Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Sucht und Sehnen - Die Befreiung und Heilung der Seele - Homöopathie - TOA - ESRA - ESA

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 24,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: HF-2116
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Sucht und Sehnen - Die Befreiung und Heilung der Seele - Homöopathie - TOA - ESRA - ESA

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Vertrieben aus dem Paradies bleibt uns nur die ewige Sehnsucht - ein schmerzvolles Sehnen. Der Wunsch nach Rückkehr verführt manche zum Ersatz, in die Sucht nach Drogen, Konsum oder Liebe.

Andreas Krüger sieht den Mangel an Zärtlichkeit im modernen Leben als eine Ursache für die weit verbreitete Süchtigkeit unserer Zeit. Im Versuch, das Zarte in der Welt zu retten, scheitern die Süchtigen und benötigen professionelle Hilfe.

Neben verschiedenen homöopathischen Arzneien mit Suchtthematik stellt das Referententeam um Andreas Krüger unterstützende Behandlungsmethoden vor: ESRA, TOA, Baum-Qigong, Haka und Glaubenssatzarbeit.

Ein seh(n)ender Blick auf die Süchte des Lebens.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: HF (Homöopath. Forum Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): ESA, ESRA, Medorrhinum, Sucht, Thuja, TOA, Zärtlichkeit

Abspieldauer (ca.): 2 Std. 49 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

24,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
28,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Sucht und Sehnen - Die Befreiung und Heilung der Seele - Homöopathie - TOA - ESRA - ESA

"Zärtlichkeit statt Sucht!" Andreas Krüger

Süchtige sind Sehnende, Suchende, Sich-Erinnernde. Sie sind dem verloren gegangenen Paradies noch nah, erinnern und ersehnen es. Die Sucht gibt vor, den Schmerz der Sehnsucht erträglich zu machen - und scheitert. Sucht und Sehnen sind nach Krügers Auffassung identisch. Dabei ist sekundär, ob man nach chemischen, pflanzlichen oder anderen Drogen verlangt, ob man nach Konsum, Abwechslung oder Liebe süchtig ist - stets ist die Sucht vom unbewussten Wunsch angetrieben, das Paradies wiederzuerlangen. Letztendlich führt die Sucht aber ins vergebliche Siechen.

Eine entscheidende Ursache für die weit verbreitete Süchtigkeit heutiger Menschen liegt für Andreas Krüger im Mangel an Zärtlichkeit. Sie findet in modernen Lebensformen kaum noch Platz und Gelegenheit. Die Süchtigen versuchen gewissermaßen das Zarte der Welt zu retten, doch scheitern sie und brauchen unsere Hilfe.

Die vorgestellten Methoden sollen dazu beitragen, dass der Süchtige nicht zerbricht, verhungert oder verzweifelt. Eine mögliche Lösung liegt in der Akzeptanz des schmerzhaften Verlusts des Paradieses. Das Referententeam um Krüger stellt neben einigen homöopathischen Arzneien mit spezifischen Suchtaspekten Behandlungsmethoden vor, die eine Suchttherapie erheblich unterstützen können:

- ESRA (Erdgebundene-Seelen-Rückholungs-Aufstellung)

- TOA (Traumaorientierte Aufstellung)

- Baum Qigong

- Haka (Ritualtanz der Maori)

- Glaubenssatzarbeit

- Bitte und Gebet

Ein praktisch hilfreicher, seh(n)ender Blick auf die Süchte des Lebens.

Angesprochene Mittel: Medorrhinum, Thuja

 

CD 1 (63:56)
Andreas Krüger:
1. Heilende Worte / Sehnsucht (08:48)
2. Ratlosigkeit / Sucht und Sehnen (08:16)
3. Erdgebundene Seelen / Demokratische Befragung des Energiesystems (04:24)
4. Übung: ESRA (06:42)
Heidi Baatz:
5. Gedanken zum Beten / Bitte und Gebet (07:32)
6. Übung: TOA (09:53)
Andreas Krüger:
7. Miasmatik / Gienow-Rubrik: Suchtpersönlichkeit (07:16)
8. Suchtmittel: Petroleum, Staphisagria, Thuja (05:52)
9. Thuja: heimliche Sucht (05:29)

CD 2 (56:37)
Andreas Krüger:
1. Medorrhinum: wichtigstes Suchtmittel (05:39)
2. Einsames Singledasein / Den Milchpunkt reiben (06:21)
3. Nicht geheilt werden wollen (10:20)
4. Notwendigkeit des Übens / Die Kraft der Ahnen rufen (07:06)
5. Sucht und Üben - Die Kraft des Hara (06:50)
Heike Wittenbecher:
6. Was ist Qigong? - Baum-Übung (10:25)
Fabian Stumpf:
7. Haka Ha - Übung (09:53)

CD 3 (47:51)
Andreas Krüger:
1. Der Fall Hans: Vergebliches Bemühen (07:39)
2. Traumatische Einschnitte (07:31)
3. Schicksal der Geliebten / Hans´ Traum (06:20)
4. Wirkung von Espresso / Reinkarnationstherapie (06:54)
5. Hans´ Reinkarnationserfahrung / Rasputin (07:36)
6. Auflösung von Glaubenssätzen / Dank an Hans (06:04)
7. Götter fragen nicht: Warum? / Dank zum Schluss (05:45)

Heike Wittenbecher, Andreas Krüger, Heidi Baatz und Fabian Stumpf


Bild auf der Covervorderseite:
coma alcóolico © Imagens Evangélicas (www.flickr.com, Lizenz: Lizenz: CC BY 2.0)
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

58. Berliner Heilpraktikertage, Logenhaus Berlin, 16. Oktober 2011

Veranstalter: Fachverband Deutscher Heilpraktiker Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. Weitere Informationen finden Sie hier: Fachverband Deutscher Heilpraktiker Landesverband Berlin-Brandenburge.

V.


Kundenrezensionen:

Autor: Claudia G. am 11.08.2012
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Ein Vortrag der für mich das Thema Sucht aus einer ganz neuen Perspektive beleuchtet und verständlich gemacht hat. Alleine für die Einleitung von Andreas Krüger lohnt es sich schon diesen Vortrag zu kaufen. Der hier erläuterte Zusammenhang zwischen Sucht, Sehnen und dem in unserer Welt herrschenden Mangel an Zärtlichkeit ist eine sich sehr wahr anfühlende Deutung der der Sucht zugrunde liegenden Thematik.

Die Erklärungen zum Thema Suchtpersönlichkeit mit den in diesem Zusammenhang beschriebenen Mitteln Staphisagria, Thuja und Medorrhinum sind ebenfalls Highlights dieses Vortrags.

Die Behandlungsmethoden (TOA etc.) können als Live-Mitschnitt auf der CD „erfahren“ werden und lassen einen wunderbaren Einblick in eben diese Methoden zu.

Allerdings finde ich den Raum, den der "Fall Hans" einnimmt etwas unangemessen, sprich zu lange.

Alles in allem ein Plädoyer für mehr Zärtlichkeit im Umgang mit uns und unserer Umwelt und ein absolut empfehlenswerter Vortrag.

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Verhaltensauffälligkeiten, Impulsivitätsstörungen & Aufmerksamkeitsdefizitsyndrome. Behandlung mit klassischer Homöopathie

Verhaltensauffälligkeiten, Impulsivitätsstörungen & Aufmerksamkeitsdefizitsyndrome. Behandlung mit klassischer Homöopathie

Auch auf CD erhältlich - für nur 24,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Über Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen unter dem Etikett AD(H)S wird gerade in jüngerer Zeit sehr heftig und kontrovers debattiert. Selbst der Diagnosebegriff als solcher ist umstritten. Unbestritten ist, dass zahlreiche Kinder heutzutage verhaltensauffällig sind. Was sind die tieferen Gründe dieser Entwicklung? Welche Behandlungsmöglichkeiten kommen in Betracht? Wie sinnvoll ist der Einsatz von Methylphenidat (Ritalin®) und anderen allopathischen Maßnahmen? Welche Alternativen bieten sich an, und was kann die Homöopathie bei Verhaltensproblemen leisten?

Ein abwechslungsreicher Vortrag für Anfänger und Laien, gespickt mit vielen Hinweisen, Erläuterungen und praktischen Anweisungen.

Themen

  • Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Das Diagnoseetikett AD(H)S, Definition
  • Gründe für sich häufende Verhaltensauffälligkeiten in unserer Zeit
  • Schulmedizinische Erklärungsmodelle und Maßnahmen (Ritalin®)
  • Alternative pädagogische Ansätze
  • Mögliche Ursachen: Genetik, Schwangerschaft/Geburt, psychosoziale Risikofaktoren, hereditäre Belastungen (miasmatische Perspektive), besondere ätiologischen Faktoren, iatrogene Ursachen (Impfungen), Zahnspangen, Umwelteinflüsse (Nahrungsmittel)
  • Die klassisch-homöopathische Herangehensweise (Anamnese, Fallanalyse, Rubriken)
  • Vier Fallbeispiele (Apis mellifica, Apisinum, Ignatia, Natrium mur., Tarantula hispanica, Lycopodium)

Mit Extra-CDR! Visuelles Zusatz-Material mit Präsentation im PDF-Format

 

19,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Unglückliche Liebe und (Sehn)Sucht. Ignatia, Vanille, Lac Loxodonta

Unglückliche Liebe und (Sehn)Sucht. Ignatia, Vanille, Lac Loxodonta

Als Download (keine CD)!


Unglückliche Liebe und die sehnende Sucht nach Sex, Zärtlichkeit und Zuwendung ist eines der häufigsten Themen, die uns in der Praxis begegnen. Geschart um das Mittel, das diese Homöopathietage anführt - Ignatia (vgl. die anschließende Arzneimittelaufstellung zu Ignatia, auf der CD HT-3510), referiert Andreas Krüger Fälle und einige weitere bewährte Mittel aus seiner Praxis, die besonders für den Suchtcharakter dieser Sehnsucht stehen: Olibanum (Weihrauch), Vanille und Lac Loxodonta (Elefantenmilch).

 

9,80 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die süchtige Suche. Der große Hunger.

Die süchtige Suche. Der große Hunger.

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

In diesem Überblicksvortrag vermittelt der bekannte Berliner Homöopath Andreas Krüger sein Wissen und seine Erfahrungen über homöopathische und naturheilkundliche Möglichkeiten zum therapeutischen Umgang mit Sucht-Patienten sowie den möglichen Hintergründen von Sucht - auch aus persönlicher Betroffenheit. In diesem Vortrag geht es um Alltagssüchte wie Rauchen und Alkohol, aber auch um subtilere Suchtformen wie Fernsehen oder Sexsucht. Für die optimale Auswahl therapeutischer Interventionen spielt in Krügers Praxis die Austestung der individuellen Situation eine zentrale Rolle.

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Synoptische Referenz. Homöopathische Arzneien aus dem Tierreich.

Synoptische Referenz. Homöopathische Arzneien aus dem Tierreich.

Deutsche Übersetzung von Petra Brockmann

 

Eine hochwertige Arzneimittellehre sollte ein breites Spektrum homöopathischer Arzneien umfassen, die sie mit wissenschaftlich exakter, sachlich verlässlicher und zugleich aktueller Information auf klar verständliche Weise vermittelt.

Frans Vermeulen gilt als einer der renommiertesten Homöopathieautoren weltweit. Seit über 20 Jahren stehen seine Werke für akribische Zuverlässigkeit, inhaltliche Vielseitigkeit und detailreiche Tiefe. Dazu wertet der Autor sowohl die alten als auch unzählige neue Quellen (Arzneiprüfungen) aus und bündelt ihre Charakteristika und Symptomatologie in aussagekräftige Essenzen. Daher zählen seine Bücher zu den meistgenutzten und vertrauenswürdigsten Medien in der homöopathischen Praxis.

Dieser erste Teil der mehrbändigen “Synoptische Referenz” stellt 234 Arzneimittel quer durch das homöopathische Tierreich vor. Zu sämtlichen bekannten Tieren gesellen sich zahlreiche weniger bekannte. Viele Arzneien wurden bislang noch in keinem einzelnen Textband derart kompakt und lebendig dargestellt.

Jedes Arzneibild besteht aus (a) der morphologischen Beschreibung des Tiers, (b) der auf Primärquellen (v. a. Prüfungen) beruhenden Kernsymptomatik sowie (c) auffallenden, sonderlichen und eigenheitlichen Rubriken. Um neuere Verschreibungspraktiken zu reflektieren, wurden auch Einträge der »Empfindungsebene« hinzugefügt. »Plus-Gruppen« erhöhen die Verschreibungssicherheit. Stichwortartige Zusammenfassungen runden das Bild ab.

Um beste Heilergebnisse zu erzielen, müssen Homöopathen ihre Referenzmaterialien stets aktualisieren und sicherstellen, dass sie ihre Fälle mit höchster informativer Qualität lösen können. Diesem Anspruch werden Autor und Werk vollauf gerecht!

234 alte und junge Arzneien des homöopathischen Tierreichs in einem Band! Wundervoll lebendige, prägnante Tierbeschreibungen paaren sich mit kompakten Essenzen aus fundierten Prüfsymptomen und Leitrubriken!

Form und Gestaltung

  • 234 Arzneimittelbilder aus dem gesamten Tierreich!
  • 1195 Seiten im Handbuchformat 17 x 24 cm
  • Hardcover fest gebunden mit farbigem Umschlag

     

    68,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
  • Is(s)t weniger mehr? Die Lust an der Entbehrung - Über die Verzicht-Sucht

    Is(s)t weniger mehr? Die Lust an der Entbehrung - Über die Verzicht-Sucht

    Referentengruppe des Monats Juni


    Das Gelbe Haus

    Prozessorientierte Homöopathie
    am Schwielowsee
    Hans-Jürgen Achtzehn, Ekkehard Dehmel, Ulrike Müller, Sara Riedel & Hiltrud Schmolla


    Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 21,- € (statt 24,-) oder als CD nur 24,- € (statt 28,-) bis 30. Juni 2018!


    Auch auf CD erhältlich!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    In einer verführerischen Konsumgesellschaft, die uns unbegrenzten Genuss vorgaukelt, verheißt Askese eine alternative, womöglich gesündere Lebenshaltung. Doch in extremen Ausprägungen kann gerade auch der Verzicht zu einer Sucht werden - aus ganz unterschiedlichen Motiven, die sich in bestimmten Krankheiten und homöopathischen Arzneien reflektieren. Mehrere erfahrene HomöopathInnen setzen sich hier mit ihren persönlichen Erfahrungen zum Thema auseinander und stellen eigene Fälle vor.

    Eine füllig vielseitige, nachdenklich machende und zugleich unterhaltsame Auseinandersetzung mit dem Thema des selbstgewählten Mangels - und seinen arzneilichen Hauptvertretern!




    Arzneien
    • Natrium mur.: Verzicht auf die Erfüllung ihrer Sehnsüchte, darbende Haltung und Anerkennung dafür.
    • Sepia: Trotz, klaren Vorstellungen, was sie (nicht) will.
    • Causticum: die Heilige, die nichts für sich selbst braucht.
    • Carcinosinum: Resignativer Selbstverzicht - Gegenteil des Krebses
    • Lachesis: Gespaltene Grenzgängerin zwischen Askese und Exzess, immer zu kurz gekommen, später selbst lustvolle Entsagung.
    • Kalium carbonicum: Verzicht auf Emotion aus Unsicherheit
    • Arsen: Bestrafung/Einschränkung sichern die €höhere Ordnung€.
    • Naja tripudians: Lust vs. Pflicht
    • Lilium tigrinum: Lust vs. Keuschheit
    • Mercurius: Abweisende Grundhaltung, Selbstzerstörung, Menschenfeindlichkeit, Flucht
    • Staphisagria: Unterdrückung des Mars-Prinzips (aggressiver Aspekt der Sexualität).

     

    21,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
    Schlangen. Von der verzweifelten Ambivalenz zur Einfachheit. Boa, Lachesis, Vipera, Naja, Crotalus

    Schlangen. Von der verzweifelten Ambivalenz zur Einfachheit. Boa, Lachesis, Vipera, Naja, Crotalus

    Referentengruppe des Monats Juni


    Das Gelbe Haus

    Prozessorientierte Homöopathie
    am Schwielowsee
    Hans-Jürgen Achtzehn, Ekkehard Dehmel, Ulrike Müller, Sara Riedel & Hiltrud Schmolla


    Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 21,- € (statt 24,-) oder als CD nur 24,- € (statt 28,-) bis 30. Juni 2018!


    Auch auf CD erhältlich!

    (unter "Medium" weiter unten auswählbar)

    "Die Schlangen behüten uns"

    Schlangen werden im Allgemeinen als machtvoll, bezaubernd und abschreckend zugleich empfunden. In der Signatur der gespalten Zunge kommt diese starke Ambivalenz augenfällig zum Ausdruck. Bereits seit dem frühesten biblischen Mythos (Vertreibung Adams und Evas aus dem Paradies) werden Schlangen mit dem Bösen assoziiert. Doch werden ihnen ebenso große Heilkräfte zugeschrieben. Seit der legendären Lachesis-Prüfung von Constantin Hering haben sich die Schlangen auch einen unverzichtbaren Platz im homöopathischen Arzneimittelschatz erobert.

    An diesem Homöopathischen Sonntag widmen sich Denise Lang, Ulrike Müller und Sara Riedel sowohl der inneren Konflikthaftigkeit verschiedener Schlangenarzneien als auch ihrer verwandelnden und schützenden Kraft.

    Dieser einfühlsame Blick auf die Gemeinsamkeiten und Ambivalenzen verschiedener Schlangenarzneien schafft ein Verständnis für ihre tief heilende und beschützende Kraft.

    Vorgestellte Schlangen

    • Boa constrictor
    • Lachesis
    • Vipera berus
    • Naja tripudians
    • Crotalus horridus

       

      21,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

    Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 04. Juli 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

    Warenkorb 

    Ihr Warenkorb ist noch leer.

    Willkommen zurück!

    Ihre E-Mail-Adresse:
       Passwort:
    Passwort vergessen?

    Rezensionen 

    Autoreninformation

    Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.448s