Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Spätsommer der Lust. Liebeskunde & Homöopathie im Herbst des Lebens

ab

Preis für MP3-Download 53,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: FF-2171
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Spätsommer der Lust. Liebeskunde & Homöopathie im Herbst des Lebens

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 53,- € (statt 59,-) oder als CD nur 65,- € (statt 73,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen, ich schulde ihnen noch mein Leben."

Eine lustvolle, befreite Sexualität gehört zu den wesentlichen Bedingungen, um mit uns selbst und anderen in Frieden und Harmonie zu sein. Als Therapeuten können wir fast täglich erleben, wie Patienten daran leiden, ihre Sexualität nicht ungehemmt ausleben zu können. Selbst in vielen homöopathischen Praxen wird das Thema gerne umgangen - oftmals von beiden Seiten! Wenn der Patient unbewusst spürt, dass auch der Therapeut Angst davor hat, gibt sie ihr Innerstes nicht preis. Die Patientenseele öffnet sich nur, wenn der Therapeut unbefangen, verständnisvoll, mitfühlend und wirklich offen mit Thema umgehend kann. Daher ist eine "vorurteilslose" Haltung des Homöopathen eine wichtige Voraussetzung der heilenden Arbeit, selbst wenn die sexuellen Bedürfnisse des Patienten den moralischen Horizont des Therapeuten überschreiten.

Neben jenem Patienten, wo sich sexuelle Unterdrückung hinter anderen Erkrankungen verbirgt, kommen mit zunehmendem Alter auch Patienten in die Praxis, deren sexuelle Probleme direkt im Vordergrund stehen, beispielsweise Erektionsstörungen, Impotenz oder das Versiegen der Lust bei Frauen. Nicht wenige Patienten haben bereits eine lange therapeutische "Karriere" hinter sich.

Die wundervolle Wirkung passender homöopathischer Arzneien wird gerade auch bei gestörter Sexualität deutlich. Passende Mittel können dabei behilflich sein, innere negative Glaubenssätze aufzulösen und sich wieder mehr selbst zu lieben - eine Grundvoraussetzung für die liebevolle Begegnung mit dem anderen. Unter dem besonderen Aspekt lebendiger Sexualität jenseits der Jugend stellt Andreas Krüger in seinem Seminar zahlreiche bekannte (Causticum, Medorrhinum, Hyoscyamus) und weniger bekannte Arzneien vor, die in seiner Praxis bei sexuellen Problemen oft dienlich waren, darunter Lac dama, Caladium, Picricum Acidum, Phosphoricum Acidum oder Ginseng.

"Menschen zu helfen, dass sie sich wieder lieben können, ist Friedensarbeit!" A. Krüger

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: FF (Frankfurter Seminare)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Argentum nitr., Caladium, Causticum, Conium, Hirschmilch, Hyoscyamus, Lac dama, Lac leoninum, Lust, Medorrhinum, Mercurius, Palladium, Phos. acid., Phosphor, Pulsatilla, Scham, Selen, Sexualität, Vanille

Abspieldauer (ca.): 9 Std. 9 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

53,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
51,10 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: Audio-CD
41,30 EUR: Nur für Seminarteilnehmer mit Nachweis: MP3-Download (Download-Bedingungen)
65,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Spätsommer der Lust. Liebeskunde & Homöopathie im Herbst des Lebens

"Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen, ich schulde ihnen noch mein Leben."

Eine lustvolle, befreite Sexualität gehört zu den wesentlichen Bedingungen, um mit uns selbst und anderen in Frieden und Harmonie zu sein. Als Therapeuten können wir fast täglich erleben, wie Patienten daran leiden, ihre Sexualität nicht ungehemmt ausleben zu können. Selbst in vielen homöopathischen Praxen wird das Thema gerne umgangen - oftmals von beiden Seiten! Wenn der Patient unbewusst spürt, dass auch der Therapeut Angst davor hat, gibt sie ihr Innerstes nicht preis. Die Patientenseele öffnet sich nur, wenn der Therapeut unbefangen, verständnisvoll, mitfühlend und wirklich offen mit Thema umgehend kann. Daher ist eine "vorurteilslose" Haltung des Homöopathen eine wichtige Voraussetzung der heilenden Arbeit, selbst wenn die sexuellen Bedürfnisse des Patienten den moralischen Horizont des Therapeuten überschreiten.

Neben jenem Patienten, wo sich sexuelle Unterdrückung hinter anderen Erkrankungen verbirgt, kommen mit zunehmendem Alter auch Patienten in die Praxis, deren sexuelle Probleme direkt im Vordergrund stehen, beispielsweise Erektionsstörungen, Impotenz oder das Versiegen der Lust bei Frauen. Nicht wenige Patienten haben bereits eine lange therapeutische "Karriere" hinter sich.

Nach Krügers Erfahrung werden wir primär von zwei Empfindungen davon abgehalten, unsere Lebendigkeit, Magie und Wollust zu "zünden". Diese Urübel der Sexualökonomie sind zum einen Scham als "schlimmste Seuche des Planeten", zum anderen die Angst vor dem eigenen Licht. Hinter dieser Verleugnung der eigenen Kraft stecken nach seiner Erfahrung meist drei Befürchtungen: 1. etwas Schreckliches werde passieren, wenn wir sie voll und ganz ausleben 2. machen wir uns damit schuldig und werden 3. abgelehnt, ausgeschlossen und einsam.

In der an ewiger jugendlicher Frische orientierten westlichen Gesellschaft wird das Älterwerden im Allgemeinen mit Negativattributen wie Unattraktivität oder Potenzverlust verbunden, resultierend in Schamgefühlen. Ältere Menschen, die den Mut haben, weiterhin ihre sexuelle Vitalität zu leben, finden sich oftmals mit starken Vorbehalten konfrontiert, bis hin zu offener Ablehnung und Ächtung - ein übler Nachhall überholter bürgerlicher Moralvorstellungen und religiöser Dogmen, die Sexualität bis heute als sündhaft ansehen. Doch warum sollte nicht auch der ältere Mensch seine Lust scham-los erleben dürfen? Es gilt, die besondere Attraktivität des Alters zu entdecken und zu würdigen - gerade auch sexuell.

Für viele Patienten, die lange keinen körperlichen Kontakt mehr erlebt haben (mit steigenden Lebens- und Ehejahren nicht einmal mit ihrem Partner) bleibt die körperliche Untersuchung beim Arzt bisweilen noch als einzige Berührung übrig. Darum ist in Krügers Praxis die Berührung des Patienten ein wichtiger Teil der heilenden Arbeit neben der Homöopathie (z. B. in Form von Leibarbeit).

Die wundervolle Wirkung passender homöopathischer Arzneien wird gerade auch bei gestörter Sexualität deutlich. Passende Mittel können dabei behilflich sein, innere negative Glaubenssätze aufzulösen und sich wieder mehr selbst zu lieben - eine Grundvoraussetzung für die liebevolle Begegnung mit dem anderen. Unter dem besonderen Aspekt lebendiger Sexualität jenseits der Jugend stellt Andreas Krüger in seinem Seminar zahlreiche bekannte (Causticum, Medorrhinum, Hyoscyamus) und weniger bekannte Arzneien vor, die in seiner Praxis bei sexuellen Problemen oft dienlich waren, darunter Lac dama, Caladium, Picricum Acidum, Phosphoricum Acidum oder Ginseng.

"Menschen zu helfen, dass sie sich wieder lieben können, ist Friedensarbeit!" A. Krüger

Vorgestellte Arzneien

Arg-n., Calad., Caust., Con., Ginseng, Hyos., Med., Nux-v., Pic-ac., Phos., Phos-ac., Puls., Sel.

Nachlassen der Libido bei Mann und Frau: Granitum, Helonias, Ign. Lyc., Nat-m., Sulf.

Nachlassen der Libido im Klimakterium und später: "Freudefluss" (vaginal lubricatae = Scheidenfeuchtigkeit)

Arzneithemen

  • Argentum nitricum: Angst vor dem sexuellen Kontakt wegen Versagensangst: "Damit wir uns wieder trauen"
  • Causticum: Aufgegebene Sexualität nach langer seelischer Auslaugung, nach dem Tod eines Partners oder des eigenen Kindes. Wenn man vergessen hat, wie Sexualität funktioniert und wie es ist, sich zu berühren
  • Caladium: Das "Schweigrohr" - überhaupt kein Interesse an Sex
  • Conium: Resignatives Zölibat; die "unscheinbare" Form der Unterdrückung
  • Ginseng: Erektionsschwäche aufgrund geistiger und körperlicher Überanstrengung
  • Hyoscyamus: Wahnidee eine Hure zu sein; tut alles, um nicht sinnlich zu sein; Scham über die eigene Zärtlichkeit und orgastische Kraft
  • Lac dama (Hirschmilch) - ein wunderbares Mittel für Menschen, die glauben, in ihrer verzweifelten Sehnsucht nach glücklicher Partnerschaft ihre Wahlfreiheit aufgeben zu müssen.
  • Medorrhinum: Wahnidee, der Phallus brenne: Die Angst, dass man seine bürgerliche Existenz vernichtet, wenn man in seiner Lust "lodert".
  • Nux vomica: Nachlassende Libido durch Überforderung, Stress, Anstrengung, Ehrgeiz. Versagensangst, benutzt Stimulanzien.
  • Phosphor: Ejaculatio praecox
  • Phosphoricum acidum: Schwäche durch Liebeskummer, Konzentrationsschwäche, ausgezehrt, verminderte Libido nach überstandener Krankheit
  • Picricum acidum: Versagensangst und Erektionsschwäche, Niedergeschlagenheit, Schwäche, Lähmungsgefühl, Folgen geistiger Überanstrengung
  • Pulsatilla: "Jetzt erst recht!"; die erblühende Sinnlichkeit
  • Selenium: Schwäche, Erschöpfungssyndrom, schlaffes Glied, aber Ejaculatio Praecox

 

CD/Teil 1 (71:58)
1. Danksagung / Biografisches / Pulsatilla in Endlage / 108 Stiche (09:34)
2. Interesse an der Welt / Tote und gescheiterte Helden / Wilhelm Reich / Verkäufer (09:02)
3. Matriarchal-sinnliches Pulsatilla / Werdegang / Matthias Dorcsi (07:58)
4. Mein erster Homöopathielehrer / Bad Boll / Homöopathie ist einfach / Über Arthur Lutze (07:17)
5. Unbeschreibliches Glück / Der Geist von Tuberculinum (08:23)
6. Becker, Dorcsi, Enders / Dr. Sigmund und die Migräne / Glonoinum (08:48)
7. Boller Homöopathie / Die Gnade des Träumens / Lac dama: Träume von Hirschen (09:18)
8. Aufgabe der Homöopathie / Jammern auf hohem Niveau / Fall: Unglückliche Frau (05:57)
9. Fall: Traum / Der Hirschkönig (05:38)

CD/Teil 2 (74:08)
1. Lac dama: Verkümmerter Wahlsinn / Lac leoninum: Große, königliche Frauen (09:53)
2. Peinliche Fragen / Support holen / Zu alt für den Beruf? / Sexualität in der Anamnese (07:52)
3. Das Wissen der Patientenseele / Mercurius: Typen und AIDS (06:44)
4. Eigene Mercurius-Prüfung / Mercurischer AIDS-Fall (08:51)
5. Merc.: Gewalttätige Träume / Warum Patienten sich öffnen / Homöopathische Erfahrungen (07:15)
6. Keine Negativ-Symptome! / Orgastische Impotenz / Homöopathen ohne Selbsterfahrung (07:37)
7. Die Lieblingsinjektion / Suche nach der verlorenen Hälfte / Vanille: Obsession / Ahoi-Brause (04:40)
8. Zusammenleben aus Angst / Bügeln ist keine Frauenbewegung / Katzenhaarallergie (07:00)
9. Warum verlässt uns die Lust? / Katholische Morallehre / Angst und Multiple Sklerose (07:42)
10. Der Christusmord / Die Reaktion marschiert / Eingeimpfte Friedfertigkeit (06:30)

CD/Teil 3 (57:40)
1. Die politische Seite der Allopathie / Homöopathie und Politik (08:09)
2. Conium: Alles vorbei / Unsichtbare Unterdrückung und resignatives Zölibat (05:59)
3. Heilende Berührung / Mit allen Sinnen wahrnehmen / Poetische Homöopathie (05:47)
4. Conium: Thomas Mann - Der bürgerliche Sexualunterdrücker / Conium-Fall (08:21)
5. Sublimation / Der Lateinlehrer / "Wir fassen uns nicht mehr an" (05:41)
6. Sexualtherapeutische Empfehlungen / Argentum nitr. / Ein Haiku auf die Lende des Liebsten (07:16)
7. Arg-n.: Damit wir uns wieder trauen / Caust.: Aufgegebene Sexualität / Dr. Sommer hat versagt (06:25)
8. Krieg gegen Zahnspangen / "Freudefluss": Indikationen / Lustvolles Beißen / Menschen retten (09:59)

CD/Teil 4 (48:00)
1. Einladung zu einer Arzneimitteltrance / Conium-Seelenreise (39:12)
2. Nette Geschichte zu den Seelenreisen / Peter Orban: Planetenreisen / Joe Dispenzas Meditationen (08:48)

CD/Teil 5 (76:43)
1. Programmübersicht / Dezenter Schamanismus / Freigeschaltete Reflexe / Ziel von Therapie (09:14)
2. "Leibarbeit" mit Bankern / Wandel sozialer Wirklichkeiten / Heribert Fritsche (08:07)
3. Timeline-Arbeit / Blick in die Zukunft (04:41)
4. Kleine Timeline-Seelenreise / Voller Magie und Liebe / Entleugnung (11:58)
5. Jeder nach seiner Art / Systemisches Testen (06:05)
6. Repertorisation und Repertorien früher und heute (05:47)
7. Bewährte Indikationen / Lutze und die Doppelmittel / Ginseng (09:02)
8. Selenium: Schlaffes Glied / Caladium: Kein Interesse am Sex (08:49)
9. Palladium, Agnus castus / Caladium: Jucken und süßlicher Körpergeruch / Witz (06:39)
10. Phosphor: Ejaculatio praecox / Picricum acid.: Versagensangst und Erektionsschwäche (06:16)

CD/Teil 6 (73:32)
1. Phos. acid.: Libidominderung nach überstandener Krankheit (09:19)
2. Erotische Krafttiere finden / Scham und Angst - Die zwei Urübel (08:37)
3. Prozessorientierte Behandlung / Trauma aus schamanischer Sicht / Opium, Aconit (09:08)
4. Die kleine Eichhörnchenfrau / Über die Scham / Fall: schamhafte Schülerin (08:04)
5. Unausgesprochene Liebe / Fall: Vorgeschichte / Nach Hyoscyamus (08:50)
6. Hyos.: Wahnidee eine Hure zu sein / Geschichte vom Lippenstift (09:51)
7. Hyos.: Nase und Lippen - sinnliche Basis / Rasiert und mit BH (06:54)
8. Hyos.: Schweinefleisch und Unterdrückung / Angst, geächtet zu werden (06:21)
9. Hyoscyamus-Fall / Anorgasmie / Die "lautlose" Gesellschaft (06:23)

CD/Teil 7 (76:56)
1. Hyos.: Homöopathie? Nicht schlimm! / Die Ebene des Feindes / Ich bin keine Hexe (09:55)
2. Hyos.: Schämt sich, eine Hexe zu sein / Dann holen sie mich ab (06:56)
3. Hyos.: Schamanen und Hexer / Bürger zweier Welten (05:36)
4. Hyos.: Scham, magisch zu sein / Angst vor dem eigenen Potenzial (07:48)
5. Hyos.: Scham und Neid / Attraktivität im Alter (07:40)
6. Hyoscyamus und Altwerden / Lustvoll und in Würde altern / Verräterische Tattoos (10:34)
7. Medorrhinum: Der Shiva-Quotient / Brennender Lingam und kühlende Yoni (07:57)
8. Med.: Nein, Danke Seminare / Gestaltarbeit nach Leonard Shaw / Angst vor dem Lodern (08:05)
9. Med.: Marx, Engels und das Single-Dasein / Werd' bloß nicht wie dein Vater! (05:54)
10. Med.: Medorrhinische Russen / Alkohol und andere Drogen (06:27)

CD/Teil 8 (68:57)
1. Med.: Unregulierte Südkraft / Zu laut - zu viel / Endlich geheilt (06:56)
2. Buch: ATA - Der Weg des AvaTäters / Medorrhinum: Pollinose / Eigenurintherapie (09:54)
3. Med.: Ähnlich wie Vanille / Verlangen nach Einheit / Advaita - Die Nicht-Zweiheit (08:34)
4. Med.: Angst zum Guru zu werden / Drei Gründe der Verleugnung / Fallbeispiel (10:59)
5. Zwischenfragen zu Scham und Vanille / Ein rettendes Gedicht von Th. Roosevelt (12:03)
6. Wächter der Zärtlichkeit / Der Preis der Friedlichkeit (06:27)
7. Die Potenzfrage / Frage zur Timeline / Wie viele sind gezündet? (07:25)
8. Wer glaubt, kann es schaffen / Rolatoren-Tantra / Abschied (06:36)


Andreas Krüger

geboren 1954, ist seit 1988 Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin und Mitbegründer der Prozessorientierten Homöopathie. Seit 1982 arbeitet er in eigener Praxis als Heiler, Aufstellerund Seelenreisender. Er ist Autor mehrerer Bücher und vieler Fachartikel. Seine Fähigkeit, tiefes Wissen auf humorvolle und einprägsame Weise zu vermitteln, zeichnet ihn als Lehrer aus.

Weitere Infos: Webseite von Andreas Krüger
sowie auf unserer Seite Buchautoren

8 Audio-CDs/Teile in dekorativer Buchformatbox oder als MP3-Download.

Coverbild vorne:
"Avalon mit Hirsch" © Ute Wentzel (http://ute-maria.de)
Wir bedanken uns herzlich bei der Künstlerin für das Bild und ihre Genehmigung zur Nutzung!

DZVhÄ e. V., Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, Mücke, 10. März 2017
www.dzvhae.de

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Homöopathische Traumatherapie. Behandlung und wichtige Arzneien

Homöopathische Traumatherapie. Behandlung und wichtige Arzneien

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 35,- € (statt 39,-) oder als CD nur 42,- € (statt 47,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

In der Traumatherapie wird üblicherweise zwischen Schocktrauma, Entwicklungstrauma, sozialem Trauma und Sekundärtraumatisierung unterschieden. In ihrem Vortrag geht die erfahrene Hamburger Homöopathin Heike Hampel vor allem auf Schocktraumata ein, denen einschneidende singuläre Ereignisse wie Gewalterlebnisse, Naturkatastrophen, Unfälle usw. zugrundeliegen.

Welche (habituellen) Hinweise und Zeichen auf ein (möglicherweise verdecktes) Trauma gibt es? Welche Reaktionsweisen sind speziell bei Kindern zu finden? Wie lassen sich die Ressourcen des Patienten nutzen und fördern? Wie unterstützen wir seine Selbstregulation? Welche Rubriken und welche homöopathischen Arzneien kommen bei Schocktraumata, insbesondere mit Dissoziation oder auch Neigung zur Selbstverletzung in Frage?

Dazu bespricht die Referentin verschiedene homöopathische Arzneien ausführlicher, die bei Traumatisierung häufig in Frage kommen und schildert auch einige Fallbeispiele. Darüber hinaus gibt sie wertvolle Praxistipps für den Umgang mit Traumatisierten, was die Kontaktaufnahme (Respektierung von Grenzen), die Gesprächsführung und das Gesamtsetting anbelangt.

Nach Heike Hampels Erfahrung kann die passende homöopathische Arznei den Heilungsprozess des Traumatisierten hilfreich unterstützen, wobei Heilung ihrer Ansicht nach vor allem darin besteht, dass der Patient lernt, mit und trotz seines Traumas gut zu leben.

Versierter Einblick in die Problematik von Schocktraumata und in die Möglichkeiten ihrer homöopathischer Behandlung.

 

35,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Sexualität. Die Heilung der Rose - Wege zu einer erfüllten Libido

Sexualität. Die Heilung der Rose - Wege zu einer erfüllten Libido

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Sexualität und Libido sind Lieblingsthemen von Andreas Krüger, der - nicht anders als viele psychotherapeutische Richtungen - in der Sexualität eine der zentralen Antriebskräfte unseres Lebens (und Liebens) sieht. Dieser homöopathische Sonntag widmet sich ganz der Frage, wie Sexualität positiv gefördert und entwickelt werden kann, insbesondere aber nicht nur bei Menschen, die ein Problem mit ihrer Sexualität oder sexuellen Orientierung haben. Michael Antoni gibt einen ausführlichen Abriss über die Stellung der Sexualität im Horoskop, mögliche Hemmnisse oder Problemaspekte, die sich dabei ergeben und erläutert, wie sie sich lösen lassen.

Die Heilung der Rose ist die Heilung unserer Liebesfähigkeit und sexuellen Hingabe. Die wichtigsten Mittel, um die Rose blühen zu lassen sind Staphisagria Medorrhinum, Lilium Tigrinum, Hyoscyamus und Lachesis und werden hier in ihrer jeweiligen Besonderheit besprochen, wie immer nicht nur theoretisch, sondern anhand von vielen Geschichten und Beispielen aus dem Leben und aus der homöopathischen Praxis.

Wie bei so vielen homöopathischen Sonntagen rundet Marion Rausch das Thema mit einer besonderen Geschichte ab.

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Das Synthetische Hormonsyndrom. Die Folgen von Hormoneinnahmen und ihre homöopathische Behandlung.

Das Synthetische Hormonsyndrom. Die Folgen von Hormoneinnahmen und ihre homöopathische Behandlung.

Unser Weihnachtsmarkt 2017


Leuchtende Sterne - Magische Kügelchen

Die bunte Vielfalt homöopathischer Vorträge & Seminare


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 58,- € (statt 64,-) oder als CD nur 68,- € (statt 77,-) bis 31. Dez. 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Die Pille habe ich immer gut vertragen..."

...bekommt man in der Praxis oft zu hören. Doch viele Beschwerden bei Frauen begannen mit der hormonellen Kontrazeption - und verschwanden, nachdem sie die regelmäßige Hormoneinnahme wieder beendeten. Dennoch werden die beliebten Pillen meist für nebenwirkungsfrei gehalten. Daher mangelt es oft an Bereitschaft, während einer homöopathischen Behandlung auf die weitere Einnahme zu verzichten - mit entsprechend unbefriedigenden Ergebnissen.

Dr. Peter Patzak, der sich bereits mit homöopathischen Pionierarbeiten zur Borreliose sowie seiner zugleich kritischen und mutigen Haltung gegenüber schulmedizinischen Selbstverständlichkeiten (z. B. Impfung) einen sachkundigen Namen gemacht hat, hält das Hormonsyndrom für ein bislang viel zu wenig beachtetes Phänomen, dem allerdings künftig bei der homöopathischen Befunderhebung eine wachsende Rolle zukommen dürfte.

Die teilweise dramatischen Fallverläufe, die Patzak in diesem Seminar vorstellt, sollen unsere Wahrnehmung für mögliche endokrinologische Aspekte verschiedener Krankheiten schärfen, zumal sie in der homöopathischen Praxis bis heute oft unberücksichtigt bleiben. Da es sich in gewisser Weise um iatrogene Einflüsse handelt, verlaufen hormonassoziierte Krankheiten nicht selten kompliziert und sind i. d. R. nicht mit einer einzigen Arznei heilbar! So hat sich in der Praxis des Referenten die Nutzung verschiedener Arzneien im Wechsel bzw. in Abfolge bewährt.

Patzaks Erfahrungsreichtum und seine vielen nützlichen Hinweise sowie ergänzende Diskussionsbeiträge von Teilnehmern machen das Seminar zu einer überaus lebendigen und lehrreichen Veranstaltung.

Kompetenter Abriss eines neuzeitlichen Phänomens - die möglichen Folgen und homöopathischen Behandlungsoptionen der Überflutung unserer Gesellschaft mit externen Hormonen.

Themen:
  • Praxisrelevante endokrinologische Grundlagen
  • Darstellung des Problems, gestützt auf UAW-Datenbanken und eigene Praxisfälle
  • Nicht-hormonelle Verhütungsmethoden als Alternativen
  • Folgeerkrankungen langer hormoneller Verhütung / Hormonersatztherapie
  • Parallele Krankheiten: miasmatisch, iatrogen, metastasierend
  • Schilddrüsenstörungen und homöopathische Behandlung
  • Mythen über synthetische Östrogene
  • Funktion und Wirkungsspektrum einzelner Hormone (Östradiol, Progesteron, Testosteron u. a.)
  • Kurzdarstellungen €kleiner€ bewährter Arzneien beim Hormonsyndrom (Theridion, Apis, Crotalus horridus, Folliculinum, Pituitaria glandula anterior)
  • Exkurse zu anderen Faktoren: Avitale Zähne, Schwermetallbelastungen

      Mit visuellem PDF-Seminarmaterial (Präsentation)


      58,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Demenz, Liebe und Sexualität - Die zärtliche Erinnerung - Homöopathie, Schamanismus, Hildegard-Medizin

Demenz, Liebe und Sexualität - Die zärtliche Erinnerung - Homöopathie, Schamanismus, Hildegard-Medizin

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Was vermag die Liebe? Zu ihren wunderlichen Phänomen gehören gelegentliche Spontanheilungen von Menschen. Mit einer neuen Partnerschaft und einer wieder erwachten Sexualität verschwinden plötzlich ihre Beschwerden. Das zeigt sich gerade auch bei alten und dementen Menschen immer wieder.

In Bezug auf Demenz geben uns neuere biomedizinische Studien Rätsel auf: Sie belegen, dass eine Demenz nicht immer auf nachweislichen hirnorganischen Veränderungen beruht.

Was hat Demenz mit (einem Mangel an) Liebe zu tun? In seinem Vortrag zu den 59. Berliner Heilpraktikertagen stellen Andreas Krüger und Heidi Baatz ihre Erfahrungen dazu vor. Sie erkennen eine Verbindung von Demenz zum inneren Dogma: "Ich darf nichts spüren."
Den Referenten gelingt es nicht nur, den Konflikt hinter der Erkrankung sichtbar zu machen. Die Kombination aus naturheilkundlichen Verfahren wie der Hildegard-Medizin, dem Schamanismus mit der prozessorientierten Homöopathie eröffnet einen neuen Weg kreativer Heilkunst.

Eine antidemenzielle Erinnerung an die heilende Kraft der Liebe und der Sexualität!

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Homöopathisches Krebsrepertorium. Im Kopf-zu-Fuß-Schema

Homöopathisches Krebsrepertorium. Im Kopf-zu-Fuß-Schema

Das Buch im Überblick
Tabellarisches Repertorium im Kopf-zu-Fuß-Schema für alle wichtigen Tumorarten und ihre bewährten homöopathischen Arzneimittel.

Praxis (Repertorium)

  • Über 70 verschiedene Tumorarten (Karzinome, Sarkome u.a.)
  • Tabellarische Anordnung im übersichtlichen Kopf-zu-Fuß-Schema
  • Miasmatische Angaben zu jedem Mittel
  • Hinweise auf organotrope Mittel und Zwischenmittel
  • Allgemeine Phänomene und Themen in 20 Rubriken (bsp. Folge von Chemotherapie, Angst vor Krebs, Kachexie)
  • Drainagemittel
  • Tinkturen zur äußeren Behandlung

Theorie
  • Zum Wesen des Krebses und der Krebsarten
  • Krebsarten und ihre Konflikte
  • Die miasmatische Behandlung von Krebs, unter Einbeziehung der Erfahrungen des
  • Miasmenforschers Dr. Peter Gienow
  • Zitate und Hinweise klassischer Autoren wie Burnett, Lutze oder Hahnemann sowie moderner Krebsforscher wie Roland Methner, Wolfgang Mettler und Yves Laborde.

Form und Gestaltung
  • 154 Seiten im handlichen Format 15 x 21,5 cm
  • Feste Buchdeckel-Fadenbindung mit farbigem Umschlag
  • 91 Tabellen in übersichtlicher Anordnung
  • Geleitwort des Münchener Onkologen und Leiter des Ärztlichen Fortbildungsinstituts für Ganzheitsmedizin in München, Prof. Dr. Werner Grauberger
  • Vorwort von Dr. Rosina Sonnenschmidt

25,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Synoptische Referenz. Homöopathische Arzneien aus dem Tierreich.

Synoptische Referenz. Homöopathische Arzneien aus dem Tierreich.

Jetzt noch zum günstigen Subskriptionspreis von 55,- € erhältlich! (statt 68,- € Ladenpreis ab 1.1.18)

Ab sofort lieferbar


Deutsche Übersetzung von Petra Brockmann

 

Eine hochwertige Arzneimittellehre sollte ein breites Spektrum homöopathischer Arzneien umfassen, die sie mit wissenschaftlich exakter, sachlich verlässlicher und zugleich aktueller Information auf klar verständliche Weise vermittelt.

Frans Vermeulen gilt als einer der renommiertesten Homöopathieautoren weltweit. Seit über 20 Jahren stehen seine Werke für akribische Zuverlässigkeit, inhaltliche Vielseitigkeit und detailreiche Tiefe. Dazu wertet der Autor sowohl die alten als auch unzählige neue Quellen (Arzneiprüfungen) aus und bündelt ihre Charakteristika und Symptomatologie in aussagekräftige Essenzen. Daher zählen seine Bücher zu den meistgenutzten und vertrauenswürdigsten Medien in der homöopathischen Praxis.

Dieser erste Teil der mehrbändigen “Synoptische Referenz” stellt 234 Arzneimittel quer durch das homöopathische Tierreich vor. Zu sämtlichen bekannten Tieren gesellen sich zahlreiche weniger bekannte. Viele Arzneien wurden bislang noch in keinem einzelnen Textband derart kompakt und lebendig dargestellt.

Jedes Arzneibild besteht aus (a) der morphologischen Beschreibung des Tiers, (b) der auf Primärquellen (v. a. Prüfungen) beruhenden Kernsymptomatik sowie (c) auffallenden, sonderlichen und eigenheitlichen Rubriken. Um neuere Verschreibungspraktiken zu reflektieren, wurden auch Einträge der »Empfindungsebene« hinzugefügt. »Plus-Gruppen« erhöhen die Verschreibungssicherheit. Stichwortartige Zusammenfassungen runden das Bild ab.

Um beste Heilergebnisse zu erzielen, müssen Homöopathen ihre Referenzmaterialien stets aktualisieren und sicherstellen, dass sie ihre Fälle mit höchster informativer Qualität lösen können. Diesem Anspruch werden Autor und Werk vollauf gerecht!

234 alte und junge Arzneien des homöopathischen Tierreichs in einem Band! Wundervoll lebendige, prägnante Tierbeschreibungen paaren sich mit kompakten Essenzen aus fundierten Prüfsymptomen und Leitrubriken!

Form und Gestaltung

  • 234 Arzneimittelbilder aus dem gesamten Tierreich!
  • 1195 Seiten im Handbuchformat 17 x 24 cm
  • Hardcover fest gebunden mit farbigem Umschlag

     

    55,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
  • Diesen Titel haben wir am Dienstag, 15. August 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

    Warenkorb 

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

    Willkommen zurück!

    Ihre E-Mail-Adresse:
       Passwort:
    Passwort vergessen?

    Rezensionen 

    Autoreninformation

    Weitere Titel:
  • Krüger, Andreas
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.538s