Metalle

Metalle sind eigenwillige Substanzen, die sowohl in ihrer Alltagsnutzung als auch in der Heilkunst eine herausragende Rolle spielen. Die gesamte Erde ist von ihnen durchsetzt, obwohl sie dem Mythos nach "vom Himmel" gekommen sein sollen. Jedes klassische Metall (Gold, Silber, Eisen, Kupfer, Zinn, Blei) steht traditionell in Bezug zu einem Planeten des Sonnensystems.

In der menschlichen Welt ermöglichen Erze die Herstellung von Werkzeugen, aber auch von Waffen. So können wir die Erde formen und gestalten - im Guten wie im Schlechten. Seit jeher faszinieren uns metallische Gegenstände, nicht zuletzt durch ihren Glanz und ihre Vielfältigkeit.

Auch in der Homöopathie hat diese Mineraliengruppe seit ihren Anfängen einen festen Platz eingenommen. Katrin Quak, homöopathische Ärztin in Fürstenfeldbruck, gibt in ihrem Vortrag einen übersichtlichen Einblick in die Themen, Charakteristika und Symptomatiken der wichtigsten Metalle.

Während metallische Mittel allgemein vom Thema "Angriff und Verteidigung" und körperlich von neurologischen Symptomen (z. B. Lähmungen) geprägt sind, weist jede einzelne Arznei markante Eigenheiten und Themen auf. Das königliche Aurum (Gold), Leihgabe der Götter und Ebenbild der Sonne, wurde bereits von Hahnemann in die Homöopathie eingeführt: schwerst depressive oder herzkranke Patienten, die eine übergroße Verantwortung tragen. Das Silber, homöopathisch vor allem als Silbernitrat (Argentum nitricum) gängig, leidet unter heftigen Ängsten. Auch das schwere Plumbum (Blei) ist voller Angst. Gehäuft dient es sowohl greisen Patienten (Lähmungen, Parkinson) als auch Kindern mit massiven Entwicklungsstörungen.

Kupfer (Cuprum) hingegen ist das Metall der Liebe und Bindungsfähigkeit, mit einem besonderen Bezug zur Schwangerschaft und Geburt. Das ängstliche Bismuthum weist eine Affinität zu Magenproblemen auf, während das rebellische, freiheitsliebende Mercurius (Quecksilber) destruktiven Erkrankungen mit Zerfall entspricht. Bei Alumina steht die Verwirrung um die eigene Identität im Mittelpunkt. Zincum ist von großer Unruhe geprägt, mit Zuckungen und Ticks. Und Platin sucht seinen richtigen Platz in dieser Welt.

Klar strukturiert und leicht verständlich bringt Katrin Quak den Zuhörern die grundlegenden Merkmale und Leitsymptome der verschiedenen Metallarzneien näher. Dabei geht sie ganz besonders auf ihr Erscheinungsbild bei Kindern ein. Lebendig und anschaulich beschreibt sie, wie sich der jeweilige Arzneityp als gesundes Kind zeigt, welche Umstände zu Problemen führen und welche Symptomatik im weiteren Verlauf auftreten kann.

Besprochene Arzneien
Aurum metallicum, Argentum nitricum, Bismuthum metallicum, Mercurius solubilis, Platinum metallicum, Alumina, Zincum metallicum, Cuprum metallicum, Ferrum metallicum, Plumbum metallicum

Aus: Quak, Katrin: Feuer, Schwert und Schmiedehammer. Die Metalle als homöopathische Arzneien (TQ-2182)

Querverweise & weitere Hauptthemen der Titel

Argentum met. Aurum Cuprum Ferrum met. Mercurius Plumbum

Metalle|Vorträge & Seminare|CD MP3 Download|Arzneimittelbild

Metalle sind eigenwillige Substanzen , die sowohl in ihrer Alltagsnutzung als auch in der Heilkunst eine herausragende Rolle spielen. Die gesamte Erde ist von ihnen durchsetzt, obwohl sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Metalle

Metalle sind eigenwillige Substanzen, die sowohl in ihrer Alltagsnutzung als auch in der Heilkunst eine herausragende Rolle spielen. Die gesamte Erde ist von ihnen durchsetzt, obwohl sie dem Mythos nach "vom Himmel" gekommen sein sollen. Jedes klassische Metall (Gold, Silber, Eisen, Kupfer, Zinn, Blei) steht traditionell in Bezug zu einem Planeten des Sonnensystems.

In der menschlichen Welt ermöglichen Erze die Herstellung von Werkzeugen, aber auch von Waffen. So können wir die Erde formen und gestalten - im Guten wie im Schlechten. Seit jeher faszinieren uns metallische Gegenstände, nicht zuletzt durch ihren Glanz und ihre Vielfältigkeit.

Auch in der Homöopathie hat diese Mineraliengruppe seit ihren Anfängen einen festen Platz eingenommen. Katrin Quak, homöopathische Ärztin in Fürstenfeldbruck, gibt in ihrem Vortrag einen übersichtlichen Einblick in die Themen, Charakteristika und Symptomatiken der wichtigsten Metalle.

Während metallische Mittel allgemein vom Thema "Angriff und Verteidigung" und körperlich von neurologischen Symptomen (z. B. Lähmungen) geprägt sind, weist jede einzelne Arznei markante Eigenheiten und Themen auf. Das königliche Aurum (Gold), Leihgabe der Götter und Ebenbild der Sonne, wurde bereits von Hahnemann in die Homöopathie eingeführt: schwerst depressive oder herzkranke Patienten, die eine übergroße Verantwortung tragen. Das Silber, homöopathisch vor allem als Silbernitrat (Argentum nitricum) gängig, leidet unter heftigen Ängsten. Auch das schwere Plumbum (Blei) ist voller Angst. Gehäuft dient es sowohl greisen Patienten (Lähmungen, Parkinson) als auch Kindern mit massiven Entwicklungsstörungen.

Kupfer (Cuprum) hingegen ist das Metall der Liebe und Bindungsfähigkeit, mit einem besonderen Bezug zur Schwangerschaft und Geburt. Das ängstliche Bismuthum weist eine Affinität zu Magenproblemen auf, während das rebellische, freiheitsliebende Mercurius (Quecksilber) destruktiven Erkrankungen mit Zerfall entspricht. Bei Alumina steht die Verwirrung um die eigene Identität im Mittelpunkt. Zincum ist von großer Unruhe geprägt, mit Zuckungen und Ticks. Und Platin sucht seinen richtigen Platz in dieser Welt.

Klar strukturiert und leicht verständlich bringt Katrin Quak den Zuhörern die grundlegenden Merkmale und Leitsymptome der verschiedenen Metallarzneien näher. Dabei geht sie ganz besonders auf ihr Erscheinungsbild bei Kindern ein. Lebendig und anschaulich beschreibt sie, wie sich der jeweilige Arzneityp als gesundes Kind zeigt, welche Umstände zu Problemen führen und welche Symptomatik im weiteren Verlauf auftreten kann.

Besprochene Arzneien
Aurum metallicum, Argentum nitricum, Bismuthum metallicum, Mercurius solubilis, Platinum metallicum, Alumina, Zincum metallicum, Cuprum metallicum, Ferrum metallicum, Plumbum metallicum

Aus: Quak, Katrin: Feuer, Schwert und Schmiedehammer. Die Metalle als homöopathische Arzneien (TQ-2182)

Querverweise & weitere Hauptthemen der Titel

Argentum met. Aurum Cuprum Ferrum met. Mercurius Plumbum

Metalle|Vorträge & Seminare|CD MP3 Download|Arzneimittelbild

Top-Titel
Die Sulfuricums. Homöopathische Arzneien - Archetypen der Schöpfung
FF-2122
Die Sulfuricums. Homöopathische Arzneien - Archetypen der Schöpfung
ab 34,00 € * 39,00 € (Regulärer Preis)
FF-2122
P für 39 Punkte
Feuer, Schwert und Schmiedehammer. Die Metalle als homöopathische Arzneien
TQ-2182
Feuer, Schwert und Schmiedehammer. Die Metalle als homöopathische Arzneien
ab 10,00 € * 13,00 € (Regulärer Preis)
TQ-2182
P für 13 Punkte
Metalle - Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Wehrhaftigkeit und Darstellungskunst. Aurum, Argentum, Cuprum, Ferrum, Mercurius, Plumbum, Stannum
SO-290
Metalle - Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Wehrhaftigkeit und Darstellungskunst. Aurum, Argentum, Cuprum, Ferrum, Mercurius, Plumbum, Stannum
19,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
SO-290
P für 24 Punkte
Aurum metallicum. Der Gott in mir
SO-231-CD
Aurum metallicum. Der Gott in mir
ab 19,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
SO-231-CD
P für 24 Punkte
Die Metalle - Alumen, Alumina, Cuprum, Ferrum, Plumbum, Palladium, Magnesium Mur.
KA-223
Die Metalle - Alumen, Alumina, Cuprum, Ferrum, Plumbum, Palladium, Magnesium Mur.
89,00 € * 99,00 € (Regulärer Preis)
KA-223
P für 99 Punkte
Die Metalle - Magnesium Mur. AMP
KA-223-15
Die Metalle - Magnesium Mur. AMP
8,00 € * 9,80 € (Regulärer Preis)
KA-223-15
P für 9 Punkte
Die Metalle - Alumen und Alumina (Paketpreis: KA-223-10/11/12)
KA-223E
Die Metalle - Alumen und Alumina (Paketpreis: KA-223-10/11/12)
24,00 € *
KA-223E
P für 24 Punkte
Metalle in der Homöopathie. Aurum, Ferrum und Argentum
HF-2133
Metalle in der Homöopathie. Aurum, Ferrum und Argentum
ab 9,90 € * 13,00 € (Regulärer Preis)
HF-2133
P für 13 Punkte
Die Metalle - Ferrum Phosphoricum (Paketpreis: KA-223-01/02/03)
KA-223A
Die Metalle - Ferrum Phosphoricum (Paketpreis: KA-223-01/02/03)
24,00 € *
KA-223A
P für 24 Punkte
Die Metalle - Ferrum Metallicum (Paketpreis: KA-223-04/05/06)
KA-223B
Die Metalle - Ferrum Metallicum (Paketpreis: KA-223-04/05/06)
21,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
KA-223B
P für 24 Punkte
Die Metalle - Cuprum (Paketpreis: KA-223-07/08/09)
KA-223C
Die Metalle - Cuprum (Paketpreis: KA-223-07/08/09)
21,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
KA-223C
P für 24 Punkte
Die Metalle - Plumbum (Paketpreis: KA-223-09/10)
KA-223D
Die Metalle - Plumbum (Paketpreis: KA-223-09/10)
21,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
KA-223D
P für 24 Punkte
Die Metalle - Palladium (Paketpreis: KA-223-13/14)
KA-223F
Die Metalle - Palladium (Paketpreis: KA-223-13/14)
21,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
KA-223F