Sonderaktion

CD-Ausverkauf (Lagerräumung)

Kleine Vorträge und große Seminare auf CD - nur solange Vorrat reicht!

Franziska Feist

Jack The Ripper. Homöopathie und Forensik. Arzneiliche Betrachtung berühmter Kriminalfälle

CD-Ausverkauf!

Nur solange Vorrat noch reicht...
Als Download weiterhin erhältlich!
(Unter "Medium" auswählbar)

Von Schwerverbrechern wie Jack the Ripper, Fritz Haarmann oder Andrea Yates geht die merkwürdige Faszination des unbegreiflichen Grauens aus: Diese Täter unterliegen scheinbar keinen moralischen Schranken, um den Abgrund ihrer Begierden im Zaum zu halten. Jenseits des reinen Sensations- und Gruselfaktors stellt Franziska Feist hier die Frage, ob Homöopathie nicht vielleicht auch einen fruchtbaren Beitrag zur forensischen Psychiatrie liefern könnte.

Die Berliner Homöopathin Franziska Feist belegt ihre These an einigen berühmten Mordfällen der Kriminalgeschichte. Hier begegnet uns zunächst das Phantom von Jack the Ripper, der im London des ausgehenden 19. Jhdt. zahlreiche bestialische Morde an Prostituierten begangen haben soll, jedoch nie gefasst wurde. Den Ausführungen der Referentin zufolge, käme als Täterin durchaus auch eine Frau infrage!

Eine brillante Studie zur psychischen Struktur und den verborgenen Motiven von GewaltverbrecherInnen auf der Grundlage eines homöopathischen Arzneiverständnisses.

Themen

  • Arthur C. Doyle und Sherlock Holmes
  • Psychogramme und Arzneihypothesen
  • Jack the Ripper: Arsen, Lycopodium, Lachesis
  • Fritz Haarmann: Lac caninum und Thuja
  • Andrea Yates: Sepia
  • Fall des pürierten Studenten: Silicea

Dieser Vortrag als Download 9,50 € !

Auch auf CD erhältlich - für nur 10,90 € im CD-Ausverkauf (statt 11,90 €)!

(unter Medium auswählbar)
Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie unter Details...
10,90 € * 11,90 € * (Regulärer Preis)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-5 Werktage

Medium:

Von Schwerverbrechern wie Jack the Ripper , Fritz Haarmann oder Andrea Yates geht die... mehr

Von Schwerverbrechern wie Jack the Ripper, Fritz Haarmann oder Andrea Yates geht die merkwürdige Faszination des unbegreiflichen Grauens aus: Diese Täter unterliegen scheinbar keinen moralischen Schranken, um den Abgrund ihrer Begierden im Zaum zu halten. Jenseits des reinen Sensations- und Gruselfaktors stellt Franziska Feist hier die Frage, ob Homöopathie nicht vielleicht auch einen fruchtbaren Beitrag zur forensischen Psychiatrie liefern könnte.

Die arzneitypischen Psychogramme der Homöopathie sind zugleich komplex und differenziert. Sie ermöglichen den Blick auf feine Details der Persönlichkeit und deren mögliche Hintergründe. Somit könnten sie auch als Hilfsmittel eingesetzt werden, um profilartige Rückschlüsse auf eine TäterIn eines Verbrechens zu ermöglichen - eine solche Perspektive für die Zusammenarbeit zwischen medizinisch-forensischer Wissenschaft und Homöopathie erscheint zumindest nicht undenkbar.

Die Berliner Homöopathin Franziska Feist belegt ihre These an einigen berühmten Mordfällen der Kriminalgeschichte. Hier begegnet uns zunächst das Phantom von Jack the Ripper, der im London des ausgehenden 19. Jhdt. zahlreiche bestialische Morde an Prostituierten begangen haben soll, jedoch nie gefasst wurde. Den Ausführungen der Referentin zufolge, käme als Täterin durchaus auch eine Frau infrage!

Der Fall Fritz Haarmann, der in den 1920er Jahren 25 junge Männer ermordete, sowie die Geschichte der fünffachen amerikanischen Kindsmörderin Andrea Yates runden das überzeugend vorgetragene Plädoyer für einen Einsatz homöopathischer Arzneibilder in der Forensik ab. Er könnte, über das rein Spekulative hinaus, durchaus dienlich sein, wenn man ihn ernst nehmen und näher erforschen würde.

Eine brillante Studie zur psychischen Struktur und den verborgenen Motiven von GewaltverbrecherInnen auf der Grundlage eines homöopathischen Arzneiverständnisses.

HT-516 (42:57) 1. Arthur C. Doyle und Sherlock Holmes / Die Mordserie des Jack the Ripper (08:58)... mehr
HT-516 (42:57)
1. Arthur C. Doyle und Sherlock Holmes / Die Mordserie des Jack the Ripper (08:58)
2. Die nächsten Opfer / Gemeinsamkeiten / Syphiliszeichen (05:41)
3. Die letzte Leiche / Analyse der Tathergänge / Aconit, Syphilinum (06:12)
4. Psychogramm und Arzneihypothesen: Arsen, Lycopodium, Lachesis / Täterin statt Täter? (07:40)
5. Fritz Haarmann / Biografie und Psychogramm / Hypothesen: Lac caninum und Thuja (06:30)
6. Der Fall Andrea Yates: Sepia / Geschichte vom pürierten Studenten: Silicea / Fazit (07:52)
Feist, Franziska mehr

Franziska Feist im Vortrag (Foto:Martin Bomhardt)

Franziska Feists frühe Vorliebe zur Naturheilkunde war der Grund, nach dem Studium der Medizin eine weitere Ausbildung als Heilpraktikerin an der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin zu absolvieren. Sie arbeitet mit den therapeutischen Schwerpunkten:

Homöopathie, Akupunktur und Pflanzenheilkunde.

Weitere Informationen: Webseite von Franziska Feist

1 CD in dekorativer Buchformat-Box oder als Download

Bild auf der Covervorderseite:

"Helix Nebula, detail" © Michael Styne (Quelle: www.flickr.com, Lizenz CC BY-SA 2.0)

We thank the photographer for the permission to use this picture!

Wir danken dem Fotografen für die Erlaubnis zur Nutzung des Bildes!

51. Berliner Homöopathietage, Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 14./15. Februar 2015

Dieser Vortrag ist Teil der 51. Berliner Homöopathietage, einer zweitägigen Veranstaltung mit einer Vielzahl interessanter Vorträge. Das gesamte Seminar mit allen Vorträgen können Sie zum stark vergünstigten Paketpreis ebenfalls bei uns erhalten:

HT-51

Die ReferentInnen der 51. Berliner Homöopathie-Tage

(Foto: Martin Bomhardt)

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Jack The Ripper. Homöopathie und Forensik. Arzneiliche Betrachtung berühmter Kriminalfälle"
29.09.2018

Mord aus homöopathischer Sicht.

Frau Feist hofft am Schluß ihres eloquenten Vortrags, dass wir Zuhörer uns nicht zu sehr gegruselt haben. Doch, haben wir, zumindest meine Person. An sich les ich keine Krimis oder entsprechende Filme im TV. Doch die homöopathische Sicht auf solch Psychopathologie hatte mich interessiert. Und Frau Feists Ausführungen waren für mich sehr schlüssig und überzeugend. Man könnte noch ein paar weitere Mittel für diese Mordgeschichten in Erwägung ziehen, doch die besprochenen Mittel fand ich sehr stimmig. (Der einzige Punkt, wo ich der Rednerin nicht zustimmen möchte, ist die Behauptung, die englischen Ermittler im Falle von Jack the Ripper hätten aus Arroganz eine Frau als Täterin ausgeschlossen.) - Insgesamt fand ich den Vortrag spannend, unterhaltsam , informativ und lehrreich.

16.04.2016

Ein interessanter, außergewöhnlicher Vortrag von Franziska Feist zum Thema Homöopathie und Forensik.

Ein interessanter, außergewöhnlicher Vortrag von Franziska Feist zum Thema Homöopathie und Forensik. Frau Feist wandelt auf den Spuren berühmter Verbrecher und ordnet ihnen passende homöopathische Mittel zu. Ein interessanter und spannender Ansatz, auf jeden Fall auch sehr unterhaltsam. Neben den homöopathischen Mitteln erfahren wir auch etwas über die Psyche dieser Täter. Durch die Darsellung der homöopathischen Mittel in diesem forensischen Zusammenhang werden nochmal andere Seiten der Mittel beleuchtet. Wunderbar, Homöopathie einmal anders!

Bewertung schreiben
Sie müssen registriert sein, um eine Bewertung schreiben zu können. Registrieren Sie sich hier...
14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 14) (Paketpreis)
AV-142
14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 14) (Paketpreis)
79,00 € *
AV-142
Arsenicum Album - Die Begegnung mit dem Inquisitor
CS-64
Arsenicum Album - Die Begegnung mit dem Inquisitor
8,60 € *
CS-64
P für 8 Punkte
Wochenbett-Beschwerden
DD-203
Wochenbett-Beschwerden
9,50 € *
DD-203
P für 9 Punkte
Noble Gases, Imponderables & Mammals. Homeopathy in the Periodic Table
DH-215E
Noble Gases, Imponderables & Mammals. Homeopathy in the Periodic Table
99,00 € *
DH-215E
P für 99 Punkte
Lokis Witz und Odins Weisheit. Eine homöopathische Betrachtung des nordischen Pantheons.
HT-534-CD
Lokis Witz und Odins Weisheit. Eine homöopathische Betrachtung des nordischen Pantheons.
ab 9,50 € *
HT-534-CD
P für 10 Punkte
Systemische Homöopathie VII - Die Tuberkulinie.
WI-2127
Systemische Homöopathie VII - Die Tuberkulinie.
45,00 € *
WI-2127
P für 45 Punkte
Systemische Homöopathie VI - Psora. Versöhnung mit dem Schicksal
WI-2126-CD
Systemische Homöopathie VI - Psora. Versöhnung mit dem Schicksal
ab 59,00 € *
WI-2126-CD
P für 59 Punkte
Systemische Homöopathie V - Parasitose. Die Entdeckung des Paar-Seins
WI-2125
Systemische Homöopathie V - Parasitose. Die Entdeckung des Paar-Seins
67,00 € *
WI-2125
P für 67 Punkte
Systemische Homöopathie IV - Sykose. Die Entdeckung der verborgenen Schätze
WI-2124
Systemische Homöopathie IV - Sykose. Die Entdeckung der verborgenen Schätze
ab 52,00 € *
WI-2124
P für 52 Punkte
Systemische Homöopathie III - Syphilinie. Die Entdeckung der dunklen Seite
WI-2123
Systemische Homöopathie III - Syphilinie. Die Entdeckung der dunklen Seite
45,00 € *
WI-2123
P für 45 Punkte
Systemische Homöopathie II - Carcinogenie. Die Entdeckung des Eigenen
WI-2122
Systemische Homöopathie II - Carcinogenie. Die Entdeckung des Eigenen
ab 29,00 € *
WI-2122
P für 30 Punkte
Systemische Homöopathie I - Skrophulose - Die Entdeckung der Langsamkeit
WI-2121-CD
Systemische Homöopathie I - Skrophulose - Die Entdeckung der Langsamkeit
ab 59,00 € *
WI-2121-CD
P für 59 Punkte
Rebellen. Rebellische Arzneien in der Homöopathie. Causticum, Mercur, Tuberculinum, Saccharum off. / raff.
SO-250-CD
Rebellen. Rebellische Arzneien in der Homöopathie. Causticum, Mercur, Tuberculinum, Saccharum off. / raff.
ab 24,00 € *
SO-250-CD
P für 24 Punkte
Beziehungen - Die Suche nach dem Gegenüber. Die Riemann'schen Typen und Homöopathie. Sepia, Lyc., Staph., Nat-m., Lac can. u. a.
SO-236
Beziehungen - Die Suche nach dem Gegenüber. Die Riemann'schen Typen und Homöopathie. Sepia, Lyc., Staph., Nat-m., Lac can. u. a.
ab 24,00 € *
SO-236
P für 24 Punkte