Kontakt

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Thuja - Gespaltenheit, Undurchschaubarkeit, Vernebelung. (Arzneimittelbild)

product ratingproduct ratingproduct ratingproduct ratingproduct rating
ab

Preis für MP3-Download 13,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: BO-8739
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Thuja - Gespaltenheit, Undurchschaubarkeit, Vernebelung. (Arzneimittelbild)

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Thujapatienten sind oft schwer zu erkennen bzw. zu durchschauen. Um den Nebel zu lichten, betrachtet Jürgen Becker in seinem Vortrag zunächst die Pflanze und ihre Verwendung. Er berichtet dann von eigenen Prüfungserfahrungen und Träumen.

Thuja entpuppt sich dabei als seltsames, manchmal geradezu gespenstisches Mittel, bisweilen von einer dämonischen und undurchschaubaren Aura umgeben. Alles geschieht im Verborgenen, mit großer Scham, Peinlichkeit und Verheimlichung. Seitensprünge werden vertuscht, vor allem, wenn sie den Thuja-typischen Tripper zur Folge hatten...

Empfindungen "als stünde jemand neben ihm" oder "als sei etwas Lebendiges im Bauch" weisen auf die innere Gespaltenheit der Patienten. Das Grimm'sche "Märchen von einem, der auszog das Fürchten zu lernen" symbolisiert das Wesen dieser Arznei auf mehrfache Weise.

Ein un-heimlich gelungener Überblicksvortrag über die Wesenhaftigkeit und Symbolik des Lebensbaums.

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"

Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

 

Nähere Informationen weiter unten

Edition: BO (Boller Homöopathiewoche)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Thuja

Abspieldauer (ca.): 1 Std. 54 Min.

Klang gut (nahe HiFi) Kurzdarstellung - als Einführung zu empfehlen mit persönlichem Selbsterfahrungsbericht/Fall  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

13,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
17,50 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Thuja - Gespaltenheit, Undurchschaubarkeit, Vernebelung. (Arzneimittelbild)

"Dona nobis pacem"

Thujapatienten sind oft nur schwer zu (er)fassen und noch schwerer zu durchschauen. Um den Nebel zu lichten, betrachtet Jürgen Becker in seinem Vortrag zunächst die Pflanze und ihre Verwendung, auch in der Volksmedizin. Er berichtet dann von eigenen Prüfungserfahrungen und Träumen.

Thuja entpuppt sich als seltsames, manchmal geradezu gespenstisches Mittel, das bisweilen von einer dämonischen, schlüpfrig-undurchschaubaren Aura umgeben ist. Alles geschieht im Verborgenen. Große Scham, Peinlichkeit und Verheimlichung zeichnen den Thuja-Zustand aus. Seitensprünge werden vertuscht, besonders wenn sie einen Tripper zur Folge hatten...

Die Konifere wird bevorzugt auf Friedhöfen gepflanzt oder dient als Sichtschutz vor den Nachbarn. Im Arzneibild finden sich Träume von Toten und Gespenstern. Alles, was mit Spuk und Okkultem, mit Gespaltenheit und der Neigung zu tun hat, Dinge zu verschleiern, versammelt sich hier - doch im Grunde darauf wartend, endlich entdeckt und angenommen zu werden.

Schon ein flüchtiger Blick in die Materia medica zeigt, dass es vor seltsamen Symptomen nur so wimmelt. Die Un-Heimlichkeit der inneren Gespaltenheit wird auch durch die Gefühle, "als ob jemand neben ihm stünde" oder von etwas Lebendigem im Bauch ausgedrückt.

Eine Erzählung, die das Wesen dieser Arznei am sinnfälligsten spiegelt, ist das Grimm'sche "Märchen von einem, der auszog das Fürchten zu lernen". Jürgen Becker bringt die seelische Essenz dieser Geschichte gekonnt auf den Punkt.

Ein un-heimlich gelungener Überblicksvortrag über die Wesenhaftigkeit und Symbolik des Lebensbaums.

Tipp: Auch im günstigen Kennenlernpaket mit 10 Boller Vorträgen!

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"

In den Jahren 1987 bis 1992 trafen sich unter der Leitung von Jürgen Becker und Dr. Gerhardus Lang zweimal jährlich Homöopathie-Begeisterte in Bad Boll zu einwöchigen Intensivseminaren mit Arzneivorträgen, Liveanamnesen, speziellen Workshops und Gruppenprüfungen - der heute legendären Boller Homöopathiewoche. Revolutionär an Boll war die Erkundung von Arzneien weit über die übliche pathologische Symptomatik hinaus, um ihr essenzielles Wesen, ihre seelische Kraft erfahrbar zu machen. Eine besondere Rolle für das Verständnis der Arznei spielten daher auch kollektive Symbole, Märchen und Träume. Die Boller Homöopathie wurde zur Grundlage und zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Erkenntnisweg zur Wandlung tiefer Konflikte und zur Befreiung verborgener Ressourcen. Boller Vorträge und Arzneiprüfungen vermitteln einen einmalig verdichteten und berührenden Zugang zum Wesen der Arznei.

 

CD 1 (54:47)
1. Dona nobis pacem (04:02)
2. Taxonomie der Pflanze: Verwendung und Anwendung in der Volksmedizin (08:52)
3. Erfahrungen mit Thuja / Thujaträume (09:43)
4. Fallbeispiel / Thujastimmung / Scham und Peinlichkeit (09:02)
5. Eigene Geschichte / Hautärzte und Gynäkologen (07:45)
6. Tripper: unheimlich, schlüpfrig, undurchsichtig, nebulös / Warzen (09:22)
7. Zwei Thujafälle (05:59)

CD 2 (59:00)
1. Bericht aus Indien (09:29)
2. Undurchschaubares Thuja / Heimlichkeit / Teilnehmerbeiträge (08:58)
3. Charakteristische Symptome (08:21)
4. Spukschloss / Jack the Ripper, Kinsky, Poe, und Lulu / Spuk und Okkultes (10:35)
5. Prüfsymptome / Gespaltenheit und Vernebelung / Folgen von Gonorrhoe bei Frauen (10:59)
6. Friedhöfe / Träume von Toten / Thujafall / Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen (10:35)

Boller Homöopathiewoche, September 1987 (AMB1)


Bild auf der Covervorderseite:
Thuja (Aquarell) von Heike Kaminsky © Verlag Homöopathie + Symbol
Mit herzlichem Dank an die Künstlerin!

Diesen Vortrag erhalten Sie auch als Teil eines stark vergünstigten Kennenlernpakets "Boller Vorträge". Nähere Informationen zu diesem Paket finden Sie hier:

Kennenlernpaket Boller Vorträge


Kundenrezensionen:

Autor: Stefanie S. am 28.11.2017
Bewertung:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:


Ein aktueller Praxisfall ließ mich den Vortrag von Jürgen Becker wieder aus dem Regal holen.
Wie Herr Becker selbst auch erzählt, hat er dieses Arzneimittelbild selbst schon ein paarmal studiert, aber es ist sehr schwierig die Essenz von Thuja zu erfassen.
Ich finde es gelingt ihm hiermit sehr sehr gut. Der Zuhörer kann sich sehr gut in die Empfindung des Mittels einfühlen.
Beginnend mit Kirchengesang………. Ohne Worte ...... was löst es in einem aus ?
Was kann es auslösen ? Löst es im ersten Moment ein wenig Unbehagen aus – dann jedoch befreiend. Wenn wir Angst haben beginnen wir zu singen….

Sehr schön und einfach schildert er die Pflanze Thuja occidentalis - der atlantische Lebensbaum mit dem wichtigsten Merkmalen, wie beispielsweise wie der Stamm sich dann plötzlich aufspaltet wie eine Stimmgabel oder aber auch wie eine Wünschelrute und was dies für uns im Alltag bedeutet.
Er schafft es in diesem Vorgang das Gefühl des Okkulten dieses Mittels bis hin zu den eigentümlichen, auch ebenfalls okkulten Symptomen bei den Patienten zu vermitteln.
Nach dem Vortrag, der mit wunderschönen Fallbeispielen ausgeschmückt ist, bekommt man ein Gefühl der Essenz von Thuja.

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Belladonna - Die Tollkirsche

Belladonna - Die Tollkirsche

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

"Beate Latours "Homöopathischer Laienabend" über die Tollkirsche Belladonna ist brillant. Und gemütlich ist's bei ihren homöopathischen Abenden in Zwingenberg, ja ganz und gar heimelig, das spüre ich schon beim Anhören.

Und der Wert des Heilmittels Belladonna ist nicht auf die bewährten Anwendungen von Fieber und Co. beschränkt. Nein, seine Wirkung kann viel tiefer gehen! Beate Latour lässt den stark mystischen Aspekt dieses Heilmittels anklingen. Für mein Gefühl handelt es sich ganz klar um eines der "Medialen Heilmittel".

Gerne möchte ich dir daher als Anschlusslektüre Rosina Sonnenschmidts Buch "Mediale Mittel in der Homöopathie" sowie auch das gleichnamige Seminar, das Rosina Sonnenschmidt und Andreas Krüger gemeinsam bestritten haben und in das du dich hier bei homsym gleich "einhören" kannst, empfehlen, sofern dich der Themenkreis "Homöopathie und Medialität" anspricht.

Zwar brilliert der gesamte "Zwingenberger Laienkurs" über Belladonna durch eine wunderbar mystische und heimelige Stimmung ... doch auweh, am Anfang wird es unheimlich, denn da liest Beate Latour aus Goethes "Erlkönig" vor. Frau Latour wäre, en passant bemerkt, auch eine begnadete Hörbuchsprecherin!

Übrigens träufeln sich Zigeunerdamen vor einem Rendez-vous traditionell ein bisschen Belladonna in die Augen, um ihren Liebhaber zu betören. Ja, Mystik und Schönheit liegen eben nahe beeinander - für mein Gefühl sind sie sogar eins." Kundenrezension zum Titel von Kai H.

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Nachtschattengewächse - Unser schreckhafter Körper. Problem und Heilung der Solanaceen.

Nachtschattengewächse - Unser schreckhafter Körper. Problem und Heilung der Solanaceen.

Aus der Reihe "Boller Rohschnitte"


Als Download (keine CD)!


Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"

Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

Der Vortrag über die Nachtschattengewächse

Welche Aufgabe/Botschaft haben die Nachtschatten-Arzneien? Jürgen Becker bringt hier, auf seine einmalige Weise, die homöopathisch-arzneiliche Thematik der Nachtschattenfamilie auf ihren essenziellen Kernpunkt. Diese Familie befindet sich - auch von ihrer Symptomatik her (Wahnideen, Halluzinationen, Schreckvorstellungen, Folgen von Schreckerlebnissen) - in der zwielichten Grenzzone zwischen dem Pflanzlichen und Animalischen, zwischen der Sphäre der Körperlichkeit und der Seele... So stellen uns die Nachtschatten die Frage: Wie gehst du mit den Schrecken des Lebens um? Wie sehr bist Du mit dem Körperlichen (materiellen Aspekt des Lebens) identifiziert?

Themenliste unten und im Inhaltsverzeichnis

 

8,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie

Die fünf Miasmen der C4-Homöopathie

Nur auf CD erhältlich!


17,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Arsenicum album - Sicherheit vor Angst und Tod. (Arzneimittelbild und Märchen)

Arsenicum album - Sicherheit vor Angst und Tod. (Arzneimittelbild und Märchen)

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Was sind die zentralen Themen von Arsen? Das von unrühmlichen Geschichten umrankte giftige Mineral gehört zu den größten Polychresten der homöopathischen Materia medica. Jürgen Beckers erster Boller Arsen-Vortrag ergründet die vielseitige Arzneiwirkung anhand ihrer substanziellen Wesenszüge und Gemütscharakteristika.

Geprägt von einer tiefen Angst vor dem Tod, strebt der Arsenpatient nach verlässlicher Sicherheit, denn: "Jeder kleinste Fehler kann tödlich sein". Wie findet ein so angstvoller Mensch zur Erlösung? Wie erkennt man Arsen in der Praxis? Anhand eines Fallbeispiels und des Märchens vom armen Hirtenjungen eröffnet Becker einen verständnisvollen Zugang zur arsenischen Seele.

Ein möglicher Weg aus unerbittlicher Strenge, geiziger Enge und tödlicher Angst tut sich auf, hin zu einer entspannten Toleranz gegenüber den eigenen Fehlern und zu einer friedvollen Annahme des Sterbens als Voraussetzung für das Leben. Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"

Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

 

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Lac caninum - Romulus und Remus. Der Hund im Mensch. (Arzneimittelbild)

Lac caninum - Romulus und Remus. Der Hund im Mensch. (Arzneimittelbild)

Auch auf CD erhältlich - für nur 17,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Der Mensch und sein Hund - eine lange Geschichte und ein besonders inniges Verhältnis. Um die homöopathische Arznei Lac caninum (Milch vom Rottweiler) besser verstehen zu können, nähert sich Dr. Gerhardus Lang zunächst dem Wesen dieses treuen Rudeltiers. Er erläutert charakteristische Arzneimerkmale, Symptome und klinische Indikationen. Die Kernthemen der Arznei veranschaulicht er anhand verschiedener Fälle aus seiner Praxis sowie eines klassischen Falls aus der Literatur von Adolph zur Lippe.

Die Hundemilch wird nicht nur häufig bei Diphterie und Mastitis verschrieben, sondern auch bei möglichen Folgen eines zu frühen Abstillens, sexuellen Missbrauchs, Verlusts der Mutter, Vaterlosigkeit oder genereller elterlicher Vernachlässigung. Lac caninum ist nach Ansicht von Jürgen Becker für Pathologien geeignet, bei denen "...nicht mehr menschliche Mutterinstinkte gelten, sondern nur mehr tierisch-hündische Verhältnisse" (Becker).

Ein Vortrag über kollektive und individuelle Aspekte, die den Menschen auf den Hund kommen lassen.

Die Reihe "Boller Homöopathiewoche"

Das Anliegen der legendären Boller Homöopathiewochen war die Erkundung des Wesens der Arznei, insbesondere ihrer seelischen Heilkraft. Boll wurde zum Ausgangspunkt einer Homöopathie, die Heilung nicht allein als Beseitigung von Pathologie versteht, sondern als Wandlungs- und Erkenntnisweg.

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Argentum sulfuricum - Die Spannung zwischen Silber und Schwefel

Argentum sulfuricum - Die Spannung zwischen Silber und Schwefel

Auch auf CD erhältlich - für nur 16,50 €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Argentum sulfuricum vereint in sich das gegensätzliche Wesen von Silber und Schwefel. Wie das Kind zweier Eltern ist dieses Wesen jedoch mehr als die Summe seiner Anteile. Für Jürgen Becker handelt es sich bei Argentum sulf. um ein fundamentales Mittel, das sich im Spannungsfeld der Themen seiner beiden Komponenten bewegt. Im Vortrag stellt er seine jüngsten Erkenntnisse zu dieser bislang noch wenig bekannten Arznei vor, basierend auf einer aufschlussreichen C4-Verreibung, seinen eigenen Erfahrungen und einem passenden Märchen.

Die innere Gegensätzlichkeit dieser noch kaum bekannten Arznei eröffnet ungewohnte Möglichkeiten, um aus der Opferrolle in die Eigenverantwortung und in eine offene Entwicklung zu gelangen.

Themen

  • Herkunft der Ursubstanz
  • Das Spannungsfeld der Ausgangsstoffe
  • Die drei Ebenen chronischer Störungen
  • Argentum sulfuricum im Spiegel zweier Märchen
  • C1: Körperliche Schmerzen - die Geburt als Startkapital
  • C2: Geburt und Trennung: Starke Emotionen
  • C3: Kontakt mit dem Leben

 

13,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Donnerstag, 19. Juli 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Weitere Titel:
  • Becker, Jürgen
  • Newsletter

    Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden

    Parse Time: 0.452s