Aktuelles Praxis-Thema: Schwere Pathologien

Alphabetische Gesamtliste 

Möglichkeiten homöopathischer Begleitung

Apoplex, Asthma, Autoimmunerkrankung, Burnout, Chronic Fatigue Syndrome, Colitis ulcerosa, Diabetes, Epilepsie, Hashimoto-Thyreoiditis, Herzinfarkt, HIV, Krebs, Long Covid, M. Alzheimer, M. Basedow, M. Crohn, M. Hodgkin, M. Meniere, Multimorbidität, Multiple Sklerose, Neuroborreliose, Nierenversagen, Rheuma, Tuberkulose u. v. a.

Stand bei Hahnemann und anderen alten Meistern zunächst noch die Behandlung lebensbedrohlicher Akuterkrankungen im Vordergrund, verschob sich schon in Hahnemanns späteren Jahren, insbesondere aber bis in unsere Zeit, das Gesamtbild deutlich mehr in Richtung chronischer, langfristig oft ebenfalls fatal verlaufender Erkrankungen.

Zunehmend mehr Patienten mit schweren Pathologien wie Krebs, Multiple Sklerose oder gravierenden Autoimmunerkrankungen suchen heutzutage Hilfe beim Homöopathen, da die konventionelle Medizin bei vielen chronischen Krankheitsbildern kaum dauerhaft heilende Optionen zur Verfügung hat - mit einer häufig schlechten bis infausten Prognose.

Doch auch homöopathisch arbeitende Behandler sind sich oftmals nicht sicher, ob und in welchem Umfang bei schweren Pathologien überhaupt homöopathisch begleitet werden kann. Ohnehin findet parallel zur Homöopathie meist eine konventionelle Versorgung statt - nicht selten mit massiv belastenden (und häufig sehr teuren) Medikationen, Bestrahlungen oder Operationen.

Für den Homöopathen gehen die allopathischen Maßnahmen mit zusätzlichen Schwierigkeiten einher: Welche Aspekte der Pathologie und welche Symptome sind im Einzelfall überhaupt noch homöopathisch relevant? Inwiefern verfälschen typische Nebenwirkungen und iatrogene Langzeitfolgen die Gesamtheit der Symptomatik?

Sollte Homöopathie daher bestenfalls zur Begleitung eingesetzt werden? In welchem Umfang und in welchen Krankheitsstadien ist eine homöopathische Unterstützung sinnvoll? Welche speziellen Anforderungen stellen sich an das Fallmanagement und auch an die Dosierung oder Potenzwahl?

Viele unserer langjährig erfahrenen Referenten sprechen sich aufgrund ihrer Erfahrung und trotz aller möglichen Schwierigkeiten für eine homöopathische Unterstützung bei schweren chronischen Fällen aus, insbesondere wenn andere Behandlungen bislang zu keiner signifikanten Verbesserung geführt haben.

In ihren Seminaren und Vorträgen zeigen sie mögliche Wege auf, mit schweren Krankheiten homöopathisch und/oder integrativ, auch unter Zuhilfenahme adjuvanter Maßnahmen, umzugehen. Dabei wird das gesamte Behandlungsspektrum thematisiert: von möglichen anamnestischen und Untersuchungsstrategien über die Erstellung eines Therapieplans und der Arzneiwahl, bis hin zu praktischen Erörterungen, welche Indikatoren auf nötige Arzneimittel- oder Potenzwechel hindeuten.

Thematisiert werden also Fallverständnis und Fallmanagement, erfolgversprechende Rubriken und Besonderheiten bei Patientenführung und Anamnesetechnik, vorgetragen von klinisch erfahrenen Experten, für die - wie in der Homöopathie überhaupt - die Gesamtbefindlichkeit des Patienten im Mittelpunkt steht, nicht nur seine Pathologie.

Mit Mit Dr. Roland Baur, Prof. Dr. Michael Frass, Dr. Heiner Frei, Lars Friedrich, Tjado Galic, Dr. Klaus Roman Hör, Heinz Huber, Dr. Mohinder Singh Jus (†), Dr. Jorgos Kavouras, Carl Rudolf Klinkenberg, Dr. Anton T. W. Koch, Dr. Ulrich Koch, Dr. Philipp Lehrke, Dr. Holger Malchow, Heike Martens, Dr. Farokh Master, Roland Methner, Dr. Resie Moonen, Oliver Müller, Dr. Alok Pareek, Dr. Pawan Pareek, Dr. Dietmar Payrhuber, Dr. Peter Patzak, Clementina Rabuffetti, Stefan Reis, Dr. Helmut Retzek, Matthias Richter, Marco Riefer, Ravi Roy, Jeremy Sherr, Dr. Rosina Sonnenschmidt, Dr. Dario Spinedi, Aleksandar Stefanovic, Ewald Stöteler, Joachim Stürmer, Beatrix Szabo, Cornelia Titzmann, Dr. Ernst Trebin, Erik van Woensel, Prof. George Vithoulkas, Dr. Klaus von Ammon, Eckart von Seherr-Thohs (†), Dr. Jens Wurster u. a.

Schmuckbild: Pixabay.com

Alphabetische Gesamtliste   Möglichkeiten homöopathischer Begleitung Apoplex, Asthma, Autoimmunerkrankung, Burnout, Chronic Fatigue Syndrome, Colitis ulcerosa, Diabetes,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aktuelles Praxis-Thema: Schwere Pathologien

Alphabetische Gesamtliste 

Möglichkeiten homöopathischer Begleitung

Apoplex, Asthma, Autoimmunerkrankung, Burnout, Chronic Fatigue Syndrome, Colitis ulcerosa, Diabetes, Epilepsie, Hashimoto-Thyreoiditis, Herzinfarkt, HIV, Krebs, Long Covid, M. Alzheimer, M. Basedow, M. Crohn, M. Hodgkin, M. Meniere, Multimorbidität, Multiple Sklerose, Neuroborreliose, Nierenversagen, Rheuma, Tuberkulose u. v. a.

Stand bei Hahnemann und anderen alten Meistern zunächst noch die Behandlung lebensbedrohlicher Akuterkrankungen im Vordergrund, verschob sich schon in Hahnemanns späteren Jahren, insbesondere aber bis in unsere Zeit, das Gesamtbild deutlich mehr in Richtung chronischer, langfristig oft ebenfalls fatal verlaufender Erkrankungen.

Zunehmend mehr Patienten mit schweren Pathologien wie Krebs, Multiple Sklerose oder gravierenden Autoimmunerkrankungen suchen heutzutage Hilfe beim Homöopathen, da die konventionelle Medizin bei vielen chronischen Krankheitsbildern kaum dauerhaft heilende Optionen zur Verfügung hat - mit einer häufig schlechten bis infausten Prognose.

Doch auch homöopathisch arbeitende Behandler sind sich oftmals nicht sicher, ob und in welchem Umfang bei schweren Pathologien überhaupt homöopathisch begleitet werden kann. Ohnehin findet parallel zur Homöopathie meist eine konventionelle Versorgung statt - nicht selten mit massiv belastenden (und häufig sehr teuren) Medikationen, Bestrahlungen oder Operationen.

Für den Homöopathen gehen die allopathischen Maßnahmen mit zusätzlichen Schwierigkeiten einher: Welche Aspekte der Pathologie und welche Symptome sind im Einzelfall überhaupt noch homöopathisch relevant? Inwiefern verfälschen typische Nebenwirkungen und iatrogene Langzeitfolgen die Gesamtheit der Symptomatik?

Sollte Homöopathie daher bestenfalls zur Begleitung eingesetzt werden? In welchem Umfang und in welchen Krankheitsstadien ist eine homöopathische Unterstützung sinnvoll? Welche speziellen Anforderungen stellen sich an das Fallmanagement und auch an die Dosierung oder Potenzwahl?

Viele unserer langjährig erfahrenen Referenten sprechen sich aufgrund ihrer Erfahrung und trotz aller möglichen Schwierigkeiten für eine homöopathische Unterstützung bei schweren chronischen Fällen aus, insbesondere wenn andere Behandlungen bislang zu keiner signifikanten Verbesserung geführt haben.

In ihren Seminaren und Vorträgen zeigen sie mögliche Wege auf, mit schweren Krankheiten homöopathisch und/oder integrativ, auch unter Zuhilfenahme adjuvanter Maßnahmen, umzugehen. Dabei wird das gesamte Behandlungsspektrum thematisiert: von möglichen anamnestischen und Untersuchungsstrategien über die Erstellung eines Therapieplans und der Arzneiwahl, bis hin zu praktischen Erörterungen, welche Indikatoren auf nötige Arzneimittel- oder Potenzwechel hindeuten.

Thematisiert werden also Fallverständnis und Fallmanagement, erfolgversprechende Rubriken und Besonderheiten bei Patientenführung und Anamnesetechnik, vorgetragen von klinisch erfahrenen Experten, für die - wie in der Homöopathie überhaupt - die Gesamtbefindlichkeit des Patienten im Mittelpunkt steht, nicht nur seine Pathologie.

Mit Mit Dr. Roland Baur, Prof. Dr. Michael Frass, Dr. Heiner Frei, Lars Friedrich, Tjado Galic, Dr. Klaus Roman Hör, Heinz Huber, Dr. Mohinder Singh Jus (†), Dr. Jorgos Kavouras, Carl Rudolf Klinkenberg, Dr. Anton T. W. Koch, Dr. Ulrich Koch, Dr. Philipp Lehrke, Dr. Holger Malchow, Heike Martens, Dr. Farokh Master, Roland Methner, Dr. Resie Moonen, Oliver Müller, Dr. Alok Pareek, Dr. Pawan Pareek, Dr. Dietmar Payrhuber, Dr. Peter Patzak, Clementina Rabuffetti, Stefan Reis, Dr. Helmut Retzek, Matthias Richter, Marco Riefer, Ravi Roy, Jeremy Sherr, Dr. Rosina Sonnenschmidt, Dr. Dario Spinedi, Aleksandar Stefanovic, Ewald Stöteler, Joachim Stürmer, Beatrix Szabo, Cornelia Titzmann, Dr. Ernst Trebin, Erik van Woensel, Prof. George Vithoulkas, Dr. Klaus von Ammon, Eckart von Seherr-Thohs (†), Dr. Jens Wurster u. a.

Schmuckbild: Pixabay.com

Es sind 153 Titel in der aktuellen Kategorie / Auswahl vorhanden.
Filter schließen
 
 
 
von bis
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 7
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Burnout, CFS & Fibromyalgie. Behandlung mit miasmatischer Homöopathie
KS-2203
Burnout, CFS & Fibromyalgie. Behandlung mit miasmatischer Homöopathie
In den letzten Jahrzehnten wurden, zunächst in der amerikanischen Hochleistungsgesellschaft , neue Formen gravierender chronischer Erschöpfungszustände beobachtet: Burnout (Ausbrennen), Chronic Fatigue Syndrome (chron. Müdigkeitssyndrom) sowie Fibromyalgie . Diese Erkrankungen können ganz unterschiedliche Berufs- und Personengruppen betreffen - vom gestressten Manager über...
ab 89,00 € * 99,00 € (Regulärer Preis)
KS-2203
Corona und Phosphor. Ein Versuch zu verstehen. Kunst und Kultur sind systemrelevant.
HT-6504
Corona und Phosphor. Ein Versuch zu verstehen. Kunst und Kultur sind systemrelevant.
Eine der Hauptarzneien der Covid-Krise ist Thema mehrerer Vorträge der 65. Berliner Homöopathietage: Phosphor . In ihrem spannenden Beitrag wirft Sara Riedel einen tiefgründigen Blick auf die Bedeutung von Phosphor während der Pandemie und öffnet damit ein vertieftes Verständnis für ihren eigentlichen Kern. Die Referentin beginnt mit einem typischen Phosphoraspekt : eine...
6,90 € * 8,90 € (Regulärer Preis)
HT-6504
Das Ependymom - 14 Jahre Totalremission mit homöopathisch medizinischer Begleitung und Nachbehandlung.
HT-6502
Das Ependymom - 14 Jahre Totalremission mit homöopathisch medizinischer Begleitung und Nachbehandlung.
Der klassische Homöopath Josef Graspeuntner aus Traunstein (Bayern) verfügt über lange Erfahrung in der Behandlung chronischer Fälle . In seinem zweiten Homöopathietage-Vortrag bei den Berliner Homöopathietagen berichtet er vom Fall eines dreijährigen Jungen mit der verschleppten Diagnose eines anaplastischen Ependymoms (glialer Hirntumor). Im Verlauf der intensiven...
6,90 € * 8,90 € (Regulärer Preis)
HT-6502
Covid, Long-Covid und Impfnebenwirkungen. Homöopathische Behandlungserfahrungen
BA-2212
Covid, Long-Covid und Impfnebenwirkungen. Homöopathische Behandlungserfahrungen
Seit über 2 Jahren hat die Corona-Pandemie die Welt fest im Griff. Die virale Infektion führt in ihren unterschiedlichen Varianten, neben symptomlosen Verläufen, sowohl zu leichten als auch schweren Erkrankungen , bis hin zur Erfordernis intensivmedizinischer Behandlung oder gar zum Tod. Da bei Covid-19 bislang keine spezifischen antiviralen Medikamente existieren, baut die...
ab 29,00 € * 34,00 € (Regulärer Preis)
BA-2212
Erkrankungen der Verdauungswege. Die homöopathische Behandlung
KS-2212
Erkrankungen der Verdauungswege. Die homöopathische Behandlung
"Der Tod sitzt nicht im Darm, sondern im Verstand" (Matthias Richter) Dieses hervorragend strukturierte, bauchpralle Seminar des bekannten Berliner Homöopathielehrers Matthias Richter umfasst sämtliche praxisrelevanten Erkrankungen des Verdauungstrakts und der verdauungsnahen Bauchorgane (Leber, Galle, Pankreas). Richter begibt sich mit den Hörern auf einen Weg durch den...
ab 79,00 € * 99,00 € (Regulärer Preis)
KS-2212
Pankreas (Bauchspeicheldrüse). Burnett trifft Hahnemann. Organotrope Mittel in der homöopathischen Behandlung
HS-217
Pankreas (Bauchspeicheldrüse). Burnett trifft Hahnemann. Organotrope Mittel in der homöopathischen Behandlung
Am vierten Abend der organotropen Reihe steht die Bauchspeicheldrüse im Mittelpunkt - ein Drüsenorgan , das sowohl für die Verdauung als auch die Regulierung des Blutzuckerspiegels geradezu lebenswichtig ist. Daher sind Erkrankungen dieser empfindlichen Drüse - anders als beispielsweise leichte Funktionsstörungen von Leber/Galle (vgl. HS-212 ), Niere ( HS-213 ) oder Milz (...
ab 20,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
HS-217
Burnout oder Boreout. Wer bin ich und was will ich wirklich?
HT-6404
Burnout oder Boreout. Wer bin ich und was will ich wirklich?
"Die Krankheit der Tüchtigen" Wie kommt es zu einem Burnout ? Wie unterscheidet er sich diagnostisch von Depression ? Und was bedeutet Boreout ? Mia Kochendörfer berichtet aus ihrer therapeutischen Erfahrung mit Burnout- und Boreout-Patienten . Ausgangspunkt eines Burnouts ist meist chronischer Stress und ein Ungleichgewicht zwischen Anspannungs- und Entspannungsphasen ....
6,90 € * 8,90 € (Regulärer Preis)
HT-6404
Integrative Onkologie mit Schwerpunkt Homöopathie. Methoden, Arzneien & Fälle.
KS-2204
Integrative Onkologie mit Schwerpunkt Homöopathie. Methoden, Arzneien & Fälle.
"Nur Liebe und Mitgefühl können die Welt heilen!" "Wenn wir über das Thema Krebs sprechen, gibt es viele Analogien zur Corona-Pandemie... Ich glaube, dass man aus der Behandlung und dem Umgehen mit der Krebserkrankung viele gute Konsequenzen ziehen kann für den Umgang mit Corona." Bei steigender Zahl an Neuerkrankungen war Krebs - bis zur Corona-Pandemie - das weltweit...
ab 59,00 € * 69,00 € (Regulärer Preis)
KS-2204
Die Salze in der Homöopathie. Chronische Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparats
FF-2201
Die Salze in der Homöopathie. Chronische Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparats
Der Bamberger Allgemeinarzt Dr. Ernst Trebin erachtet die homöopathischen Salze als die mithin wichtigsten Arzneien bei der Behandlung chronisch-konstitutioneller Erkrankungen. Homöopathie versteht er nicht nur als Weg, Menschen aus ihren Beschwerden herauszuführen, sondern zugleich reifer und freier werden zu lassen - als Beitrag zu ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Die...
ab 24,00 € * 29,00 € (Regulärer Preis)
FF-2201
Biographische und hormonelle Nosoden. Bakterien, Viren & Hormone. Heilungshindernisse in der Behandlung?
KS-2211
Biographische und hormonelle Nosoden. Bakterien, Viren & Hormone. Heilungshindernisse in der Behandlung?
"Es geht immer um das Gleichgewicht" Ewald Stöteler wird international für sein mehrschichtiges Behandlungskonzept geschätzt, das bei der Krankheitsklassifikation sowohl die konstitutionelle als auch die miasmatische , familiäre , organotrope und reaktive Ebene mit einbezieht. In den letzten Jahren fand Stöteler heraus, dass bei Blockaden und Heilungshindernissen aufgrund...
ab 64,00 € * 79,00 € (Regulärer Preis)
KS-2211
Chronische Krankheiten, Erreger und Homöopathie. Kampf gegen Mikroben oder Stärkung des Milieus? Ein notwendiger Paradigmenwechsel in der Medizin
GS-212
Chronische Krankheiten, Erreger und Homöopathie. Kampf gegen Mikroben oder Stärkung des Milieus? Ein notwendiger Paradigmenwechsel in der Medizin
"Wir erleben mit Corona das Spiegelbild der Vernachlässigung des Immunsystems" Schon lange vor der Corona-Pandemie beherrschte ein Paradigma die akademische Medizin, das seit nunmehr 2 Jahren das gesamte menschliche Leben weltweit dominiert: Viren (und mikrobielle Erreger im Allgemeinen) seien die zentrale Ursache akuter Krankheiten und somit auch therapeutisch entscheidend....
ab 24,00 € * 29,00 € (Regulärer Preis)
GS-212
Leber. Burnett trifft Hahnemann. Organotrope Mittel in der homöopathischen Behandlung
HS-212
Leber. Burnett trifft Hahnemann. Organotrope Mittel in der homöopathischen Behandlung
Der erste Vortrag der organotropen Reihe widmet sich der Leber , unserer Stoffwechselfabrik und dem wohl wichtigsten Organ bei der allgemeinen Stabilisierung des Organismus ! Nach einer Einführung in das Werk Burnetts (u. a. auch als Nosodenerforscher bekannt) beschreibt die Referentin die Grundzüge seiner " organopathischen Medizin " und erläutert die üblichen...
ab 20,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
HS-212