Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Schwere Pathologien. Die homöopathische Behandlung.

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 71,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: ME-2151
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Schwere Pathologien. Die homöopathische Behandlung.

Auch auf CD erhältlich - für nur 86,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Angesichts schwerer Pathologien wie Krebs oder Multipler Sklerose sind selbst viele erfahrene Therapeuten unsicher, ob bzw. in welchem Umfang Homöopathie zum Einsatz kommen kann. Können wir damit nur Anfangsstadien oder auch fortgeschrittene Fälle behandeln? Genügt ein Mittel oder braucht man mehrere? Wie muss man dosieren? Was ist mit Operationen, Strahlen- und Chemotherapie? Was bedeuten neue Symptome? Wie ist es zu bewerten, wenn der Verlauf nicht der Hering'schen Regel entspricht? Woran erkennt man eine homöopathische Unterdrückung?

Der seit Jahren an der bekannten Clinica Sta. Croce tätige Dr. Jens Wurster stellt in seinem Seminar zahlreiche neue Fälle vor, deren Pathologie teilweise als unheilbar galt. Besonders eindrucksvoll illustriert dies der Fall eines Merkelzelltumors. Anhand vielfältiger Beispiele bespricht Wurster Methoden und Strategien, aber auch Fallen bei der Behandlung von Pankreas-, Prostata- und Nierenzellkarzinomen, MS und Ewing-Sarkom.

Dieses sehr ermutigende Seminar veranschaulicht, wie Homöopathie auch als Rüstzeug bei schweren Krankheiten genutzt werden kann.

Themen

  • Krebsheilung mit dem Konstitutionsmittel
  • Wiederaufbau des Immunsystems
  • Erstanamnese und Tumoranamnese
  • Vorgehen bei komplexen Fällen
  • Reaktionsbeurteilungen bei Tumoren
  • Anwendung der Q-Potenzen
  • Tumorbehandlung bei Tieren
  • Homöopathische Begleittherapie bei Chemotherapie
Besprochene Arzneien

Aloe vera, Arsen, Belladonna, Cadmium sulfuricum, Calcium carbonicum, Calendula, Carcinosinum, Causticum, Chamomilla, Crotalus horridus, Ipecacuanha, Kakibaum (Diospyros kaki), Lycopodium, Momordica, Nitricum acidum, Nux vomica, Okoubaka, Phosphor, Radium bromatum, Sepia, Silicea, Tabacum, Thuja, Tuberculinum, X-Ray

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: ME (Meißner Hahnemanntage)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Aloe socotrina, Arsenicum album, Begleittherapie, Belladonna, Cadmium sulf., Calcium carb., Calendula, Carcinosinum, Causticum, Chamomilla, Chemotherapie, Crotalus horr., Immunsystem, Ipecacuanha, Kaki, Krebs, Krebstherapie, Lycopodium, Momordica, Multiple Sklerose, Nitricum acid., Nux vomica, Okoubaka, Onkologie, Phosphor, Q-Potenzen, Radium brom., schwere Pathologie, Sepia, Silicea, Tabacum, Thuja, Tuberculinum, Tumor, X-ray

Abspieldauer (ca.): 12 Std. 12 Min.

Klang hervorragend (optimal) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

71,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
60,20 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
86,00 EUR: Audio-CD
49,70 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
Merkzettel (Wunschliste) Schwere Pathologien. Die homöopathische Behandlung.

Angesichts schwerer Pathologien wie Krebs oder Multipler Sklerose sind selbst viele erfahrene Therapeuten unsicher, ob bzw. in welchem Umfang Homöopathie zum Einsatz kommen kann. Können wir damit nur Anfangsstadien oder auch fortgeschrittene Fälle behandeln? Genügt ein Mittel oder braucht man mehrere? Wie muss man dosieren? Was ist mit Operationen, Strahlen- und Chemotherapie? Was bedeuten neue Symptome? Wie ist es zu bewerten, wenn der Verlauf nicht der Hering'schen Regel entspricht? Woran erkennt man eine homöopathische Unterdrückung?

Der seit Jahren an der bekannten Clinica Sta. Croce tätige Dr. Jens Wurster stellt in seinem Seminar zahlreiche neue Fälle vor, deren Pathologie teilweise als unheilbar galt. Besonders eindrucksvoll illustriert dies der Fall eines Merkelzelltumors. Anhand vielfältiger Beispiele bespricht Wurster Methoden und Strategien, aber auch Fallen bei der Behandlung von Pankreas-, Prostata- und Nierenzellkarzinomen, MS und Ewing-Sarkom. Es zeigt sich, dass in unkomplizierten, kohärenten Fällen oft eine einzige Arznei (meist das Konstitutionsmittel) genügen kann. Ist die Lage komplexer und der Fall inkohärent, bedarf es i. d. R. mehrerer Arzneien und genau abgestimmter Vorgehensweisen bei der Anamnese und Fallanalyse.

Der Wiederaufbau des Immunsystems steht dabei stets im Mittelpunkt. Nur wenn das Immunsystem gezielt gestärkt und stimuliert wird, kann der Organismus das Tumorgeschehen überhaupt als solches erkennen und überwinden. Grundvoraussetzung der Behandlung ist eine sorgfältige Erstanamnese, mit allen Aspekten des Patienten und seiner Krankheit. Dazu gehört bei Krebs auch eine detaillierte Tumoranamnese.

Verschreibungen sollten sich vorrangig am aktuellen Zustand sowie dem Verlauf der Gesamtsymptomatik orientieren. Oft ist ein langer Behandlungsprozess erforderlich, mit zeitweiligem Wechsel zwischen dem Konstitutionsmittel und gezielten Zwischenmitteln. Wenn ein passendes Mittel nicht auf Anhieb identifiziert werden kann, heißt die Maxime dennoch dranzubleiben und nicht zu verzweifeln. Mit einer positiven Grundeinstellung kann man den Patienten stärken und ihm Kraft geben. Umgekehrt ist es essenziell, keine negativen Prognosen abzugeben, denn sie schmälern die Erfolgsaussichten deutlich. Wurster macht zudem deutlich, dass die Behandlung durch vielfältige weitere Maßnahmen unterstützt werden kann und sollte. Dazu stellt er verschiedene bewährte Möglichkeiten vor. Auch sollte eine enge Abstimmung mit konventionellen Maßnahmen erfolgen, zumal auch deren Nebenwirkungen homöopathisch behandelt werden können.

Patienten mit schweren Erkrankungen sollten nach einem Heilungserfolg dauerhaft weiterbehandelt werden, da Rückfälle nie auszuschließen sind. Bei vielen schweren Fällen ist mit der Aufrechterhaltung eines lebensfähigen Gleichgewichts schon viel gewonnen! Selbst die beste homöopathische Behandlung kann nicht alle Patienten heilen. Dennoch ist sie nach der Erfahrung des Referenten einer Nicht-Behandlung immer vorzuziehen, zumindest als Unterstützung!

Dieses sehr ermutigende Seminar veranschaulicht, wie Homöopathie auch als Rüstzeug bei schweren Krankheiten genutzt werden kann.

Ausführlich vorgestellte Fälle

1. Rezidiviertes Anal-Ca

2. Multiple Sklerose

3. Ossär Metastasiertes Prostata-Ca

4. Pankreas-Ca

5. Hepatisch metastasiertes Pankreas-Ca

6. Pankreas-Ca

7. Metastasierter Merkelzelltumor

8. Augenlidtumor beim Hund

9. Anaplasmose beim Hund

10. Metastasiertes Ewing-Sarkom

11. Nierenzellkarzinom mit Lungenmetastasen

Zusätzliche kurze Fälle

  • Kurze Fälle bei Hunden u. a. Tieren
  • Zwei Fälle mit Osteosarkom von A. H. Grimmer
  • Weitere Fallbeispiele, z. B. Kind mit Germinom, Kiefernekrose etc.

 

CD/Teil 1 (71:59)
1. Einführung / Geschichte der Clinica Sta. Croce / Künzlis Wunsch (08:45)
2. Strategien der Krebsbehandlung / Analyse nach Burnett und Schlegel (09:08)
3. Krebsheilung mit dem Konstitutionsmittel / Die beste Krebsprophylaxe (04:19)
4. Fallaufnahme bei Tumorpatienten / Grundsätzliche Fragen (10:01)
5. Hahnemann über einseitige Krankheiten und Krebs / Totalität der Symptome (06:04)
6. Vermischung der Miasmen / Nur ein Mittel? (06:04)
7. Anamnese bei Tumorpatienten / Zusätzliche Beobachtungen (07:55)
8. Auffindung des Heilmittels / Aufmerksame Wahrnehmung (09:47)
9. Fallanalyse und Vorgehensweise bei Krebs / Auffallende Symptome (09:52)

CD/Teil 2 (78:53)
1. Erfassung des Gemütszustands / Die Tumoranamnese (06:00)
2. Fallbeispiel / Die Zukunft der Krebstherapien (05:48)
3. Fall 1 Anal-Karzinom: Anamnese (07:26)
4. F1: Vorgehen / Symptomensammlung und Analyse (09:26)
5. F1: Auswahl objektiver Symptome / Kunsttherapie als Hilfsmittel (06:17)
6. F1: Verlauf nach Sepia Q3 (05:38)
7. F1: Welches Mittel hat geholfen? / Nitricum acidum / Wichtige Arzneien bei Darmtumoren (10:10)
8. Reaktionsbeurteilung bei Tumoren / Heringsche Regel oder Gesetz? / Symptomwechsel (07:03)
9. Unterdrückung durch Homöopathie / Vermeidung von Unterdrückung (05:25)
10. Die Methode von Eli G. Jones (06:51)
11. Tumorbehandlung nach Burnett (08:44)

CD/Teil 3 (73:35)
1. Fragen zur rechtlichen Absicherung / Fallbeispiele (09:30)
2. Weitere Fallbeispiele / Frage zu Ernährungsweise und Fasten (11:43)
3. Praktische Anwendung der Q-Potenzen (07:21)
4. Wer entdeckte die Q-Potenzen wieder? (07:35)
5. Unterschiede zwischen LM- und Q-Potenzen (07:38)
6. Reaktionsbeurteilung bei Q-Potenzen (08:06)
7. Neue Symptome unter Q-Potenzen bei Besserung (07:20)
8. Herstellung und Anwendungsregeln der Q-Potenzen (06:01)
9. Warum Alkohol zur Stammlösung? / Hinweise zur Veränderung der Potenzstufen (08:17)

CD/Teil 4 (78:25)
1. Ergänzung zur Herstellung von LM-Potenzen (06:23)
2. Übungsfall zu Q-Potenzen: Frau 47 Brustkrebs (07:57)
3. Brustkrebs Forts.: Neue Symptome und weiteres Verfahren (09:00)
4. Fragen: Warum nicht C-Potenzen? / Was sind "komische" Symptome? / Behandlungsdauer (09:50)
5. Fall 2 Multiple Sklerose: Anamnese (11:09)
6. F2: Ideensammlung und Analyse / Strategische Überlegungen (10:30)
7. F2: Fallanalyse MS und Symptomensammlung / Was genau müssen wir tun? (05:10)
8. F2: Analyse der Symptome und des akuten Zustands (06:00)
9. F2: Was darf man erwarten? / Verlauf nach Chamomilla, Nux-v. und Sepia (06:34)
10. F2: Weiterer Verlauf unter Sepia / Fragen (05:47)

CD/Teil 5 (67:23)
1. Fall 3 Prostatakarzinom / Antihormonelle Behandlung bei Prostata-Ca (07:46)
2. Verlaufsparameter Kondylome / F3: Symptomanalyse / Kombinationsmethode (07:32)
3. F3: Verlauf nach Lycopodium / Mögliche Erklärung für erhöhten PSA-Wert (08:10)
4. F3: Weiterer Verlauf nach Sulf., Thuja, Con., Lyc., Phos. (08:07)
5. F3: 5 Jahre Beschwerdefreiheit nach Phosphor (06:58)
6. Pankreastumor (09:25)
7. Fall 4 Pankreas-Ca / Verlauf unter Hydrastis / AMB Hydrastis / Fall von Eli G. Jones (08:33)
8. Frage nach Radium bromatum / Moderne Strahlenbelastung / Hauptmittel bei Pankreastumoren (10:49)

CD/Teil 6 (68:39)
1. Fall 5: Hepatisch metastasiertes Pankreas-Ca / Anamnese (05:55)
2. F5: Anamnese Forts. / Vorerkrankungen und Verlaufsparameter (06:04)
3. F5: Geistes- und Gemütssymptome / Verordnung: Sepia Q3 (09:10)
4. F5: Verlauf unter Sepia / Prinzessinnen-Traum / Stabile Situation (07:52)
5. F5: Weiterer Verlauf mit Sepia / Spätverschlimmerung? / Homöopathie, die große Illusion? (07:29)
6. Fall 6 Pankreas-Ca: Prognose / Momordica charantia (Balsambirne) / Arsen, Thuja, Sepia (08:19)
7. F6: Weiter Sepia, Momordica, Nux-v. / Fallbeispiel: Kind mit Germinom / Die Problematik von Carcinosinum (07:50)
8. Warum wirkt etwas, was nicht wirken kann? (07:19)
9. Die Wirkung zählt / Fallbeispiele: Mamma-Ca, Melanom (08:38)

CD/Teil 7 (69:21)
1. Fall 7: Metastasierter Merkelzelltumor / Vorgeschichte, Anamnese (10:00)
2. F7: Analyse und Repertorisation / Sulfur / Frage nach Verordnungsweise (10:35)
3. Ursachen von Krebs / Bestrahlungsreaktionen (06:55)
4. Strahlenbelastung und therapeutische Dosierungen / Bestrahlungsfolgen (06:37)
5. Was ist homöopathisch machbar? / Mobilfunk und Handystrahlung (07:48)
6. Asbest / Erkenntnis und Handeln / Zusammenhang mit M. Alzheimer? (07:19)
7. Mobilfunk : Auswirkungen auf Melatoninspiegel (06:02)
8. Radium bromatum: Symptome und wichtige Modalitäten / Zwischenfragen (05:37)
9. X-Ray / Causticum / Kakibaum (Diospyros kaki) / Calendula / Aloe vera (08:24)

CD/Teil 8 (79:29)
1. Tumorbehandlung bei Tieren / Ein paar kurze Tierfälle (10:51)
2. Fall 8: Augenlidtumor beim Hund / Befund und Anmnese (09:21)
3. F8 Forts.: Fallanalyse / Verlauf nach Calc-c. / Belladonna wegen Verhaltensänderung (09:18)
4. Ebola und genetische Impfstoffe / Fall 9: Anaplasmose beim Hund / Akuter Zustand (05:27)
5. Hinweise zur Anaplasmose / F9: Analyse / Verlauf nach Crotalus horridus (09:50)
6. F9: Phosphor (07:03)
7. Einleitung zum Fall 10: Metastasiertes Ewing-Sarkom / Tumorverteilung bei Kindern (06:42)
8. Über Osteosarkom / Fälle von Patel und Carlton / Das "Wunder" von Orselina (07:05)
9. Fall von Grimmer: Osteosarkom am Oberarm / Biografisches zu A. H. Grimmer / Astrologie (06:42)
10. Fall von Kiefersarkom (Grimmer) / James Ewing / Ewing-Sarkom: Symptome, Therapie, Prognose (07:05)

CD/Teil 9 (73:13)
1. Fall 10: Metastasiertes Ewing-Sarkom / Anamnese (09:17)
2. F10: Familienanamnese, Verlaufsparameter, Analyse / Belastungen (09:48)
3. F10: Symptomsammlung / Beginn mit Phosphor Q3 und Verlauf (06:20)
4. F10: Analyse nach Phosphor / Verordnung Silicea (10:20)
5. F10: Komplikation Lungenmetastasen / Reanalyse und Reaktion auf Calc-c. (09:48)
6. F10: Hinweise auf Tuberculinum / Weiter mit Cal-c., Lyc., Rad-br., Nat-m. (08:34)
7. F10: Verlauf über weitere zwei Jahre / Radium bromatum (05:50)
8. F10: Rückblick auf insgesamt 9 Jahre Behandlung (06:39)
9. Geschichte von Ignaz Semmelweis (06:32)

CD/Teil 10 (67:41)
1. Geschichte der modernen Onkologie / Wirkweise und Folgen der Chemotherapie (06:37)
2. Nutzen der Chemotherapie / Homöopathische Begleittherapie bei Chemotherapie (08:25)
3. Hauptmittel: Arsen, Nux vomica, Cadmium sulfuricum (06:15)
4. Forts.: Phosphor, Okoubaka, Tabacum, Ipecacuanha (06:45)
5. Fall 11: Nierenzellkarzinom mit Lungenmetastasen / Anamnese (07:19)
6. F11: Auffällige Träume / Zauberstabwunsch (06:56)
7. Nierenzellkarzinom: Überlebensrate / F11: Analyse und Mittelideen (05:49)
8. F11: Langzeitverlauf unter Lycopodium und Thuja als Zwischengabe (09:10)
9. F11: Weiter mit Lyc. / Zwischenmittel: Rhus-t., Coca, Puls. / Offiziell geheilt / Schlussworte (10:20)

Dr. Jens Wurster

Der Referent Dr. Jens Wurster

Dr. med. Jens Wurster (Jahrgang 1967) ist Arzt für Homöopathie. Schon als junger Mann begeisterte er sich für die Homöopathie und beschloss, selbst Arzt zu werden. Daher begann er schon 1990, während seines Medizinstudiums in München, mit derärztlichen Homöopathieausbildung, u. a. bei den Drs. Horst und Michael Barthel. Seit 1992 Supervision bei Dr. Dario Spinedi im Schweizer Tessin. Seit 1998 behandelt er homöopathisch Krebserkrankungen an der auf Onkologie spezialisierten Clinica SantaCroce. Seine eigene Seminartätigkeit zum Thema Krebsbehandlung mittels Homöopathie begann er 2002, 2003 gefolgt von einer Dozentur für Homöopathie bei den Augsburger Dreimonatskursen.

Bibliographie

- Die homöopathische Behandlung und Heilung von Krebs und metastasierter Karzinome. 2006. Verlag Peter Irl.

- Mitautor des "Leitfaden Homöopathie" (Kapitel Onkologie). 2005. Elsevier Verlag.

Näheres über die Clinica Santa Croce erfahren Sie hier

Ein Interview mit Dr. Jens Wurster über die homöopathische Behandlung bei Krebs finden Sie hier


10 CDs in dekorativer Buchformat-Box oder als Download


Bild auf der Covervorderseite:
Merkelcellcarcinoma Tag © Patrick S. Moore / Wikimedia Commons
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

19. Meißner Hahnemanntage, Fachhochschule Meißen, 17./19. April 2015

Veranstaltet von:

Meißner Hahnemannzentrum e. V.

Gesellschaft homöopathischer Ärzte in Sachsen e. V.


Kundenrezensionen:

Autor: Corina A. am 18.04.2016
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Mein erstes Seminar, das ich von Wurster anhöre. Die Fälle sind wirklich starke Behandlungserfolge. Es macht Spaß dies anzuhören, Wurster geht zügig und klar vor und mit wenigen Mittel scheint er extrem viel zu erreichen. Am liebsten mag man in seiner Klinik hospitieren oder Mäuschen spielen. sicher nicht das letzte Seminar, das ich von diesem Referenten anhören werde

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Genforschung im Lichte der Miasmenlehre

Genforschung im Lichte der Miasmenlehre

Als Download (keine CD)!


9,80 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathie bei Psychotrauma. Seelische Misshandlung erkennen und behandeln

Homöopathie bei Psychotrauma. Seelische Misshandlung erkennen und behandeln

Auch auf CD erhältlich - für nur 24,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Ein feineres Gespür für traumatisierte Menschen zu entwickeln, ist das erklärte Ziel der homöopathischen Ärztin und Traumaexpertin Dr. Claudia De Laporte. In ihrem sensiblen Vortrag geht sie sowohl auf die offensichtlichen Traumatisierungsfolgen einer PTBS ein, als auch besonders auf die Problematik seelischer Gewalt, vor allem (subtiler) Gewalt in der Partnerschaft.

Einfühlsam beschreibt Dr. de Laporte, welche Reaktionsformen auf Traumata hin auftreten können und welche Strategien zur Bewältigung ihrer Folgen zur Verfügung stehen. Dazu stellt sie auch einige häufige und bewährte homöopathische Traumamittel vor und verdeutlicht ihre eigene therapeutische Vorgehensweise anhand von drei exemplarischen Fällen.

Ein mitfühlender, sorgfältiger Vortrag über kreative homöopathische und psychologische Handlungsoptionen bei der Behandlung traumatisierter Patienten, insbesondere subtiler Partnerschaftsgewalt.

Themen

  • Trauma - was ist das?
  • Umgang mit traumatisierten Patienten
  • Wichtige Trauma-Arzneien: Aconit, Arnica, Nat-mur. u. a.
  • Seelische Gewalt in Beziehungen, auch nach einer Trennung
  • Phasen einer Gewaltbeziehung
  • Checkliste "Subtile Gewalt"
  • Opferprofile und Motivation der Täter

Mit umfangreicher Präsentation im PDF-Format

 

19,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Essstörungen - Die homöopathische Behandlung von Bulimie und Anorexie

Essstörungen - Die homöopathische Behandlung von Bulimie und Anorexie

Auch auf CD erhältlich - für nur 64,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Angesichts der stetigen Zunahme von Essstörungen (vor allem Bulimie und Anorexie bei Jugendlichen) werden Homöopathen zunehmend zu Rate gezogen, um diese besonderen Formen psychosomatischer Erkrankungen behandlerisch zu begleiten.

Wie schwierig eine solche Begleitung sein kann und wie man sie dennoch erfolgreich durchführt, beweist Dr. Mohinder Singh Jus in seinem umfassenden Seminar. Für die Anamnese und die Arzneifindung ist ein geschulter Blick auf die Hintergründe familiärer Verstrickungen und Konflikte wichtig, in deren Zusammenhang die Störung auftritt, sowie eine fundierte miasmatische Einordnung.

Der immense Erfahrungs- und Wissensschatz des Referenten, zusammen mit der ihm eigenen, auf treffsichere Differenzierung der Arzneien angelegten Didaktik, ergeben ein Seminar, das auch über das Thema hinaus eine große Bereicherung für das homöopathische Fallmanagement und für unsere Arzneimittelkenntnis bietet.

 

52,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Bedeutung der Homöopathie bei schweren psychiatrischen Pathologien

Bedeutung der Homöopathie bei schweren psychiatrischen Pathologien

Video-Vortrag vom Deutschen Homöopathiekongress 2015 in Köthen


Nur auf Video-DVD erhältlich!


Die Bedeutung psychiatrischer Erkrankungen hat in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich zugenommen. Sie nahmen an Häufigkeit deutlich zu und verloren viel von ihrer früheren Stigmatisierung.

Insbesondere bei schweren Pathologien, wie Psychosen aus dem Formenkreis der Schizophrenie, komplexen Traumafolgeerkrankungen, bipolaren Störungen und Persönlichkeitsstörungen gestaltet sich die Behandlung allerdings noch oft schwierig, hier gelingt meistens nur durch Kombination verschiedener therapeutischer Ansätze eine durchgreifende Besserung. Hier stellt die klassische Homöopathie neben konventioneller Psychopharmakotherapie, Psychotherapie und soziotherapeutischer Verfahren eine meistens hilfreiche und wirksame Arzneitherapie zu Linderung und langfristigen Heilung dieser Krankheitsbilder dar.

Kai Besserer wird in seinem Vortrag verschiedene schwere psychiatrische Krankheitsbilder in ihrer Phänomenologie beschreiben, die Einsatzmöglichkeiten der klassischen Homöopathie erläutern und anhand von Fallbeispielen verdeutlichen.

(Aus der Vortragsankündigung im Kongressprogramm - Abweichungen im tatsächlich vorgetragenen Inhalt sind möglich.)

Filmausschnitt siehe unten

 

15,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Verletzungen. Die homöopathische Akut- und Folgebehandlung

Verletzungen. Die homöopathische Akut- und Folgebehandlung

Auch auf CD erhältlich - für nur 54,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Dr. Mohinder Singh Jus stellt im vorliegenden Seminar sowohl die Behandlung akuter Verletzungen als auch ihrer langzeitlichen Folgen vor. Bei der Akutbehandlung sind auf Grundlage solider Materia-medica-Kenntnisse schnelle, treffsichere Entscheidungen nötig. Spätfolgen, darunter auch auftretende Depressionen, Persönlichkeitsveränderungen oder Neuralgien, werden von der Schulmedizin leider oft nicht als solche (an)erkannt. Die homöopathische Behandlung ist jedoch selbst dann noch möglich: Häufig zeigt sich in der Anamnese eine Verbindung zwischen dem Trauma und dem späteren Zustand.

Jus vermittelt auf bewährte Weise das dafür notwendige Wissen, basierend auf seiner Jahrzehnte langen Praxiserfahrung: Im Seminar stellt er einen großen Fundus bewährter Arzneien zu verschiedenen Verletzungsarten differenzialdiagnostisch prägnant vor - von der Ätiologie bis zu den Spätfolgen. Darüber hinaus erörtert er die Wirkungsweise von Arzneien, die Wahl passender Potenzen und andere Fragen zur Behandlung, z. B. zur unterstützenden Begleittherapie nach Implantaten (künstliche Gelenke).

Der weise, altgediente Praktiker Jus teilt sein Wissen, wie das Potenzial der Homöopathie effektiv zu nutzen ist - damit neue und alte Wunden gut verheilen!

 

45,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Der psychische Befund in der homöopathischen Praxis

Der psychische Befund in der homöopathischen Praxis

Auch auf CD erhältlich - für nur 158,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Erhebung des psychischen Befunds stellt für jeden Homöopathen eine große Herausforderung dar - sowohl bei psychischen Störungen im engeren Sinne, als auch bei primär körperlich manifestierten Krankheiten. Hier ist die Gefahr besonders groß, dass der (Gemüts-)Zustand des Patienten missverstanden oder durch spekulative Interpretationen umgedeutet und verzerrt wird. So stellt sich während der Fallaufnahme eine Vielzahl wichtiger Fragen:

- Liegt überhaupt eine psychische Störung vor und welcher Art?

- Wie kann sie möglichst genau diagnostiziert werden?

- Welche Gemütssymptome sind für die homöopathische Diagnostik wichtig?

- Wie lassen sich eigene Beobachtungen und das Verhalten des Patienten als Rubriken im Repertorium erfassen und wie findet man sie in der Materia Medica wieder?

- Welche Besonderheiten gibt es bei psychischen Störungen in Bezug auf das Fallmanagement?

- Was ist ambulant behandelbar und wie reagiert man auf akute Krisen?

 

134,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Samstag, 26. September 2015 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Wurster, Jens
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.522s