Infos anfordern

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte oder Bestellnummern, um passende Titel zu finden.

Aktuelle Bestsellerliste

Neue Titel 

Autor/ReferentIn

Informationen

Translate Page:

Partner

Tuberculinum - Wenn Fremde zur Heimat wird

ab

Preis für MP3-Download 71,00 EUR

inkl. MwSt zzgl. Versand

Lieferzeit: 2-5 Werktage*

Bestnr.: HF-2107
Varianten (z. B. MP3/CD)
unter Medium auswählbar
Keine ausreichenden Bonuspunkte zur Verfügung

Tuberculinum - Wenn Fremde zur Heimat wird

Auch auf CD erhältlich - für nur 86,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

In unserer mitteleuropäischen Gesellschaft leben viele äußerlich oder innerlich Vertriebene. Dazu gehören Menschen, die vor Katastrophen, Kriegen, Verfolgung oder Armut geflohen sind oder das Elend der beengenden Verhältnisse ihrer Heimat verließen. Sie folgten ihrer Sehnsucht nach Freiheit, um nach eigenen Vorstellungen ein neues Leben an einem fremden Ort zu beginnen. Doch dort werden sie zunächst meist ebenso als Fremdkörper wahrgenommen. Die Schwierigkeit, in einer unvertrauten Umgebung neue Wurzeln zu schlagen, ist unserer Eltern- oder Großelterngeneration aus der Nachkriegszeit noch schmerzlich bekannt. Dieses kollektive Grundgefühl kann, insbesondere bei nachkommenden Generationen, als individuelles Gefühl der Ruhelosigkeit, Heimatlosigkeit und Nicht-Zugehörigkeit zum Ausdruck kommen. So sind heutzutage der Mangel an Geborgenheit, verbunden mit Halt- und Orientierungslosigkeit sowie Unstetigkeit weit verbreitete Phänomene in der jungen Generation.

Nähere Informationen weiter unten

Edition: HF (Homöopath. Forum Berlin)

Schlüsselworte (mit Querlinks): Tuberculinum, Tuberkulinie, Tuberkulose

Abspieldauer (ca.): 12 Std. 31 Min.

Klang sehr gut (HiFi) Seminar Umfassende Darstellung - zur Vertiefung  Anfänger / Einsteiger (Laie)Homöopathie-StudentAbsolvent / PraxisanfängerFortgeschrittene PraxisMeister / Experte

Medium / Varianten und Preise

(Bitte ankreuzen)

71,00 EUR: MP3-Download (Download-Bedingungen)
86,00 EUR: Audio-CD
Merkzettel (Wunschliste) Tuberculinum - Wenn Fremde zur Heimat wird
In unserer mitteleuropäischen Gesellschaft leben viele äußerlich oder innerlich Vertriebene. Dazu gehören Menschen, die vor Katastrophen, Kriegen, Verfolgung oder Armut geflohen sind oder das Elend der beengenden Verhältnisse ihrer Heimat verließen. Sie folgten ihrer Sehnsucht nach Freiheit, um nach eigenen Vorstellungen ein neues Leben an einem fremden Ort zu beginnen. Doch dort werden sie zunächst meist ebenso als Fremdkörper wahrgenommen. Die Schwierigkeit, in einer unvertrauten Umgebung neue Wurzeln zu schlagen, ist unserer Eltern- oder Großelterngeneration aus der Nachkriegszeit noch schmerzlich bekannt. Dieses kollektive Grundgefühl kann, insbesondere bei nachkommenden Generationen, als individuelles Gefühl der Ruhelosigkeit, Heimatlosigkeit und Nicht-Zugehörigkeit zum Ausdruck kommen. So sind heutzutage der Mangel an Geborgenheit, verbunden mit Halt- und Orientierungslosigkeit sowie Unstetigkeit weit verbreitete Phänomene in der jungen Generation.

"Bleiben oder weiterziehen?" stellt sich als zentrale Frage bei Tuberculinum-Patienten. Sie sind immer auf der Suche nach Neuland und wandern risikobereit und manchmal todesmutig von Ort zu Ort, von Job zu Job oder von Beziehung zu Beziehung. Zwar scheinen sie immer wieder aufs Neue bereit, sich ein- und niederzulassen, doch nach einiger Zeit treibt es sie dann doch wieder weg. Offenbar ist ihr Wesen von einer nomadischen Grundstruktur geprägt, die sich jeglicher Beständigkeit widersetzt. In solchen Fällen suchen Homöopathen nach Tuberkulose-Erkrankungen im Familienhintergrund des Patienten. Häufig ist diese Suche erfolgreich.

"Jede Krankheit ist ein Erinnerungsauftrag."
Dieses Zitat Rudolf Steiners nehmen Andreas Krüger und Ekkehard Dehmel zum Anlass, die tiefere Bedeutung der Tuberkulose zu ergründen. In einer Kultur, die von Sesshaftigkeit und Besitzdenken geprägt ist, erinnert uns die Erkrankung auch an unsere einstigen nomadischen Wurzeln und bringt verschüttete Sehnsüchte nach Freiheit und Ungebundenheit hervor. Zwei Tage lang widmen sich Referenten und Teilnehmer facettenreich und ausführlich dem Phänomen der Tuberkulose und dem tuberkulinen Miasma. Dabei kommen alle wichtigen Aspekte von Tuberculinum als heilender Arznei zur Sprache. Ekkehard Dehmel führt in die Krankheit Tuberkulose ein, in ihre Symptomatik, Geschichte und die bekannten schulmedizinischen Maßnahmen. Andreas Krüger wendet sich dann dem tuberkulinen Beziehungsleben sowie dem Gegensatz zwischen Nomadentum und Sesshaftigkeit zu.

Die Referenten zeichnen im weiteren ein rundes und gleichzeitig vielseitiges Bild von Tuberculinum und seinen besonderen Charakteristika, auffallenden Modalitäten, prägenden Leitsymptomen und miasmatischen Besonderheiten. Dabei stellen sie zahlreiche Bezüge zu Kunst und Literatur her und berichten auf berührende Weise auch von ihren persönlichen Familiengeschichten. Dem über die normale Arzneivermittlung hinaus vertiefenden Verständnis der Arznei dienen auch drei Trance-Reisen zum Thema Freiheit, die durch ikonografische Arbeiten zum "Vertrieben-Sein" und zur "Freiheit durch Verbundenheit" ergänzt werden. Einen weiteren Höhepunkt bildet die von Heidi Baatz geleitete
Arzneimittelentwicklungs-Aufstellung (AMEA).

Ein komplexer und tiefgreifender Blick auf die vielen Facetten von Tuberculinum aus prozessorientierter Sicht.
Ein Seminar, das den Hörer nicht nur informiert, sondern Tuberculinum erleben lässt!


CD 1 (78:00)
1. Einleitung und Überblick (05:59)
Andreas Krüger:
2. Ein guter Tag zum Sterben (08:48)
3. Flucht, Wind und Rauch (11:50)
4. Trance-Reise zur Freiheit (13:34)
5. Nomaden / Freiheit als Wunder (10:19)
6. Wunder teilen (09:30)
Ekkehard Dehmel:
7. Die Geschichte der Tuberkulose (11:44)
8. Tuberkulose als Krankheitsbild (06:13)

CD 2 (79:56)
Ekkehard Dehmel:
1. Der Erreger / Therapieversuche (10:52)
2. Streptomycin / Das romantische Fieber (07:39)
3. Tuberkulose in der Familie (08:00)
Andreas Krüger:
4. Gedanken zur Tuberkulose (10:40)
5. Sexuelle Freiheit bei Bonobos (10:25)
6. Polyamorie und Monogamie (10:37)
7. Sesshaftigkeit durch Ackerbau (09:41)
8. Der Weg vom Rauchen zum Rauch (11:59)

CD 3 (78:45)
Andreas Krüger:
1. Tuberkulose zerstört Sesshaftigkeit (09:43)
Ekkehard Dehmel:
2. Flucht im Krieg (13:27)
3. Aufstellung zum Vetrieben-Sein (16:48)
4. Kommentare zur Aufstellung (14:15)
Andreas Krüger:
5. Miasma/ Tuberkuline Arzneien (08:58)
6. Risiko / Kavallerie / Spielsucht (15:32)

CD 4 (79:51)
Andreas Krüger:
1. Der Verführer und die zarten Mädchen (11:08)
2. Stehlen únd Unpünktlichkeit (11:36)
3. Meine tuberkuline Familie / Vorlieben (12:42)
4. Tuberkuline Beziehungen (09:33)
Ekkehard Dehmel:
5. Tuberculinum-Variationen (12:00)
6. Flucht in die Illusion / Langeweile (09:11)
7. Charakterzüge und Modalitäten (13:38)

CD 5 (70:20)
Ekkehard Dehmel:
1. Körpersymptome / Zähne / Kopfschmerzen (09:00)
2. Sexualität / Nahrungsmittel (11:03)
3. Tuberculinum-Song (01:07)
Heidi Baatz:
4. Arzneimittel-Entwicklungsaufstellung (11:08)
5. Positionierung (11:29)
6. Tuberculinum C40 (11:45)
7. Tuberculinum C220 (14:44)

CD 6 (70:04)
Heidi Baatz:
1. AMEA: Tuberculinum C1300 (12:03)
2. Befragung (14:46)
3. Tuberculinum C7780 (18:05)
4. AMEA-Abschluss und Entrollung (11:00)
Andreas Krüger:
5. Klassenfahrt mit Sybille (14:08)

CD 7 (71:35)
Andreas Krüger:
1. Beuys-Gedicht / Liebesbrief-Übung (09:02)
2. Tuberkulinische Abgänge (06:35)
3. Einführung in die Heilreise (06:35)
4. Heilreise zur Bejahung der Freiheit (15:43)
5. Das unkommentierte Nein (09:45)
6. Traum: Igel auf dem Praxissofa (11:41)
7. Tuberculinum-Träume (12:10)

CD 8 (77:40)
Andreas Krüger:
1. Traum-Botschaften (12:40)
Ekkehard Dehmel:
2. Seinen Platz finden (13:42)
3. Tuberculinum: Charakteristika (10:31)
4. Standhaftigkeit und Schwüre (10:47)
5. Drohungen, Wut und Rachsucht (08:15)
6. Unterdrückte Aggression (07:39)
7. Scheidungskinder / Zerrissenheit (14:04)

CD 9 (71:09)
Ekkehard Dehmel:
1. Das Miasma der Tuberkulinie (10:17)
2. Tuberkulinische Eigenschaften (07:38)
Andreas Krüger:
3. Dezente Nomaden / Kombiniertes Miasma (11:12)
4. Nomaden im Wechsel der Extreme (09:38)
5. Tuberkulinische Arzneien (10:02)
6. Dämon und Bienen / Flüchtigkeit (10:12)
7. Offene Runde (12:08)

CD 10 (71:41)
Ekkehard Dehmel:
1. Vorbereitung der Aufstellung (05:36)
2. Aufstellung: Teil 1 (10:17)
3. Teil 2 (11:34)
4. Teil 3 (12:14)
Andreas Krüger:
5. Vorbereitung Ritual (03:48)
6. Rituelle Freiheits-Trance Teil 1 (11:51)
7. Teil 2 (09:52)
8. Abschluss und Dank (06:26)


Ekkehard Dehmel und Andreas Krüger

Die Referenten:
Andreas Krüger
geboren 1954, ist seit 1988 Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin und Mitbegründer der Prozessorientierten Homöopathie. Seit 1982 arbeitet er in eigener Praxis als Heiler, Aufsteller und Seelenreisender. Er ist Autor mehrerer Bücher und vielerFachartikel. Seine Fähigkeit tiefes Wissen auf humorvolle und einprägsame Weise zu vermitteln zeichnen ihn als Lehrer aus.

Weitere Informationen zu Andreas Krüger finden Sie hier:
Webseite von Andreas Krüger


Ekkehard Dehmel
1963 in Berlin geboren, Homöopathie- und HP-Ausbildung an der Samuel-Hahnemann-Schule. Seit 1996 in eigener Praxis tätig mit den Schwerpunkten Homöopathie sowie systemische Struktur- undFamilienaufstellungen (Schüler von Matthias Varga von Kibéd, Insa Sparrer und Jörg Petersdorf). Leitet seit 2000 selbst Aufstellungen. Seit 1997 Lehrer für Prozessorientierte Homöopathie, Anatomie und Pathologie an der SHS Berlin und verschiedenen anderenSchulen. Ekkehard Dehmel lebt mit seiner Lebensgefährtin und einem Sohn in Berlin-Mitte.

Ausführlichere Informationen:
Webseite von Ekkehard Dehmel


10 CDs in kompakter Buchformatbox

Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 18./19. Dezember 2011

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Grundformen der Angst IV  - Die narzisstische Persönlichkeit - Phosphor u. a. Arzneien

Grundformen der Angst IV - Die narzisstische Persönlichkeit - Phosphor u. a. Arzneien

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Die Reihe "Grundformen der Angst"
Die vierteilige Reihe "homöopathischer Sonntage" präsentiert, angelehnt an das Modell des Tiefenpsychologen Fritz Riemann, die vier wichtigsten Formen von Angst und die daraus abgeleiteten Persönlichkeitsstrukturen (depressiv, schizoid, hysterisch, zwanghaft, ergänzend narzisstisch). Anhand passender Arzneien verbinden die Referenten Riemanns Erkenntnisse mit Homöopathie und Astrologie und vertiefen so das therapeutische Verständnis für das menschliche Leid mit der Angst.

Ausführliche Informationen über diese Reihe hier: SO-19G

Teil IV - Die narzisstische Persönlichkeit
Was bleibt, wenn die tiefe Sehnsucht nach dem Geliebtwerden nur in einen Spiegel führt? Wenn Zuneigung unsicher oder schwer anzunehmen ist, wird das Verlangen, bewundert zu werden, oft zum Ersatz. Auf der Suche nach dem wahren Selbst schießt der Narzisst kompensatorisch über das Ziel hinaus: mit übersteigerter Selbstzuwendung, einem permanenten Bedürfnis nach Selbstdarstellung und der überspannten Einschätzung der eigenen Größe.

Der vierte Teil der Reihe stellt die narzisstische Persönlichkeitsstruktur in den Mittelpunkt. Die Referenten begeben sich auf die umfassende Suche nach dem Hintergrund und finden aufschlussreiche Antworten in der Psychologie, Astrologie und Homöopathie. Neben Platin und Palladium hat sich Phosphor als große Arznei für narzisstische Störungen bewährt und erleuchtet den Weg zu echter Selbstliebe.

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Inkarnation? Nein Danke! Arzneien zum Ankommen.

Inkarnation? Nein Danke! Arzneien zum Ankommen.

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Wie gut ist ein Mensch geerdet? Wie bodenständig ist er im irdischen Dasein? Besteht ein harmonischer Einklang zwischen Geist und Materie?

Dieser "Homöopathische Sonntag" beschäftigt sich mit der Inkarnation in ihren verschiedenen Entwicklungsstufen zwischen Zeugung und Erwachsenenalter und den Arzneien für die Balance zwischen himmlischen und irdischen Kräften.

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
18. Karlsruher Homöopathietage (Mai 2004)

18. Karlsruher Homöopathietage (Mai 2004)

Auch auf CD erhältlich - für nur 94,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Aus dem Veranstaltungsprospekt
- Lebendige, berührende und oft auch erschütternde Homöopathie
- Homöopathie nicht nur erlernen, sondern auch erfahren im eigenen Prozess der Verwandlung
- Vorträge, Mittelbilder, Arzneimitteltrancen und systemische Rituale
- Ein Seminar besonders auch für den Heiler, der nicht nur wissender, sondern auch wirklich heiler werden möchte.

78,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Sucht I - Suchen, Siechen, Sehnsucht - Staphisagria, Petroleum, Thuja

Sucht I - Suchen, Siechen, Sehnsucht - Staphisagria, Petroleum, Thuja

Auch auf CD erhältlich - für nur 28,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Dieser Titel ist der erste "Homöopathische Sonntag" des Sucht-Zyklus (Zweiter Sonntag siehe: SO-140).

Sucht ist Ausdruck von Sehnsucht, Ersatz für Suche, gefolgt von Siechen und "...eine der stärksten Waffen des Widersachers auf den Feldern von Armageddon" sagt Andreas Krüger. Drogengebrauch, Sucht und Abhängigkeit sind geradezu ein Charakteristikum unserer Zeit geworden und ein leidvolles individuelles, familiäres und gesellschaftliches Problem. Auf diesem Seminar geht es um die Hintergründe und Ursachen von Sucht und um Möglichkeiten der homöopathischen Unterstützung in der Sucht-Behandlung.

Unterschiedliche Formate (Behandlungsformen) kommen zur Sprache und charakteristische Mittel für die Behandlung werden besprochen - in ausführlicher Darstellung an diesem ersten Tag: Staphisagria, Petroleum und Thuja.

Mitwirkende: Jens Brambach, Tina von Hardenberg, Rayk Scherling

24,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Fallanalyse und Arzneifindung nach G. H. G. Jahr. Methode - Werk - Praxis

Fallanalyse und Arzneifindung nach G. H. G. Jahr. Methode - Werk - Praxis

Auch auf CD erhältlich - für nur 74,- €!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Das Werk von Georg Heinrich Gottlieb Jahr ist heutzutage leider nur noch wenigen Homöopathen bekannt oder gar vertraut - ein großes Manko! Denn Jahr hat, in enger Abstimmung mit Hahnemann, dessen Schüler, Mitarbeiter und Freund er war, verschiedene Standardwerke geschaffen, die sowohl verlässliche repertoriale Rubriken als auch prägnante Arzneicharakteristika enthalten. Darüber hinaus besticht Jahr durch seinen maßgeblichen methodischen Beitrag zum Verständnis von Symptomatik und Arznei. Sein Erbe wirkt über seine Nachfolger bis in die heutige Zeit.

Für den praktizierenden Homöopathen können Jahrs Kompendien als tägliche Werkzeuge der systematischen Fallanalyse und treffsichere Arzneimittelfindung dienen. Neben der heutzutage vorherrschenden Herangehensweise nach Kent sollte daher jeder professionelle klassische Homöopath auch mit der Methodik Jahrs vertraut sein. Die sinnvolle Generalisierung von Symptomen, die Unterscheidung zwischen wesentlichen und charakteristischen Merkmalen und die spezifische Bedeutung klinischer Auffälligkeiten bestimmen in seinem Ansatz die Differenzierung der zu wählenden Arznei.

Das umfangreiche Einführungsseminar des international renommierten klassischen Homöopathen Dr. Jens Ahlbrecht, einem Experten für G. H. G. Jahr, leistet einen wertvollen Beitrag zur Wiederentdeckung dieses großen Altmeisters der Homöopathie.
Ahlbrecht stellt hier die wichtigsten Werke Jahrs und ihre konkreten Anwendungsmöglichkeiten vor. Dabei bilden die Fallanalyse und die systematischen Möglichkeiten einer zuverlässigen Arzneifindung den Schwerpunkt.

Bei welchen Arten von Fällen bzw. Symptombildern sind welche Kompendien (Handbuch der Hauptanzeigen, Klinische Anweisungen, Symptomenkodex u .a.) besonders nützlich und sinnvoll - und wo liegen ihre jeweiligen Grenzen? Alle wichtigen Aspekte werden anhand einer Vielzahl von Beispielen und passenden Kasuistiken ausgiebig diskutiert, stets konkretisiert durch die langjährige praktische Behandlungserfahrung des Referenten.

Ein anspruchsvolles Seminar über einen Altmeister der Homöopathie, der zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. G. H. G. Jahr gibt dem Praktiker ungemein wertvolle, vielseitige und oft unverzichtbare Werkzeuge an die Hand - jenseits aller Flügelkämpfe um die "reine und wahre Lehre".

Extra-CDR mit den Seminarmaterialien des Referenten im PDF-Format


61,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)
Autoimmunerkrankungen - Homöopathisch behandeln

Autoimmunerkrankungen - Homöopathisch behandeln

Aktuelles klinisches Thema

Allergien, Hautprobleme & Autoimmunkrankheiten

Die Störung der Abwehr nach innen und außen


Dieses Seminar als MP3-Download jetzt nur 43,- € (statt 48,-) oder als CD nur 52,- € (statt 59,-) bis 15. Mai 2017!


Auch auf CD erhältlich!

(unter "Medium" weiter unten auswählbar)

Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn oder Hashimoto-Thyreoditis werden insbesondere in den Industrieländern immer häufiger. Die tieferen Ursachen für den Anstieg dieser selbstdestruktiven Krankheitsformen liegen bislang weitgehend im Dunkeln. Auch diagnostisch sind Autoimmunkrankheiten schwer zu erfassen - und noch schwerer wirkungsvoll und nachhaltig zu behandeln.

Was kann die Homöopathie bei diesen Krankheitsbildern leisten und was ist bei der homöopathischen Behandlung zu beachten? Der erfahrene niedersächsische Homöopath Eckart von Seherr-Thohs stellt in seinem vielseitigen und hervorragend strukturierten Seminar vier spannende Kasuistiken vor, um die Chancen und Schwierigkeiten homöopathischer Therapie anschaulich zu demonstrieren.

plus Extra-CDR mit Seminarmaterial


43,00 EUR (inkl. MwSt zzgl. Versand)

Diesen Titel haben wir am Donnerstag, 17. März 2011 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Willkommen zurück!

Ihre E-Mail-Adresse:
   Passwort:
Passwort vergessen?

Rezensionen 

Autoreninformation

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an/abmelden:

Ihre E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.460s