Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Sulfur - Des Teufels rußiger Bruder. (Arzneimittelbild und Märchen)

ab

Preis für MP3-Download 24,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: BO-8737
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Sulfur - Des Teufels rußiger Bruder. (Arzneimittelbild und Märchen)

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Viele Arzneimittellehren sind Ansammlungen unverbundener Symptomreihen. Wie können wir das Verbindende einer Arznei erfassen? Das von Dr. Gerhardus Lang geleitete Kolloquium über Sulfur zeichnet ein einprägsames und in sich stimmiges Portrait, das leicht zu lernen und zu behalten ist.

Grundthese: Sulfur ist das Chaos - sowohl im Hinblick auf die Vielfalt seiner Symptome als auch auf seine Persönlichkeit. Kein anderer Arzneityp reicht mit seinem inneren Tumult und dem gleichzeitigen Anspruch auf Größe auch nur annähernd an die Egozentrik des Schwefels heran. Lang verdichtet diese verschiedenen Facetten zu einer verständlichen Essenz.

Auszüge aus Homers "Odyssee", Goethes "Faust", Twains "Huckleberry Finn" und dem Grimm'schen Märchen "Des Teufels rußiger Bruder" illustrieren unterschiedliche Seiten - eine allegorische Reise durch Sulfur-Charakteristika, die sich auch bei Patienten wiederfinden lassen.

Eine vulkanisch heiße Hommage an einen Grundwesenszug des Menschen - seine Psora. Mit einem Ausblick auf mögliche Erlösung: durch die Fähigkeit zu Scham und Selbstkritik.

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"
Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

Nähere Informationen weiter unten

Edition: BO (Boller Homöopathiewoche)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Sulphur

Abspieldauer (ca.): 2 Std. 34 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

24,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
28,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Sulfur - Des Teufels rußiger Bruder. (Arzneimittelbild und Märchen)
Die meisten homöopathischen Arzneimittellehren sind reine Ansammlungen schwer verständlicher und unverbundener Symptomreihen. Wie aber erfassen wir das Verbindende einer Arznei, ihre Essenz, ihr Wesen? Wie müssen wir vorgehen, um den berühmten "roten Faden" zu finden, der uns den Inbegriff der Arznei verstehen hilft? Die von Gerhardus Lang geleitete Arzneibesprechung über Sulfur, dem größten Polychrest der Materia medica, skizziert ein einprägsames und in sich stimmiges Portrait, das nicht zuletzt aufgrund seines hohen Wiedererkennungswertes leicht zu lernen und zu behalten ist.

Grundthese: Sulfur ist das Chaos - auch im Hinblick auf die riesige Vielfalt seiner Symptome. Mit seinen zigtausend Symptomen gilt Sulfur als der "Affe" unter den homöopathischen Arzneimitteln.
Doch auch als Persönlichkeit: Kein anderer Arzneityp reicht mit seinem inneren Tumult und dem gleichzeitig vorhandenen Anspruch auf Größe und Bedeutung auch nur annähernd an die Egozentrik des Schwefels und die Unordnung seines Lebens heran.

Gerhardus Lang verdichtet die facettenreiche Grundstruktur zu einer verständlichen Essenz. Besessen vom Besitzenwollen zeigt Sulfur sich einerseits häufig als Messie oder auch als sammelwütiger "Philosoph". Er ist der Allrounder, der Hansdampf in allen Gassen und des "Teufels rußiger Bruder" in einer Person. Seine einnehmende Art ist das Resultat eines hypertrophierten Selbstbewusstseins, das nichts und keinen neben sich duldet: "Ich bin der Nabel der Welt." Eine Reihe bedeutender Ahnen wie Martin Luther, Samuel Hahnemann, Karl Marx und Max Stirner ("Der Einzige und sein Eigentum") illustrieren sulfurisches Denken, das sich selbst genügt.

"Hier stehe ich und kann nicht anders"

Lang trägt charakteristische Auszüge aus Homers "Odyssee", Goethes "Faust", Mark Twains "Huckleberry Finn" und dem Grimm´schen Märchen "Des Teufels rußiger Bruder" vor. Damit begibt er sich auf eine allegorische Reise durch den Sulfur-Charakter und verdeutlicht wesentliche Aspekte, die sich auch bei Patienten wiederfinden lassen. Goethes Faust beispielsweise zeichnet das Bild eines wissensdurstigen, aber machthungrigen Stubengelehrten. Huckleberry Finn verkörpert den unabhängigen Freigeist, der sich nicht in Konventionen zwängen lässt - das Enfant terrible aller Angepassten. "Des Teufels rußiger Bruder" umreißt die gesamte Sulfurthematik vom kranken Zustand bis hin zur geläuterten Leichtigkeit des Seins.

Eine vulkanisch heiße Hommage an einen Grundwesenszug des Menschen - seine Psora. Ein Ausblick auf mögliche Erlösung: die Fähigkeit zu Scham und Selbstkritik.

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"
In den Jahren 1987 bis 1992 trafen sich unter der Leitung von Jürgen Becker und Dr. Gerhardus Lang zweimal jährlich Homöopathie-Begeisterte in Bad Boll zu einwöchigen Intensivseminaren mit Arzneivorträgen, Liveanamnesen, speziellen Workshops und Gruppenprüfungen - der heute legendären Boller Homöopathiewoche. Revolutionär an Boll war die Erkundung von Arzneien weit über die übliche pathologische Symptomatik hinaus, um ihr essenzielles Wesen, ihre seelische Kraft erfahrbar zu machen. Eine besondere Rolle für das Verständnis der Arznei spielten daher auch kollektive Symbole, Märchen und Träume. Die Boller Homöopathie wurde zur Grundlage und zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Erkenntnisweg zur Wandlung tiefer Konflikte und zur Befreiung verborgener Ressourcen. Boller Vorträge und Arzneiprüfungen vermitteln einen einmalig verdichteten und berührenden Zugang zum Wesen der Arznei.

CD 1 (45:03) (Arzneibild)
1. Das Chaos / Henne oder Ei? / Aller Anfang ist Schwefel / Gestank / Duldet nichts neben sich (09:17)
2. Egoismus / "Der Einzige und sein Eigentum" (Stirner) / Sulfur-Interessen (09:27)
3. Jucken / Sulfurische Kinder / Versuchung und Scham (10:22)
4. Vulkane und Vulkanismus / Schwarz und gelb / Die Schmiede (08:28)
5. Affe unter den Arzneien / Allgemeines Prinzip / Der typische Sulfur-Patient (07:27)

CD 2 (42:56) (Arzneibild Forts.)
1. Götz von Berlichingen / Verachtung von Äußerlichkeiten / Chaos und Schlamperei / Müll (06:15)
2. Der Praktiker / Besessen vom Besitz / Der gelehrte Sammler / Abscheu gegen Wasser (08:12)
3. Vulkanische Analogien: Furunkel und Jähzorn / Selbstbild / Luther, Marx und Hahnemann (08:37)
4. Wollüstiges Jucken / Teufelskreis der Unterdrückung / Andreas Krüger: Sulfur in Woodstock (09:28)
5. Andreas Krüger: Woodstock Forts. / Hippies, Flower-Power / Erlösung: Fähigkeit zur Scham (10:22)

CD 3 (65:41) (Literarische Stunde)
1. Odyssee I / Eigentumssicherung / Sauhirt, Arbeiter, Bettler und Penner (09:30)
2. Odyssee II / Der Hund als Begleiter / Grausige Rache / Vollendeter Egoismus (09:33)
3. Goethes "Faust" / Der Stubengelehrte / Blutleere Geistigkeit / Am Anfang war die Tat (10:12)
4. Tom Sawyer I / Das enfant terrible / Die große Freiheit / Alles Lüge (07:08)
5. Tom Sawyer II / Aufschneiderei / Mark Twain: Leben auf dem Missisippi (08:10)
6. Brüder Grimm: "Des Teufels rußiger Bruder" / Durch die Hölle / Der Teufels-Pakt (08:20)
7. Neugierde und Schadenfreude / Weg der Wandlung / Dreck zu Gold machen (06:38)
8. Ungehorsam / Den Sinn der Hölle erfüllen / Sich lieben lernen / Leichtigkeit (06:06)


Dr. Gerhardus Lang

Gerhardus Lang
- Geb. 1931
- Medizin-Studium Freiburg i. Br.
- Fortsetzung des Studiums in Paris, Approbation 1961
- Praktischer Arzt und Geburtshelfer
- Seit 1961 als homöopathischer Arzt in Bad Boll tätig
- Begründer der Homöopathiewoche Bad Boll 1983
- 1998 Fortbildung in der Sehgal-Methode
- Zahlreiche Übersetzungen und Veröffentlichungen in homöopathischen Zeitschriften
- Viele Vorträge, mehrere Buchveröffentlichungen

Boller Homöopathiewoche, September 1987 (AMB1/MMS1)

Diesen Vortrag erhalten Sie auch als Teil eines stark vergünstigten Kennenlernpakets "Boller Vorträge". Nähere Informationen zu diesem Paket finden Sie hier:

Kennenlernpaket Boller Vorträge



Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Apis Mellifica - Die Honigbiene. (Arzneimittelbild)

Apis Mellifica - Die Honigbiene. (Arzneimittelbild)

Auch auf CD erhältlich - für nur 10,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Um die Arznei Apis mellifica (Honigbiene) zu verstehen, sollte man zunächst das Leben dieser nützlichen Insekten kennenlernen: Wie leben Bienen? Welche Sozialstrukturen regeln ihr Miteinander? Wie werden die Aufgaben im Bienenstaat verteilt?

Im Arzneimittel spiegeln sich die Komplexität und Vielschichtigkeit dieser Lebensform, insbesondere wenn man über die rein organotrope Anwendung bei blassroten, ödematösen und stechenden Schwellungen hinausgeht, die dem Stich der Biene ähneln. Denn Apis hat weit mehr zu bieten: Über die Körper-, Geistes- und Gemütssymptome der Arznei entfaltet Gerhardus Lang einen ersten Zugang zum inneren Wesen dieses Mittels. So zeigt sich Apis konstitutionell oft bei sehr fleißigen (bienenhaft emsigen) Charakteren mit einer Tendenz zur Eifersucht.

Die Apis-Kasuistik eines Neugeborenen und eine Aufzählung aller wichtigen bewährten Indikationen komplettieren diesen bestechend pointierten Vortrag.

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"
Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

8,60 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Pulsatilla - Die Küchenschelle

Pulsatilla - Die Küchenschelle

Unsere Osteraktion 2017
300 Titel ermäßigt!


Frühjahr - Natur erwacht!

Ein buntes Bouquet homöopathischer Pflanzen...


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 15,- € (statt 17,50) bis 30. April 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Flauschig, kuschelig und einfach ganz behaglich ... so liebt es unsere Pulsatilla. Und dass ich, der ich ein echter "Vollblutstier" bin, Pulsatilla ebenfalls sehr liebe, liegt auf der Hand. Pulsatilla liebt es, getröstet und genährt zu werden. Sie weiß die Liebe ihrer Mitmenschen so richtig wertzuschätzen. Und das macht die Kü(h)chenschelle so besonders. Und besonders ist auch die Art und Weise, mit der Beate Latour uns mit viel Liebe in den Geist dieser besonderen Pflanze einführt, von dem übrigens auch unser guter Andreas Krüger einen großen Anteil an seiner inneren Tafelrunde hat."

Kundenrezension zum Titel von Kai H.

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Sulfur für Fortgeschrittene

Sulfur für Fortgeschrittene

Als Download (keine CD)!


9,50 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Sulphur. Was soll falsch sein am Weg des geringsten Widerstands?

Sulphur. Was soll falsch sein am Weg des geringsten Widerstands?

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Sulphur nimmt, nach gängiger Auffassung, meist den Weg des geringsten Widerstands. Doch was steckt dahinter? Das Anliegen Michael Antonis, der seit vielen Jahren die Homöopathischen Sonntage der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin prägt, ist stets ein tieferes Verständnis der Arzneiproblematik. So arbeitet er auch hier die ursprünglichen Bedürfnisse Sulphurs und sein positives Potenzial anschaulich und nachvollziehbar heraus: Eine große Lust am und Neugierde aufs Leben, das mit kindlich unbändiger Energie in die Zukunft schaut.

"Sulphur ist die Vielfalt!"

Was braucht Sulphur, um sein Potenzial zu realisieren? Was bewegt ihn im Innern? Welchen Einfluss haben Erziehungsmethoden und gesellschaftliche Konventionen? Welche Folgen haben fehlende oder auch übertriebene Grenzsetzungen und Bewertungen? In der Konfrontation eines Sulphur-Kindes mit der Erwachsenenwelt verdeutlicht sich das Drama der Kinder und letztendlich auch der Erwachsenen. Das Sulphur-Kind braucht seinen Raum und seine Zeit, um an seinen
Herausforderungen zu wachsen. Es ist durchaus in der Lage, selbstständig zu sein - im Rahmen klarer, aber liebevoller äußerer Grenzsetzungen. Eine Sulphur-Pathologie entsteht oftmals aufgrund permanenter Korrekturversuche und unangemessener Strafen. Im passiven Widerstand gegen die Reglementierungen formiert sich schließlich die sulphurtypische Faulheit.

Im Heilungsprozess ist es umso entscheidender, dass der Betroffene ermutigt wird, sich wieder an seinen eigenen Bedürfnissen zu orientieren und Verantwortung für sein Tun zu übernehmen. Dabei kann er lernen, seine Beweggründe und Wünsche anzuerkennen und zu kommunizieren.

In der Differenzialdiagnose setzt Ragna Knebel auf ungewohnte Weise zwei Arzneien in Beziehung, die auffällige Parallelen in ihrer Symptomatik aufweisen: Sulphur und Silicea. Beide haben mit den Themen Ordnung und Unordnung zu tun. Darüber hinaus geht Knebel noch auf komplementäre Arzneien ein. Die Folgen von Impfungen und Antibiotika spielen bei der Sulphurbetrachtung ebenfalls eine Rolle und werden hier erörtert.

Neue Sichtweisen auf einen Archetyp des Lebens, mit spannenden Überlegungen zur Entstehung von Faulheit. Wie kann sich eine Sulphur-Pathologie lösen und ihr enormes Potenzial entfalten? Ein lebendiges Bild entsteht!

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Stramonium in Verdis Oper Macbeth: Von Hexen und anderen Ängsten

Stramonium in Verdis Oper Macbeth: Von Hexen und anderen Ängsten

Unsere Osteraktion 2017
300 Titel ermäßigt!


Frühjahr - Natur erwacht!

Ein buntes Bouquet homöopathischer Pflanzen...


Dieser Vortrag als MP3-Download jetzt nur 11,- € (statt 13,-) oder als CD nur 14,- € (statt 16,50) bis 30. April 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Shakespeare's Geschichte (und Verdis Umsetzung zu einer Oper) von Macbeth enthält zentrale Wendepunkte - Macbeth begegnet mehrmals drei Hexen, die ihm einen Zaubertrank brauen. Über ihn und das Orakel der Hexen kann er vermeintlich die Zukunft sehen.
Möllinger zeigt in seinem Vortrag, wie in dieser geradezu archetypischen Geschichte Aspekte von Stramonium sichtbar werden - eine Rauschdroge, die sicherlich Bestandteil des Zaubertranks war. Darin lassen sich Themen und Ängste von Stramonium-Patienten erkennen, die heutzutage nach wie vor auftreten.

11,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Simsalabim - Der Heilungsdownload. Im Problem ist die Lösung bereits enthalten

Simsalabim - Der Heilungsdownload. Im Problem ist die Lösung bereits enthalten

Auch auf CD erhältlich - für nur 10,90 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Bisweilen steht das passende Arzneimittel gerade nicht zur Verfügung. Was kann man dann tun? Ausgehend von der Erkenntnis, dass wir Schöpfer unserer eigenen Realität sind, belegt Pia Jacoby eine Erfahrung, die verschiedene Behandler in den letzten Jahren gemacht haben - ausgehend von der Wasserforschung Emotos: Man schreibt den Namen der Arznei auf einen Zettel, legt ihn unter ein Glas Wasser und lässt den Patienten dieses "imprägnierte Wasser" einnehmen.

Themen
  • Geschichte der Halsschmerzen ihres Sohnes
  • Schöpfer unserer Realität / Skrutz C12
  • Erfahrungen mit individuellen "Zettel-Potenzen"
  • Hilfe bei verwirrten Fällen
  • Fallbeispiele
  • Simsalabim, Abkürzung für "Similia similibus"
Fallbeispiele
  • Chronisch-rezidivierende Halsschmerzen
  • Hereditärer Hautpilz
  • Grippaler Infekt
  • Fieber
  • Gewalt- und Mangelerfahrung in früher Kindheit
  • Stimmungsschwankungen und Zukunftsängste
  • Fieberhafte Bronchitis
  • Chronische Sinusitis, Antriebslosigkeit
  • Zystitis

8,60 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Donnerstag, 19. Juli 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Lang, Gerhardus
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:

    Parse Time: 0.582s