Aktuelles Praxis-Thema

Psychische Krankheit, Trauma & Sucht

Homöopathische Hilfe bei seelischem Leid: Depression, Angst, Burnout, Zwang, Psychose, Psychotraumata, PTBS, Sucht u. a.

Anne Schadde

Trauma und Homöopathie. Die schwierige Begleitung traumatisierter Patienten

CD-Ausverkauf!
CD-Version jetzt mit über 25% Rabatt!

(Unter "Medium" auswählbar, nur solange Vorrat reicht! Als Download weiterhin erhältlich.)

"Man geht nie weiter, als wenn man nicht mehr weiß, wohin man geht." (Goethe)

Fast jeder Erkrankung liegt letztendlich eine (unbewältigte) traumatische Erfahrung zugrunde, stellt Anne Schadde zu Beginn dieses zweiten Teils ihres Berliner Seminars (2018) fest (Teil 1: Der rote Faden). Doch wurde die weitreichende Bedeutung von Traumatisierungen auch innerhalb der Homöopathie bislang kaum erkannt oder klar definiert.

Die Begleitung traumatisierter Patienten gestaltet sich oftmals schwierig: Nur selten ist es mit einer einzigen Arzneigabe getan, meist werden mehrere Arzneien hintereinander benötigt. Eine höchst einfühlsame Begleitung und eine genaue Verlaufsbeobachtung sind daher besonders wichtig.

Traumatisch bedingte Störungen entstehen nach schweren seelischen Erschütterungen, insbesondere Kriegs- oder Gewalterfahrungen, existenziellen Bedrohungen sowie psychischen / körperlichen Missbrauch. Zur Flucht vor der Erinnerung wird das erlebte Trauma meist abgespalten und bleibt verdrängt. Das Urvertrauen zerbricht, was sich anamnestisch häufig in innerer Ruhelosigkeit ausdrückt, als Zeichen eines ständigen Alarmzustands.

Anhand der vorgestellten Fälle zeigt Anne Schadde auf sehr lebendige Weise, wie wir uns traumatisierten Patienten nähern können, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und die ähnlichste Arznei ausfindig zu machen. Dabei sollten wir uns davor hüten, auf reine Kompensationsreaktionen hin zu verschreiben. Stattdessen sollten wir uns darum bemühen, das tiefere Problem zu verstehen (vgl. Teil 1: Der rote Faden).

Im Seminar stellt die Referentin auch einige Arzneien (und Arzneifamilien) vor, die sich bei ihren traumatisierten Patienten besonders häufig bewährt haben. Stark abgekapselte traumatische Erlebnisse verweisen oft auf Steine/Mineralien: Tief in der Dunkelheit der Erde versteckt, müssen sie "aufgebrochen" werden.

"Was du ererbt von deinen Vätern hast, Erwirb es, um es zu besitzen. Was man nicht nützt ist eine schwere Last, Nur was der Augenblick erschafft, das kann er nützen." (Goethe)

Themen

  • Was sind Traumata?
  • Psychodynamik traumatischer Erfahrungen und deren Folgen
  • Die posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)
  • Unbewusste Symptome und Schreckensbilder
  • Die Therapie traumatischer Störungen
  • Fallaufnahme, Fallanalyse und Fallbegleitung

 


Hörprobe 2 (Turmaline)

Dieses Seminar als Download jetzt nur 24,- € (statt 29,-) oder als CD nur 27,- € (statt 37,-) bis 18. Okt. 2021!

Auch auf CD erhältlich!

(unter Medium auswählbar)
Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie unter Details...
27,00 € * 37,00 € * (Regulärer Preis)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-5 Werktage (Inland)

Medium:

"Man geht nie weiter, als wenn man nicht mehr weiß, wohin man geht." (Goethe) Fast jeder... mehr

"Man geht nie weiter, als wenn man nicht mehr weiß, wohin man geht." (Goethe)

Fast jeder Erkrankung liegt letztendlich eine (unbewältigte) traumatische Erfahrung zugrunde, stellt Anne Schadde zu Beginn dieses zweiten Teils ihres Berliner Seminars (2018) fest (Teil 1: Der rote Faden). Doch wurde die weitreichende Bedeutung von Traumatisierungen auch innerhalb der Homöopathie bislang kaum erkannt oder klar definiert.

Die Begleitung traumatisierter Patienten gestaltet sich oftmals schwierig: Nur selten ist es mit einer einzigen Arzneigabe getan, meist werden mehrere Arzneien hintereinander benötigt. Eine höchst einfühlsame Begleitung und eine genaue Verlaufsbeobachtung sind daher besonders wichtig.

Traumatisch bedingte Störungen entstehen nach schweren seelischen Erschütterungen, insbesondere Kriegs- oder Gewalterfahrungen, existenziellen Bedrohungen sowie psychischen / körperlichen Missbrauch. Zur Flucht vor der Erinnerung wird das erlebte Trauma meist abgespalten und bleibt verdrängt. Das Urvertrauen zerbricht, was sich anamnestisch häufig in innerer Ruhelosigkeit ausdrückt, als Zeichen eines ständigen Alarmzustands.

Schlüsselreize wie ein Knall oder plötzliche Geräusche können den Betroffenen in die ursprüngliche Situation versetzen (Flashback) und erneut Schreckensbilder auslösen. Typisch sind auch affektive Reaktionen wie Gesichts- und Schamröte, Tremor, Wutausbrüche und Weinen, Schlafstörungen, unklare Ängste, Depression und Schwierigkeiten mit sozialen Beziehungen. Erst seit kurzer Zeit sind transgenerative Traumata ("Kriegsenkeltrauma") bekannt, die sich erst in den Folgegenerationen auswirken. Traumafolgen können das Leben, insbesondere die Beziehungen zu anderen, nachhaltig stören oder gar zerstören. Sie benötigen bisweilen Jahre, um erfolgreich therapiert zu werden.

Ziel der homöopathischen Behandlung sollte die Erkennung und Reintegration des abgespaltenen traumatischen Erlebens sein. Mittels kleiner, behutsamer Erinnerungsschritte kann sich der Patient dem Trauma allmählich annähern. Der dafür erforderliche Vertrauensraum wird auf therapeutischer Seite durch zugewandtes, empathisches Zuhören geschaffen, unter Verzicht auf jegliche Wertung. Das aktive Zuhören hat sich insbesondere bei Mehrfachtraumatisierung, Folter, Kindesmissbrauch oder Vergewaltigung bewährt. Vertrauensbildung setzt voraus, dass der/die Therapeut*in innerlich gefestigt, integer und glaubwürdig ist.

"Krankheit ist immer Identifikation mit dem Problem"

Mit wachsendem Vertrauen werden heilsame Schritte möglich. Beispielsweise kann der Patient Abstand zu seiner Krankheit gewinnen, indem wir mit ihm eine "180-Grad-Drehung" imaginieren (Spiegelfunktion), also ungewohnte Blickwinkel auf sein Problem einnehmen, z. B.: "Was war das Positive an meinem Schicksal?"

Anhand der vorgestellten Fälle zeigt Anne Schadde auf sehr lebendige Weise, wie wir uns traumatisierten Patienten nähern können, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und die ähnlichste Arznei ausfindig zu machen. Dabei sollten wir uns davor hüten, auf reine Kompensationsreaktionen hin zu verschreiben. Stattdessen sollten wir uns darum bemühen, das tiefere Problem zu verstehen (vgl. Teil 1: Der rote Faden).

Im Seminar stellt die Referentin auch einige Arzneien (und Arzneifamilien) vor, die sich bei ihren traumatisierten Patienten besonders häufig bewährt haben. Stark abgekapselte traumatische Erlebnisse verweisen oft auf Steine/Mineralien: Tief in der Dunkelheit der Erde versteckt, müssen sie "aufgebrochen" werden.

"Was du ererbt von deinen Vätern hast, Erwirb es, um es zu besitzen. Was man nicht nützt ist eine schwere Last, Nur was der Augenblick erschafft, das kann er nützen." (Goethe)

Arzneien
Aristolochia clematitis, Calendula, Camphora, Carduus benedictus, Carduus marianus, Sericum coconi bombyx (Seidenspinner), Turmaline

Fälle

  • 1. Frau mit V. a. Autoimmunerkrankung → Schwarzer Turmalin (Schörl)
  • 2. Frau mit psychotischen Krisen nach Schwangerschaft → Camphora
  • 3. 66-jähriger Mann mit Migräne und Augeninfarkt → Carduus marianus
  • 4. Frau mit Beschwerden nach OP eines Kreuzbandrisses → Sericum coconi bombyx (Seidenspinner)
  • 5. Frau mit V. a. Blasenentzündung → Aristolochia clematitis

CD/Teil 1 (75:56) 1. Frage zur Arbeit mit Q-Potenzen / Individuelle Entscheidung (05:54) 2.... mehr
CD/Teil 1 (75:56)
1. Frage zur Arbeit mit Q-Potenzen / Individuelle Entscheidung (05:54)
2. Trauma, Psyche und Homöopathie / Homöopathie ohne "happily ever after" (08:28)
3. Was ist eine traumatische Erfahrung? / Folgen der Traumatisierung (07:38)
4. Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) / Schlüsselreize / Blumentöpfe (06:46)
5. Unbewusste Symptome und Schreckensbilder / Physiologie der PTBS / Affekte als Gemütsbewegungen (07:02)
6. Transgenerative Traumata / Kriegsenkel- und Großenkeltrauma (08:14)
7. Die Therapie / Vertrauen aufbauen / Die Macht des Zuhörens / Pflicht zur Zuversicht (07:47)
8. Die 180-Grad-Drehung / Was war das Positive meines Schicksals? (07:36)
9. Fall 1: V. a. Autoimmunerkrankung / Vorgeschichte / Auslösende Begebenheit (10:00)
10. F1: Traum von fremder, böser Macht / Dunkle böse Macht / Verschreibung auf Kompensation (06:26)

CD/Teil 2 (75:43)
1. F1: Autoaggression / Die Begegnung mit der Schwärze (06:15)
2. F1: Analyse: Die Schuldfrage / Erste Verschreibung: "Totale Sonnenfinsternis" (08:49)
3. F1: Verlauf: Auftreten weiterer traumatischer Erinnerungen / Schuldhafte Träume (06:11)
4. F1: Verborgenes, Verhärtetes / Den Bann in sich brechen / Welche Arznei? / Turmalin (08:23)
5. Die Turmaline: Versteckte, lichte Farben / Das Innere versteckt die Emotion (08:15)
6. Der Schörl (schwarzer Turmalin) / AMP in Österreich / F1: Reaktion / Turmaline Überblick (09:46)
7. Kurzer Turmalin-Fall: Metastasierter Krebs / Das Aufgerissene / Der stumme Schrei (09:43)
8. Empfindungen / Verschreibung: Chrom-Turmalin / DD Diamant / Verlauf nach 14 Wochen (08:57)
9. Fall 2: "Hilfe, ich ersticke" / Symptome während Schwangerschaft / Lebensgeschichte (09:20)

CD/Teil 3 (74:35)
1. F2: Was ist der Konflikt? / Hydrocyanicum acidum (Blausäure): Arzneibild (09:04)
2. F2: Verlauf nach Hydr-ac. / Das Erleben von Nichtkönnen (08:04)
3. F2: Neue Analyse / Über die Repertorien Synergy und MacRepertory (08:19)
4. F2: Repertorisation / Verordnung und Verlauf nach Camphora (Kampfer) (06:07)
5. F2: Weiterer Verlauf: Die kollektive Empfindung der Familie / Camphora (07:34)
6. Fall 3: Migräne und Augeninfarkt / Vorgeschichte / Organon §7 / Carduus marianus (07:59)
7. F3: Das Aussehen während der Migräne / Arzneiauswahl / Verlauf nach Carduus marianus (09:27)
8. F3: Weiterer Verlauf / Erläuterungen: Augeninfarkt, Migräne / DD Korbblütler und Ranunculacae (09:49)
9. F3: Malaria-Miasma / Beschreiben Sie Stress / Fallbeispiel Korbblütler (Calendula) / Die offene Wunde (08:08)

CD/Teil 4 (47:02)
1. F3: Zorn als Reaktion auf hohe Empfindlichkeit / Die Macht der inneren Bilder (06:00)
2. F3: Unter Druck geraten - Welches Miasma? / Zusammenfassung: Das Erleben des Patienten (06:34)
3. Carduus marianus und Carduus benedictus (08:50)
4. Sericum coconi bombyx: Prüfung und Arzneibild von Katrin Rabe / Fall 4: OP nach Kreuzbandriss (08:59)
5. Fall 5: Blasenentzündung / Fühlt sich schmutzig / Wie fühlt sich das an? / Der Missbrauch (06:30)
6. F5: Analyse / Ekel vor sich selbst / Aristolochia clematitis (10:06)
Schadde, Anne mehr

Anne Schadde

lebt und arbeitet seit 1986 in ihrer Praxis in München. Sie gibt Seminare und Vorträge weltweit. Als Gründungsmitglied des Homöopathie-Forums und der European and International Councils for Classicai Homeopathy (ECCH & ICCH) hat Anne Schadde der Homöopathie der Gegenwart große Dienste erwiesen. Dies setzt sich in ihrer unermüdlichen Arbeit mit Prüfungen neuer Arzneimittel fort: Ozon, Lithium carbonicum, Ginkgo biloba, Cypraea eglantina (die Kauri-Schnecke), Lapislazuli, Lignum aquilaria agallocha (das edle Räucherholz) und zuletzt der Turmalin.

Das homöopathische Wirken von Anne Schadde zeichnet sich vor allem durch ihr Verständnis für das Seelische im Menschen aus. Ihre hohe Intuition, ihr liebevolles Einfühlungsvermögen und ihre Begabung der schnellen Verknüpfung der Eindrücke machen so manche ihrer Anamnesen zu einem wirklichen Kunstwerk. Wer sie schon live auf Vorträgen erlebt hat, kennt die Freude, Begeisterung und Liebe zum Menschen, die sie in ihrem Wirken als Homöopathie-Lehrerin, Therapeutin und Mensch vermittelt.

Webseite von Anne Schadde: www.anne.schadde.de

Studien und C4-Verreibungen von Anne Schadde mit umfangreichem Textmaterial: Studien von Anne Schadde

Ihr Buch "Turmalin - Edelstein des Regenbogens" finden sie hier:

Englisches Ebook

Seven Tourmalines of the Rainbow (Essay with beautiful illustrations, case samples, repertory additions):

In folgenden Versionen erhältlich:

Apple iBook

Amazon Kindle

4 Audio-CDs in dekorativer Buchformatbox, oder als MP3-Download.

Chiron-Schule Berlin, Mareen Muckenheim, Van-Delden-Haus, 21.-22. April 2018

Dieser Vortrag ist Teil der zweitägigen Veranstaltung. Beide Vorträge können Sie zum vergünstigten Paketpreis ebenfalls erhalten:

CH-218P

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Trauma und Homöopathie. Die schwierige Begleitung traumatisierter Patienten"
Bewertung schreiben
Sie müssen registriert sein, um eine Bewertung schreiben zu können. Registrieren Sie sich hier...
13. Internationales Symposium "Homöopathie in Klinik, Praxis und Forschung" (Paketpreis)
AV-141
13. Internationales Symposium "Homöopathie in Klinik, Praxis und Forschung" (Paketpreis)
78,00 € *
AV-141
14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 14) (Paketpreis)
AV-142
14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 14) (Paketpreis)
79,00 € *
AV-142
Homöopathie Sonderseminar: Krebserkrankungen
AV-207
Homöopathie Sonderseminar: Krebserkrankungen
22,70 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
AV-207
Rheuma - Homöopathische Arzneien in der Praxis
CH-292
Rheuma - Homöopathische Arzneien in der Praxis
ab 39,00 € *
CH-292
Homöopathie und Psyche. Wie finden wir den roten Faden?
CH-2181
Homöopathie und Psyche. Wie finden wir den roten Faden?
ab 24,00 € * 29,00 € (Regulärer Preis)
CH-2181
Skorpione, Spinnen & Insekten. Die wichtigsten homöopathischen Gliederfüßer
SO-258-CD
Skorpione, Spinnen & Insekten. Die wichtigsten homöopathischen Gliederfüßer
ab 19,90 € * 28,00 € (Regulärer Preis)
SO-258-CD
Angststörungen und Panikattacken. Einführung in die homöopathische Behandlung.
LF-2162-CD
Angststörungen und Panikattacken. Einführung in die homöopathische Behandlung.
ab 14,00 € * 16,00 € (Regulärer Preis)
LF-2162-CD
Bedeutung der Homöopathie bei schweren psychiatrischen Pathologien
DZ-215-40
Bedeutung der Homöopathie bei schweren psychiatrischen Pathologien
15,00 € * 16,80 € (Regulärer Preis)
DZ-215-40
NEU
Niere. Burnett trifft Hahnemann. Organotrope Mittel in der homöopathischen Behandlung
HS-213
Niere. Burnett trifft Hahnemann. Organotrope Mittel in der homöopathischen Behandlung
ab 19,00 € *
HS-213
NEU
Leber. Burnett trifft Hahnemann. Organotrope Mittel in der homöopathischen Behandlung
HS-212
Leber. Burnett trifft Hahnemann. Organotrope Mittel in der homöopathischen Behandlung
ab 19,00 € *
HS-212
NEU
Chronische Krankheiten, Erreger und Homöopathie. Kampf gegen Mikroben oder Stärkung des Milieus? Ein notwendiger Paradigmenwechsel in der Medizin
GS-212
Chronische Krankheiten, Erreger und Homöopathie. Kampf gegen Mikroben oder Stärkung des Milieus? Ein notwendiger Paradigmenwechsel in der Medizin
ab 29,00 € *
GS-212
Meeresarzneien. Natrium muriaticum, Calcium carbonicum, Sepia, Spongia, Corallium rubrum, Ambra, Aqua marina, Oleum jecoris, Asterias rubens u. a.
GB-2192
Meeresarzneien. Natrium muriaticum, Calcium carbonicum, Sepia, Spongia, Corallium rubrum, Ambra, Aqua marina, Oleum jecoris, Asterias rubens u. a.
57,00 € *
GB-2192
Agraulis vanillae. Alles ist Schwarz. Aus der Trauer zurück ins Leben.
HT-607
Agraulis vanillae. Alles ist Schwarz. Aus der Trauer zurück ins Leben.
6,90 € * 8,90 € (Regulärer Preis)
HT-607
Schlüsselsymptome. Mittelwahl anhand sonderlicher Symptome, Leitsymptome und Rubriken
GB-2191
Schlüsselsymptome. Mittelwahl anhand sonderlicher Symptome, Leitsymptome und Rubriken
29,00 € * 35,00 € (Regulärer Preis)
GB-2191
Raucherentwöhnung. Mit pflanzlicher Unterstützung
PF-107
Raucherentwöhnung. Mit pflanzlicher Unterstützung
ab 12,90 € *
PF-107
Die Regulationsstarre und ihre homöopathische Behandlung
FR-2507
Die Regulationsstarre und ihre homöopathische Behandlung
ab 9,90 € * 13,00 € (Regulärer Preis)
FR-2507
Materia Medica und Differenzialdiagnose. Natrium mur., Calcium carb. & ähnliche Arzneien. Arzneierkennung an Fällen
DD-2191
Materia Medica und Differenzialdiagnose. Natrium mur., Calcium carb. & ähnliche Arzneien. Arzneierkennung an Fällen
ab 74,00 € * 99,00 € (Regulärer Preis)
DD-2191
Lernen - ein kreativer Prozess. Wie mache ich Fremdes zum Eigenen? Helleborus, Ferrum met., Barium carb., Lac caninum
SO-274-CD
Lernen - ein kreativer Prozess. Wie mache ich Fremdes zum Eigenen? Helleborus, Ferrum met., Barium carb., Lac caninum
ab 19,00 € * 24,00 € (Regulärer Preis)
SO-274-CD
Carbo vegetabilis. Leben auf Sparflamme
BO-8827
Carbo vegetabilis. Leben auf Sparflamme
ab 8,90 € * 11,90 € (Regulärer Preis)
BO-8827
Psychotraumatologie und Homöopathie. Traumafolgen-Behandlung im Spiegel homöopathischer Arzneien
FF-2183
Psychotraumatologie und Homöopathie. Traumafolgen-Behandlung im Spiegel homöopathischer Arzneien
ab 24,00 € * 29,00 € (Regulärer Preis)
FF-2183
Neurologische Fälle. Homöopathische Fallanalyse mit klassischen und modernen Methoden
ME-2182
Neurologische Fälle. Homöopathische Fallanalyse mit klassischen und modernen Methoden
ab 37,00 € * 45,00 € (Regulärer Preis)
ME-2182
Homöopathische Fernbehandlung im Orient. Terror, Vertriebene und Opium
HT-589
Homöopathische Fernbehandlung im Orient. Terror, Vertriebene und Opium
8,60 € *
HT-589
Die homöopathische Behandlung von "Verrückten". Praxiserfahrungen im Umgang mit psychiatrischen Patient*innen
HT-588
Die homöopathische Behandlung von "Verrückten". Praxiserfahrungen im Umgang mit psychiatrischen Patient*innen
8,00 € * 9,50 € (Regulärer Preis)
HT-588
Der gesellschaftliche Nutzen individueller Störungen. An Beispielen großer Persönlichkeiten und Arzneien (Lycopodium, Arsen, Nux vom., Phosphor)
HT-582
Der gesellschaftliche Nutzen individueller Störungen. An Beispielen großer Persönlichkeiten und Arzneien (Lycopodium, Arsen, Nux vom., Phosphor)
9,80 € *
HT-582
Erfahrungen bei meinen Krebspatienten - Frustrationen und Erfolge. Die homöopathische Behandlung von Krebs und anderen schweren Pathologien
AC-2182
Erfahrungen bei meinen Krebspatienten - Frustrationen und Erfolge. Die homöopathische Behandlung von Krebs und anderen schweren Pathologien
ab 19,00 € * 32,00 € (Regulärer Preis)
AC-2182
Feuer, Schwert und Schmiedehammer. Die Metalle als homöopathische Arzneien
TQ-2182
Feuer, Schwert und Schmiedehammer. Die Metalle als homöopathische Arzneien
13,00 € *
TQ-2182