Sonderaktion

CD-Ausverkauf (Lagerräumung)

Kleine Vorträge und große Seminare auf CD - nur solange Vorrat reicht!

Michael Antoni - Sara Riedel

Junge Familien. Mütterliche und väterliche Perspektiven aus homöopathischer Sicht

CD-Ausverkauf!

Nur solange Vorrat noch reicht...
Als Download weiterhin erhältlich!
(Unter "Medium" auswählbar)

"Wir haben keine Chance auf ein glückliches Kind, solange wir als Eltern unglücklich sind!" Sara Riedel

Wie kann heutzutage ein Leben in der Kleinfamilie aus Mutter, Vater und Kind(ern) funktionieren? Was bedeutet Familie für jeden von uns persönlich? Wie kann das "Wir" der Familie gelebt werden, ohne persönliche Bedürfnisse völlig aufzugeben? Mit diesen und anderen familiären Fragen unserer Zeit setzen sich Sara Riedel (primär aus Muttersicht) und Michael Antoni (aus Vatersicht) bei diesem homöopathischen Sonntag offen und ehrlich auseinander - aus der eigenen unmittelbaren Erfahrung!

Wer sich in das Abenteuer Familie begibt und (erstmals) ein Kind in die Welt setzt, hat in der Regel keine Ahnung, wie es im Weiteren funktionieren soll. Sara Riedel betont, dass diese Orientierungslosigkeit nicht schlimm ist, sondern - ganz im Gegenteil - der Normalzustand. Es kostet allerdings Mut, diese Unsicherheiten vor sich selbst (und anderen) einzugestehen, genauso wie es Mut braucht, auch mal eine "schlechte" Mutter zu sein, d. h. die eigenen Bedürfnisse zuzulassen, auch wenn Kind oder Vater dabei mal zu kurz kommen. Wenn alle (erwachsenen) Beteiligten an einem Strang ziehen, wird das ohne Probleme und Schuldgefühle möglich - am Ende sind alle glücklicher, nicht nur die Erwachsenen selbst: Glückliche Kinder brauchen glückliche Eltern.

Dieser Sonntag lässt alle jungen Eltern entspannt aufatmen, anstelle eines anhaltenden Unzulänglichkeitsgefühls tritt ein neuer Reichtum an Möglichkeiten für ein (echt) harmonischeres und zufriedeneres Zusammenleben in und mit der eigenen Familie.

Dieses Seminar als Download 24,- € !

Auch auf CD erhältlich - für nur 24,90 € im CD-Ausverkauf (statt 28,- €)!

(unter Medium auswählbar)
Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie unter Details...
24,90 € * 28,00 € * (Regulärer Preis)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-5 Werktage

Medium:

"Wir haben keine Chance auf ein glückliches Kind, solange wir als Eltern unglücklich sind!"... mehr

"Wir haben keine Chance auf ein glückliches Kind, solange wir als Eltern unglücklich sind!" Sara Riedel

Wie kann heutzutage ein Leben in der Kleinfamilie aus Mutter, Vater und Kind(ern) funktionieren? Was bedeutet Familie für jeden von uns persönlich? Wie kann das "Wir" der Familie gelebt werden, ohne persönliche Bedürfnisse völlig aufzugeben? Mit diesen und anderen familiären Fragen unserer Zeit setzen sich Sara Riedel (primär aus Muttersicht) und Michael Antoni (aus Vatersicht) bei diesem homöopathischen Sonntag offen und ehrlich auseinander - aus der eigenen unmittelbaren Erfahrung!

Wer sich in das Abenteuer Familie begibt und (erstmals) ein Kind in die Welt setzt, hat in der Regel keine Ahnung, wie es im Weiteren funktionieren soll. Sara Riedel betont, dass diese Orientierungslosigkeit nicht schlimm ist, sondern - ganz im Gegenteil - der Normalzustand. Es kostet allerdings Mut, diese Unsicherheiten vor sich selbst (und anderen) einzugestehen, genauso wie es Mut braucht, auch mal eine "schlechte" Mutter zu sein, d. h. die eigenen Bedürfnisse zuzulassen, auch wenn Kind oder Vater dabei mal zu kurz kommen. Wenn alle (erwachsenen) Beteiligten an einem Strang ziehen, wird das ohne Probleme und Schuldgefühle möglich - am Ende sind alle glücklicher, nicht nur die Erwachsenen selbst: Glückliche Kinder brauchen glückliche Eltern.

Die Verteilung von Aufgaben, Zuständigkeiten und Freiräumen ist einer der heiklen Punkte, die es zwischen Mutter und Vater "auszuhandeln" gilt. Wie Untersuchungen zeigten, werden Mädchen in ihrem eigenen Leben später deutlich erfolgreicher, wenn ihre Väter ebenfalls häusliche Verantwortung übernommen hatten. Oft haben es die Väter selbst nicht einfach, sich angemessen in das Familienleben einzubringen, besonders wenn die Mutter sämtliche Aufgaben wie selbstverständlich auf sich nimmt oder wenn sie die Hürden für den Mann zu hoch legt.

Michael Antoni betont, dass Väter Eigeninitiative ergreifen sollten anstatt zu warten, bis Forderungen an sie gestellt werden: "Wenn ihr eine Beziehung zu eurem Kind wollt, müsst ihr etwas dafür tun. Ihr könnt nicht denken: Das wird schon€ Das wird nicht, jedenfalls nicht von alleine." Antoni selbst ist Vater von zwei Kindern und kann aus eigener Erfahrung Beispiele vorbringen, wie Väter sich positiv einbringen können, welche besondere Beziehung sie zu ihrem Kind aufbauen können und für welche Aufgaben sie prädestiniert sind. Diese Zuschreibungen sind nicht als traditionelle oder gar moralisch fixierte Geschlechterrollen gedacht, sondern müssen im Kontext persönlicher Kompetenzen und Bedürfnisse passen. Im Unterschied zu traditionellen Rollenbildern bleiben die Schwerpunkte austauschbar und flexibel. Als homöopathische Beispiele, um innere (und äußere) Konflikte der familiären Rollen zu lösen, dienen dem Referenten Staphisagria und Lac Caninum.

Sara Riedel weiß, dass es für viele Mütter nicht leicht ist, Aufgaben abzugeben. Zwei "typische" homöopathische Mittel für derlei Schwierigkeiten sind Pulsatilla und Sepia: Pulsatilla möchte gerne, dass es allen gut geht. Daher fällt es ihr schwer, Aufgaben abzugeben, denn sie könnten für den anderen Part Unannehmlichkeiten bedeuten und ihn unzufrieden (mit ihr) stimmen. Sepia hat zwar kein Problem damit Aufgaben abzugeben, doch nur wenn der andere es genauso macht wie sie es selbst tun würde. Bei beiden Positionen sind Konflikte vorprogrammiert. Ein weiterer Aspekt ist das chronisch schlechte Gewissen: Darf man überhaupt etwas nur für sich tun? Und wie bekomme ich das alles unter einen Hut? Ein konsequent "kindfreier" Tag (an dem allein der Vater dran ist) kann beispielsweise sehr hilfreich sein, um mit dieser Form des Loslassens positive Erfahrungen zu machen.

Dieser Sonntag lässt alle jungen Eltern entspannt aufatmen, anstelle eines anhaltenden Unzulänglichkeitsgefühls tritt ein neuer Reichtum an Möglichkeiten für ein (echt) harmonischeres und zufriedeneres Zusammenleben in und mit der eigenen Familie.

Besprochene Mittel

Lac Caninum, Staphisagria, Silicea, China, Pulsatilla, Sepia, Paeonia, Lac Lupi

Weitere angesprochene Mittel

Carcinosinum, Causticum, Natrium muriaticum, Acidum phosphoricum, Lycopodium, Ignatia

CD/Teil 1 (69:59) Sara Riedel 1. Familie - Was bedeutet das eigentlich? (08:34) 2. Chronisch... mehr
CD/Teil 1 (69:59)
Sara Riedel
1. Familie - Was bedeutet das eigentlich? (08:34)
2. Chronisch schlechtes Gewissen (04:35)
3. Der kindfreie Tag (08:12)
4. Verantwortung der Väter (05:51)
5. Wie funktioniert Familie? / Respekt und Konflikte (10:33)
6. Pulsatilla: Flexibilität und Bedürfnisse (09:14)
7. Pulsatilla-Schwestern: Causticum, Carcinosin, Natrium, Paeonia (07:46)
8. Die Angst, das Kind könnte kaputt gehen (03:57)
9. Sepia: Hilfe, ich bin schwanger / Sepia-Schwestern: Lycopodium, Ignatia (11:14)

CD/Teil 2 (58:01)
1. Lac Lupi-Mütter: Wenn der Notfall zum Normalzustand wird (10:46)
2. Paeonia: Gefühl, eine Sklavin zu sein (08:03)
Michael Antoni
3. Warum will ich Familie? / Eine Vater-Sicht (07:13)
4. Wie stelle ich mir meine Familie vor? (07:19)
5. Wachstum aus Ohnmacht / Ich bin für mein Kind da (07:02)
6. Herausforderungen der Vater-Kind-Beziehung (06:32)
7. Väterliche Eigeninitiative / Väter müssen das wollen! (11:03)

CD/Teil 3 (62:17)
1. Verantwortung in der Familie (09:27)
2. Der Mann im familiären System / Wie will ich es haben als Vater? (09:11)
3. Väter als Liebesminister / Sich selbst nicht verlieren (06:37)
4. Advokat für Lautstärke und Körperlichkeit / Konflikte (07:27)
5. In die Familie hineinwachsen: Lac caninum, Staphisagria, Lycopodium (05:57)
6. Silicea / Es gibt kein richtig (07:30)
7. China: Verleiht Wörter (04:48)
8. Väter als Sparringspartner / Thema: Pubertät / Abschluss (11:16)
Riedel, Sara; Antoni, Michael mehr

Michael Antoni

Seit meiner Jugend beschäftige ich mich intensiv mit der spirituellen Philosophie und ihren Themenkreisen; hier fasziniert mich vor allem die Astrologie (seit 1986). Die ersten spirituellen Wurzeln liegen in dem Gedankengut der damaligen "Münchner-Esoterik-Wiege" von Thorwald Dethlefson, Nicolaus Klein und Ruediger Dahlke. Trotz der großen Faszination kam erst einmal ein Studium der Elektrotechnik mit Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) in der Energie-Technik. Neben dem Studium ließ ich mich von Nicolaus Klein (www.nicolausklein.de) zum Astrologen ausbilden (1994). Fortbildungen in Astrologie bei Peter Orban, Wolfgang Denzinger und anderen.

Um die Tätigkeit als Astrologe auf einen therapeutischen Boden zu stellen, kam 2000 eine dreijährige Ausbildung zum Heilpraktiker und Homöopathen an der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin (www.samuelhahnemannschule.de) - Aus- und Fortbildungsstätte des Fachverbands Deutscher Heilpraktiker, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. unter der Leitung von Andreas Krüger. Als persönlicher Schüler von Andreas Krüger ging ich nochmals drei Jahre in die "Lehre" und schloss eine Ausbildung zum Homöopathie-Lehrer, sowie zum Ikonographen der Seele (wunderorientierte Aufstellungs- und Ritual-Arbeit) ab (www.andreaskruegerberlin.de). Zusätzliche Ausbildung in Systemischer Struktur- und Familien-Aufstellung bei Ekkehard Dehmel (www.ekkehard-dehmel.de).

Seit 2003 arbeite ich zusammen mit meiner Frau Annett Antoni (Homöopathie, Lymphdrainage, Craniosakrale Therapie und Leibarbeit) in unserer eigenen Naturheilpraxis.

In der Praxis ist die Homöopathie meine Basis der Therapie. Um den Prozess der Wandlung und Erkenntnis zu begleiten, stehen verschiedene Möglichkeiten zu Verfügung: Aufstellungsarbeit (ob Ikonen, Horoskop-, Familien-, Struktur- oder Traum-Aufstellungen), psychotherapeutische Gespräche und Symbol- und Trance-Therapie. Die Astrologie ist dabei ein wichtiger Wegweiser und Kompass durch die Länder der Seele.

Als Lehrer für prozessorientierte Homöopathie unterrichte ich an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin. Dort bin ich auch als "Haus- und Hof-Astrologe" zuständig für die Erforschung der Zusammenhänge von Astrologie und Homöopathie und deren erfolgreichen Verbindung. Ich leite Ausbildungs-Seminare für den Verband in Astrologie, AstroMedizin und Krankheitsbilder-Deutung. Einmal im Monat gestalte ich mit Andreas Krüger zusammen den "Homöopathischen Sonntag".

Ich habe mehrere Artikel veröffentlicht zum Thema "Astrologie & Homöopathie" in der homöopathischen Fachzeitschrift "Homöopathische Einblicke". Mehrere Artikel zur Astrologie in verschiedenen spirituellen Zeitschriften. Reichhaltige Audio-CDs mit den Themenschwerpunkten Astrologie, Homöopathie und Krankheitsbilderdeutung (www.homsym.de). 2010 kam eine Ausbildung bei Dr. Richard Bartlett hinzu in Matrix Energetics® (www.matrixenergetics.com).

Weitere Informationen: Webseite von Michael Antoni

Sara Riedel

Sara Riedel (HP) arbeitet seit 2001 als Homöopathin und Aufstellerin. Außerdem ist sie Dozentin an der Samuel-Hahnemann-Schule und leitet dort den Homöopathie-für-Laien-Kurs und die Abendausbildung für Prozessorientierte Homöopathie.

Weitere Informationen: Webseite von Sara Riedel

3 CDs/Teile in dekorativer Buchformat-Box oder als MP3-Download.

262. Homöopathischer Sonntag der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin, 19. November 2017

Zur Veranstaltung "Der Homöopathische Sonntag"

Die "Homöopathischen Sonntage" sind eine seit 1994 regelmäßig monatlich an der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin stattfindende Veranstaltung, in denen ein halber Tag (fünf Stunden) einem einzigen Arzneimittel, einem theoretischen oder praktischen Thema umfassend gewidmet ist. Sie gehören zu den kontinuierlichsten und zugleich fortschrittlichsten homöopathischen Vorlesungen, da das jeweilige Thema aus der aktuellen Sicht und Erkenntnis der homöopathischen Empirie und Forschung vermittelt wird.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Junge Familien. Mütterliche und väterliche Perspektiven aus homöopathischer Sicht"
Bewertung schreiben
Sie müssen registriert sein, um eine Bewertung schreiben zu können. Registrieren Sie sich hier...
Vortragspaket: Vier Infoabende an der Samuel-Hahnemann-Schule
AK-PI
Vortragspaket: Vier Infoabende an der Samuel-Hahnemann-Schule
ab 42,00 € *
AK-PI
P für 42 Punkte
14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 14) (Paketpreis)
AV-142
14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 14) (Paketpreis)
79,00 € *
AV-142
Wie kommen klinische Erfahrungen ins Repertorium?
AV-142-01
Wie kommen klinische Erfahrungen ins Repertorium?
11,80 € *
AV-142-01
Aufstellungen Ikonen der Seele (WS) - "Freude" (CD)
AV-2101
Aufstellungen Ikonen der Seele (WS) - "Freude" (CD)
9,80 € * 12,00 € (Regulärer Preis)
AV-2101
Angst vor Fremden. Wann und warum fühlen wir uns fremd?
SO-261-CD
Angst vor Fremden. Wann und warum fühlen wir uns fremd?
ab 24,00 € *
SO-261-CD
P für 24 Punkte
Das Trauma der Geburt und seine lebenslangen Folgen. Die Behandlung von Lebensängsten mit Traumaorientierter Aufstellung (TOA)
AK-275
Das Trauma der Geburt und seine lebenslangen Folgen. Die Behandlung von Lebensängsten mit Traumaorientierter Aufstellung (TOA)
ab 13,00 € *
AK-275
P für 13 Punkte
Erkrankungen der oberen Atemwege. 40 akute und chronische Fallanalysen aus der ärztlichen Praxis
GB-2193
Erkrankungen der oberen Atemwege. 40 akute und chronische Fallanalysen aus der ärztlichen Praxis
59,00 € *
GB-2193
P für 59 Punkte
Integrative Medizin an einer Universitätskinderklinik. Vernetzung von Praxis und Klinik
HK-215
Integrative Medizin an einer Universitätskinderklinik. Vernetzung von Praxis und Klinik
ab 15,00 € *
HK-215
P für 15 Punkte
TIPP!