Saskia Zersen

Geboren 1961 in Berlin, beschritt Saskia Zersen zunächst den Weg der Pädagogik (Ausbildung zur Erzieherin) und war dann längere Zeit im Ausland tätig, v.a. in Hongkong. In Berlin arbeitete sie vorwiegend mit "Problemkindern" und als Altenpflegerin. Dabei fehlte es ihr jedoch an intensiver persönlicher Betreuung und echter Auseinandersetzung mit den Problemen und Vorstellungen alter Menschen. Zeitgleich erster Kontakt zu ihrem späteren geistigen Lehrer Klaus Krämer (Heilpraktiker in Berlin-Reinickendorf, überregional bekannter Phytotherapielehrer), der sie über eine lange und intensive Zeitspanne sein Handwerk der Pflanzenheilkunde und Augendiagnose lehrte. Zusätzlich Ausbildung beim "Uslarer Kreis für Augendiagnose". Die Menschenlehre Steiners belebte auch stark ihr therapeutisches Werk.

Hydrotherapie und traditionelle Ausleitungsverfahren gehörten ebenso von Anfang an in ihr Repertoire. Sie ist seit 1989 Heilpraktikerin und praktiziert in einer Gemeinschaftspraxis in Berlin-Mitte.

Am Kinderkrankenhaus Mariendorfer Weg unterrichtete sie naturheilkundliche Pflege von Kindern und gab Laienkurse an Volkshochschulen und Nachbarschaftsgruppen. Seit Anfang 1994 lehrt sie Phytotherapie und Ausleitungsverfahren an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin. Seit 2000 ist Leiterin des Arbeitskreises Phytotherapie. Saskia Zersen ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.

Beruflich-therapeutischer Weg im Überblick

  • 1989 Heilpraktikererlaubnis
  • 1992 Gemeinschafts-Praxis im Wedding,
  • 1997 Umzug nach Mitte
  • 1994 - 2016 Dozentin für Phytotherapie an der Selbstverwalteten im Bethanien/Kreuzberg
  • 1993 - 2018 Dozentin für Heilpflanzenkunde, Traditionell Europäische Medizin und Augendiagnose in der Samuel-Hahnemann-Schule des Fachverbands Deutscher Heilpraktiker e. V. Berlin-Tempelhof
  • 1999 - 2017 Dozentin für Ausleitungsverfahren an der Schule für Heilkunde Peter Abadh Kühn
  • 2008 Gast-Dozentin für Phytotherapie an der "Lebensblüte" Hannover

Saskia Zersen im Vortrag (Foto: Martin Bomhardt)

Nähere Informationen über unsere Autorin Saskia Zersen (Webseite): www.saskiazersen.com



Geboren 1961 in Berlin, beschritt Saskia Zersen zunächst den Weg der Pädagogik (Ausbildung zur Erzieherin) und war dann längere Zeit im Ausland tätig, v.a. in Hongkong. In Berlin arbeitete sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Saskia Zersen

Geboren 1961 in Berlin, beschritt Saskia Zersen zunächst den Weg der Pädagogik (Ausbildung zur Erzieherin) und war dann längere Zeit im Ausland tätig, v.a. in Hongkong. In Berlin arbeitete sie vorwiegend mit "Problemkindern" und als Altenpflegerin. Dabei fehlte es ihr jedoch an intensiver persönlicher Betreuung und echter Auseinandersetzung mit den Problemen und Vorstellungen alter Menschen. Zeitgleich erster Kontakt zu ihrem späteren geistigen Lehrer Klaus Krämer (Heilpraktiker in Berlin-Reinickendorf, überregional bekannter Phytotherapielehrer), der sie über eine lange und intensive Zeitspanne sein Handwerk der Pflanzenheilkunde und Augendiagnose lehrte. Zusätzlich Ausbildung beim "Uslarer Kreis für Augendiagnose". Die Menschenlehre Steiners belebte auch stark ihr therapeutisches Werk.

Hydrotherapie und traditionelle Ausleitungsverfahren gehörten ebenso von Anfang an in ihr Repertoire. Sie ist seit 1989 Heilpraktikerin und praktiziert in einer Gemeinschaftspraxis in Berlin-Mitte.

Am Kinderkrankenhaus Mariendorfer Weg unterrichtete sie naturheilkundliche Pflege von Kindern und gab Laienkurse an Volkshochschulen und Nachbarschaftsgruppen. Seit Anfang 1994 lehrt sie Phytotherapie und Ausleitungsverfahren an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin. Seit 2000 ist Leiterin des Arbeitskreises Phytotherapie. Saskia Zersen ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.

Beruflich-therapeutischer Weg im Überblick

  • 1989 Heilpraktikererlaubnis
  • 1992 Gemeinschafts-Praxis im Wedding,
  • 1997 Umzug nach Mitte
  • 1994 - 2016 Dozentin für Phytotherapie an der Selbstverwalteten im Bethanien/Kreuzberg
  • 1993 - 2018 Dozentin für Heilpflanzenkunde, Traditionell Europäische Medizin und Augendiagnose in der Samuel-Hahnemann-Schule des Fachverbands Deutscher Heilpraktiker e. V. Berlin-Tempelhof
  • 1999 - 2017 Dozentin für Ausleitungsverfahren an der Schule für Heilkunde Peter Abadh Kühn
  • 2008 Gast-Dozentin für Phytotherapie an der "Lebensblüte" Hannover

Saskia Zersen im Vortrag (Foto: Martin Bomhardt)

Nähere Informationen über unsere Autorin Saskia Zersen (Webseite): www.saskiazersen.com

Top-Titel
Das Klimakterium. Lachesis und die Schlangen (Der große Wechsel I)
SO-222
Das Klimakterium. Lachesis und die Schlangen (Der große Wechsel I)
21,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
SO-222
Arnica. Das Wunder der geheilten Liebe
HT-554
Arnica. Das Wunder der geheilten Liebe
9,50 € *
HT-554
55. Berliner Homöopathietage
HT-55
55. Berliner Homöopathietage
78,00 € *
HT-55
Es sind 3 Titel in der aktuellen Kategorie / Auswahl vorhanden.
Filter schließen
 
 
 
 
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Arnica. Das Wunder der geheilten Liebe
HT-554
Arnica. Das Wunder der geheilten Liebe
"Die Aufgabe des Menschen ist die Liebe." (Rudolf Steiner) Arnica ist eine der menschlichsten Arzneien und der bekanntesten zugleich. Als "Adler" unter den Heilpflanzen ist sie schon lange ein wichtiger Bestandteil der Volksheilkunde und kommt uns mit ihrem sonnigen, freundlichen Antlitz in der Not zu Hilfe. Schon lange ist sie ein wichtiger Bestandteil der Volksheilkunde....
9,50 € *
HT-554
55. Berliner Homöopathietage
HT-55
55. Berliner Homöopathietage
Persönliche Erfahrungen mit homöopathischen Arzneien vermitteln ein besonders tiefes Verständnis für die jeweilige Substanz und ihre Anwendungsmöglichkeiten bei Patienten. Die offenherzige und mutige Schilderung des eigenen Krankheits- und Heilungswegs ist ein typisches Merkmal der halbjährlichen Berliner Homöopathietage, die im Februar 2017 bereits zum 55. Mal stattfanden....
78,00 € *
HT-55
Das Klimakterium. Lachesis und die Schlangen (Der große Wechsel I)
SO-222
Das Klimakterium. Lachesis und die Schlangen (Der große Wechsel I)
Die " Wechseljahre " vor und nach der Menopause gehen bei den meisten Frauen mit tiefgreifenden hormonellen und schwierigen seelischen Wandlungsprozessen einher. Warum ist das Klimakterium (gr. klimaktér = Stufenleiter, kritischer Zeitpunkt im Leben) oft durch so heftige körperliche Beschwerden und seelische Schwierigkeiten geprägt? Wie können sie homöopathisch erleichtert...
21,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
SO-222

Farblegende

Kurze Einführung / Vortrag Homöopathie-Anfänger/Interessierte
Umfassende Darstellung / Seminar Unterricht für Schüler/Anfänger
Besondere Thematik Seelenreise (Trance)
Zuletzt angesehen