Opium

>>>Opium - Das Elixier der Nacht. Trauma, Empfindungslosigkeit und Lähmung

Die ReferentInnen der "Enders-Gruppe" im Rheingau unternehmen bei ihren Seminaren stets eine gemeinsame Forschungsreise zum Kern der Arznei. Dabei geht es weniger um reine Informationsvermittlung und Symptomlehre als mehr um Selbstentdeckung: Was ist der Genius von Opium, also seine treibende essenzielle Kraft?

Opium ist das Mittel für Menschen, die kaum erträgliche Situationen wie Krieg, Gefangenschaft, schweren Missbrauch oder andere Situationen von seelischem Terror überlebt haben. Frage an den Patienten: Wie konnten Sie diesen Schrecken überleben? Die Opium-Antwort: Ich habe es irgendwie vergessen... Empfindungslosigkeit und Lähmung sind die typischen Reaktionen bei dieser Droge, in der Polarität zwischen angenehmsten Rausch mit farbenfrohen Phantasien und dumpfer Betäubung mit Seelenzerfall steht. Das Seminar umfasst zum einen die intensive Betrachtung der Substanz, seiner Signatur (Morphologie), der zugehörigen Arzneifamilie (hier die Mohngewächse), dazu die Diskussion der Hauptmerkmale und wichtigsten Wesensaspekte von Opium, sowie eine Würdigung der Mythologie und Kulturgeschichte der Substanz. Dabei spielt auch die Frage nach der Bedeutung des Rausches für die Menschheit eine Rolle. Die polaren Seiten von Opium (Schmerzlinderung - Betäubung) sind gleichzeitig ihr Fluch und ihr Heilpotenzial.

Der geniale Genius-Forscher Norbert Enders bringt das Opiumthema auf den Punkt: "Schmerzloser Abbau eines Seelenteils nach subtiler Verletzung".

Aus: Cap, Markus; Enders, Norbert; Jäschke, Freya; Koch, Ulrich; Latour, Beate: Opium - Das Elixier der Nacht. Trauma, Empfindungslosigkeit und Lähmung (EN-231)

>>>Opium - Die Rückkehr der Gefühle

Bei schrecklichen Erlebnissen von Gewalt und Verletzung "zerreißt" die Seele und der Betroffene kann sich nur durch Anästhesie und Dissoziation, der Abspaltung vom Empfinden und Fühlen, in die Zeit danach retten, um zu überleben. Opium gilt (neben Stramonium) als wichtigstes homöopathisches Mittel für die Folgen eines lange "nicht geschrienen Schreis". Auch die Überlebenden des Zweiten Weltkriegs, denen nur Ruinen, Hunger und verwaiste Kinder geblieben waren, mussten Ihr Leben irgendwie weiter bewältigen. Der Preis dafür war häufig eine emotionale Abstumpfung. Sie wirkt noch weit in die Nachkriegsgenerationen hinein.

Anhand von drei eindrucksvollen Fällen aus seiner Praxis macht Andreas Krüger deutlich, dass die innere Leere, in der Betroffene sich befinden, keineswegs mit echter Ausgeglichenheit verwechselt werden darf. Eine fehlende innere Beteiligung bei der Schilderung dramatischer Erlebnisse ist vielmehr ein Hinweis auf Erstarrung und abgestorbene Gefühlsregungen. Stellvertretend zeigen sich Symptome wie Schwäche oder Zwänge.

Der Dämon hasst die Mitte des Menschen. Er will Obsession (Besessenheit, Zwang)!

Die drei vorgestellten (sexuelle Gewalt, Krieg und Schändung) verdeutlichen das exemplarisch. Die Behandlungen mit Opium, schamanischer Heilaufstellung und Seelenrückholung eröffnen Wege, um das erstarrte Leben wieder ins Fließen zu bringen.

Nach Opium werden häufig noch Folgemittel wie Stramonium, Rodiolan oder Adamas verschrieben.

Andreas Krüger (Foto: Martin Bomhardt)

Aus: Krüger, Andreas: Opium - Die Rückkehr der Gefühle (HT-464)

Querverweise & weitere Hauptthemen der Titel

Arnica Ignatia Stramonium Trauma

Opium|Vorträge & Seminare|CD MP3 Download DVD|Arzneimittelbild

>>>Opium - Das Elixier der Nacht. Trauma, Empfindungslosigkeit und Lähmung Die ReferentInnen der "Enders-Gruppe" im Rheingau unternehmen bei ihren Seminaren stets eine gemeinsame Forschungsreise... mehr erfahren »
Fenster schließen
Opium
>>>Opium - Das Elixier der Nacht. Trauma, Empfindungslosigkeit und Lähmung

Die ReferentInnen der "Enders-Gruppe" im Rheingau unternehmen bei ihren Seminaren stets eine gemeinsame Forschungsreise zum Kern der Arznei. Dabei geht es weniger um reine Informationsvermittlung und Symptomlehre als mehr um Selbstentdeckung: Was ist der Genius von Opium, also seine treibende essenzielle Kraft?

Opium ist das Mittel für Menschen, die kaum erträgliche Situationen wie Krieg, Gefangenschaft, schweren Missbrauch oder andere Situationen von seelischem Terror überlebt haben. Frage an den Patienten: Wie konnten Sie diesen Schrecken überleben? Die Opium-Antwort: Ich habe es irgendwie vergessen... Empfindungslosigkeit und Lähmung sind die typischen Reaktionen bei dieser Droge, in der Polarität zwischen angenehmsten Rausch mit farbenfrohen Phantasien und dumpfer Betäubung mit Seelenzerfall steht. Das Seminar umfasst zum einen die intensive Betrachtung der Substanz, seiner Signatur (Morphologie), der zugehörigen Arzneifamilie (hier die Mohngewächse), dazu die Diskussion der Hauptmerkmale und wichtigsten Wesensaspekte von Opium, sowie eine Würdigung der Mythologie und Kulturgeschichte der Substanz. Dabei spielt auch die Frage nach der Bedeutung des Rausches für die Menschheit eine Rolle. Die polaren Seiten von Opium (Schmerzlinderung - Betäubung) sind gleichzeitig ihr Fluch und ihr Heilpotenzial.

Der geniale Genius-Forscher Norbert Enders bringt das Opiumthema auf den Punkt: "Schmerzloser Abbau eines Seelenteils nach subtiler Verletzung".

Aus: Cap, Markus; Enders, Norbert; Jäschke, Freya; Koch, Ulrich; Latour, Beate: Opium - Das Elixier der Nacht. Trauma, Empfindungslosigkeit und Lähmung (EN-231)

>>>Opium - Die Rückkehr der Gefühle

Bei schrecklichen Erlebnissen von Gewalt und Verletzung "zerreißt" die Seele und der Betroffene kann sich nur durch Anästhesie und Dissoziation, der Abspaltung vom Empfinden und Fühlen, in die Zeit danach retten, um zu überleben. Opium gilt (neben Stramonium) als wichtigstes homöopathisches Mittel für die Folgen eines lange "nicht geschrienen Schreis". Auch die Überlebenden des Zweiten Weltkriegs, denen nur Ruinen, Hunger und verwaiste Kinder geblieben waren, mussten Ihr Leben irgendwie weiter bewältigen. Der Preis dafür war häufig eine emotionale Abstumpfung. Sie wirkt noch weit in die Nachkriegsgenerationen hinein.

Anhand von drei eindrucksvollen Fällen aus seiner Praxis macht Andreas Krüger deutlich, dass die innere Leere, in der Betroffene sich befinden, keineswegs mit echter Ausgeglichenheit verwechselt werden darf. Eine fehlende innere Beteiligung bei der Schilderung dramatischer Erlebnisse ist vielmehr ein Hinweis auf Erstarrung und abgestorbene Gefühlsregungen. Stellvertretend zeigen sich Symptome wie Schwäche oder Zwänge.

Der Dämon hasst die Mitte des Menschen. Er will Obsession (Besessenheit, Zwang)!

Die drei vorgestellten (sexuelle Gewalt, Krieg und Schändung) verdeutlichen das exemplarisch. Die Behandlungen mit Opium, schamanischer Heilaufstellung und Seelenrückholung eröffnen Wege, um das erstarrte Leben wieder ins Fließen zu bringen.

Nach Opium werden häufig noch Folgemittel wie Stramonium, Rodiolan oder Adamas verschrieben.

Andreas Krüger (Foto: Martin Bomhardt)

Aus: Krüger, Andreas: Opium - Die Rückkehr der Gefühle (HT-464)

Querverweise & weitere Hauptthemen der Titel

Arnica Ignatia Stramonium Trauma

Opium|Vorträge & Seminare|CD MP3 Download DVD|Arzneimittelbild

Top-Titel
Psychische Beschwerden und Erkrankungen. Miasmatische Homöopathie nach Hahnemann
KS-2194
Psychische Beschwerden und Erkrankungen. Miasmatische Homöopathie nach Hahnemann
ab 69,00 € *
KS-2194
P für 69 Punkte
Autoimmunerkrankungen. Miasmatische Hintergründe und homöopathische Behandlung
KS-2186
Autoimmunerkrankungen. Miasmatische Hintergründe und homöopathische Behandlung
ab 59,00 € * 69,00 € (Regulärer Preis)
KS-2186
P für 69 Punkte
Krebstherapie I. Hirntumore, Leukämie und Hautkrebs. Behandlung mit miasmatischer Homöopathie
KS-2192
Krebstherapie I. Hirntumore, Leukämie und Hautkrebs. Behandlung mit miasmatischer Homöopathie
ab 98,00 € *
KS-2192
P für 98 Punkte
Psychotraumatologie und Homöopathie. Traumafolgen-Behandlung im Spiegel homöopathischer Arzneien
FF-2183
Psychotraumatologie und Homöopathie. Traumafolgen-Behandlung im Spiegel homöopathischer Arzneien
ab 27,70 € * 37,00 € (Regulärer Preis)
FF-2183
P für 29 Punkte
Erkrankungen der Verdauungswege. Die homöopathische Behandlung
KS-2212
Erkrankungen der Verdauungswege. Die homöopathische Behandlung
ab 79,00 € * 99,00 € (Regulärer Preis)
KS-2212
P für 99 Punkte
Wer einmal lügt... Lügen und Lügner aus homöopathischer Sicht. Thuja, Morphinum, Veratrum album, Cannabis, Lac caninum
SO-271
Wer einmal lügt... Lügen und Lügner aus homöopathischer Sicht. Thuja, Morphinum, Veratrum album, Cannabis, Lac caninum
24,00 € *
SO-271
P für 24 Punkte
NEU
Depression. Schwere schwarze Wolken. Homöopathische und naturheilkundliche Hilfen.
AK-2221
Depression. Schwere schwarze Wolken. Homöopathische und naturheilkundliche Hilfen.
13,00 € *
AK-2221
P für 13 Punkte
Krebstherapie. Paket aus Teil I und II
KS-22P-CD
Krebstherapie. Paket aus Teil I und II
ab 176,00 € *
KS-22P-CD
P für 176 Punkte
Das Kriegsenkel-Trauma - Homöopathische Heilung für die Nachkriegsgeneration
WI-211
Das Kriegsenkel-Trauma - Homöopathische Heilung für die Nachkriegsgeneration
ab 59,00 € * 67,00 € (Regulärer Preis)
WI-211
P für 67 Punkte
Ängste, Zwänge, Depression und bipolare Störung. Die Begleitung psychischer Erkrankungen mit Homöopathie
AN-2192
Ängste, Zwänge, Depression und bipolare Störung. Die Begleitung psychischer Erkrankungen mit Homöopathie
ab 54,00 € * 73,00 € (Regulärer Preis)
AN-2192
P für 59 Punkte
Opium - Die Rückkehr der Gefühle
HT-464
Opium - Die Rückkehr der Gefühle
13,00 € *
HT-464
P für 13 Punkte
Fische (Astrologie + Homöopathie) - Opium, Causticum, Ambra
AS-12
Fische (Astrologie + Homöopathie) - Opium, Causticum, Ambra
ab 16,00 € * 19,00 € (Regulärer Preis)
AS-12
P für 19 Punkte