CD-Ausverkauf

CD-Ausverkauf

Lagerräumung unserer großen CD-Boxen

Umfassende Seminare mit Rabatten bis zu 50%!
Nur solange Vorrat reicht!

Dr. Klaus Roman Hör

Pubertät II. Die schwierige Suche nach der eigenen Identität

CD-Ausverkauf!
CD-Version jetzt mit über 40% Rabatt!

(Unter "Medium" auswählbar, nur solange Vorrat reicht! Als Download weiterhin erhältlich.)

Während Dr. Klaus Roman Hör im ersten Pubertätsseminar die grundsätzlichen Probleme dieser schwierigen Phase thematisiert hatte (Pubertät I), widmet sich das zweite Seminar konkreten Beschwerden und Einzelthemen, wobei die insuffiziente pubertäre Konfliktverarbeitung stets im generellen Blickpunkt bleibt. Bestimmte Schwerpunktthemen sind bei verschiedenen Arzneifamilien prominent: die Übertreibung und Maßlosigkeit der Pilze, die extreme Risikobereitschaft mit Konfrontationsverhalten bei Insekten und Parasiten, die Ambivalenz zwischen unbändiger Wildheit und Domestizierung, Loslösung und Versorgungsanspruch bei den Milchen.

In den besprochenen Arzneifamilien finden sich, jenseits der gängigen Materia-Medica-Palette, auch einige noch unbekannte, höchst interessante Arzneien, die sich in der langjährigen Praxis des Referenten bei der Behandlung pubertärer Störungen als hochspezifisch erwiesen haben. Welche Zeichen und Symptome sind für "Pubertäts-Arzneien" besonders wegweisend? Welche Wirkungen sind von ihnen zu erwarten? Welche Rolle spielt die Elternbeziehung anamnestisch und prognostisch? Wie erhalten wir Einsicht in die psychodynamischen Hintergründe der individuellen Störung? Wie gewinnen wir - trotz des typischen Misstrauens Jugendlicher gegenüber Erwachsenen/Therapeuten - ihr Vertrauen und damit einen Zugang zu ihrer Befindlichkeit?

Hörs differenzialdiagnostisches Denken in Arzneifamilien, Signaturen und miasmatischen Bezügen vernetzt und verankert die möglichen Arzneien zu sinnvollen Themenfeldern. Diese Gedankengänge verfeinern sich in tieferen Details - seien es verwandte Pathologien oder relevante Merkmale zur Unterscheidung ähnlicher Arzneien. Diese Denkweise, mit der der Referent größere Ordnungsstrukturen schafft und auf die wesentlichen Punkte bringt, ist bestens geeignet, um ein immer dichter werdendes Gewebe aus relevanten Arzneiinformationen zu spinnen, die man dann bei jedem Anlass bzw. Fall schnell zur Verfügung hat.

Ein pubertär wildes, lebensnahes Seminar mit spannenden Fallbeispielen und einem profunden Arzneiwissen für die Praxis!

Hauptthemen

  • Mechanismen pubertärer Konfliktverarbeitung
  • Verhaltensstörungen: Risiko- und Konfrontationsverhalten
  • Differenzialdiagnose der Essstörungen
  • Anorexie, Bulimie, Binge Eating Syndrom
  • Haupt-Arzneigruppen für pubertäre Themen: Pilze, Insekten, Parasiten und Milche

 


Hörprobe 2 (Insekten - Allgemeine Themen)

Zum supergünstigen CD-Ausverkaufspreis - für nur 68,- € (statt bislang 114,- €)!

Oder als Download für 94,- €

(unter Medium auswählbar)
Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie unter Details...
68,00 € * 114,00 € * (Regulärer Preis)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-5 Werktage (Inland)

Medium:

Während Dr. Klaus Roman Hör im ersten Pubertätsseminar die grundsätzlichen Probleme dieser... mehr

Während Dr. Klaus Roman Hör im ersten Pubertätsseminar die grundsätzlichen Probleme dieser schwierigen Phase thematisiert hatte (Pubertät I), widmet sich das zweite Seminar konkreten Beschwerden und Einzelthemen, wobei die insuffiziente pubertäre Konfliktverarbeitung stets im generellen Blickpunkt bleibt. Bestimmte Schwerpunktthemen sind bei verschiedenen Arzneifamilien prominent: die Übertreibung und Maßlosigkeit der Pilze, die extreme Risikobereitschaft mit Konfrontationsverhalten bei Insekten und Parasiten, die Ambivalenz zwischen unbändiger Wildheit und Domestizierung, Loslösung und Versorgungsanspruch bei den Milchen.

In den besprochenen Arzneifamilien finden sich, jenseits der gängigen Materia-Medica-Palette, auch einige noch unbekannte, höchst interessante Arzneien, die sich in der langjährigen Praxis des Referenten bei der Behandlung pubertärer Störungen als hochspezifisch erwiesen haben. Welche Zeichen und Symptome sind für "Pubertäts-Arzneien" besonders wegweisend? Welche Wirkungen sind von ihnen zu erwarten? Welche Rolle spielt die Elternbeziehung anamnestisch und prognostisch? Wie erhalten wir Einsicht in die psychodynamischen Hintergründe der individuellen Störung? Wie gewinnen wir - trotz des typischen Misstrauens Jugendlicher gegenüber Erwachsenen/Therapeuten - ihr Vertrauen und damit einen Zugang zu ihrer Befindlichkeit?

Junge Heranwachsende stehen von verschiedenen Seiten unter Druck. Im Innern spielen nicht allein die Hormone, sondern auch Herz und Geist verrückt. Im Außen wachsen die schulische Anforderungen und die ersten Liebesbeziehungen gehen oft mit Verwirrung und Verunsicherung einher. Im pubertären Hauptkonflikt mit den Eltern fehlt es meist an deren orientierender Unterstützung und wohlwollendem Verständnis für die "Aufsässigkeit". Kein Wunder also, wenn die Pubertierenden meinen, sich durch provokantes Verhalten und Überabgrenzung gegen eine feindselige Welt wehren zu müssen. Dabei geht es ihnen meist weder um Kampf noch um schnelle Lösungen, sondern um den Wunsch, ernst genommen und verstanden zu werden. Der Perspektivwechsel von Konfrontation hin zu Diskussion stellt auch für Therapeuten eine der größten Herausforderungen im Umgang mit Jugendlichen dar.

Während Jungen eher aggressives oder leichtsinniges Verhalten (Gewaltbereitschaft, Risikosportarten, Drogenmissbrauch etc.) an den Tag legen, neigen Mädchen eher zu autoaggressiven Formen wie Essstörungen (Anorexie, Bulimie etc.). Letztere nehmen im Seminar, als Versuch der Selbstheilung bei seelischen Konflikten und Selbstwertstörungen, einen besonderen thematischen Stellenwert ein. Bei allen Formen von Essstörungen wäre eine begleitende Psychotherapie angeraten, doch besteht seitens der Betroffenen leider meist wenig Bereitschaft, sich darauf einzulassen. Gerade deshalb sollten wir als homöopathische Behandler Neutralität wahren: Zuhören statt Intervenieren, keine Wertung und vor allem keine Schuldzuweisung!

Hörs differenzialdiagnostisches Denken in Arzneifamilien, Signaturen und miasmatischen Bezügen vernetzt und verankert die möglichen Arzneien zu sinnvollen Themenfeldern. Diese Gedankengänge verfeinern sich in tieferen Details - seien es verwandte Pathologien oder relevante Merkmale zur Unterscheidung ähnlicher Arzneien. Diese Denkweise, mit der der Referent größere Ordnungsstrukturen schafft und auf die wesentlichen Punkte bringt, ist bestens geeignet, um ein immer dichter werdendes Gewebe aus relevanten Arzneiinformationen zu spinnen, die man dann bei jedem Anlass bzw. Fall schnell zur Verfügung hat.

Ein pubertär wildes, lebensnahes Seminar mit spannenden Fallbeispielen und einem profunden Arzneiwissen für die Praxis!

Arzneien
Absinthium, Adeps boae constrictoris, Agaricus muscarius, Anacardium, Androctonus, Aqua marina, Arnika, Bellis perennis, Bovista lycoperdon, Bryonia, Buthus australis, Cadmium, Candida albicans, Cantharis vesicatoria, Chamomilla, Cimex lectularius, Coccus cacti, Culex musca, Graphites, Hamamelis, Hepar sulfuris, Hirudo medicinalis, Lac caninum, Lac humanum, Lac leoninum, Lac lupinum, Millefolium, Musca domestica, Natrium muriaticum, Onosmodium, Pediculus capitis, Penicillium, Petroleum, Psorinum, Pulex irritans, Ruta, Secale cornutum, Selenium, Thiosinaminum, Vipera berus u. a.

Fälle

  • 28-jährige Frau mit Asthma → Secale cornutum
  • 14-jähriges Mädchen mit Verhaltensauffälligkeiten und Nephritis i. d. Vorgeschichte → Buthus australis
  • 11-jähriges verhaltensgestörtes Mädchen → Androctonus
  • 18-jähriger Patient mit Tonsillitiden → Millefolium
  • 16-jähriger Junge mit inadäquatem Verhalten → Cantharis
  • 14-jähriger Junge mit Asthma nach Keuchhusten → Coccus cacti
  • 16-jähriger Junge mit starker Akne, Protestverhalten → Selenium
  • 55-jährige Frau, "verfahrenes" Leben → Musca domestica
  • 6-jähriger Junge, starkes Hautjucken unklarer Genese, Dissoziations- und Integrationsstörungen → Culex musca
  • 68-jähriger Mann mit Phlebothrombose → Hirudo medicinalis

CD 1 (75:07) 1. Themen von Pilzen: Parasitismus, Schmarotzertum, inadäquates Verhalten (06:07) 2.... mehr
CD 1 (75:07)
1. Themen von Pilzen: Parasitismus, Schmarotzertum, inadäquates Verhalten (06:07)
2. Pilze: Vorlieben und Pathologien / DD Kalium / Pilzarten (08:50)
3. Agaricinum und die Symptome verschiedener Agaricus-Arten (05:23)
4. Agaricus muscaria: Der Agaricus-Typ / Agaricus-Kinder / Cobaltum und Zwerge (05:58)
5. Agar.: Übertreibung, Prahlerei, Clownerie, Koordinationsstörungen (06:09)
6. Agar.: Visusprobleme, Maßlosigkeit / Atropinum, Drogen, Carb-a. (06:02)
7. Onosmodium / Agar.: Distanzlosigkeit / Agaricus in kleinen Rubriken (05:56)
8. Agar.: Wie unter Drogen, Kindisches Benehmen, Gewaltexzesse, Neurologische Störungen (09:51)
9. Agar.: Teilleistungsstörungen, Kälte Extremitäten, Labilität, Urtikaria (07:15)
10. DD Ign., Dulc., Bell. / Agar.: Dissoziales Verhalten (07:53)
11. Bovista: Gigantisches Lycopodium, Schamlosigkeit, Provokation / DD Lyc. (05:38)

CD 2 (74:18)
1. Bovista: Fehlende Impulskontrolle, Hemmungslose Chaoten (07:41)
2. Bov.: Vorsatz oder Defizit?, Vorliebe für Essen / DD Anacardium (08:09)
3. DD Cadmium / Bovista: Pubertät, Vergrößerungsgefühl in vielen Bereichen (07:18)
4. Bov.: Ungeschicklichkeit, Berührung verschlechtert / Bovista-Traum (07:20)
5. Bov.: Haut und Hautprobleme / DD Schlangen, Alumina (08:17)
6. Bov.: Dermoidzysten, Blutungsneigung / DD Crot-h. (09:10)
7. DD Blutungen: Erig., Trill., Mill. / Hamamelis / Fledermäuse (08:58)
8. DD Blutungen: Phos., Arn., Calend. / Thiosinaminum / Bellis perennis (09:20)
9. Ruta / Thoraxschmerzen: Ran-b., Ran-sc. / Ergänzungen zu Bovista (08:00)

CD 3 (72:43)
1. Schmerzstrategien bei Drogen / Penicillium: Substanz, Verwendung (08:15)
2. Penicillium: Sensibilisierung durch u. Folgen von Antibiotika (06:55)
3. Penicillium: Kinder mit Immundefekt nach Antibiose / Einsatz bei Asthma, Dauerrotz? (06:11)
4. Penicillium: Weitere Anwendungsmöglichkeiten (09:28)
5. Fall 1: Frau mit Asthma / Person, Symptome, Psyche / Ignatia-Patienten (08:21)
6. F1: Analyse / Hinweise auf Pilze / Sulfur / Verordnung: Secale (06:54)
7. Secale cornutum: Der Pilz / Ergotamin, LSD / Secale-Patienten: Das schwarze Schaf (09:01)
8. Sec.: Schamlosigkeit, Avantgarde, Abtreibung, Morbidität / DD Absinthium (08:45)
9. Sec.: Sarkasmus, sozialer Abstieg, exzessives Verlangen, Enfant terrible (08:48)

CD 4 (78:44)
1. Sec.: Organpathologien, Hauterscheinungen / DD Vip-b., Psor. (06:48)
2. DD Petroleum, Graphites / Secale: Alte Menschen und Jugendliche (09:42)
3. F1: Fragen zum Verlauf / Kurze Übersicht zu Candida albicans (06:55)
4. Cand-a.: Suppression von Candidose / Antimykotika und Dermatomykosen (06:59)
5. Geschichtliches zum DRK und der UNO / Buch: "Handschlag mit dem Teufel" (11:48)
6. Fall 2: Verhaltensauffälliges Mädchen - Buthus australis / Geschichte, Analyse (10:42)
7. Skorpione: Anatomie, Lebensweise, Gift / DD Spinnen, Schlangen (08:44)
8. Skorpione: Persönlichkeitsmerkmale / DD Spinnen (08:32)
9. Skorpione: Äußerer Eindruck und Verhalten, Affinität zu Drogen und Alkohol (08:32)

CD 5 (72:28)
1. Skorpione: Strabismus, Akne, Virilismus / DD Autoaggression (07:48)
2. Skorpione: Stichverletzungen, Konstriktionsgefühl (05:48)
3. Skorpione: Eiskalte Menschen / DD Fluorsalze / F2: Zustand nach Buthus (08:07)
4. Fall 3: Verhaltensgestörtes Mädchen / Vorgeschichte, Verhalten, Symptome (09:57)
5. F3: Analyse und Arzneivorschläge / DD Lyss., Hyos., Med. (07:45)
6. F3: Repertorisation / Polychreste / Angst bei Arsen (09:43)
7. Arsensalze als Alternative / F3 Arznei-DD Forts.: Lyc., Tub., (07:00)
8. F3: Verordnung Androctonus / Persönlichkeitsstruktur (09:11)
9. Androctonus: Habitus, / DD Solanaceen, Hepar sulfuris (07:04)

CD 6 (78:23)
1. DD Compositae: Arnica, Millefolium / Androc.: Weitere Merkmale und Symptome (08:11)
2. F3: Verlauf nach Androc. / Reanalyse wg. neuer Symptome (10:44)
3. F3: Warum nicht Nat-m.? / Nachbetrachtungen zum Fall (07:38)
4. Fall 4: Junger Mann mit Tonsillitiden / Symptome, Person / Verlauf nach Millefolium (08:04)
5. F4: Kämpfernatur / Symptome und Rubriken / Rubrik: Neigung, sich zu verletzen (10:26)
6. F4: Repertorisation mit Binnen-DD / Rheuma: Rhus-t., Rad-br., Form., Kali-j. (08:38)
7. Nat-m. in rheumatischen Sepia-Fällen? / DD Sepia, Nat-m., Con. (07:04)
8. DD Arn., Mill., Cham. / Das Chamomilla-Miasma (09:42)
9. Tarantula / Heilen als mütterlicher Wesenszug / DD Cham., Dios., Coloc. (07:51)

CD 7 (77:05)
1. Millefolium in der Pubertät / Schmerzdissoziation / Drogen (06:33)
2. Mill.: Extreme Risikobereitschaft, Pflichttreue / DD Phytolacca / Achilles (10:59)
3. Mill.: Selbstüberschätzung / Nachfrage zu Arnica / Sklerose und fixe Ideen (09:48)
4. Mill.: Heroische Anführer / Nasenbluten als Ventil / Anfälliges Immunsystem (06:29)
5. Mill. bei alten Menschen: Konfusion, Sprunghaftigkeit, Suppressionssymptome (07:20)
6. Fall 5: Inadäquates Verhalten / Auftreten, Habitus, familiärer Hintergrund (09:24)
7. F5: Analyse und Arzneiideen / DD Caust., Anac, / Repertorisation (07:21)
8. Themen von Insekten und Parasiten: Konfrontation, Starrsinn etc. / Einige Rubriken (07:44)
9. Insekten, Parasiten und Käfer: Arten und Ordnungen / Heuschrecken, Schmetterlinge (11:23)

CD 8 (74:35)
1. Insekten: Allgemeine Eigenschaften und Vorkommen (07:38)
2. Insekten: Assoziationen zum Menschen / DD Nux-v., Merc. (07:01)
3. Insekten: Bedürfnis nach Veränderung, Prestige und Besitz / DD Canth. (07:06)
4. Insekten: Wie sehen Insektenpatienten die Welt? / Kollaboration (10:35)
5. Cantharis / Selbstbild der Insekten / Effektivität und Effizienz / Individuum und Gruppe (07:32)
6. Insekten: Gemeinschaft, Kommunikation und Gruppenverhalten / Sexualität (07:34)
7. Insekten: Sensibilität / Schmutz und Ekel / Vom Fliegen / Miasmatische Aspekte (08:34)
8. Insekten: Verletzungen, Verletzlichkeit, Träume, Nahrung, Hitze / DD Milche (11:09)
9. Cantharis vesicatoria: Arzneigewinnung, Anwendung / Wirkung von Cantharidin (07:21)

CD 9 (73:21)
1. Cantharis: Verhalten bei Schmerz, Ausdrucksweisen / DD Bell., Lyss. (07:47)
2. Canth.: Ängste, Phobien / Verlangen und Erbrechen nach Wasser (07:57)
3. Canth.: Beschwerden der Urogenitalorgane / Kontrollverlust, Stimmungslabilität (08:13)
4. Fall 5: Verlauf nach Canth. / Fallbeitrag einer Teilnehmerin (09:45)
5. Von der Konfrontation zur Diskussion / Missverständnisse zwischen Eltern und Pubertierenden (05:57)
6. Fall 6: Asthma nach Keuchhusten / Verhalten, Gewohnheiten, Beschwerden / Repertorisation (09:28)
7. Coccus cacti (Schildlaus): Verhalten, Symptome, Modalitäten / DD Hep. (08:57)
8. Coc-c. bei Kindern / Keynotes / Husten bis zum Erbrechen: Ipec., Cor-r., Dros., Cupr. (07:22)
9. DD Bryonia / Kurzer Bryonia-Fall / Coc-c.: Hinweise von Mangialavori (07:50)

CD 10 (76:15)
1. Fall 7: Akne, Protestverhalten / Biografischer Background / Analyse (07:41)
2. F7: Repertorisation / Rubrik: Theoretisieren (06:42)
3. F7: Verlauf nach Selenium / Familiäre Konflikte als Hintergrund / "Schweige"-Mittel (08:43)
4. Widerwärtiger Ehrgeiz: Ananth., Aur., Buth-a., Androc., Carc., Cupr., Ferr., Hirud. (07:25)
5. Spinnen: Instrumentalisierung / Phagopyrum / DD Selenium, Tell., Alum., Pitu. (05:39)
6. Prüfungsberichte zu Lac humanum / Folgen von Wurzelbehandlung der Zähne (07:52)
7. Trypsine als Hilfsmittel / Prüfsymptome: Hin und her gerissen, Tinnitus, Juckreiz, Ekzem (07:57)
8. Prüfung: Träume, Ischiasbeschwerden, Chaotische Ereignisse, Coolness (07:17)
9. Prüfung: Obstipation, Unerledigte Dinge / Live-Bericht / Welche Arznei? / Zusammenfassung (08:34)
10. Lac-c.: Das Paradigma der Milche / Säugetiere / Themen der Milche: Kopfschmerzen (08:22)

CD 11 (78:01)
1. Milche: Nackenprobleme mit Schwindel, symmetrische Hautausschläge, Photophobie (08:05)
2. Milche: Integration der Instinkte, Entscheidungsunfähigkeit, Verführung / Milcharten (07:13)
3. Weitere Lac humanum Prüfungen / Milche und Jugendliche / Lac humanum: Balancefindung (08:59)
4. Lac-h.: Primäre Mangelzustände, soziale Ambivalenz, problematisches Wachstum (10:03)
5. Lac-h.: Durchsetzungsstrategien, Tierliebe, Dyskalkulie / DD Lac lupinum (09:37)
6. Lac leoninum: Starke sexuelle Energie, Urtikaria / Löwenverhalten (07:47)
7. Fall 8: Chaos, Vergesslichkeit, Verwirrung / Lebenshintergrund, Beschwerden (07:16)
8. F8: Eigenanamnese / Vorbehandlungen / Träume und aktuelle Informationen (08:05)
9. F8: Weitere Träume / Verordnungen, Arzneiideen, Repertorisation / Nach Musca domestica (10:53)

CD 12 (76:20)
1. Musca domestica: Allgemeine Eigenschaften, Selbstbild, Habitus, Hautsymptome, Träume (10:22)
2. Musca: Pubertät, Enkopresis / Fallbeispiel / Vergleichsmittel (10:26)
3. Fall 9: Hautjucken, Dissoziations- und Integrationsstörungen / Analyse (07:42)
4. Parasiten: Selbstsucht, Überlebenskampf, Wachstum / DD Insekten (06:45)
5. Parasiten: Gier, Selbstentwertung, Körperliche Symptome, Sexualität (07:43)
6. Parasiten: Schwangerschaft / DD Koniferen, Spinnen / Sabina (08:01)
7. DD Spinnen, Insekten und Parasiten / F9: Verlauf nach Culex musca (08:04)
8. Fall 10: Phlebothrombose / Lebensumfeld / Verordnung: Hirudo medicinalis (06:02)
9. Hirudo: Thrombophilie, Persönlichkeit, Verlangen nach Fleisch / Hirudo im Repertorium (05:44)
10. Hirudo: Generelle und lokale Einsatzmöglichkeiten (05:27)

CD 13 (77:29)
1. Cimex lectularius: Ekelhaftigkeit / Pulex irritans: Platinstruktur / Fallbeispiele (10:47)
2. Pediculus capitis: Intelligente, sarkastische Kinder / DD Psorinum (06:00)
3. Essstörungen: Ätiologische Aspekte / Vorgehensweise / Dynamik der Sucht (10:38)
4. Anorexie: "Mein Körper, meine Waffe" / Krankheitsbild / Anorexie im Repertorium (06:13)
5. Nosoden bei Pubertierenden / Rubriken: Falsche Körperwahrnehmung (09:38)
6. Bulimie: "Mein Körper, mein Feind" / Hauptmittel: Spinnen, Lac-h. / Rubriken (07:08)
7. Bulimie: Geheimnistuerei beim Essen / Adeps boae constrictoris: Schlingen (07:10)
8. Aqua marina in DD zu Nat-m / Zwischen Cal-c. und Ambra grisea (06:27)
9. Weitere DD Aqua marina und Nat-m. (06:47)
10. Binge Eating Syndrom: Hilfreiche Symptome und Rubriken / Wichtige Arzneien (06:37)
Hör, Klaus Roman mehr

 

Dr. Klaus Roman Hör

Dr. med. Klaus-Roman Hör, Jahrgang 1950, wurde 1980 infolge eines einschneidenden Erlebnisses auf die homöopathische Heilweise aufmerksam.

Zuerst unter Dr. Michael Barthel und Dr. Willibald Gawlik als Tutoren, ließ er sich weiter von Dr. Vassilis Ghegas über viele Jahre hinweg schulen, um sich dann Dr. Massimo Mangialavori und dessen komplexer Sicht der Homöopathie zuzuwenden.

Seit über 30 Jahren ist er als Zahnarzt und homöopathischer Arzt in Waldmünchen/Bayern niedergelassen, wendet er die Homöopathie im gesamten Behandlungsspektrum der Allgemeinmedizin und Geburtshilfe an.

Seit 20 Jahren auch in der Ausbildung homöopathischer Ärzte im DZVhÄ tätig. Der Qualitätszirkel/Arbeitskreis Regensburg besteht unter seiner Leitung seit 1988. Die regionale Gruppe Regensburg im LV Bayern leitet er seit 1990. Regelmäßige Vorlesungen seit vielen Jahren in Bad Herrenalb, auf Kreta, Mallorca und in Windhoek/Namibia.

Weitere Tätigkeiten: Notarzt und Leitender Notarzt im Landkreis Cham, Betreuungsarzt im örtlichen BRK und Kneipp-Verein Waldmünchen

(c) DZVhÄ (Bundesverband)

13 Audio-CDs/Teile in dekorativer Buchformatbox oder als MP3-Download.

Bild auf der Covervorderseite:
"spray-3626816" © Vojtech Kucera / Pixabay.com
Wir danken dem/der FotografIn herzlich für die Erlaubnis zur Nutzung dieses Bildes!
We thank the photographer very much for the permission to use this picture!

HomöopathieTage Ursula Jendrek, Canyamel, Mallorca, 3.-7. Oktober 2014

Weitere Seminare aus dieser Reihe finden Sie hier:

www.homoeopathietage.com

Etwas dumpfer, zeitweise etwas raumhalliger Klang. Zudem treten wiederholt kurze Tonaussetzer aufgrund einer technischen Störung auf.

Dieses Seminar ist der zweite Teil der zweiteiligen Seminarreihe "Pubertät" von Dr. Klaus Roman Hör
Den ersten Teil finden Sie hier:

KS-2135  Klaus Roman Hör: Pubertät. Gelebte Ambivalenz zwischen Distanz & Nähe

Beide Seminare zusammen können Sie nun zum stark vergünstigten Paketpreis erhalten:

KS-21Pb

Hinweis für Seminarteilnehmer*innen

Wenn Sie persönlich an diesem Seminar teilgenommen haben, können Sie die Aufzeichnung zum stark reduzierten Preis (nur) für Teilnehmer (= 30% Rabatt auf den regulären Preis) erhalten:
Download-Version: 65.80 statt regulär 94.00 €
CD-Version: 79.80 statt regulär 114.00 €

Sofern Sie sich nicht bereits vorort auf unserer Interessentenliste eingetragen hatten, benötigen wir Ihre Teilnahmebestätigung. Bitte senden Sie uns diese per Emailscan, Post oder Fax (Faxnummer 030 85103930). Näheres zu den Bedingungen und zum Nachweis finden Sie hier.

Bitte nehmen Sie den Rabatt nur dann in Anspruch, wenn Sie tatsächlich beim Seminar angemeldet waren. Ansonsten sind wir berechtigt, die Preisdifferenz zzgl. 10 € Aufwandsentschädigung nachzufordern.

Den Teilnehmer-Rabatt erhalten Sie, indem Sie auf der Abschlussseite des Kassendurchgangs unter "Weitere Optionen" einen der folgenden Gutschein-Codes eingeben:
Für die Download-Version: TN-KS-2145
Für die CD-Version: TN-KS-2145-CD

Der Gutschein wird automatisch mit dem aktuellen Preis verrechnet.
Hinweis: Der Rabatt kann pro Teilnehmer nur einmal genutzt werden.
Aus technischen Gründen ist jeweils nur ein Gutschein pro Bestellung einlösbar.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Pubertät II. Die schwierige Suche nach der eigenen Identität"
Bewertung schreiben
Sie müssen registriert sein, um eine Bewertung schreiben zu können. Registrieren Sie sich hier...
Spinnen-Kongress. Fragen an die Referenten
KH-208-06-D
Spinnen-Kongress. Fragen an die Referenten
19,90 € * 21,00 € (Regulärer Preis)
KH-208-06-D
13. Internationales Symposium "Homöopathie in Klinik, Praxis und Forschung" (Paketpreis)
AV-141
13. Internationales Symposium "Homöopathie in Klinik, Praxis und Forschung" (Paketpreis)
78,00 € *
AV-141
14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 14) (Paketpreis)
AV-142
14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 14) (Paketpreis)
79,00 € *
AV-142
Rheuma - Homöopathische Arzneien in der Praxis
CH-292
Rheuma - Homöopathische Arzneien in der Praxis
ab 35,00 € * 39,00 € (Regulärer Preis)
CH-292
Löwen-Aurum, Drachen-Liebe & Schlangen-Naja. Vom Müssen zum Wollen
HT-595
Löwen-Aurum, Drachen-Liebe & Schlangen-Naja. Vom Müssen zum Wollen
7,90 € *
HT-595
Pubertät. Gelebte Ambivalenz zwischen Distanz & Nähe
KS-2135
Pubertät. Gelebte Ambivalenz zwischen Distanz & Nähe
114,00 € *
KS-2135
TIPP!
Pubertät. Paket aus Teil I und II
KS-21Pb
Pubertät. Paket aus Teil I und II
ab 213,00 € * 219,00 € (Regulärer Preis)
KS-21Pb
Pubertät. Gelebte Ambivalenz zwischen Distanz & Nähe
KS-2135
Pubertät. Gelebte Ambivalenz zwischen Distanz & Nähe
114,00 € *
KS-2135
Das schwierige Kind. Entwicklungsbezogene Störungen in der homöopathischen Pädiatrie
KS-2162
Das schwierige Kind. Entwicklungsbezogene Störungen in der homöopathischen Pädiatrie
ab 69,00 € *
KS-2162
Dis-Hormonie. Die homöopathische Regulation der hormonellen Balance
KS-2151
Dis-Hormonie. Die homöopathische Regulation der hormonellen Balance
ab 54,00 € * 73,00 € (Regulärer Preis)
KS-2151
Allergische Diathese. Pollinose, Asthma, Atopien. Die ganzheitlich homöopathische Behandlung
KS-2141
Allergische Diathese. Pollinose, Asthma, Atopien. Die ganzheitlich homöopathische Behandlung
67,00 € *
KS-2141
Hormonregulation. Die homöopathische Behandlung hormoneller Störungen. Nosoden, Sarkoden u. a. Arzneigruppen
KS-2163
Hormonregulation. Die homöopathische Behandlung hormoneller Störungen. Nosoden, Sarkoden u. a. Arzneigruppen
ab 89,00 € * 109,00 € (Regulärer Preis)
KS-2163
Atemwegserkrankungen. Homöopathische Behandlung und Arzneispektrum
KS-2143
Atemwegserkrankungen. Homöopathische Behandlung und Arzneispektrum
114,00 € *
KS-2143
Stiller Kummer. Homöopathie mit Liliengewächsen und anderen Arzneifamilien
KS-2132
Stiller Kummer. Homöopathie mit Liliengewächsen und anderen Arzneifamilien
67,00 € *
KS-2132
Die Systematik nach Mangialavori. Am Beispiel der Calciums, Kaliums, Leguminosen, Spinnen und anderer Arzneien
AN-2131
Die Systematik nach Mangialavori. Am Beispiel der Calciums, Kaliums, Leguminosen, Spinnen und anderer Arzneien
ab 67,00 € *
AN-2131
Powerdrogen. Fälle mit homöopathischen Rauschmittel-Arzneien. Coca, Cacao, Coffea, Cocain, Cola nit., Damiana, Ephedra, Yohimbin u. a.
MZ-2181
Powerdrogen. Fälle mit homöopathischen Rauschmittel-Arzneien. Coca, Cacao, Coffea, Cocain, Cola nit., Damiana, Ephedra, Yohimbin u. a.
ab 29,00 € *
MZ-2181
Emotionale Verletzungen. Homöopathische Arzneien bei Ärger, Kummer und narzisstischer Kränkung.
KS-2133
Emotionale Verletzungen. Homöopathische Arzneien bei Ärger, Kummer und narzisstischer Kränkung.
ab 67,00 € *
KS-2133
Atopische Krankheiten bei Kindern: Neurodermitis und Asthma homöopathisch behandeln
ME-2132
Atopische Krankheiten bei Kindern: Neurodermitis und Asthma homöopathisch behandeln
67,00 € *
ME-2132
Lifestyle diseases. The homeopathic treatment
BA-2183-CD
Lifestyle diseases. The homeopathic treatment
ab 55,00 € * 79,00 € (Regulärer Preis)
BA-2183-CD
Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern. Homöopathie bei Störungen in der Familiendynamik
KS-2126
Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern. Homöopathie bei Störungen in der Familiendynamik
114,00 € *
KS-2126
Geriatrie. Möglichkeiten und Grenzen der homöopathischen Behandlung
KS-2113
Geriatrie. Möglichkeiten und Grenzen der homöopathischen Behandlung
94,00 € * 104,00 € (Regulärer Preis)
KS-2113
22. Karlsruher Homöopathietage 2006: Die Unberührbaren
KA-222
22. Karlsruher Homöopathietage 2006: Die Unberührbaren
89,00 € *
KA-222
Palliativfälle und Homöopathie. Behandlungsstrategien und Arzneien bei multimorbiden Erkrankungen
DZ-2152
Palliativfälle und Homöopathie. Behandlungsstrategien und Arzneien bei multimorbiden Erkrankungen
ab 39,00 € * 44,00 € (Regulärer Preis)
DZ-2152
Krebstherapie I. Hirntumore, Leukämie und Hautkrebs. Behandlung mit miasmatischer Homöopathie
KS-2192
Krebstherapie I. Hirntumore, Leukämie und Hautkrebs. Behandlung mit miasmatischer Homöopathie
ab 98,00 € *
KS-2192
Neurologische Fälle. Homöopathische Fallanalyse mit klassischen und modernen Methoden
ME-2182
Neurologische Fälle. Homöopathische Fallanalyse mit klassischen und modernen Methoden
45,00 € *
ME-2182
<