durch seine natürliche, klare, in sich logische Struktur. Damit eröffnen sich nicht nur neue Anwendungsmöglichkeiten für eine faszinierende homöopathische Pflanzenwelt, sondern ein tieferes Verständnis für ihre unterschiedlichen Themen.

Themen

  • Einführung in die Struktur des Periodensystems
  • Erläuterung der Serien (Reihen)
  • Erläuterung der Stadien (Spalten)
  • Der Unterschied zwischen geraden und ungeraden Stadien
  • Grundaufbau des Pflanzensystems
  • Der Pflanzencode nach Scholten zur Identifizierung der Pflanze: XXX.YY.ZZ
  • Die sieben Phasen der persönlichen Stellung im Leben
  • Bestimmungskriterien für Phasen und Subphasen
  • 15 Fälle und ihre Analyse nach dem Pflanzencode

Mit Seminarmaterial im PDF-Format

 

59,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Montag, 26. November 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • von Seherr-Thohs, Eckart
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.428s