Schwangerschaft

"Schwangerschaft ist keine Krankheit" sagt der bekannte Homöopath Dr. Mohinder Singh Jus zu Beginn seines Seminars, das in Hahnemanns Geburtsstadt Meißen stattfand. Allerdings können heftige und anhaltende Beschwerden diese besondere Zeit im Leben erschweren und leidvoll werden lassen. Akute Störungen, die bei der werdenden Mutter auftreten, sind oft konstitutionell begründet. Hier sind zügiges Eingreifen und eine schnelle und präzise Arzneimittelwahl erforderlich. Das Seminar umfasst den gesamten Beginn des Lebens aus homöopathischer Sicht - vom (unerfüllten) Kinderwunsch über Schwangerschaftsbeschwerden und Probleme bei der Entbindung bis zur Stillzeit.

Dr. Mohinder Singh Jus gehört zu den renommiertesten Homöopathie-Praktikern und -lehrern in Europa. Als Schüler des indischen Homöopathen B. K. Bose (nähere Informationen hier) steht er in direkter geistiger Nachfolge von James Tyler Kent. Nach fast 40 Jahren intensiver Praxiserfahrung verfügt Dr. Jus über einen enormen homöopathischen Wissens- und Erfahrungsschatz, der es ihm erlaubt, homöopathische Arzneien und Behandlungsthemen anhand weniger Symptome und Zeichen prägnant zu umreißen, verständlich und erkennbar zu machen.

Im Verlauf dieses Seminars behandelt Jus in systematischer Abfolge die verschiedenen Schwangerschaftsstörungen. Er erörtert die miasmatischen Hintergründe und bespricht die häufigsten und bewährtesten Mittel zur Behandlung der häufigsten Beschwerden. Dabei geht es ihm nicht nur um die Präsentation homöopathischer Arzneien, sondern insbesondere auch um einen verständnisvollen behandlerischen Umgang mit der Patientin. Ein Beispiel:

Bei Verstopfung ist nicht nur der Darm verstopft, sondern der ganze Mensch. Man sagt ja auch nicht "mein Darm ist verstopft", sondern "ich bin verstopft". Daher ist eine mechanische Behandlung wie ein Einlauf von unten kaum heilsam, sondern es bedarf einer Behandlung des ganzen Menschen.

So spielen in diesem Seminar auch begleitende Fragen eine wesentliche Rolle, z.B. die Unterstützung der schwangeren Frau durch ihren Mann, die Ernährung, das Thema Alkohol während Schwangerschaft, die Bedeutung von Durchfall und viele weitere Themen.

In Jus' Vortragsweise besticht und begeistert die Prägnanz seiner lebendig anschaulichen und oft auch humorvollen Darstellung von Arzneitypen. Fallbeispiele und die Demonstration typischer Geräusche wie Stöhnen oder Seufzen veranschaulichen die Symptomatik der Arznei. Jus ist ein "Patientenmaler": Er lehrt, das Essenzielle am Zustand der Patientin wahrzunehmen und mit wenigen Strichen zu skizzieren, anstatt Unmengen an Informationen aufzuschreiben. "Wieviel schreiben wir auf ohne es zu lesen?" Für ihn steht die Beobachtung der Patientin, ihrer Mimik, ihres Gesichtsausdrucks und ihres Verhaltens im Vordergrund.

Ein echt klassisches Homöopathie-Seminar, das sich sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene eignet, an die 100 große und kleine Mittel in ihren charakteristischen Erkennungsmerkmalen und ihren speziellen Aspekten bei Schwangerschaftsstörungen kennenzulernen oder zu wiederholen. In diesen Kursus kann man immer wieder hineinhören, wodurch sich die vermittelten Arzneimittel hervorragend einprägen werden. So erhält der praktizierende Homöopath eine sicher und schnell zugreifbare "Apotheke", deren wichtigste Mittel er zügig zu differenzieren lernt und so im Bedarfsfall zu klaren und heilsamen Arzneientscheidungen gelangen kann.

Aus: Jus, Mohinder Singh: Homöopathie am Beginn des Lebens - Schwangerschaft, Entbindung und Wochenbett (ME-281)

>>>Gynäkologie und Geburtshilfe. Intensivkurs Homöopathie. Schwangerschaft - Geburt - Notfallversorgung - Wochenbett - Stillzeit

Schwangerschaft und Geburt gehören zu den faszinierendsten Vorgängen, die das Leben selbst zu bieten hat und nicht wenige Frauen bezeichnen diese Phase als die schönste und beglückendste ihres Lebens. Für eine Vielzahl werdender Mütter (und ihre Neugeborenen) bringen Schwangerschaft und Entbindung jedoch auch große Belastung, psychisches Leid oder heftige körperliche Beschwerden mit sich, bis hin zu lebensbedrohlichen Komplikationen für Mutter und Kind.

Im Rahmen dieser Fortbildungsveranstaltung für Homöopathen, Hebammen und Geburtshelfer entfaltet Dr. Graf das weite Spektrum zwischen Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit aus medizinischer und homöopathischer Sicht. Der Intensivkurs ist systematisch aufgebaut und behandelt die einzelnen Phasen und ihre häufigsten Störungen Schritt für Schritt. Die eindrucksvolle Prägnanz und Lebendigkeit der Differenzialdiagnose ihrer bewährtesten Mittel beruht auf Grafs 30-jähriger Praxiserfahrung in "homöopathischer Gynäkologie".

Neben der umfassenden Arzneipalette homöopathischer Mittel beleuchtet Graf auch verschiedene Strömungen in der Geburtshilfe, z.B. die so genannte "programmierte Geburt". Er zeigt auf, in welchem Ausmaß allgemein anerkannte Methoden der Schwangerschaftsvorsorge potenziell krankmachend sind und fordert daher immer wieder dazu auf, in Frage zu stellen, was als Selbstverständlichkeit angesehen wird - sei es die Einnahme von Mineralien, Vitaminzusätzen oder andere Maßnahmen. Graf versteht die Schwangerschaft als eine "große immunologische Herausforderung". Auftretende Störungen können daher gewissermaßen als Immunstörungen verstanden und behandelt werden. Dieser Ansatz beinhaltet auch die miasmatische Ebene und bedingt eine umfassende Anamnese der werdenden Mutter und ihrer Vorgeschichte. Anhand von Fallbeispielen wird die Herangehensweise anschaulich und lebendig vermittelt. Das Seminar wird durch eine gemeinsame Arzneimittelbegegnung der Teilnehmer mit einer Pflanze abgerundet, die sich für überlastete Müt